finanzen.net

Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 148
neuester Beitrag: 08.08.20 20:53
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 3699
neuester Beitrag: 08.08.20 20:53 von: cosmoc Leser gesamt: 921312
davon Heute: 66
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 | 148   

16.08.10 08:15
21

7033 Postings, 4288 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 | 148   
3673 Postings ausgeblendet.

17.07.20 20:07

248 Postings, 1733 Tage schrmp1978@algomarin

Das ein Aareon Anteil verkauft wird steht ja so gut wie fest.

Warten wir mal ab welcher Preis erzielt werden kann.

Nächstes JAhr dürfte es in jedem FAll eine ordentliche Dividende geben. 2 Euro aus 2019, evtl 1 Euro aus 2020 + evtl. 2 bis 2,5 Euro aus dem Verkauf von Aareon.  

17.07.20 20:52

1834 Postings, 1343 Tage Roggi60#675

So siehts aus! Eine Minderheitsbeteiligung an der Aareon hängt definitiv von den Konditionen ab die ein Investor zu bieten hat. Ich denke mal, dass sich der Vorstand diesbezüglich nichtüber den Tisch ziehen lassen wird.
Hier nochmal die Meldung dazu von der Aareal-HP: https://www.aareal-bank.com/nc/investorenportal/...-5962014-aareal-2/

Deine Dividendenhoffnungen kann ich nur bedingt nachvollziehen. Wenn es Kreditausfälle in signifikanter Höhe gibt wird es für 2019 keine Dividende geben. Die von 2020 hängt auch damit zusammen.

Sollte der Beteiligungsprozess erfolgreich verlaufen, würde ich aber erwarten, das ein angemessener Teil des Erlöses noch in diesem Jahr ausgeschüttet wird.

Übrigens erwarten viele Entscheider eine Zunahme der Digitalisierung. Das sollte Aareon gestärkt dastehen lassen!

https://www.aareal-bank.com/investorenportal/...der-kundenkommunikat/

 

20.07.20 08:18

2549 Postings, 1742 Tage Vaioz,,,,,,,,........

Nahezu das komplette Immobiliensegment läuft nach unten. Spätstens wenn dann Fantasie bezüglich einer Sonderdividende aufgrund des (Teil)Verkaufs von Aareon aufkommt, wird die Aktie mitziehen. Es ist immer das gleiche Spiel.
Bei dem Komplettverkauf würde nicht 2 bis 2,5 € je Aktie im Raum stehen sondern bis zu 7,5 €. Immerhin ist Aareal bei der aktuellen Bewertung nur mit 1 Milliarde bewertet und das sollte der Wert allein von Aareon sein. Erzielt man also in einem etwas negativen Szenario "nur" 750 Millionen und wird 75 % davon ausschütten, kommt man schnell auf die 7,5 €.  

20.07.20 11:16

12250 Postings, 3419 Tage crunch time@ Vaioz

Vaioz: #3677 Nahezu das komplette Immobiliensegment läuft nach unten..
=====================================
Trotzdem sollte man schon den Sektor differenziert sehen. Unternehmen wie z.B.  Mietwohungsgiganten vom Schlage einer Vonovia oder Dt. Wohnen sind relativ stark geblieben. Vonovia machte vor einigen Tagen erst ein neues Allzeithoch. Mietwohungimmos in wachsenden Großstädten sind weiterhin eine relativ krisenfestes Geschäft. Es gibt halt viele Spezialisten im Immo-Bereich, z.B. Firmen die nur  Einzelhandel-, Industrie- oder Büro-Immos im Portfolio haben. Auch die sind sehr unterschiedlich durch die Corona-Auswirkungen betroffen. Oder es gibt eben auch  Firmen die  schwerpunktmäßig Finanzdienstleistungen erbringen und die wie Banken ähnlichen Risiken ausgesetzt sind in Krisenzeiten durch  drohende Wertberichtigungen, Kreditausfällen oder noch längere/stärkere Niedrigzinsen durch die Notenbanken, etc. . Von daher sehe ich ein Aareal eher in einem Umfeld wo sich z.B. auch eine Corestate oder Dt. Pfandbriefbank rumtummelt als im Umfeld von Immo-Giganten wie Vonovia oder Dt. Wohnen.  

Der angedachte Verkauf von einem größeren Teil an der  IT-Tochter Aareon könnte zwar die Sum-Of-The-Parts besser aufzeigen. Allerdings bedeutet so ein größerer Anteilsverkauf an diesem Tochterunternehmen, daß künftig weniger Stabilität bei der Mutter Aareal wäre, da Aareon halt ein relativ stabiles und wenig krisenempfindliches Geschäft betreibt und somit diese relativ sicheren Erträge nach diesem (durch Druck  kurzfristig denkender Heuschrecken) Tafelsilberverkauf künftig entsprechend weniger ins Gewicht fallen für Aareal. Somit würde man noch stärker zur "Schönwetter-Aktie", die in Krisenzeiten dann umgekehrt noch ertragsanfälliger wird. Aus mittel- bis langfristiger Sicht  wäre es aus meiner Sicht  besser für Aareal die Perle Aareon nicht zu reduzieren. Aber was interessiert Wanderheuschrecken schon was mit Unternehmen mittel bis langfristig passiert. Die Zitrone soll schnell ausgedrückt werden.  
Angehängte Grafik:
chart_free_aarealbank_-.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
chart_free_aarealbank_-.png

20.07.20 12:14

28 Postings, 40 Tage regulateurcrunch time

Das sehe ich auch so. Klasse Beitrag.  

20.07.20 15:29
1

2549 Postings, 1742 Tage Vaioz,.................

@Crunch Time Damit hast du natürlich absolut recht. Wage den Blick über den deutschen Rand hinaus. Vonovia und dt. Wohnen sind hauptsächlich in Deutschland aktiv, was man von der Aareal nicht behaupten kann. In den USA wurden die Aktien der Immobilienkonzerne deutlich stärker abgestraft, vor allem auch von REITs oder Mortage REITs. Da Aareal auch in den USA ein wichtiges Geschäft hat, denke ich, dass auch das eine wichtigere Rolle spielen wird. Genauso wie die Finanzierungen vieler Hotels, welche aktuell scheinbar auf der Kippe stehen.
Aareon wird ab einem bestimmten Punkt unter den Fittichen der Aareal nicht mehr stärker wachsen können, weil die Kompetenzen zur Skalierung fehlen. Der Punkt ist offensichtlich gekommen. Unter der Mehrheitsbeteiligung eines geeigneten Finanzgiganten oder Softwarekonzerns wäre man meines Erachtens besser aufgehoben. Das Potential ist da, man muss nur jemanden finden der es ausschöpfen kann. Deswegen wäre auch eine Minderheitsbeteiligung seitens der Aareal eine gute Sache.  

27.07.20 22:43

248 Postings, 1733 Tage schrmp1978...

Ich habe heute mal ein paar Stück nachgekauft.
Einige scheinen wegen der ausbleibenden Meldung zum Aareon Verkauf und den steigenden Corona-Zahlen wohl verkauft zu haben ...  

28.07.20 08:38

1834 Postings, 1343 Tage Roggi60Keine Dividende

für Banken bis Janauar 2021!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

Wenn jetzt nicht bald ne Meldung zur weiteren Entwicklung der Aareon kommt geht der Kurs noch weiter gen Süden. Kann der Vorstand das wollen?

Schließlich wurden die Vehandlungen schon am 19.05. angekündigt. https://www.aareal-bank.com/medienportal/newsroom/...-der-aareon-ein/



 

29.07.20 20:58
1

1816 Postings, 4731 Tage rotsGAP aus Mai ist zu

Heute weiter aufgestockt.  

30.07.20 17:45
1

2549 Postings, 1742 Tage Vaioz...,...........

@Roggi60 Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Sollte es zu vermehrten Ausfällen kommen, ist es im Sinne von allen, dass die Dividende erst einmal ausgesetzt wird. Für den Aareon-Verkauf wäre ein wirtschaftlich stabileres Umfeld wünschenswert. Auf einmal wird es Schlag auf Schlag gehen, wie immer in solchen Situationen. Zuletzt hatte dieses Szenario bei Rakuten und Lyft hervorragend geklappt. In kürzester Zeit stand der Kurs um 50 % höher.

 

30.07.20 23:11
2

12250 Postings, 3419 Tage crunch timerots: #3683

rots: #3683 GAP aus Mai ist zu.Heute weiter aufgestockt.  
======================
Ja, das Gap wäre zu  und man ist heute genau an der seit dem Corona-Low (12,28?) steigenden Trendlinie wieder nach oben abgeprallt. Wäre natürlich  gut, wenn es auch weiter dabei bliebe, da sonst wohl weitere technisch induzierte Anschlußverkäufe bei einem Break zu erwarten wären (was Leerverkäufer gerne hätten). Hängt natürlich nun auch stark davon ab, ob der DAX die nächste Zeit noch mehr solcher spontanen "Schlaganfälle" bekommt wie heute (wo im Gegenzug die börsenmäßig gelassenen Amis entstpannt gelieben sind) oder nicht. DAX hätte als eine potenzielle "Fangleine" die SMA200 bei ca. 12210. Da war man heute schon bis auf ca. 80 Punkte ran. Sollte der DAX also diese Marke weiter von oben anschauen, dann wäre das auch für den Aareal-Kurs sicher nicht nachteilig. Noch ist das alles aber dünnes Eis, da man noch immer relativ nahe an der Entscheidungsmarke steht.  Somit mal schauen wie man gesamtmarktmäßig in den August starten will und was Aareal selber noch mit seinen Zahlen/Prognosen und Updates bzgl. Börsengang  Aareon am 13.8. sagen wird. Zu konservative Aussagen würden sicher den Kurs auch eher belasten. Würde daher als potenzieller Käufer momentan erstmal nur mit einer kleineren Teilposi sehr spekulativ reingehen und eng an den wichtigen Marken absichern. Nachkäufe böten sich an, wenn  Widerstände auf der Oberseite nachhaltig wieder überwunden würden.  

 
Angehängte Grafik:
chart_free__aarealbank.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free__aarealbank.jpg

30.07.20 23:45

1816 Postings, 4731 Tage rotsGute Analyse Crunch!

Na dann hoffen wir mal.....  

31.07.20 18:50

1834 Postings, 1343 Tage Roggi60Kleiner Quartalsgewinn

trotz weiteren Abbau gefährdeter Kredite in Italien!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

 

01.08.20 08:59

1834 Postings, 1343 Tage Roggi60Bloomberg News

hauen zu Aareal/Aareon diese Einschätzung raus.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...h-unit?srnd=premium-europe

Bewertung von Aareon bis zu 1 Mrd. Euro?! Das wäre der Hammer!

 

01.08.20 09:25

2136 Postings, 436 Tage immo2019Aareon

wird ja für ca 1mrd angeboten
wie steht Aareon  aktuell in den Büchern?
mein ek ist leider 17  

01.08.20 10:34

1834 Postings, 1343 Tage Roggi60Leider 17?

Der Buchwert/Aktie liegt lt. Mitteilung Q1-2020 bei ca. 47,6 Euro!   EK 2856 Mio Euro dividiert durch ca. 60 Mio Aktien!  Also derzeit wohl ein wenig unterbewertet.

Ich bin im Durchschnitt mit 30,6 Euro/Aktie dabei!  Immer noch kein Grund zum Heulen!  

03.08.20 15:00

1816 Postings, 4731 Tage rotsSieht gut aus die CT

03.08.20 16:25

6 Postings, 12 Tage mae85Schon komisch dieser Mister Market

Die 100% Tochter soll mit ca. 1 Mrd. € bewertet werden und die Gesamtbank mit weniger als 1 Mrd. €. Also wenn ich ein Investor wäre und die Tochter haben wollte, würde ich die ganze Bank kaufen und das Bankgeschäft verkaufen (vielleicht für 1 €, das Bankgeschäft hat aber vermutlich auch einen positiven Wert, so dass man vermutlich auch mehr nehmen könnte) Dann habe ich die Tochter zu 100 % und nicht nur eine Minderheitsbeteiligung, die mir grade angeboten wird.
Wie gesagt schon komisch dies mit dem Bewertungsabschlag für eine Holding...  

03.08.20 18:13

65 Postings, 24 Tage LinsenbachEndlich mal

wieder was positives im Depot. aber der Weg ist noch lang  

05.08.20 08:56

6 Postings, 12 Tage mae85bei 17,5 EUR Deckel?

bei der letzten guten Meldung zum Verkauf sind die Aktien immerhin bis nahe 20 gelaufen...  

08.08.20 09:34
1

28 Postings, 40 Tage regulateurNächste Woche

Kommen die Q2 Zahlen  

08.08.20 18:13

153 Postings, 2116 Tage Leopold12Übernahme....

Bei dem jetzigen Kurs frage ich mich warum es kein Übernahmeangebot eines GROßEN gibt ? :-(    

08.08.20 20:34

19 Postings, 3 Tage LaienhaftGute Frage

Sollte man jetzt einsteigen?  

08.08.20 20:53

283 Postings, 323 Tage cosmocLeopold

Sollte dein Kommentar hierher oder nach Corestate? Oder sollte bei beiden tatsächlich derselbe Kommentar rein?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
146 | 147 | 148 | 148   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB