finanzen.net

BASLER AG vor Wiederentdeckung!

Seite 4 von 6
neuester Beitrag: 06.08.20 15:47
eröffnet am: 28.04.08 19:41 von: Rosinenpicke. Anzahl Beiträge: 130
neuester Beitrag: 06.08.20 15:47 von: youmake222 Leser gesamt: 45016
davon Heute: 14
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  

16.02.11 12:37

1150 Postings, 4574 Tage celmarVergleich hin oder her

Basler und Mühlbauer sind nicht wirklich vergleichbar.

@ Katjuscha: Über die Auftragseingänge und die Umsatzentwikclung bei Mühlbauer kann ich dir ein Liedchen singen, dass sowohl den Rahmen hier sprengt, als auch in seiner Melodie dem bei Basler nicht ganz ähnlich ist.

Ich verstehe den Vergleich und es stimmt, der starke Umsatzanstieg, die damit verbundenen Margenanstiege, all das sieht sehr ähnlich aus. Und ich bin auch absolut d'accord das Basler nicht konjunkturunabhängig ist. Nur ist man eben in den letzten Jahr etwa konjunturunabhängiger geworden als vorher. Die letzte Krise hat Basler fast aus der Bahn geworfen, die nächste wird sicherlich nicht die gleichen Folgen haben.

Allerdings wollen wir mal nicht von Krise reden ;-)
Bei den Auftragseingängen bin ich aber der gleichen Meinung. Man muss in den nächsten Quartalen genau hinschauen, und wenn es Anzeichen einer Abkühlung gibt, kann es das schon gewesen sein mit dem Aufschwung. 2007/2008 war der Aufschwung ja auch sehr breit und nur die "blöden Banken" konnten das verhindern. Mal sehen wer als nächstes dazwischen funkt ;-)

Sagen wir es einmal so: Der Megazyklus, hin zu mehr Überwachung spricht langfrsitig für Basler  

03.03.11 12:48

1150 Postings, 4574 Tage celmardicker Auftrag

Basler hat einen Auftrag im einstelligen Millionenbereich aus dem Flachbildschirmbereich erhalten.
Damit untermauern sie einerseits ihre Stärke auf diesem Gebiet und andererseits zeigt sich, das die Zurückhaltung bei den Investitionsgütern aktuell langsam weicht. Wenn das Komponentengeschäft also weiter gut läuft kann das Lösungseffekt den entsprechenden Ergebnishebel bringen. So kann 2011 ein sehr sehr gutes Jahr für Basler werden.  

28.03.11 15:30

153 Postings, 3465 Tage MartinowitschDividende

Wie schätzt ihr die Dividende von 0,30€ ein?

Ich habe den Eindruck, dass das ein gutes Zeichen für Basler ist.

 

28.03.11 16:05

1150 Postings, 4574 Tage celmarDie Zeichen stehen auf gut bis sehr gut

Zumindest deute ich die Dividende ebenfalls als positives zeichen. Basler hat in 2010 operativ deutlich zugelegt und damit sehr viel Geld verdient. Das nun etwas davon an die Aktionäre zurück gegeben werden soll ist ein Zeichen der Stärke und ein klares Bekenntnis zur zukünftigen Ausrichtung. 0,20? Basisdividende sind zwar nicht gerade üppig aber für den Anfang finde ich das überzeugend. Letzlich liegt die Ausschüttung insgesamt bei knapp über 2%, was für ein Technologieunternehmen ein guter Wert ist. Die Aktionäre können sich aus meienr Sicht nun auf eine jährliche Ausschüttung einstellen, was die Aktien zusätzlich attraktiv macht.  

31.03.11 09:29

1150 Postings, 4574 Tage celmarDer Trend ist wieder aufwärts gerichtet

Nachdem Basler die abschließenden Zahlen vorgelegt und sogar eine Dividende vorgeschlagen hat, kommt der Aktienkurs wieder etwas voran. In 2010 hat Basler gut 5Mio Ebit verdient und durch außerordentliche Steuererträge(Verlustvorträge können schneller genutzt werden als ursprünglich bilanziert) in Höhe von 3 Mio hat man im endeffekt etwa 8Mio Jahresüberschuss und damit einen historischen Rekord verdient.

Für 2011 rechnet man nun mit einem Ergebnis über 5 Mio und einer Umsatzsteigerung von etwas 2-7 Mio. Das Ziel ist durchaus realisitisch und auch erfreulich. Nach einem Jahr 2010 eines war mit vielen Nachholeffekten und einem sprunghaften Anstieg der Konjunkturellen Erholung wird man in 2011 wieder etwas kleinere Brötchen backen müssen. Wichtig ist nun, dass die finanziellen Mittel, die Basler verdient, gewinnbringen eingesetzt werden. Man kann also einerseits den Aktionären etwas zurück geben. 30% sind langfrsitig geplant und man muss ins Geschäft investieren. Dabei kann man wiederum organisch wachsen oder zukaufen.  

03.05.11 08:22

1150 Postings, 4574 Tage celmarhervorragende Zahlen zum Q1

Bei geneurem Hinsehen sind die Zahlen von Basler sehr gut ausgefallen. Im Componentengeschäft konnte man den Umsatz um mehr als 50% steiegern. was allerdings nicht unbedingt erfreulich ist, sind die lediglich 1,8Mio im Lösungsgeschäft, hier konnte man vor einigen Jahren noch Umsätze von fast 7-8Mio im Quartal generieren. Nun scheinen diese Zeiten aber lange vorbei zu sein und gerade im Lösungsgeschäft liegt der Hebel für Margen. Dafür ist das Komponentengeschäft wesentlich stabiler. In Summe konnte Basler 13,7Mio Euro umsetzen und verdiente 1,3 Mio nach Steúern und Zinsen. Zwar können die Ergebnisse nicht auf das GEsamtjahr hochgerechnet werden, dennoch kann damit gerechnet werden, das Basler in 2011 ein deutliches Wachstum erreicht und dabei eine solide Ebit Marge von etwa 14% schaffen wird. Die Firmenkasse füllt sich langsam aber sicher und man geht zu einer kontinuierlichen Dividendenpolitik über.

Vielleicht sehen wir in 2011/2012 auch einen kleinen Zukauf, der für externes Wachstum sorgen könnte.  

17.05.11 11:47

8321 Postings, 4231 Tage Dicki1+70% Auftragseingang

http://www.financial.de/kolumnen/traumstart-fur-silicon-sensor

http://www.smicrosensors.de/producttable/cameras.html

11:09 | 17.05.2011
Traumstart für Silicon Sensor

Ein Jahresauftakt nach Maß für Silicon Sensor. Die Berliner Gesellschaft, die nach der Zustimmung der Hauptversammlung künftig unter dem Namen First Sensor AG firmiert, steht nach dem erfolgreichen Turn-around in 2010 vor einem Gewinnsprung im laufenden Jahr. Bereits in den ersten drei Monaten konnte das Nettoergebnis auf 0,6 Mio. Euro verdreifacht werden. Und der um 70 Prozent auf 29,6 Mio. Euro angestiegene Auftragsbestand stimmt Finanzvorstand Dr. Ingo Stein optimistisch für die nächsten Quartale.

Nach vorläufigen Zahlen steigerte der Berliner Sensor-Spezialist die Umsatzerlöse im ersten Quartal um 47 Prozent auf 13,1 Mio. Euro. Dabei lag das organische Wachstum bei beachtlichen 36 Prozent. Das operative Ergebnis legte dabei überproportional um 78 Prozent auf 0,9 Mio. Euro zu. Im Gesamtjahr will Dr. Stein die EBIT-Marge sukzessive weiter steigern, sodass die ursprünglich für 2012 angepeilte Zielmarke von mindestens zehn Prozent bereits 2011 erreicht werden könnte. Auf Sicht von drei bis fünf Jahren sollen Skaleneffekte eine operative Rendite von 15 Prozent ermöglichen.

Und die Produktpipeline der Berliner ist prall gefüllt: Noch 2011 wird ein mehrjähriger Großauftrag zur Herstellung von Kamerasystemen in Produktion gehen. Zudem startet im zweiten Halbjahr die Vermarktung eines mobilen Feinstaubmessgeräts. Bei diesem Gerät partizipiert Silicon Sensor nicht nur am Absatz der Geräte durch die sich darin befindlichen Sensoren, sondern auch an jeder einzelnen Messung: In Deutschland werden mehr als zehn Mio. Haushalte ab 2013 verpflichtet sein, alle drei Jahre eine Feinstaubmessung ihrer Kamine durchzuführen. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten ermöglicht das Messgerät von Silicon Sensor eine direkte Auswertung vor Ort ? ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für die Hauptstädter.

Zusätzliche Wachstumsimpulse sollen in den nächsten Quartalen Akquisitionen liefern. Dabei könnten strategische Zukäufe ihren Beitrag sowohl zur regionalen Expansion wie auch zur Erweiterung der Produktpalette leisten. Die Finanzierung wäre kein Problem: Zum Stichtag 31. März verfügte Silicon Sensor über liquide Mittel von 13,9 Mio. Euro. Damit würde der Vorstand seinem mittelfristigen Ziel wieder einen entscheidenden Schritt näher kommen: Bis zum Jahr 2015 wollen die Berliner den Jahresumsatz auf 100 Millionen Euro rund verdoppeln. Börsianer spekulieren nach dem starken Auftaktquartal auf eine erneute Gewinnüberraschung im laufenden Geschäftsjahr.  

09.09.11 08:12

1150 Postings, 4574 Tage celmarWenn die Wirtschaft wieder anzieht

Und damit der das Ausrüstungsgeschäft wieder stärker anspringt, kommt bei Basler der Ertragshebel zum Vorschein. In den nächsten Jahren ist mit einer kontinuierlichen Dividende zu rechnen, die für ein Technologieunternehmen bei guten 2-3% liegen wird, zudem hat die Aktie eine KGV von weit unter 10 und ist damit recht günstig bewertet. Da kann auch ein kleiner Abschwung nicht viel ausrichten.  

21.09.11 11:01

17469 Postings, 4161 Tage M.MinningerBasler beschließt Erwerb eigener Aktien

Basler beschließt Erwerb eigener Aktien
10:59 21.09.11

Ahrensburg (aktiencheck.de AG) - Der Technologiekonzern Basler AG (Basler Aktie) gab am Mittwoch bekannt, dass er über die Börse auf den Inhaber lautende Stückaktien in einem Gegenwert von bis zu 1 Mio. Euro zurückkaufen wird. Der Rückkauf wird ab dem 22. September 2011 durchgeführt.

Die Hauptversammlung vom 18. Mai 2010 hat das Unternehmen ermächtigt, eigene Aktien im Umfang von insgesamt bis zu 10 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft zu erwerben, das zum Zeitpunkt der Beschlussfassung bestand. Die Ermächtigung ist befristet bis zum 18. Mai 2015. Die Aktien können zu allen in der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 18. Mai 2010 genannten Zwecken verwendet werden. Dazu gehört u.a. die Verwendung der Aktien als Gegenleistung im Rahmen des Erwerbs von Unternehmen.

Den Angaben zufolge will Basler die momentan günstige Bewertung nutzen und das zu erwerbende Aktienpaket für diesen Zweck vorhalten. Beim Erwerb eigener Aktien über die Börse darf der gezahlte Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den am Handelstag durch die Eröffnungsauktion ermittelten Kurs für die Aktien der Gesellschaft gleicher Ausstattung im Xetra-Handel an der Wertpapierbörse Frankfurt/Main um nicht mehr als 10 Prozent über- oder unterschreiten.

Die Aktie von Basler notierte zuletzt mit einem Plus von 2,45 Prozent bei 10,86 Euro. (21.09.2011/ac/n/nw)

Quelle: Aktiencheck  

24.09.11 03:26

1 Posting, 3285 Tage yawobasler mobotix vergleich

jahresbilanz mobotix >  basler < 

umsatz 73,2   gegen 54-58

Ebit 19,2  gegen 4,0 ( 6 Monate )

Gewinn Nachsteuer 13,2 plus 58% gegen 3,3 ( 6 Monate )

frage mich wer hier der marktfuehrer ist.

dividende 1,00  gegen 0,30

und ich erwarte mindestens 1,50 bei der HV im oktober.

 

 

 

26.09.11 15:25

1150 Postings, 4574 Tage celmarZu Ende gedacht

Mobotix vs. Basler

Umsatz  73,2  vs. 54-58 Mio
EBIT:      19,2 vs. ca 7Mio
Dividende: 1,00 vs. 0,30
Market CAP 266 vs 38 Mio

Mobotix erzielt also etwa 40% mehr Umsatz als Basler und damit ein 2,5mal so hohes Ebit, zahlt eine mehr als 3mal so hohe Dividende und dafür kostet die Aktie etwa das 7fache der Basler Aktie.
Sicherlich ist Mobotix Marktführer bei der Netzwerkunterstützten Videoüberwachung, allerdings hat Basler bisher auch nie die Marktführerschaft auf diesem Gebiet beansprucht.  

13.03.12 18:37

177 Postings, 5015 Tage fanibaBasler

die 10 ? kommen...dann kommt Augusta  

22.05.13 15:09

34035 Postings, 7381 Tage Robin38 Tage

Linie im Bereich Euro 17,8 - 17,9  

10.06.13 12:35

34035 Postings, 7381 Tage RobinTest der Euro

18,00  

26.09.13 16:02

5298 Postings, 3744 Tage cyphyteBasler AG kauft eigene Aktien zurück!!

31.10.13 12:07
1

804 Postings, 5336 Tage DoppelDBasler ist nun auch im Priordepot seit heute

19.05.14 10:14

34035 Postings, 7381 Tage RobinRiesenunterstützung

bei Euro 32  

12.06.14 15:31

8757 Postings, 6091 Tage WalesharkBasler hebt Prognose an !

Informer > News ........DGAP-Adhoc: Basler AG hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2014 an (deutsch)
zurück ..Do, 12.06.14 14:32


   Basler AG hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2014 an

Basler AG  / Schlagwort(e): Prognoseänderung

12.06.2014 14:32

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Adhoc-Mitteilung nach §15 WpHG
Anhebung Prognose

Basler AG hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2014 an

 - Neue Umsatz-Prognose: 73 - 76 Mio. Euro

 - Neue Gewinn-Prognose: EBT-Marge 12 - 14 %

Ahrensburg, den 12.06.2014 - Die BASLER AG, einer der weltweit führenden
Hersteller von Kameras für Anwendungen in Industrie und Videoüberwachung,
hebt nach Feststellung des Geschäftsergebnisses des Monats Mai 2014 in
einem heutigen Treffen des Vorstands die Prognose für das Geschäftsjahr
2014 an.

Aufgrund eines ungeplant positiv verlaufenden Auftragseingangs -
insbesondere aus dem asiatischen Markt - stellt sich der Geschäftsverlauf
besser als erwartet dar. Daher erhöht der Vorstand der Basler AG heute die
Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2014 von bisher 70 - 74 Mio. Euro auf
73 - 76 Mio. Euro.

Weiterhin führen positive Margeneffekte aufgrund eines günstigen Produktmix
sowie Degressionseffekte bei Fixkosten zu einem über Plan liegenden
Vorsteuerergebnis. Dies veranlasst den Vorstand zusätzlich zu einer
Anhebung der Gewinn-Prognose für das Geschäftsjahr 2014. Da mit einer
signifikanten Abkühlung in der zweiten Geschäftsjahreshälfte 2014 nicht
gerechnet wird, geht das Unternehmen fortan von einer
Vorsteuerergebnismarge von 12 - 14 % (vormals 8 - 10 %) aus.

Basler ist ein führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen
digitalen Kameras für Anwendungen in Industrie, Videoüberwachung, Medizin
und Verkehr. Die Kameras bieten einfache Integration, kompakte Größen und
ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Basler verfügt über 25 Jahre
Erfahrung im Bereich der Bildverarbeitung und entwickelt und produziert
seit über 15 Jahren qualitativ hochwertige digitale Kameras. Das
Unternehmen beschäftigt rund 400 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in
Ahrensburg und an Standorten in den USA, Singapur, Taiwan und Korea.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg,
Tel. +49 (0)4102-463100, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE
0005102008


12.06.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Basler AG
             An der Strusbek 60-62
             22926 Ahrensburg
             Deutschland
Telefon:      04102-463 0
Fax:          04102-463 109
E-Mail:       ir@baslerweb.com
Internet:     www.baslerweb.com
ISIN:         DE0005102008
WKN:          510200
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

 

01.08.14 11:40

34035 Postings, 7381 Tage Robinwas ist denn

das ? von Euro 37 auf Euro 32 - sind denn alle verrückt  

08.08.14 10:36

8321 Postings, 4231 Tage Dicki1Löschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 08.08.14 11:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Spam.

 

 

08.08.14 13:13

34035 Postings, 7381 Tage Robinwie gehts

weiter ?? nochmal Test der Euro 32 ???? wie letzte Woche ??  

01.09.14 12:19

34035 Postings, 7381 Tage RobinUnterstützung

bei Euro  38 = Unterstützung und 38 Tage Linie  

08.10.14 10:01

34035 Postings, 7381 Tage RobinWOW

11,5% im minus  

08.10.14 10:02

34035 Postings, 7381 Tage Robinein

Super Shortgeschäft  

08.10.14 10:07

34035 Postings, 7381 Tage Robinminus

5 Euro , ein Hammer  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
GRENKE AGA161N3
Microsoft Corp.870747
XiaomiA2JNY1
NVIDIA Corp.918422
Deutsche Telekom AG555750
Wirecard AG747206