q-loud & die neue QSC AG

Seite 32 von 57
neuester Beitrag: 04.03.21 21:55
eröffnet am: 04.02.20 05:11 von: braxter Anzahl Beiträge: 1409
neuester Beitrag: 04.03.21 21:55 von: braxter Leser gesamt: 191902
davon Heute: 173
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34 | 35 | ... | 57   

28.10.20 10:15

557 Postings, 1417 Tage Toelzerbulledas

Management kauft ganz sicher nur bei zu erwartendender Einhaltung des Pillepalle- Wachstums.

Wenn das Q-Beyond nicht schafft wird die Luft dünner...  

28.10.20 10:40

2 Postings, 2176 Tage harglowas ist den das für eine Bude

Jugend forscht ....... kann das Geld auch verbrennen :-)  

28.10.20 19:22

1722 Postings, 5031 Tage braxterJugend wichtig !

https://www2.qbeyond.de/de/presse/pressemitteilungen/mitteilung/news/die-arena-im-hamburger-volkspark-heisst-jetzt-qbeyond-arena/

Die Alexander Otto Sportstiftung Unternehmer und Mäzen Alexander Otto hat seine Sportstiftung 2006 gegründet.

Wikipedia: Alexander Otto ist der jüngste Sohn des Hamburger Versandhausgründers Werner Otto und dessen dritter Ehefrau Maren.

https://www.windbranche.de/news/presse/pm-5771-r20-und-erneuerbare-energien-hamburg-cluster-wollen-windkraftprojekte-in-schwellenlaendern-entwickeln

In Zusammenarbeit mit unserem Cluster Erneuerbare Energien Hamburg und seinen knapp 200 Mitgliedern können wir zukünftig internationale Projekte für Windenergie in Schwellenländern realisieren.

?Hamburg ist die Hauptstadt für Windenergie in Europa.

Da werden Grössen wie Caprio, Schwarzenegger und Otto in einem Zug genannt.


https://www.baumev.de/News/7875/AlexanderOttoECEProjektmanagementGmbHCoKG.html

Alexander Otto, Jahrgang 1967, ist seit dem Jahr 2000 Vorsitzender der Geschäftsführung der ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG mit rund 3.300 Mitarbeitern.

https://www2.qbeyond.de/de/presse/pressemitteilungen/mitteilung/news/qsc-gewinnt-ece-als-neuen-grosskunden/

01.12.2004   QSC gewinnt ECE als neuen Großkunden


 https://www.stock-square.de/
CONNECTED COMMERCE,
Bridging the gap between, Online and Offline
Stocksquare ist ein Connector im Cross-Channel Markt, der lokal verfügbare Sortimente stationärer Händler auf Online-Marktplätzen wie otto.de, der ECE Digital Mall oder Google ausspielt.
__________________________________________________

Handel

Erneuerbare Energien

Vernetzung über QSC damals im Jahr 2004 => läuft das noch / ist mehr draus geworden ?

nicht alle Kunden dürfen genannt werden.  Kann sein..............kann nicht sein.
Dazwischen steht die Stiftung. So läuft das doch !

auf jeden Fall kann es sich die q.beyond leisten. Und das ist der richtige Weg !

 

30.10.20 12:57

1722 Postings, 5031 Tage braxterStiftungen

dienen auch mehr zur Vernetzung - kontakten - Kontakte pflege - Liga - Plattform
Gibt gute Beispiele im Netz........
SICHER keine Stiftung von q.beyond um Endkundschaft zu erreichen oder kleinere Unternehmen.
Letzteres ginge anders.
 

30.10.20 14:15

557 Postings, 1417 Tage ToelzerbulleStiftung

ganz sinnfrei wir es nicht sein. :-)

...aber bei Dauerverlusten erliegt der Aktionär eben schnell dem Würgereiz!

 

30.10.20 14:30

521 Postings, 1920 Tage mimamaich denke, mit oder ohne Corona

es geht weiter Richtung Süden, 1 Eur kann ich mir vorstellen, dann gibts n Übernahmeangebot zu 1,30
alle schreien Hurra, 30 % Aufschlag, das ist doch ein Wort.
VS und AR werden Annahme empfehlen, die Ultralongies werden sich ergeben und Amok laufen aber nützt alles nichts.
Man wird das Angebot als fair ansehen und so gehts über die Bühne.
Warum stimmen VS und AR zu ?
Weil die (hinten rum) mehr bekommen, ob als Sonderzuwendung oder als Posten im neuen Unternehmen. Irgendwelche Geheimabsprachen
Vlt. ist es auch deren Job den Kurs zu drücken damit Übernahme billig wird.
Belohnt werden sie hinterher, kriegen wir nicht mit.
Denkste gibt es nicht ?
Alles ist möglich, erst recht bei Q...  auch dafür steht beyond.  

31.10.20 10:18

1722 Postings, 5031 Tage braxterja gibt es

- dann hätte es nicht solange gedauert. Das hätte man auch früher haben können

- und selbst wenn die Anteilseigner tatsächlich dem Hermann eine 2. Chance gegeben hätten, dann wäre spätestens 2017 Schluss gewesen und sie hätten Plusnet + weiteres für 1.50 längst verkaufen können im Sinne Anteilseigner-AG Verkauf.  Oder es wäre damals Schluss gewesen als Hermann mit Dommermuth über das Netz verhandelt hat.
Oder hat Schlobohm/Eickers kein Alter ? Keine Grenzen ?

- dann hätte man keine Produktpalette oder neue Ausrichtung auf IND4.0 , welche ja tatsächlich konsequent seit mind. Sensor Cloud , sprich seit 10 Jahren umgesetzt wurde. Oder ist das jetzt nicht eine durchgängige knallerhafte vernetzte Gesamtaufstellung ?

- dann hätte man nicht die ganzen Gesellschaftsgeschichten (reinraus)

- insbesondere hätte man nicht die ganzen Veruntreuungsjahre gebraucht .

- dann hätte die QSC AG ihr Netz früher zurückgebaut. Vor Telefonica oder kurz danach ? Immerhin lief ein sehr hoher Anteil des Netztraffics bereits über Fremdnetze (warn doch 50% oder  ?)

- dann hätte die AG auch z.b. Aktienrückkaufprogramme starten können wo bestimmte Leute ihre Aktien endlich zu höheren Kursen verkaufen können bevor die 1.30 Übernahme vonstatten geht (Beispiel hierfür war SoftM)

usw
usw

oder sind die alle blöd. Aber wirklich ALLE.  Das wäre die alternative Schlussfolgerung ;-)
Oder siehst Du noch eine dritte Schlussfolgerung ?  

31.10.20 10:20

1722 Postings, 5031 Tage braxterDommerhuth

hätte damals Plusnet haben können plus die gesamte AG.
Und damals waren die auch schon IOT mässig unterwegs. Und Pereira telefonierte mit Stadtwerke Verbünden................   (Quelle: ich und mr. x )
es ist Spielballzeit..............  

01.11.20 20:40

1722 Postings, 5031 Tage braxterInnovation

ECE mit Partnerschaft zu Bostondynamics
https://www.ece.com/de/innovationen-trends/digital-unit/spot
=> use cases im Test / Handeln und Immobilien / nicht gerade artfremd zur q.beyond.
Auch die Innovationen von ECE Projektmanagement bezüglich Handel/Immobilien.
Da kann man schon die Posts auf linked in genauer anschauen.
Muss man aber nicht

https://www.engie-refrigeration.de/de/loesungen/...ngen-im-ueberblick
nur interessant wenn es beyond wäre. über linked in kennt man sich........ und gratuliert zur q.beyond arena. auch nicht artfremd.

man muss überhaupt nirgendwo irgendwas schlussfolgern oder reininterpretieren wenn man lediglich die IST-Zahlen anschaut, desillusioniert in der Vergangenheit lebt und damit quasi hinter dem Mond.
Zum Glück war schon Vollmond ;-)
 

01.11.20 20:47

1722 Postings, 5031 Tage braxterKostensenkung

völlig unangebracht.
Wurde durch den CEO bereits belegt , dass skaliert wird und keine Kosten gesenkt werden. WOZU ?
Wenn Kosten gesenkt würden, bräuchte man auch nicht mehr skalieren.
Die Kette muss man nur mal durchdenken.  Oder man hat noch nie im business gearbeitet.
Dann hätte man auch keine Rekordauftragseingänge.
Dann könnte man nichtmehr wachsen und es wäre ein erneutes Schuldeingeständnis.

Aber klar, wenn man die Lage abseits vom CEO selbst versucht zu beurteilen und nicht weiss warum Schlobohm Skaleneffekte angestrebt hat, welche Hermann zuletzt ausgerufen hat.
APPARAT STEHT.........................skaliert wird die Zukunft.

 

01.11.20 21:30
1

1722 Postings, 5031 Tage braxterApparat steht

in wenigen Tagen kann man einige der nachstehenden Aussagen vll. wieder abgleichen. Hat sich etwas verändert ?  Aber wir Privataktionäre hatten es ja noch nie eilig. Daher ist es fast egal :-)

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=142126

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=138175

zu aixbrain:  Ein früher Einstieg mit der Option, die Mehrheit zu übernehmen und das unternehmerische Engagement der Mitgesellschafter ist strategisch und ökonomisch wünschenswert. Wir schließen aber auch nicht aus, unmittelbar 100 Prozent der Anteile zu kaufen, wenn Risiko und Bewertung passen.

Das wird wohl so kommen !

Die Zielgröße von 200 Millionen Euro basiert auf organischem Wachstum. Ganz einfach gesprochen wollen wir im nächsten Jahr pro Quartal eine Million Euro zulegen, in 2021 sollen es pro Quartal 1,5 Millionen pro Quartal sein und in 2022 erwarten wir ? auch gestützt durch IoT ? ein Wachstum von ca. 2 Millionen pro Quartal.


https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/...z-mkk-2019/2028693/

Hermann zur blockchain:  Wir haben einige, wenige Leute im Rahmen unserer Forschung und Entwicklung auf die Blockchain-Technologie angesetzt ................. man sollte immer auch den Use Case im Fokus haben und nicht die Technologie an sich. ............. Unser Konzept ist folgendes: Wir schauen welche Herausforderungen unser Kunde (aus den drei genannten Zielbranchen) zu lösen hat. Dann bieten wir ihm eine ganzheitliche digitale Lösung, die wir auch für ihn betreiben.

https://www.finanztrends.info/...v-interview-mit-ceo-juergen-hermann/

Auf dem Weg dahin werden wir unser Wachstum von Jahr zu Jahr beschleunigen und zusätzlich durch Übernahmen unsere Technologie- und Branchenkompetenz erweitern. So schaffen wir ein solides Fundament, um auch über das Jahr 2022 hinaus zweistellige Zuwachsraten im Umsatz zu erwirtschaften.

07.05.2019
Mit der EnBW Telekommunikation habe man den idealen Partner gefunden, betont Jürgen Hermann, Vorstandsvorsitzender der QSC AG, weil er die Marke Plusnet und das Unternehmen erhalten wolle. »Denn wir werden unseren Kunden auch weiterhin Telekommunikationsdienstleistungen anbieten und wir sehen auch Chancen in der Zusammenarbeit im Bereich innovativer Geschäftsfelder

https://blog.qbeyond.de/2020/02/...h-steht-wachstum-an-erster-stelle/

Hermann: Den Handel bewegen vor allem Omnichannel-Lösungen, also die Verzahnung sämtlicher Vertriebskanäle off- und online. Das setzt ein integriertes Datenmanagement von Kunden, ihrem Kaufverhalten und der Warenwirtschaft voraus. Im produzierenden Gewerbe ist das Thema der effiziente Umgang mit Maschinendaten zur Optimierung von Produktionsprozessen. Und in der Energie ist die intelligente Steuerung von den zahlreichen Energiequellen hin zu den zahlreichen Nachfragern keineswegs gelöst. QSC bietet für all diese Herausforderung hochinteressante Software-basierte Lösungen an.


https://www.brn-ag.de/...rgen-Hermann-QSC-Coronavirus-Digitalisierung

und hier sagt ja Hermann noch klar, dass mehr Personal eingestellt wird und dass die KOSTEN erhöht werden und dies sich auszahlen wird.  

und unter einem der obigen links sagte er:

Nach dem Konzernumbau, der Kraft gekostet und nun abgeschlossen sei, benötige man für das Umsatzziel von 200 Millionen Euro keinen wesentlichen Personalaufbau mehr, so Hermann.

Was wenn q.beyond wie geplant schon bald den break even erreichen wird und weiter Rekordauftragseingänge vermeldet ?

https://www.brn-ag.de/37348-QSC-QBeyond-CEO-Jahresziel-bestaetigt

hier erklärt Hermann klar wie Phantasie in den Kurs kommt.

kann man glauben...........
Muss man nicht glauben............
Kann man auch versuchen zu widerlegen ..........
oder man versucht zu eruieren was jetzt genau beyond ist und warum es weiter Geheimnüsse gibt ;-)
Oder man baut sich selbst eine Meinung die abseits der Aussagen von Hermann liegt  ;-)

 

02.11.20 09:33
1

139 Postings, 1929 Tage kostolinihier wird bald die Zukunft gehandelt

Auch der Wunsch einiger das wir auf unter 1 Euro gehen wurde nicht erfüllt.
Bei 1.15 nachgekauft hätte es ordentlich verbilligen können.
Ich hoffe das bald die depressiven das Feld verlassen müssen. Ausgetobt haben sie sich lange genug.
Es spricht viel für steigende Kurse..  

03.11.20 09:06
1

9 Postings, 127 Tage tobleroneweissgrüetzi

Wenn man hier mitliest könnte man annehmen und hoffen das der Wert schon bald steigen könnte.
Habe mir mal gute 200 Stück einverleibt.  

03.11.20 11:47
1

139 Postings, 1929 Tage kostolinirichtiger Weg

Da wirds einige geben die sagen. Die Hälfte hätten ja auch gereicht. Aber Du scheinst von den Dauerpessimisten nicht angesteckt  

03.11.20 20:35

139 Postings, 1929 Tage kostoliniLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.11.20 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

07.11.20 11:12

9 Postings, 127 Tage tobleroneweissgrüetzi

Habe geglaubt hier wäre ich in einem aktiven und  anspruchsvollem Q beyond Forum .!
Dem scheint nicht so wenn ich die Anzahl der Posting sehe .
Mein bescheidener Kauf war vermutlich ein Griff ins Klo . Genau !!!  

07.11.20 11:47

139 Postings, 1929 Tage kostolinider richtige Griff

Es ist schon sehr erstaunlich wie die Börsenexperten immer an die richtigen Aktien kommen Gratulation,  

07.11.20 19:16

1722 Postings, 5031 Tage braxterHafen

Mit q.beyond zur digitalen Filiale"
Donnerstag, 12. November 2020, 10:00 - 10:45 CET
In meiner Zeitzone anzeigen
Sie möchten Ihre Filialprozesse verbessern, Kosten reduzieren und Ihren Kunden das beste Einkaufserlebnis bieten? Mit dem StoreButler haben wir die Lösung für Sie: Digital und real. Das Beste aus beiden Welten.

In unserem Online Seminar lernen Sie exklusiv unseren StoreButler kennen und erfahren, wie Sie:  

- mit unserem MHD-Management das Ablaufen von Produkten und ihre Kosten deutlich reduzieren
- mit vereinfachten Pickprozessen ?online? und ?offline? ideal verbinden und z.B. Ship-from-Store and Click & Reserve Prozesse realisieren
- mit elektronischen Preisschildern den Arbeitsaufwand eines Preiswechsels deutlich verringern
- mit durchdachtem Aufgabenmanagement die Aufgaben der Mitarbeiter besser koordinieren

Wir sind die Retail-Experten von q.beyond und freuen uns darauf, Ihnen den StoreButler ? Das neue Framework für die Digitalisierung Ihrer Filialen - zu präsentieren.
Quelle LinkedIn


Das neue FRAMEWORK
Muss man nicht beachten?


Vll aixbrain:
https://www.google.com/...QICBAB&usg=AOvVaw1xva-dAKLz7G0sZL55neXa



Dr.Jürgen Callies : der Börsen Herbst verspricht stürmisch zu werden

Jetzt wird sich herausstellen ob der Weg Richtung 50 Cent oder 2 EUR führt

So einfach ;-)
 

08.11.20 20:27

1722 Postings, 5031 Tage braxterEierkopp ?

Dale im Kritikforum erklärt:

UND QSC ... ähm q.beyond ???
da schwafelt manch Eierkopp von strategischer Planung und Vollzug die 2010 oder 2013 schon angekündigt wurden und jetzt erst umgesetzt werden können
Plus 1-2m ? Wachstum pro Quartal ???? AE +3m ? notwendig für skalierbares Wachstum ... ???


So gesehen bezeichnet somit  ein USER den Jürgen Hermann und Schlobohm und deren Aussagen, garniert mit den aktuellen Fakten  als EIERKOPP !

Zuzüglich der seit 2010 entwickelten Produkte ,

der 2013 klar getroffenen und belegten Aussagen ,

zusammen mit dem Fakt, dass Telco-Energie-Industrie nachgewiesen schon seit 2008 am wirken sind für die Energiewende und ab 2010 und 2012 enorm viele Projekte absolviert haben (steht hier alles verlinked im Forum),

bezeichnet dieser Dale die Herschaften indirekt als Eierköppe !

D.h. sollte er investiert sein, dann wäre er gegen sein eigenes Investment und wüsste es besser als Hermann & Co.  Das kann er aber gar nicht. Das ist faktisch ausgeschlossen weil er nicht der MACHER ist. 

Sollte er nicht in die AG investiert sein, dann wäre das reine Schlechtrederei, üble Nachrede  und Manipulation bishin zur Verunglimpfung.

Diese Jungs haben einfach ein Problem und wollen nicht, dass die AG performed.
Drum ist ja auch KKR Aussagekraft  so wertvoll.   :-)

 

08.11.20 20:43

1722 Postings, 5031 Tage braxterdigitale Filiale q.beyond

N.Merten schreibt z.b. auf linked In
: Seit über 14 Monaten haben wir an dem StoreButler gearbeitet, geschwitzt, diskutiert und Lösungen gefunden, Partner integriert, Tools ausgetauscht, gezweifelt und gepitcht. Vor allem aber ein Produkt mit einem klaren Fokus auf den Kundennutzen designet.  Und nach dieser Zeit ist es endlich soweit. ......................................

Wir zeigen euch, was Händlern hilft, Abschreibungen durch abgelaufene Ware zu reduzieren, Preisanpassungen innerhalb einer Minute über alle Filialen und Kanäle auszuspielen, 25% mehr Umsatz durch Self Checkout zu ermöglichen, die Arbeitsverteilung in der Filiale um 92% zu verbessern, und, und, und...

Wir und unsere Partner

- snabble
- ReAct Responsive Acoustics GmbH
- Neptune Software 

Oder T.Raquet schreibt:  Eine Box mit ganz vielen Services..................  Kein Zoo an Lösungen sondern einfach viel Funktionalität:

Alleinstellungsmerkmal ?  Sicher nicht.  Ergo :  FAST NUR eine Möglichkeit gibt es, dass man CashCow Plusnet an EnBW abgibt und das Stadtwerke business aus der Hand gibt und dabei weiter profitiert.   Und dies ist eine industriell logische langjährige vernetzte  Lösung.

Handel schwer zu beurteilen. Aber q.beyond hat ja interessante Kunden in dem Bereich.

In jedem Fall kann man Produkte haben wie man will. Das hilft nicht. Man muss vernetzt sein und wie Schlobohm sagte Entwicklungspartnerschaften eingegangen sein. Sonst loost man ab weil man ja als ehemalige QSC AG noch nie echtes organisches Wachstum nachhaltig generieren konnte.

Drum gehört Hermann mit der q.beyond zukünftig zu den BESTEN !

Entwicklungspartnerschaften wie aixbrain z.b. in die Eine RIchtung.
Und XxXX in die andere Richtung ?  
Was macht Dommermuth ? Inwieweit kann der mit eigenen Lösungen in diesen neuen Milliardenmärkten mitspielen ?

Was wenn eine Bechtle ( Mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, Öffentlichem Dienst und Finanzmarkt)  keine solchen Produkte hat wie die q.beyond ?

 

09.11.20 08:55

139 Postings, 1929 Tage kostoliniLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.11.20 11:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diffamierung

 

 

09.11.20 09:37

1722 Postings, 5031 Tage braxterneue Qualität

eines Hermanns.  Seit Mitte 2019 etwa gepredigt.  Wort gehalten - das gabe es noch nie - JA !
Die Kritiker nennen das "Geschwafel".
Es wird aber so weitergehen :-)
 

09.11.20 12:33

254 Postings, 694 Tage Baadermeister52,3 Mio Auftragseingang.

Wichtige Frage ist, ob das Geschäft dem bisherigen Split entspricht. Denn falls  auch hier  70% recurring sind, ist das monumental. Jürgen die Liefermaschine.  

09.11.20 13:27

139 Postings, 1929 Tage kostoliniLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.11.20 11:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

09.11.20 18:45

1722 Postings, 5031 Tage braxternette Präsi

ein echter Kritiker ist damit natürlich nicht glücklich.  Verstehe ich.  Aber genau weiterdenken..........

https://www2.qbeyond.de/de/investor-relations/ir-publikationen/

- Q4-2020 mit 39 MEUR  !
- SAP auch erläutert aber bereits bekannt vom letzten Quartal: ? Restrictions on contact hold back on-site
consulting
- Wachstum 13% / 16/  20% => 2022   VOLL INTAKT !  
- Konsequente Umsetzung von "2020plus" Wachstumsstrategie
-  Scalable business model leads to rising EBITDA margin (2022: >10%)

Skalierbares Geschäftsmodell  ---------------häääääääääh  Velschwölung ???????????  

Und zu den netten Begrifflichkeiten Clowns, Verschwörungstheoretiker , Schwurbler mit denen  in der Vergangenheit immer wieder QSC-REALISTEN  und Indizienprediger  benannt wurden: Heute eine nette Ausführung von => Rechtsanwalt Ralf Ludwig über die Haftung der Arbeitgeber, die Masken anordnen (quelle youtube)

Voll skalierbar das Teil ;-)

Bankhaus Lampe mit 1.8  neben Mainfirst mit 2.25 wird früher oder später eingelöst ........
Ob noch in 2020  ?  
Quasi als Startkurs!  Aktuell entspricht der Kurs der  Läuterung aus der Vergangenheit.
 

Seite: 1 | ... | 29 | 30 | 31 |
| 33 | 34 | 35 | ... | 57   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln