A0HL8N 2G Bio-Energie

Seite 14 von 18
neuester Beitrag: 18.06.15 13:52
eröffnet am: 03.12.10 13:14 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 448
neuester Beitrag: 18.06.15 13:52 von: trebuh Leser gesamt: 117480
davon Heute: 3
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 18   

14.06.12 14:32

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1weiter bergab

in einem Monat von ca. 38? auf momentan ca. 27? und das bei guten Zahlen und guten Aktienanalysen.
Frage mich was da im Busch.
Scheinbar ist die Investition in alternative Energien ein Griff ist Klo oder kann mir einer hier erklären weshalb es weiterhin so bergab geht und das schneller als der Markt.
Da im Thread nichts los ist meine ich andere haben auch keine Erklärung.  

14.06.12 18:01

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1Oh je,

scheinbar bi ich der einzige der hier etwas nicht versteht. Ich frage mich wenn wir die 20? unterschreiten. Bei diesem Kursverlauf wohlEnde nächster woche oder früher.
Hier scheint mir etwas nicht zu stimmen.  

14.06.12 18:44

51341 Postings, 7626 Tage eckiWas soll denn im Busch sein?

Auf Jahressicht ca. 25% im plus bei verheerendem Umfeld:
ariva.de
Und dabei ist Umsatzstagnation angesagt.
Was erwartest du denn?  

14.06.12 18:54

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1Leider

bin ich nicht vor einem Jahr sondern später eingestiegen. Leider kennt keiner im Voraus den Punkt an dem der Kurs sich konsolidiert.
Ist wie bei Morphosys, gute Prognosen und wenig Umsatz der den Kurs nach unten drückt.
Aber nerven tut es trotzdem  

14.06.12 22:31

87 Postings, 3323 Tage PortmanKeine Sorge Neuer!

Wenn ein Titel wie dieser, bei dem seit Jahresbeginn solch eine Kurssteigerung stattgefunden hat erstmal ins Rutschen gerät, nehmen viele aus Angst dass es noch weiter abwärts geht ihre Gewinne erstmal wieder mit! Das wird einen großen Teil der Kursverluste ausmachen... wenn die aber erstmal draußen sind, kaufen viele aber in der Regel wieder günstig nach, denn fundamental sieht alles sehr gut aus. Selbst wenn das laufende Quartal etwas schwächer laufen sollte: spätestens 2013 sprudeln die Gewinne wieder!
Also Kopf hoch und geduldig bleiben;-)  

15.06.12 10:46

51341 Postings, 7626 Tage eckiUnd wieder über 27

Bei kleinen Werten geht das ruckzuck...

Wer weiß, was die Märkte am Montag nach der Griechenwahl machen.  

15.06.12 11:39

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1Kurse

habe heute zum Tiefststand nochmals nachgelegt.
Griechenland ist ein Problem und wird es noch länger bleiben. Aber das sind leider nicht die einzigen Problemländer in Europa.  

18.06.12 18:26

51341 Postings, 7626 Tage eckiUnd Neuer, wieder etwas besser drauf? ;-)

19.06.12 08:23

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1ecki

etwss besser schon,
es ging mir auch nicht darum dass rein buchungstechnisch meine Zahlen tiefrot waren und nun rot sind, sondern mich hat dieser massive Absturtz bei diesen doch recht guten Zahlen und Aussichten gewundert.  

19.06.12 16:31

3997 Postings, 4359 Tage AngelaF.Neuer 1

Recht gute Aussichten genügen nicht wenn die Aussichten bis vor kurzem extrem gut waren.

Die von 2g kürzlich vorhergesagte Umsatzstagnierung 2013 zu 2011(auch wenn die Marge steigen sollten) hat einigen Investoren nicht so ganz gemundet. Du mußt bedenken daß bei einem Wert bei dem viele Investoren auf mehreren hundert Prozent sitzen, sehr oft die Gewinnsicherung oberste Priorität hat. Dadurch kann es dann bei den kleinsten Dingen die nicht so recht ins bisherige Bild passen zu solch starken Abgaben kommen.

Im Bereich 25,5-26 hat sich in den vergangenen Tagen ein Doppeltief generiert, sodaß sich ein stopbuy im Bereich von 26,5-27 geradezu aufgedrängt hat.

Gut wäre es wenn der Bereich um die 30,5 nachhaltig überwunden werden könnte.

 

19.06.12 17:58

107 Postings, 4277 Tage SkipjackDie 30 sind wieder geschafft,

ich hätte gedacht, dass dafür mindestens drei Anläufe nötig sind (Vielleicht hat Griechenland mitgeholfen).

Wenn es so weitergeht, sehen wir auch die 39 EUR bald wieder.  

19.06.12 20:59

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1AngelaFerkel

natürlich ist auch mir klar, dass nur Bares in der Tasche den Aktionär befriedigt. Wäre ich in der Situation gewesen die Papiere sehr günstig gekauft zu haben, dänn hätte ich sicher auch Gewinne realisieren wollen. Aber wenn einem das eingesetzte Kapital durch die Hände rinnt, dann ist die Ansicht eine andere und das Verständnis für gewisse Dinge fehlt im ersten Moment.  

22.06.12 17:52

14 Postings, 6453 Tage 166mmxPrime Quants Analysis

2G energy hat noch 8,5 Prozent Platz nach oben
Freitag, 22. Juni 2012 um 14:25

Mit 2,53 Prozent Tagesgewinn gehört 2G energy zu den besten Aktien in Deutschland. Nur QSC kommt am Freitag mit 3,95 Prozent auf einen höheren Kursgewinn. Dank der guten Ergebnisse der letzten Handelstage kann 2G energy jetzt noch ein Kurspotenzial von 8,5 Prozent für die nächsten Tage erwarten lassen.

Der Schrecken vom Mai ist schon halb vergessen gemacht worden. In den letzten 7 Handelstagen hat 2G energy allein 22 Prozent zugelegt, die 200-Tagelinie wurde erfolgreich durchbrochen. Technisch betrachtet ist 2G energy damit jetzt wieder in den Haussemodus gewechselt. Bedenklich ist dabei jedoch die Geschwindigkeit mit der die Kursgewinne erzielt wurden. Es ist wahrscheinlich, dass die hohe Geschwindigkeit eine kleine Überhitzung bezeugen und dadurch am Montag mit schwächeren Kursen zu rechnen ist. Nach einem kurzen Durchschnaufer bleibt der Aktie aber auch noch etwas Potenzial übrig, denn um die Maiverluste vollständig zu egalisieren, sind noch 8,5 Prozent Luft nach oben bis zum Starpunkt der vorangegangenen Verlustserie.  
Angehängte Grafik:
2012_06_22_2genergy.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
2012_06_22_2genergy.png

23.06.12 00:30
1

87 Postings, 3323 Tage PortmanNaja...

Charttechnik und -analyse ist die eine Sache. Anderrseits kann jeder, der über den Kursen seit der Verluststrecke eingestiegen ist, abschätzen, dass die nächste Hürde genau dort liegt... darauf ist meiner Ansicht nach dennoch nicht zu viel zu geben. Waum?

1.) Ja, der Kurs ist in den letzten Tagen steil angestiegen, aber im Vergleich zu dem ungerechtfertigt steilen Abstieg kaum der Rede Wert, da sich...

2.) ... die fundamentalen Daten bis auf einen voraussichtlichen leichten Umsatzrückgang nicht geändert haben und...

3.) ... die Aussichten und Zukunftsentwicklung nicht nur solide sondern mehr als lukrativ einzuschätzen sind.

Kauf. Punkt.  

26.06.12 15:14

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1Kurse

kaum fällt der Dachs mal einen oder zwei Tage scheint hier wieder die große Panik auszubrechen. Scheinbar sind wenig langfristig investierte im Boot.  

20.07.12 18:58

658 Postings, 3608 Tage check33Neuer

Fast ein Monat später und genau wieder der gleiche Mist. Ganze Woche DAX im Rally Modus. 2G Energy bewegt sich kaum! Und dann mal ein Korrektur Freitag und bei 2G große Panik! Echt zum K**t*en

 

04.08.12 21:49

820 Postings, 4116 Tage HavakukIch sehe keinerlei Grund, sich aufzuregen!

Der Trend zur Verdoppelung in vergleichsweise sehr kurzen Zeiten ist doch völlig intakt! Die
Rücksetzer sind völlig normale Reaktionen und willkommene Nachkaufgelegenheiten nach zu steilen Anstiegen. Einen noch besseren Kursverlauf über 3 Jahre kann ich mir nicht vorstellen.  

05.08.12 09:28

32 Postings, 3547 Tage BitterMoonJedes Jahr wieder...

 ... der gleiche Chartverlauf. Die ersten 3 Monate eines Jahres bewegt sich die Aktie bergauf, danach tritt die seitswartsbewegung ein. Das war 2010 schon so, 2011 ebenfalls und nun eben 2012. Wer eine schnelle Mark... Öhm Euro, machen will, der ist hier generell falsch am Platze... Aber nach März eines jeweiligen Jahres im Besonderen.

 

Stay Long :-)

 

06.08.12 10:14

2746 Postings, 4328 Tage ExcessCashMir geht das hier schnell genug

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_2genergy.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_2genergy.png

20.08.12 19:10

658 Postings, 3608 Tage check33@alle

Gibts irgendwelche schlechten News? Warum bricht 2G Energy schon wieder ein?
Ist doch erbärmlich hier...

 

20.08.12 19:25

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1AngelaFerkel

ich habe eben nochmal dein Posting vom Juni gelesen, du gingst davon aus, dass 30,50 nachhaltig überwunden werden sollte. Dies geschah eindrucksvoll und nun geht es wieder bergab. Ich glauben, dass diese Aktie nicht berechenbar ist.
Was ist z.B seit eingen Tagen wieder los ?
Warten wir mal ab was die HV bringt. Zumindest scheint es eine kleine Dividende zugeben.  

20.08.12 23:15

3997 Postings, 4359 Tage AngelaF.Neuer1

Was ist z.B seit eingen Tagen wieder los ?

Hast ne Bordmail.

 

Vielleicht liegt es heute daran:

http://www.presseportal.de/pm/65597/2309215/...lagen-ueberpruefen/rss

 

21.08.12 15:18

6870 Postings, 4070 Tage Neuer1Mag sein,

wobei mir nicht ganz klar ist welchen Anteil die Bioenergie bei 2G Energy hat bezw. wie groß die Abhängigkeit von Bio ist. Ich denke aber das angesprochene Thema ist ein anderes, muss mich da erst einmal richtig einlesen.
Momentan wird ja wieder einmal alles auf den Prüfstand gestellt, ein neuer Minister und neue Aktivität. Es wird wohl so sein, dass man wieder zig Sachen auf einmal machen will und  sich wirklich nur wenig bewegt.
Das wichtigste in meinen Augen ist zur Zeit die Energie aus Windkraft aus dem Norden in den Süden zu bekommen, denn dort gibt es die Energie schon, die im Süden nicht ankommt.
Warten wir mal ab.  

22.08.12 10:37

632 Postings, 4272 Tage DreadiBiogas: Neuanlagenmarkt bricht ein

Es tritt das ein was ich mit dem EEG 2012 erwartet habe. Massiver Rückgang an Biogasanlagen-neubauten...
Es ist nun die Frage wie abhängig 2 G von diesen BHKW abhängig ist...

http://www.agrarheute.com/neuanlagenbau-2012

 

Biogas: Neuanlagenmarkt bricht ein

Der Biogasanlagenboom scheint vorerst vorbei. Der Fachverband für Biogas geht von nur etwa 300 Neubauten in 2012 aus.

 
Deutlich weniger Landwirte investieren 2012 in den Bau einer Biogasanlage.

"Mit den neuen Vergütungen und Restriktionen des  Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2012 bricht der Neuanlagenmarkt im  Vergleich zu 2011 um fast 70 Prozent ein“, erklärt Josef Pellmeyer,  Präsident des Fachverbandes Biogas. Nach 1.300 neuen Biogasanlagen in  2011 prognostiziert der Verband nur noch rund 300 Neuanlagen für das  laufende Jahr. "Wir haben Fehlsteuerungen beim Biogas mit dem EEG 2012  bereinigt. Dies belegen die aktuellen Entwicklungen. Jetzt müssen wir  uns auf die bedarfsgerechte Stromeinspeisung aus Biogasanalgen  konzentrieren", macht der Präsident deutlich. Dafür müsse endlich eine  praxistaugliche Regelung ins EEG aufgenommen werden.
 
Kürzlich veröffentlichte das Deutsche Maiskomitee (DMK) die  Maisanbaustatistiken für das Jahr 2012. Daraus ging hervor, dass die  Anbaufläche für Silomais nur um 1,4 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr  gestiegen ist. "Dieser sehr geringe Anstieg bestätigt die Prognosen des  Fachverbandes Biogas in Bezug auf den Zubau von neuen Biogasanlagen in  2012.", so Pellmeyer.

Betreiber setzen auf Alternativen zum Mais

Nach  Angaben des Fachverbandes Biogas wird etwa ein Drittel der deutschen  Maisernte, sprich 0,9 Millionen Hektar,  für die regenerative  Energieerzeugung in Biogasanlagen verwertet. Zwei Drittel der Maisernte wird  für die Fütterung von Rindern und Schweinen eingesetzt. In einigen  Bundesländern ist die Anbaufläche für Silomais zurückgegangen. Den  stärksten Rückgang verzeichnet dabei Schleswig-Holstein mit einem  Rückgang von 6,7 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr.
 

„Dies zeigt deutlich, dass die Biogasanlagenbetreiber zunehmend auf  Alternativen zum Mais setzen“, so Pellmeyer. In Schleswig-Holstein  würden beispielsweise zunehmend Rüben für Biogasanlagen angebaut. Auch  schnellwachsende Grassorten, Wildpflanzen und die gelb blühende  Dauerkultur Durchwachsene Silphie seien als Maisersatz auf dem  Vormarsch. In Mecklenburg-Vorpommern (-6,0 Prozent) und Sachsen-Anhalt  (-2,7 Prozent) habe sich die Fläche für den Silomaisanbau ebenfalls  verringert.

 

24.08.12 09:23

632 Postings, 4272 Tage DreadiBayern will mehr Biogas

http://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-Bayern-will-Energiewende-mit-Biogas-erreichen-922424.html

 

Bayern will seine Energieversorgung im Zuge des Atomausstiegs verstärkt  aus heimischen Quellen sichern. So soll die Strommenge von etwa 30  Prozent, die es beim Abschalten der bayerischen Atomkraftwerke bis 2022  zu ersetzen gilt, durch den Ausbau von Erneuerbaren Energien und  flexible Gaskraftwerke gedeckt werden.

Um die Abhängigkeit vom  Bau neuer Gaskraftwerke und importiertem Erdgas zu begrenzen, hat  Ministerpräsident Seehofer kürzlich seinen „Bayernplan“ ins Spiel  gebracht. Dieser sieht vor, den Bedarf an Gaskraftwerken und Erdgas über  bestehende und neue Biogasanlagen zu senken. Für den Ersatz von bis zu  vier Erdgaskraftwerken müsste die installierte Leistung aller  bayerischen Biogasanlagen von heute 674 Megawatt etwa verdoppelt werden.  Die neuen Anlagen sollen vor allem mit Gülle und landwirtschaftlichen  Nebenprodukten betrieben werden, so dass der zusätzliche Bedarf an  Energiepflanzen nur gering wäre.

„Wir begrüßen den Bayernplan von  Ministerpräsident Seehofer. Biogas kann sowohl in Bayern als auch im  Rest der Republik einen bedeutenden Beitrag für eine sichere und  bedarfsgerechte Stromversorgung leisten“, betont Josef Pellmeyer,  Präsident des Fachverbandes Biogas. Die Voraussetzungen für die  Umsetzung des „Bayernplans“ seien sehr gut. Der Freistaat ist von jeher  landwirtschaftlich geprägt, und schon heute stehen hier die meisten  Biogasanlagen aller Bundesländer, betont der Verband. Zudem ließe sich  Biogasstrom bedarfsgerecht, d.h. in Abhängigkeit vom Stromverbrauch,  herstellen und einspeisen. Biogas ist somit der ideale Ersatz für  flexible Gaskraftwerke, die zum Ausgleich der schwankenden Erzeugung von  Solar- und Windkraftstrom genutzt werden.

Der Fachverband Biogas  ist an der Entwicklung des Bayernplans direkt beteiligt. Mit einer  Kampagne soll nun die Öffentlichkeit über die Potenziale und den Nutzen  von Biogas informiert werden. Dazu Josef Pellmeyer: „Wir wollen zeigen,  dass ein Ausbau der Biogasproduktion auf Basis von kleineren,  güllebasierten Anlagen möglich ist. Die bayerischen Landwirte sind als  „Energiewirte“ bereits heute eine Säule der heimischen  Energieversorgung.“

In einer Broschüre sowie auf der neuen Internetseite www.biogas-in-bayern.de  werden die wichtigsten Informationen zum Bayernplan und zur Bedeutung  von Biogas vorgestellt. Hier finden sich unter anderem drei  Filmportraits über vorbildliche Biogasanlagen in Sochenberg (Buch am  Erlbach), Tödtenberg (Vogtareuth) und Untereichenbach (Ansbach). Vom 15.  bis 18. September 2012 stehen diese Anlagen im Mittelpunkt der Biogas  kann’s - Tour, wenn der Fachverband Biogas gemeinsam mit Vertretern der  Bundes- und Landespolitik sowie der Kommunen die Biogasproduktion vor  Ort besichtigt.

 

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 18   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln