Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 1 von 301
neuester Beitrag: 24.09.22 11:17
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 7514
neuester Beitrag: 24.09.22 11:17 von: eintracht67 Leser gesamt: 2177752
davon Heute: 1815
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 | 301   

29.05.19 10:51
17

2385 Postings, 1516 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 | 301   
7488 Postings ausgeblendet.

22.09.22 20:11
1

261 Postings, 1298 Tage Pelham@unsman

Ich hätte eine klitzekleine Korrektur zu deinem Post. Das Komma eine Stelle nach links und das Kursziel ist realistisch. Wer Mor mit Evotec versucht zu vergleichen, da bin ich bei dir, ist intellektuell eher ressourcenschonend unterwegs..  

22.09.22 20:47
1

8729 Postings, 8120 Tage Byblos@Pelheim

oder stellt seine geistige Imsolvenz  zur Schau?
Ach ja, ne, ist dann ja keine klassische Insolvenz. Lol

Deutschland entwickelt sich dank einiger Menschen, die von nix jede Menge Ahnung haben, zum Totalschaden.
Der harte Aufschlag wird wohl im Frühjahr 2023 kommen und einige retten jetzt noch schnell ihr Gewinne.
Wer da nicht weitsichtig denkt und relativ teuer gekauft hat und noch drin hängt, hat Pech und muß ggf einiges an Zeit warten.
Anleger mit Kaufkursen unter 5 Euro haben es da besser und können entspannt abwarten.

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!

 

22.09.22 20:50

1656 Postings, 6291 Tage Nebelland2005Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.09.22 12:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

22.09.22 21:24

2471 Postings, 1267 Tage MesiasAbwarten

Meist,wenn Niemand damit rechnet geht's wieder hoch.Es ist ja fast alles eingereiht an den Märkten.Kein Kriegsende,Inflation,Rezession,Gaspreise,Pleiten usw.dann Wenn die Stimmung so wie jetzt Aussichtslos erscheint und bei vielen Titeln 50,60,70 oder gar 80% gefallen sind kommt man dem Ende Nahe und der Spuk ist vorbei.

Wer hätte vor 2 Jahren noch ein Cent auf Öl gesetzt.Das kommt nie wieder usw.
 

22.09.22 21:54

1656 Postings, 6291 Tage Nebelland2005DEIN WORTin Gottes Ohr

23.09.22 08:02
2

5772 Postings, 6305 Tage thefan18 Tage

in Folge - zum Teil deutlich - im Minuns geschlossen. Und dass, trotz sehr guten News ( USA )
HF Canada....verringert nebenbei seine LV Position deutlich ( ca. 0,6 % ) . Das Hoch vor 8 Tagen lag bei 23 ? , dass Tief liegt bei 17,95 ?. Schon heftig, trotz LV Rückkauf und guten News. Da scheint ein Fond Tabula Rasa in seinem Depot zu machen. Um so mehr hoffe ich auf eine baldige Gegenreaktion beim Kurs in Richtung 25 ?  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

23.09.22 10:27
2

22261 Postings, 7618 Tage lehna#91 Nana Byblos

""Deutschland entwickelt sich dank einiger Menschen, die von nix jede Menge Ahnung haben, zum Totalschaden.""

Hast du total verpasst, dass der Imperialist im Kreml den ersten Angriffskrieg in Europa nach 1945 losgetrampelt hat??
Zudem droht der Kriegsherr auch noch mit Atomwaffen.
Dass da Dax und co. mies drauf sind, sollte keinen verwundern. Evo als teuerste MDax Aktie (KGV) leidet da natürlich auch.
Eine relativ hohe Cashquote halt ich weiter für ratsam...

 

23.09.22 10:50

6617 Postings, 3159 Tage eintracht67Die Aktie ist im freien Fall, charttechnisch sehe

ich weit und breit keine "stärkere" Unterstützungslinie.
Einstellige Kurse sind mittlerweile KEINE Utopie mehr
Meine Meinung  

23.09.22 11:07

1389 Postings, 5314 Tage S2RS2Aufpassen!

Die nächste Phase wird eine Konsolidierung lostreten: Big Pharma hat viel Geld in der Kasse und sie werden die Phase mit Sicherheit für weitere Zukäufe nutzen.
BNTX hat bspw. 16 Mrd EUR in der Kasse.

Aber ich hatte ja bereits zuvor geschrieben, dass ich wenig Lust darauf habe eines Tages zu lesen, dass EVT mit "üppigem" Premium zu 12 EUR  pro Anteilsschein von einem größeren Player übernommen wird.  

23.09.22 11:18

8729 Postings, 8120 Tage ByblosWenn es so weiter geht ist in 17 Tage Ende mit Evi

Jeden Tag 1 Euro runter und Evotec verschwindet von der Bildfläche. Wahrscheinlich schon früher beim Panik-Massenverkauf aller Anleger.
Irgendwann ist genug.
Sehr viele sitzen bei Evotec auf recht hohen Verlusten.
Das KGV interessiert bei einem Wachstumswert nicht. Einige Dulli's scheinen das aber noch nicht gerafft haben.
Evotec reinvestiert die Gewinne seit Jahren ind Projekte wie J-Pod.
Ander Buden verbrennen nur Geld, oder zahlen eine kleine Dividende, um die Anleger bei Laune zu halten.
Evotec hat genügend Cash.

Denke der Kurs wurde mit 45 Euro schon etwas übertrieben der Zeit im Voraus gehandelt.
Nach der Übertreibung folgt meistens die Untertreibung, in der wir uns jetzt befinden.
Wir brauche Medikamente uny wir brauchen Kapazitäten, um sie unabhängig herzustellen.
Schnallen manche Trader aber wohl nicht, weil sie sich nicht mit Evotec befassen und nur aufs schnelle Geld aus sind.

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

23.09.22 11:22

2471 Postings, 1267 Tage MesiasRuhig bleiben ist die devise

Jetzt nicht in Panik verfallen,ich habe auch einige Postionen wie Team Viewer dick im Minus,gerade jetzt muss man kühlen Kopf bewahren.  

23.09.22 11:54
1

5450 Postings, 7127 Tage KleiWas ist los bei Evotec?

Der Kurs signalisiert ja förmlich, dass bald keine Gelder mehr für Forschung da sein werden oder wie sehe ich das?

Es wird Zeit, dass die Sanktionen aufgehoben werden und Energie und Zinsen wieder runter ....  

23.09.22 13:23

8729 Postings, 8120 Tage ByblosAchtung Achtung gleich wohl unter 17 Euro ?

Junge Junge, wer hätte das gedacht, dass es noch mal so weit runter geht.
Und noch kein Ende in Sicht.
Gegenbewegung, gibt es nicht, da wohl keine Käufer am Markt sind. Wohl eher nur Verkäufer und Marketmaker, die den Kurs im Auftrag nach unten manipulieren.

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

23.09.22 13:52
3

22261 Postings, 7618 Tage lehna#02 witzig, Byblos

""Wohl eher nur Verkäufer und Marketmaker, die den Kurs im Auftrag nach unten manipulieren.""

Ok, ok, der Glaube an übermächtige "Master of the Universe", die Talfahrten veranstalten und den kleinen Mann verarschen, ist auf Ariva Standardprogramm.
Öhm, könnte doch eventuell auch sein, dass aktuell Angst durch die Köpfe tigert und Groß wie Klein wirft...





 

23.09.22 14:22
3

2385 Postings, 1516 Tage VicTimDer Grund für den (Kurs)Verfall ...

... liegt doch nicht bei Evotec.
Auch der DAX ist auf dem tiefsten Stand seit November 2020.
Nahezu alles geht doch bergab.  

23.09.22 14:24
2

2471 Postings, 1267 Tage Mesiasja es geht runter

Und das teilweise in einem Erdbeben.
Varta,Kion,Team Viewer, Hypoport um nur einige Aufzuzählen  

23.09.22 14:45
3

1389 Postings, 5314 Tage S2RS2#7502

Ich habe noch keine Transaktionen beobachtet, bei  denen es bloß einen Verkäufer aber keine Käufer gab.
Diejenigen, die zu 40/30/20 EUR verkauft haben um günstiger wieder zurückzukaufen (oder um eine Cashposition auf- bzw. auszubauen) haben vielmehr alles richtig gemacht.

ABER: Wie sooft kommt nach der Ebbe irgendwann wieder die Flut, und bei Unternehmen mit Zukunft und solider Bilanz wird das eher früher als später eintreten.
Anyway, die aktuellen Zeiten sind echt tough, da gibt's wohl wenig dran zu rütteln.
Einzige Gewinner sind die Weltuntergangsbeschwörer und US Hedgefonds die bei EU Titeln fett SHORT gegangen sind. Die machen einmal mehr den Reibach ihres Lebens.

Off Topic: Varta ist heute gar satte 30% im Minus, und das nach erfolgtem Absturz in Raten von 160 auf 60 EUR.
Nach Corona wird einmal mehr der Untergang des Abendlandes durchgespielt.  

23.09.22 15:01
1

3442 Postings, 3257 Tage kostolanin@S2RS2

"aber wie so oft, kommt nach der Ebbe die Flut":-)

Meines Wissens passiert d a s zwei Mal am Tag, genauer gesagt, zweimal Ebbe und zweimal Flut.

Zum Handeln wäre das in der Tat perfekt:-)

Und Varta: die haben die Gunst der Stunde genutzt und eine satte Gewinnwarnung herausgegeben, deshalb das hohe Minus heute.  

23.09.22 15:46
1

1389 Postings, 5314 Tage S2RS2@kostolanin

Varta hat letztendlich geliefert, worauf die Leerverkäufer im letzten Jahr spekuliert hatten.
Nur liefen da die Geschäfte noch gut, weshalb es einen schönen Shortsqueeze auf die 160 EUR gegeben hatte.

VARTA ist glaube ich seit eh und je Alfred Maydorns Favorit.
Klar, nach dem Kursmassaker heute könnte sich in den nächsten Tagen die perfekte Einstiegsgelegenheit bieten. Es sei denn, der Wirtschaftsmotor Deutschland ist kaputt und muss wegen Kolbenfresser, Zylinderkopf-, Pleuellager- oder Getriebeschaden erstmal wieder repariert werden.
Mit einem E-Auto wäre das wohl nicht passiert. ;)  

23.09.22 16:13
1

1656 Postings, 6291 Tage Nebelland2005Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.22 11:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Wortwahl/Inhalt

 

 

23.09.22 17:39
1

1656 Postings, 6291 Tage Nebelland2005Meiner Meinung nach

werden  die  Werte  jetzt einzeln  geshooted ,  erst Morph,  dann  evo,  dann  suse  jetzt varta.  Das  wird  so  weitergehn.  Scheibchenweise  schlachten  nenn  ich  das.  Dann kaufen  die  A...geigen aus US  und  China  auf. Deutschland  hat  fertig,  aber  sowas von!  

23.09.22 17:46

1656 Postings, 6291 Tage Nebelland2005Aber die werden ihre Rechnung

wohl  noch bekommen  die  A...Geigen. Ist ja nur Geld- Ich  lach  über  die  mittlerweile  das entspannt.  

23.09.22 18:12
1

2385 Postings, 1516 Tage VicTimLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.22 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

23.09.22 18:17
2

1656 Postings, 6291 Tage Nebelland2005Wir müssen die Grünen mit

der Harke  und  dem  Spaten  aus  dem Land  jagen  sonst  ist  da  wenig  Hoffnung.  (das  ist  kein  Gewaltaufruf  sondern  ein sybmolischer Vergleich)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
299 | 300 | 301 | 301   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, zero505, Fishi, geierwalli, Kornblume, serg28, potti
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln