Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 287
neuester Beitrag: 03.12.20 10:13
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 7154
neuester Beitrag: 03.12.20 10:13 von: keinGeldmeh. Leser gesamt: 1203884
davon Heute: 856
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
285 | 286 | 287 | 287   

08.12.16 20:02
21

1836 Postings, 1853 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
285 | 286 | 287 | 287   
7128 Postings ausgeblendet.

01.12.20 16:11

2710 Postings, 3785 Tage nuujDr. Beck

das finde ich schade. Da geht viel Wissen und Tatkraft verloren.  

02.12.20 10:01
1

3449 Postings, 4106 Tage JoeUpNuuj

Dafür kommt neues, auf die jetzigen Herausforderungen gerichtetes Wissen und
Tatkraft, hinzu! Lauf der Dinge.
Endlich ist man aus der Entwicklungsphase in die Kommerzialisierungsphase eingetreten. Dr. Beck ist das sichtbare Zeichen dafür. Es geht voran - und anscheinend schneller als wir es gewohnt sind - von Paion :--))


@all: schon einer Erfahrung mit der neuen Handelsplatform?
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

02.12.20 12:13

145 Postings, 486 Tage TurboTommeDr. Beck geht...

und darf sich nun fleißsig günstig Aktien von PAION kaufen, wenn er vom Produkt und vom Unternehmen überzeugt ist und alles ohne etwas zu melden. Oder irre ich mich? ;-)
Ich könnte mir vorstellen so läßt sich ein Ruhestand ganz gut leben, ich mache mir keine Sorgen um seine finanzielle Zukunft.

LG  

02.12.20 12:33

3449 Postings, 4106 Tage JoeUpTurboTomme

hätte auch vorher schon kaufen können, vor allem bei den Stürzen unter 2 ?. Hat sich aber auf
die 10.000 Stck am Markt gekauften beschränkt, und hat noch 100.000 Optionen.
Ist vielleicht nicht so gierig wie wir?!?  
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

02.12.20 13:18

2710 Postings, 3785 Tage nuujPersonal

aus der Meldung von Paion:
"Herr Dr. Jim Phillips, Vorstandsvorsitzender der PAION AG, wird die Zuständigkeiten von Herrn Dr. Beck übernehmen, während die vorhandenen Senior Vice Presidents Dr. Shaw Sorooshian (Medical Affairs) und Dr. Thomas Stöhr (Entwicklung) künftig alle marktorientierten Aktivitäten im Bereich Medical Affairs und die verbleibende Entwicklungsorganisation leiten werden."
Die Namen sagen mir nichts. Dr. Beck konnte die medizinische Seite immer gut erklären. Bei Dr. Phillips verstehe ich nicht viel, es sei denn es wird simultan übersetzt. Fachlich mag er ja kompetent sein. Zumindest wird deutlich, dass man an der supply chain weiter arbeiten wird und die verbleibende Entwicklungenorganisation von Dr. Stöhr weiter geleitet werden. Frage ist für mich, ist die Allgemeinanästhesie auf der Intensivstation weiter im Visir oder wird nach Zulassung Europa KS un ALAä Schluss sein und Paion nur noch vermarktet? Man könnte ja auch denken, dass, wenn die Einnahmen fließen, man sich neue Ziele setzt. Dem scheint nicht so zu sein. Von daher habe ich Verkaufsabsichten im Kopf, wenn der Kurs denn so relativ (ab 4) stehen sollte.  

02.12.20 15:34

351 Postings, 1445 Tage Fred53Die wichtigste Frage

Welches Produkt/ Firma könnte zu Remi passen / Paion/ wieviel wird es kosten/ wie wird es finanziert.  Falls es dazu kommt. Soviel Geld ist nicht da.  

02.12.20 16:06

450 Postings, 2361 Tage fbo|228743559@Fred

für mich wäre es immer noch der Vertrieb von Methylenblau - keine Ahnung ob Cosmo da schon einen Europapartner hat. (vielleicht steht der ja unter vorgehaltener Hand längst fest, abhängig von EU - Zulassung Byvafo)

Acacia macht Byvafo und Methylenblau in USA, Paion in Europa.

Wäre für mich sehr naheliegend und sowohl Kosten als auch Erlöse wären unter dem Dach Cosmo - Paion - Acacia

 

02.12.20 16:16

351 Postings, 1445 Tage Fred53fbo

glaube ich nicht wirklich. Das wäre schon längst passiert.  

02.12.20 16:17

351 Postings, 1445 Tage Fred53Vertrieb bei Paion

womit?  

02.12.20 16:21

351 Postings, 1445 Tage Fred53Der Aufbau einer Vertriebsstruktur

kostet zu viel Zeit und Geld.. Das passt nicht, schon gar nicht bei dem bisschen was Paion hat. Da liegst du falsch.  

02.12.20 16:23

3449 Postings, 4106 Tage JoeUpMethylenblau

https://ec.europa.eu/germany/news/...spektionen-arzneimittelsektor_de

anscheinend geht es ohne große Probleme, US Medikamente auch hier zu vertreiben!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

02.12.20 16:30

351 Postings, 1445 Tage Fred53Probleme

Die Kohle bei Paion ist viel zu gering. Das wir ein Problem. Bin mal gespannt wie das gelöst wird, wenn es das sein sollte.  

02.12.20 17:05

351 Postings, 1445 Tage Fred53Guru

Den Kurs lass ich mal aussen vor. Sieht auch jeder.
Vielleicht hast du ja eine Idee, Welches Produkt / Firma könnte es sein ohne viel zu bezahlen oder viel zu bekommen. Das letztere ist  überzogen.
Remi müsste schon  einschlagen wie eine Bombe, um richtige hohe Umsätze zu generieren. Das wird schwierig wenn überhaupt möglich. Keiner lässt sich so einfach die Butter vom Brot nehmen. Produkt gut. Aber die Kohle!  

02.12.20 17:56

2150 Postings, 7618 Tage fwsVerdopplungspotenzial auf 5 Euro

Die Analysten von FMR bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Paion mit einem Kursziel von 5 Euro.

https://www.4investors.de/nachrichten/mobile/...n=stock&ID=147984
(falls noch nicht gepostet)  

02.12.20 18:49
1

450 Postings, 2361 Tage fbo|228743559mit EU Zulassung

kann Paion sicher wieder eine Tranche des EIB Darlehens ziehen. Vertrag läuft in 2021 noch und die jeweiligen Tranchen haben eine Laufzeit von 5 Jahren. Sollte der Vertrieb mit Methylenblau anlaufen, so könnte ich mir eine Beteiligungserhöhung durch Cosmo vorstellen. Partner - Söhngens und Co stehen eventuell schon bereit. Vielleicht deshalb keine Insiderkäufe - benötigen das Geld für einen anderen Teil der  Wertschöpfungskette?

Yorkville könnte auch nochmal herangezogen werden.

Einige Milliönchen wären dann schon zur Verfügung.

Ich glaube immer noch, daß da Verträge fertig in der Schublade liegen, die mit dem Zulassungstermin abgeschlossen werden. Wie auch immer die ausgestaltet sind.

Vielleicht erfahren wir es noch in diesem Jahr.

 

02.12.20 20:12
2

1034 Postings, 1594 Tage M-o-D@fbo / Cosmo-Methylen-Blue-Europa

Cosmo erhielt die EU-Zulassung für Methylen Blue am 21.08.2020.

Am 30.07.2020, in der Telko zu Q2/2020, äußerte sich der CEO dazu:

" ......Tatsächlich führen wir derzeit mehrere Gespräche mit potenziellen Partnern, um entweder eine Lizenz oder eine Vertriebsvereinbarung für Europa abzuschließen. ..."

" Frage: Die erste Frage betrifft vielleicht Methylenblau. Wie kommen Sie bei der Suche nach dem EU-Vermarktungspartner voran? Wann erwarten Sie eine Ankündigung?

Antwort CEO: " In Bezug auf die erste sind die Diskussionen noch nicht abgeschlossen. In Europa dauert es bis zu 6 Monate, bis Sie tatsächlich Verhandlungen mit mehreren beginnen können - mit allen relevanten Gesundheitsministerien aller Mitgliedstaaten, um eine Preisermittlung vorzunehmen. Sie alle wissen wahrscheinlich, dass selbst wenn Sie eine zentralisierte Zulassung haben, wie wir sie haben oder für Methylenblau haben werden, was in der europäischen Situation eher außergewöhnlich ist.Dies bedeutet nicht, dass Sie eine Art Preisverbreitung oder Preisabsprache mit den europäischen Behörden haben. Sobald das Produkt in allen Mitgliedstaaten zugelassen ist, müssen Sie unabhängige Verhandlungen mit allen Mitgliedstaaten und Gesundheitsministerien der Mitgliedstaaten aufnehmen, um den Preis festzulegen. Und normalerweise ist dies nicht abgeschlossen - zumindest wird es mehr als 6 Monate nach der formellen Genehmigung dauern, die Ende September erfolgen wird. Wir haben also genügend Zeit, um diese Verhandlungen ohne Eile durchzuführen. Und wie gesagt, wir sprechen mit mehreren Parteien, aber dies muss aus genau diesem Grund nicht unmittelbar geschehen. ..."

Frage: "Ich habe eine Frage zur Vermarktung von Methylenblau in Europa. Haben Sie einen idealen Partner? Und sollte dies ein internationaler Partner sein, der es auch in den USA vermarkten könnte?"

Antwort CEO: " In Bezug auf Methylenblau-Partner unterhalten wir eine Diskussion. Und ehrlich gesagt unterhalten wir gerade Gespräche mit hochspezialisierten europäischen Akteuren. Wir berücksichtigen jetzt nicht, ob dies gute europäische - gute US-Partner wären oder nicht. Wie Sie wissen, unterscheidet sich der europäische Markt sehr stark vom US-amerikanischen. Und abgesehen vom Wortmarkt ist der europäische Markt nur eine Summe von 26 sehr unterschiedlichen Märkten mit völlig unterschiedlicher Preisdynamik und mit der Notwendigkeit völlig unterschiedlicher Organisationen.Was ich jetzt für nötig halte, ist ein europäischer Spieler, der in den meisten, wenn nicht allen, gut spielen kann - sagen wir, die meisten europäischen Gerichtsbarkeiten, die sich, wie gesagt, stark voneinander unterscheiden."

https://finance.yahoo.com/news/...-earnings-conference-013919378.html

 

02.12.20 20:44

5104 Postings, 5704 Tage Fortunato69Es wäre

eine Win Win Option für beide Firmenund deren Produkte für eine Kombinierte Medikation ( ich bin Laie/
hoffe man kann es so benennen ) !

Kann Methylen auch für andere Untersuchungen begleiten ? Aterien / Magen / Herz  / Gehirn ?  

02.12.20 22:11

567 Postings, 726 Tage flavirufaFortunato69

in der Chirurgie und der bildgebenden Diagnostik gibt einige Anwendungsmöglichkeiten wie z.B. Harnleiterdarstellung, Bauchspeicheldrüse, Brustkrebs/Tumorrand, Lymphknotendarstellung/
Wächterlymphknoten, Lympphabfluss usw.

aber nicht mit MMX von Cosmo, das wird nur oral eingenommen um Läsionen im Dickdarm darzustellen!


 

03.12.20 00:04

982 Postings, 918 Tage keinGeldmehrHmmm

Wenn die Vermarktung in der EU wirklich so lange dauert, wirds bei Remi genauso sein. Eventuelle Zulassung ...sagen wir 1.5.....dann 6 Monate bis zum wirklichen Start.  

03.12.20 03:51
3

1034 Postings, 1594 Tage M-o-D@KGM

Paion hat doch den geplanten Zeitplan bis zum Vermarktungsstart in der Baader-Präsi angegeben, Vermarktungsstart vorr. : 01.09.2021.
Klingt für mich absolut plausibel.

Paion hat im Q3- Bericht geschrieben:
"...PAION erwartet derzeit,  dass  der  Ausschuss  für  Humanarzneimittel  der  EMA  (CHMP; Committee  for  Medicinal  Products  for  Human  Use)  seine  Empfehlung  zum Marktzulassungsantrag bis spätestens Ende Januar 2021 veröffentlichen wird.   ..."      (Empfehlung der CHMP ! )

Meine VERMUTUNG :
Wenn Paion schreibt "spätestens Ende Januar 2021", dann müssen die Antworten der 2. Fragerunde bis spätestens Ende Dez. 2020 bei der EMA eintreffen. Folglich hat m.M. nach Paion die Fragen bereits erhalten und der 2. cklock-stop begonnen. Und Paion scheint sich sicher zu sein, diese Fragen schnell beantworten zu können (bis spät. 30.12.). EU-Zulassung also voll im Plan ....

 

03.12.20 07:20

982 Postings, 918 Tage keinGeldmehrMOD

? Paion hat doch den geplanten Zeitplan bis zum Vermarktungsstart in der Baader-Präsi angegeben, Vermarktungsstart vorr. : 01.09.2021.
Klingt für mich absolut plausibel. ?

Jau...1.9. sollte dann realistisch sein..dieses Statement von Paion ist mir untergegangen.

 

03.12.20 07:28

982 Postings, 918 Tage keinGeldmehrDauer EU

Heute kam ne Zulassung von MOR rein...positive CHMP war Oktober 2020...also rund 2 Monate. Wenns wirklich Januar mit einer positiven CHMP wird, könnte es noch Ende Q1 klappen.
Bin sehr auf der  Art der EU Vermarktung gespannt.

?Die Zulassung von Tremfya durch die Europäische Kommission folgt einer positiven Stellungnahme des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) im Oktober 2020 zur Behandlung von Erwachsenen mit aktiver psoriatischer Arthritis in der Europäischen Union (EU).?  

03.12.20 09:23

1034 Postings, 1594 Tage M-o-D(bis zu) 67 Tage .....

Zeit hat die EMA für den Zulassungsentscheid, nachdem die CHMP ihre Empfehlung abgegeben hat.  

03.12.20 10:13

982 Postings, 918 Tage keinGeldmehrEU

Der Verwaltungsaufwand in der EU ist wirklich heftig...geplante Vermarktung 1/2 Jahr nach Zulassung...Preisverhandlungen mit jedem Land...viel zu viel Bürokratie.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
285 | 286 | 287 | 287   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: schattenquelle, RV10

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln