finanzen.net

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 676 von 678
neuester Beitrag: 09.11.19 21:54
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16930
neuester Beitrag: 09.11.19 21:54 von: d0mination Leser gesamt: 3868647
davon Heute: 231
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | ... | 674 | 675 |
| 677 | 678  

16.10.19 17:59

3752 Postings, 2888 Tage Taktueriker81Weiterhin bitter

wie gefühlt alles steigt und die Solarwerte wieder einen drauf bekommen.
Stimme stoker zu und man kann jetzt erst mal nur bis zu den Zahlen abwarten...

Vg
Taktueriker  

16.10.19 18:03

380 Postings, 2365 Tage zocker2109Moin Moin

Wann kommen hier die Zahlen ???  

16.10.19 18:57

355 Postings, 1425 Tage stoker19.11.

16.10.19 20:48

2400 Postings, 1737 Tage EuglenoWenn der Laden jetzt Konkurs

anmeldet, ist das auch nicht mehr weiter schlimm.

Heute schon wieder 7% Verlust.  

16.10.19 21:08

184 Postings, 4261 Tage d0minationAussage...

Was ist das denn nun wieder für eine nichtsnutzige Aussage @eugleno?
Sowas kannst du dir hier im Forum sparen...  

17.10.19 08:49

355 Postings, 1425 Tage stokerBei diesen Preisen

habe ich nochmal nachgelegt. Selbst wenn es nochmal 10% runter gehen sollte, ich denke spätestens Ende November haben wir wieder 20$.
Es ist letztlich typisch Jinko und über die Jahre hatten wir solche Situationen regelmäßig, nur dass diesmal die Aussichten deutlich besser sind und es sehr wahrscheinlich ein hervorragendes EPS geben wird.  

17.10.19 08:56
man die aktuellen, letzten Berichte der Finanzanalysten über Jinko liest bzw. zwischen den Zeilen liest,
müssten wir nächste Woche eigentlich viel weiter unten stehen,
ich denke, die 10 € könnten demnächst nochmal getestet werden.  

17.10.19 09:09

355 Postings, 1425 Tage stoker@Bernd

Kannst du das etwas spezifizieren? Welche Berichte meinst du? Danke und Grüße  

17.10.19 09:46

938 Postings, 1537 Tage omega10000Es juckt in

den Fingern ,aber der Down Trend ist zu stark .Bis zu den Zahlen sind noch paar Wochen hin ,da kann es noch ein Stück runter gehen.Zudem sind die Zahlen so gut wie vorab bekannt ,deshalb werden die Ergebnisse den Kurs unter den aktuellen Umständen nicht viel beeinflussen.Aber 10? wäre schön krass ...  

17.10.19 09:51

649 Postings, 2071 Tage bernddasbrot1980stoker

allgemein die letzten Berichte der Analysten auf finanznachrichten.de
 

17.10.19 09:52

2400 Postings, 1737 Tage Euglenod0mination: Nichtsnutzige Aussage

Sorry, ich bin hier nicht so tief in der Materie Jinkok drin und telefoniere auch nicht mit dem US-Wirtschaftsinstitut wegen Patentrechtklagen.

Dennoch habe ich das jetzt kurz das oben Gepostete überflogen.

Meine Frage:  
Patentrechtklagen bei chinesischen Firmen?? Plagiaterie ist doch dort Staatsphilosophie. Das nennt sich Shanzhai Kultur. Vorgabe ist: "Kopieren geht über Studieren"
Man muss bedenken, dass in China 1980 weniger als drei Prozent der Arbeiter z. B. in Shenzhen die mittlere Reife hatten. Bis vor wenigen Jahren gab es keine andere Möglichkeit, als kopieren und in China wird kopiert auf Teufel komm raus. Trump hat da schon recht, dagegen einzuschreiten. Die Europäer sind da komplette Flaschen. Hauptsache der Autoexport nach China läuft. Sämtliche anderen Kröten werden dann geschluckt. (Nur so am Rande)

Wie sind denn die strittigen Punkte zu quantifizieren? Geht es wie etwa bei Apple / Samsung um den Radius der abgerundeten Ecken oder ist das existenzgefährdend? Wenn jemand schon so tief in der Materie ist würde mich eine Einschätzung interessieren.

Ansonsten aus:
https://www.lynxbroker.de/analysen/...jinko-solar-die-branche-zittert

"Aus technischer Sicht befindet sich die Aktie in einer stark überverkauften Gesamtsituation. Es ist zumindest kurzfristig davon auszugehen, dass sich die Kurse hier einer technischen Gegenreaktion nach oben unterziehen dürften. Doch für längerfristige Engagements scheint das Wertpapier vorläufig einfach zu gefährlich zu sein. Die Talfahrt könnte sich auch in den kommenden Wochen und Monaten weiter fortsetzen. Die nächsten wichtigen Unterstützungen im Chart sind erst im einstelligen Bereich auszumachen und bis dahin wäre noch jede Menge Platz.
Vorläufig heißt es also: Finger weg von der Aktie."

Tja ich wollte eigentlich nicht so negative Stimmung hier im Social Media verbreiten. Larry Flints Alibaba liest ja alles mit. Dann wird womöglich noch mehr Big Money aus Jinko abgezogen. - Späßchen.

Jinko bleibt halt ein Zock. Besser, man  würde aus diversen Gründen nicht auf chinesische Werte setzen. Es gibt ja noch andere Märkte.


 

17.10.19 10:54

355 Postings, 1425 Tage stokerHm, die Solarbranche zittert...

was einige Analysten so schreiben. Wäre besser, sie könnten auch erklären, warum genau und wo die Probleme bei Jinko liegen sollen.

Meine Meinung ist, dass der momentane Kursverlauf keinerlei Krise der Branche oder einzelner Unternehmen widerspiegelt. Jinko befindet sich in den stärksten Quartalen und ist hervorragend aufgestellt.  

17.10.19 10:56

106 Postings, 3646 Tage DeliberatelyBörsenplatz

Ich denke ein Wechsel des Börsenplatzes Richtung Hong Kong würde schon viel helfen.

Deliberately
-----------
Wer das Risiko nicht sucht, den sucht das Risiko.
Wer das Risiko nicht sucht, den sucht das Risiko.

17.10.19 12:38

721 Postings, 2986 Tage Flaterik1988oh man ey

mich ärgert es immer so sehr das ich vor dem Absturz gekauft habe. So ein Mist aber auch und zu vor ging es x-mal zwischen 16-22 doller hin und her.

Was macht ihr so? nachkaufen? mit Verlust verkaufen (bei mir -20%), aussitzen?

Was mir besonders viel Angst macht, ist das die Märkte wieder sehr hoch stehen und die Solaraktien allesamt nicht mitgezogen sind. Will heißen es Droht ein weiterer Rückschlag wenn die Märkte fallen.

 

17.10.19 12:50

2400 Postings, 1737 Tage Eugleno@Flaterik

Tja, das kann dir niemand sagen. Ist nicht Jinko so ne Alfred Maydorn Aktie?
Absturz bei mir 50 %. Das ist wohl auch das Ziel seiner Empfehlung. Zum Glück ist nur ein paar Prozent meines Portfolios drin.

Ansonsten Blackrocks Aladdin fragen. Der weiß alles.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/...t-blackrock-104.html  

17.10.19 16:51

721 Postings, 2986 Tage Flaterik1988Joa

Über die gibts auch bei arte ein 90min bericht.  

17.10.19 17:39
1

281 Postings, 1764 Tage Bernd-kDie alte Bauernregel lautet doch:

JKS unter 17$ sukzessive einsammeln und und über 22$ sukzessive abstoßen. Damit konnte man in den letzten Jahren prima Geld verdienen. (Die Verwässerung habe ich hier schon eingearbeitet ;-)

Warum sollte es jetzt anders sein?
Klar: Kontra ist die Unsicherheit der Patentklage.
Aber Pro ist die Aussicht auf die Q3 und Q4 Zahlen.
Ich zumindest bin dick drin ;-)

Auf https://www.level2stockquotes.com/level-2-stock-quotes.html beobachte seit einiger Zeit    
ENPH, JKS, CSIQ, BLDP, PLUG.
Für alle Werte gilt: da harken die Algorithmen der shorter seit einigen Wochen mächtig rein. Sobald die von Käuferseite Gegengewicht bekommen, geht's hoch. Wenn nicht geht's (manchmal heftig) runter.
Interessanterweise laufen die shortattacken (zumindest) für diese 5 Werte fast immer simultan ab.  
Währen ich dies schreibe, werden JKS, CSIQ und (in geringerem Ausmaß) ENPH mal wieder attackiert.

Zumindest bei ENPH müssen sich die shorter wohl langsam zurückziehen, da am 29.10. voraussichtlich gute Zahlen kommen werden.  
https://go.enphase.com/...zQTwj0gn9RiSNt_9BSQuJpynnXOJFVKxGvkpS9rYdct
Das ist zunächst mal ziemlich unauffällig, muss man aber mal genau lesen:
- product availability in our channels is at our desired target levels
-  installers can receive the product within a couple of weeks of order
- Guadalajara manufacturing site has just completed its second quarter in production and a first full quarter of producing IQ 7 inverters
- We are now transitioning from a single line to multiple lines
...also: alles, was bisher die Produktion gebremst hat, ist ausgeräumt. Und trotzdem noch "couple of weeks" Lieferzeit. Die müssen so was von ausverkauft sein...

Bei JKS dauert es ja noch bis zum 19.11., aber auch da ist absehbar, dass die shorter bald mal aufhören. Das hat bisher immer zu schnell steigenden Kursen geführt.

Zu CSIQ, PLUG und BLDP weiß ich die Q3-Termine noch nicht.



 

17.10.19 19:54

3752 Postings, 2888 Tage Taktueriker81Die Chance

auf einen Doppelboden steigt mit dem heutigen Handelstag.
Wird morgen spannend und wäre mal wieder an der Zeit für einen Jinko Friday...

VG
Taktueriker  

18.10.19 15:34

355 Postings, 1425 Tage stokerSchlechte Nachrichten aus China

und das drückt den Markt heute runter...
Leider wieder ein roter Jinko Freitag.  

18.10.19 17:57

3752 Postings, 2888 Tage Taktueriker81@stoker

was gab es für schlechte Nachrichten aus China?

 

18.10.19 18:50
1

355 Postings, 1425 Tage stokerIch meinte das q3 Wirtschaftswachstum

https://www.google.com/amp/s/seekingalpha.com/amp/...economy-cools-q3

Das hat heute morgen schon den Shanghai Comp. runtergezogen, wenn der morgens tiefrot ist, dann wird es nachmittags mit den Amis und China-Werten in der Regel nichts.

Aber heute fällt der Abschlag ja erstaunlich mild aus, ein gutes Zeichen.  

22.10.19 18:03

938 Postings, 1537 Tage omega10000Denke das

wars erstmal,Short ist nichts mehr zu holen ...  

22.10.19 20:42

3752 Postings, 2888 Tage Taktueriker81Oktober

wie letztes Jahr ein schlechter Monat für Solaraktien.
Glaube mit dem heutigen Tag auch nicht mehr an ein happy end in diesem Jahr.
Die Frage ist jetzt ob sich die Aussichten wirklich eintrüben für nächstes Jahr und da sollten wir in 3-4 Wochen schlauer sein.

VG
TAktueriker  

23.10.19 00:24

312 Postings, 261 Tage setb2609wie ist der stand im patentstreit

rec hat ja bis frühjahr nächsten jahres 1/3 der produktion umgestellt auf hjt - mit der option da realtiv zügig die 1.8GW komplett umzustellen - damit wären sie kein target mehr für hanwha ...

was ist mit jinko ? (und longi ?)  

23.10.19 10:11

281 Postings, 1764 Tage Bernd-kMit fundamentalen Gegebenheiten

hat der Kursverlauf der letzten Wochen von JKS, CSIQ, ENPH, SEDG, SPWR...(und auch z.B. bei Nickel) nach meiner Meinung überhaupt nichts zu tun.
Es sind einfach massive Shortattacken, die diese Werte fast beliebig springen lassen.
Die shorter hauen auch nicht beliebig drauf um den Kurs zu senken. Vielmehr halten sie - vor allem in der zweiten Hälfte des Handelstages - den Kurs in einem sehr schmalen Band, anscheinend genau da, wo sie ihn haben wollen.
So lange keine deutlich erhöhte Nachfrage aufkommt wird das wohl erst mal so bleiben. Ich rechne aber damit, dass sich die shorter Richtung 19.11. nach und nach zurückziehen bzw. auf long umschalten werden.

Wenn man es sich mal genau ansieht, ist es völlig unmöglich, dass die shorter sich komplett zu niedrigeren Preisen wieder eindecken können. Besonders gut ist das bei ENPH zu sehen: Die jeweiligen Handelsvolumina passen einfach nicht.
Nach meinen Recherchen kalkulieren sie bei den shorts einen begrenzten Verlust, um sich mit Puts/Calls zur jeweils richtigen Zeit einen dicken Reibach zu sichern. Das ist natürlich für den Klein- und Normalanleger echt unschön.

Auch die Praxis vieler Firmen, ständig Wandelanleihen laufen zu haben, spielt den shortern in die Hände:
https://en.wikipedia.org/wiki/Convertible_arbitrage
Keine Ahnung, in welchem Ausmaß das genutzt wird.

Was kann man dagegen tun:
1. Wenn man recherchiert hat und keine fundamentalen Gegenargumente gegen ein Investent findet, dann sollte man die shortwellen zum Kauf und die cover-Wellen zum Verkauf nutzen. Aber so machen wir es ja bei Jinko schon seit Jahren.
2. So weit ich weiß (bin nicht sicher, ob das weltweit an den Börsen so ist), sind Aktien, die mit einer Order am Markt stehen für shorter blockiert.
Um also die für shorter verfügbaren Aktien zu verkleinern, sollte man sich angewöhnen, alles was man im Depot hat mit einer (seeehr langfristigen, völlig illusorischen) Verkaufsorder zu belegen. Beispielsweise JKS sofort nach Kauf mit Preis 100$ und Laufzeit bis Ende 2022 zum Verkauf einstellen.
Das birgt ja (leider;-) nicht die Gefahr, dass man versehentlich verkauft, und es macht nicht viel Mühe.    

Seite: 1 | ... | 674 | 675 |
| 677 | 678  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Microsoft Corp.870747