finanzen.net

Aurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Seite 141 von 150
neuester Beitrag: 18.02.20 22:23
eröffnet am: 29.04.16 09:48 von: Woodstore Anzahl Beiträge: 3736
neuester Beitrag: 18.02.20 22:23 von: aktienpower Leser gesamt: 824769
davon Heute: 134
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 139 | 140 |
| 142 | 143 | ... | 150   

20.01.20 23:51
1

107 Postings, 275 Tage MrTrillionIch bleibe auf HOLD

... sehe noch keine solide Bodenbildung und wie jemand vor mir schon bemerkte: Im Grunde hat sich ja an der Situation von ACB nichts geändert, seit die Aktie so abgeraucht ist.

Manch einer - auch ich - hofft ja nun darauf, dass Nelson Peltz endlich mit einer strategischen Partnerschaft aus der Hüfte geschossen kommt. In einem kanadischen Forum, wo ich derzeit regelmässig mitlese, meinte neulich jemand, Herr Peltz (77) werde sich diesen vielleicht letzten Jahrhundertdeal seines Lebens schon nicht nehmen lassen. In der Tat winkt ihm über eine halbe Milliarde (sic!) - käme es so wie bei Vertragsabschluss offenbar noch im Blickwinkel stand:

"Peltz ist natürlich nicht billig. Aurora gab Peltz Optionen zum Kauf von rund 19,96 Millionen Aktien zu einem Preis von 10,34 CAD pro Aktie, was etwa auf dem Level der Woche vor der Verkündung lag. Die Optionen werden in den nächsten vier Jahren vierteljährlich fällig, unabhängig vom Erfolg des Mannes. Allerdings können in gewissen Fällen die Fälligkeiten auch früher passieren, allerdings wies die Pressemitteilung keine Details darüber aus.

Angesichts dessen, dass Aurora in der Vergangenheit oft Aktien als Mittel für Zukäufe eingesetzt und damit den Aktienpreis verwässert hat, ist es nicht verwunderlich, dass das Cannabis-Unternehmen beim Deal mit Peltz mal wieder die eigenen Aktien nutzt. Die 20 Millionen Aktien, die von den Optionen abgedeckt werden, würden etwa 2 % der ausstehenden Aktien von Aurora ausmachen. In der Praxis würde sich die Summe für Peltz auf rund 620 Millionen CAD belaufen, sollte der Aktienpreis auf 41,36 CAD pro Anteil steigen. Das ist Geld, das eigentlich mal den Aktionären zustand ? obwohl in diesem Fall der eine oder andere sagen dürfte, dass ohne Peltz? Einsatz die Aktienkursgewinne nicht eingetreten wären."

Quelle: https://bit.ly/365CnMA


Aber bei CAD 41,36 sehe ich den Kurs derzeit selbst dann nicht, wenn ich mit einem Gläschen Whisky nachzuhelfen suche. ;-)

Jenu: Was nicht ist, kann rascher werden, als wir uns heute vorstellen können. Dennoch habe ich ganz für mich persönlich den Schluß gezogen, hier erst mal nicht weiter nachzukaufen, sondern auf HOLD - aber long zu bleiben. Sollte der Kurs tatsächlich doch nochmal solche Höhen erreichen, wird es mir auch relativ wurscht sein, ob ich jetzt 2 oder 4 oder 5 Dollar pro Aktie bezahlt  habe. Wahrscheinlicher ist derzeit, dass er das nicht tut - warnende Stimmen gab es mittlerweile genug. Deshalb gilt es hier, die Gier aus und den Verstand einzuschalten, der mir in meinem Fall ganz klar sagt: "Es reicht jetzt erst mal. Du hast Dich risikotechnisch weit genug aus dem Fenster gehangen. Wenn es weg ist, ist es eben weg. Und wenn es doch läuft, dann reicht es auch, diese Höchstspanne mitzunehmen. Mehr brauchst eh nicht."

Wann, wo, wie es wem statt meiner reicht - möge bitte ein jeder für sich selbst enscheiden. Ich schreibe hier nur von mir - was sich für mich richtig anfühlt, muß es nicht auch für andere sein.

In diesem Sinne noch eine angenehme Nacht Euch allen.
Bis morgen, in diesem Theater. ;-)  

21.01.20 07:32

14 Postings, 39 Tage Ige 75-75% bei Aurora

Hi,
Ich bin mit der Aktie stand heute  -75% 😔
Durch die Erfahrung bin ich dementsprechend skeptisch und vorsichtiger geworden.
Meint Ihr wirklich Aurora wird sich in Zukunft etablieren?
- 75% ist schon ein Argument nachzulegen oder wird noch mehr Geld verbrannt.
Würd mich über ne Nachricht freuen

Lg  

21.01.20 07:39

4734 Postings, 350 Tage GonzoderersteEinfach den Thread lesen

Stehen alle gesuchten Antworten und Spekulationen  

21.01.20 09:19
1

559 Postings, 833 Tage Teebeutel_ACB ist risky

Von den Großen ist die Gefahr groß das ACB scheitert. Cronos und Canopy Growth haben dicke Kapitalgeber hinter sich.  

21.01.20 12:42
2

1044 Postings, 4351 Tage MIIC@Teebeutel: Selbstverstärkend

Wenn viele Anleger das Gefühl haben, eine Firma könnte scheitern,
wird es für diese Firma gefährlich.
Dann wird es schwer Anleihen herauszugeben,
dann wollen Banken kein Geld mehr verleihen,
dann wollen Aktionäre keine Kapitalerhöhung mehr mitmachen.
Wenn eine Firma auch noch einen hohen Cashburn wie Aurora hat, kann es ganz schnell zuende gehen.
Retten wird niemand Aurora, ein paar Gewächshäuser, ein paar Läden, das ist nicht viel Wert.
Kann günstig aus der Konkursmasse gekauft werden.
Bei der aktuellen Überproduktion sind die Gewächshäuser wahrscheinlich sogar unverkäuflich.  

21.01.20 13:17
1

3714 Postings, 1489 Tage aktienpowerMIIC

....
Dann warten wir mal ab....

Ich bin immer noch der Meinung, dass Coca Cola bald doch noch hier einsteigt !!

 

21.01.20 14:10
2

1044 Postings, 4351 Tage MIIC@aktienpower: gerettet

Aktienpower, wenn Cola bei Aurora einsteigt, dann ist Aurora gerettet.
Da reicht schon die Meldung und alle wollen Aurora wieder Geld geben.
Der Kurs wird sich verdoppeln.
Nur warum sollte Cola bei Aurora einsteigen ???
Um einen Lieferanten Inhouse zu haben?? Glaube ich nicht, braucht Cola nicht. Cannabis ist nicht knapp.
Um neuen Produkte Gummibärchen, Schoko, ... von Aurora zu vertreiben ?? Glaube ich erst recht nicht. Die neuen Produkte vonAurora haben keinen weltweiten Markt und sind auch keine bekannte Marke.
Ich glaube Cola wird weiterhin die Finger ganz von Rauschmitteln lassen.
Da kann Cola als großer Konzern viel Ärger bekommen und wird nachher womöglich noch in Amerika verklagt.  

21.01.20 14:57

128 Postings, 866 Tage fictionich lach mich kaputt....

cola wird weiterhin die finger ganz von rauschmitteln lassen.... HAHAHAHAHA.... der war echt gut. ein schenkelklopfer sozusagen  

21.01.20 15:01
1

3714 Postings, 1489 Tage aktienpowerMIIC

...wir reden von CBD und nicht von THC...
 

21.01.20 16:36
1

35 Postings, 372 Tage Morzan@Ige 75: -75% bei Aurora

Bei genau -75% liege ich mit meiner Position auch.
Aus meiner Sicht: lohnt es sich jetzt auch nicht mehr auszusteigen.
Ein Nachkauf kommt für mich aktuell auch nicht in Frage, weil ich noch keine Signale sehe, die auf eine baldige Kurserholung schließen lassen.
Mein FAZIT: Aussitzen. Vielleicht kommt die Aktie nochmal, aber Geduld ist angesagt.

Ich habe in den letzten Wochen zweimal mit einem KO-Schein auf weiter fallende Kurse gesetzt:
WKN: CL0MC4
Hat mir paar Euro gebracht. Aber eigentlich wollte ich die Finger davon lassen, weil ich mit KOs auch schon genug Kohle in den Sand gesetzt habe. Ich kann's einfach nicht.

 

21.01.20 16:42
2

1835 Postings, 805 Tage SeckedebojoIch bin dabei und bleibe dabei...

Ich verkaufe nicht und kaufe auch nicht nach.

AC wird MMN wieder 2-stellige Kurse erreichen.

Europa wartet und auch Ami Land....

Egal wieviele Anbieter es gibt....

Grüße  

21.01.20 16:50
1

4734 Postings, 350 Tage GonzoderersteWenn Coca Cola

Einsteigt wird sich der Kurs verdoppeln- nein wird er nicht.  
Er wird sich verzehnfachen!  

21.01.20 16:53

128 Postings, 866 Tage fictionGonzo....

..deine worte in Cola's Ohren  ;-)  

21.01.20 17:04

559 Postings, 833 Tage Teebeutel_@Seckedebojo

"Europa wartet und auch Ami Land...."

In Amerika haben die Kanada Buden fast nichts zu sagen. Solange keine Legalisierung auf Bundesebene kommt, wird sich das auch nicht ändern und bis dahin ist der Kuchen schon aufgeteilt.

Der Markt ist nämlich sehr kapitalintensiv, bspw. will ich in Illinois verkaufen muss ich in Illinois auch produzieren bzw. Cannabis bei einem Produzenten vor Ort kaufen und dann weiterverarbeiten. Die Lizenzen sind jedoch limitiert (Losverfahren). Drum sind für mich bestimmte US Buden ein no brainer.

Wer von den Kanada Buden erfolgreich sich internationalisieren und dem Heimatmarkt entfliehen kann wird wohl überleben. Wer vor Ort bleibt wird es schwer haben, es herrscht ein Überangebot, Aurora hockt auf riesige Lagerbestände die noch abgeschrieben werden müssen.  

21.01.20 17:09

1835 Postings, 805 Tage Seckedebojo@Teebeutel.....woher weißt du das ?

21.01.20 17:29

559 Postings, 833 Tage Teebeutel_Bzgl. was?

Hab mich eingelesen. Bin auch recht viel in den amerikanischen Foren unterwegs. Leider sind die US Buden tot hier auf dem Board, wird wohl daran liegen das die hauptsächlich über OTC gehandelt werden und viele darüber nicht handeln können.  

21.01.20 18:10

1361 Postings, 3340 Tage leonardo50618Wo geht die Reise hin

21.01.20 20:38

1361 Postings, 3340 Tage leonardo50618Alles wieder gut

Kleinen Absacker muss es auch geben.  

22.01.20 08:55

982 Postings, 3085 Tage Flaterik1988Wird wohl

Wieder richtung 1,50 und dann 1,20 gehen wenn es keine news gibt. Sind wie oben gezeigt immer noch in Abwärtstrend  

22.01.20 08:59

982 Postings, 3085 Tage Flaterik1988Teebeutel,

welche us buden sind denn ein no brainer für dich?  

22.01.20 11:08

1361 Postings, 3340 Tage leonardo50618Nicht immer alles schlecht reden

Läuft doch gut  

22.01.20 12:42

168 Postings, 167 Tage market_equilibriumVolatilität gehört zur Tagesordnung

Wer Aktien von Aurora Cannabis im Depot hat,  sollte sich dessen bewusst sein, dass hier Ausschläge in der Größenordnung von 5-10% in beide Richtungen zur Tagesordnung gehören.

?Keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf ?  

22.01.20 16:17
2

982 Postings, 3085 Tage Flaterik1988Leonard

Hier läuft rein gar nichts gut....

- Abwärtstrend ist voll in takt, wurde vor wenigen tagen erneut bestätigt mit dem apraller
- aurora hat das lager voll und bekommt das zeig nicht verkauft
- ausbau der Kapazität wegen Nachfrage mangel und Liquiditätsengpässen gestoppt
- .....

Es gibt wenig positives eg gar nichts... nur die hoffnung das
- usa auf bundesebene legalisiert, dauert meiner Meinung nach min 12-18 und wird wohl thema bei den kommenden Präsidentschaftswahlen.
- cannabis 2.0, fließt aber erst ab mitte dez in die bilanzen..  und da die Bilanzen deutlich später als die eg periode veröffentlich werden, müssen wir uns hier bestimmt noch 3-6monate gedulden.

Kurz un die chance auf 1euro ust größer als die auf 3 euro ind den nächsten wochen.  

22.01.20 20:08

559 Postings, 833 Tage Teebeutel_@Flaterik

Cresco und Green Thumb Industries. Curaleaf hat mir zu hohe Schulden, auch wenn nach den Übernahmen 1 Mrd $ Umsatz für 2020 anvisiert werden, mal schauen.

Aphria heute schön grün :) Einzige Kanada Bude die ich empfehlen kann.  

22.01.20 21:24

284 Postings, 77 Tage kfzfachmannMota ventures

Absolut unterbewertet! Nur am Rande.

Tut mir leid für alle die sich jetzt aufregen.
Nimmt es mir nicht übel.
 

Seite: 1 | ... | 139 | 140 |
| 142 | 143 | ... | 150   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750