Ablynx - Nanobodies, klein aber oho!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 02:55
eröffnet am: 07.03.15 19:23 von: Biotech4u Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 25.04.21 02:55 von: Lisarqasa Leser gesamt: 4465
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

07.03.15 19:23
3

216 Postings, 2981 Tage Biotech4uAblynx - Nanobodies, klein aber oho!!

09.03.15 14:23
2

216 Postings, 2981 Tage Biotech4uNanobodies - klein aber oho!

Zum Unternehmen - ein paar Fakten:
- kommt aus Belgien,  Ghent, und hat mehr als 300 Mitarbeiter
- > 500 Patente bzw. beantragte Patente zum Thema Nanobodies®
- >30 Programme –  sechs befinden sich in der Klinik
- >10 neue klinische Programme werden innerhalb der nächsten 3 Jahre erwartet
- Kooperationen mit AbbVie, Boehringer Ingelheim, Eddingpharm, Merck & Co,
Merck Serono and Novartis
- >€200M liquide Mittel Ende 2014

Was macht Nanobodies interessant?
Sie sind Analoga der bekannten Antikörper, die heute von vielen Biotechs / Pharmaunternehmen
entwickelt und hergestellt werden, aber es gibt ein paar Unterschiede:
- sie kommen in Tieren, sog. Llamas vor
- sind deutlich kleiner mit 15-75 kDa als konventionelle mAb mit 150 kDa
- Halbwertszeit kann beliebig eingestellt werden
- können auch bi- bzw. multi-spezifisch wirken
- haben daher ein breiteres Anwendungsspektrum als konventionelle mAb

Zur Pipeline:
- Ablynx hat zwei eigene Nanobodies in der Entwicklung:
(i) Caplacizumab (vWF) in der Indikation Thrombotic thrombocytopenic Purpura, als First-in-class orphan drug, Phase II startet Mitte 2015, Resultate werden Ende 2017 erwartet; Phase II Daten erreichten
sowohl prim. / sek. Endpunkte bzgl. Wirksamkeit und Safety;
Marktpotential / Peak Sales wird auf €300-400 Million geschätzt

(ii) ALX-0171 (RSV) in der Indikation Respiratory syncytial Virus infection; Proof- of- concept startete
in 12/2014, Ergebnisse werden in Q3 /2015 erwartet; keine adäquate Behandlung zur Zeit verfügbar
Potential RSV Infektionen in Kindern zu behandeln: ~300,000 Kinder/Jahr in den 7 größten Märkten;

Mit Partner:
(iii) ALX-0061 – anti-IL-6R (mit AbbVie); $175M upfront nach Vertragsabschluß in Sept. 2013;
$665M pot. Meilensteinzahlungen + zweistellige Lizenzgebühren;
Indikationen sind Systemic Lupus Erythematosus (SLE) und Rheumatoid Arthritis (RA)
Potential: (Ro)Actemra® der einzige, auf dem Markt befindliche IL-6R Blocker) generiert $840MUmsatz  in
2013,  ca. ~$1.5bn werden in 2016 erwartet und ~$4.8bn in 2020
Der SLE Markt wird auf $4bn in 2021 geschätzt.

(iv) Merck - 2 discovery deals: ion channel deal in neurology; immune-onco deal (focus on multispecifics)
with €20M upfront, €10.7M research funding and total potential milestones
of up to €1.7Bn plus royalties

(v) Boehringer Ingelheim - Strategic discovery alliance (8 pre-clinical programmes on-going) – focus on bispecifics

(vi) Merck Soreno - 4 deals – various programmes on-going in immunology (1 Phase Ib), neurology and
osteoarthritis

(vii) EddingPharm - 2 licensing deals in Greater China for ALX-0141 (anti-RANKL) in bone disorders and
ozoralizumab (anti-TNFα) in Inflammation

In Summe verfügt das Unternehmen über eine sehr interessante Technologie mit einer recht großen Pipeline, die jedoch noch in einem frühen Stadium ist. Die vielen Partnerschaften zeugen jedoch auch vom
Interesse großer Pharmas und bestätigen damit auch das Potential der Technologie.

Die Aktie gehört auf eine Biotech-Watchlist und sollte eng verfolgt werden. Sind die eigenen Programme erfolgreich, wären diese Wert schaffend für Ablynx und würden den Aktienkurs beflügeln.

Ablynx ist auch in den USA notiert, was bedeutet, dass auch die Amis einen Blick auf die Fortschritte der Pipeline werden und in den USA werden Biotechs, wenn sie vielversprechend schnell sehr viel höher bewertet.  


 

02.04.15 13:32

357 Postings, 4080 Tage Tribalista@BioTec4u

Bin erst eben auf ABlynx durch deinen Thread aufmerksam geworden. Danke dafür!

Liest sich irgendwie, wie MOR vor 12 Jahren, oder was sind die Unterschiede?

Ach, was war eigentlich mit dem Aktienkurs Anfang März los? Habe keine News gefunden (suche aber noch).  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln