finanzen.net

Evotec für Longies und Fakten

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 19.11.19 18:11
eröffnet am: 28.09.17 17:59 von: Mr. Pisoc Anzahl Beiträge: 1029
neuester Beitrag: 19.11.19 18:11 von: freddy777 Leser gesamt: 308744
davon Heute: 107
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42   

28.09.17 17:59
6

574 Postings, 1085 Tage Mr. PisocEvotec für Longies und Fakten

Neuer Tread nur für Fakten und Longies,
Spekulationen über Evotec, Gedanken und Fakten sowie Börsen- und Forumsneulinge sind Wilkommen, auch negative Meinungen und kritische Stimmen, allerdings keine Spammer, Puser und Basher ohne Infos und ohne Lesenswertes.
Wer hier basht und pusht ohne seine Meinung nachvollziehbar zu begründen fliegt raus, ganz einfach! Das gilt insbesondere für Charttechnische Analysen und Kursziele. Wer meint, sich als Charttechniker versuchen zu müssen, der tue das bitte immer mit lesbarer Grafik.  Wenn ich Meinungen hören will dann immer nur mit Begründungen hinterlegt!
Alles andere ist Schrott und hat in diesem Faktentread  nichts verloren!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42   
1003 Postings ausgeblendet.

12.11.19 16:47
8

2586 Postings, 1507 Tage Petrus-99LVs

Man kann sich den ganzen Tag darüber aufregen, aber es trägt in keinster Weise zur guten Laune bei.
Fakt ist, wie Walshark schon schrieb:
- Leerverläufe sind nicht verboten
- jedem Marktteilnehmer, ob Großinvestor oder Kleinanleger, ist das bekannt
- wer an der Börse Geld verdienen will muss damit leben
- es ändert nichts, wenn man sich täglich darüber beklagt
Ein Grund für die Anfälligkeit von Evotec gegenüber den Leerverkäufen liegt darin, dass Evotec  2016 rasant gestiegen ist. Dass mehr als eine Versechsfachung des 2015er Kurses gerechtfertigt ist sieht der Markt derzeit nichts, sonst würden Großinvestoren längst zu den "Schnäppchenpreisen" einsteigen und die LVs würden sich ein neues Ziel suchen.
Hier helfen derzeit auch keine guten Zahlen. Was den LVs die Suppe versalzen würde, wären GROßE neue Kooperationen mit Upfrontzahlungen von 60 bis 100 Mio und davon am besten mehrere.
Das würde die Fantasie neu beflügeln und neue Investoren anlocken. Das Potenzial dazu hat Evotec.
Bis zur Zulassung der ersten Medikamente dauert es noch eine Weile, so dass erstmal keine Tantiemen fließen. Diese kleinen Kooperationen die immer mal vermeldet werden sind keine großen Kurstreiber.
Wer sich täglich über die Leerverkäufer aufregt ist momentan einfach falsch bei Evotec und hat jeden Tag die Möglichkeit in andere Werte umzuschichten. Man darf nicht verliebt sein in ein Unternehmen und sich täglich aufregen. Das zermürbt einen nur. Wer hier lange dabei bleibt wird auch irgendwann die Ernte einfahren, aber nicht heute und auch nicht morgen. Die Risiken sind für mich vergleichbar mit einem Sparbuch, die Chancen weitaus höher. Man muss Geduld haben oder sich neue Chancen suchen. WL macht aus meiner Sicht weiter einen hervorragenden Job, aber für signifikante Kurssteigerungen gibt es zur Zeit wenig Anlass. Evotec ist mit fast 3 Mrd. Euro bewertet. Wenn man Gewinn, Umsatz und die Chancen der nächsten 2 bis 3 Jahre aus der Pipeline sieht ist das durchaus fair. Wenn die ersten Zulassungen anstehen wird es eine Neubewertung geben.  

12.11.19 16:57
1

156 Postings, 1114 Tage A26ndypetrus

mir ganz aus der Seele gesprochen, bin schon lange dabei und bin davon überzeugt, dass sich der Anlagehorizont von fünf bis zehn Jahren mehr als bezahlt machen wird. evo ist eine Investition in die Zukunft und wird erst verkauft, wenn sich mein Kursziel realisieren lässt  

12.11.19 18:20
7

1877 Postings, 5707 Tage reliablyzu #1009

Wenn man deinen Bericht liest,könnte man auf die Idee kommen,
du bist der Anwalt der Leerverkäufer !
Ist nicht böse gemeint,du verstehst !

Jeder der an der Börse tätig ist weiß ,
das leider dieses LV Klientel überall tätig ist.

Das sind alles ausländische Hedgefonds,
hauptsächlichlich aus ( USA und GB ) !

Welche Rechtfertigung gibt es eigentlich dafür,
das deutsche Firmen von diesen Schmeissfliegen ständig traktiert werden.
Die können ihre eigenen Firmen in USA und GB kaputt leer verkaufen,
so sehe ich das.

Der deutsche Börsenmarkt arbeitet nach Angebot und Nachfrage ,
und muss nicht großartig  reguliert werden durch Leerverkäufer,
das funktioniert automatisch.

Keiner braucht einen Leerverkäufer,der Firmen kaputt macht ( auch kurstechnisch ),
es gibt genügend andere Finanzinstrumente zum Handeln und Traden und investieren.

Das ist mein Standpunkt,
kann aber Jeder gerne anders sehen !

PS:
Morgen den Bundesanzeiger anschauen,
dan kann man wieder sehen,
was heute wieder gelaufen ist.









 

12.11.19 18:40
4

77 Postings, 2244 Tage wingessLV und Zahlen

ob es nun nur die LV oder auch andere Marktteilnehmer sind, die in den letzten Wochen und Monaten die Stücke auf den Markt werfen, ist letztlich unerheblich. Wir als Kleinanleger müssen damit leben, dass solche Phasen immer wieder auftreten können,  ärgerlich und nicht zu ändern. Der Eine oder Andere kann ja durch geschicktes Traden durchaus profitieren, ist aber nicht mein Ding.
Hatte heute auch nicht mit 5% und mehr gerechnet sondern sogar mit dem Test der 19 ?, von daher alles im grünen Bereich. Die Zahlen stimmen mich dagegen sehr positiv, Zuwachs bei Umsatz und Ebit ist schon beeindruckend, wenn man dann noch lesen kann, dass viele Verpartnerungen erst nach dem Berichtszeitraum abgeschlossenen und somit auch die Zahlungen also ins 4. Quartal einfließen werden, bin ich mehr als Zufrieden mit den Aussichten und dann sicher auch mit den Jahreszahlen,  zumal ja hier auch die Prognose auf 15% angehoben wurde.
Das Drücken wird sicher noch etwas andauern, aber bei 19 ? steht  Ein oder auch mehrere Käufer und nehmen die Stücke gerne auf.
Also werde ich sicher noch mal das Weihnachtsgeld sicher investieren, wenn die Gelegenheit kommt.
Auf lange Sicht von ca. 10 Jahren, das ist meine Rechnung, eine gute Anlage dann für den Ruhestand.

Bin dann mal wieder weg in der Hängematte.....  

12.11.19 20:09
4

2586 Postings, 1507 Tage Petrus-99@reliably

?Wenn man deinen Bericht liest,könn­te man auf die Idee kommen,
du bist der Anwalt der Leerverkäu­fer !?
Verstehe ich nicht. Ich hab kein positives Wort über LV verloren. Sie sind einfach da und ich kenne die Spielregeln. Es war ganz alleine meine Entscheidung hier mitzuspielen. Niemand zwingt mich dazu.
Ich gehe bewusst dieses Risiko ein und weiß, dass der Kurs nicht nur von einem herausragenden CEO abhängt. Ich könnte mich auch den ganzen Tag darüber aufregen, dass der Kurs nicht steigt. Was hab ich davon? Wieviel ist denn Evotec wert? Was ist fair? 4 Milliarden Euro oder 5 und warum?
Rechtfertigen Umsatz und Gewinn 5 Milliarden?
Ist es nicht so, dass wenn Evo seit Wochen bei 30Euro stehen würde und heute auf 29? gefallen wäre heute auch alle auf die LVs schimpfen würden? Als Aktionär kann man nie genug kriegen (geht mir ja auch so). Wer hier bei 3? eingestiegen ist, der ist mit 20? nicht zufrieden, weil wir ja mal bei 27 waren.
600% Gewinn sind dann nicht genug. Und wer bei 27? eingestiegen ist ist großes Risiko eingegangen, denn fundamental hat Evo ihren Wert nicht verachtfacht - nur börsentechnisch. Das ist das Futter der Leerverkäufer. Evotec muss und wird fundamental den Wert wieder korrigieren und auch wieder die 27? knacken. Zur Zeit sieht der Markt einfach ?nur? 3 Milliarden an Wert. That?s it.  

12.11.19 20:44
4

14 Postings, 42 Tage fbo|229215212@Petrus...

....sachlich , fachlich , gut !!!

nicht zu gierig werden, wenn die EVO weiterhin so abliefert, wird der Kurs bei Zeiten auch wieder anziehen.

Die derzeitige Bewertung ist trotz der positiven Zahlen schon sportlich. Bitte keine Vergleiche ziehen zu Morph oder anderen,

weil die meiner Meinung nach ein anderes Geschäftsmodell verfolgen (nicht so breit aufgestellt).

Man vergleicht ja auch nicht Feinkost Käfer mit Feinkost Albrecht (ALDI), sind beides Einzelhändler.

Ich bin derzeit noch zögerlich mit einem Nachkauf, weil ich vermute das die LV noch was im Schilde führen und den Kurs

nochmal tiefer sehen wollen.

Allen investierten weiterhin ein gutes Händchen und Geduld.

 

12.11.19 20:44
3

28 Postings, 130 Tage kopilot@Petrus

Kann dir da nur zustimmen. Ich würde auch gern einsteigen bei Evotec, nur aktuell ist es weit von einem annehmbaren Wert entfernt.
Zahlen sind in Ordnung und das Unternehmen scheint viel in die Zukunft zu investieren, wobei niemand weiß, was bei solchen Forschungsvorhaben am Ende an Einträglichem herauskommt.
Wenn man sich mal den KGV ansieht, oder die Gewinnverteilung, bekommt man ein klareres Bild. Da stören nicht einmal die -40% Einkommenswachstum oder -22% Betriebsgewinnsteigerung. Das halte ich für die Branche, das Unternehmen eigentlich für normal, dahinter stehen eben Forschungsvorhaben.
Eines sollte aber nicht vergessen werden, ob die Vorhaben in 5 Jahren zu einem Erfolg führen, steht noch in den Sternen. Die Saat wächst langsam.
Wenn man radikal nach KGV urteilt, wäre 8-14 Euro ein guter Einstieg. Das wissen auch die LV und deshalb die 10%.

Ist natürlich traurig für jene, die bei 24 oder 27 eingestiegen sind.  

13.11.19 10:48

1877 Postings, 5707 Tage reliablyDie Aussage im letzten Absatz unter PS:

in meinem Post # 1011 vom 12.11.19 ist schon wieder eingetroffen !
Siehe Bundesanzeiger !

Ist alles nicht so schlimm .
Wird schon wieder werden.

Ironie Ende !  

14.11.19 00:27
9

574 Postings, 1085 Tage Mr. PisocKennzahlen

quelle:
https://www.ariva.de/evotec-aktie/bilanz-guv

Aktien Mio 2015 132,58 2019 149,6 plus 12,84% Wachstum p.a. 3,07%
    Umsatz      2015     127,7                2019     375,4      plus   193,97%§Wachstum p.a. 30,94%
Ergebnis vor Steuer 2015 12,5 2019 72 plus 476,00% Wachstum p.a. 54,92%
Gewinn je Aktie 2015 0,12 2019 0,56 plus 366,67% Wachstum p.a. 46,98%
Jahresüberschuss      2015      16,5                2019      84,2      plus   410,30%§Wachstum p.a. 50,30%
Eigenkapital      2015     185,5                2019       424      plus   128,57%§Wachstum p.a. 22,96%

Ich persönlich glaube nicht, dass es langfristig bei 10 - 15% Umsatzwachstum bleiben wird. Das wird Evotec wahrscheinlich organisch stemmen. Die Kasse ist prall gefüllt und weitere Übernahmen wahrscheinlich. Dank der Profitabilität bleiben ja auch noch immer einige Groschen in der Kasse. Die letzten vier Jahre ging es mit dem Umsatz um ca. 30% jährlich rauf und das ist die entscheidendste Größe, weil es hier keine Grenze gibt. Hohe Margen sind schön, aber sie können nicht ins Unendliche ausgedehnt werden.

Wenn man 20% jährlich Wachstum für die nächsten 10 Jahre erwartet und die Aktie im gleichen Stile mitläuft, dann kommt man bei Startkursen von 19 auf 117 EUR und bei Startkursen von 26 auf 161 EUR. Ja... 1,2 hoch 10 ist tatsächlich ca. 6,2 - soll man auf den ersten Blick nicht glauben, aber ist so.
Wenn die ersten Produkte zugelassen werden, sind auch mal deutlich höhere Wachstumsraten drin.

Ich bleibe dabei: Die Gedanken sind frei.
 

14.11.19 15:58
4

1877 Postings, 5707 Tage reliablyAnbei ein ein Bericht,

wie auch Andere die Leerverkauf Situation und Störfeuer bei Evotec sehen !

https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/...n-k%C3%A4mpfer-aus

Interessierte könnten ja mal rein schauen !

Man hat mittlerweile erkannt,
das man was gegen diese LV Klientel unternehmen  muss !
 

14.11.19 16:43
2

286 Postings, 593 Tage crossoveroneZu #1015 kopilot

Dein Post beinhaltet nur Negatives, zu dem Unternehmen EVOTEC.
Meine Meinung ist auch, wenn man schon nicht in EVOTEC investiert ist,
dann sollte man auch kein solches Post formulieren.  

14.11.19 16:59

286 Postings, 593 Tage crossoverone@reliably

Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht in Sachen LV.
Und sind wir mal ehrlich, nicht nur, dass es eine große Sauerei
gegenüber einem Vorzeige-Unternehmen wie EVOTEC nebst
seinen Aktionären ist, ist es auf längere Sicht auch sehr vom
Nachteil für den Standort Deutschland, deshalb ist es gut, wenn
hier mal gegengesteuert wird.

Danke für Deine Info reliably  

15.11.19 11:20
11

1877 Postings, 5707 Tage reliablyAlle Biotech AG,s

stehen heute im MDAX im grünen Bereich ( z.B. Qiagen,Morphosys ) !

Evotec ,steht an viertletzter Stelle im MDAX,das ist Fakt,
und das ist gefühlt seit Tagen und Wochen so.

Ich habe kein Problem damit ,
das in Evotec normal investiert wird,
oder getradet wird,das mal vorab !

Wo ich was gegen habe ist,
das eine der besten Biotechs in Deutschland,wenn nicht gar die Beste,
von ausländischen Hedgefonds derart angegriffen und beschädigt wird !

Wenn ich in den anderen Evotec Threads schon lese,
der Kurs soll noch auf 17 Euro oder noch tiefer abstürzen,
damit sie günstig einsteigen können.

Aber danach soll der Kurs dann bitte zügig steigen,
das ist reiner Populismus und abstruses Wunschdenken,
und deshalb sinnfrei .

Hier sollten sich mal alle überlegen,
ob und wie lange wir uns hier in Deutschland,
noch von diesen Hedgefonds  traktieren lassen müssen,
das ist doch der Punkt.
Die sind für keine Firma in Deutschland notwendig oder gar wichtig !

Der Typ mit " Americas first " führt uns ( Welt ) am Nasenring durch die Manege,so siehts aus.

Ende des Brandbriefes.




.  

16.11.19 12:27

3804 Postings, 3291 Tage philipo@kopilot

die aussage von kopilot ist nicht negativ sondern beinhaltet eine sachlich zutreffende aussage,nähmlich dahin gehend ,das wir von den vielen Präklinischen und einige P1 und 2phasen nicht wissen können welche von denen tatsächlich mal zum blockbuster mutieren werden.


nmm.  

16.11.19 12:37

842 Postings, 531 Tage gdchs@ reliably so viele

große Biotechs haben wir nicht in D gelistet, und der Vergleich zu Qiagen und Morphosys finde ich schwierig da beide Unternehmen momentan in Ausnahmesituationen sind : bei Qiagen gibt es (wohl auch recht gut fundierte) Übernahmegerüchte, und Morphosys steht vor der ersten großen (eigenen/bisher unverpartnerten) Zulassung , es geht um MOR208.
Da ist halt Evotec eine "leichtere Beute" im Moment (da sie keine Medikamente in oder nach P3 in ihrer Pipeline haben, meines Wissens  keine Übernahmegerüchte umgehen  und das KGV etwas hoch ist) - also für die LVs wohl ein attraktives Ziel .
Aber die letzten Jahre haben gezeigt das Evotec nach einigen Monaten nach den shortie-Angriffen auch wieder gut hoch geht,  insofern sind die LVs zwar nervig, aber auch eine vorübergehende Erscheinung.
Da Evotec profitabel ist,  ist es für das Geschäft wohl auch kein Beinbruch (sähe anders aus wenn es ein hochdefizitäres Biotech wäre mit wenig cash auf der Hand).
 

16.11.19 13:07

387 Postings, 2375 Tage zocker2109Moin Moin

man hätte wohl bei Qaigen nach dem gr Absturz einsteigen sollen wäre lukrativer gewesen da tanzt jetzt die Musik Gerücht für eine Übernahme beflügelt die Aktie noch und stagniert nicht !!!!  

16.11.19 16:14
2

28 Postings, 130 Tage kopilot@crossoverone

An meinem Posting ist nichts negativ. Ich würde hier kaum posten, wenn ich nicht Interesse an dem Unternehmen hätte.
Auffällig ist doch, dass trotz guter Zahlen und einer soliden Entwicklung der Kurs nicht in Schwung kommt, vielmehr stocken die LV noch auf.
Daraus ergibt sich doch zwangsläufig die Frage, warum dies so ist.
Meiner Meinung nach ist die Aktie im Moment einfach überkauft. In drei Jahren hat sich der Kurs versechsfacht (6x), aber der reale Wert ist nicht in dem Maße gestiegen. Jetzt folgt die zwangsläufige Konsolidierung.
Ich denke trotzdem, dass das Unternehmen sehr gut aufgestellt ist. Viel in Forschung investiert, gute Partner hat, gute Zukäufe getätigt hat und langfristig ein sehr gutes Ergebnis stehen kann.
Aktuell jedoch ist die Aktie viel zu hoch bewertet.
Ich werde auch investieren, aber eben nicht jetzt, sondern bei einem besseren KGV.  

16.11.19 16:32
3

3142 Postings, 1320 Tage Baerenstark@kopilot

Also deine Äußerungen passen so aber nun gar nicht zum Chart und Verlauf der Aktie.
Eine Aktie die tiefer steht als Oktober 2017 startet bestimmt nicht jetzt seine Konsolidierung.  Der starke und zu dem Zeitpunkt übertriebenen Anstieg lief wohl in 2017. 2018 gab es dann eine Konsolidierung mit einem weiteren Anstieg auf das Niveau von Sep/Okt. 2017.
Und wenn man mal die Schwankungen glättet hat sich bis jetzt nichts weiter getan außer immer das die Aktie auf dem Niveau steht wo Sie im letzten Quartal 2017 auch schon war.

Was sich aber weiter gut entwickelt hat deit Ende 2017 ist die Ergebnis und Umsatzseite.

Ich glaube eher das Evotek in den kommenden 12-24 Monaten neue ATH's erreichen wird als das eine längere Konsolidierung ansteht.
Ja vielleicht sehen wir ja noch die 17 Euro wer weiß. Vielleicht aber auch nicht. Rückblickend sieht die fundamentale Entwicklung gut aus und ich schätze das diese in den kommenden Jahren eher positiv fortgesetzt wird und der Kurs deshalb eher steigen dürfte....
Biotechs liegen von der Bewertung her immer deutlich höher und verglichen mit 2017 sieht es nun bei Evotec schon deutlich besser aus.  

16.11.19 20:08
1

3804 Postings, 3291 Tage philipogesetz

welches gesetz sagt denn,das man eine meinung zu einem unternehmen nur haben darf wenn man in diesem auch investiert sein muß.

das ist unfug,man kann sich im vorfeld zu dem unternehmen informieren und kann meinungen einholen, um später einzusteigen oder nicht.

nmm.

 

17.11.19 20:18
1

286 Postings, 593 Tage crossoverone@kopilot

Mein Post steht und es gibt auch unzählige Gegenargumente, die meine Sichtweise
bestätigen. Deine Meinung akzeptiere ich natürlich, eingeschlossen Deiner Sichtweise.
Lies Dein Post nochmal durch, dann wirst Du auch sehen, dass Du einerseits EVOTEC gut
und toll darstellst und andererseits aber konterkarierst, wie überbewertet usw. EVOTEC ist.
Das ist doch konträr dargestellt und für mich nicht nachvollziehbar.  

18.11.19 00:04

10 Postings, 5 Tage TagTraderLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.11.19 12:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

18.11.19 00:05

10 Postings, 5 Tage TagTraderLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.11.19 12:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

18.11.19 01:38

10 Postings, 5 Tage blaubär90Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.11.19 12:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

19.11.19 10:54
1

1877 Postings, 5707 Tage reliablyLV Melvin

hat seine LV- Quote am 18.11.2019 minimal verringert !      Quelle : Bundesanzeiger


Nachfolgend noch ein Bericht,den man sich mal anschauen sollte !
Wie ich finde,recht interessant.

https://www.nebenwerte-magazin.com/...evotec-ist-doch-wohl-ein-irrtum


 

19.11.19 18:11

120 Postings, 4 Tage freddy777Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 21.11.19 11:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
thyssenkrupp AG750000
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400