Abercrombie & Fitch Quo Vadis ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.04.09 01:39
eröffnet am: 04.10.07 20:41 von: Gordon Greg. Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 10.04.09 01:39 von: butzerle Leser gesamt: 7738
davon Heute: 5
bewertet mit 1 Stern

04.10.07 20:41
1

7 Postings, 6095 Tage Gordon GreggoAbercrombie & Fitch Quo Vadis ?

ANF steht gerade bei knapp 84 $ - wenn diese wichtige Marke übersprungen wird, könnte es nachhaltig weiter nach oben gehen.

Die Aktie bietet mit der geplanten Expansion in Europa & Asien viel Wachstumsphantasie, das Unternehmen weist seit Jahren ein stetiges Gewinn- und Eigenkapitalwachstum auf, ist höchst rentabel und mit einem 07-er KGV von ca. 18 noch moderat bewertet.

Allerdings gilt auch für ANF das Damoklesschwert einer sich abbremsenden Konsumlust der Cowboys.

Mal schaun, wie's weitergeht.

 

21.11.07 20:01

7 Postings, 6095 Tage Gordon GreggoTolle Q3-Zahlen

ANF brachte heute tolle Quartalszahlen.

Die Aktie hält sich im allgemeinen Kursgemetzel meiner Meinung nach ausgezeichnet.

Werd noch ein bisschen abwarten und dann wohl bald wieder aufstocken.

Gruß an alle Hartgesottenen...

 

13.02.09 16:36

17 Postings, 5468 Tage workaholic4.Q

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern Abercrombie & Fitch Co. trägt schwer an den Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Im vierten Quartal brachen Umsatz und Gewinn regelrecht ein. Auch das Gesamtjahr 2008/2009 stand für das lange erfolgsverwöhnte Unternehmen letztlich  im Zeichen des Abwärtstrends.

Am Freitag teilte Abercrombie & Fitch mit, dass sich der Umsatz in den letzten drei Monaten des abgelaufenen Finanzjahres, das am 31. Januar 2009 endete, auf knapp 998 Millionen US-Dollar belief. Das entspricht einem Rückgang um 19 Prozent verglichen mit dem vierten Quartal des Vorjahres, in dem noch Umsätze in Höhe von 1,229 Milliarden US-Dollar erzielt worden waren. Auf vergleichbarer Fläche gab der Umsatz im eigenen Einzelhandel um insgesamt 25 Prozent nach. Flächenbereinigt mussten alle Vertriebslinien Einbrüche hinnehmen: Abercrombie & Fitch verlor 23 Prozent, abercrombie 30 Prozent, Hollister Co. 25 Prozent und Ruehl ebenfalls 25 Prozent. Auch im Online-Geschäft meldete der Konzern einen Rückgang um 12 Prozent. Der Nettoquartalsgewinn sank um 68,4 Prozent von 216,8 auf 68,4 Millionen US-Dollar.

abercrombie fitchAuch die Resultate für das Geschäftsjahr 2008/2009 wurden entsprechend negativ beeinflusst. Der Konzernumsatz von Abercrombie & Fitch sank gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent von 3,750 auf 3,540 Milliarden US-Dollar. Flächenbereinigt gingen die Umsätze um 13 Prozent zurück. Aufs Jahr gesehen konnte immerhin noch der Online-Versand mit einem Plus von 5 Prozent aufwarten. Der Jahresüberschuss sackte um 42,8 Prozent von 475,7 auf 272,3 Millionen US-Dollar ab.

Mike Jeffries, CEO und Chairman des Bekleidungskonzerns, fand deutliche Worte für die vorgelegten Zahlen: „Das vierte Quartal war eine Katastrophe für die Einzelhandelsbranche, ein Alptraum, der sowohl beispiellose Rabattaktionen anderer Händler in den Malls umfasste, als auch Kunden, die nach wie vor zögerten, Geld auszugeben – insbesondere für Premium-Marken.“ Vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Turbulenzen gab er sich mit den Resultaten aber durchaus zufrieden. Der Umsatzrückgang auf vergleichbarer Fläche sei nicht so deutlich ausgefallen wie zuvor befürchtet, und das um Einmaleffekte bereinigte Ergebnis habe die Erwartungen sogar übertroffen, so Jeffries. Angesichts der nackten Zahlen dürfte das allerdings ein recht schwacher Trost für das frühere Erfolgsunternehmen sein.

Derzeit sucht Abercrombie & Fitch daher nach neuen Möglichkeiten, um über die bereits eingeleiteten Maßnahmen hinaus Kosten zu sparen. So wird auch das Expansionstempo gedrosselt: Die geplanten Flagshipstores von Abercrombie & Fitch in Kopenhagen und von abercrombie in New York sollen nun nicht mehr in diesem Jahr, sondern erst 2010 eröffnet werden. Für 2009 stehen damit noch die Eröffnungen der Flagships von Hollister Co. in Soho, Abercrombie & Fitch und abercrombie in Mailand sowie von Abercrombie & Fitch in Tokio auf dem Programm. Auf eine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr mochte sich der Konzern zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht einlassen.

http://www.fashionunited.de/News/Leads/...e_%2526_Fitch_200902135627/

Sieht doch gar nicht so schlecht aus, deutlich schwarze Zahlen im 4.Q und Aktie 11% im Plus. :)  

10.04.09 01:39

7019 Postings, 5455 Tage butzerleheute aber noch mal nach unten

da Verkäufe im März 29% und expansionsbereinigt um 34% im Vorjahresvergleich nach unten gingen.

Dennoch, bei einem Kurs von unter 25 sehe ich auch den Börsendarling der letzten Jahre nach wie vor als lohnende Investition an. Bin heute mal mit eingestiegen....  

   Antwort einfügen - nach oben