co.don Aktie mit Kurspotential

Seite 176 von 184
neuester Beitrag: 27.11.20 17:20
eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 4580
neuester Beitrag: 27.11.20 17:20 von: Stronzo1 Leser gesamt: 877462
davon Heute: 827
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 184   

27.10.20 13:15

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1CH

Nett. Und ?

Das kommt alles viel, viel zu spät. Co.Don steht vor dem finalen Crash. Der eine Patient in der Schweiz wird diese 10-MioproJahrGeldvernichtungslokomotive nicht aufhalten können. 200 Tonnen im freien Fall.
 

28.10.20 08:05

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1plus

Covid wird dem Treiben den Dolchstoss versetzen.

Eher eine Frage von Tagen und Wochen als von Monaten.

So hat auch noch jmd anders Schuld für die Misere.  

28.10.20 13:00
1

174 Postings, 492 Tage Warjaklarweniger ist manchmal mehr

Lieber Stronzo1 , viele Beiträge, insgesamt aber wegen Inhalte, eigentlich nur Vermutungen. Hier mein Kommentar dazu:

co.don hat eine Fabrik in Leipzig aufgebaut, und zwar so, wie sie es haben wollten.

Kurz auf die Homepage geschaut :
2017
Erhalt der EU-Zulassung und Beginn der EU-Expansion; Beginnender Aufbau eines neuen Produktionsstandortes in Leipzig
2018
Abschluss der klinischen Studie der Phase II
2019
co.don schweiz gmbh: Erhalt der Zulassung für die Schweiz
2020
Erhalt der Herstellerlaubnis für Eigen- und Auftragsproduktion am Standort Leipzig

Der äußerst wichtige und zukunftsqweisende Aufbau zur Eigenproduktion hat selbstverständlich bis in 2020 viel Geld verschlungen, dazu kommt noch Corona.
Wie sollen denn da die Zahlen anders aussehen ?  An der Börse wird Zukunft gehandelt, ich meine CO.DON hat gerade im kommenden Jahr eine gute Zukunft, wenn diverse Kosten für die neue Fabrik usw. wegfallen. Das Ergebnis 2020 wird sich nicht wiederholen. Würde mich nicht wumndern,wenn wir bald eine positive Überraschung erleben.
Ich bleibe dabei, trotz der einseitigen Unkenrufe.  

28.10.20 15:13

1344 Postings, 1394 Tage KalleZWarjaklar

so ist es. Ich auch.  

28.10.20 17:19

642 Postings, 3497 Tage Nenoderwohlitutich bleibe auch am start

co.don hat eine großartige zukunft! großinvestoren haben nicht geschmissen. die frage stellt sich ob die kliniken nochmal alles absagen bzw. aufschieben. hab ja einige ärzte im freundeskreis, aktuell sind sie mit der aufarbeitung vom frühjahr beschäftigt. grundsätzlich läuft uns nichts davon es wird halt nur nach hinten verlegt! die aktie ist extrem ausgebombt! wer noch hier am start ist hat die klöten und schmeisst auch nicht mehr. wenn eine kleine überraschung kommt und die shorties sich eindecken müssen dann explodiert der kurs! aktuell korrigiert der dax und co. wenn das durch ist, dann wäre es meiner meinung nach ein guter zeitpunkt zum nachlegen! (nur meine meinung)  

28.10.20 22:26

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1Es läuft uns nichts davon ?

Und die Kosten ?

Bei einem Verlust von 10 Mio p. a. ....  

29.10.20 03:04
1

22957 Postings, 4445 Tage HeronStronzo, lesen

Denkste, Bauerfeind schreibt seine Mil. bei Co.don ab. Glaub nicht, der denkt langfristig.

Corona-Hilfen für Unternehmen

28.10.2020
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Infografiken/...uer-unternehmen.html  

29.10.20 07:51
1

174 Postings, 492 Tage WarjaklarAnalystenempfehlungen 2020

Quelle ist die CO.DON Homepage
ANALYSTENEMPFEHLUNGEN
Hier stellen wir Ihnen eine Übersicht von Analystenempfehlungen des aktuellen und letzten Geschäftsjahres zur Verfügung. Sie stellen eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Anleger dar.
ANALYSTEN

Folgende Analysten beobachten und bewerten derzeit die CO.DON Aktie:
Quelle : https://www.codon.de/investoren/analystenempfehlungen

Sphene Capital GmbH - München
Warburg Research GmbH - Hamburg

Datum Bank Rating Kursziel in EUR
22.10.2020 SPHENE CAPITAL Buy 3,90 Update
14.09.2020 SPHENE CAPITAL Buy 3,90 Update
22.05.2020 WARBURG RESEARCH Buy 8,00 Update
20.05.2020 SPHENE CAPITAL Buy 3,90 Update
08.05.2020 WARBURG RESEARCH Buy 9,00 Update
07.05.2020 SPHENE CAPITAL Buy 3,90 Update
28.04.2020 SPHENE CAPITAL Buy 4,00 Update
09.04.2020 WARBURG RESEARCH Buy 9,00 Update
09.04.2020 SPHENE CAPITAL Buy 4,00 Update
19.03.2020 SPHENE CAPITAL Buy 6,00 Update
11.02.2020 SPHENE CAPITAL Buy 6,00 Update
22.01.2020 SPHENE CAPITAL Buy 5,20 Update
22.01.2020 WARBURG RESEARCH Buy 9,00 Update
17.01.2020 WARBURG RESEARCH Buy 9,00 Update

Zitat Quelle Ende

Die jüngste Empfehlung ist also etwa eine Woche alt, Corona ist bei den meisten Empfehlungen bereits eingepreist, da längstens bekannt. Alles steht auf buy, die Kursziele sind etwa der drei- bis vierfache Börsenwert. Die laufenden Kosten lieber Stronzo1 werden aufgrund der fertiggestellten Fabrik in Zukunft erheblich sinken, diese waren nur von 2017-2020 zu hoch. Dazu kommt ein dickes Plus auf der Einnahmenseite, weil die Produktion nunmehr in eigener Regie und erheblich höher ausfällt. Ein bischen Sorge macht noch der Brexit, ansonsten ist CO.DON zukunftsweisend aufgestellt.

Nun werden sich manche kritischen Stimmen fragen : "Warum honoriert die Börse / der Kurs denn dann die Aussichten nicht ?"
Gegenfrage: Warum hat die Börse Wirecard honoriert ?
Die dümmliche Behauptung "der Kurs hat recht" greift hier nicht, man sollte bei CO.DON eben nicht nur auf den Chart der letzten Jahre schauen (obwohl es auch da gute Gelegenheiten gab, Zipfelmützen bis 11,65 Euro, sich relativ schnell gesund zu stoßen) , sondern man solte hier wirklich einen Invest haben, den man mal auf 2-3 Jahre anlegt und dann schaut, wie es sich entwicklet hat. Stand heute.
So ist zumindest meine Strategie, keine nEmpfehlung an niemanden, obwohl ich zugeben muß, daß ich schon länger dabei bin und mir auch einen schnelleren Kursanstieg erhofft hatte. Aber so ist eben die Börse, unberechenbar. Einen schönen Tag allerseits !  

29.10.20 09:23

642 Postings, 3497 Tage Nenoderwohlitutdie kosten

müssen zwischenfinanziert werden...  

29.10.20 09:30

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1Warjaklar

Wenn ich mir den Verlauf der Empfehlungen ansehe muss ich feststellen, dass die Kursziele von Sphene und Co der Realität an der Börse immer mit Riesenschritten hinterher liefen.

Und was die Kosten betrifft ist es schon so, daß die idiotisch hohen Kosten die unter J. produziert wurden nun etwas zurückgefahren sind. Faktum aber ist, daß es  für 7 Mio Umsatz drei Standorte gibt. Absurd.

Und wenn ich mich nicht verhört habe, stehen wir in Europa bereits im 2ten Lockdown. D. h. die ohnehin dramatische Ergebnissituation wird sich in den nächsten Monaten noch einmal eintrüben. Sprich: Wir stehen vor der nächsten Kapitalerhöhung. Die kommt wie das Amen im Gebet, aber das war ohnehin jedem, der die Situation realistisch betrachtet - schon lange klar.

Mein 3-Monats-Kursziel: 0,5. Hoffen wir, daß es nicht noch weiter runter geht.
 

29.10.20 10:52

22957 Postings, 4445 Tage Heron@Stronzo

Scheiß auf die Empfehlungen.

Eigenrecherche ist die beste Recherche.

 

29.10.20 11:10

642 Postings, 3497 Tage Nenoderwohlitut0,6 euro

sehe ich leider auch als wahrscheinlich und wir werden ebenfalls noch weitere kapitalerhöhungen mitmachen müssen. jedoch wenn der impfstoff da ist und die krankenhäuser am abarbeiten sind dann geht es steil berg auf!  die patienten können uns nicht weglaufen... die konsolidierung der kostenseite wird ebenfalls beigetragen und grundsätzlich kann es die eine oder andere positive überraschung von der vertriebsseite geben. meiner meinung nach haben wir das schlimmste überstanden. durchhalten und auf weitere unterstützung von bauerfeind hoffen!  

29.10.20 13:41

85 Postings, 1983 Tage moneycantbuy@ Heron

die richtige Antwort, denn die heißen nicht umsonst Anal.sten, ist alles quasi für den Allerwertesten.
Selbst denken und handeln hat noch nie geschadet.

Ich bin auch schon sehr lange dabei und auf dem Papier habe ich auch schon sehr viel Geld verloren.
Ich glaube an das Produkt und deshalb bleibe ich.  

29.10.20 14:45

174 Postings, 492 Tage WarjaklarAnalystendiskussion

@moneycantbuy

selbstverständlich analysiert jeder selbst den Markt, sonst bräuchte man nicht in Einzelaktien zu investieren, sondern gibt das Geld der Bank oder legt in Fonds an.
Zudem gäge es wohl kaum Interesse an diesem Forum, wenn man nicht selbst schaut, was am Markt und rund um die Aktie los ist.
Dennoch spielen Analysten im Markt eine wichtige Rolle, nicht unbedingt für einen selbst, sondern für die jeweiligen Papiere. Das Rating der Analysten hat ganz entscheidende Auswirkungen auf Kreditvergaben und Bonität. Deswegen finde ich den Anal.satz eher schlecht durchdacht und unpassend.

 

29.10.20 16:37

85 Postings, 1983 Tage moneycantbuy@Warjaklar

habe ich ein wenig zu pauschal ausgeführt.... aber das liegt natürlich im Auge des Betrachters.

Was ich moniere ist grundsätzlich, dass viele Analysten Geld dafür bekommen, dass sie ein kleines Unternehmen begleiten. Das macht sie für mich irgendwo zu Auftragsschreibern. Bei den Analysehäusern, die dann auch noch Aktien vom analysierten Unternehmen haben, will ich hier erst recht nicht eingehenm wollen.

Gebe dir Recht, dass einzelne Analysten gut informiert sind und manchmal eine gute Guidance erarbeiten. Oder aber auch gute Modelle haben.

Aber: wenn ich sehe, dass einen Tag nach einer Unternehmensmeldung eine neue Analyse erscheint, wo dann 2-3 Sätze zugefügt sind und hier und da noch ein paar kleine Korrekturen zugefügt würden, dann bin ich wieder bei meinem Allerwertestzitat.

Auch zu den manchmal zitierten Kurszielen/Mondpreisen könnte ich mich auslassen, aber dazu hat Stronzo1 schon ordentlich geschrieben  

29.10.20 18:30
1

22957 Postings, 4445 Tage HeronDie Dosis

macht das Gift!

Nur sollte man bei solch High Risk Anlagen NICHT das Sparbuch der Oma riskieren.

Aber leider frißt bei manch einen die Gier das Hirn.  

31.10.20 08:48

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1Warjaklar

Das Rating der Analysten: Wenn S&P, Moodys oder eines dieser Häuser eine "Einstufung" macht, gehen die nach einer festgelegten Methode vor und die Resultate haben teils enorme Auswirkungen.

Bei Sphene ist das etwas anderes. Der spielt halbprofessionell mit irgenwelchen Zahlen herum und wird dafür auch noch bezahlt und gibt immer "Empfehlungen" ab die in den letzten Jahren immer deutlich über dem aktuellen Kursniveau liegen, aber die Aktie ist stets und mit hoher Konsequenz gefallen. Kein Mensch mit einem IQ > 80 (Kategorie: Darf alleine raus gehen) richtet seine Handlungsweise nach diesen "Empfehlungen" aus.  

31.10.20 19:00

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1Heron

wenn man Deinen Nachkaufpostings der letzten Jahre Glauben schenkt, hast Du jeweils mehrere Sparbücher von mehreren Grossmüttern in Co.Don investiert. Man kann für Dich nur hoffen, dass Dein Mund voller ist als Deine Eier hart.  

01.11.20 18:19

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1Finger weg

Der Absturz der sich bis jetzt quasi in Zeitlupe über die letzten drei, vier Jahre hingezogen hat, aber mit einer extrem klaren Linie nach unten, wird jetzt - nachdem die ersten KHs Nicht-Corona-Patienten zurückweisen - in einen jähen Absturz gegen vorläufig 0.5 übergehen. Die Co.Don Aktionäre stehen vor verdammt harten Wochen und es stellt sich die ernsthafte Frage, ob nicht auch BF jetzt endlich die Reissleine zieht. Irgendwann verliert doch jeder die Lust.  

02.11.20 07:19

22957 Postings, 4445 Tage HeronStronzo

Bei Bauerfeind sind es Buchverluste, keine realisierten Verluste.

Er möchte doch erst mit seinem Invest in der Zukunft, wenns geht, seit Anfang an hier, Gewinne generieren.

Noch haben wir nicht 2022 Break Event.

Geduld.  

02.11.20 07:23

22957 Postings, 4445 Tage Heron@#4393

Hab nie gepostet, das jemand auf Grund von m. pers. Einschätzung kaufen soll.

Nur meine Meinung wiedergegeben.

Hab viel gewonnen und verdient

Erfahrungen!!!  

02.11.20 07:58

174 Postings, 492 Tage Warjaklar@Heron

habe in diversen threads die Erfahrung gesammelt, daß ich mich nicht rechtfertigen möchte. Schon gar nicht vor Typen wie Stronzo1, die substanziell nichts zur Aktie beitragen, sondern irgendwelche unbelegten Untergangstheorien verbreiten und nicht müde werden, andere Mitglieder schlecht zu machen oder deren Beiträge abzuwerten, ohne irgendwelche Belege für Seine Meinung abzuliefern.
Belege / Zitate:
"Bei Sphene ist das etwas anderes. Der spielt halbprofessionell mit irgenwelchen Zahlen herum... usw."
Meine Stellungsnahme: Herr Hasler ist nicht nur ein guter Analyst, er ist auch Buchautor und ich empfehle dessen Lektüre. Nur weil die Firma klein ist, muß sie nicht schlechter sein als die namhaften Ratingagenturen.
"Und was die Kosten betrifft ist es schon so, daß die idiotisch hohen Kosten die unter J. produziert wurden nun etwas zurückgefahren sind. Faktum aber ist, daß es  für 7 Mio Umsatz drei Standorte gibt. Absurd."
Meine Stellungnahme:
Ich finde mehrere Standorte nicht absurd, im Gegenteil. Gibt es an der einen Anlage einen Ausfall (Feuer, Streik, was auch immer) , liegt der Betrieb nicht still. Ich vergleiche daß mal ganz unpassend mit Filialketten; ALDI oder Media Markt sind auch nicht absurd. Oder um in der Branche zu bleiben : Asklepios

Ich könnte noch einige solcher Zitate kommentieren, aber ich will den thread nicht zumüllen.

Mir ist wichtig, hier News zu lesen und konstruktive Einschätzungen zum voraussichtlichen Kursverlauf (bitte immer begründet) nachzuvollziehen, in welche Richtung da auch immer argumentiert (!) wird. Alle anderen Beiträge, vor allem Anfeindungen bleiben ungelesen und auch ohne Reaktion von mir. Das empfehle ich Dir auch, mit Verlaub.  

02.11.20 08:34

22957 Postings, 4445 Tage Heron@ #4397

Mußt Dich mir gegenüber nicht rechtfertigen, wie Du mit Infos und Recherchen umgehst.

Stronzo ist nun mal schlicht weg, über mehrere Jahre mit seinen Invests auf die Fr....

gefallen.

Gier frißt Hirn  

02.11.20 08:48

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1warjaklar / heron - FINGER WEG (2)

Ich muss hier ganz klar widersprechen:

Dr. H (Sphene) geht in seiner jüngsten Analyse für 2022 von einem Umsatz in Höhe von 19,5 Millionen (!!) und einem EBIT von (plus) 2,2 Mio aus,

Wir WISSEN, daß Co.Don seine  selbstgesetzten Ziele NIE erreicht hat und Co.Don geht aktuell von einem Break Even im Herbst 2022 aus. D. h. Co.Don selbst rechnet in 2022 mit einem deutlichen Verlust.

Wo bitte ist die Analyse von Sphene seriös. Wo ?

In 2021 geht Dr. H. von einer Umssteigerung von fast 100 % aus.

Das ist doch alles völlig abstrus.

Jemandem der jahrelang gepusht hat und immer noch - ohne Sinn und Grundlage - pusht, das Wort zu reden ist einfach krank.  

02.11.20 08:54

2661 Postings, 1217 Tage Stronzo1Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Dr. H. geht in seiner Analyse von einem Einstieg in den US Markt aus - in den kommenden Monaten !

Das Unternehmen selbst stellt wiederholt fest, daß es derzeit keinen Einstieg in den US Markt aktiv anstrebt.

Noch Fragen?

Was ist da seriös ?  

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 184   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln