finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 266
neuester Beitrag: 28.01.20 11:31
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 6636
neuester Beitrag: 28.01.20 11:31 von: JR72 Leser gesamt: 1506241
davon Heute: 1494
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   

23.01.14 13:48
36

1008801 Postings, 3640 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   
6610 Postings ausgeblendet.

27.01.20 09:49
5

361 Postings, 3778 Tage Digit2kGute Laune Montag

....also pro Escrow eine Coop - Aktie und dann ein ordentliches Angebot (basis 8$ + 11J. + ungereimtheiten) von irgendwie 15$+ und ich wäre zufrieden.

...

meine "Zahl" für die wamuq escrows sind 21$/ share !!!
recherche...fb gruppen.

Hehe, Ihr seid so geil.., wer bietet mehr?

Soll mir recht sein aber bis dahin ist es noch ein schwieriger und langer Weg befürchte ich.

Ich drück uns allen die Daumen das wir annähernd  an solche Summen rankommen.


-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.
Member of UNITED International

27.01.20 12:22
13

1247 Postings, 3414 Tage Planetpaprikamineral rights Garry Denke und WMB

MINERAL RIGHTS     "the right to extract minerals from a piece of land"

Übrigens recht einmalig, Individuuen und Firmen solche Rechte zu gewähren, weltweit.
Heißt nix anderes wie : findest Du in den USA Öl, Gold, etc auf Deinem Land, bist Du reich.
Wohnst z.B. nebenan in Mexico, Pech gehabt (Staat).

WER IST GARRY DENKE ?
Aus 2008:  U. S. District Court for the Northern District of Texas barred "Garry
W. Denke, Individually, and Denoco Inc." in the 97th District Court
from revealing details ("Joint and Mutual Release"), the Order of
Dismissal signed."
Also scheinbar der Inhaber einer kleinen oil-company, der Stress mit dem Staat hatte...


Bis auf  "Garry Denke", der sich auch schon mit dem "scrivener error" auf Yahoo damals beschäftigte
( aber aufgrund seiner Verschwiegenheitspflicht ? keine Antworten gab )und "Dmd"
hatte kaum einer diese derart hohen genannten Werte permanent auf dem Schirm,
für die lt. P&A ( es soll angeblich einen wesentlich umfangreicheren nicht öffentlichen Verkaufsvertrag geben.....) zwischen FDIC-JPM.......für WMB ......BOOK VALUE bezahlt werden muß(te).

Entweder muß, d.h. die massiven Kapitalerhöhungen sind auch "uns" geschuldet
oder mußte, und die Gelder liegen (noch) schon bereit, für eine Auszahlung an "uns".

Dabei hat JPM nicht alle WMB Fillialen und nicht alle WMBfs Büros übernommen, ein Teil der Ostküstenpräsenz ging an eine andere Bank , Citi ? Auch hat JPM nicht alle WMB Filialen Gebäude/Grund gekauft, da oftmals geleast von WMB. Daher hat
JPM a) das Recht auf Kündigung oder Neuverhandlung der Leasingverträge erhalten und
b) eine Ausnahmegenehmigung wegen der zahlreichen Konzentration JPM Banken-präsenz


SCHEDULE 3.2 - Purchase Price of Assets 2008 :
       (a)§ cash and receivables from depository Book Value institutions, including cash items in the process of collection, plus interest thereon:
securities (exclusive of
       (b)§ the capital stock of Market Value Acquired Subsidiares), plus interest
thereon:

       (c)§ federal funds sold and repurchase Book Value agreements, if any, including interest thereon:
       (d)§ Loans: Book Value
       (e)§OTHER REAL ESTATE: Book Value
       (f)§ credit card business, if any, including all Book Value outstanding extensions of credit:
       (g)§ Safe Deposit Boxes and related business, safekeeping business and trust business, if Book Value any:
       (h)§ Records and other documents: Book Value
       (i)§ capital stock of any Acquired Subsidiares: Book Value
       (j)§ amounts owed to the Failed Ban by any Book Value Acquired Subsidiar:
usw.

OTHER REAL ESTATE Erklärung, ebenfalls aus dem Übernahmevertrag 2008:

"Other Real Estate" means all interests in real estate (other than Ban Premises and Fixtures),
INCLUDING BUT NOT LIMITED TO  MINERAL RIGHTS, leasehold rights, condominium and cooperative interests, air rights and development rights that are owned by the Failed Ban.

"Sonstige Immobilien" bedeutet alle Anteile an Immobilien (außer Ban-Gebäude und Einrichtungen), einschließlich, aber nicht beschränkt auf MINERALRECHTE, Pachtrechte, Eigentums- und Genossenschaftsanteile, Luftrechte und Entwicklungsrechte, die sich IM BESITZ DES gescheiterten Verbots befinden."


WAS IST BOOK VALUE ?

Der Buchwert bezieht sich auf den Gesamtbetrag, den ein Unternehmen wert wäre, wenn es seine Vermögenswerte liquidieren und alle seine Verbindlichkeiten zurückzahlen würde.
Der Buchwert kann auch den Wert eines bestimmten Vermögenswertes in der Bilanz des Unternehmens nach Berücksichtigung der kumulierten Abschreibungen darstellen.
Oder so:
Buchwert ist im Rechnungswesen der Wert, mit dem ein Wirtschaftsgut zum Bilanzstichtag in der Bilanz aktiviert oder als Kapitalposition passiviert ist. Der Buchwert ist somit nicht unbedingt der Wert, der beim Verkauf des Gutes als Erlös zu erzielen wäre.


Euer mineral rights Fazit ?  

Meiner: so lange wir nicht wissen, was W M I gehörte an Gebäuden, Land und Schürfrechten
( wer hat Lust aus 2007 WMI und WMB Steuerangaben zu Immobilien/Schürfrechten zu vergleichen )
sind diese mineral rights ein großes großes Fragezeichen für mich. Und da wir nur einen Teil der Verkaufswahrheit kennen, nicht herauszufinden. Mal wieder.... :-)
 

27.01.20 12:52
7

225 Postings, 3839 Tage Ernie0815Status of Washington Mutual Bank Receivership

Schöne Zusammenfassung der WAMU-Geschichte mit diversen Links zu begleitenden Dokumenten:

https://www.fdic.gov/bank/individual/failed/wamu-settlement.html
-----------
Alles nur meine Meinung! Keine Kaufempfehlung!

27.01.20 12:55
11

1247 Postings, 3414 Tage Planetpaprika1,9 MRD cash zahlte JPM

als initial payment plus WMB Schulden ( plus Einlagen sozusagen, buchhaltungstechnisch zumindestens) an die 260 Mrd. $$ ( wobei die Kundeneinlagen einer Bank natürlich irgendwo liegen und JPM diese nicht wirklich "bezahlen" mußte, aber als Schulden in der Bilanz auftauchen ).

WAMU kaufte im Dezember 2001 für 1,9 MRD cash lediglich eine kleine HomeSide Lending, Inc.
von der  National Australia Bank.....

The agreement did not include the mortgage servicing rights and related financial hedges for the business.( Das kennen wir doch..... )
The acquisition was completed in March 2002.
In August 2002, WaMu announced the pending acquisition OF THE REST of HomeSide THAT INCLUDED the mortgage servicing rights on a MORTGAGE PORTFOLIO worth ABOUT $131 billion
...... for $1.3 billion in cash and the assumption of $735 million in debt........

Nur mal, um die Verhältnisse       portfolio service rights      vs.      Kaufpreis     aufzuzeigen.
Meiner Meinung nach ist es sehr gefährlich, mit dem Argument "Recht", "Gerechtigkeit" eine dreistellige Dollarsumme hier zurückkommen zu sehen.
Ich behaupte, wir können froh sein, wenn es 32-8 werden und dabei bleibe ich auch.  

27.01.20 13:00
5

1247 Postings, 3414 Tage Planetpaprika24 MRD $$ Recovery für alle P und U ?

PP = Millionär....  :-)
 

27.01.20 13:05
6

992 Postings, 3672 Tage ChangNoiPP

Nicht nur du :)
Ich kenn aber welche die es nicht werden ....  

27.01.20 14:28
11

859 Postings, 3287 Tage copywritesDEE - Commerzbank

zur Info:
Heute Antwort erhalten, dass die Kapitalmaßnahme bis Ende dieser Woche erfolgt, also Zuteilung der WKN A2N7G5 von 1:0,0000744...

BG.copy  

27.01.20 15:40
14

1247 Postings, 3414 Tage PlanetpaprikaKein üblicher Kaufvertrag von WMB

"Das WMB FDIC JPM - P&A war ein völlig EINMALIGES Geschäft.  
Es hatte mehrere einzigartige Bestimmungen, die NOCH NIE in einem früheren P&A gesehen wurden, und einige von ihnen sind seither NIE WIEDER gesehen worden".  
FDIC Lee Van Fleet sagte weiter aus :
"Artikel 2 war völlig anders als alle anderen, die wir vorher oder nachher gemacht haben."

Wigand Deposition: " Die WaMu-Transaktion "war einzigartig, da sie
die sich von den Standardtransaktionen unterscheiden, bei denen NUR IDENTIFIZIERTE Verbindlichkeiten und identifizierte Vermögenswerte auf den Erwerber übergehen".  

Nichtsdestotrotz begannen die Herren Van Fleet und Gearin mit der bereits bestehenden Vorlage der FDIC für eine Gesamtbank-Kauf- und Übernahmevereinbarung, die ursprünglich in der
1990er Jahren durch einen FDIC-Anwalt vorgeschrieben war für alle Transaktionen und

ÄNDERTE die Vorlage auf VERSCHIEDENE Weise für die WaMu Zwangsverwaltungstransaktion.  
Bsp. 901 um 6-7.  Die Vorlage enthielt bereits vorhandene Definitionen
für "Record" und "Accounting Records".....  

Meine Meinung: Daher der scrivener error, der sonst IMMER Pflichtteil eines Kaufvertrages ist.....
vergessen worden, auch zu "ändern" ( ganz wegzulassen). Schw....priester. Aber immerhin hat

die DB  in ihrer Klage sehr wohl angedeutet, daß es unklar ist, welche ABS WAMU, WMB, WMIIC o.a. jeweils zugehörig sind.
Und gegen wen sie klagen sollen. Erst FDIC, die sagten, nene JPM,
die sagten nene, und DB nahm JPM mit in ihre Klage auf.

Und diese DB argumentierte, daß ein Teil WAMU, ein anderer WMB zugehörig sei.
Kurz gesagt. Es gibt bei den asset backed securities und anderen Anlagen immer viele, die unterschiedlich daran verdienen.
Ob Originator, Servicer, Sponsor, Underwriter, o.a. kommen jeweils verschiedene Erträge zusammen.
Und die könnten sich nach 10 Jahren bankruptcy remote Zustand / safe harbor / retained assets
ganz schön addieren....  

27.01.20 18:09
27

1008801 Postings, 3640 Tage unionEines sollte hier allen klar sein...

...der Erste, der hier bei sich ankommende Werte vermeldet...





...muss eine Runde ausgeben...





 

27.01.20 19:38
3

407 Postings, 3400 Tage rezo25Wenn..

dann irgendwann diese Werte bekannt gegeben werden..
Kaum zu glauben nach so vielen Jahren  

27.01.20 19:47
6

1512 Postings, 3539 Tage kapitalerhöhungabgemacht @union

der kelch geht ja gewiss an mir vorbei, so laaaaaaahm a r s . . i g die comdi-schneck-bank ist
 

27.01.20 20:03
3

1450 Postings, 4043 Tage Orakel99@union. Wenn in dieser Art etwas passiert mache

ich den Rest der Woche "blau"  

27.01.20 20:11
4

965 Postings, 3400 Tage Abkassierer12

Jahre Wahnsinnnnn.......  

27.01.20 20:20
3

917 Postings, 4193 Tage wlad1979hab ich etwas verpasst?

und es wird bald was passieren? wäre natürlich geil wenn demnächst, hoffentlich bald, etwas für Uns Positives passieren sollte ;-)  

27.01.20 20:23
3

60 Postings, 3646 Tage rambo33Korrektur...

Zitat union: #6565

"Und derzeit läuft die letzte Aktienverteilung aus einer Reserve der Restabwicklung NUR an die Inhaber der U-Escrows (das ist vorgegeben, weil die Werte, die in der Reserve zurückgehalten wurden nur "Stammaktienwerte" waren). Deswegen sind die Vorzugs-Escrows nicht betroffen und es gibt so auch keine Aktien darüber. Für 13440 bekommt man 1 COOP-Aktie. Hat man weniger, bekommt man nichts, hat man mehr, wird genau verrechnet und die Nachkommastellen der eingebuchten COOP-Aktien werden ausgezahlt."

Ich habe für meine 6  
Angehängte Grafik:
escrow.jpg (verkleinert auf 95%) vergrößern
escrow.jpg

27.01.20 20:26
6

60 Postings, 3646 Tage rambo33nochmal.

Sorry, zu früh enter gedrückt...

Ich habe für meine 6435 Escrows folgendes erhalten:
Also bekommt man auch unter 13440 Escrows etwas, wenn auch keine Coop-Aktie.

 
Angehängte Grafik:
escrow1.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
escrow1.jpg

27.01.20 21:46
11

1247 Postings, 3414 Tage PlanetpaprikaDr. Acharya $$$$ Statement

https://pdfslide.net/documents/...atement-filed-by-dr-sankarshan.html

"as a finance professor with speciality in valuation of latent assets
and of someone who has predicted the finance crisis...."

" I object because the asset value of WMI parent company is significantly more than its liabilities ...."

$  145.000.000.000  (plus.....)  

27.01.20 22:22
2

74 Postings, 2926 Tage X-treme#6628

gib uns die hälfte und ich geh auf Reise - hab zwar nicht all zu viele Escrows aber wenn die Faustregel pro Mrd. 0.21$, dann wär das ne ordentliche Summe. Hoffe einfach, dass bald etwas kommt, bevor einige nichts mehr damit anfangen können.  

27.01.20 22:27
2

257 Postings, 3309 Tage sonifarisDR .Acharia , aus der Internet

SEHR GEWICHTER PROFESSOR
--------------------------------------------------
Biography

Viral V. Acharya is the C.V. Starr Professor of Economics in the Department of Finance at New York University Stern School of Business (NYU-Stern).

Viral was a Deputy Governor at the Reserve Bank of India during 23rd January 2017 to 23rd July 2019 in charge of Monetary Policy, Financial Markets, Financial Stability, and Research. He was the Director of the National Stock Exchange (NSE) of India and the NYU-Stern Initiative on the Study of Indian Capital Markets, a Director of Western Finance Association, and a member of the Economic Advisory Committee of the Financial Industry Regulation Authority (FINRA), International Advisory Board of the Securities and Exchange Board of India (SEBI), Advisory Council of the Bombay (Mumbai) Stock Exchange (BSE) Training Institute, and Academic Research Council Member of the Center for Advanced Financial Research And Learning (CAFRAL, India). He has also been an Academic Advisor to the Federal Reserve Banks of Chicago, Cleveland, New York and Philadelphia and the Board of Governors. In addition, he is a Research Associate of the National Bureau of Economic Research (NBER) in Corporate Finance, a Research Affiliate at the Center for Economic Policy Research (CEPR), and Research Associate of the European Corporate Governance Institute (ECGI).

Viral completed Bachelor of Technology in Computer Science and Engineering from Indian Institute of Technology, Mumbai in 1995 and Ph.D. in Finance from NYU-Stern in 2001. Prior to joining Stern, he was at London Business School (2001-2008), the Academic Director of the Coller Institute of Private Equity at LBS (2007-09) and a Senior Houblon-Normal Research Fellow at the Bank of England (Summer 2008).

Viral?s primary research interest is in theoretical and empirical analysis of systemic risk of the financial sector, its regulation and its genesis in government-induced distortions, an inquiry that cuts across several other strands of research ? credit risk and liquidity risk, their interactions and agency-theoretic foundations, as well as their general equilibrium consequences. He has published articles in the American Economic Review, Journal of Finance, Journal of Financial Economics, Review of Financial Studies, Review of Finance, Journal of Business, Journal of Financial Intermediation, Rand Journal of Economics, Journal of Monetary Economics, Journal of Money, Credit and Banking, and Financial Analysts Journal. He is currently associate editor of the Review of Corporate Finance Studies (RCFS, 2011-) and Review of Finance (2006-), and was an editor of the Journal of Financial Intermediation (2009-12) and associate editor of the Journal of Finance (2011-14).

Viral is the recipient of the Best Paper Award in Corporate Finance - Journal of Financial Economics, 2000, Best Paper Award in Equity Trading - Western Finance Association Meetings, 2003, Outstanding Referee Award for the Review of Financial Studies, 2003, the inaugural Lawrence G. Goldberg Prize for the Best Ph.D. in Financial Intermediation, Best Paper Award in Capital Markets and Asset Pricing - Journal of Financial Economics, 2005 (First Prize) and 2007 (Second Prize), the inaugural Rising Star in Finance (one of four) Award, 2008, European Corporate Governance Institute's Best Paper on Corporate Governance, 2008, Distinguished Referee Award for the Review of Financial Studies, 2009, III Jaime Fernandez de Araoz Award in Corporate Finance, 2009, Viz Risk Management Prize for the Best Paper on Energy Markets, Securities, and Prices at the European Finance Association Meetings, 2009, Excellence in Refereeing Award for the American Economic Review, 2009, 2010, Review of Finance Best Paper Award, 2009, Best Conference Paper Award at the European Finance Association Meetings, 2010, the 2011 Inaugural TCFA (The Chinese Finance Association) Award for the Best Paper on Global Financial Markets, Second Prize for the Cromwell Award 2011, the inaugural Banque de France ? Toulouse School of Economics Junior Prize in Monetary Economics and Finance, 2011, and the National Stock Exchange of India Best Paper Award at the Summer Research Conference of the Center for Analytical Finance at the Indian School of Business, 2012. Recently, he has been awarded the 2017 Alexandre Lamfalussy Senior Research Fellowship of the Bank for International Settlements (BIS).

At Stern, Viral co-edited the books Restoring Financial Stability: How to Repair a Failed System, John Wiley & Sons, March 2009, Regulating Wall Street: The Dodd-Frank Act and the New Architecture of Global Finance, John Wiley & Sons, November 2010, and Dodd-Frank: One Year On, NYU-Stern and CEPR (released on voxeu.org), July 2011. He is also the co-author of the book Guaranteed to Fail: Fannie Mae, Freddie Mac and the Debacle of Mortgage Finance, Princeton University Press, March 2011 and Harper Collins (India), June 2011. He was the current PhD coordinator in the Finance department at Stern.
Research Interests

   Regulation of banks and financial institutions
   Sovereign debt and international finance
   Corporate finance
   Credit risk and valuation of corporate debt
   Asset pricing with a focus on the effects of liquidity risk

Courses Taught

   Credit Risk (MBA), Nexus of Sovereign and Financial Risks (PhD)

Academic Background

B.Tech., Computer Science and Engineering
Indian Institute of Technology

Ph.D., Finance
New York University Stern School of Business
Related News & Research
Joint research on the transmission of central bank liquidity to bank deposits and loan spreads in Europe by Professor Viral Acharya is mentioned

Professor Viral Acharya's thoughts on highly accommodative monetary policies are highlighted

What Can India?s Banking System Learn from the Shampoo Sachet Revolution?

Research by Professor Lawrence White and "Restoring Financial Stability," co-edited by Professors Viral Acharya and Matthew Richardson, with contributions from Professor White, is referenced

Professor Viral Acharya is interviewed about banking reform in India

Professor Viral Acharya's appointment to the Reserve Bank of India is highlighted; Dean Peter Henry is quoted

Professor Viral Acharya's views on capital measures are featured

NYU Stern Professor Viral Acharya Named Deputy Governor of the Reserve Bank of India

Professor Viral Acharya is appointed deputy governor of the Reserve Bank of India

Professor Viral Acharya's research on banking in Europe is referenced

In an in-depth interview, Professor Viral Acharya shares his views on Deutsche Bank, banking in India and the global financial crisis

Professor Viral Acharya shares his views on monetary policy and systemic risk

Turning Off the Dividend Spigot

Professor Viral Acharya is interviewed about his joint research on banking dividends

Professor Viral Acharya is interviewed about his joint research on banking dividends

Professor Viral Acharya discusses his research on unconventional monetary policy

Professor Viral Acharya's joint research and Professor Kim Schoenholtz's blog post on stress tests are featured

Professor Viral Acharya's joint research on banking stress tests is spotlighted

European Banks Could be on Shaky Ground in a Crisis

European Banks Could be on Shaky Ground in a Crisis

Areas of Expertise
Economics

   Federal Reserve Bank/Central bank

Finance

   Asset Management
   Corporate Finance
   Derivatives
   Financial Regulation
   Private Equity Funds

Information, Operations & Management Sciences

   ITSolutions
   Productivity and Performance
   Social Media


 

27.01.20 22:30
3

257 Postings, 3309 Tage sonifarisTRASLATE

SEHR GEWICHTER PROFESSOR
--------------------------------------------------
Biographie

Viral V. Acharya ist der C.V. Starr Professor für Wirtschaftswissenschaften in der Abteilung für Finanzen an der New York University Stern School of Business (NYU-Stern).

Viral war vom 23. Januar 2017 bis zum 23. Juli 2019 stellvertretender Gouverneur bei der Reserve Bank of India und verantwortlich für Geldpolitik, Finanzmärkte, Finanzstabilität und Forschung. Er war Direktor der National Stock Exchange (NSE) von Indien und der NYU-Stern Initiative zur Untersuchung der indischen Kapitalmärkte, Direktor der Western Finance Association und Mitglied des Economic Advisory Committee der Financial Industry Regulation Authority (FINRA), des International Advisory Board des Securities and Exchange Board of India (SEBI), des Advisory Council des Bombay (Mumbai) Stock Exchange (BSE) Training Institute und des Academic Research Council Member des Center for Advanced Financial Research And Learning (CAFRAL, Indien). Außerdem war er akademischer Berater der Federal Reserve Banks von Chicago, Cleveland, New York und Philadelphia sowie des Gouverneursrates. Darüber hinaus ist er Research Associate des National Bureau of Economic Research (NBER) im Bereich Unternehmensfinanzierung, Research Affiliate am Center for Economic Policy Research (CEPR) und Research Associate des European Corporate Governance Institute (ECGI).

Viral schloss 1995 seinen Bachelor of Technology in Informatik und Ingenieurwesen am Indian Institute of Technology, Mumbai, ab und promovierte 2001 in Finanzen an der NYU-Stern. Bevor er zum Stern kam, war er an der London Business School (2001-2008), der akademische Direktor des Coller Institute of Private Equity an der LBS (2007-09) und ein Senior Houblon-Normal Research Fellow bei der Bank of England (Sommer 2008).

Virals primäres Forschungsinteresse gilt der theoretischen und empirischen Analyse des systemischen Risikos des Finanzsektors, seiner Regulierung und seiner Genese bei staatlich induzierten Verzerrungen, einer Untersuchung, die mehrere andere Forschungsstränge - Kredit- und Liquiditätsrisiko, ihre Interaktionen und agenturtheoretischen Grundlagen sowie ihre allgemeinen Gleichgewichtsfolgen - umfasst. Er hat Artikel in der American Economic Review, dem Journal of Finance, dem Journal of Financial Economics, der Review of Financial Studies, der Review of Finance, dem Journal of Business, dem Journal of Financial Intermediation, dem Rand Journal of Economics, dem Journal of Monetary Economics, dem Journal of Money, Credit and Banking und dem Financial Analysts Journal veröffentlicht. Derzeit ist er Mitherausgeber der Review of Corporate Finance Studies (RCFS, 2011-) und der Review of Finance (2006), und er war Herausgeber des Journal of Financial Intermediation (2009-12) und Mitherausgeber des Journal of Finance (2011-14).

Viral erhielt den Best Paper Award in Corporate Finance - Journal of Financial Economics, 2000, den Best Paper Award in Equity Trading - Western Finance Association Meetings, 2003, den Outstanding Referee Award for the Review of Financial Studies, 2003, den ersten Lawrence G. Goldberg-Preis für die beste Doktorarbeit. in Financial Intermediation, Best Paper Award in Capital Markets and Asset Pricing - Journal of Financial Economics, 2005 (Erster Preis) und 2007 (Zweiter Preis), der erstmalige Rising Star in Finance (einer von vier) Award, 2008, European Corporate Governance Institute's Best Paper on Corporate Governance, 2008, Distinguished Referee Award for the Review of Financial Studies, 2009, III Jaime Fernandez de Araoz Award in Corporate Finance, 2009, Viz Risk Management Prize for the Best Paper on Energy Markets, Securities, and Prices at the European Finance Association Meetings, 2009, Excellence in Refereeing Award for the American Economic Review, 2009, 2010, Review of Finance Best Paper Award, 2009, Best Conference Paper Award bei den Treffen der European Finance Association, 2010, der 2011 erstmalig verliehene TCFA (The Chinese Finance Association) Award für das beste Papier über globale Finanzmärkte, der zweite Preis für den Cromwell Award 2011, der erstmalig verliehene Juniorpreis der Banque de France - Toulouse School of Economics für monetäre Wirtschaft und Finanzen, 2011, und der National Stock Exchange of India Best Paper Award bei der Sommerforschungskonferenz des Center for Analytical Finance an der Indian School of Business, 2012. Kürzlich wurde er mit dem Alexandre-Lamfalussy-Senior-Forschungsstipendium 2017 der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) ausgezeichnet.

Bei Stern ist Viral Mitherausgeber der Bücher Restoring Financial Stability: How to Repair a Failed System, John Wiley & Sons, März 2009, Regulating Wall Street: The Dodd-Frank Act and the New Architecture of Global Finance, John Wiley & Sons, November 2010, und Dodd-Frank: One Year On, NYU-Stern und CEPR (veröffentlicht auf voxeu.org), Juli 2011. Er ist auch der Co-Autor des Buches Guaranteed to Fail: Fannie Mae, Freddie Mac and the Debacle of Mortgage Finance, Princeton University Press, März 2011 und Harper Collins (Indien), Juni 2011. Er war der derzeitige Doktorand

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

28.01.20 00:49
1

965 Postings, 3400 Tage AbkassiererMist

Hab Grippe!

Wer noch ?

Der möge mir einen grünen geben!  

28.01.20 11:17
2

965 Postings, 3400 Tage AbkassiererSeit

Ihr noch alle da?:(

 

28.01.20 11:24

9361 Postings, 3364 Tage ranger100Comdirect

ist seit gestern online nicht mehr erreichbar. Seite down ? Sehr merkwürdig....  

28.01.20 11:25

9361 Postings, 3364 Tage ranger100Abkassierer

Bin geimpft...  

28.01.20 11:31
1

24 Postings, 25 Tage JR72@ranger: Zu Comdirect...

Sparkassen, DKB, dwp lassen grüßen...

Schon seltsam, was da in letzter Zeit so passiert.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6