finanzen.net

SIXT (723132/723133) - ewiges Wachstum?

Seite 1 von 48
neuester Beitrag: 06.02.19 20:22
eröffnet am: 12.05.06 10:13 von: biergott Anzahl Beiträge: 1195
neuester Beitrag: 06.02.19 20:22 von: HamBurch Leser gesamt: 302044
davon Heute: 39
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48   

12.05.06 10:13
20

39701 Postings, 4714 Tage biergottSIXT (723132/723133) - ewiges Wachstum?

so, nach gut 100 postings hat "Sixt- was meint ihr dazu?" ausgedient. Deshalb der neue Thread mit der Frage nach ewigem Wachstum.
Sixt ist die letzten Jahre unglaublich dynamisch gewachsen. Nichtzuletzt haben die Quartalszahlen von vor paar Tagen diesen Trend mehr als bestätigt. Deshalb wähle ich diese Meldung als Startposting und habe meine nachfolgenden postings aus dem anderen Thread nochmal mit rangehangen. Ich hoffe, das sich noch paar Investierte/Interessierte mit beteiligen!




   88. HAMMER diese Zahlen!   biergott   04.05.06 16:35  

Sixt-Konzern kann EBT im ersten Quartal 2006 mehr als verdreifachen

Sixt Aktiengesellschaft / Vorläufiges Ergebnis

Anzeige:


04.05.2006

Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Pullach, 4. Mai 2006 - Die Geschäftsentwicklung des Sixt-Konzerns hat im

ersten Quartal 2006 nach ersten, vorläufigen Berechnungen erheblich über

den Erwartungen des Vorstands gelegen. Trotz des sehr strengen Winters

konnte in den ersten drei Monaten, die im üblichen saisonalen Verlauf ein

schwächeres Quartal sind, das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von rund 9

Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf ca. 33 Mio. Euro mehr als

verdreifacht werden. Zu dem Ergebnissprung trug insbesondere ein anhaltend

starkes Inlandsgeschäft im Geschäftsbereich Autovermietung bei.

Der operative Konzernumsatz aus Vermiet- und Leasinggeschäften erhöhte sich

im ersten Quartal 2006 von 238 Mio. Euro um ca. 19 % auf rund 283 Mio.

Euro. Der gesamte Konzernumsatz, der zusätzlich die Erlöse aus dem Verkauf

gebrauchter Leasingfahrzeuge umfasst, stieg von 307 Mio. Euro um knapp 24 %

auf rund 379 Mio. Euro.



Der endgültige Quartalsabschluss wird wie angekündigt am 18. Mai 2006

veröffentlicht.

Kontakt:

Frank Elsner

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH,

Tel.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 0

Fax.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 29

DGAP 04.05.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: Sixt Aktiengesellschaft

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach Deutschland

Telefon: +49 - (0)5404 9192-0

Fax: +49 - (0)5404 9192-29

Email: office@elsner-kommunikation.de

WWW: www.elsner-kommunikation.de

ISIN: DE0007231326

WKN: 723132

Indizes: SDAX

Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;

Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hannover, Düsseldorf, Hamburg,

Stuttgart; Auslandsbörse(n) London

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


   89. schon +3% seit der meldung! o. T.   biergott   04.05.06 17:31  




   90. vz auf 6-jahres-hoch!   biergott   05.05.06 09:32  

weitere 3% im plus bei 30,69! Wenn nun noch bissl umsatz kommt...!!!!  :)    


   91. is euch sixt zu langweilig??   biergott   05.05.06 10:36  

glaub das gegenteil ist eher der fall!

guggt sie euch doch einfach mal an...
Werd am WE die zahlen mal genauer analysieren und die prognosen anpassen.

die vz´s aktuell: 31,85 euro, +7,8%    


   92. vz´s +10,7% heut   biergott   05.05.06 11:57  

bei 32,79 euro.

bin im august ´05 eingestiegen bei 17,85 euro und steuer jetzt so langsam auf den verdoppler zu. hätt ich nie im leben erwartet, sollte eigentlich ne depotstabilisierung und ein divi-bringer sein. aber so hab ich natürlich nix dagegen!

 

   93. grundlegende neubewertung heut, plus 16%   biergott   05.05.06 16:45  

und das unter riesen umsätzen! echter wahnsinn!!!!




   94. echter rekordtag....   biergott   06.05.06 10:07  

bei den Stämmen. Höchstes Volumen mit über 282k Stücken und das bei nem Durchschnittspreis von vielleicht 45 Euro. Echt krass. Und eine 1a-bullische Kerze hingelegt. 17% plus. Komm gar net drüber weg.

Charti´s: Wie sind die beiden Gap´s bei 27 und 33 Euro zu werten? Ausbruchsgaps gehen doch in Ordnung, oder? Zumal Sixt bei diesen Fundamentals kaum mehr in diesen Bereich zurückfallen kann.

So nun noch der Chart zum Träumen...




   95. analyse   biergott   07.05.06 20:29  

so, nun ne kleine Zahlenanalyse.
(Umsatz bezieht sich auf Leasing und Vermietgeschäft)

      Q1 2004   2004 gesamt  Q1 2005    2005 gesamt     Q1 2006   2006??          

Umsatz   209,4       927,4      239,5         1080          283     1250??
EBT       2,1         42,6        7,0          91            33      180??
Erg/Akt                1,07                    2,47                 4,80??

denke recht optimistisch, aber das kann man nach diesem Wahnsinnsquartal auch sein! Diese Dynamik ist so überragend. Vorallem das starke anziehen des Inlandsgeschäfts ist super positiv! Selbst wenn das Ergebnis/Aktie "nur" auf 4 Euro steigt, liegt das 2006er KGV der Stämme im Moment bei 12 und der Vorzüge bei knapp 9!!!

Kursziel Stämme auf 6 Monate: 65 Euro
Kursziel Vorzüge auf 6 Monate: 47 Euro

Desweiteren gehe ich stark von ner ordentlichen Dividenerhöhung für 2006 aus. Ich rechne mit 1,50 Euro. Anfang Juni gibts ja erstmal die 2005er ausgezahlt. Mit 0,62 für die Stämme und 0,82 für die Vorzüge. Von der Rendite nun schon net mehr so der Bringer, aber nach dem Kursanstieg geht das voll in Ordnung!!!  :)
 
   96. super,   biergott   07.05.06 20:49  

hats ja meine tabelle toll verschoben. noch ein versuch:



   97. erste analystenstimmen nach Q1!   biergott   09.05.06 15:22  

was mir schleierhaft is: erst schreibt er, sixt kann ergebnisseitig zum umsatz deutschlich überproportional wachsen, denkt aber, das es in zukunft nicht mehr so sein wird... sehr komisch! :)


Der Analyst von M.M. Warburg & CO, Marc-René Tonn, stuft die Aktie von Sixt (ISIN DE0007231326/ WKN 723132) unverändert mit "kaufen" ein.

Sixt habe in Q1 2006 den operativen Vermiet- und Leasingumsatz trotz widriger Wetterbedingungen (strenger Winter) ggü. dem Vorjahresquartal um 19% auf 283 Mio. Euro gesteigert. Das Vorsteuerergebnis habe von 9 auf 33 Mio. Euro mehr als verdreifacht werden können. Während das Q1 saisonal typischerweise das schwächste Quartal im Jahresverlauf markiere, habe der Konzern damit bereits ein Drittel der bisherigen Prognose der Analysten für das EBT in 2006 (101 Mio. Euro) erreicht. Zwar dürfte das Ergebnis durch positive Effekte aus der Marktbewertung von Zinsderivaten gestützt worden sein (besseres Finanzergebnis), Sixt habe jedoch eine deutliche Verbesserung des EBIT als wesentlichen Treiber angegeben.

Anzeige:


Ausgehend von dem sehr starken Geschäftsverlauf in Q1 würden die Wertpapierexperten ihre Prognose für das Vorsteuerergebnis im laufenden Jahr von 101 Mio. Euro auf 124 Mio. Euro erhöhen. Ihre EPS-Schätzungen hätten sie entsprechend angehoben. Details zu den Q1-Zahlen werde der Konzern am 18. Mai veröffentlichen. Nach Meinung der Analysten sei das Q1 dennoch ein Indiz dafür, dass der Konzern das operative Wachstum in deutlich überproportional steigende Erträge umwandeln könne. Profitiert haben dürfte Sixt dabei von Preiserhöhungen im Vermietgeschäft, denen nur unterdurchschnittliche Kostenerhöhungen (Fuhrpark) gegenübergestanden hätten. Für die kommenden Jahre unterstelle man weiterhin, dass Sixt das Ergebnis nur noch im Rahmen des Umsatzwachstums ausweiten könne.

Die Analysten von M.M. Warburg & CO bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Sixt-Aktie und passen ihr Kursziel von 42 auf 52 Euro an.      

   98. KE! wer kann das beurteilen?   biergott   10.05.06 09:07  

Sixt erhöht Grundkapital durch Ausgabe von Vorzugsaktien

Sixt Aktiengesellschaft / Kapitalerhöhung

Anzeige:


10.05.2006

Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Pullach, 10. Mai 2006 - Der Vorstand der Sixt AG hat mit Zustimmung des

Aufsichtsrats heute morgen beschlossen, unter teilweiser Ausnutzung des

genehmigten Kapitals das Grundkapital der Gesellschaft zu erhöhen.

Vorgesehen ist die Ausgabe gegen Bareinlage von bis zu 2.238.250 neuen, auf

den Inhaber lautenden Vorzugsaktien ohne Nennbetrag mit einem anteiligen

Betrag am Grundkapital von 2,56 Euro je Aktie und mit voller

Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2005. Die Sixt AG nutzt für die

Kapitalmaßnahme eine entsprechende Ermächtigung der ordentlichen

Hauptversammlung vom 13. August 2003.

Die Aktien werden heute von der Commerzbank AG im Rahmen einer

internationalen Privatplatzierung institutionellen Anlegern in Deutschland

und in anderen europäischen Ländern zu einem Preis nahe am Börsenkurs

angeboten. Das Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Die neuen

Vorzugsaktien sollen zum Amtlichen Markt der Börsen Frankfurt am Main und

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


München zugelassen werden. Die Einbeziehung in die bestehende

Preisfeststellung ist für den 16. Mai 2006 vorgesehen.

Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich durch die Transaktion von

57.816.320 Euro um bis zu 5.729.920 Euro auf bis zu 63.546.240 Euro (max.

9,9 %), eingeteilt in dann 16.472.200 Stammaktien (Stückaktien) und bis zu

8.350.550 auf den Inhaber lautende stimmrechtslose Vorzugsaktien

(Stückaktien). Durch die Kapitalmaßnahme erhöht sich die Anzahl der

Vorzugsaktien um maximal 36,6 %.

Mit der Kapitalerhöhung nutzt die Sixt AG das allgemein positive Umfeld an

den Aktienmärkten und das gestiegene Interesse gerade von internationalen

Investoren an Mobilitätswerten. Mit Blick auf das geplante internationale

Wachstum des Konzerns soll das Eigenkapital der Gesellschaft gestärkt

werden.

Kontakt:

Frank Elsner

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH,

Tel.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 0

Fax.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 29

DGAP 10.05.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: Sixt Aktiengesellschaft

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach Deutschland

Telefon: +49 - (0)5404 9192-0

Fax: +49 - (0)5404 9192-29

Email: office@elsner-kommunikation.de

WWW: www.elsner-kommunikation.de

ISIN: DE0007231326

WKN: 723132

Indizes: SDAX

Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;

Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hannover, Düsseldorf, Hamburg,

Stuttgart; Auslandsbörse(n) London

Ende der Mitteilung DGAP News-Service



   99. und schwupps mal schnell   biergott   10.05.06 13:38  

ne kapitalerhöhung platziert. ohne das der kurs, außer kurz zu beginn des tages, darunter gelitten hat. echt krass.... denke das sixt nun bald den nächsten anlauf richtung einer übernahme geht!



Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Pullach, 10. Mai 2006 - Die heute von der Sixt AG angekündigte

Kapitalerhöhung wurde innerhalb weniger Stunden vollständig platziert.

Insgesamt wurden 2.238.250 Stück neue, auf den Inhaber lautende

Vorzugsaktien (Stückaktien) zum Ausgabebetrag von 33,50 Euro je Aktie unter

Ausschluss des Bezugrechtes erfolgreich bei institutionellen Investoren

platziert.

Der Gesellschaft flossen brutto insgesamt 74.981.375 Mio. Euro zu. Das

Grundkapital der Gesellschaft wird nach Eintragung der Kapitalerhöhung im

Handelsregister 63.546.240 Euro betragen und ist dann eingeteilt in

16.472.200 (66,4 %) Stammaktien (Stückaktien) und 8.350.550 (33,6 %) auf

den Inhaber lautende stimmrechtslose Vorzugsaktien (Stückaktien).

Kontakt:

Frank Elsner

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH,

Tel.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 0

Fax.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 29

DGAP 10.05.2006





   100. internationales wachstum   biergott   10.05.06 14:54  

angestrebt... also wie erwartet.


MÜNCHEN (dpa-AFX) - Deutschlands größter Autovermieter Sixt  hat die Vorzugsaktien aus einer Kapitalerhöhung am Mittwoch binnen weniger Stunden platziert. Insgesamt hätten rund 2,24 Millionen Papiere zum Stückpreis von 33,50 Euro den Besitzer gewechselt, teilte das Unternehmen mit. Den Bruttoerlös bezifferte Sixt mit 74,98 Millionen Euro. Käufer seien institutionelle Investoren gewesen.

Mit Blick auf das geplante internationale Wachstum des Konzerns solle mit dem Geld das Eigenkapital der Gesellschaft gestärkt werden, hieß es weiter. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich mit dem Schritt auf rund 63,55 Millionen Euro und ist eingeteilt in 16.472.200 (66,4 Prozent) Stammaktien (Stückaktien) und 8.350.550 (33,6 Prozent) auf den Inhaber lautende stimmrechtslose Vorzugsaktien (Stückaktien).

Der Autovermieter hat im ersten Quartal das Konzernergebnis vor Steuern auf 33 Millionen Euro mehr als verdreifacht. Der operative Umsatz aus dem Vermiet- und Leasinggeschäft wuchs um 19 Prozent auf 238 Millionen Euro./jb/fn      


   101. 100 postings!!   biergott   10.05.06 15:15  

ich danke allen mitwirkenden!!!!!!!!  

weiter so!!!!!!!!   :)

PROST PROST!    


   102. OB   biergott   11.05.06 15:06  

wird besser, verkaufsdruck läßt nach! oben keine großen posis mehr zu sehen bei den vz´s!

        35,50       70  
          35,35       130  
          35,30       75  
          35,16       350  
          35,05       500  
          34,99       500  
          34,95       500  
          34,91       300  
          34,90       161  
          34,70       150  

Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SIX3.aspx[/URL]  

236        34,50    
100        34,43    
125        34,42    
500        34,30    
500        34,05    
Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


1.000        34,04    
500        34,00    
500        33,76    
500        33,75    
500        33,55    

Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
4.461                   1:0,61          2.736



nur bei den stämmen wartet bei 48 ein ganz schöner klopper.


         48,00       5.290  
          47,70       560  
          47,68       500  
          47,55       317  
          47,54       100  
          47,53       95  
          47,50       1.711  
          47,48       220  
          47,44       203  
          47,43       325  

Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SIX2.aspx[/URL]  

334        47,18    
612        47,16    
350        47,15    
20        47,14    
300        46,90    
500        46,86    
500        46,81    
500        46,76    
675        46,50    
500        46,12    

Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
4.291                   1:2,17          9.321


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48   
1169 Postings ausgeblendet.

19.12.18 06:57

3042 Postings, 6766 Tage BiomediWer traut sich an einen Call?

19.12.18 15:58

4 Postings, 466 Tage Robertaich bin jedoch zu früh eingestiegen

obwohl ich Robin´s Hinweis, Rat am 15.11. gelesen hatte.

SIXT - Wichtige Unterstützung voraus
19.12.18, 14:24 GodmodeTrader
Sixt SE - WKN: 723132 - ISIN: DE0007231326 - Kurs: 68,750 ? (XETRA)

Zuletzt wurde bei Kursen um 80,00 EUR auf eine Erholungsbewegung bis 94,00 EUR spekuliert. Nach einem Kursgewinn von rund 10 Prozent übernahmen jedoch wieder die Bären das Kommando bei der Sixt-Aktie und drückten die Wertpapiere auf neue Jahrestiefststände zurück.

Mit dem Bruch der 77,00 EUR-Marke wurde das alternative Szenario aus der letzten Chartbesprechung aktiviert. Das daraus resultierende Korrekturziel wurde mit Kursen unter der 70,00 EUR-Marke bereits erreicht.

Bei 66,00 EUR trifft der Titel auf den EMA200 im Wochenchart. Es wird mit einer bullischen Reaktion in den nächsten Wochen gerechnet.

 

19.12.18 19:19

229 Postings, 415 Tage Ghost0012Frage

Ich habe gestern nachgekauft weil ich den Ausblick positiv sehe und die Aktie langsam doch abverkauft sein sollte. Mein wichtigster Grund hier dabei zu sein war die gute Dividende. Allerdings habe ich mitbekommen, dass die Dividende gesenkt werden soll. Weiß jemand was. Solange die Dividende 3-5% im Jahr ist, wäre ich ja schon zufrieden.  

20.12.18 05:45
1

3401 Postings, 3624 Tage Diskussionskultursixt ist sehr

ausschüttungsfreundlich, aber die letzte dividende (4 bzw. 4,02) bestand etwas über die hälfte (2,05 eur) aus einem bonus für den verkaufserlös aus "drive now".
andererseits dürfte im zu ende gehenden geschäftsjahr der gewinn sehr deutlich steigen und damit auch die "basis"-dividende. im moment stehen die VZ bei 48 und wenn man von 2 EUR plus X ausgeht, dann sehe ich nicht schwarz für dich.
es würde mich nicht wundern, wenn die dividende im bereich von 2,50 liegen würde, aber das ist natürlich spekulation und auch letztlich vermutlich davon abhängig, wie man ins neue start startet, das ja aus heutiger sicht wesentlich mehr ungewissheit in sich trägt als zuletzt.  

20.12.18 09:55

48 Postings, 1781 Tage Versuch macht klu.Korrektur???

Also keine Ahnung wie ihr das seht, aber das ist ja schon alles keine Korrektur mehr. Ich versteh es garnicht, wenn trotz positiver Meldungen der Kurs permanent sinkt. Das ist ja momentan bei fast jeder Aktie. Hab schon länger gelesen und bin Anfang 2018 eingestiegen-hab mein Geld halbiert. Also ne Korrektur sind für mich paar Prozente, von mir aus auch bis 20. Aber die Kurse haben sich ja teilweise halbiert!!!! Grauenhaft!
 

20.12.18 11:37

75 Postings, 3595 Tage GöbelmasterGeduld

Langfristig setzt sich der Innere Wert einer Firma immer durch. Seit nicht so ungeduldig, der Erich macht das schon. Seht es doch wie den Wert einer Immobilie, da rechnet auch keiner täglich der Wert aus. Die Dividende ist die Miete, diese steigt schneller als bei Immobilien. Außerdem ist die gemietete Mobilität die Zukunft, wir sprechen uns wieder.  

20.12.18 18:12

229 Postings, 415 Tage Ghost0012Wahnsinn

Wie alle Börsen gleichzeitig in die Knie gehen. Langsam bekomme ich Bammel. Kein Ende in Sicht. Eine einfache Korrektur ist das nicht mehr.  

21.12.18 01:00
4

3401 Postings, 3624 Tage Diskussionskulturin einem bärenmarkt

ist stock-picking nahezu aussichtslos. andererseits steht man ihn, sofern man den rechtzeitigen ausstieg verpasst hat (was ich in diesem fall annehme) nervlich am besten mit aktien von firmen durch, die eine starke marktstellung und ein vertrauenswürdiges management haben.
hier ist vermutlich noch das psychologische problem, dass es immer noch relativ viele anleger gibt, die mit der aktie im plus liegen und da die meisten lieber gewinne als verluste realisieren: ...

auf den kommenden jahren liegt viel ungewissheit: die schröderschen reformen wurden von den merkelkoalitionen gnadenlos verfrühstückt, die lohn- und energiekosten sind massiv angestiegen, viele firmen haben in erwartung endlosen billigen geldes kapazitäten aufgebaut und die moralisten und klimaretter sind meinungsführend, in den eu-parlamenten sogar noch mit legislativen befugnissen, wovon die autolastige deutsche industrie im abgelaufenen jahr schon einiges erfahren hat.

schlimmer können die rahmenbedingungen kaum sein (trump klammere ich mal aus).

nach den ersten verkaufswellen seit frühsommer könnte es schon sein, dass es im januar zu einer stärkeren gegenbewegung kommt. aber mehr klarheit wird man erst haben, wenn sich im april/mai in den quartalsberichten abzeichnet, wie die firmen das alles verkraften, welche firmen anpassungsfähig  und welche geschäftsmodelle robust genug sind.

in den drei sixt-aktien bin ich unverändert investiert, auch wenn ich mich gut erinnere, wie sie 2008/09 als konjunktursensible firma schrecklich unter die räder kamen.

von daher habe ich viel geduld mit evtl. nachkäufen.  

26.12.18 08:48

579 Postings, 3570 Tage kbvlerProblem bei Autovermietern

ist, das in den Indutrienationen zuviele Autos finanziet sind. Das ganze Modell rechnet sich nur, wenn die Gebrauchtwagenpreise stabil sind. Habe privat einen Kleinwagen gebraucht und konnte einen neuen Polo für 9000 Euro in Deutschland kaufen beim Händler. Hatte noch einen alten Diesel Caddy mit einem Realwert von 300 Euro. Durch 4000 Euro Prämie GW +direkten Nachlass war ich effektiv bei über 30% für einen Polo der erst seit 1 Jahr vom Band läuft. Wie soll da Sixt und CO ihre 6-12 Monatsautos verkaufen? Sixt hat auch keine hohe EK Quote und hohe Verbindlichkeiten - bei Zinsanstieg belastet das auch. Davon ab sind 2 ,50 Euro Operativer Gewinn bei guter Konjukturlage keine Begründung für mich eine Aktie zu 80 oder 90 Euro zu kaufen. Somit ist für mich ein Kurs unter 50 Euro nichts unerwartetes.  

26.12.18 22:57

13 Postings, 1672 Tage reckonerRe

Hallo,

>>>Durch 4000 Euro Prämie GW +direkten Nachlass war ich effektiv bei über 30% für einen Polo der erst seit 1 Jahr vom Band läuft. Wie soll da Sixt und CO ihre 6-12 Monatsautos verkaufen?

Ganz einfach: Sixt bekommt natürlich etwas mehr Rabatt als du.

Ansonsten stimme ich dir aber zu, 2018 sehe ich eher als Blase und nun sind wir langsam wieder im seriösen Bereich.

Stefan
 

27.12.18 18:26

7 Postings, 955 Tage rulez09operativer Gewinn

wie kommst du auf 2,5 Euro/ Aktie operativer Gewinn?

Danke.  

27.12.18 18:41
2

3401 Postings, 3624 Tage Diskussionskulturrichtige WKN

wenn ich eure letzten beiden beiträge sehe, frage ich mich, ob ihr wirklich in dem thread gepostet habt, zu dem ihr etwas beitragen wolltet, denn man kann bei den beiden sixt aktien (st/vz) ja über manches diskutieren, vor allem, ob und wie stark sie in der zukunft durch die konjunktursorgen / rezession beschädigt werden, aber doch wohl kaum über das in 4 tagen zu ende gehende Gj 2018 und über nicht durch rückkaufvereinbarungen gedeckte restwerte. letztere betreffen vor allem die sixt-leasing (und werden dort bisher m.e. top gemanagt) und das sind, bei 40 % die der sixt ag noch zuzurechnen sind, nach minderheiten größenordnungen im niedrigsten zweistelligen millionenbereich gewinnbeitrag. bei der sixt ag (geschäft = autovermietungen, auslandsanteil über 50 %) standen nach 9 monaten aus dem operativen geschäft 285 mio EBT (Gj2017 = EPS 4,09 EUR, EBT = 287 Mio im GESAMTjahr). die herumgeisternden 2,50 könnten die dividende für dieses geschäftsjahr werden und entsprächen bei den Vz im Moment über 5 % dividendenrendite und wenn (WENN) sie ihre ORGANISCHEN wachstumsziele vor allem in den usa weiterhin fast traumwandlerisch sicher (man vergleiche mal, was andere deutsche firmen im größten markt der welt in den sand gesetzt haben) umsetzen in den kommenden jahren, dann sind das im moment beinahe schon ausverkaufskurse (was in der irrenanstalt börse nicht heißen soll, dass es nicht noch deutlich tiefer gehen kann).  

29.12.18 14:22

1119 Postings, 634 Tage HamBurchUmkehrkerze...

im Sixt-Chart kann zumindestens als positives Zeichen für einen guten Start im kommenden Jahr
gedeutet werden...
Der Abschluß deutet zumindestens in diese Richtung...vorausgesetzt Trump hält seine Finger still und
twittert nicht wieder irgendeinen Blödsinn...

Glück auf und guten Rutsch...nach oben
 

04.01.19 19:22

3042 Postings, 6766 Tage BiomediWird auch Zeit der Abstieg

04.01.19 19:23

3042 Postings, 6766 Tage Biomedi....Anstieg natürlich!...

07.01.19 17:56

3042 Postings, 6766 Tage BiomediKommt ja allmählich wieder

07.01.19 21:12

2953 Postings, 1095 Tage poolbayGibt's dieses

Jahr wieder eine Sonderdivi?  

14.01.19 11:38
1

1119 Postings, 634 Tage HamBurchAbstimmung drückt auf den Kurs...

Am Dienstag wird die Brexit-Abstimmung marktbewegende Auswirkungen haben...Entweder kann man sixt vz noch günstiger nachkaufen oder es wird die Rakete gezündet....Langfristig sollte die Aktie aber wieder in den 70iger-Regionen auftauchen...  

23.01.19 20:04

2697 Postings, 1614 Tage DrZaubrlhrlingnoch nen

Testen der 70 mglwse auch nochmal die 63 Euro Marke?  

24.01.19 11:56

493 Postings, 2231 Tage milkyMorgen wohl

Vorläufige Jahreszahlen?  

24.01.19 13:24

1 Posting, 72 Tage rabujuadhoc

Sixt Leasing SE: Operativer Konzernumsatz des Geschäftsjahres 2018 steigt auf Basis vorläufiger Zahlen um 5,7 Prozent auf 480,5 Mio. Euro - Ergebnisentwicklung im Rahmen der Erwartungen DGAP-Ad-hoc: Sixt Leasing SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis Sixt Leasing SE: Operativer Konzernumsatz des Geschäftsjahres 2018 steigt auf Basis vorläufiger Zahlen um 5,7 Prozent auf 480,5 Mio. Euro - Ergebnisentwicklung im Rahmen der Erwartungen 23.01.2019 / 18:12 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Sixt Leasing SE: Operativer Konzernumsatz des Geschäftsjahres 2018 steigt auf Basis vorläufiger Zahlen um 5,7 Prozent auf 480,5 Mio. Euro - Ergebnisentwicklung im Rahmen der Erwartungen Pullach, 23. Januar 2019 - Nach heute abgeschlossener interner Auswertung vorläufiger Eckdaten für das Geschäftsjahr 2018 erhöhte sich der operative Umsatz des Sixt Leasing-Konzerns um 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 480,5 Mio. Euro (2017: 454,4 Mio. Euro). Bisher war der Vorstand der Sixt Leasing SE von einem leichten Anstieg ausgegangen. Der etwas höher als erwartet ausgefallene Anstieg des operativen Umsatzes ist unter anderem auf erhöhte Erlöse aus weiterverkauften Treibstoffen zurückzuführen. Der Konzernumsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2018 auf 805,8 Mio. Euro (2017: 744,0 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich leicht auf 240,8 Mio. Euro (2017: 234,3 Mio. Euro). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) blieb mit 30,5 Mio. Euro wie erwartet ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres (2017: 29,7 Mio. Euro). Die operative Umsatzrendite betrug 6,4 Prozent und lag damit leicht oberhalb der langfristigen Zielquote von 6,0 Prozent (2017: 6,5 Prozent). Der Vertragsbestand des Sixt Leasing-Konzerns (ohne Franchise- und Kooperationspartner) per 31. Dezember 2018 blieb mit 129.700 Verträgen wie erwartet ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres (31. Dezember 2017: 132.900 Verträge). Im Geschäftsfeld Online Retail wurden im Geschäftsjahr 2018 knapp über 10.000 Neuverträge abgeschlossen (2017: rund 12.000 Neuverträge bereinigt um die Vertragsabschlüsse aus der 1&1-Kampagne). Die Prognose belief sich auf 10.000-12.000 Neuverträge. Damit betrug der Vertragsbestand des Geschäftsfelds Online Retail per 31. Dezember 2018 insgesamt 44.700 Verträge (31. Dezember 2017: 45.400 Verträge). Im Geschäftsfeld Flottenleasing reduzierte sich der Vertragsbestand per 31. Dezember 2018 wie erwartet auf 43.000 Verträge (31. Dezember 2017: 48.100 Verträge). Der Vertragsbestand des Geschäftsbereichs Flottenmanagement entwickelte sich aufgrund eines starken vierten Quartals besser als erwartet und legte gegenüber dem Vorjahr um 6,6 Prozent auf 42.000 Verträge zu (31. Dezember 2017: 39.400 Verträge). Die Gesellschaft hatte hier lediglich eine leichte Steigerung erwartet.  

25.01.19 09:33

493 Postings, 2231 Tage milkyNicht viel los heute morgen

Üblicherweise kommt der vorläufige Jahresbericht einen Tag nach Sixt Leasing, also heute.  

29.01.19 02:00

25 Postings, 250 Tage mrsteiniKeine Zahlen

Bisher. Kursverlauf euch sehr träge bzw langweilig...  

06.02.19 12:01

216 Postings, 666 Tage SMARTDRAGONnix langweilig,

geht ab!

Besondere Gründe evtl. Marktdynamik/ Rebound zur 200 Tagelinie +- 60 Euro.

so long smartdrago  

06.02.19 20:22

1119 Postings, 634 Tage HamBurch...könnte ein echter Top-pick 2019 werden

...von lange Weile keine Spur...Die Aktie macht einfach (immer wieder) Laune...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Airbus SE (ex EADS)938914
Siemens AG723610