finanzen.net

Obdachlose in den Knast

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.06.20 21:29
eröffnet am: 12.06.20 13:23 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 22.06.20 21:29 von: 007_Bond Leser gesamt: 868
davon Heute: 7
bewertet mit 8 Sternen

12.06.20 13:23
8

14310 Postings, 5102 Tage NurmalsoObdachlose in den Knast

Wie wunderbar deutsche Ordnungsbehörden durchgreifen, zeigt sich in u.a. in Dortmund. Zwei Obdachlose treffen zufällig einen Dritten und verstoßen damit ganz klar gegen die Corona-Schuttzverordnung. Die Behörden des demokratischen deutschen Sozialstaates verhängen gegen jeden Obdachlosen 200 Euro Bußgeld, alternativ 20 Tage Knast.
https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/...corona-regeln-1528544.html

Immerhin schickt man sie nicht in ein Arbeits- oder Konzentrationslager, wie es deutscher Tradition entspräche. Aber das haben wir überwunden.

Das mit der Obdachlosigkeit ist nun jedenfalls für einige auch Tage geklärt. Deutsche Gefängnisse sind ja sehr schön und menschenwürdig und bieten in jedem Fall ein Obdach.
 

12.06.20 13:26

176707 Postings, 6883 Tage GrinchText auch gelesen?

Zitat:

Es gebe zwar einen Stufenplan, der für derartige Fälle vorgesehen sei, bei Strafen in dieser Größenordnung könne es aber auch sein, ?dass die betroffenen Personen dann zu einer Ersatzhaftstrafe verurteilt werden?, so Pütter. Zehn Euro rechne man für einen Tag in Haft. Somit müssten die Obdachlosen knapp 20 Tage im Gefängnis verbringen.


So jetzt reflektieren wir mal eingehend über das Wort "KÖNNE"...
-----------
Grinch wird Ihnen präsentiert vom grünen E-Bike-Kartell!

12.06.20 13:35
7

3868 Postings, 6540 Tage DingSchreibtischtäter

Grenzen nicht schützen können und Obdachlose abkassieren. Menschen mit Anstand schämen sich.  

12.06.20 13:37

14310 Postings, 5102 Tage Nurmalso#2 Liebes, was geschieht, wenn du eine Strafe

nicht zahlst? In Deutschland kommt dann der Gerichtsvollzieher. Und was ist, wenn der nicht findet, was zu fänden ist?

An sich ist es aber schon eine großartige Sache, wenn man Obdachlose, die sich mal zufällig auf der Straße treffen nach der Corona-Schtzverordnung mit Ordnungsgeld belegt. Das hat was. Der Staat muss eben klar gegen Gesetzesverstöße vorgehen, auch wenn eine Mitarbeiterin beim Discounter einen Flaschenbon einsteckt oder ein altes Brötchen isst. Auch die Herren Obdachlosen stehen nicht über dem Gesetz. Und da muss eben hart eingeschritten werden gegen diese Vögel.  

12.06.20 13:38
4

54763 Postings, 4231 Tage BigSpenderirgendwie muss der Staat

die Milliardenhilfen ja wieder reinholen.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

12.06.20 13:40
7

43799 Postings, 2264 Tage Lucky79#1 einem Besitzlosen eine Geldstrafe aufzubrummen

find ich ohnehin als Anzeichen von... naja...

Genausowenig kann man einem Nackten ein Hemd ausziehen...  ;-)



 

12.06.20 13:57

16568 Postings, 6598 Tage MadChartGrunsätzliche Fragen zu #1

1) Gelten Gesetze und Verordnungen für alle Bürger oder muss man sich erst ab einem bestimmten Einkommen oder einer bestimmten Wohnsituation dran halten?

2) Interessiert sich das Virus für die Einkommen des Wirts oder seine Wohnsituation?

 

12.06.20 14:02
2

14290 Postings, 4542 Tage objekt tiefObdachlosendiskriminierung

auf geht's zur Demo auf die Straße. Ach ich vergaß,  bringt politisch nix.  

12.06.20 14:33

14310 Postings, 5102 Tage Nurmalso#7 Bist du noch in Viruspanik?

12.06.20 14:45
1

13449 Postings, 5135 Tage gogoldann hoffen wir mal

Corona ist im Winter vorbei, denn so leicht kommt man sonst nicht an eine beheizte Unterkunft mit Vollverpflegung.  
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

12.06.20 16:43
1

103756 Postings, 7590 Tage seltsam#7 - wenn sich alle daran halten, dann auch

für alle. Wenn sich einige aber rausmogeln dürfen... Und damit meine ich nicht die Obdachlosen.  

12.06.20 16:48
5

78 Postings, 217 Tage sebestie1Selber Schuld

Hätten sie halt Schilder hoch halten müssen mit der Aufschrift:
?Blacks lives matter?.
Dann wäre es in Ordnung gewesen.  

12.06.20 17:02
4

8527 Postings, 2257 Tage PankgrafWas kostet dem Staat ein einziger Tag im Knast ?

Für diesen Unsinn ist jeder Euro zuviel !  

12.06.20 17:37
2

1700 Postings, 4805 Tage Helmfried@ 13: ich glaub´ so um die 120.--? = 2.400,--?

Meine Info könnte aber veraltet sein.
 

12.06.20 17:39
2

1700 Postings, 4805 Tage HelmfriedWas kostete der Knast Tag für Uli Hoehneß?

Der hatte doch 4 Sterne Knast?  

12.06.20 17:45
2

34975 Postings, 4806 Tage börsenfurz1Respekt für dem deutschen Staat.....

den Sie wissen nicht was Sie tun....

12.06.20 18:08
2

8527 Postings, 2257 Tage Pankgraf# Helmfried, nach deiner Rechnung 2.400 p.P.

Mal 3 = 7.200 ? !!!  

12.06.20 18:37

2240 Postings, 233 Tage qiwwiDem Dativ...

22.06.20 20:50
2

3868 Postings, 6540 Tage DingDie Schwächsten nicht schützen können, aber abkass


Der Staat kann die Schwächsten nicht schützen, aber abkassieren, das kann er. Ich sehe da weniger eine Unfähigkeit,  sondern eher eine Unwilligkeit. Denn die Schwächsten schützen, das bedeutet Aufwand. Da ist es bequemer, die Schwächsten abzukassieren. Wegen irgendwelchen Petitessen. Ich halte das für pervers.

Spaltung. Wir schaffen das.

 

22.06.20 21:15
1

6003 Postings, 1420 Tage 007_BondAls Sozialstaat sollten sie lieber

den Obdachlosen ein Zuhause bieten! Da wird das Geld doch lieber an anderer Stelle verprasst! Und überhaupt habe ich inzwischen schon häufiger festgestellt, dass so einige Staatsdiener sich nicht an geltende Gesetze halten.  Eine wirklich "tolle Vorbildfunktion". Dann wundern die sich auch noch, wenn irgendwann der eine oder andere Bürger einmal ausrastet?  

22.06.20 21:20
2

6003 Postings, 1420 Tage 007_BondIrgenwann erkennen die Obdachlosen einmal,

dass es besser ist im Knast zu sitzen, als draußen in der Kälte zu erfrieren. Ist doch bei den Altenheimen heute nicht anders. Die Menschen werden Opfer des Kapitalismus. Im Knast würden sie weitaus besser versorgt sein. Dieser Umstand allein ist schon Schande genug für diesen Staat!

https://netzfrauen.org/2018/09/18/pflege-2/  

22.06.20 21:29
1

6003 Postings, 1420 Tage 007_BondWie menschenverachtend oftmals ältere Menschen

in den Heimen behandelt werden, kann man gerne auch hier nachlesen:

Freiheitsentziehende Maßnahmen im Heimalltag
"Eine Frau ist mit einem Bauchgurt an ihrem Bett fixiert, um sie am Aussteigen zu hindern (imago / epd-bild / Werner Krüper)"

https://www.deutschlandfunk.de/....724.de.html?dram:article_id=451456  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Siemens AG723610
NikolaA2P4A9
TUITUAG00