Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 413 von 513
neuester Beitrag: 28.09.21 16:19
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 12815
neuester Beitrag: 28.09.21 16:19 von: Weltenbumm. Leser gesamt: 2530852
davon Heute: 3838
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | ... | 411 | 412 |
| 414 | 415 | ... | 513   

18.06.21 18:34

887 Postings, 716 Tage martini88Manuskript

ich hab das Redemanuskript von Herbert Schein gelesen.
Alles Top. Im Grunde aber nix neues, wurde alles schon auf der V4drive Präsi gesagt bzw beim Q1 Bericht.

Warum geistert hier denn im Forum rum, dass erst 2025 nennenswerte Umsätze mit der V4drive erzielt werden? Woher kommt diese Info?  

18.06.21 20:20

44 Postings, 593 Tage BexterUmsätze 2025

Es wurden bei der Hauptversammlung Fragen von Aktionären gestellt. Eine der Fragen war, wenn mit entsprechenden Umsätzen gerechnet werden kann.

Hier wurde von „nennenswerten“ Umsätzen im Jahr 2025 gesprochen. Ich weiß aber auch nicht was „nennenswert“ genau bedeutet.

Eventuell habe ich auch etwas missverstanden. Ich glaube aber nicht.  

18.06.21 20:22

59 Postings, 402 Tage Kiddo SnowbloodNicht nur die Ladegeschwindigkeit

sondern auch die Verträglichkeit/Ausdauer der Ladezyklen ist  ein entscheidender Faktor.

Ich glaube, auch hier hat Varta ein sehr gutes 'Know-how"  

18.06.21 21:04

237 Postings, 235 Tage Walter Black@Bexter

Vielleicht handelt es sich dabei um den besonders trockenen Humor von Herbert und "nennenswerte" Umsätze beginnen bei ihm erst im Milliarden Bereich.

Das Transkript seiner Rede zeigt doch dass alles passt: Pilotlinie bis Ende des Jahres, erste Lieferungen an Kunden im nächsten Jahr, Anwendungen für Power Tools und im Drohnenbereich in der Projektierung.

Positive Überraschung war für mich die Fertigstellung von Nördlingen noch diesen Monat. Das lässt für mich auf die baldige Ausweitung der Coinpower Produktion hoffen.
Und so wie Varta in der Vergangenheit geguided hat, wurde damit, zur Sicherheit, erst deutlich später gerechnet.  

18.06.21 21:13

3941 Postings, 4904 Tage HotSalsaAuf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen

finde ich schon mal die Zahlen ganz in Ordnung.
Wenn man noch bedenkt, dass bis 2027 die Lieferketten auch herausgefordert werden auf die Nachhaltigkeit zu achten, dann sollte es den Weg in Sustainabilty Fonds auch zusätzlich ebnen.

Laut den Analysten werden die Dividendenerwartungen in Zukunft höher ausfallen, was ich mir durchaus vorstellen kann, wenn die Profitabilität weiter gesteigert wird.

 

18.06.21 21:17

3941 Postings, 4904 Tage HotSalsaZukünftige Termine

Termine:
13.08.2021 Halbjahresbericht 2021
11.11.2020 Zwischenmitteilung 3. Quartal 2021  

18.06.21 22:03

233 Postings, 518 Tage HuberFranzKursziel +250

Glaubt ihr wirklich noch immer das es hier dieses Jahr noch Kurse über 200? gibt?

Liegt ja schon alles auf dem Tisch, 4Drive wird in den nächsten 2-3 Jahren keine Rolle spielen, mit den Kerngeschäften wächst man nur noch moderat.
Bin wirklich interessiert daran was ich hier übersehe.

Kein FUD von mir, bin auch nicht bezahlt von den shorties, bevor hier wieder Dumme Meldungen kommen.  

19.06.21 08:05
1

1020 Postings, 2450 Tage Bernd-kIch fasse mal zusammen

2024 werden sie laut Aussage der Präsentation (von vor einigen Monaten) 100-200 Millionen Stück der 21700er produzieren.

Aber: Laut HV erste nennenswerte Umsätze mit der 21700er erst 2025.

Und: Laut Wumpe #10283
"Gestern wurde in der Hauptversammlung die Shortquote ausführlich thematisiert. Die Fragen dazu hat Armin Hessenberger (CFO Varta) immer beantwortet und _dabei ganz strikt nur die in Bundesanzeiger sichtbare 3,5% betrachtet_. Er hat nochmal bestätigt, dass sie _mit den Shortseller Fonds in Kontakt_ sind."

Wobei allerdings:  (Wumpe #10283)
"Auf der andere Seite wird von S3 Partners eine 8 mal größere zahl benannt (welche Walter uns hier dankenswert weitergibt)"


--> Was ist denn jetzt los? Wollen die uns veräppeln?

Das stinkt doch ziemlich danach, als wollte man die shortseller auf die billige Tour entkommen lassen.


Nach meiner Meinung wird es höchste Zeit, mal die Reddit-Gemeinde anzustoßen.

 

19.06.21 09:12

237 Postings, 235 Tage Walter Black@Bernd

Das man betont mit den Shortseller Fonds in Kontakt zu stehen, finde ich auch etwas merkwürdig. Was soll das denn bringen?
Mit den (potentiellen) Investoren sprechen, ist klar. Aber die Hedgis wollen doch einfach nur Varta scheitern sehen und damit Geld verdienen und zur Not wird noch etwas mit Dreck geworfen. Will man die nett bitten damit aufzuhören?

Das Missverständnis mit den Umsätzen geht wahrscheinlich auf den Automotive Kunden zurück.
Durchaus denkbar, dass die ersten Automodelle mit V4 Drive erst 2025 auf den Markt kommen.  

19.06.21 10:11

83 Postings, 243 Tage ZukaufenPremium

Auszug aus dem Redemanuskript von Herbert Schein:

?Auch wenn ich Ihnen weiterhin keinen Namen nennen kann, so kann ich bestätigen, dass wir einen Automobilkunden aus dem Premium-Bereich gewinnen konnten, der unsere V4Drive für neue Fahrzeuganwendungen einsetzen wird.?

Ein Automobilkunde aus dem Premium-Bereich ist - glaube ich - neu. Bisher war nur von einem Kunden aus dem Bereich Automotive/Automobile die Rede.

? Wir bauen derzeit die Pilotlinie auf und werden unsere Kunden bereits im kommenden Jahr mit ersten Zellen beliefern. Wir werden dann Ende des Jahres entscheiden, wie groß wir in die Massenproduktion einsteigen.?

Erste Zellenlieferungen 2022 und Entscheidung Ende 2021 oder 2022, ob man in die Massenproduktion einsteigt. Wahrscheinlich hängt dies vom Interesse potentieller Kunden ab. Da bin ich zuversichtlich.

?So haben wir die Infrastruktur, um in der Zukunft mehr als 400 Millionen CoinPower-Zellen im Jahr produzieren zu können.?

In seinem aktuellen Hauptgeschäft verdoppelt Varta seine Produktionskapazität und wird mit einer viel früher fertig werdenden und hoch modernen Produktionsstätte seine Marge noch erhöhen aber mindestens gegenüber Konkurrenten deutlich wettbewerbsfähiger sein.

Ich sehe bisher kein Haar in der Suppe.  

19.06.21 11:37

49 Postings, 188 Tage abbeloalt,aber immer aktuell

da viele doch noch nicht soo lange dabei sind,gerne mal  durch den kopf gehen lassen.es sind nicht nur basher ,die bezahlt werden.viel gewinnbringender sind die  treiber.und immer kritisch und scharfsinnig bleiben.  https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...ktien-zu-pushen/9415904-2.html
.allen gute gewinne.  

19.06.21 14:15

400 Postings, 322 Tage sg-1@premium

Das Haar in der Suppe ist das Marketing bzw IR.

Habe die Hauptversammlung nicht mitverfolgt, aber wenn man tatsächlich mit hedges in Verbindung steht und das auch wiederholt hat (erstmals hatte das der IR Chef in einem podcast/interview gesagt), dann Frage ich mich, wofür diese Posten Geld bekommen.

Denn nach dieser erstmaligen Ansage ging der Kurs stark Richtung Süden und jetzt müsste man schon etwas mehr Details heraus rücken als "wir stehen in Verbindung"

Den Anlegern gegenüber ist das ungenügend. Mit wem steht man in Verbindung? Was gibt/gab es zu bereden? Welches Ergebnis? Was ist jetzt anders? Und gibt es auch Kontakte zu Analysten wie z.b. Stifel? Was ist überhaupt das Ziel dieser Gespräche?



 

20.06.21 08:10

90 Postings, 2961 Tage Hardworker09DZ BANK setzt auf Hold und Ziel 145

20.06.21 08:22

400 Postings, 322 Tage sg-1@Hardworker09

Also Ziel von kaufen auf halten, aber auch von
130? auf 145?

Und dazu keine einleuchtende Begründung. Mach solchen "analysen" (die mMn keine sind) kann ich mich nicht richten  

20.06.21 08:44

1020 Postings, 2450 Tage Bernd-kFür mich ist da vieles nicht sauber

Mir stinkt vor allem, dass Varta noch immer nicht die Specs seiner 21700 veröffentlicht.

Sie haben gesagt, dass sich die Zelle in 6 Minuten voll aufladen lässt und dabei unter 35°C warm wird.
Ganz bewusst informieren sie anscheinend nur ausgewählte (Investoren-?) Kreise über die  - mindestens - ebenso wichtigen Specs Kapazität und Ladezyklen.
Beides ist Varta bekannt, und beides ist mit Sicherheit auch - zumindest - potentiellen Kunden schon mitgeteilt worden. Derartige Infos sind nie "dicht", einige wissen also schon mehr als der  Durchschnittsanleger und können diese Infos mit Sicherheit auch zu ihrem Vorteil nutzen.

Und jetzt auch noch die verwirrenden und teils widersprüchlichen "Informationen" zu  Produktionszielen / -daten der 21700.

Was will Varta also?
Anleger verunsichern und abschrecken?
Oder hängen "liebe Freunde" irgendwie dick bei den shortern drin und sollen erst mal halbwegs heil rausmanövriert werden?


Und das Chaos geht ja nicht nur zu Lasten der IR. Die allerdings auch nach meiner Meinung eine absolute Katastrophe ist. Ich hatte da - wegen einer sehr befremdlichen Aussage von Herrn Wolf in  https://seat11a.com/title/varta-wolf-products/ - persönlichen email-Kontakt und war ziemlich ernüchtert.
Das Chaos wird von der gesamten Führungsriege durch nebulöse und teils widersprüchliche Aussagen bzw. vor allem durch das Fehlen klarer Aussagen zu Zahlen/Daten/Fakten unterstützt oder zumindest billigend in Kauf genommen.  



 

20.06.21 10:01

392 Postings, 449 Tage akaHinnerk@Bernd-k

der tojner kann doch auch aktien an die LV verleihen? wäre das nicht ein nettes zubrot für ihn? er brauchte ja angeblich mittel für andere seiner unternehmen, die unter corona litten.
die dividendenzahlung wurde ja von einigen kritisch gesehen: warum wurden mittel für künftig anstehenden investitionen nicht zurückgehalten? auch hier könnte die entscheidung doch von tojner getrieben sein?
sowohl verleihen als auch dividende hätten den positiven effekt für tojner, dass er nicht anteile verkaufen muss und seine dominante rolle bei varta behält. (gewissen verkäufer seinerseits soll es aber gegeben haben).
solange tojner nicht verkaufen will oder eine kapitalerhöhung angsteht, dürfte ihm doch halbwegs egal sein, wenn Leerverkäufer den kurs hoch und runter treiben - oder?

könnte das diese merkwürdige nähe zu den leerverkäufern erklären?

ja - dieses spärliche informieren der aktionäre insgesamt ist merkwürdig. kleinaktionäre haben offenbar weniger rechte als großaktionäre wie tojner, die deutlich mehr infos bekommen dürften.
 

20.06.21 10:11
1

113 Postings, 320 Tage tamiluVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Porsche produziert künftig kleine Menge von Batteriezellen
20. Juni 2021, 9:57 UhrQuelle: dpa
Weissach (dpa) - Der Sportwagenbauer Porsche will künftig zusammen mit einem Partner im kleinen Umfang Hochleistungs-Batteriezellen herstellen. Die Batteriefabrik soll im Großraum Stuttgart entstehen, wie Porsche am Sonntag in Weissach (Kreis Böblingen) mitteilte. Die Batteriezelle sei der Brennraum der Zukunft. Die geplante Fabrik soll einmal eine Kapazität von 100 Megawattstunden pro Jahr erreichen. Das seien Batteriezellen für 1000 Autos. Produktionsstart soll 2024 sein.

Nähere Einzelheiten sollen am Montag auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben werden. An dem neuen Gemeinschaftsunternehmen Cellforce Group halte Porsche 83,75 Prozent der Anteile und den Rest die Fraunhofer-Ausgründung Customcells aus Itzehoe in Schleswig-Holstein, hieß es. Das Unternehmen sei in Tübingen ansässig. Es stellt die Batteriezellen künftig für Sonderfahrzeuge - etwa im Bereich des Motorsports oder Sondermodelle her. Porsche investiere in die neue Firma eine hohe zweistellige Millionensumme. Nähere Angaben wurden nicht gemacht. Im Jahr 2025 sollen in Tübingen bis zu 80 Personen beschäftigt sein.

https://www.zeit.de/news/2021-06/20/...https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F  

20.06.21 10:23

113 Postings, 320 Tage tamiluVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Damit wolle sich Porsche an der Spitze des weltweiten Wettbewerbs um die leistungsstärkste Batteriezelle positionieren, erklärte die Sportwagenschmiede heute. Die Sportwagen der Traditionsmarke sollen so auf emissionsfreien Antrieb umgestellt werden. Die Batterie könne kompakter ausfallen und schneller laden als die derzeit üblichen Akkus.

https://orf.at/stories/3218057/

 

20.06.21 10:38

113 Postings, 320 Tage tamiluVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"



Die Chemie der neuen Hochleistungszellen setzt auf Silizium als Anoden-Material. Damit soll die Energiedichte gegenüber aktuellen Serienbatterien erheblich gesteigert werden. Die Batterie kann damit bei gleichem Energieinhalt kompakter ausfallen. Vorteile soll diese Zelltechnologie auch bei der Rückgewinnung von Bremsenergie (Rekuperation) und beim Schnellladen bringen. Zudem soll diese Batterie hohe Temperaturen besser vertragen, was Vorteile im Motorsport bringt, aber auch bei anhaltenden Minusgraden über viele Ladezyklen hinweg stabil bleiben und gut funktionieren.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/...2c7-4c38-992a-6e1b853511ec.html  

20.06.21 12:08

849 Postings, 1783 Tage StarlordWohl nicht Porsche-schade!

https://www.msn.com/en-gb/money/technology/...attery-maker/ar-AALe3Pl

Dachte zuerst- Süddeutschland, Yes, Varta!!! Dann las ich customcells?..

Hat jemand eine Idee, warum Porsche nicht Varta nimmt, sondern lieber sein eigenes Ding macht?  

20.06.21 12:13

370 Postings, 722 Tage FritzbertWeil sie glauben das sie es besser können:

"Damit wolle sich Porsche an der Spitze des weltweiten Wettbewerbs um die leistungsstärkste Batteriezelle positionieren".

Konkurenz belebt das Geschäft, und wenn viele verschiedene Firmen forschen und entwickeln kommen die nächsten, großen Durchbrüche vielleicht schneller und öfter.  

20.06.21 15:42

85 Postings, 162 Tage AnvartaerHV Fragen

Wer hat denn die Hauptversammlung noch live verfolgt und kann was zu der Frage mit den geplanten Umsätzen zur 21700 sagen?

Die Beantwortung der eingereichten Fragen findet man leider nicht auf der Varta Seite.  

20.06.21 16:06
2

72 Postings, 340 Tage KadekZu wenig Informationen zur V4Drive...

Ich finde es schon merkwürdig, dass sich hier soviel über die Informationspolitik von Varta beschwert wird.

Wichtige Kerninformationen zur V4Drive wurden ja schon mittgeteilt. Klar interessieren mich auch mehr Details. Aber erstmal existiert die Pilotlinie noch nicht, somit gibt es keine validen Daten bei einer Massenproduktion. Auch bei anderen Produkten wie Halbleitern gibt es zum Teil breite Streuung bei den Kernwerten in der Massenproduktion. Somit würde ich auch erstmal abwarten, bevor ich falsche Daten raushaue. Im Gegensatz zu anderen Batterieherstellern liefert Varta immer recht ausführliche Datenblätter zu seinen Produkten (siehe CoinPower), Versucht sowas mal bei den Konkurrenten zu finden. Die Spezifikationen der chinesischen Konkurenzprodukte kann man in die Tonne kloppen. Ihr könnt euch ja mal dieses 18650 Vergleichsvideo anschauen, das sagt schon recht viel:
https://www.youtube.com/watch?v=qMZuHMlRw_0

Und wenn ich mir z.B. das Datenblatt der INR21700-50E von Samsung SDI anschaue, haut mich das nicht vom Hocker. Kapazität von etwa 5000mAh. Maximale Ladestrom von 5A. D.h. Ladedauer von 1h, dann ist die Lebensdauer aber auch nicht lang. Normale Ladedauer ist etwa 3h. 10A discharge Strom ist für Powertools auch nicht toll. Normal laufen die auf 16,8V oder 21V und es sind 4 oder 5 Zellen in Reihe geschaltet. D.h. maximal 210Watt Leistung. Auch für Sportwage braucht man deutlich mehr. Die INR 21700-40T ist da schon interessanter, hat aber nur 4000mAh. Ladedauer ist zwar ähnlich hoch, allerdings schon bis zu 35A discharge Strom. Die Dinger scheinen dann aber auch gut warm zu werden. Die gehen auch bis 45A, dann reden wir aber von Temperaturen von bis zu 80°Grad. Für den kurzzeitigen Einsatz in Powertools vielleicht noch ok, im Auto insbesondere bei stromhungrigen Sportwagen will ich sowas aber nicht haben.

Nur mal zur Erinnerung. Varta hat gesagt, dass die V4Drive in 6 Minuten vollgeladen ist und die unter 35°Grad bleibt. Das sind etwa 50A Ladestrom. Beim Entladen erwarte ich entsprechend mindestens genauso gute Werte. Sicher ist natürlich nix, aber wer warten will bis das Alles angelaufen ist, sich alle Sachen so bestätigen und sich die V4Drive in Masse produzieren lässt, muss für Varta ein vielfaches vom jetzigen Kurs bezahlen. Selbst wenn es bei der V4Drive zu unerwarteten Probleme kommen sollte, sehe ich das Rückschlagpotential auch eher moderat, weil die CoinPower und der Rest ja auch super läuft.




 

20.06.21 17:46

85 Postings, 162 Tage Anvartaer@ Kadek

Gute Analyse. Ich denke auch, dass der Sachverhalt sich so darstellt wie du sagst. Wer alles erst schwarz auf weiß habe möchte hinsichtlich der Partner, der genauen Spezifikation und des Ausblicks, bezahlt wohl dann ein Vielfaches vom Kurs. Es wird, wie wir alle wissen, die Zukunft an der Börse gehandelt.

Die Zukunft ist es aber dann nicht wenn Partner, Stückzahlen der 21700 oder Datenblätter veröffentlicht werden, zu dem Zeitpunkt wird dann wohl die Kursreaktion vorher schon stattgefunden haben.  

Seite: 1 | ... | 411 | 412 |
| 414 | 415 | ... | 513   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln