finanzen.net

AKTIE IM FOKUS: Telekom fest bei Pressebericht übe

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.09.00 13:46
eröffnet am: 26.09.00 13:46 von: Johnboy Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 26.09.00 13:46 von: Johnboy Leser gesamt: 2496
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

26.09.00 13:46
1

1882 Postings, 7323 Tage JohnboyAKTIE IM FOKUS: Telekom fest bei Pressebericht übe

AKTIE IM FOKUS: Telekom fest bei Pressebericht über Verkauf der Bundesanteile
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Telekom  haben am Dienstag wegen einer Pressemeldung über den baldigen Verkauf sämtlicher Bundesanteile gegen den Markttrend zugelegt. Die T-Aktie verteuerte sich um 1,40 Prozent auf 40,64 Euro. Der DAX bewegte sich gleichzeitig beinahe seitwärts mit einem Plus von 0,13 Prozent auf 6.797,55 Punkte. Ein Händler der Hamburgischen Landesbank verwies auf die psychologische Wirkung für die Aktie, die eine komplette Trennung von dem Staat erzielen würde. "Noch wird die Telekom als halber Staatsbetrieb angesehen." Dabei überwiege dieser Effekt die negativen Auswirkungen auf den Aktienpreis. "Wenn etwa 60 Prozent der Marktkapitalisierung der Telekom auf den Markt geworfen werden, geht der Kurs natürlich in die Knie", sagte der Broker. Er werde sich aber wieder erholen, da das Vertrauen in den Titel sprunghaft ansteige. Zudem mache ein baldiger Ausstieg des Bundes dem "Geschacher um den VoiceStream-Kauf" ein Ende. Damit könnte die Telekom ihren ei nzigen großen Zukauf des vergangenen Jahres nach Hause bringen.

Einem Bericht der "Financial Times" am Dienstag zufolge will sich der Bund "schrittweise und schnell" von den Telekom-Anteilen trennen. Ziel sei es, die Beteiligung "nicht nur auf 25 Prozent, sondern auf null" zu reduzieren. Die Zeitung beruft sich auf einen Brief des außenpolitischen Beraters im Kanzleramt, Michael Steiner, an den US-Sicherheitsberater, Samuel Berger.

Hintergrund des Schreibens sei der geplante Kauf des US-Mobilfunkanbieters durch die Deutsche Telekom. Einige Senatoren planen eine Gesetztesvorlage, wonach ausländischen Telekomkonzernen mit einem Staatsanteils von über 25 Prozent ein Kauf ein den USA verboten würde./fn/gg/sk


 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
PowerCell Sweden ABA14TK6
TUITUAG00
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403