Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12003
neuester Beitrag: 01.03.21 21:08
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 300052
neuester Beitrag: 01.03.21 21:08 von: NuRa Leser gesamt: 43383960
davon Heute: 90942
bewertet mit 281 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12001 | 12002 | 12003 | 12003   

02.12.15 10:11
281

29347 Postings, 5842 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12001 | 12002 | 12003 | 12003   
300026 Postings ausgeblendet.

01.03.21 19:24

16 Postings, 11 Tage NuRanaja

bisher wurde nichts verschleudert aber eben leider auch nichts in trockene Tücher gebracht. Bisher wurde nur geredet und Ankündigungen gemacht  

01.03.21 19:28
4

306 Postings, 1160 Tage himself81Zukunft ist heute

Der Einbezug der Versicherer wurde schon in mehreren News/Dokumenten angesprochen. Viel ist dabei nicht zu erwarten, da es primär Managerversicherungen sind. Wenn es aber dazu beträgt, das globale Settlement erfolgreich abzuschließen....

Die Infos heute waren sehr wertvoll. Ich werde nachher ein mögliches Szenario abschätzen.

Entscheidend ist, dass es weitergeht. Und alles sieht danach aus.

Die Entscheidung bei Pepkor unter Umständen unter 50% Beteiligung zu gehen, war für mich auch überraschend. Aber erstens ist es noch nicht entschieden und zweitens wird das äußerst sorgfältig abgewogen. Wenn die Schulden runter müssen und zum betreffenden Zeitpunkt die Marktkapitalisierung von Pepkor (deutlich) über dem Buchwert liegt, ist es reine Mathematik. Der Vorteil ist dabei, dass dann auch Pepkor innerhalb der Steinhoff Investment Holding mit dem Kurswert bilanziert werden könnte.

Über die Steinhoff Holding kann man dann an sehr wachstumsstarken Unternehmen partizipieren.  

01.03.21 19:30
2

1398 Postings, 2609 Tage NeXX222Falsch NuRa

Während der Großteil der Einzelhändler durch Corona kurz vorm Unfallen sind, wurde unsere Steini in der Corona-Krise nur noch stärker und gewinnt deutlich Marktanteile.

Die Bewertung der Aktie ist immer noch ein absoluter Witz.

Mittwoch Abend 22h steigen wir erstmal wieder in den SDAX auf.

Dann schauen wir weiter :)  

01.03.21 19:38

16 Postings, 11 Tage NuRaNeXX222

da bin ich voll bei dir, die Bewertung ist ein Witz. Ich habe aber leider das Gefühl, dass alle die die Wette vor dem Vergleich eingehen wollen größtenteils schon investiert sind und die anderen sich erst kurz vorher einklinken oder eben danach.  

Wie hier im Forum bereits mehrfach gezeigt wurde, wird der Kurs eben auch unten gehalten (Gründe könnten verschiedene sein).

Vielleicht wäre es auch nicht gut wenn der Kurs aktuell bereits deutlich höher wäre bzgl. der Einigung aber das sind alles nur Spekulationen.

Ich finde die Performance vor allem in Coronazeiten auch sehr stark, spiegelt sich leider nicht genug wieder. Aber immerhin je nachdem von wo man rechnet haben wir uns 100-200% höher stabilisiert als vor ein paar Monaten noch.

Das mit dem Sdax war in der Vergangenheit leider keine große Hilfe, aber schaden tut es nicht :)  

01.03.21 19:44
2

535 Postings, 1001 Tage MBo60Mal anders herum gefragt

Warum sollten wir bei 20 Cent stehen?

Wie schon geschrieben sind alles nur Ankündigungen. Und bis jetzt hat auch Steinhoff keine Erklärung abgegeben, das der Vergleich zu 100% sicher ist.

Gerade wir haben oft genug erlebt, dass trotz guter Nachrichten der Kurs immer wieder implodiert.

Wir sind bei 10 cent, das ist für den Moment ok. Die paar Monate bis der Vergleich durch das Gericht bestätigt wird sind doch ein Witz.
Kommt der Vergleich nicht zustande kommt eh die Insolvenz.

 

01.03.21 19:50
1

16 Postings, 11 Tage NuRajup

Die paar Monate sind ärgerlich und unsicher aber die gehen auch vorbei.

Alles was vorher mit dem Kurs passiert kann man (ohne entsprechende Nachrichten) eigentlich ignorieren. Merkwürdig wirds wenn auch danach wenig Bewegung reinkommt  

01.03.21 19:53
1

532 Postings, 649 Tage MühlsteinDe Klerk gibt ein Interview bevor

der Vergleich durch ist und soll unserzählen, dass Steinhoff kommendes Jahr ein vielfaches wert ist? Natürlich wird der Ausblick negativ gehalten. Wo bleibt eure Phantasie? Kennen wir etwa die Aktionärsstruktur? Was wenn es plötzlich einen Käufer gibt? Vielleicht hat der ganz anderes vor mit dem Laden...über 20% Wachstum weckt Begehrlichkeiten. Dann kann der Kurs wirklich über Nacht bei einem Euro stehen, bevor er weiter klettert. Und wenn nicht? Angenommen wir laufen nur bis 20 Cent (was ich absolut nicht glauben kann) dann sind das immerhin 100% ab heute. Nicht so schlecht, wenn das noch dieses Jahr klappt -oder gibt es ein anderes Papier wo 100% sicher sind? Von welcher Seite muss man die Situation betrachten um gerade jetzt noch rauszugehen? Ich kann sie nicht finden!  

01.03.21 19:56
1

16 Postings, 11 Tage NuRaMühlstein

der Vergleich kann trotzdem immernoch scheitern. Ich gehe nicht davon aus, aber die IPOs könnten auch auf einen Ausverkauf hindeuten.

Das einzige Szenario was ich mir vorstellen kann, ist dass Leute erst kurz vorher einsteigen und die Zeit dazwischen noch nutzen um woanders zu traden oder eben wirklich auf Nummer sicher gehen wollen und erst danach einsteigen.

Worauf wir uns glaube ich einigen können, ist dass der Kurs nicht mehr bei 10 Cent steht bei erfolgreicher Einigung mit den Klägern und das ist ja erstmal das wichtigste. Alles andere ist Spekulation  

01.03.21 19:58
5

1798 Postings, 1206 Tage Klaas KleverNo Inso

Also für mich ist das als alter Aktionär, ähm Altaktionär keine "Wette" und ich bin auch überzeugt, dass hier keine Inso kommt. Und falls wider Erwarten doch ne Inso kommen sollte ? Wie schon oft geschrieben, davor hab ich keine Angst, dann geht das Gezocke erst richtig los und zumindest meine 20-25 Cent krieg ich dann schon noch, davon bin ich überzeugt 😉 Aber ich bin der festen Überzeugung: hier sehen wir keine Inso, also muss ich auf meine 25 Cent noch etwas länger warten 😅  

01.03.21 20:02
1

16 Postings, 11 Tage NuRawenn doch eine Inso kommt

müssen die Leute ihren Porsche halt wieder abbestellen :P  

01.03.21 20:02
1

535 Postings, 1001 Tage MBo60#Klaas Die Inso

sehe ich auch nicht wirklich, nur sehe ich eine Menge Vorbehalte die Anleger im Moment noch haben.  

01.03.21 20:05

532 Postings, 649 Tage Mühlstein@Klaas, bislang ging der Kurs

vor jedem "Event" hoch. Denke, dass wird diesmal auch passieren. Von 10Cent aus könnten das durchaus 20 Cent werden. Bestenfalls schon mitte März...es müssen nur genügend wollen - und Geld verdienen wollen immer viele ;-)  

01.03.21 20:13

4460 Postings, 1167 Tage Manro123Inso sehe ich nicht man

Kann mit den ganzen Assets alle Gläubiger bedienen. Es würde halt nix mehr wirklich übrig bleiben.  

01.03.21 20:17
10

520 Postings, 3149 Tage jef85Danke H7

Du hast uns heute auf die ?günstige? Bewertung in Polen bzw. der polnischen Börse hingewiesen.

Hier ein Beispiel: Dino ist ein polnischer Einzelhandelskonzern (Lebensmittel).

Starkes Filialwachstum und hier die Daten für 2019 alles in Euro:

Umsatz: 1,68 MRD
Ebitda: 160 Mio

Aktuelle Bewertung: 5,33Mrd an der Börse (Entspricht Multiple Ebitda Bewertung 33 fach)

Dino verkauft Lebensmittel wie Edeka bei uns.

Nur zur Erinnerung Pepco 2019:
Umsatz 3,4 Mrd
Ebitda 330 Mio

H7, warum soll Pepco nun 4,5 MRD wert sein?


 

01.03.21 20:20
3

2738 Postings, 446 Tage NoCapJetzt komm ...

...dem H7 bloß nicht mit Argumenten..DAS kann er gar nicht leiden!  

01.03.21 20:25
2

13498 Postings, 3060 Tage H731400Danke Jef85

Ich war einfach nur zu faul dafür, die polnische Wirtschaft wächst halt auch mit am besten in Europa. Die 2 begleitenden IPO Banken spielen bei der Bewertung die Hauptrolle und nicht das Ariva Forum. Sonst wären hier ja schon alle Millionäre =))  

01.03.21 20:25

16 Postings, 11 Tage NuRajef85

Bei Steinhoff läuft leider alles anders :D
aber nach der Logik müssten es ca. 10 Milliarden Gesamtbewertung sein...da hätte niemand was dagegen  

01.03.21 20:28
8

4802 Postings, 838 Tage Dirty JackEndlich mal klare Aussagen

von TdK.
20 % Cornerstone Investor  SEAG 1. Line Agreement:
"Cornerstone Investment Participation" means 20 per cent. in aggregate of the total proposed Pepkor Europe IPO offer size."
Plus dazu der Andy Bond, der bereits in Stellung gegangen ist mit seiner Investmentfirma Kent Road Investments
Auch die 35 % Minimum Beteiligung an Pepkor HL sind nix Neues (SEAG CPU Agreement):
"Material South African Group Company means: (A) for such time as SIHNV?s direct or indirect holdings in STAR is equal to or greater than 35 per cent. of its total issued capital, STAR; and (B) Ainsley Holdings Proprietary Limited, Newshelf 1093 Proprietary Limited, Steinhoff Africa Holdings Proprietary Limited and SIHL."
An der Bezeichnung STAR erkennen die alten Hasen schon, wer damit gemeint ist (Pepkor HL).
Börsengang der MF, nix Neues, wurde bereits im Umstrukturierungsplan zum CH 11 als Vorschlag angebracht.

Jetzt sind klare Ansätze raus und auch eine Investmentgesellschaft der Marke Steinhoff lebt nicht nur von Dividenden, nicht zu Joosten Zeiten und auch nicht nach Freigabe der Finanzgarantien.
Lizenzen und markenrechte usw. gehörten in die Genesis Investment Holding und dienen zur Zeit der Gläubigersicherheit im harten Sinne.  

01.03.21 20:31
1

925 Postings, 511 Tage Terminus86Pepco

Nicht das Pepco uns am Ende noch komplett alleine entschuldet :-p

33 × EBITDA 411 Millionen Euro = 13,56 Milliarden  

01.03.21 20:33
1

16 Postings, 11 Tage NuRaTerminus86

das wäre ja langweilig  

01.03.21 20:53

402 Postings, 1160 Tage OlliBM2007@Terninius

Genau das isses.  Warum expandieren Sie sonst.
Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf.  

01.03.21 20:56
3

4802 Postings, 838 Tage Dirty JackPepco Wert

Es gibt seit April 2017 ein Manager Anreizprogramm.
2,12 % der Pepcoaktien sind in Mangagerbesitz und der Rest wird von Retail Holdings SARL als Investor gehalten.
Die Grundlage für die Berechnung des Manageranreizes basiert auf der letzten vollständigen Jahresabrechnung der Pepkor Europe Ltd, heute unter Pepco Group Ltd bekannt.
Das Berechnungsprozedere ist unter der Geschäftsordnung der Pepco Group LTD zu finden, man hat aber für die Bilanz der Retail Holdings SARL die Belastung bereits errechnet.
Diese Berechnung basiert auf dem EBITDA der Pepco Group und stellt sich basierend auf der Retail Holdings SARL Bilanz 2018 folgendermaßen dar:
Managementanteil: 2,12 % = 38.186 Shares = 1856,94 ?/Share da 70.909.205 ? der errechnete Gesamtwert der Managershares im September 2018 ergab.
Da diese Berechnung auf der Basis der letzten vollständigen Bilanz der Pepco basiert, also 2017 (Stichtag Bilanz 2018 30.09.2018) erfolgte, liegt hier ein EBITDA aus dieser Bilanz von 144,2 Mio ? vor.
Dies entspricht einem Fair Market Value des Assets Pepco Group Ltd. von 3,3448 Mrd ?.
Setzt man dies in das Verhältnis zum EBITDA von 2020 ergibt sich ein klein wenig anderer Fair Market Value ;-)
Geasmt-Aktien Pepco Group: 1.801.242
Viel Spaß beim ausrechnen des Fair Market Value ;-)
 

01.03.21 20:57
1

4460 Postings, 1167 Tage Manro123@terminus naja gut

Wenn ich die aktuelle Börse sehe und Geld wird ja immer weniger Wert könnte man sich das auch gut vorstellen. Es gibt ja genügend Bsp wo Werte eine viel zu hohe MK bzw. Bewertung erhalten haben und da sieht es relativ schlechter aus als bei Pepco. Pepco wächst und generiert auch Cash. Da sollte doch ein ordentliches multiply drin sein :) 20-30 wäre hübsch.  

01.03.21 21:08

16 Postings, 11 Tage NuRaManro123

es bleibt zu wünschen. Leider gibt es auch genug Aktien die extrem überbewertet sind und dann gibt es Steinhoff...hier läuft es immer ein wenig anders :D  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12001 | 12002 | 12003 | 12003   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln