finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 204
neuester Beitrag: 11.11.19 22:26
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 5094
neuester Beitrag: 11.11.19 22:26 von: union Leser gesamt: 1255665
davon Heute: 134
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204   

23.01.14 13:48
34

983746 Postings, 3563 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204   
5068 Postings ausgeblendet.

09.11.19 23:47
5

892 Postings, 3323 Tage AbkassiererKuckuck





OHNE HAUS GAR NIX RAUS!!  

10.11.19 11:37

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

Ohne Häuser nix raus  

10.11.19 12:46
3

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

Selbst wenn nur 8$/Share rauskommen, ist das für JPM eine Kleinigkeit gegenüber deren Einnahmen der letzten 10 Jahre....  

10.11.19 15:55
1

223 Postings, 2653 Tage Bauernfeind@speakerscorn

arbeitet das GRB  am Wochende  nicht? Habt ihr auch am Wochenende frei?
Weil,normal hättest du doch gestern schon Union`s Beitrag   5065 auseinander genommen.
Muss ich halt bis morgen warten.Was solls  

10.11.19 15:58
1

223 Postings, 2653 Tage Bauernfeind@ Cubber

Wie kommst du darauf,das JPM nur einen Cent pro Share an dich bezahlt?
Versteh ich jetzt nicht ganz.  

10.11.19 17:30

687 Postings, 3633 Tage Cubber@Bauernfeind

wie kommst du darauf, das es nichts gibt?!  

10.11.19 17:46
4

223 Postings, 2653 Tage Bauernfeind@Cubber

Ich glaube und ich hoffe das es was gibt für uns.Aber nicht von JPM.Ausserdem war das nicht meine Frage ob es was gibt oder nicht,sondern warum du darauf kommst,das gerade JPM uns was geben sollte.
Ein kleiner Auszug wie Mächtig JPM ist,haben wir ja 2008 erlebt und heute sind sie noch mächtiger den jeh.Ich möchte nicht wissen,wer bei denen alles auf der Gehaltsliste steht.
Das Wort Recht ist wie eine Hure,Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei.
Ausserdem ist da noch ein Problem,das heisst Rosen.Er war nie für uns und wird es nie sein.Der zieht sein eigenes Ding durch und melkt die alte Wamu bis zum bitteren Ende.
Übrigins finde ich auch,das JPM noch mal kräftig nachzahlen müsste.Wurde ja schon alles 100 mal hier durchgekaut.
Also wieso soll JPM zahlen?  

10.11.19 18:08

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

Wer sonst sollte deiner Meinung nach zahlen?

 

10.11.19 18:15
1

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

und wen interessiert Rosen, dieser schließt den Insolvenzfall und gut ist, hoffentlich bald.

Dann erst kommt das Thema Nebenwerte, und nur diese interessieren uns.  

10.11.19 18:29
1

223 Postings, 2653 Tage Bauernfeind@Cubber

Du hast deine Frage vom Post 5077 selbst im Post 5078 im zweiten Satz beantwortet.  

10.11.19 18:38
1

687 Postings, 3633 Tage Cubber@bauernfeind

Richtig!

Und wer wird diese Nebenwerte deiner Meinung nach zahlen?  

10.11.19 19:04
2

223 Postings, 2653 Tage Bauernfeind@Cubber

Ich glaube immer noch an den Safe Harbour.Das ist zwar laut speakerscorn nur Fantasie.
Aber ich geh schon nicht in die Kirche,also muss an etwas anderes Glauben.  

10.11.19 19:23
1

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

Nebenwerte sind mehr als nur Safe Harbour.

Aus den unzählig vielen Indizien werden Beweise und die Verantwortlichen werden verurteilt. Da kann nur noch ein ansprechendes Angebot helfen, um einen Image-Schaden zu verhindern. Das kann nach über 10 Jahren nicht das 2008-Angebot sein........

Die Wissenden werden sich ganz genau überlegen was sie tun, ansonsten wird es ungemütlich!!!  

10.11.19 19:23
7

1002 Postings, 3337 Tage PlanetpaprikaFOR A PORTION OF THE PREMIUMS generated from ....


Company Name           Jurisdiction of Formation           Owner             Percentage

WM Mortgage Reinsurance Company, Inc.   Hawaii    Washington Mutual, Inc.  100%
Ahmanson Obligation Company California     Washington Mutual, Inc. 100%
WaMu 1031 Exchange California                           Washington Mutual, Inc. 100%
WM Citation Holdings, LLC Delaware                  Washington Mutual, Inc. 100%
WMI Investment Corp. Delaware                          Washington Mutual, Inc. 100%
WMI Rainier LLC Washington                                 Washington Mutual, Inc. 100%
H.S. Loan Corporation 2 California                     Washington Mutual, Inc. 70.23%
WM Citation Holdings, LLC 28.44

JPMorgan Chase Bank, N.A. owns 1.33% of the equity interests in H.S. Loan Corporation.
https://seekingalpha.com/filing/668753



WMI 2012=u.a. :
Insurance Company and US Bank (Acct. No. x6404); (e) Radian Guaranty Inc. and WM Mortgage Reinsurance Company Agreement, dated March 27, 2001 (Acct. No. x5700); (f) Home Loan Reinsurance Co. Republic Mortgage Co. Reinsurance Agreement, dated December 14, 1998 (Acct. No. x6402); (g) Washington Mutual Custody Account (Acct. No. x6406); and

(h) WM Mortgage Reinsurance Company Inc. (Acct. No. x4202).   = WMMRC


As set forth in Sections 1.140 and 27.3 of the Seventh Amended Plan, all of
WMI INVESTMENT ASSETS will be contributed to a Liquidating Trust (discussed below),
such that WMMRC, which is currently operating on a ?runoff? basis, will be Reorganized WMI?s only operating subsidiary.  

WMMRC, a Hawaiian corporation and non-debtor, wholly-owned subsidiary of WMI, is a captive reinsurance company, created to reinsure the risk associated with residential mortgages that were originated or acquired by WMB.  

Mortgage insurance for WMB-originated or acquired loans had historically been provided by seven mortgage insurance companies (collectively, the ? Mortgage Insurers ?), although currently WMMRC is party to mortgage reinsurance agreements (the ? Reinsurance Agreements ?) with only six mortgage insurance companies.

WMMRC entered into Reinsurance Agreements with each Mortgage Insurer,
pursuant to which it would share in the risk, in the form of claim losses,

in exchange FOR A PORTION OF THE PREMIUMS generated from
the residential mortgage loan portfolio held by the Mortgage Insurer.

------------Soweit so gut. Lauter kleine Puzzleteile.
Jetzt gibt es zusätzlichen Klärungsbedarf was WAMU 1031 angeht und den
WMI Rainier....siehe Large Green Vermutungen....

------------Zu dem JPM Kaufpreis. Lasst es gut sein.
Man kann es so sehen, daß das P&A abgeschlossen ist mit der Zahlung von unverschämten 1,9 B.,
trotz 2008,
.....man kann es so sehen, daß JPM nur bestimmte Werte bezahlt/bekommen hat

Die Frage bleibt, ob JPM nachzahlt oder für weitere Werte bezahlt oder bezahlt HAT.


"Kauf- und Übernahmegeschäfte:

Eine Kauf- und Übernahme-Transaktion (P&A) ist eine geschlossene Banktransaktion, bei der eine gesunde Bank einen Teil oder das gesamte Vermögen einer gescheiterten Bank kauft und einen Teil oder alle Verbindlichkeiten übernimmt.

Der Erwerber erhält in der Regel Unterstützung vom Einlagensicherer, um die Transaktion abzuschließen. Im Rahmen der P&A-Transaktion zahlt die erwerbende Bank in der Regel eine Prämie an den Einlagenversicherer für die von ihm erworbenen Einlagen;

die Prämie verringert die gesamten Lösungskosten für den Versicherer. Der Grund, warum der Erwerber diese Prämie zahlt, ist, dass die Einlagenbasis einen Wert im Sinne der etablierten Kundenbeziehungen hat, der üblicherweise als Franchise-Wert bezeichnet wird...."

----------Würde also eigentlich passen mit 1 % Premium Anzahlung. Dann kommen die vielen aber und im Endeffekt wissen wir es nicht. JPM hat die Einlagen der WMB Bank übernommen, aber das sind keine Schulden, wie uns mancher weiß machen möchte, sondern werden erst Schulden, wenn die Bank diese Einlagen nicht covern kann. Es sind also nur buchhalterische Schulden. Auch die Bezeichnung book value ist irreführend und muß leider etwas kritischer betrachtet werden, mit entsprechenden Abschlägen.  WENN dann kommt bzgl. Kaufpreis etwas von Seiten der FDIC, was aber letztendlich JPMs Geld war. Zu den Filialen: alle die JPM nicht wollte nicht bekam, wurden anderweitig verkauft. Zum Grundbesitz. Ich habe keine Ahnung, ob WMI Werte besitzt oder eine Tochterfirma. Viel dürfte das nicht sein, fürchte ich. Zu der Dauer CH11. Kein Grund DESWEGEN an Werte zu glauben. Zu der Dauer CH11. Sehr wohl ein Grund an ausreichende Werte zu glauben.

Und das ist die CRUX hier. Hier gibt es kein schwarzweiß Denken, kein ja oder nein.
Keine NULL und keine 300 Milliarden. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.



Außer Frage steht, daß JPM verpflichtet war, Unberechtigtes zurückzuzahlen mit Info-Pflicht an WMI.

Aus dem GSA:

From and after the Effective Date of 3/19/2012, JPMC shall
(a) cause such of its Affiliates to continue to service the loans identified on Exhibit ?Z? hereto (the ?Loans?) pursuant to the servicing agreements identified on Exhibit ?AA? hereto (the ?Servicing Agreements?),
(b) cause such of its Affiliates TO REMIT TO WMI all checks and/or payments received in connection with those loans in its possession and
(c) promptly (i) remit to WMI all servicing advances that JPMC is holding with respect to such loans and (ii) provide WMI an accounting with respect to each of the foregoing.

http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...1/settlement_agr.htm

------------Promptly heißt sofort. Das Geld liegt / lag ?  also wohl auf einem Wells Fargo Konto....?

------------Lauter lauter Puzzleteile...... um Werte zu sammeln, zu verschieben,.....
Auch wenn das Puzzle unvollständig bleibt, bleibt mein gutes Gefühl
.....und 37 Indizien.....






.
   

10.11.19 19:28
3

1002 Postings, 3337 Tage Planetpaprika#cubber

Mit Imageschäden kennt JPM sich aus und das interessiert die nicht.
Mit RICO subpoenas und Pandoras Box schon.
Die FDIC(R) sind erst released, wenn alle (19&22) zufrieden- (ruhig-) gestellt sind.
Woher auch immer das Geld kommt ( intern JPM FDIC, extern FDIC, Trust interests, SPE, Töchter, Libor )
es wird kommen, m.M.n.  

10.11.19 19:39
1

265 Postings, 345 Tage speakerscorner2018Bauernfeind zu 5065

Was soll ich dazu schreiben?

AZ behauptet, einen Beweis zu haben, dass viel Geld für die Escrows kommen wird, sobald der BK Prozess abgeschlossen ist.

Beweise liefert er dafür (logischerweise) nicht.

Es hat in den letzten Jahren immer wieder solche Statements geben (von Faster, Id Payback, Large Green etc) - sie waren immer sehr populär und immer sehr weit an der Realität vorbei.

Genau das wiederholt sich jetzt.
 

10.11.19 19:44
4

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

Falls herauskommen sollte, das JPM illegal gehandelt hat, ist/war automatisch die Aufsicht illegal. Ich glaube schon das dann ein erheblicher Image-Schaden ansteht, nicht nur für JPM......

Deshalb gehe ich davon aus, das ein Angebot folgen wird, um nicht den ganzen Rattenschwanz auffliegen zu lassen. Und nach 10 Jahren zig Milliarden verdientes Geld allein mit dem WAMU-Deal, sowieso!  

10.11.19 20:07
4

223 Postings, 2653 Tage Bauernfeind@Cubber

Glaub mir,es war illegal.Das weiss doch mitlerweile jeder.Aber Deal ist Deal.Ob da jetzt noch was geändert werden kann,steht in den Sternen.
Ich hab ja auch immer gesagt,das der Kaufpreis nicht das Ende ist.Aber mitlerweile bei den ganzen Gangstern und Betrügern kann ich es bald nicht mehr glauben.
Die Wahre Geschichte wie das 2008 gelaufen ist,werden wir eh nie erfahren.Genau so wennig wer Kenedy ermordet hat.  

10.11.19 20:10
4

223 Postings, 2653 Tage BauernfeindNachtrag

Rosen könnte es beweisen das das ganze abgekartet war,aber dazu hat er keine Eier.Der will nur Easy Monney und sonst nix.  

10.11.19 20:16
4

687 Postings, 3633 Tage Cubber@Bauernfeind

da wette ich dagegen, wir werden es erfahren, in der heutigen digitalen Zeit sowieso umso mehr wie früher.....da gibt viele Beispiele, die vermeintlich illegal sicher waren....

Werden die Illegalen keine Einsicht zeigen, werden sie auffliegen und das wird bitterbös.

Je eher die Einsicht, desto geschmeidiger die Stimmung!  

10.11.19 20:25
2

687 Postings, 3633 Tage Cubber...

Rosen ist ein Kasper, der in die JPM/FDIC-Falle tritt......... wenn er Fehler macht.

Vielleicht wird Rosen auch den Trumpf zeigen, den Escrow-Trumpf!

Falls nicht, wird er genauso untergehen wie der illegale Pack.......

außer ein ansprechendes kommt Angebot, dann wird auch er davon profitieren....

Also ruhig Blut, wir werden mit absoluter Überzeugung gewinnen.

Das ist meine Meinung!

 

10.11.19 20:41
3

687 Postings, 3633 Tage CubberNachtrag

eine Gegenwehr ist doch schon längst vorbereitet....wenn es dazu kommen sollte....
Halleluja.... das wird Wikileak  

11.11.19 18:07
12

1002 Postings, 3337 Tage PlanetpaprikaFast alle beteiligten Parteien in WAMU haben

sich vor und nach POR 7  kreuz und quer einander mehrfach verklagt. Immer wieder die indirekte Möglichkeit von RICO und 3-facher Entschädigung schwebend über JPM. IMO immernoch.
Die FDIC ist wieder ein anderes Thema und ist aus gutem Grund nicht releast.

JPM wurde schon erstmals 2009 auf illegale Aktivitäten im WMB WMI Thema beschuldigt,
ich glaube, von einer Versicherung und von da an ging es munter weiter.
JPM hat seinerseits u.a. selbst die FDIC verklagt, und mögliche hunderte Klagen als Druckmittel vor Mary und dem EC / LT benutzt und als Verhandlungsmasse.......
JPM hat illegal  handinhand mit den Regulierungsbehörden gearbeitet Anfang 2008.

Die Geschichte der Weitergabe vertraulicher Daten seitens JPMs  und die Verurteilung der 4 beteiligten Hedgefonds, lassen mit Susman und EC im Hintergrund,  an eine befriedigende Lösung aller glauben, denn SIE WURDEN ERWISCHT.
So, schätzen wir also den Wert einer Klage für eine über 100jährige Institution,
einer in- und ausländisch agierenden Großbank und Riesenkonzern mit zahllosen Töchtern.
20 Milliarden ?  50 Milliarden ? Plus Rico plus interests plus fees plus ..... ? 150 Milliarden ?
Wie dem auch sei.
Erwischt werden in den USA = settlement
settlement = $$$$$$

"Der Prüfer berücksichtigt nicht, dass die Entdeckung aus dem FDIC nicht nur mögliche Ansprüche gegen den FDIC, sondern auch Ansprüche gegen andere, insbesondere gegen JPMC, aufklären würde. FDIC-Dokumente und Zeugen können die Kommunikation von JPMC mit anderen Bietern beschreiben. Sie können ein Informationsgefälle zwischen JPMC und den anderen Bietern nachweisen, das JPMC dazu veranlasst hat, sich in dem Bestreben, WMB-Aktiva zu erhalten, unerlaubt zu verhalten."

(einer von zahlreichen EC-Einwänden gegen die Planbestätigung, 2010, S.36)

Natürlich mußte es trotz Klagen weitergehen. Die WMB Geschäfte gingen nahtlos weiter für JPM und das Konkursverfahren Richtung POR 7. Das heißt, bis geklärt wird, wer was wem geklaut hat unberechtigt besitzt oder bezahlen muß, kam erst später, trotz und auch wegen der Klage.

WMI ( Ich sag nur Goldman Sachs - Vorwürfe ) und JPM haben aus gutem Grund viele Klagen dann fallen oder ruhen lassen
......und wir besitzen aus gutem Grund einen Claim :

In seiner Eigenschaft als Gläubiger hat WMI unter anderem das geltend gemacht;

(I) die FDIC die Vermögenswerte von WMB aufgelöst hat, indem sie im Wesentlichen alle Vermögenswerte von WMB an JPMC verkauft hat, anstatt die Vermögenswerte von WMB zu liquidieren, und damit gegen ihre gesetzliche Verpflichtung zur Maximierung des Barwerts dieser Vermögenswerte verstoßen hat und WMI daher Schadenersatz schuldet;

(ii) die Verschwendung des Vermögens von WMB durch die FDIC stellt eine Übernahme von Eigentum ohne gerechte Entschädigung dar, die gegen die Fünfte Änderung der Verfassung der Vereinigten Staaten verstößt;

(iii) Die Weigerung der FDIC, WMI für das in der Zwangsverwaltung übernommene Eigentum zu entschädigen, stellt eine Umwandlung des Eigentums der WMI dar, die nach Bundesrecht klagefähig ist;

(iv) Die Weigerung der FDIC, WMI für das im Rahmen der Insolvenzverwaltung übernommene Eigentum zu entschädigen, stellt eine Umwandlung des Eigentums der WMI dar.

Ist das equity.... sind alle Klassen für ihre jeweiligen Releases für solche schwerwiegenden Vorwürfe
incl. ausstehender Werte incl. Zinsen.......ausreichend entschädigt worden ?

Nein :  HELLAU   : = ))
Ja :  bitte 1x auf witzig drücken

 

11.11.19 18:17
6

1002 Postings, 3337 Tage PlanetpaprikaKleiner Nachtrag:

Mein Zitat:     "JPM IMO immer noch"

.....auch nur theoretisch.  
Bis Ende der CH 11 und der Erfüllung des POR7 ist JPM "raus" und "safe".
MMn.  

11.11.19 22:26
4

983746 Postings, 3563 Tage unionDa wir durch den WaMu-Fall, bis hin zu den Escrows

heute einiges über den Tellerrand hinaus erfahren haben und JPMC maßgeblich an dem ganzen Fall beteiligt war...und ist..., möchte ich hier meiner Verantwortung nachkommen, und auf eine bezeichnende Hintergrundrecherche von Thorsten Schulte hinweisen, der unter anderem auch die Machenschaften von JPMC in anderen Zusammenhängen belegt. Und das beweist wiederum unsere ganze Diskussion zu den Absichten JPMs in unserem Fall.
Thorsten Schulte war bis 2008 Investmentbanker und weist in diesem Beispiel ( https://www.youtube.com/watch?v=DJobiYDdkFo ) auf geschichtliche und aktuelle Gefahren der "Geldelite" hin.
Wir haben es ja alle miterlebt, obwohl wir selbst nicht die Hauptbetroffenen gewesen sind. Wir haben einiges in dieser Hinsicht durch den Fall gelernt und deswegen sind uns die Aussagen dieses Autors überhaupt nicht fremd.
Darüber hinaus können wir durch diese Erfahrung noch weiter über den Tellerrand hinaus blicken und zukünftige Entwicklungen einschätzen... und entsprechend vorsorgen.

Und immer daran denken: Lasst Euch nicht aufhetzen, sondern recherchiert und überprüft selber... und zieht Eure eigenen Konsequenzen.

Egal, wie es mit den Escrows weiter geht, die "Geschehnisse" um uns herum wird der Ausgang nicht beeinflussen. Aber jeder von uns kann durch die Erfahrungen profitieren... und helfen... und informieren... und warnen...


LG
union  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
202 | 203 | 204 | 204   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866