A0HL8N 2G Bio-Energie

Seite 17 von 18
neuester Beitrag: 18.06.15 13:52
eröffnet am: 03.12.10 13:14 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 448
neuester Beitrag: 18.06.15 13:52 von: trebuh Leser gesamt: 117001
davon Heute: 21
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 18  

15.03.13 18:37

2261 Postings, 3190 Tage toitoi@ExcessCash

 Natürlich beruhen die Zahlen des Kurszieles auf meiner persönlichen Einschätzung.

Aber ich erinnere an die Zeit von mitte 2009 bis mitte 2011 in denen es auch DEUTLISCHES Wachstum gab.

Ich glaube daß das Wchstum in den USA sträker sein wird als das in Deutschland in den letzten Jahren.

2G hat in 2011 einen Umsatz von knapp 170 Millionen bei einer maximalen Kapazität von 700 Agregaten die man herstellen konnte.

Der CEO sagt konservativ das man 1500 Agregate für 2015 vorraus bei einer Marge von 15%.

Die Marge 2011 lag noch bei 11,5%.

Mich wundert es sowieso das die Aktie die ganze Zeit so billig geblieben ist denn bei solchen Wachstumraten die 2G in den letzten Jahren vorgelegt hat wurde die Aktie immer unterbewertet.

Im Softwarebereich gibt es Wachstumraten von 5-15% im Umsatz und die Aktien werden mit einem KGV von weit höher 15-20 bewertet.

Aber wir werden es sehen wie es mit 2G weiter geht und werden vielleicht Ende Mai schon ein Vorgeschmack bekommen wenn 2G wie letztes Jahr die vorab Q1 2013 Zahlen bringt. Ach ja und den Ausblick nicht zu vergessen.

 

 

16.03.13 09:34

6268 Postings, 5733 Tage Fundamental@toi

"... Das was wir jetzt wissen ist das das inländische Geschäft viel stärker nachgelassen hat als zuvor vermutet aber im Gegenzug das ausländische Geschäft viel stärker anläuft als gedacht. ..."

Neben dem Auslandsgeschäft muss noch
die Verschiebung der Märkte vom Biogas-
zum Erdgasgeschäft erwähnt werden .
Darüber hinaus kommen  z u s ä t z l i c h
Themen wie Deponiegas und Fracking dazu .
Auch beim Thema Micro für den normalen
Haushalt ist 2G aufgrund der neuen EEG
Förderung dabei .
Darüber hinaus der starke Innovationsgrad
den 2G immer wieder durch neue und ver-
besserte Produkte unterstreicht . Dazu das
Wachstum im Bereich Service bzw. Ersatz-
investitionen der älteren Biogas-Anlagen .



"... Mich wundert es sowieso das die Aktie die ganze Zeit so billig geblieben ist denn bei solchen Wachstumraten die 2G in den letzten Jahren vorgelegt hat wurde die Aktie immer unterbewertet. ..."

Naja , der Kurs hat sich seit 2011 ja schon
verdreifacht . Und auf diesem Kursniveau
ist das KGV auch deutlich zweistellig . Der
weitere Kursverlauf wird weniger von den
Zahlen 2012 abhängen ( die sollten im
Rahmen der Prognosen liegen ) , sondern
viel mehr vom Auftragseingang und dem
weiteren Ausblick von 2G bzw. der Kraft-
Wärme-Kopplung weltweit allgemein .  



2G ist mit Abstand mein größter Depotwert .
Aber auch hier gilt , sich genau die Zahlen
Quartal für Quartal anzugucken und sein
Investment anzupassen ( verkaufen oder
weiter nachzukaufen ) .


( nur meine persönliche Meinung )  

16.03.13 15:59

2261 Postings, 3190 Tage toitoi@Fundamental

 Ich weiß das Du mein Kursziel als zu optimistisch ansiehst.

Du hast geschrieben das sich der Kurs seit 2011 auch schon verdreifacht hat.

Jep das habe ich gesehen aber ich schaue mir bei Langfristanlagen nicht den Chart an wenn ich eine Bewertung fest machen möchte sondern die Daten der letzten Jahre.

Wenn ich mir anschaue wie Sie 2007 angefangen sind mit einem Umsatz von 37 Millionen Euro und diesen dann in 2008 fast verdoppelt haben. Dann in 2009 gabs genau das selbe Zenario wie jetzt in 2012 ein Konsolidierungsjahr in dem man die Strukturen angepasst hat.

Danach ging es weiter mit 2 Jahren ca.je  80% Umsatzwachstum.

Man sprach immer in den Jahren von deutlichem Umsatzwchstum und nie von Umsatzexplosion oder so.

Jetzt sagt der CEO wieder den Satz das ab 2013 auf Basis der 2012 Ergebnisse ein DEUTLICHES Umsatzwachstum erwartet wird.

Wer jetzt denkt das wir in 2012 bei ca. 160 Millionen Umsatz liegen hat recht aber wer sagt das wir 2013 weit unter 200 Millionen liegen werden der weiß die deutlichen Worte des CEO nicht einzuschätzen.

Ich gehe binnen 2 Jahre von einer knappen Umsatzverdopplung aus. Wie ich finde realistisch da ich davon ausgehe das die 1500 Agregate schon im Laufe des Jahres 2014 erreicht werden können.

Wir werden sehen was kommt.

 

17.03.13 13:55

3984 Postings, 4342 Tage AngelaF.toitoi

Das was du hier geschrieben hast, habe ich auf w.o. schon vor anderthalb Jahren geschrieben. Bin damals auch auf ein Kursziel von 120-140 in spätestens 2015 gekommen. Auch die Prognose des Vorstands war dieselbe die er jetzt macht.

Dann ist der starke Einbruch in Deutschland (viel stärker als von allen - einschließlich der Herren von 2g erwartet)durch die EEG-Änerung gekommen und schon war alle Kursberechnung (zumindest vorläufig) hinfällig (wobei ich damals auch darauf hingewiesen habe dass solche Kursberechnungen mit Vorsicht zu genießen sind).

Was ich damit sagen will: Die 120 können kommen oder eben auch nicht. Bis Ende 2014 ist es fast noch 2 Jahre hin, da kann viel Wasser den Rhein runterfließen.

Mir wäre es ja auch recht wenn es sich so entwickeln würde wie du oben beschrieben hast.

Es sieht auch so aus als ob der Kurs fast zwangsläufig (siehe die Gründe in Fundis Posting) irgendwann über die 100 gehen muss.

Aber man darf sich da nicht zu sehr (mit Euphorie) reinsteigern, da es dann bei unangenehmen News leicht zu einer Unbeweglichkeit/krampfhaftes Festhalten einer Aktie kommt.

Wichtig ist für mich dass der AE halbwegs gut ausfällt und 2g sich auch in Zukunft als Topfirma in diesem Segment positionieren kann (da sind sie ja sehr gut unterwegs - sonst wären die div. Big Player in der Vergangenheit gewiss keine Kooperationen mit 2g eingegangen).

Denn jede 2g-Anlage die ordentlich läuft und den Käufer zufrieden stellt, wird früher oder später ersetzt werden müssen. Und hier sehe ich in Zukunft den Booster für 2g. Dass eben zu den Neuaufträgen eine immer größere Anzahl von Repoweringaufträgen oben drauf kommen.

P.S.

Das mit den KGV von 15-20 bei Softwarefirmen mag auf Firmen wie SAP oder SoftwareAG zutreffen. Aber generell kann man das nicht behaupten, siehe z.B.Softing oder Compugroup. Ich will aber hier jetzt keine Diskussion über Softwarefirmen beginnen, ist schließlich der 2g-Thread.

 

 

 

 

 

 

20.03.13 22:01

2261 Postings, 3190 Tage toitoiSteuerrückerstattung

 
Angehängte Grafik:
oeoeue.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
oeoeue.png

05.04.13 10:06

35365 Postings, 7593 Tage RobinTest der Euro

36,00 ????  

26.04.13 13:05

6268 Postings, 5733 Tage FundamentalZahlen stehen kurz bevor

laut IR kommen die ja erst später Ende
April ( aufgrund der erstmaligen Konso-
lidierung der Töchter ) .

Es bleibt / wird spannend !

( nur meine persönliche Meinung )  

02.05.13 10:05
2

6268 Postings, 5733 Tage FundamentalFeedback IR

Sehr freundlicher und vor allem schneller
Rückruf von der IR am Dienstag ;-)

Vorläufige Zahlen werden Anfang nächster
Woche veröffentlicht . Durch die erstmalige
Konsolidierung der Tochterfirmen dauert die
Veröffentlichung etwas länger .

Habe durch die Blume rausgehört , dass
alles nach Plan verläuft . O-Ton: "Wäre es
nicht so , hätten wir eine Meldung darüber
veröffentlicht !" .


( nur meine persönliche Einschätzung )  

02.05.13 15:29

2740 Postings, 4311 Tage ExcessCashDanke,

wollte auch schon nachfragen...

38,87  

03.05.13 16:43

6268 Postings, 5733 Tage FundamentalZahlen sind da

2G Energy AG: Vorläufiges Konzernergebnis: 2012 ca. 146 Mio. EUR Umsatz und ca. 16 Mio. EUR EBIT erwirtschaftet

DGAP-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Vorläufiges
Ergebnis/Jahresergebnis
2G Energy AG: Vorläufiges Konzernergebnis: 2012 ca. 146 Mio. EUR
Umsatz und ca. 16 Mio. EUR EBIT erwirtschaftet

03.05.2013 / 16:27

--------------------------------------------------

Corporate News
2G Energy AG

 - Vorläufiges Konzernergebnis: 2012 ca. 146 Mio. EUR Umsatz und ca. 16
   Mio. EUR EBIT erwirtschaftet

 - Umsatzanteil internationales Geschäft steigt auf 40 %

 - Bedeutender Auftrag von STEAG New Energies

 - Neue BHKW Generation avus 500 plus

 - Ausblick 2013: 160 Mio. EUR Umsatz, EBIT-Marge im niedrigen
   zweistelligen Bereich

Heek, 3. Mai 2013 - Im Geschäftsjahr 2012 hat die 2G Energy AG (ISIN
DE000A0HL8N9), einer der führenden deutschen Hersteller von
Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, im Konzern nach vorläufigen Zahlen  einen
Umsatz von rund 146 Mio. EUR (Vorjahr: 167 Mio. EUR) erwirtschaftet. Das
Unternehmen erzielte ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von circa
16 Mio. EUR (Vorjahr: 19 Mio. EUR). Das entspricht einer EBIT-Marge von
rund 11,2 %. Mit der Sonderkonjunktur des Geschäftsjahres 2011 - bedingt
durch Vorzieheffekte im deutschen Biogas-Markt aufgrund der beschlossenen
Kürzungen der Einspeisetarife mit der EEG-Novelle 2012 - hat sich 2G
frühzeitig auf die neuen Marktbedingungen eingestellt und Abhängigkeiten
vom deutschen Biogasmarkt bzw. staatlichen Förderungen signifikant
reduziert. So hat 2G im Geschäftsjahr 2012 den Umsatzanteil
erdgasbetriebener Blockheizkraftwerke (BHKW) auf circa 30 % gesteigert
(Vorjahr: 15 %) und seinen internationalen Absatz von 10 % auf circa 40 %
erhöht.

Christian Grotholt, CEO der 2G Energy AG, steckt die Ziele für das laufende
Geschäftsjahr: '2012 haben wir mit erd- und biogasbetriebenen
2G-KWK-Anlagen und höchsten Wirkungsgraden die Kunden national und
international überzeugt und neue Märkte erobert. Künftig wollen wir mit der
führenden Technologie unserer Eigenentwicklungen, einem Ausbau der
Fertigungstiefe und unserem Kundenservice stabile Wachstumsniveaus
erzielen, die Margen verbessern und unsere Unternehmensstrukturen auch über
die Standardisierung von Prozessen stärken.'

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der 2G-BHKW-Module sowohl in der
Motorenoptimierung als auch in der Steuerung und Integrationsfähigkeit der
Anlagen sichert steigende Wirkungsgrade, eine vorteilhafte
Wirtschaftlichkeit und damit einen hohen Kundennutzen. Mit dem agenitor 406
stellte das Unternehmen 2012 in der Leistungsklasse 250 kW erstmals eine
ganzheitliche Eigenentwicklung vor. Sie erreicht einen elektrischen
Wirkungsgrad von 42,5 %. Den Unternehmensbereich Forschung & Entwicklung
hat 2G personell weiter verstärkt.


Bedeutender Auftrag für Biomethan BHKW von STEAG
Mit der STEAG New Energies, Saarbrücken, schloss 2G als Generalübernehmer
aktuell einen bedeutenden Auftrag über die schlüsselfertige Lieferung eines
biomethangasbetriebenen BHKW ab. Die Anlage mit einer elektrischen Leistung
von ca. 4,4 MW und einer thermischen Leistung von ca. 4,0 MW wird in Essen
installiert. Ein kohlebefeuerter Kessel aus dem bestehenden Kesselhaus wird
ersetzt. Die Wärme aus dem BHKW wird in das Fernwärmenetz der STEAG
Fernwärme eingespeist. 2G übernimmt mit diesem Auftrag entlang seiner
Wertschöpfungskette sämtliche Leistungen von der Planung, der Montage bis
zum Probebetrieb. Versorgungsunternehmen wie STEAG sind für 2G ein
zunehmend wichtiger Partner. Sie stellen u.a. sukzessive auf eine
dezentrale, umweltfreundliche und nachhaltige Energieversorgung um,
betreiben Fern- und Nahwärmenetze und übernehmen beim Ausbau virtueller
Kraftwerke eine wichtige Rolle.

Eigenentwicklung 2013: avus 500 plus
Auf der Hannover Messe stellte 2G Energy sein neu entwickeltes BHKW avus
500 plus mit einer elektrischen Leistung von 550 kW und einem Wirkungsgrad
von 42,6 % erstmalig vor. Der wassergekühlte, turboaufgeladene
12-Zylinder-Otto-Gasmotor des avus 500 plus ist eine Eigenentwicklung, der
für Erd- und Biogasanwendungen ausgelegt ist, aber auch mit
wasserstoffhaltigem Synthesegas betrieben werden kann. Für Christian
Grotholt, Vorstandsvorsitzender der 2G Energy AG, stellt das neue Produkt
einen Meilenstein bei der konsequenten Umsetzung der Entwicklungsstrategie
dar: 'Ähnlich wie der letztes Jahr vorgestellte agenitor 406, besticht auch
der avus 500 plus durch seinen elektrischen Wirkungsgrad, durch die
Gesamteffizienz und nicht zuletzt durch Wartungsfreundlichkeit und
Kompaktheit.'

Ausblick: Stabile Entwicklung hält auch im laufenden Geschäftsjahr an
Während der deutsche Maschinen- und Anlagenbau laut aktueller Erhebung des
VDMA insgesamt von einem verhaltenen und leicht rückläufigen
Auftragseingang berichtet, verfügt die 2G-Gruppe derzeit über einen
Auftragsbestand auf Vorjahresniveau von 53 Mio. EUR. Mit dem weiteren,
internationalen Ausbau des Kundenservices sollen mittelfristig rund 25 %
des Umsatzes erwirtschaftet werden. 2G will den US-Markt bereits im
laufenden Geschäftsjahr zum stärksten internationalen Absatzmarkt außerhalb
Deutschlands entwickeln. Der Vorstand geht für 2013 von einem Konzernumsatz
von 160 Mio. EUR und einer EBIT-Marge im niedrigen zweistelligen Bereich
aus. Ziele 2013: überproportionaler Ausbau der internationalen Marktanteile
der 2G im fossilen und regenerativen Energiemarkt für
Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, F&E-Ausbau und Festigung der
Alleinstellungsmerkmale.


Unternehmensprofil 2G Energy AG
Die 2G Energy AG gehört zu den international führenden Anbietern von
Blockheizkraftwerken (BHKW) zur dezentralen Versorgung mit Strom und Wärme
mittels Kraft-Wärme-Kopplung. Das Produktportfolio von 2G umfasst Anlagen
mit einer elektrischen Leistung zwischen 20 kW und 2.000 kW für den Betrieb
mit Erdgas, Biogas oder Biomethan. Bislang hat 2G in 25 Ländern mehr als
3.500 Module erfolgreich installiert. Das Kundenspektrum reicht vom
Landwirt über Industriebetriebe, Kommunen, die Wohnungswirtschaft bis zu
großen Energieversorgern. Die hohe Kundenzufriedenheit ist eng mit dem
dichten Servicenetzwerk sowie der hohen technischen Qualität und
Leistungsfähigkeit der 2G Kraftwerke verbunden. Diese erreichen durch die
Kraft-Wärme-Kopplung Gesamtwirkungsgrade zwischen 85 % und weit mehr  als
90 %. 2G baut seine Technologieführerschaft durch kontinuierliche
Forschungs- und Entwicklungsarbeit konsequent aus. Neben der Konstruktion
und Herstellung von BHKW-Anlagen bietet das Münsterländer Unternehmen
ganzheitliche Lösungen von der Planung und Installation bis zu Service- und
Wartungsleistungen an. Im Rahmen der Energiewende gewinnen
Blockheizkraftwerke in intelligent vernetzten Energiesystemen - sogenannte
virtuelle Kraftwerke - aufgrund ihrer planbaren Verfügbarkeit eine stark
zunehmende Bedeutung. 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Entry Standard
der Deutsche Börse AG börsennotiert. Das Grundkapital beträgt 4.430.000
EUR, das entspricht 4.430.000 Aktien. 58,9 % der Anteile werden von den
Unternehmensgründern gehalten, der Freefloat liegt bei 41,1 %. Im
Geschäftsjahr 2011 (1. Januar bis 31. Dezember) erwirtschaftete 2G Energy
einen Umsatz von 167 Millionen EUR und erzielte ein Ergebnis vor Zinsen und
Steuern (EBIT) in Höhe von 19,5 Millionen EUR sowie einen Jahresüberschuss
von 13,6 Millionen EUR. Das Unternehmen beschäftigt rund 470 Mitarbeiter.

Anstehende Termine 2013
6./7. Mai 2013   Frühjahrskonferenz Deutsche Börse AG, Frankfurt am Main
31. Mai 2013   Veröffentlichung des Konzernabschluss zum 31.12.2012
17. Juli 2013   Ordentliche Hauptversammlung in Münster
30. Sept. 2013   Veröffentlichung Konzern-Halbjahresabschluss zum
30.06.2013
12./13. Nov. 2013  Eigenkapitalforum Deutsche Börse AG, Frankfurt

Weitere Informationen: www.2-g.de
IR-Kontakt:
2G Energy AG    
Benzstr. 3, 48619 Heek    
Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795    
Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15    
E-Mail: ir@2-g.de
Internet: www.2-g.de


Ende der Corporate News

--------------------------------------------------

03.05.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

--------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                  
Unternehmen:    2G Energy AG                                            
               Benzstr. 3                                              
               48619 Heek                                              
               Deutschland                                              
Telefon:        +49 (0)2568-9347-0                                      
Fax:            +49 (0)2568-9347-15                                      
E-Mail:         service@2-g.de                                          
Internet:       www.2-g.de                                              
ISIN:           DE000A0HL8N9                                            
WKN:            A0HL8N                                                  
Börsen:         Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt  
               in Open Market (Entry Standard)                          


Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
--------------------------------------------------  
209662 03.05.2013
Quelle: dpa-AFX  

04.05.13 13:57

2740 Postings, 4311 Tage ExcessCash2012 Umsätze nur leicht unter Vorjahr???

... so hieß es noch im Nov. 2012.

21 Mio sind keinesfalls "leicht".

Zahlen sehen nicht wirklich schlecht aus, es wurden aber höhere Erwartungen geschürt. Noch in Q3 lag Umsatz über Vj.  Da muss in Q4 eininges verrutscht sein... oder ist das die Glättung der bisher sehr großen Saisonalität ???

Waiting for AR!
37,09  

04.05.13 22:57

2261 Postings, 3190 Tage toitoiNe die Zahlen und Aussichten enttäuschen

 meiner Meinung nach.

Ich schliße mich meinem Vorredner an. 

Nach 167 Millionen Umsatz in 2011 sind 21 Millionen weniger ganz bestimmtnicht "leicht unter dem Vorjahr" so wie es der CEO immer sagte.

Des weiteren sprach man für 2013 von einem wieder deutlichem Umsatzanstieg auf Basis der Zahlen von 2012.

Jetzt heißt es man rechne mit 160 Millionen Umsatz in 2013 was NUR 14 Millionen mehr sind als 2012.

Also  14 Millionen oder weniger 10% sind absolut kein DEUTLICHES Umsatzwachstum wenn man gleichzeitig bei 21 Millionen Umsatzverlust von "leichten Verlust" spricht.

Also ich bin enttäuscht und glaube das der Kurs höchstens seitwärts gehen wird in 2013 es sei denn es kommen wieder Anhebungen der Planzahlen.

Auch was die angekündigte Marge in 2013 angeht bin ich enttäuscht da man letztes Jahr noch von einem Margenziel in 2015 von 15% gesprochen hat.

Wird schwer denke ich.

Ich weiß es ist stönen auf hohem Nivau bei 2G aber meine Ziele von 50-60 Euro waren optimistisch angesetzt weil ich wesentlich besser Zahlen inkl. Prognosen erwartet habe. Aber nur auf Grundlage von Aussagen des CEO und diese Aussagenw aren schlicht weg Täuschung.

 

 

06.05.13 08:49

35365 Postings, 7593 Tage RobinTest der 200

Tage Linie bei Euro 34 ?????  

06.05.13 10:56

6268 Postings, 5733 Tage Fundamental@toitoi

Ich teile Deine Einschätzung aus Post #412
und bin auch raus heute Morgen ...

Die Zahlen 2012 sind ( deutlich ) unter
den Erwartungen geblieben . Ebenso der
Ausblick 2013 . Meine Auskunft von der IR
vom letzten Dienstag hat aus meiner Sicht
dadurch ein Gschmäckle bekommen ( "ist
alles im Plan" ) . Da war / ist nicht der Fall ...

Grundsätzlich ist dadurch die Euphorie
raus , zumal auch die Prognose 2015 nicht
nachdrücklich bestätigt wurde . Wenigstens
das hätte man tun können .

Der Auftragsbestand mit 53 Mio. liegt auf
Vorjahresniveau , d.h. für mich dass der
aktuelle Umsatz 2013 derzeit auch in etwa
auf Vorjahresniveau liegen dürfte . Und
im AB von 53 Mio. ist ja auch schon der
Großauftrag von STEAG enthalten ...

However , 2G bleibt bei mir auf strong-
watch , denn es kann mit den nächsten News
sehr schnell wieder aufwärts gehen . Bis
dahin erwarte ich eine Seitwärtsbewegung .


( nur meine persönliche Meinung )  

06.05.13 11:56
1

3984 Postings, 4342 Tage AngelaF.Fundamental

Hätte ich jetzt nicht gedacht dass du erst heute raus bist.

Als du am Freitag die Zahlen hier gepostet hast, war ich mir sicher dass du raus gegangen warst. Hat zu dieser Uhrzeit ja noch ganz gute Kurse gegeben.

Ich habe am Freitag die Zahlen überflogen und bin sofort raus.

Das Management (das sicherlich auch seine guten Seiten hat und in der Vergangenheit unbestritten Großartiges geleistet hat) hat nun zum wiederholten Mal seine Prognosen nicht eingehalten.

Da hat die IR mit der Antwort bezüglich deiner Anfrage aber verdammt hart am Rande gearbeitet.

Was ich in der Veröffentlichung am meisten vermisst habe, war das Festhalten an den 1500 Anlagen in 2015. Dies ist ja in der Vergangenheit immer wie ein Mantra runtergeleiert worden. Das 1500/2015 dieses Mal nicht erwähnt wurde, sehe ich als Zeichen dass man sich von dieser Prognose mittlerweile anscheinend distanziert.

 

06.05.13 13:23

6268 Postings, 5733 Tage Fundamental@Angela

Ich wollte auch gleich nach den Zahlen raus ,
aber mein Paket war zeimlich groß und ich
hatte auf eine kurze Kursstabilisierung gehofft .

Das Management hat aber erst zum 1. Mal die
Prognosen nicht erfüllt , das war bisher noch
nicht der Fall .

However , der Umsatz 2012 sollte nur "leicht"
unter Vorjahr liegen und jetzt sind`s satte
21 Mio. bzw. über 12% . Und die Prognose
2013 ging von Wachstum über das Jahr 2011
aus , und jetzt sind`s mit 160 Mio. auch weniger .
Kann natürlich sein , dass dies wieder konser-
vative Prognosen sind - aber nach den Zahlen
bin ich da jetzt vorsichtiger geworden ...

Was mich echt ärgert ist die Aussage aus der
IR vom Dienstag , dass alles nach Plan läuft und
man ja eine Meldung hätte rausgeben müssen ,
wenn dem nicht so wäre . Und dann kommt so
eine Meldung ... das ist wirklich unerfreulich ...

Wie Du richtig sagst wurde die Langfrist-Prognose
nicht bestätigt oder zumindest noch nicht ... wenn
die jetzt auch noch in Gefahr ist dann sieht`s echt
düster aus ... und der Auftragsbestand auf Vorjah-
resniveau deutet auch auf kein großes Wachstum
hin , eher auf Stagnation ... und das trotz des
Großauftrags von STEAG ...


( ist alles aber nur meine persönliche Meinung )  

07.05.13 08:28

1847 Postings, 6153 Tage MeierEndlich Quartalszahlen bei 2G:

Aktie reagiert mit Verlusten


Nicht erst seit dem Atomunglück in Fukushima gewinnt die dezentrale Energieversorgung stark an Bedeutung. 2G Energy, ein Hersteller von Blockheizkraftwerken auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung gehört zu den großen Profiteuren. Die Aktie hat in den letzten fünf Jahren um sage und schreibe 816 Prozent zugelegt und gehört damit zu den besten Papieren auf dem deutschen Kurszettel. Gestern hat 2G nun endlich die lange erwarteten 2012er-Zahlen vorgelegt.
Trend-Trader waren gespannt, ob es dem Unternehmen gelingen würde nach dem Übergangsjahr 2012 in 2013 wieder deutlich steigende Gewinne zu erzielen und damit das mehr als ein Jahr zurückliegende Allzeit-Hoch bei 41,34 Euro anzugreifen.
Zunächst dürfte daraus leider nichts werden. Das Zahlenwerk der Münsterländer ist zwar nicht schlecht, aber der Wachstumspfad dürfte auch in 2013 deutlich mühsamer zu beschreiten sein als in den Jahren zuvor. Von 2008 bis 2011 explodierten die Umsätze regelrecht von 21,2 auf 167,3 Millionen Euro. In 2012 waren es nun nur 146 Millionen Euro und auch in diesem Jahr wird laut Unternehmensprognose mit 160 Millionen Euro der alte Rekordwert nicht ganz erreicht werden.
Ähnlich sieht es beim Gewinn aus. Die Marge beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) soll in etwa auf konstantem Niveau gehalten werden. Die Anleger hatten sich mehr erhofft. Entsprechend reagiert die Aktie im späten Frankfurter Handel mit Kursverlusten von etwas mehr als fünf Prozent. Apropos: Eine Veröffentlichung der Quartalszahlen an einem Freitagnachmittag um 16:27 Uhr, wenn viele Börsianer bereits an den Feierabend denken, ist aus meiner Sicht nicht unbedingt ein glücklicher Schachzug.
Überhaupt würde sich 2G-Aktionäre wohl eine etwas aktivere Investor Relations-Politik wünschen. Seit November letzten Jahres gab es nur eine einzige Unternehmensmeldung, nämlich die am 21. Februar über eine Kooperation mit der De Dietrich Remeha GmbH.
Aktie auf Watchlist behalten

Dennoch sollten Sie 2G Energy nicht abschreiben. Das schwierige Umfeld in der Biogas-Industrie, aus der die wichtigsten Kunden von 2G stammen, hat dem Unternehmen das Leben zuletzt schwer gemacht. Die Kürzung der Einspeisetarife im Rahmen der EEG-Novelle Ende 2011 führten zuerst zu Vorzieheffekten und zu einem anschließenden Einbruch des Geschäfts.
Nur weil 2G hier frühzeitig und beherzt die Expansion ins Ausland vorangetrieben hat konnte ein stärkerer Einbruch bei Umsatz und Ergebnis verhindert werden. Starke Hoffnungen ruhen speziell auf dem US-Markt, den 2G bereits in diesem Jahr zum wichtigsten Auslandsmarkt machen möchte.
Allerdings müssen Anleger Zeit mitbringen. Mit dem internationalen Ausbau des Kundenservices will 2G mittelfristig 25 Prozent des Gesamtumsatzes erzielen. Geht man davon aus, dass der deutsche Markt weiter stagniert, schränkt diese Prognose die Wachstumsperspektiven doch etwas ein.
Auf Basis des Ausblicks kann man mit einem Gewinn je Aktie von 2,70 bis 2,80 Euro rechnen, woraus sich ein KGV von rund 13 und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von eins ergibt. Damit scheint die Aktie aktuell fair bewertet.
Auf Grund der technologischen Führerschaft, der starken Marktposition und des starken und aktionärsfreundlichen Managements bleibt die Aktie aber strategisch aussichtsreich.
MEIN FAZIT:

- Behalten Sie den Bereich dezentrale Energieversorgung und hier speziell 2G Energy im Auge. Die Branche dürfte mittelfristig wieder deutlich stärker wachsen.
- Kurzfristig dürfte die Aktie sich im Bereich 32 bis 38 Euro einpendeln und ist daher als Spekulation auf eine anhaltende Gesamtmarkt-Rallye nicht geeignet.
Quelle: Geldanlagereport  

09.05.13 17:17

1171 Postings, 3653 Tage 19MajorTom68erstaunlich,

wie schnell die Verluste wieder ausgeglichen wurden...ich habe den erneuten Anstieg zu Teilverkäufen genutzt....

Ich rechne auch erstmal mit einer Seitwärtsbewegung zwischen 35 und 40Euro.

 

14.05.13 13:49

2740 Postings, 4311 Tage ExcessCash2G USA - Impressive Summary

...von Aktivitäten, Aufträgen und Anwendungsbeispielen.

http://www.2g-cenergy.com/pdfs/2G-CENERGY-News-Letter-May-2013.pdf

Da geht was bei 2G CENERGY! Ich bleib dabei.

38,10

 

31.05.13 11:14
2

2261 Postings, 3190 Tage toitoiMhm also jetzt

 sagt es der CEO selber.

Man sprach immer von einer Zielmarke 1500 Anlagen und 15% EBIT Marge in 2015.

Jetzt sagt er man könne irgendwann mit den jetzt geschaffenen Vorraussetzungen 300 Millionen Umsatz generieren und man will bis zum Jahre 2020 eine EBIT Marge von 15% erreichen.

Na ja da hat man mal eben den Plan um 5 Jahre nach hinten verschoben.

Klar die Aktie hält sich wahnsinnig gut was ich nicht gedacht hätte da Sie fundamental nicht mehr billig ist bei den angekündigten Wachstumsraten.

Ich blebe dabei das 2G fundamental zur Zeit kein Invest wert ist.

 

 

31.05.13 11:38

6268 Postings, 5733 Tage Fundamental@toitoi

Stimme Dir in allen Punkten zu  

01.07.13 19:53

1 Posting, 2851 Tage MaxMaulwurfWas ist los bei 2g Energy?

 Was ist los bei 2G Energy? Große Verluste heute!?!?

 

01.07.13 23:03

6268 Postings, 5733 Tage Fundamentaldenke mal

es ist die Reaktion auf den sehr
enttäuschenden Q1-Bericht ...  

02.07.13 07:57

35365 Postings, 7593 Tage Robinalso charttechnisch

sieht das schlecht aus , wird wohl die Euro 29,7 - 30,00 testen ( große Unterstützung)  

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 18  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln