█ Der ESCROW - Thread █

Seite 385 von 400
neuester Beitrag: 08.05.21 09:51
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 9999
neuester Beitrag: 08.05.21 09:51 von: ranger100 Leser gesamt: 2616948
davon Heute: 1246
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | ... | 383 | 384 |
| 386 | 387 | ... | 400   

05.03.21 18:04

309 Postings, 3536 Tage m_chefDankeschön.

05.03.21 21:40
4

778 Postings, 4176 Tage Cubber...

Wieso ist man denn seit Wochen und Monaten so aufgeregt?!?!?!!!!!!

Der Gegenseite bleibt einfach keine andere Wahl, den Stammaktionären(ausschließlich Releaser) eine deftige Entschädigung zukommen zu lassen.

Das ist doch schon längst offensichtlich  

05.03.21 22:05
4

5833 Postings, 4488 Tage landerThe WaMu Story

http://www.thewamustory.com/

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

05.03.21 23:22

324 Postings, 3196 Tage Bauernfeind@ Cubber

Mach weiter deinen Winterschlaf.  

05.03.21 23:31
1

3202 Postings, 4396 Tage KeyKeyThe Wamu Story

Jetzt brauche ich also kein Wissen zu der Geschichte (auch wenn es mir nun viel leichter fallen würde das ganze schön aufbereitet in Kurzform zu lesen und zu refreshen), sondern kann den Link der FDIC schicken und diesbezüglich um Stellungsnahme bitten ? :-)
 

06.03.21 16:54
6

6537 Postings, 4143 Tage odin10deDas ist Tatsache, da beißt die Maus keinen Faden

Angehängte Grafik:
tatsache.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
tatsache.jpg

06.03.21 20:20
2

324 Postings, 3196 Tage Bauernfeind@odin10de

Sorry odin.Aber was willst du mit den Beitrag#9606 ausdrücken oder sagen?
Ich kann da nix damit anfangen.
Irgendein Schriftstück einstellen und sagen,das das die Tatsache ist.
Aber welche Tatsache?
Zu welchen Bezug steht das Schriftstück?
Danke
 

06.03.21 20:38
1

6537 Postings, 4143 Tage odin10deLIBOR-Based Financial Instruments Antitrust Litiga

@Bauernfeind,

Lasse es Übersetzen...

 

06.03.21 21:05

324 Postings, 3196 Tage Bauernfeindodin

Ich kann dir immer noch nicht Folgen trotz Übersetzung.  

07.03.21 09:11
5

1518 Postings, 4509 Tage Orakel99Commitment Letter.

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...jZHdgPzYfdOFPE9sumw

Fragende Analyse/Schlussfolgerung aus einem IHub-Diskussion.
Mmmmm
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=162378198

Wow, was sagst du? Das ist ziemlich explosiv !!!

stoxjock  : Wollen Sie damit sagen, dass alles, was WMIH / COOP von P, K und anderen WMI Capital Trusts (die derzeit alle "versteckt" sind) erhält, in die "BUY Backs" von COOP Stock "geleitet" wird? ?? Und dann, das Exec Management von COOP & BOD "Gift Themselves" RIESIGE Beträge von "FREE COOP Stock", wie Clock arbeiten bei 0,00 PPS, wie wir in den letzten Unterlagen gesehen haben ??? Dies ist das dreisteste betrügerische Geld-Siphoning-Programm, das ich je gesehen habe. Wenn sich herausstellt, dass das, was Sie sagen, wahr ist, werde ich sicherstellen, dass diese COOP-Mgmt alle für eine SEHR lange Zeit im Gefängnis landen werden!
TIA & GLTU !!!

Wahrscheinlich wird AZ, Planet Paprika auf Ihub eine Analyse mit dem Ergebnis:
COOP is the tell.

AZ kommt eventuell mit seiner entwickelten "Escrow-Verteiler-Analyse" in Schwierigkeiten.

Deshalb: https://www.ariva.de/forum/...wamu-wmih-461347?page=3313#jumppos82833
PS: Heute sind es 305%, weil ich letztes Jahr angefangen habe in die Rentenkasse einzuzahlen.  

07.03.21 09:50
2

1518 Postings, 4509 Tage Orakel99Der Commitment Letter besteht aus soviel Text,

Es geht um eine Schuldverschreibung von $2750 Mio. Also ein Bruchteil, was wird für unsere Escrows annehmen.

Naja, mal schauern für was das gut sein soll (Klar für WMIH) oder wie das finanziert wird. AZ oder eventuell hier jemand mit Durchhaltevermögen kann dieses Dokument siecher genauer zu analysieren.
Ich muss jetzt weg....

Es wird aber tatsächlich bestätigt, WMIH ist die Muttergesellschaft. Ein erstes richtiges Lebenszeichen (für mich)von WMIH,  so wie AZ, PP es sagen. Ich hoffe es stimmt noch viel viel mehr was die sagen.

 

07.03.21 10:25
3

10963 Postings, 3830 Tage ranger100Wmih

Das Wmih immer noch als Konzernmutter existiert war niemals strittig und natuerlich existieren auch noch viele Produkte mit der Namenskennzeichnung die ihnen im Augenblick der Entstehung verliehen wurde(nur haben das einige Us Boys nicht begriffen). ..

Was diese Texte angeht: Das Problem ist das einige immer wieder nach einigen Schluesselwoertern (Wmih, coop etc) googeln und die Fundstuecke dann einstellen mit "Wow, Super usw" , ohne die Hintergruende zu verstehen oder einen voellig falschen Zusammenhang zu ziehen. Die Arbeit das sauber zu widerlegen wird dann von den anderen Usern verlangt und im Fall das man sich die Muehe macht auch noch beleidigt angegangen. Das trifft auch hier zu und wurde sogar schon in der Vergangenheit thematisiert (der Hintergrund der hinter diesem Schriftstueck steckt, nicht das Schriftstueck selbst) Nur wieder einmal vergessen...

Jeder so wie er moechte...  

10.03.21 10:10
1

219 Postings, 3597 Tage NavtonNoch 20 Tage

Dann Showdown  

10.03.21 12:03
22

1036565 Postings, 4106 Tage unionEin neues Indiz für die Sammlung

Mahlzeit zusammen.
Leider funktioniert bei mir die erweiterete Ariva-Suche immer noch nicht ganz, wodurch ich nicht nach neuen Indizien suchen konnte. Aber das ist auch gar nicht nötig, denn die bisherigen haben es in sich. Zumal ein wichtiger Punkt geklärt sein könnte. Wir haben uns zuletzt immer noch gefragt, ob es noch "performing Trusts" (was das auch immer genau alles beinhaltet) gibt, die zur WMI gehören und NICHT verkauft wurden, wie behauptet wird.
Und da hat lander eine ausführliche Beitrags-Sammlung aus dem Boardpost-Forum übersetzt, die sich mit dem LIBOR-Prozessstand beschäftigen. 
https://www.ariva.de/forum/wmih-cooper-info-405067?page=34#jumppos866
 
Der LIBOR-Prozess selbst ist für uns meist uninteressant, weil eventuelle Auszahlungen eh erst mal an andere gehen.
Aber in einem übersetzten Beitrag dort sagt der User boardok: " Weitere Beispiele für verpfändete und gehaltene Vermögenswerte, die Wertpapiere absichern - die nie an Investoren verkauft wurden, wie einige behaupten. "
Das bedeutet also auch, dass bei den Amis auch vorher schon "gehaltene Vermögenswerte" bekannt waren und sich dies jetzt wieder bestätigt hat. Genau konnte ich es noch nicht nachvollziehen, aber zumindest sind gebundene Werte aus Hypoteken offenbar geworden, die schon mal nicht als verkauft eingestuft werden können.
Aber das haben wir ja schon länger vermutet...


Vergleichen wir einmal die bisherigen Gründe dagegen und die Gründe dafür, dann zeigt sich auf die Schnelle folgendes Bild:

Dagegen:

  • die damaligen Trusts gehören gar nicht mehr der WMI, sondern wurde komplett verkauft (O-Ton Stay)

  • noch nie gab es irgend woanders Fälle, wo ?verstecktes Vermögen? mal wieder aufgetaucht wäre (O-Ton Speaker)

Dafür:

  • eine Menge nachgewiesener MBS (Hypothekendarlehen), die über viele Wege bewiesen wurden und nachvollziehbar sind. Hier war es z. B. JWW https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=148186335 ; in zig Beiträgen wurde gezeigt, dass die WMI ein Gigant in der Vergabe dieser Darlehen war.

  • die vom Senatsunterausschuss belegten Verbriefungen über WMAAC und WMMSC...gezeichnet durch die WCC (Dmdmd2020 hat diese Aufzeichnungen verlinkt: https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=146260193 )
    Der US-Senatsunterausschuss (Levin ? Coburn Report) offenbart in seinen Feststellungen, dass WaMu über seine Tochtergesellschaften "WaMu Asset Acceptance Corporation" und "Washington Mutual Mortgage Securities Corporation" mindestens 615 Mrd. USD an Wohnungsbaudarlehen verkauft und verbrieft hat. Diese Tochtergesellschaften haben als "Einleger" bei den Verbriefungstransaktionen fungiert.
    615 Milliarden US-Dollar wurden in wahren Umsätzen
    aus der Bilanz von WMB entfernt. Weder WMB / JPM noch das FDIC-Receivership haben Anspruch auf diese verbrieften Treuhandvermögen. Darüber hinaus bleiben die erzielten Einnahmen weiterhin in den jeweiligen Trusts.

  • WMI hat sich auch für die Teilnahme an eigenen Produkten entschieden, indem es einen Prozentsatz der Teilnahme am zugehörigen "Basiswert" eines Zertifikats eingereicht hat.... im Allgemeinen auf eine Beteiligungshöhe von mehr als 25 % eines ?Basiswerts?, um für einen Treuhänder infrage zu kommen, der zu einem späteren Zeitpunkt ?Eigenkapitalzertifikate? zur Verfügung gestellt hat.

  • WMI produzierte hunderte von ABS-Zertifikaten, die die Schuldenkombination aus ähnlichen Sachwerten enthielten... und war offensichtlich nicht auf Wohnimmobilienprodukte beschränkt!

  • WMI verwendete WMB als ?Servicer? für Zertifikate (hunderte Male aufgelistet, mit hunderten von Zertifikaten verbunden)

  • Es gibt hunderte von Asset Backed Security Certificates zugehörigen Prospekten, die leicht auf der SEC-Seite abgerufen und von jedem überprüft werden können.

  • WMI nutzte seine Unternehmensstruktur, um monatlich einkommensschaffende Anlageinstrumente zu produzieren, die als Asset Backed Security Certificates bezeichnet werden (das letzte hat seine "Verpackung" im Jahr 2007 abgeschlossen).

    ( zu den vorangegangenen fünf Punkten gibt es Infos unter: https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=149309609 )

  • die Verbriefungen, die über die WMIIC liefen, wurden nicht mit in den Insolvenzprozess eingebunden.

  • 36 WMI-Konten "Depotbank" und "Guthabenbank" sind gelistet. 9 sind konsolidiert und von den restlichen 27 Konten wurden nur 6!! für die Reorganisation nach POR7 verwendet.

  • der 1,88Mrd.$ ?Kaufpreis? war laut FDIC Statuten eine prozessuale Bearbeitungsgebühr?

  • Das GSA macht deutlich, dass alle Ansprüche gegen den Empfänger, FDIC R und WMB nicht in der Gesamtheit freigegeben werden, sondern lediglich aufgeschoben werden. Ist es denn so weit hergeholt zu glauben, dass eine Vereinbarung bei Verhandlungen mit der FDIC-R erzielt wurde, um WMI-Vermögenswerte als Gegenleistung für die Auflösung zurückzugeben?

  • Wo kommen die Wartungsrechte JPMs über die Trusts her?

    Einfach gesagt, WMB war WMIs vorgesehener Diener?und WMB wurde als WMIs vorgesehener Diener mehrfach dokumentiert; in vielen SEC-Akten und vertraglichen Vereinbarungen...

    Die FDIC war nur in der Lage, die WMB zu beschlagnahmen, die aber NICHT als "Besitzer" dieser besprochenen Hypotheken-Trusts (Mortgage Trusts) aufgeführt wird ... also nachträglich konnte JPM nur Wartungsrechte zu diesen Hypotheken-Trusts von der FDIC erhalten, als diese JPM bei der Beschlagnahme von der WMB im September 2008 als ?Receiver? bezeichnete. JPM war NICHT der Empfänger der ganzen Hypotheken-Trusts, sondern hatte nur Wartungsrechte auf diese.

  • Bis heute sind die FDIC-C und die FDIC-R als ?Entitäten? noch nicht freigelassen worden, aufgrund der Tatsache, dass das GSA zwischen WMI und der FDIC noch nicht erfüllt wurde (JMPC konnte nur ein ?Streithelfer? sein? mehr nicht). Die Freigabe der FDIC-C und der FDIC-R betrifft direkt die Klassen 19 (Preffs) und 22 (Commons).

  • Der ursprüngliche WMIIC-Prozess beweist, dass unsere Werte ursprünglich gesichert waren.
    Der D.C. Dual-Tracking-Prozess, der in einem Settlement endete, beweist, dass unsere Werte ursprünglich abgesichert waren.
    Duff & Phelps, bewiesen, dass unsere Werte weiterhin gesichert sind.
    Und viele der gegenwärtigen nachvollziehbaren Performing Trusts, beweisen, dass unsere Werte weiterhin gesichert sind?



Zum zweiten Kontra-Punkt, es wäre ja noch nie vorgekommen, dass irgendwo ?verstecktes Vermögen? mal wieder aufgetaucht sei, muss ich sagen, dass das überhaupt nicht stimmt, denn bei allen Banken, die solche ?safe harbour? Werte? angelegt hatten, sind die Ausschüttungen aus diesen Werten selbstverständlich, genau wie in den Prospekten beschrieben, ausgezahlt worden. Ein ganz normaler Prozess.

Nur bei den kleinen Aktionären kommt so was in der Regel nie vor, weil bei einer Insolvenz ist es der Normalfall, dass die Aktionäre ausgebucht werden und die Werte der Firma unter den Gaunern? ääääh?.Gläubigern verteilt werden. Und die werden natürlich einen Teufel tun und sich später extra nochmal äußern, wenn doch dann ganz unerwartet Vermögen auftaucht, das vorher nicht erwähnt wurde. Das war in meinen Augen ja auch der grobe Plan beim Bankraub der WaMu... Aktionäre ausbuchen und später auch noch alle konkursfernen Werte abgreifen.

Soweit mal der Indizienstand von meiner Seite. PlanetPaprika hatte ja noch viele mehr...



LG
union


 

10.03.21 12:45
2

Es ist beeindruckend, wie Ihr es immer wieder schafft, längst bekannte Fakten zu ignorieren.

Man muss nicht nach Indizien suchen, ob WMI selbst Beteiligungen an MBS hatte - man muss nur in den FAQ sehen, da ist die Frage erst vor ein paar Wochen zum x-ten Mal vollkommen eindeutig beantwortet worden:

Contrary to assertions by various parties on message boards and other media platforms, Washington Mutual, Inc. did not have any role in connection with securitization transactions consummated by Washington Mutual Bank and its affiliates. Specifically, Washington Mutual, Inc. did not sponsor, guarantee or otherwise participate in such securitization transactions. Relatedly, Washington Mutual, Inc. did not hold any certificates issued in connection with such transactions, including any ?R? or ?residual? certificates issued in connection with such transactions. 

Natürlich wird Dich das nicht abhalten, diese Statements weiter zu machen

Das ist nämlich der geniale Effekt eines MB und das Erfolgsgeheimnis dieser Theorien - wenn man Sachen einfach 12 (!) Jahre lang wiederholt wie "der 1,88Mrd.$ ?Kaufpreis? war laut FDIC Statuten eine prozessuale Bearbeitungsgebühr?", dann werden genügend Leute es irgendwann glauben, auch wenn es natürlich absurder Quatsch ist.

 

10.03.21 13:34
6

8550 Postings, 3400 Tage rübiNur gut ,

dass es noch jemand gibt , der alles ( besser ) weiß .  

10.03.21 14:50
3

10963 Postings, 3830 Tage ranger100@union

Mein ungeteilter Respekt fuer die Arbeit die in Deiner Zusammenstellung steckt. Ich sehe die dort beschriebenen "Fakten" allerdings nicht als so zwingend an wie ich es mir wuenschen wuerde.

Zuviel fusst einfach auf Annahmen ala "Das war dort schonmal so also muss es bei uns auch so sein..."
Mit Verlaub das ist doch Quatsch.

Oder die Bearbeitungsgebuehr. .
Ja es gab so etwas, aber nirgendwo existiert bisher eine Bestaetigung das dies die 1,8Mrd in unserem Fall waren. Trotzdem wird es einfach als Fakt gezaehlt.

Genauso mit den anderen Kontrapunkten. Da wird einfach jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und nach einer versteckten Bedeutung gesucht (Beispiel: "Aussagen des Trust sind unwichtig da sie nur innerhalb ihrer Zustaendigkeit antworten und das Geld nicht in deren Zustaendigkeit liegt ") Das ist natuerlich praktisch aber auch nur eine Behauptung!

Genauso mit der weiteren Verwahrung unserer Escrow Marker nach deren kommenden Loeschung aus den Depots. Wer sagt denn das die Verwahrstelle ohne weitere Bezahlung im Nachhinein beim spaeteren Auftauchen von Vermoegenswerten diese Daten wiederherstellen kann wenn sie erst einmal den Delete Knopf gedrueckt haben? Hinzu kommt der Fakt(und das ist einer) das die meisten Common Escrow Inhaber nur als Sammelmeldung ihrer Depotbank existieren. Zusaetzliches Problem nach einer Loeschung. Natuerlich koennte jeder seine eigenen Unterlagen bemuehen, aber ist das Logisch? IMHO Nein, warum sollten sich alle Beteiligten solch einen absehbaren Nachweiswirrwarr liefern.

Das ist doch alles vollkommen unlogisch. Das ganze Konstrukt ist also sehr beeindruckend in der Detailarbeit fusst aber IMHO auf einigen unbewiesenen zentralen Annahmen. Wenn nur einer dieser Pfeiler sich als unzutreffend erweisst bricht das Gebaeude zusammen.

Ich wuerde mir auch einen Erfolg wuenschen, ich kann es allerdings nicht so sicher sehen wie union und pp. Ich glaube ihr seid auf einem voelligen Holzweg, leider...

Naechster reale Marker wird jedenfalls das Ende des Trusts und die Folgen fuer unsere Marker sein. Wir werden sehen was dann passiert (oder eben nicht)

Nicht fuer ungut.
 

10.03.21 14:56
5

1919 Postings, 4108 Tage PolytourKann mir Jemand die Lottozahlen für Samstag sagen?

....Speaker???  

10.03.21 15:50
1

603 Postings, 3775 Tage sonifarisHey............

AZCowboy   Wednesday, 03/10/21 08:18:14 AM
Re: None
Post # of 650739
                    §
~ A Few Financially Relevant Issues', Always Kept Separate From The WMI "Holding Company's" BK and Its Reorganization, now into "WMIH" per the SEC' Reported "Corporate Structure" ~

per the "Disclosure Statement" ... "there are 33 non-banking subs NOT including the WMI Capital Trust" ... now the 33-non banking subs have been consolidated into "7" ... and the Capital Trust interest generation is currently recorded in the claims register as a functioning financial entity through year 2041 ... with WMIH owning 3% of the returning interest values' ...

The WMI Capital Trust of course' ... now with the "piers" determined as a creditor' subordinated to the senior debt', and then paid off in full with interest owed, back in March of 2019', with all WMI's cash ... releasing the separated Capital Trusts continued "Debenture" interest production, now accumulated, ever since 09/26/2008 when the Liquidation Preference was activated by WMI's filing for BK ...

and:

the WMI Preferred Managing Subsidiary', Annual Recorded Interest Earnings, with post reorganization, Preferred's Issued and Run-Off Note cash costs and expenses now completed' ... the interest inbound is no longer being reported or revealed' ...

2021 ... ? ...

2020 ... ? ...

2019 ... ? ... 12/20/2019 WMI BK's "Closed" (the last of the 2 A's convert into "COOP" common shares on 12/31/2019 @ $13.20)

2018 ... ? ... (BOD Article VIII Transitions in Feb, NationStar "Acquisition" in July, and the 12/1 RS In October, yes a busy year) ... the use of Predecessor / Successor Accounting Begins' ...

2017 $25 Million (12/31/2017 KKR's Coupon Changes from 3% quarterly cash to 5% semi-annual in common shares' going into 2018' & Run-Off Notes Are All Paid) (all of the B's and 1 of 2 A's convert into common shares' at NationStars "Acquisition")

2016 $201 Million

2015 $

2014 $3 Million

2013 $330 Thousand

==================

WMI BK's from 09/26/2008 through the Approved Plans Implementation on 03/19/2012 ... However NOT "Closed" until 12/20/2019

==================

2007 $300 Million

2006 $4.7 Billion

2005 $5.3 Billion

2004 $4 Billion

2003 $6 Billion

The Parent Corp., Washington Mutual Inc, first reorganized into WMIHC and then into WMIH in 2015' continues to manage the debt support' ... however, ... the interest generated should belong to the releasing Plan 7' "Participants" by way of the use of their DTC's Issued ESC Cusips, which keep a DTC log of ones original ownership ...

Yes, ... ~ "COOP" Is The "Tell" ~ and the DTC's Issued ESC Cusips are about to be utilized ...

... the meaningless delays and distractions ... We' ... were subjected to, are over and irrelevant ... WE' move forward

AZ



AZCowboy Mittwoch, 03/10/21 08:18:14 AM
Re: Keine
Beitrag # von 650739
                    §
~ A Few Financially Relevant Issues', Always Kept Separate From The WMI "Holding Company's" BK and Its Reorganization, now into "WMIH" per the SEC' Reported "Corporate Structure" ~

gemäß dem "Disclosure Statement" ... "there are 33 non-banking subs NOT including the WMI Capital Trust" ... nun wurden die 33-non banking subs zu "7" konsolidiert ... und der Capital Trust interest generation ist derzeit im Forderungsregister als funktionierende finanzielle Einheit bis zum Jahr 2041 eingetragen ... mit WMIH als Eigentümer von 3% der zurückkehrenden Zinswerte' ...

Der WMI Capital Trust natürlich' ... jetzt mit den "Piers" als Gläubiger bestimmt' nachrangig zu den vorrangigen Schulden', und dann vollständig mit den geschuldeten Zinsen ausgezahlt, zurück im März 2019', mit allen WMI's Bargeld ... die Freigabe der getrennten Capital Trusts fortgesetzt "Debenture"-Zins-Produktion, jetzt akkumuliert, seit dem 26.09.2008, als die Liquidation Preference wurde durch WMI's Einreichung für BK aktiviert ...

und:

die WMI Preferred Managing Subsidiary', jährlich erfasste Zinserträge, mit den nach der Reorganisation ausgegebenen Preferred's und den Run-Off Note Bar-Kosten und Ausgaben, die jetzt abgeschlossen sind' ... die Zinseinnahmen werden nicht mehr berichtet oder offengelegt' ...

2021 ... ? ...

2020 ... ? ...

2019 ... ? ... 20.12.2019 WMI BK's "Closed" (die letzte der 2 A's wird am 31.12.2019 in "COOP" Stammaktien umgewandelt @ $13,20)

2018 ... ? ... (BOD-Artikel VIII-Übergänge im Februar, NationStar-"Akquisition" im Juli und der 12/1 RS im Oktober, ja, ein arbeitsreiches Jahr) ... die Verwendung der Vorgänger-/Nachfolger-Rechnungslegung beginnt' ...

2017 $25 Millionen (31.12.2017 KKRs Kupon ändert sich von 3 % vierteljährlich in bar auf 5 % halbjährlich in Stammaktien, die in 2018 fällig werden' & Run-Off Notes sind alle bezahlt) (alle Bs und 1 von 2 As werden in Stammaktien umgewandelt' bei NationStars "Übernahme")

2016 $ 201 Mio.

2015 $

2014 $3 Mio.

2013 $330 Tsd.

==================

WMI BK's vom 26.09.2008 bis zur genehmigten Umsetzung des Plans am 19.03.2012 ... jedoch NICHT "geschlossen" bis zum 20.12.2019

==================

2007 $300 Millionen

2006 $4,7 Mrd.

2005 $5,3 Mrd.

2004 $4 Mrd.

2003 $6 Mrd.

Die Muttergesellschaft, Washington Mutual Inc, die zunächst in WMIHC und dann 2015 in WMIH umgewandelt wurde, verwaltet weiterhin den Schuldendienst ... aber ... die erwirtschafteten Zinsen sollten den ausscheidenden Plan 7'-Teilnehmern gehören, indem sie die von DTC ausgegebenen ESC-Chips verwenden, die ein DTC-Protokoll über die ursprünglichen Eigentumsverhältnisse führen ...

Ja, ... ~ "COOP" ist der "Tell", und die von DTC ausgegebenen ESC-Cusips sind dabei, genutzt zu werden...

... die sinnlosen Verzögerungen und Ablenkungen ... ... denen wir ... unterworfen waren, sind vorbei und irrelevant ... WIR' gehen vorwärts

AZ





Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

10.03.21 15:57

603 Postings, 3775 Tage sonifarisCalifornia

Wenn diese ganze Tramatologie vorbei sein wird, würde ich gerne PERSÖNLICH mindestens drei Personen kennenlernen, die immer wieder aus ganz bestimmten Gründen entmutigende Dinge für die Benutzer auspucken/Schreiben

Dieser Ort befindet sich in Kalifornien, er ist eingerichtet wie im Wilden Westen, wo man ein schönes Chiwas Reagal oder Beels genießen kann und auch die(  Freiheit )hat, sich ein wenig rustikal zu verhalten.
Dieses große Vergnügen möchte ich haben!

Wenn wir uns wirklich zum Feiern treffen sollten , dann in Californien, und nicht am Bodensee.

 

10.03.21 17:42

468 Postings, 3405 Tage versuchmachtklugSch..., da bin ich ausnahmsweise

mal deiner Meinung.  

10.03.21 18:10
1

1980 Postings, 3544 Tage alocasiaSystemrelevant?

habe auch ein klein wenig zum heutigen Kurssprung beigetrage...

habe verdoppelt, die Rakete kann jetzt  zünden :-))

Wenn nicht bei den Escrows, dann wenigstens mit Mr.Cooper...

oder noch besser mit beiden!!

 

10.03.21 18:52
4

603 Postings, 3775 Tage sonifarisuhmmnm...

ItsMyOption Mittwoch, 03/10/21 10:12:00 AM
Re: AZCowboy Beitrag# 650728 0
Beitrag # von 650771
                    §
AZCowboy / Planet Paprika - wenn man zum letzten 10K zurückgeht, mit all der "Nachfolger" und "Vorgänger" Sprache, scheint es klar zu sein, dass die COOP Manager / BOD's immer noch versuchen, die wahren Vermögenswerte von WMIH - der Muttergesellschaft - zu verstecken.

ABER WIE VERSTECKEN SIE DIESE VERMÖGENSWERTE VOR DER SEC-BERICHTERSTATTUNG?

Ich denke, es hat mit den "SUBS" zu tun, die sie immer noch als "Unconsolidated Subsidiary" betrachten. Wenn diese SUBS immer noch als "Unconsolidated Subsidiary" betrachtet werden, dann können sie IMO vor dem 10K Consolidated Report versteckt werden.

Unternehmen können "Unconsolidated Subs" verwenden, um Verbindlichkeiten zu verbergen, damit sie sich nicht schlecht in den konsolidierten Büchern widerspiegeln, aber auch Vermögenswerte können versteckt werden, indem sie als "Unconsolidated Subs" definiert werden.

Wir wissen auch, dass WMILT am 19.3.2021 ausläuft, es sei denn, sie beantragen eine Verlängerung - ich würde nicht denken, dass der WMI-LT etwas damit zu tun hat, aber jemand versteckt immer noch Vermögenswerte, und möglicherweise, wenn WMI-LT weg ist, könnte es ihr Plan sein, mögliche "Unconsolidated Subsidiary"-Vermögenswerte freizugeben, nachdem sie weg sind?

Update: Ich habe Jay Bray E-Mails geschickt, in denen ich ihn gefragt habe, ob es irgendwelche "Unconsolidated Subs" gibt. Nun, heute wurde meine E-Mail abgelehnt, da er nicht möchte, dass jemand diese Fragen stellt, da ich sie auch mit CC: SEC versehe.
End-Empfänger: RFC822; jbray@mrcooper.com
Aktion: fehlgeschlagen
Status: 5.4.1
Remote-MTA: DNS; nationstar.mail.protection.outlook.com
Diagnose-Code: SMTP; 550 5.4.1 Empfängeradresse abgelehnt: Zugriff verweigert.


InvestorsHub NewsWire

Featured Umbria DeFi startet Airdrop Bounty Programm zur Belohnung von Social Media Marketern Mar 10, 2021 5:36 AM

Featured ReelTime beginnt massive Schuldenrestrukturierungs-Initiative zur drastischen Reduzierung der potenziellen Verwässerung und Schulden in Vorbereitung auf Mar 10, 2021 10:58 AM

Featured Könnte DehydraTECH(TM) CBD für Lexaria 3 Milliarden Dollar pro Jahr wert sein? Mar 10, 2021 11:54 AM

Astro Aerospace ernennt ehemalige GE Capital IT Solutions North America CFO, Patricia Trompeter in den Vorstand - ASDN - Mar 10, 2021 1:23 PM

ALYI: Design-Update für Elektro-Motorrad mit Video-Demonstration - ALYI - Mar 10, 2021 11:59 AM

Cannabis Investing - Neues und Ausblick mit Ted Ohashi - KHRNF - Mar 10, 2021 11:20 AM

RevoltTOKEN veröffentlicht Video zu ALYI EV Ecosystem Transformation Plans - ALYI - Mar 10, 2021 10:38 AM

ALKM - Alkame Holdings, Inc. Aktien steigen auf möglichen Co-Packing Deal für (PAOG) CBD RELAX-RX - ALKM - Mar 10, 2021 10:11 AM
Fangen Sie an, die Neuigkeiten Ihres Unternehmens zu veröffentlichen. Nur $200 pro offizieller Firmen-Pressemitteilung!

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

10.03.21 19:47
6

5833 Postings, 4488 Tage landerCommons escrows

https://fintel.io/so/us/939esc968

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

10.03.21 22:49
4

1726 Postings, 4107 Tage koelner01Gruss an Stay

Wenn das stimmt was AZC über die Piers  auf Ihub schreibt,
dann kann ich seinen Frust verstehen.

Ursprungs Anspruch der Piers 151.000.000.000$ wurden gedeckelt und mit WMI Geld bezahlt.
Dann sind die 500% ja nur Pienatz zur Ursprungsforderung.

So kann man auch Geld verbrennen.  

Seite: 1 | ... | 383 | 384 |
| 386 | 387 | ... | 400   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln