finanzen.net

Deutsche Bank (moderiert)

Seite 6 von 392
neuester Beitrag: 01.09.13 20:35
eröffnet am: 01.12.10 17:23 von: cagediver2 Anzahl Beiträge: 9794
neuester Beitrag: 01.09.13 20:35 von: BiJi Leser gesamt: 965452
davon Heute: 43
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 392   

09.12.10 19:54

522 Postings, 3537 Tage cagediver2Die Goldmänner, das ist doch mal ne Hausnummer

09.12.2010 17:04
Goldman hebt Ziel für Deutsche Bank auf 51 Euro - 'Neutral'

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Bank von 49,00 auf 51,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die regulatorischen Bestrebungen in der Europäischen Union verbesserten die Wettbewerbssituation der nicht-schweizerischen, europäischen Kreditinstitute mit Investmentbanking-Sparten, schrieb Analyst Hugh McCaffrey in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Das neue Kursziel für die Deutsche Bank resultiere aus dem Übertrag der Bewertungsgrundlage ins kommende Jahr.

AFA0103 2010-12-09/17:04


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser

http://www.finanznachrichten.de/...e-bank-auf-51-euro-neutral-322.htm  

09.12.10 19:56

522 Postings, 3537 Tage cagediver2noch ne Meldung

Deutsche Bank Welcomes Proposal to Merge Henderson Money Market Fund into DB Advisors Fund Range

Deutsche Bank's Asset Management business today welcomed a proposal by Henderson Global Investors to merge the £3.3 billion Henderson Liquid Assets Fund (HLAF) into the money market fund range of DB Advisors. DB Advisors is Deutsche Bank's global institutional asset management business.

Under the proposal made by Henderson to HLAF shareholders, HLAF will be fully merged with the Deutsche Managed Sterling Fund, part of the Deutsche Global Liquidity Series of money market funds. Both HLAF and the Deutsche Managed Sterling Fund are AAA-rated, GBP-denominated, treasury-style money market funds.

The proposal will be voted on by HLAF shareholders in January 2011. If approved, HLAF will be merged into the Deutsche Managed Sterling Fund in February 2011, subject to final regulatory consent.

DB Advisors already serves as the investment manager of HLAF. Henderson appointed DB Advisors to manage the fund on a sub-advisory basis on October 12, 2010.

Mark Bolton, CEO of DB Advisors UK, said: "We would be delighted to extend our relationship with investors in HLAF and welcome them as direct clients. Investors in HLAF already have access to DB Advisors' global investment management expertise. The fund merger would bring HLAF onto DB Advisors' liquidity management platform, giving the fund's investors all of the other advantages that a large global player like Deutsche Bank can provide. They will be joining a platform with deep resources, a robust credit process and a strong commitment to transparency."

With over ?94 billion in money market assets under management (as at Sept 30, 2010), DB Advisors is a leading provider of cash and short duration investment strategies for investors worldwide. These include U.S. dollar, Euro, and Sterling pooled money market funds, as well as bespoke separately managed accounts.

About DB Advisors

With ?169 billion of assets under management for institutional investors worldwide (as at Sep 30, 2010), DB Advisors offers a wide range of investment strategies across the risk / return spectrum. The business offers a range of pooled vehicles, separately management accounts, and other bespoke solutions. Clients include many of the world's largest corporations, financial institutions and sovereign and supranational entities.

About Deutsche Bank AG

Deutsche Bank is a leading global investment bank with a strong and profitable private clients franchise. A leader in Germany and Europe, the bank is continuously growing in North America, Asia and key emerging markets. With more than 80,000 employees in 72 countries, Deutsche Bank offers unparalleled financial services throughout the world. The bank competes to be the leading global provider of financial solutions for demanding clients creating exceptional value for its shareholders and people.

About Henderson Global Investors

Established in 1934, Henderson Global Investors is a leading independent global asset management firm. The company provides its institutional, retail and high net-worth clients with access to skilled investment professionals representing a broad range of asset classes, including equities, fixed income, property and private capital. With its principal place of business in London, Henderson is one of Europe's largest investment managers and employs around 930 people world-wide.

www.db.com

Contacts:

Deutsche Bank
Alison Taylor, +44(20)7545-7790
alison.taylor@db.com
or
Mayura Hooper, +1(212) 250-5536
mayura.hooper@db.com



© 2010 Business Wire

http://www.finanznachrichten.de/...nto-db-advisors-fund-range-004.htm  

09.12.10 19:58

522 Postings, 3537 Tage cagediver2DAF

''Deutsche Bank wird Postbank-Übernahme noch teuer zu stehen kommen'' Die Übernahme der Postbank ist abgeschlossen. Die Deutsche Bank setzt damit verstärkt auf das Privatkundengeschäft. Doch die Postbank sitzt noch immer auf Papieren, die mit einem hohen Ri
Eine starke Kapitalbasis und die Integration der Postbank stehen 2011 ganz oben auf der Agenda der Deutschen Bank. Den Milliardenkauf des Bonner Instituts konnten die Frankfurter nur mit einer üppigen Kapitalerhöhung stemmen. Nun soll sich die Übernahme mit Hilfe von Synergien in Milliardenhöhe rechnen. Unabhängig von den geplanten Einsparungen soll die Postbank dabei ihr eigenes Markenprofil behalten. Priorität hat für Vorstandschef Josef Ackermann zudem die Kapitalstärke der Deutschen Bank, denn schon bis 2013 will das Finanzinstitut die jüngst verschärften Kapitalvorschriften erfüllen, die für die Branche insgesamt erst 2018 verbindlich werden. Das soll aber nicht auf Kosten der Kreditvergabe geschehen. Vielmehr will die Deutsche Bank wieder mehr Geld an den Mittelstand verleihen und damit ihr Mittelstandsgeschäft ausbauen.

http://www.daf.fm/video/...u-stehen-kommen-50140372-DE0006965403.html  

09.12.10 20:02

522 Postings, 3537 Tage cagediver2Deutsche Bank Faces Korea Probe

SEOUL?The South Korean government will send officials to Hong Kong to investigate whether the Deutsche Bank AG securities unit there was involved in the heavy selling of Korean stocks last month, a senior official said Tuesday.

Financial Supervisory Service Gov. Kim Jong-chang told reporters on the sidelines of a conference that the financial authority will send the officials to look into the heavy stock selling that occurred Nov. 11. Mr. Kim didn't specify the scope or subject of the investigation, and other FSS officials would not elaborate beyond Mr. Kim's statements.

A Deutsche Bank spokesman in Hong Kong declined to comment.

The move comes as South Korean financial regulators consider new measures to guard against major stock market shocks stemming from derivatives trading.

The regulators?the Financial Services Commission and the FSS?earlier Tuesday said they will step up monitoring and supervision of South Korea's derivatives market and may limit investors' holding of stock options following the domestic market's Nov. 11 drop.

On that day, the benchmark Korea Composite Stock Price Index, or Kospi, fell steeply in the last half-hour of trade as selling by foreign investors overwhelmed the market. It ended the day down 2.7% at 1914.73. The market also saw an increase in programming selling on the day?an options expiry date.

The FSS said in November that foreign investors' net sales on Nov. 11 totaled 1.3393 trillion won ($1.18 billion). About 1.6 trillion won in sales came from Deutsche Bank's local securities unit, the FSS said at the time, triggering an investigation into the nature of the selling through the Deutsche unit.

To compare, the previous day foreign investors were net purchasers of 443.8 billion won of South Korean stocks.

http://online.wsj.com/article/...0221798698.html?mod=rss_markets_main  

09.12.10 20:07

522 Postings, 3537 Tage cagediver2ich kriege

mein Lieblingsbildchen leider nicht integriert... also nur der Link... Jeder Pessi soll mir die Divergenz gerne erklären....

http://www.finanzen.net/Kursziele/Deutsche_Bank  
Angehängte Grafik:
index.gif
index.gif

09.12.10 20:25

100 Postings, 3537 Tage Mr.Mickknauff@DB

Wo sind die ganzen Pessimisten, die noch vor einigen Tagen davon sprachen DB geht runter bis 33€. Ist endlich wieder Ruhe eingekehrt? Aktuell:

HSBC CommerzbankDE000514000838,68
38,68
     B=39,37
       A=39,48
       1,93%
0,74
20:20:20

Ich kaufe, wenn andere verkaufen und verkaufe, wenn andere kaufen. Zitat: George Soros.

 

09.12.10 20:27

100 Postings, 3537 Tage Mr.Mickknauff@DB


 
DE0005140008   38,68
38,68
   B=39,37
A=39,48
1,93%
 
20:24:06
 

09.12.10 20:27
2

522 Postings, 3537 Tage cagediver2zum Abschluss noch nen Chart ;)

so...

für mich stellt es sich wie folgt dar...

MACD hat seit gestern nach oben gekreuzt und ein Kaufsignal generiert. Zudem haben wir einen kurzfristigen Trend ausgebildet. Das angezogene Volumen vom heutigen Tage (im Verhältnis zu den vergangenen) bestätigt dies eindrucksvoll. Nach dem Chart, sollte man Kurse unter 39 als Kaufgelegenheit nutzen. Der Trend reißt im Bereich von 38,30. Heute haben wir zudem den fortlaufenden Durchschnitt überschritten und bildet somit ebenfalls eine leichte Unterstützung.

Und nun ziehe ich mich ebenfalls unter mein Deutsche Bank Schild zurück und harre der Dinge die da kommen...

 

10.12.10 08:31
7

11326 Postings, 6050 Tage fuzzi08Winterfahrplan: so geht es kurzfristig weiter

Die Chartanalyse im vorigen Beitrag von cagediver darf ich noch ergänzen mit der Dis- kussion der wichtigsten Chartmarken für die kurzfristige Entwicklung, nebst Ableitung eines Kursziels per Jahresende bzw. für die aktuelle Rallyephase an den Märkten.

Die fundamentalen Vorbedingungen:
Der Gesamtmarkt hat die Bankenwerte komplett ausgeblendet. Die Börsenstars waren
unter anderem die Automobilwerte. Während diese in den letzten zwei Tagen einstec-
ken mussten, ging es mit den Banken gegen den Markt wieder bergauf.
Einer der Gründe dafür ist, dass die maßgeblichen Anleger zwar gestopft sind mit Bar-
mitteln, weitgehend die Rallye jedoch verpasst haben - wie immer. Nun standen viele
mit langen Gesichtern da und waren bemüht, einzusammeln, was irgendwie ging. Denn
schließlich muss ja am Jahresende Rechenschaft abgelegt werden.

Nun, in der Jahresschlussphase und in Ansehung des bevorstehenden Endes dieser Herbst-Rallye, sind die Liegegebliebenen dran, die, die noch nicht überdreht sind und
die man noch günstig bekommen kann. Werte, wie zum Beispiel die Deutsche Bank.

Charttechnisch hat der Kurs nach Durchschreiten des Tiefs am 30. November in den letzten zwei Handelstagen gleich zwei maßgebliche Hürden genommen: die bei 38,80
und bei 39,40 Euro, im angehängten Dreimonatschart blau dargestellt.
Als nächster Widerstand wirkt der erste von drei grau dargestellten bei 40,-Euro.
Ist der genommen, folgt nur noch ein kleinerer bei ca. 41,50, bevor dann die Stunde der Wahrheit schlägt: bei 43,- lauert der dicke Graue, der Unterkante eines offen gebliebe-nen Down-Gaps vom September.
Diesem Widerstand kommt größte Bedeutung zu, denn seine Überwindung öffnet das
Tor zurück in die Kursregionen aus der Zeit vor der KE. Das erste Kursziel liegt hier bei 44,60 Euro - meinem persönlichen Kursziel für die aktuelle Rallyephase, die wir Anfang-Mitte Januar 2011 erreichen dürften.  
Angehängte Grafik:
dtbank3m101210.gif (verkleinert auf 93%) vergrößern
dtbank3m101210.gif

10.12.10 08:54

400 Postings, 3571 Tage JPEagle@Fuzzi

...sehr gut dargestellt. genau so könnte es laufen, sofern nicht andere Faktoren in die CA rein spielen. ich finde die CA sehr wichtig, aber im momentanen Marktumfeld kann man sich nicht so sehr auf die CA verlassen. Es braucht nur ein einziger der unzähligen Störfaktoren rein spielen wie z.B. einer der ins Fadenkreuz genommene Schuldenstaaten oder Nordkorea; Wikileaks (Bankengeheimnisse) usw..

Aber hoffen wir mal, dass das Marktumfeld den "Nachzüglern" nun auch wohlgestimmt ist und die DB davon profitieren kann. Es ist aber auf jeden Fall so, dass wir die letzten beiden Tage sehr positive Zeichen vom Markt erhalten haben und das sollte uns mal zufrieden stellen. Im Übrigen, soweit ich das die letzten Wochen überblickt habe, sind ja in diesem Forum nicht sooo viele Leute dabei, die noch jenseits der 50 € gekauft haben. Ich persönlich liege bei 41,05 € als Einstandskurs und werde die Aktie auf jeden Fall halten, auch für den Fall des erneuten Sturzes auf 38...

Letzte Woche, also die 36 gerissen wurde habe ich mich nicht getraut nachzukaufen, obwiohl ich hier einige tage zuvor angegeben habe, bei 36 nochmals nachzulegen, aber als die 35,9 dann da war, dachte ich mir, dass ich doch noch auf die 33 € warte. So kanns gehen (;-)

Hoffen wir auf einen guten Start heute Morgen.

Allen viel Glück und grüne Zeichen im Depot

 

10.12.10 09:22

522 Postings, 3537 Tage cagediver2JPEagle

mein EK liegt bei 41,76 insofern hast du bis dahin schon längst Gewinn gemacht :P

Bzgl. eines Abschwunges bin ich weiterhin der Meinung, dass das meiste längst eingepreist ist. Zudem, wer soll auf dem Niveau denn noch verkaufen? Da kommen ja noch nicht mal die Institutionellen mit wirklichen Gewinn raus... Auch wikileaks wird sich irgendwann totlaufen - was glauben die denn mit ihrem Handeln zu erreichen?

Fuzzis Fundamentaleinschätzung zur Jahresendrallye find ich mehr als interessant, jedoch würde ein Nachkaufen der Banken in einem Widerspruch zum Windowdressing der Fonds stehen, die schlechten Werte rauszuschmeissen - es sei denn, sie nutzen die DB bis zum 31.12. als Sprungfeder um zum 31.12. noch einmal kurzfristig IFX, BMW und Co. ins Depot zu legen... In dem Fall hätten wir definitiv alles etwas davon.

Im Übrigen, der Dax wird doch nächste Woche neu gewichtet, es wäre doch gelacht, wenn dies nicht für die 40 reichen würde...  

10.12.10 09:23

228 Postings, 3595 Tage beppo1987@JPEagle

für mich gilt genau das gleiche, nur dass ich bei 40,10 eingestiegen bin, von da an gings Bergab :)

 

10.12.10 09:36

6692 Postings, 4234 Tage butzerleda geht's mir noch im Vergleich zu euch gut...

bin Ende November bei 29,17 rein. Immerhin könnte ich jetzt incl. Brokergebühren mit ner schwarzen Null hier wieder aussteigen.

Aber ich hoffe, das tax loss selling hat nun ein Ende und wir sehen noch eine kleine Jahresendrallye, wenn die Fonds ihre Gewinne und Riester-Neuvertrags-Margen wieder in den Markt pumpen  

10.12.10 09:40

361 Postings, 4038 Tage racionalso, heute knacken wir die 40,

mals sehen wo wir enden 41?  

10.12.10 10:12

400 Postings, 3571 Tage JPEagle@racional

Momentan sieht es ja mehr danach aus, als ob wir nen tag auf der Stelle treten. BMW und Daimler ziehen wieder etwas an , VW verliert. Und unsere DB kämpft damit, die 39,6 mal signifikant zu übersteigen und Richtung 40 zu laufen, aber bei 40 wird die Luft wieder dünner. Und die Futures aus Amerika sind mal wieder rückläufig seit heute morgen, wenn Sie auch nur um den Vortagsschluss pendeln.  Um deine Frage zu beantworten: Glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass wir heute die 40 knacken, aber lasse mich gerne überraschen.

 

10.12.10 13:57

8076 Postings, 3760 Tage mannilue@racional

Die einzige 40 die wir geknackt haben war die 39,40

Hatte auch eine Verkaufsorder bei 40,40 gesetzt..war wohl auch etwas zu optimischtisch.

Aber ab dem 13.12. haben wir ja eine neue Woche......dann klapps auch mit der 40.

Wo auch immer die stehen mag.  

10.12.10 14:00

35553 Postings, 4455 Tage DacapoMeine Verkaufsorder liegt bei 90?

-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

10.12.10 14:01

8076 Postings, 3760 Tage mannilueBank of Ireland

sind ja hier so einige investiert

zZ mit - 6%

Da hält sich die DB doch spitzenmäßig.  

10.12.10 14:14

708 Postings, 3994 Tage Wanderreitergeiler Vergleich, grins

Boi und DB. Sind ja ähnliche Voraussatzungen.
Aber wenn schon der Vgl., dann doch bitte über die letzten Tage, lach., oder?
sorry für OT, aber musste herzhaft lachen, Gruß WR
-----------
Wortwitz ist der Witz mit Worten. Viele schreiben mit Worten nur Witze. Über Witze lacht man oder man fällt auf sie rein. Mit 26 Buchstaben kann man unendlich formulieren und manipulieren

10.12.10 14:15

361 Postings, 4038 Tage racionalheute knacken wir die 40, sicher

wenn Du die Order von 40,40 in Frankuft aufgibst kann die Order noch heute ausgeführt werden.  

10.12.10 14:46

400 Postings, 3571 Tage JPEagleOK racional

...da ja nun schon wieder ein paar Stunden seit meiner "Verneinung" vergangen sind, halte ich nochmals dagegen. Um die 40 zu knacken müssten die Amis heute mal Gas geben, aber mir scheint es eher so, als dass uns wieder ein ruhiger Handelstag in den USA bevorsteht. Die Zahlen um 16.00 Uhr zum verbrauchervertrauen könnten aber etwas Schwung bringen...mal sehen in welche Richtung.

 

10.12.10 15:48

43 Postings, 4146 Tage Daxus@Dacapo

schließ mich Dacapo an und hab grad mein Stop Loss auf 90,-- gesetzt 

 

10.12.10 16:36

249 Postings, 3885 Tage Schoppe39,80...

Kann mir jemand erklären, warum die Aktie seit gefühlten 4:00 h auf 39,80 +/- 0,05 festklebt? Was ist denn da so besonderes? Käufe/Verkäufe gibts genug... LANGWEILIG :)

 

10.12.10 17:19

249 Postings, 3885 Tage SchoppeEndlich...

39,87. Vielleich wird die 40 ja sogar nochmal berührt.

 

10.12.10 19:01

24069 Postings, 3702 Tage xpressCasino und Deutsche Bank ?

Kann mir einer vernüftig erklären was das bringen solll ????

www.handelsblatt.com/unternehmen/...zockt-sich-in-las-vegas%3B2703094

Ich gehe siche nicht bei so einem Unternehmen rein !

Das ist ja wirkich verrückt...Ich dachte da sitzen wirkliche Profis am Werke

Hat das wirklcih damals Ackerman unterstüzt oder ist die Entwickung schon über 10 Jahre her ?

 

 

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 392   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9