finanzen.net

Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 1495
neuester Beitrag: 08.04.20 11:05
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 37361
neuester Beitrag: 08.04.20 11:05 von: US21 Leser gesamt: 8725066
davon Heute: 731
bewertet mit 93 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1493 | 1494 | 1495 | 1495   

20.06.13 10:12
93

15511 Postings, 4216 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1493 | 1494 | 1495 | 1495   
37335 Postings ausgeblendet.

03.04.20 08:44
2

1799 Postings, 5306 Tage MausbeerAuftragseingang über 1,6 GW

https://www.nordex-online.com/de/2020/04/...tragseingang-ueber-16-gw/

Nordex SE: Nordex Group erzielt im ersten Quartal 2020  Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge um ca. 59 Prozent (Q1/2019: 1,035 GW).Auftragseingang über 1,6 GW
03. April 2020

? 85 Prozent der nachgefragten Turbinen in Megawatt entfallen auf die Delta4000-Baureihe
? 93 Turbinen der neuen 5MW+ Klasse verkauft

Hamburg, 3. April 2020. Die Nordex Group hat ihr erstes Quartal 2020 mit einem Auftragseingang über 352 Turbinen in Höhe von 1,644 GW abgeschlossen.

Mit rund 1.292 MW war die Nachfrage in Europa mit einem Anteil von fast 79 Prozent am gesamten Auftragsvolumen besonders hoch. Die stärksten Einzelmärkte waren hier Norwegen, Großbritannien, die Türkei und Finnland. Allein in Norwegen konnte sich die Nordex Group dabei einen großen Auftrag für die neue Turbine N149/5.X mit einem Volumen von 400 MW sichern.

Aus Südamerika kamen Aufträge aus Chile in Höhe von 269 MW sowie Brasilien mit 83 MW.

?Mit über 1,6 Gigawatt Auftragseingang im ersten Quartal hat die Nordex Group erneut einen sehr guten und stabilen Auftragseingang gezeigt. Das ist das Ergebnis unserer erfolgreichen Produktstrategie. Mit 1,4 GW entfielen allein 85 Prozent der nachgefragten Turbinen auf die Delta4000-Baureihe. Besonders erfreulich ist dabei der hohe Anteil an unseren neuen, 2019 erstmals eingeführten Anlagen der 5MW+ Klasse mit allein 93 Turbinen?, sagt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 28 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 6.800 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 ? 1141
flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 ? 1116
fzander@nordex-online.com


und wir krebsen immer´noch bei 7? herum

 

03.04.20 15:26
1

3835 Postings, 884 Tage MarketTraderverkaeufe bis runter auf ?4,25 moeglich

03.04.20 15:40

1799 Postings, 5306 Tage MausbeerGodmode Trader

Also ich kann mit diesen Chartanalysen immer wenig anfangen. Allein bei Nordex lagen die meisten Analysen bzgl Charttechnik, die ich in den letzten 3 Jahren las mehrheitlich daneben, denke ich. Mal Corona aussen vor.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...lassen-liebe-kaeufer,8267634

Auszug:

Wichtig wäre es jetzt, keine großartigen Verkäufe mehr zuzulassen, da es sonst wieder direkt bergab gehen kann. Erst kürzlich wurde der wichtige Widerstand bei 7 EUR zurückerobert, welcher nun als Unterstützung dient. Dieser wurde in letzte Woche wieder angelaufen, doch die Bullen konnten diesen bisher verteidigen. Würde es jetzt gelingen vermehrt Kaufdynamik aufkommen zu lassen, wäre die Aufwärtsbewegung gefestigt und das Ziel 9,60 EUR wäre freigeschaufelt. Dort liegt der Clusterwiderstand bestehend aus 38,2?%-Retracement und einem klassischen Widerstand, weshalb hier eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Gewinmmitnahmen besteht. Möglich wäre auch ein nochmaliger Rücksetzer auf den Support und eine daraufhin startende Kaufwelle.

Was jedoch nicht geschehen sollte, wären nun einsetzende Verkäufe, da dies jegliches bullisches Momentum pulverisieren würde. Bei Kursen unter 6,42 EUR müsste folgend mit weiteren Abgaben zu dem bisherigen Jahrestief bei 5,55 EUR gerechnet werden. Würde auch diese Marke shortorientierten Anlegern zum Opfer fallen, so müssen anhaltende Verkäufe bis zu 4,25 EUR eingeplant werden.


Ich lese daraus: Geht der Kurs hoch dann läuft er bis 9.60?, geht er runter schlimmstenfalls bis 4.25?. Und wenn wir Pech haben noch weiter, denn bis dahin muss mindestens einmal die Woche eine weitere Chartanalyse geliefert werden.

Aber der ist echt nicht schlecht:

"Wichtig wäre es jetzt, keine großartigen Verkäufe mehr zuzulassen, da es sonst wieder direkt bergab gehen kann."  - den druckt ich mir aus und hänge den in mein Büro!

 

03.04.20 15:49

371 Postings, 238 Tage Egbert_reloadedAlles noch viel schlimmer

Diese Charttechniker haben doch glatt die invers reziproke proktologische Kovarianzvariable vergessen. Aus dieser geht hervor, dass der Kurs bis auf Minus zehn Euro fallen könnte, wenn es nur noch Verkäufe, aber keinerlei Käufe mehr geben sollte. Kommen dann noch Leerverkäufe hinzu, sind wir bei minus 20 Euro.  

03.04.20 16:42

28 Postings, 84 Tage Wind29Aufwärtsbewegung bis 9,60? möglch

06.04.20 09:36

7384 Postings, 1293 Tage raider77,76

und es geht weiter nach oben..

zittrige sollten bei 8 - 9  einsteigen..

 

06.04.20 10:11

74 Postings, 1594 Tage Hanni2kwarum?

damit man bei 9 einsteigt und wieder auf 7 fällt oder was ist der Plan :D  

06.04.20 10:20

2733 Postings, 2794 Tage US21Lustig

Lustig wenn jemand der die 11 ankündigt und dann nach eigenen Angaben bei 7,50 zu einem "angemessenem Preis" ausgestiegen ist, jetzt etwas über die "Zittrigen" schreibt.

Jetzt wo es nach oben geht ist der Teilnehmer garantiert zu Tiefstkurs wieder eingestiegen.  

06.04.20 11:49

121 Postings, 855 Tage Newcomer_2017Der Handel macht den Kurs,

so viel hab selbs ich jetzt verstanden. Ich glaube das wir mit Nordex ganz gut liegen. Die Auftragsbücher werden dieses Jahr sicherlich noch voller, denn bis so ne Windmühle zum Auftrag wird gehen vermutlich mehr als 2 Jahre Planung voraus. Die eigentliche Krise hat Scheuble und Co.  2017 augelöst und das SARS CoV-19 hat keinen somit keinen negativen Einfluß auf den Auftragseingang.  

06.04.20 14:42

2604 Postings, 6079 Tage micha1Rücksetzer nach Rally ??

Bei Kursen unter 6,42 EUR müsste folgend mit weiteren Abgaben zu dem bisherigen Jahrestief bei 5,55 EUR gerechnet werden. Würde auch diese Marke shortorientierten Anlegern zum Opfer fallen, so müssen anhaltende Verkäufe bis zu 4,25 EUR eingeplant werden.

 
Angehängte Grafik:
nordex_chart.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
nordex_chart.png

06.04.20 15:26

6140 Postings, 5168 Tage beegees06@micha1

Was du reingestellt hast, wurde vor etlichen Tagen schon verbreitet  

06.04.20 16:12

2604 Postings, 6079 Tage micha1Nordex Aktuell: bald unter 7, xx ? ?

Nordex wird zurückkommen (10, 15 auch 20 ? sind möglich, aber nicht jetzt.

+ Nordex hat neu Aufträge bekommen

- Geld für neu Aufträge und Serviceleistungen werden kommen, aber wann? Erst in 1-2 Jahre
- In Spanien wegen Corona Virus Produktion eingestellt
- was verdient Nordex aktuell (Ausgang Sperrungen, Produktion eingestellt, Kurzarbeit, Umsatz bricht wegen Corona ein)

In Spanien musste der Konzern wegen der Ausbreitung der Pandemie nun seine Produktionsstätten schließen.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0199322.html?feed=ariva  

06.04.20 17:38

1799 Postings, 5306 Tage MausbeerKursverlauf

Tradegate 7,405 ? +0,07%
das muss man erstmal bringen an einem Tag an dem der Dax mal wieder 5,5% nach oben schiesst und Corona plötzlich vorbei ...  

06.04.20 18:59

6140 Postings, 5168 Tage beegees067,58 ? derzeit bei Tradegate

07.04.20 10:10

7384 Postings, 1293 Tage raider78

und es geht weiter nach oben..  

07.04.20 12:27

7384 Postings, 1293 Tage raider7Windkraft

bedeutet saubere Zukunft..

Viele Menschen werden nun auf die Saubere Schiene überspringen,,, denn alle Menschen werden die saubere Luft in der corona Krise zu schätzen wissen,,, vor allem Lungengeschädigte,,, Husten nur noch wenig bis gar nicht mehr, wie ich zum Beispiel.

Nach der Krise werden Alternative Energien mehr gefragt sein..

Tippe darauf dass die Windkraft vor sehr guten Jahren stehen wird..

Und da können die paar an der Seitenlinie nix dran ändern können...

rechne selber mit stark steigenden Kursen demnächst...  

07.04.20 13:09

2733 Postings, 2794 Tage US21?

Du schreibst wieder einen Kram zusammen.
1. Man kann aus deinem Verhalten schließen, wenn du jetzt wieder steigende Kurse ankündigst bist du wahrscheinlich schon wieder wie neulich auf der Verkäuferseite.
2. In den jetzt kommenden Zeiten der Rezession, massiver Pleiten kleiner und mittlerer Unternehmen, wahrscheinlich ansteigender Arbeitslosigkeit, erhöhter Ausgaben für das Gesundheitssystem, erhöhter Staatsausgaben usw. wird sich kaum einer Gedanken um "saubere Luft" machen.

Das kannst du schon jetzt daran sehen, daß kein Mensch im Augenblick über Umweltschutz redet bzw. die Grünen inzwischen viel weniger gefragt sind.

Sowohl die USA, aber auch Länder wie Italien, Spanien, Brasilien, Indien usw. haben ganz andere Probleme als sich mit Windenergie zu beschäftigen.  

07.04.20 13:30

7384 Postings, 1293 Tage raider7hi US21

naja, habe in letzten Tagen halt ein paar X gekauft + verkauft...

was ist falsch dran..

Tendenz aber steigend..

versuche halt etwas zu traden um so einiges Geld nebenbei einzusacken..

finde selber dass ich gut dabei abschneide.winksmile

 

07.04.20 13:36

7384 Postings, 1293 Tage raider7Was den Arbeitsmarkt angeht

konnte es ja nicht so weiter gehn das dürfte jeder irgendwie realisiert haben..

von daher war seit langem eine Korektur angesagt,, die halt jetzt da ist...

wird nun halt einige Jahre in die entgegengesetzte Richtung gehen..

Und Menschen werden jetzt tiefer in die Tasche greifen müssen um einzukaufen,, was gut ist nach vielen verschwender Jahren.!?

ganz normaler vorgang  

07.04.20 14:15

2733 Postings, 2794 Tage US21Ohman

Du merkst leider noch nicht mal wie du dir permanent widersprichst. Also sieht deiner Meinung nach "der Arbeitsmarkt schlecht aus" und die Leute "werden tiefer in die Tasche greifen müssen" und darum wollen dann alle ganz viel Geld in Windenergie stecken. Echt Blödsinn.  

07.04.20 16:12
1

135 Postings, 1570 Tage BausparerErfreulicher Rückzug

Lt. Bundesanzeiger ist Marshall Wace LLP seit 6.4.2020 jetzt nur noch mit 0,59% in Nordex SE short
und Lansdowne Partners hören den Schuss hoffentlich auch bald.
 

07.04.20 21:11

1144 Postings, 3483 Tage sonnenschein2010scheint

als würden die "PRofessionellen" hier auch den Boden sehen.
Von mir aus können Sie gerne erst bei > 10 zurückkaufen,
dann kommen wir schneller Richtung 14 +  

07.04.20 22:04

6140 Postings, 5168 Tage beegees06Die Amis heute wieder Achterbahn

und am Schluss im Minus - ich denke, dass die Amis immer noch Angst über die Zukunft von Corona in den USA haben, das wird dadrüber leider auch noch schlimm werden  

08.04.20 09:58

7384 Postings, 1293 Tage raider7Kauforder rein

bei 7,70,, könnte ja sein dass es noch mal runter geht auf mein Ziel..

mal abwarten  

08.04.20 11:05

2733 Postings, 2794 Tage US21Supertrader

Wenn du im Bereich 7,50 raus bist (wie du behauptet hast) und jetzt auf die Ausführung deiner Kaufaufträge im Bereich 7,70 hoffst, zeigt das echt, daß du eine Superstrategie hast.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1493 | 1494 | 1495 | 1495   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, manchaVerde, Max P, nixfärstehn, Jico, warumist, Zuckerhut

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Amazon906866
TUITUAG00
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100