finanzen.net

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 678
neuester Beitrag: 13.11.19 10:13
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16937
neuester Beitrag: 13.11.19 10:13 von: Juliette Leser gesamt: 3870388
davon Heute: 412
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
676 | 677 | 678 | 678   

21.11.14 12:00
45

15179 Postings, 4069 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
676 | 677 | 678 | 678   
16911 Postings ausgeblendet.

31.10.19 09:38

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kJup...der Markt sieht das anders.

Allerdings reagiert der markt in den letzten Jahren auch zunehmend kurzsichtig und - nach meiner Meinung - unüberlegt. Genau damit habe ich - ebenfalls in den letzten Jahren zunehmend - meine Gewinne gemacht.

Die Überlegung:
China Zubau Q3 mies - PV-Hersteller trotzdem über den Zeitraum hinaus ausverkauft - also muss zunehmend Nachfrage aus anderen Regionen bestanden haben - zusätzlich sollte China in den kommenden Quartalen Nachholbedarf haben
ist ja nicht wirklich anspruchsvoll. Aber offensichtlich zu anspruchsvoll für den Markt.

Zumal ja vor allen JKS derzeit nur noch einen geringen Anteil seiner Umsätze in China macht.
   

31.10.19 18:23

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kWie ich dachte: Export stark gewachsen

China?s module exports totaled 34.2 GW in H1 2019, growing by over 90% compared to the corresponding period of 2018
Link: https://en.pvinfolink.com/post-view.php?ID=239

Jinko alleine hat etwa 5.1GW aus China exportiert. Nur aus China, die Produktion außerhalb Chinas ist da nicht enthalten.


 

03.11.19 13:26

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kDanke an Ulm

der die Exportzahlen auf seiner facebook-Seite  detailliert aufgeschlüsselt hat.



Zwar off-topic hier, aber trotzdem eine kleine Korrektur. Ulm schreibt:

Lagen die Safe Harbor-Aufträge bei Enphase in Q3 lediglich bei 8 Mio. $ und einem Umsatzanteil von 4%, so liegen sie nach der Q4-Guidance bei satten 35 Mio. $ und einem Umsatzanteil von 17%. Dieser Fakt ist bei den Enphase-Zahlen dann auch nicht gut angekommen, denn wenn man diese Safe Harbor-Aufträge raus rechnet, dann würde Enphase in Q4 umsatzseitig kaum wachsen und man kann annehmen, dass Q1 2019 kein allzu gutes Quartal für Enphase werden wird, denn in Q1 ist die Nachfrage generell schwach und es wird in Q1 logischerweise keine Safe Harbor-Aufträge für Enphase mehr geben.


Letzteres hat Badri auf dem CC anders geäußert, und das haben wohl viele übersehen (wollen):

Q - Philip Shen
And Badri, I think you mentioned for Q1, you expect a similar level of Safe Harbor, is that correct?

A - Badri Kothandaraman
That?s exactly right.

Also in Q1 2020 wohl auch 35M$ an Safe Harbor.
Ich denke, dass ENPH zur Zeit völlig falsch eingeschätzt wird. Nicht zuletzt wegen der ungewöhnlich schlechten Vorstellung der Geschäftsführung beim CC, was immer dafür auch der grund gewesen sein mag. Q1 2020 wird nicht schlechter werden als Q4 2019, und danach setzt ja dann erst IQ8, Batterie, etc. so richtig ein.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alle - Geschäftsführung inkl. - den Kurs unten haben wollten. Wenn dem so ist, wird er da nicht lange bleiben.

 

04.11.19 19:22
1

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kWieder mal war ein Besuch von Ulms Facebookseite

ausgesprochen lohnend.

Er schreibt da, dass Longi davon ausgeht, dass sie für Q4 2019 in China eine höhere Nachfrage haben werden als in den  ersten 9 Monaten 2019.
Ich hatte ja einiges an Nachholbedarf erwartet, aber so viel dann doch nicht.

Leider finde ich in den von Ulm angefügten links die Aussage von Longi nicht. Ich kann ihn auch nicht in facebook fragen, da ich da aus grundsätzlichen Überlegungen keinen facebook-account haben möchte. Auch danach googeln brachte keine passenden Ergebnisse.
Aber wir alle kennen die Sorgfalt, mit der Ulm recherchiert. Daher gehe ich davon aus, dass das auch diesmal wieder seine Richtigkeit hat.  

04.11.19 21:26

3752 Postings, 2889 Tage Taktueriker81Mag sein

aber dieses Jahr werden uns wohl auch gute Zahlen und Ausblick kurstechnisch nicht mehr viel auf die Beine helfen.
Lasse mich gerne positiv überraschen, habe jedoch das Gefühl das Solar auch die letzten 2 Monate an der Börse nicht mehr durchstarten wird.
Schade und mal sehen wann die Stimmung wieder umschwenkt.

VG
Taktueriker
 

05.11.19 14:20

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kKein Grund, in Fatalismus zu verfallen

finde ich.
Die Nachrichtenlage bestätigt, dass JKS (wie auch andere PV-Firmen) erwartungsgemäß schon zur Zeit der Bekanntgabe der Q2-Zahlen die weitere Entwicklung bis weit in 2020 hinein überblickt haben.

Größere PV-Projekte werden ja schließlich nicht von heute auf morgen geplant und gebaut.
Zwischenzeitliche Panikmeldungen - wie etwa der geringe Ausbau in China in den ersten 9 Monaten - waren denen da schon bekannt. Und offensichtlich für die Geschäftsentwicklung nicht abträglich. Vielleicht sogar positiv, weil man dadurch die deutlich gestiegene globale Nachfrage befriedigen konnte, was man wegen der noch unzureichenden Kapazitäten sonst nicht geschafft hätte. Und mit jedem internationalen Auftrag hat man jetzt für Folgeprojekte schon mal einen Fuß in der Tür.  

Wenn JKS die erwarteten Q3-Zahlen mit einem EPS von über 1$ liefert und mit dem Q4-Ausblick in der Mitte der Jahresguidance bleibt, also so um die 4.7GW für Q4, und dazu noch das eine oder andere Projekt verscherbelt wird in 2019, dann wird wohl ein EPS von deutlich über 4$ für 2019 rauskommen.

Das sollte dann - shorter hin oder her - auch den Kurs anschieben. Denn die shorter mögen zwar in der Lage sein, den Kurs kurzfristig zu drücken (und uns damit unverhofft günstige Einstiegskurse zu verschaffen), aber langfristig ist jeder Markt immer noch ergebnisgetrieben.

 

05.11.19 14:45
1

357 Postings, 1426 Tage stokerNaja

es gibt ja in China besonders wegen Verschiebungen von Projekten eine Korrektur der Zubauzahlen nach unten. Ich glaube nicht, dass die Hersteller das bereits im Sommer in der jetzigen Dimension auf dem Schirm hatten. Zumal die rückläufigen Modulpreise in China eine klare Sprache sprechen. Davon sind alle betroffen. Und die sickern auch in die Übersee-Märkte durch, auch in Europa und den USA fangen die Preise an zu bröckeln. Das tut der Marge gar nicht gut. Eventuell sehen wir aber die Auswirkungen erst in Q1 2020.  

05.11.19 15:39
1

357 Postings, 1426 Tage stokerHier noch mal ein Link dazu

https://en.pvinfolink.com/post-view.php?ID=255

besonders relevant der Part:

"Tendered projects in China are being constructed later than expected, leading to a general market expectation that more PV projects contracted through auction will be pending construction until the first half of 2020 and thereby aggravate the already pessimistic sentiments shared in the PV industry. The Chinese mono PERC module price has declined rapidly over the past two to three months to RMB 1.75?1.85/W; this low price range is penetrating into overseas markets, causing foreign mono PERC module price to fall from USD 0.25?0.26/W to USD 0.23?0.245/W, the next year?s mainstream price quote for modules. Moreover, with the market likely to keep falling short of predication in Q4, module quotes may continue to decline for overseas markets in the first half of 2020."  

05.11.19 19:07

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kDanke für den link

allerdings ist der schon über 2 Wochen alt, also deutlich älter als die Meldung von Ulm gestern über die Aussage von Longi zum Q4 in China.

Was mir für eine realistische Einschätzung immer noch fehlt, ist die Entwicklung der erzielbaren Preise gegen die Entwicklung der Rohstoffe/Kosten, am besten in grafischer Darstellung über einen längeren Zeitraum, möglichst bis zu den aktuellen Daten.
Hat jemand schon mal so was gesehen?

Das hätte ich (wie jeder andere auch) natürlich aus den jeweils aktuellen Daten schon seit Jahren mal als z.B. excel-Datei pflegen können. Hab ich aber nicht.  

05.11.19 21:19

357 Postings, 1426 Tage stokerLongi Meldung

Kann jemand die Quelle finden, für die von Bernd-k erwähnte Meldung und hier verlinken?
(nicht den von Ulm verlinken Artikel von digitimes, da gib es nämlich keine Quellenangabe zum Ursprung der Infos und aus dem Artikel ist auch nicht zu entnehmen, dass Q4 mit 16GW in China so boomt.

An den Modulpreisen kann man das leider auch nicht erkennen, die sinken nämlich bislang schneller als noch im Sommer. Daher sicher auch die fallenden Kurse.

Mich würde die Meldung wirklich sehr interessieren.  

06.11.19 18:27

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kIch finde dazu einfach nichts im web.

Hat nicht jemand einen guten Draht zu Ulm und kann ihn per mail anfunken?
 

07.11.19 17:40

939 Postings, 1538 Tage omega10000Hoffnungslos

aktuell,jeder Anstieg fällt in sich zusammen...  

07.11.19 17:42

939 Postings, 1538 Tage omega10000Nur

Fehlzündungen :)  

07.11.19 17:55

281 Postings, 1765 Tage Bernd-kIst nicht zusammengefallen...

...ist mit ziemlich großen Umsätzen zurückgeshortet worden.

Aber immerhin, es gab davor erhebliche long-Umsätze. Die haben in den letzten Wochen gefehlt.
Ansteigendes Interesse an JKS, würde ich sagen.  

08.11.19 22:50

106 Postings, 3647 Tage DeliberatelyLongi & Co

Muss man sich mit dem Gedanken vertraut machen, dass Longi & Co Jinko platt machen?
Zuerst hat Jinko andere platt gemacht, und jetzt machen vielleicht andere Jinko platt.
Es gibt in China einfach zu viel Sparkapital. Und zuviel   Geld fließt in die Photovoltaik. Die Investitionen werden nicht mit Gewinnen aus der Photovoltaik finanziert, sondern mit Geld von Außen. Letztendlich werden kaum Gewinne gemacht. So dass man fragen muss, wird auch Jinko bald platt gemacht?

Deliberately
-----------
Wer das Risiko nicht sucht, den sucht das Risiko.
Wer das Risiko nicht sucht, den sucht das Risiko.

08.11.19 23:07

106 Postings, 3647 Tage DeliberatelyCanadian Solar

Dienstag nächster Woche kommen die Zahlen von Canadian Solar. Vielleicht gibts dann eine Gegenbewegung.

Deliberately
-----------
Wer das Risiko nicht sucht, den sucht das Risiko.
Wer das Risiko nicht sucht, den sucht das Risiko.

09.11.19 18:38

93 Postings, 2542 Tage masterchief financeCanadian Zahlen

Wann genau kommen die?  

09.11.19 21:54

185 Postings, 4262 Tage d0minationZahlen Canadian Solar

Wenn ich mich richtig zurück erinnere dann meist um die Mittagszeit, zwischen 12-13 Uhr.
Hoffen wir auf grüne Wochen voraus :)  

12.11.19 16:02
1

4 Postings, 329 Tage the1andonlyDaqo New Energy erhöht Guidance

Daqo hat heute gute Zahlen geliefert.

Und erhöht sogar die Jahresguidance auf 39.300 bis 40.300 Tonnen.




 

12.11.19 18:49

185 Postings, 4262 Tage d0minationNach hoffentlich...

Nimmt sich das heute Abend Canadian Solar zum Vorbild und überrascht uns um 22 Uhr ebenfalls mit solch einer Guidance und im Idealfall einer Erhöhung!  

12.11.19 22:07
1

939 Postings, 1538 Tage omega10000Canadian

Q3 Non-GAAP EPS of $0.66 misses by $0.02; GAAP EPS of $0.96 beats by $0.12.
? Revenue of $759.9M (-1.1% Y/Y) misses by $39.65M.
? Shares -16%.  

12.11.19 22:07

11472 Postings, 2586 Tage H731400Canadian

-14% gerade.......mal abwarten.  

12.11.19 23:12

357 Postings, 1426 Tage stokerDie CSI Zahlen

sind nicht so schlecht, angesichts der verschobenen Projektverkäufe. Aber vor allem die Guidance macht Hoffnung, mich würde es nicht wundern, wenn CSI morgen Abend grün ist.  

13.11.19 08:35

357 Postings, 1426 Tage stokerVorgeschmack auf nächste Woche

Es ist gesteren etwas mehr Licht in das Dunkel vor den Zahlen nächste Woche gekommen, durch die Daqo und CSI Zahlen.
Generell kann man wohl von einer zeitlichen Verschiebung der starken Quartale sprechen. Laut Daqo Guidance kommt der ursprünglich für Q4 in China vorausgesagte Boom erst in Q1 oder Q2 2020, dann geht man auch von einem höheren Polysilizium-Preis aus.

Bei CSI konnte man deutlich sehen, dass die Modulpreise gefallen sind, durch die recht schwache Nachfrage in China aber auch Weltweit. Das spiegelt sich deutlich in den schwächeren Margen wider - hiervon wird Jinko wohl auch betroffen sein.

Der CSI-Kurs ist ja in den letzten Wochen schon nach unten gefahren worden, so dass es hier bereits im Vorfeld eine Erwartungskorrektur gab, bei Jinko sieht das leider anders aus, hier kann es durchaus sein, dass es heute und in den nächsten Tagen - vor den Zahlen nächste Woche - nochmal deutlich nach unten geht.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
676 | 677 | 678 | 678   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, MarketTrader, no ID, WALDY_RETURN, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
LEONI AG540888
BASFBASF11