finanzen.net

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 668 von 671
neuester Beitrag: 23.08.19 17:06
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16758
neuester Beitrag: 23.08.19 17:06 von: Taktueriker8. Leser gesamt: 3771696
davon Heute: 421
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | ... | 666 | 667 |
| 669 | 670 | ... | 671   

25.06.19 16:27

125 Postings, 900 Tage bruthoQ-Zahlen

Kommen ja schon am Freitag. Hab ich das richtig gelesen ?
 

25.06.19 17:19

296 Postings, 1345 Tage stokerJa, diesen Freitag

Daher geht's jetzt schon mal auf und ab. Aber die Aussichten sollten excellent sein, auch wenn von q1 nichts größeres zu erwarten ist, das schwächste Quartal eben.  

25.06.19 20:13

570 Postings, 662 Tage SnoookeAch

da wissen doch schon wieder einige mehr...........  

25.06.19 21:22

1011 Postings, 1668 Tage Back2014Jinkosolar

Ich glaube nicht dass es was mit Jinkosolar zu tun hat.
Auch liegt es nicht daran, dass einige schon mehr wissen. Canadian Solar ist ebenso über 5% runter.

Ich für meinen Teil hab heute ein paar Jinkosolar nachgekauft.

Gibt es eigentlich was neues vom Streik bei Jinko in Malaysia?  

25.06.19 21:56

645 Postings, 1991 Tage bernddasbrot1980war wieder klar

wie man es auch macht, man kann einfach kein Geld verdienen mit Jinko,
gerade, wenn man denkt, es müsste eigentlich doch mal weiter aufwärts gehen,
dann steigt man über 20 ein und hat wieder mal vergessen bei 22 zu verkaufen,
schon schmieren wir wieder ab und kommen wahrscheinlich auch nicht mehr hoch in
nächster Zeit, so gut können die Zahlen nicht sein.

Mal sehen, wie weit es wieder runter geht und ob wir die 20 € mal wieder erreichen.  

25.06.19 22:13

3726 Postings, 2808 Tage Taktueriker81Stimmt

war eigentlich fast klar das wir meine geliebten 21$ wieder anlaufen.
Und gut möglich das zu den Zahlen auch noch die 20$ getestet werden.
Handhabe es wie back und sammle langsam weiter ein...

VG
Taktueriker  

25.06.19 22:43

296 Postings, 1345 Tage stokerdito, langsam einsammeln

So richtig weit nach unten kann es bei den guten Aussichten nicht gehen und wirklich schlechte New sind am Freitag eher unwahrscheinlich. Mache es daher genauso wie Taktueriker.

Viel Erfolg für Euch!  

28.06.19 10:16

296 Postings, 1345 Tage stokerGleich geht's los...

EPS erwarte ich um die 0.10 aber ich denke der CC heute wird einen sehr guten Ausblick geben und die Chancen stehen gut auf eine Überwindung der bekannten Widerstände.  

28.06.19 11:03
3

1823 Postings, 2045 Tage stefan.riveraZahlen

http://ir.jinkosolar.com/static-files/...-40a1-4bd5-a9c4-a3bfa5798e8e

Meistens kann man in der Präsi die Zahlen schon eher erfahren :))  

28.06.19 11:20
3

296 Postings, 1345 Tage stoker15GW shipping in 2019

Das ist eine Ansage. Sehr gute Zahlen, wenn man bedenkt, dass qi das mit Abstand schwächste Quartal ist (Chinese New Year, Saison...) Sehr schöne Steigerung der Bruttomarge auf 16,4% und Senkung der operativen Kosten. EPS liegt auch leicht über den Erwartungen.

Wenn man bedenkt, dass Canadian Solar in q1 ins Minus gedippt ist...  

28.06.19 13:17

2432 Postings, 3517 Tage JulietteAm wichtigsten für mich

die starke Steigerung der Bruttomarge. Die zeigt schön das Steigerungspotential für den Gewinn in den nächsten Quartalen. Zumal in Q1 größtenteils die Wärungsverluste die Nettomarge verwässern  

28.06.19 13:19

2432 Postings, 3517 Tage JulietteAnalystenerwartungen wurden übertroffen:

JinkoSolar Holding Co. Ltd. übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,13 die Analystenschätzungen von $0,10. Umsatz mit $867,5 Mio. über den Erwartungen von $861,59 Mio. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

28.06.19 13:39

147 Postings, 1653 Tage Lokator777Vorzeichen aber leider auf Minus :-(

vielleicht ändert das ja der CC.  

28.06.19 14:22

296 Postings, 1345 Tage stokerEs schwankt wie üblich

Aber von negativen Vorzeichen würde ich jetzt nicht sprechen. Ich habe nochmal etwas nachgelegt, ob das klug war werde ich heute Abend wissen...

Interessant auch, dass Jinko die Modulproduktionskapazität um 1Gw mehr ausbauen wird als geplant.  

28.06.19 16:07

3726 Postings, 2808 Tage Taktueriker81Gute Zahlen

und dennoch war fast zu erwarten das vor dem G20 Gipfel ein sell on good news eintritt.
Mal sehen wo wir uns einpendeln...

VG
Taktueriker  

28.06.19 16:21

125 Postings, 900 Tage bruthoIch

Warte noch auf Ulms Ausführungen zum CC. Weiß jemand wann der war?also Uhrzeit?  

28.06.19 17:19

552 Postings, 1488 Tage HundlabuWie immer

Jinko kann noch so gute Zahlen bringen , es geht immer danach runter aber dieses Mal keine 10 Prozent ist schon ein Fortschritt. Bei 17 steige ich wieder ein sollten Sie wirklich kommen.  

28.06.19 17:29
1

3726 Postings, 2808 Tage Taktueriker81Halten

die 21$ oder werden doch die 20$ noch angefahren!?
Darunter sollte es aber mit den Aussichten nicht gehen...  

28.06.19 18:06

1707 Postings, 1417 Tage siliconvalleyStoker

War wohl nicht der richtige Einstieg, aber bei Jinko ist alles ein Glücksspiel. Sehe nur keinen Grund für den Fall  

28.06.19 18:29

408 Postings, 1110 Tage delta55So, bin erstes Mall mit 18,30 dabei

28.06.19 20:24
1

408 Postings, 1110 Tage delta55Hmm, kleine Aufholjagd, oder ?!

01.07.19 09:46
5

15038 Postings, 3988 Tage ulm000Jinkos Q1-Conference Call

Von meinem Facebook-Account da ich einige Anfragen hatte das hier reinzustellen. Mach ich mal ausnahmsweise.

Jinkos Aussagen im Conference Call von heute und zum Schluß von mir ein Fazit und eine kleine Q2 Daumenrechnung mit dem Resultat einer deutlichen Verbesserung des EPS trotz einer rückläufigen Bruttomarge um rd. 2% in Q2

- über 90% des Q1-Absatzes, also über 2,7 GW an Modulen, wurde außerhalb Chinas generiert

- Q1 Absatzanteil war in etwa gleichauf bei der Multitechnologie zur hoch effizienten Monotechnologie, wo man höhere Margen erzielen kann. In der 2. Jahreshälfte wird sich das dann deutlich zu der hoch effizienten Monotechnologie hinwenden, denn Jinko spricht von einem 70%igen Absatzanteil im 2. Hj. von PERC-Monomodulen
<<< Heißt dann, dass Jinko im 1. Hj. rd. 3,1 GW an hocheffizienten Mono-Module verkaufen wird und im 2. Hj. rd. 6 GW inkl. bificiale Module, die ja seit Ende Juni in die USA zollfrei aus der Malaysia-Produktion importiert werden können >>>

- der Q1 Modulpreis bei Jinko war stabil gg. Q4 und Jinko erwartet für das restliche 2019 weiterhin stabile Modulpreise
>>> da Jinko für das 2. Hj. schon 70% der Aufträge hat, also etwa 6 GW, dürfte diese Aussage wohl sehr valide sein - in China rollt dann so ab August die Nachfrage wieder richtig an und die wird sich wohl fortsetzen bis weit in 2020 hinein, denn der chinesische Solarmarkt kann nach den Entscheidungen zu Solar (weitere Subventionen via Einespeisevergütungen von insgesamt 37 GW, Gird Parity Solarkraftwerke, chinesische Regionalregierungen dürfen Solar ohne Einschränkungen nun selbst (zusätzlich) subventionieren , klare Regularien für Aufdachanlagen wie auch für Solar mit Selbstverbrauch/Batterien, Weiterlaufen des Solarprogramms "Armutbekämpfung". Diese ganze neuen Solarregularien haben in China nun sehr lange gebraucht, aber nun gibt es absolute Klarheit für alle in China bezüglich Solar und das auf mindestens 2, 3 Jahre <<<

- die Inhouse-Produktionskosten werden zwischen 5 bis 8% fallen im Laufe des Jahres. Damit dürfte Jinko dann Ende des Jahres auf Inhouseproduktionskosten von um die 0,185 $/W kommen - Blended Costs, also alle Kosten wie Inhouseproduktions-Kosten, OEM-Produktion bzw. Zukauf von Wafer/Zellen und Zollgebühren, dürften um 0,03 $/W bzw. gut 15% höher liegen wie die Inhouse Kosten.
<<< das ist jetzt schon ein wenig bemerkenswert diese Kostensenkung, denn Jinko wird ja ihren Absatzanteil der hoch effizienten Monotechnologie dann doch signifikant erhöhen und PERC Monomodule sind mal bei der Produktion teurer wie Multimodule. Alleine der Polysilziumpreis für PERC Monowafer ist um gut 10% höher wie bei den Multiwafer - für die Bruttomarge müsste das schon mehr als positiv sein: sinkende Produktionskosten bei gleichbleibenden Modulverkaufspreisen - sollte das wirklich Eintreffen, dann ist ab Q3 eine Bruttomarge > 17% drin, zumal ja Jinko ab Q3 ihre bificale Module aus der Malaysia-Produktion in die USA ohne Zölle importieren darf >>>

- in Q2 wird aber zunächst mal die Bruttomarge gg. Q1 fallen auf 14 bis 15% da die teure OEM Produktion höher sein wird wie in Q1
>>> sind also immerhin so 2% - nicht schön >>>

- operative Kosten sollen in Q2 gg. Q1, da liegen sie nämlich bei überraschend sehr hohen 12,5%, sinken auf 11 bis 12%
<<< das heißt dann im Endeffekt, dass die EBIT-Marge in Q2 trotz einer sinkenden Bruttomarge in Q2 gg. Q1 nur leicht sinken wird von 4% auf etwa 3 % -- im 2. Halbjahr sollen die operative Kosten zum Umsatz weiter sinken aufgrund der höheren Nachfrage bzw. eines höheren Absatzanteiles in China, wo ja die Transportkosten logischerweise geringer sind >>>

Es gab schon spannendere Conference Calls mit Jinko ohne Frage. Lag wohl daran, dass die Zahlen wie auch die Guidance voll den Erwartungen entsprachen. Aber eines ist mir heute trotzdem bestätigt worden, dass Jinko in diesem Jahr ein EPS mindestens zwischen 2 bis 2,50 $ generieren wird. Leider gab es keine Aussagen zum Verkauf eigener Solarkraftwerke, denn bei einem Verkauf wird ein zusätzliches EPS noch oben drauf kommen. Ich gehe davon aus, dass Jinko in diesem Jahr mindestens 300 MW an eigene Solarkraftwerke verkaufen wird (bis zu 600 MW an fertigen Solarkraftwerken könnte Jinko jetzt schon verkaufen) und das impliziert mir ein zusätzliches EPS von um die 0,50 $. Also ein EPS von 3 $ für Jinko in diesem Jahr dürfte schon einigermaßen realistisch sein. Ich sag Stand heute ein EPS von um die 3 $ ist sehr realistisch für Jinko in diesem Jahr.

Obwohl die Bruttomarge in Q2 rückläufig sein wird wie auch die EBIT-Marge wird das Q2 EPS sicher (deutlich) besser ausfallen als in Q1, denn in Q2 wird der Umsatz um gut 8% höher ausfallen, aber es wird vorallem keine Währungshedgingverluste geben, sondern Währungshedgegewinne wie der Q2 Chartverlauf Yuan vs. US Dollar überdeutlich aufzeigt. Es sollten auch keine Zinsswap-Verluste in Q2 anfallen im Gegensatz zu Q1, denn die Zinsen sind in Q2 sogar leicht gefallen gg. Q1. Alles an negativen Sondereffekten in Q2 wird sich zum Positiven umdrehen und das wird für das EPS in Q2 schon mehr als hilfreich sein.

Hier mal ganz kurz eine kleine Q2 Vorabschätzung von mir:

Umsatz: 935 Mio. ? (Q1: 868 Mio. $)
Bruttogewinn: 136,5 Mio. $ (Q1: 143,7 Mio. $)
operativer Gewinn: 30 Mio. $ (Q1: 35,1 Mio. $)
Finanzergebnis: - 3,2 Mio. $ (Q1: - 29,9 Mio. $)
- Währungshedging: + 5 Mio. $ (Q1: - 9,4 Mio. $)
- Zinsswaps: + 2 Mio. $ (Q1: - 4,5 Mio. $)
- Zinsen: -13 Mio. $ (Q1: - 14,3 Mio. $)
- at Equity: + 1 Mio. $ (- 3,5 Mio. $)
- Rest: + 1,8 Mio. $ (Q1: + 1,8 Mio. $)
Vorsteuergewinn: 26,8 Mio. $ (Q1: 5,2 Mio. $)
- Steuer: - 2 Mio. Mio. $ (Q1: + 0,6 Mio. $)
Nettogewinn: 24,8 Mio. $ (Q1: 6 Mio. $)
EPS inkl. KE: 0,56 $ (Q1: 0,15 $)

https://seekingalpha.com/article/...tZO5hKESIAykveVfyRu48M-sBMAgMvgv0  

01.07.19 15:51

2176 Postings, 5064 Tage Mathi0304bald wieder über deutlich 20?

Jinko Solar im Aufwind, Charttechnisch im Soll nach oben !!  

02.07.19 22:02

1011 Postings, 1668 Tage Back2014@ulm

Danke für den tollen und informativen Beitrag, immer super lesenswert.
Wäre achön hier öfters wieder Beiträge von Dir zu lesen.

 

02.07.19 22:47

261 Postings, 181 Tage setb26090.185/us cent/wp inhouse kosten

ich habe auch im call von den 0.195us cent/wp inhouse costs gehört/gelesen die der typ von roth genannt hat für q4/2018 ...

... allerdings habe ich dafür keinen beleg gesehen - weder in q4 eine aussage von jinko - noch sonst ...

... wenn ich die blended costs = revenue - gross margin ansetze (korrekt ?) = (868-144) = 724mio usd  ansetze und durch die abverkaufte leistung von 3037MW teile - dann komme ich auf 23.8 cent/wp in q1/2019 ....

wenn dann die inhouse-costs wirklich 3 cent/wp unter diesen liegen sollten - dann wären wir immer noch deutlich über 20 cent/wp in q1/2019 - oder über den 0.195cent/wp die der typ von roth für q4/2018 annimmt ...

in q4/2018 komme ich übrigens auf blended costs mit dem ansatz von 26cent/wp ...

also - was stimmt hier nicht - oder was rechnet der typ von roth (bzw. ulm) ?  

Seite: 1 | ... | 666 | 667 |
| 669 | 670 | ... | 671   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Allianz840400