finanzen.net

++ ACHTUNG Altmaier will Firmen verstaatlichen...!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.03.20 18:50
eröffnet am: 13.03.20 14:36 von: Lucky79 Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 13.03.20 18:50 von: Zeitungslese. Leser gesamt: 663
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

13.03.20 14:36
4

42145 Postings, 2202 Tage Lucky79++ ACHTUNG Altmaier will Firmen verstaatlichen...!

AUFGEPASST...

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...rstaatlichen-.html


Unglaublich... und alles unter dem Vorwand, CORONA...!

Man kann sich nun als Anleger dazu einiges denken...
droht eine Abschaffung der Marktwirtschaft...?
ist der SOZIALISMUS im Anrollen...?

Was kommt da noch alles...?

Man sollte umgehend sein Anlagevermögen in Sicherheit bringen.

Ein Fiasko epischen Ausmaßes droht in Deutschland.

Mir drängt sich da nur eine Frage auf...
von welchem Geld will Altmaier das machen...?
oder verstaatlichen ohne Geld...?  :-(  

13.03.20 14:41

42145 Postings, 2202 Tage Lucky79Dann sehe ich den DAX bei 2000...3000 Punkten...!

13.03.20 14:41

42145 Postings, 2202 Tage Lucky79In der DDR gabs auch nur Volkseigene Betriebe..!

und wo führte es hin...?  

13.03.20 14:54
2

5750 Postings, 457 Tage GonzoderersteAltmaier :-))

sieht man mal wieder was die Jungs so im Kopf haben :-)) erst wollten sie in den 80 und 90er den ganzen Schrott wie Post, Bahn und Banken los werden, jetzt denken sie in die andere Richtung, wenn das an Tempo zunehmen sollte könnte Altmaier und dem rest des überalterten Kabinetts schwindelig werden, aber das kennen sie ja aus ihren täglichen Alkoholexzessen.  

13.03.20 14:57
3

14260 Postings, 4480 Tage objekt tiefgemacht, gemach

diese Regierung ist doch handlungsfähig - in jeder Beziehung :-))  

13.03.20 15:02
2

26723 Postings, 3908 Tage hokai...

"..Derzeit sehe er aber keine größere Zahl von Verstaatlichungen kommen, sagte Altmaier. "Wir werden sehr genau hinschauen, welche Auswirkungen eine Pleite haben kann, und alles Erforderliche unternehmen.".."



BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier schließt in der Coronavirus-Krise die vorübergehende Beteiligung des Staates an strategisch wichtigen Unternehmen nicht aus. Er habe in seiner Industriestrategie diese Möglichkeit berei... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

13.03.20 15:08
2

13405 Postings, 5073 Tage gogolwer mehr wie die ersten 4 Zeilen liest

hat die Marktwirtschaft nicht verstanden, geschweige Mathematik.

...... auch staatliche Beteiligungen an wichtigen Firmen in Betracht. Trotz aller Finanzhilfen soll am Ende die "Schwarze Null" stehen. .........
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

13.03.20 15:31
6

1375 Postings, 171 Tage qiwwi#1 - das ist natürlich fake news...Eine staatliche

Beteiligung an einer notleidenden Fa ist keine Verstaatlichung.
Blöd, wenn Leute nicht wissen, worüber sie schreiben...noch blöder, wenn andere es einfach zitieren...  

13.03.20 15:38

13405 Postings, 5073 Tage gogolda machen auch FACHzeitungen mit

.......Auch die Bundesregierung hatte im Zuge der Finanzkrise Banken verstaatlicht. Darunter auch die zweitgrößte Privatbank Deutschlands, die Commerzbank. .............

Wirtschaftswoche
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

13.03.20 15:39
1

1375 Postings, 171 Tage qiwwi#9 - falsch -- Commerzbank ist nicht verstaatlicht

13.03.20 15:47

13405 Postings, 5073 Tage gogolrichtig

Zitat ist aus der Wirtschaftswoche
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

13.03.20 15:57

13405 Postings, 5073 Tage gogolgefunden

13.03.20 16:09

639 Postings, 885 Tage Pumpelstilzchender Staat ist

ja auch seit Ewigkeiten bei VW im Geschäft....   da gabs auch mal staatl. Finanzspritzen usw.

...  Land Niedersachsen hält ja auch einen gewissen Prozentsatz an VW Aktien  ....  deswegen ist VW nicht verstaatlicht...... wenn ich eine Gesellschaft komplett übernehme  ....   dann schon
 

13.03.20 16:13

639 Postings, 885 Tage PumpelstilzchenZehn Jahre nach der Teilverstaatlichung

Sollte der Bund bei der Commerzbank aussteigen?

Einen zweiten ?nationalen Champion? wollte der damalige Chef der Commerzbank 2008 schaffen und dafür die größere Dresdner Bank übernehmen. Doch das Timing hätte kaum schlechter sein können: Im August 2008 verkündet Blessing die Übernahme ? zwei Wochen später geht die US-Bank Lehman Brothers pleite und löst die weltweite Finanzkrise aus. Statt zum nationalen Champion wird die Commerzbank zum nationalen Problem. Am 8. Januar 2009 wird Blessings Institut teilverstaatlicht.  

13.03.20 17:37
1

51727 Postings, 5231 Tage Radelfan#8 Du musst aber einsehen, dass mit solchen

Fakes die Leute verunsichert und potentiell der AfD zugetrieben werden könnten.

Nach den bisherigen Äußerungen des TO wäre dies nicht so ungewöhnlich!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

13.03.20 17:42
2

Clubmitglied, 43731 Postings, 7207 Tage vega2000#1 Unsinn im Quadrat!


Lesen & verstehen...., na ja, ist halt nicht jedermanns Sache  

13.03.20 17:53
1

2863 Postings, 166 Tage Max Phab gerade gelesen

dass sie die Afd verstaatlichen wollen.Das wäre ja was.Das wäre ja so eine Art Quarantäne unter staatlicher Obhut.

Max  

13.03.20 18:42
2

51727 Postings, 5231 Tage Radelfan#16 Und wenn der Staat die Hände in den Schoß

legt und hofft, dass sich die Wirtschaft schon selbst helfen wird, ist das Geschrei derselben Leute zu hören, dass der Staat die Unternehmen sehenden Auges in die Pleite treibt!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

13.03.20 18:44
1

51727 Postings, 5231 Tage Radelfan@Max #17: Nicht mehr nötig!

Nach dem Gebaren, das die AfD an den Tag legt, könnte bald nicht nur der rechtsextreme "Flügel" unter Beobachtung stehen!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

13.03.20 18:48
3

1375 Postings, 171 Tage qiwwiDie Berichterstattung der Wirtschaftswoche war

immer schon, schon zu meinen Studentenzeiten, miserabel und von Unkenntnis geprägt.  Deshalb hat man die immer gleich in den Papierkorb geschmissen.

Wahr ist: Die Commerzbank hat staatliche Hilfe in Milliardenhöhe bekommen und der Bund hat dafür 25 % der Stimmrechte erhalten.    

Wäre es Verstaatlichung, dann wären es 100 % der Stimmrechte...  

13.03.20 18:50

2188 Postings, 3773 Tage ZeitungsleserAltmeier bzw. die schwarze Null

Altmeier hat noch Reserven - sieht man ja - vor allem um die Hüften.

Wie wäre es mit der börsennotierten Weight Watchers.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Marktberichte
18:30 Uhr
Dow Jones dreht auf
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
BayerBAY001
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M