finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10996
neuester Beitrag: 18.02.20 20:46
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 274892
neuester Beitrag: 18.02.20 20:46 von: Mamba Leser gesamt: 19507895
davon Heute: 6892
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10994 | 10995 | 10996 | 10996   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4479 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10994 | 10995 | 10996 | 10996   
274866 Postings ausgeblendet.

18.02.20 17:13

11868 Postings, 3047 Tage julian goldback, glaub mir, wenn es einen richtigen Weg

gegeben hätte, Deutschland wäre ihn beizeiten gegangen.
Wenn wir nicht wer denn dann. Nur, ich gehe ja nicht einen Weg nicht nur weil ich glaube das dieser irgendwann einmal irgendwelche Probleme bringt. Noch dazu in einer unbelasteten Umwelt die mir alles verzeiht.
Die anderen Länder, alle entwickelten Staaten, stehen doch heute ähnlich da.
Im Grunde muss sich jeder Neu erfinden. Alles ist erlaubt nur nicht so wie es war.
Und genau das ist das Problem.
Der Mensch hat ja im Rahmen seiner Möglichkeiten alles entworfen und erfunden was, auch noch in Friedenszeiten, der besten aller Welten, möglich war. Das aber alles hat in die Unverträglichkeit geführt. Und da ist es halt leider egal ob einer seine Arbeit gerne macht und sie ihn ausfüllt, es kommt darauf an wie sie wirkt.
Das alles war eigentlich nicht zukunftstauglich, ja scheinbar.
Und nun eben die Herausforderung, vielleicht wie ich sie beschrieb.
Hoffentlich klappt das.
Ich sehe aber gewisse Entwicklungen die ich eigentlich nicht sehen möchte wenn ich daran ernsthaft glaubte.
Und wenn ich 1plus1 zusammen zähle dann ergibt sich mir eben leider ein anderes Bild.
Ich hoffe ich irre, echt.  

18.02.20 17:15

943 Postings, 4842 Tage giogenSolche Anstiege haben sich leider

- gerade bei den Minen - bisher am Tag darauf in Luft aufgelöst.

Falls es diese mal es anders laufen sollte, könnten wir bei den Minen eine ähnliche Rallye wie 2016 sehen. Bin mal gespannt.  

18.02.20 17:23

11868 Postings, 3047 Tage julian goldsilverf.

Die Bereinigung heute würde wahrscheinlich ALLES wegfegen. ALLES.
Du siehst doch wie alles mehr und mehr unter Druck gerät.
Und nochmal, wenn es keinen Ersatz gibt, auch für von dir gemeinten Zombieunternehmen, dann hängen die Leute, die Kredite auch durch. Das ist eben mein Beschriebenes Richtige Falsche.
Und diese Zombies würden heute,  meiner Einschätzung nach, zunehmend bekannte Namen tragen nämlich dann wenn man die ehrlichen Kosten ihres Wirkens auf uns alle & Umwelt benennen würde. Wir werden ja sehen wie lange wir steigende Versicherungsprämien gepaart mit Risikovermeidung genau der befürchteten Risiken ertragen werden. Bei einer richtigen Bereinigung jedenfalls
bliebe kein Stein auf dem anderen.
Die Politik Plus ECB wird schon wissen was sie da schützt. Und wir im Grunde auch.  

18.02.20 17:28

66 Postings, 16 Tage ScheinwerfererEcht stark der $

Gold?ig wenn er oder sie einmal beschleunigen tut<  

18.02.20 17:28

11868 Postings, 3047 Tage julian goldIch hoffe ich treibe hier nicht den Goldpreis...

Hahaha.  

18.02.20 17:34
3

134 Postings, 44 Tage back.again274868

Und wenn ich 1plus1 zusammen zähle dann ergibt sich mir eben leider ein anderes Bild.
Ich hoffe ich irre, echt.


Die (entwickelte) Welt weiß seit etwa 50 Jahren, genau genommen seit  "Die Grenzen des Wachstums" des Club of Rome, dass ihr auf exponentiellem Wachstum beruhendes und auch heute noch verfolgtes Wirtschafts- und Finanzmodell auf Dauer keine Zukunft haben konnte. Nun stehen wir offenbar vor den Trümmern dessen, was "wir" uns selbst seit Jahrzehnten angetan haben.
Der Kuchen wird nicht mehr größer, die Anzahl der Hungrigen aber wächst rasant, und die Globalisierung der Armut hat mittlerweile die Industrienationen erreicht. Was nun m.E. kommen wird ist einerseits der Kampf um die verbliebenen Reste des Wohlstands, andererseits der blanke Kampf ums Überleben in einer neu zu schaffenden Oase, in welcher Überleben überhaupt noch möglich sein wird. Passiert natürlich nicht alles schon heute oder morgen, aber sehr lange wird's halt auch nicht mehr dauern.
Der Mensch ist halt asozial (geworden), ein Überleben in einer im Grunde jedoch lebensfeindlichen Umgebung funktioniert in einer Gemeinschaft aber besser, als als einzelnes Individuum. Nun hat aber leider der Egoismus gesiegt, wodurch der Abstieg der Massen in meinen Augen sicher, der Untergang möglich ist.
Ich fürchte also, du irrst dich nicht.
 

18.02.20 17:40

3200 Postings, 2212 Tage dafiskosDer mit dem Lochbuddlen

und anschließend wieder zuschütten, der war gut. Weil nur das produziert derzeit ja nur noch Arbeit und GeldSchein und ScheinFortschritt.

Es geht aber noch krasser: Ein Loch buddeln, sein hart Erarbeitetes und mit viel Geld Bezahltes reinstecken und dann wieder zuschütten.

Einige hier kennen das auch, weil sie damit hinreichend Erfahrung haben. Aber die Frage ob das nun das allerzukunftsschädlichste unökonomischste und unökologischste und klimavernichtendste Verhalten ist, oder doch eher die Zukunft wenigstens einiger der nächsten Generation doch am besten sichert, konnte mir noch keiner beantworten.  

18.02.20 18:29

11868 Postings, 3047 Tage julian golddafiskos, wenn es anders nicht mehr geht

dann eben so. Wer würde denn einer Aufsicht oder einer vernünftigen Politik folgen wenn diese während der laufenden Party ( auch schon krankes Verhalten oder was weiß ich ) sagen würde Obacht ! übelsschädlichungesundundnichtnachhaltigetcetc. Das können die doch gar nicht weil eben, ich wiederhole mich in Periode, das Alternative nicht entwickelt war oder vielleicht eben auch nicht werden konnte. In der Finanzkrise haben doch auffallend viele große Player Probleme verursacht und bekommen und das steht in einer entwickelten Gesellschaft heute für fundamentale Probleme die diese in der Masse und so Monokulturartig quasi geschwürartig eben in und aus der Verfassung unseres Seins entwickelt haben.
Und ich schließe diesen Kreis zumindest oberflächlich eben mit meinen Einschätzungen zur Verträglichkeit und dessen Auswirkungen dessen was wir so schaffen als Unternehmen und Kunden/Lebensweise.
Das trifft uns in die tiefste DNA.  

18.02.20 18:33

11868 Postings, 3047 Tage julian golddafiskos, wenn es anders nicht mehr geht

dann eben so. Läuft doch überall so und natürlich wird damit etwas aufrechterhalten. Und das ist absolut richtig. Obwohl es natürlich falsch ist und anders gehen m.ü.s.s.t.e. Und wenn es aber nicht geht ???? Wer würde denn einer Aufsicht oder einer vernünftigen Politik folgen wenn diese während der laufenden Party ( auch schon krankes Verhalten oder was weiß ich ) sagen würde Obacht ! übelsschädlichungesundundnichtnachhaltigetcetc. Das können die doch gar nicht weil eben, ich wiederhole mich in Periode, das Alternative nicht entwickelt war oder vielleicht eben auch nicht werden konnte. In der Finanzkrise haben doch auffallend viele große Player Probleme verursacht und bekommen und das steht in einer entwickelten Gesellschaft heute für fundamentale Probleme die diese in der Masse und so Monokulturartig quasi geschwürartig eben in und aus der Verfassung unseres Seins entwickelt haben.
Und ich schließe diesen Kreis zumindest oberflächlich eben mit meinen Einschätzungen zur Verträglichkeit und dessen Auswirkungen dessen was wir so schaffen als Unternehmen und Kunden/Lebensweise.
Das trifft uns in die tiefste DNA. Natürlich versagt da etwas bzw. konnte bis heute nicht entwickelt werden.  

18.02.20 19:03
1

11868 Postings, 3047 Tage julian goldIch denke das wirklich vielen Menschen, egal

ob (K)AfD oder CDU oder SPD etc. ein ehrlicher Blick auf das große Ganze fehlt und damit auch eine Fähigkeit um die unterschiedlichsten Regungen und Reaktionen von sich selbst und anderen vor diesem fehlenden! Hintergrund auf ja mitunter bedrohlichen Entwicklungen. Da wird rumgeeiert und Wirre geredet.
Wie kann man allen Ernstes die Akzeptanz, und das noch ausgelegt wie es beliebt, bei Problemen erst beginnen wollen ab Landesgrenze ? Herausforderungen schlicht leugnen weil man keine Lösungen hat statt dies erst recht als notwendig zu betrachten. Ist doch kein Wunder das es so nur Abwärts gehen kann, oder ? Und wie lange soll so ein Verhalten oft älterer Menschen gehen ohne das sie sich nicht selbst als Idiot fühlen müssen ? Ich vermute das da dann eben solche Kasper herauskommen wie vor Tagen beschrieben.
Wie schreiende Unrechtregime ausblenden oder unsere Systeme ihnen gleichstellen wollen etc.
Klar gibt's Gefahren wenn man es anders nennt, klar kann man Länder nicht per se über einen Kamm scheren etc.
Aber eine klare Wertevorstellung braucht es, und Flexibilität um möglichst viel-und nur dafür-zu erreichen.
 

18.02.20 19:04
2

6936 Postings, 1742 Tage Vanille65Kennst Du die Typen,

welche mit Dederonbeuteln zum einkaufen gingen oder ihren Fisch und Käse in Zeitungspapier einwickelten ? Sicher aus Deiner Matsche. Wie oft hast Du diese verwahrlosten Typen in der Deiner Vergangenheit ausgelacht ?
Vielleicht kommst Du jetzt ganz langsam dahinter.  
Wir im Osten hatten ein Reccourenproblem. Oftmals wegen Boykottmaßnahmen des Westens.
Der Westen jedoch konnte sich weltweit ungehindert bedienen. Das tat er auch in der DDR. Jetzt jedoch
ist es Schluss mit Selbstbedienung. Es ist Schluss mit einer Wachstumsgesellschaft, welche andere System durch eine simple Schaufenstergestaltung manipulieren konnte.
Und lieber Julian ich gebe Dir Brief und Siegel. Bevor in dieser Gesellschaft der schizophrene Wachstumsgedanke fallen gelassen wird, wird es Einschränkung bei der Freiheit geben.
So leicht geben die Konzerne nicht klein bei.
Wie gesagt, was der Baunert gestern bei hart aber fair zum besten gegeben hat, wäre eine Lösung !  

18.02.20 19:34
2

6936 Postings, 1742 Tage Vanille65doch was würde es bedeuten

wenn der Waschmaschinenhersteller 3000 Waschgänge verkauft, er aber Eigentümer der Waschmaschine bleibt. Was würde es für den Solarhersteller bedeuten, wenn er nach tausenden Stunden Abnahme weiterhin Eigentümer der Anlage wäre ?

Eigentum verpflichtet steht im Grundgesetz.

Gewinne des Verkaufes müssen mit Kosten des Verschrottens in Einklang gebracht werden.

Daraus folgend wäre die Annahme, dass der Verkäufer der Dienstleistung ein erhebliches Interesse hätte Waren ohne Sollbruchstellen und mit recyclingbaren Materialien zu verkaufen.

Ist das jetzt  abschaumwürdiger gescheiterter Sozialismus der Vergangenheit ?

Baunert meinte auch, das Energie für E-Autos weniger problematisch wäre als die Masse an verschrotteten Rohstoffen welche unwiderruflich in Betonbauten versenkt werden.

Schaut es Euch an, denkt Euch den Moderator weg und hört auf seine schnellen Sätze.


 

18.02.20 19:57

11868 Postings, 3047 Tage julian goldVanille, -

Die DDR hat den Menschen die Freiheit geraubt. Dass dies wahrscheinlich unter Umständen umweltfreundlicher war weil sich die Gesellschaft eben nicht frei entwickeln konnte erwähne ich in diesem Zusammenhang ganz sicher nicht.
Ich kann auch nicht sagen das ein Bankräuber der ne Bank ausraubt dadurch verhindert das die Bank in schlechte Unternehmen investiert.
Das vieles in Freiheit nix taugt, hier explizit unverträglich geworden ist ist traurig. Aber die Forschung kann immerhin frei an Lösungen forschen.
Und ne Diktatur hat in der Regel auch alles andere im Sinn als Umweltschutz, siehe China.
Das ist ne Problematik die leider Frei wie Unfrei betrifft.
Und da wähle ich lieber das Ungut in Freiheit.

 

18.02.20 20:02

11868 Postings, 3047 Tage julian goldBaunert ist intelligent.

Hab ich auch gehört im TV. Erinnert etwas an Greta. Der hat mal echt gute Idee.  

18.02.20 20:04

66 Postings, 16 Tage ScheinwerfererDu treibst eigentlich nichts

außer dein Papagei auf der Schulter ?Wiederholen Wiederholen? sagt der.. immer und immer wieder. <
Mach es so wieder Again, abwarten was die Front macht, ducken bis es bum macht und dann Kopf hoch <  

18.02.20 20:05

11868 Postings, 3047 Tage julian goldSogar Sportschuhe die kompostierbar sind

gibt's. Das gfällt mir. Und Sofas die mit Lebensmittelfarben gefärbt sind.  

18.02.20 20:08
1

6936 Postings, 1742 Tage Vanille65Julian

Du brauchst noch bisschen um zu begreifen, dass Freiheit ein Mittel zum Zweck ist.
Was beinhaltet denn der Begriff Freiheit in der heutigen Gesellschaft ?
Sie wird doch gerade mehr und mehr eingeschränkt.
Plakate die Schwulen und Lesben würdigen hängen ganz oben. Was ist den mit der Freiheit von Herrn
Assange ?

Schon mal eine Protestnote geschrieben ? Mich kotzt diese Art von Freiheit wirklich an.
Es ist eine Freiheit des geringsten Widerstandes und der Oberflächlichkeit !

Du bist dabei.  

18.02.20 20:10

6936 Postings, 1742 Tage Vanille65Julian,

Du scheinst nicht schlauer als Boris Palmer. Das passt aber auch ! sorry.  

18.02.20 20:14

14551 Postings, 5558 Tage pfeifenlümmelWürde mich nicht wundern,

wenn der Dax morgen eins hinter die Löffel bekommt.

Zum Golde, dem Goldkalb:
Hui, wie die Sinne schwinden,
da war es jedem klar, dass jegliches ethisches Empfinden,
bei diesem Goldkalb verschwunden war.  

18.02.20 20:22
Im Kampf gegen den illegalen Handel mit Aufenthaltserlaubnissen sind die Sicherheitsbehörden einen Schritt weitergekommen. In Berlin flog ein mutmaßliches Bestechungssystem auf, mit dem nicht bleibeberechtigten Ausländern gegen Geld ein legaler Aufenthalt verschafft werden sollte.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...wohl-Aufenthaltstitel.html
-------
Weshalb brauchen Facharbeiter überhaupt Aufenthaltserlaubnisse?
Händeringend gesucht sind sie doch.
 

18.02.20 20:24

14551 Postings, 5558 Tage pfeifenlümmelAKK Nachfolger

Röttgen hat sich  zu seiner Bewerbung geoutet, aber ohne Karnevalsorden wird dat nix.  

18.02.20 20:29
1

435 Postings, 488 Tage MambaVanille - zum Wachstum :

Unser Schuldgeldsystem lässt systembedingt eine schuldenfreie Wirtschaft nicht zu :

Deutschland hat zB. runde 50Mrd. ? Bip-Zuwachs im Jahr. Diese 50 Mrd.? sind unsere Arbeitsleistung mit Händen, Köpfen und Maschinen. Es entsteht ein Wertzuwachs von diesesn 50Mrd. ?. Ja, dieser Wert ist eine neue Kreditschuld, welcher im Laufe des Wirtschaftsjahres entstanden ist. (Steigerung durch Teuerung soll hier unberücksichtigt bleiben).

Fakt ist, dass unsere Leistung stets eine neue Kreditschuld auslöst. Was ist das für eine Menschheitsgeissel, dass Arbeit eine Kreditschuld ist auf dessen auch noch Zinsen zu bezahlen sind?? Diese Kreditschuld mit Zinsschuld aus unserer Leistung, ist voll verantwortlich für den unnatürlichen Wachstumszwang! Aber auch eine Mehrleistung bringt keine Lösung, sondern nur noch Verschlechterung bei all unseren Problemen (ein natürliches Wachstum entsteht durch Arbeit, Erfindungen und den natürlichen Zins bei Geldverleih als Infaltionsausgleich).
 

18.02.20 20:33

66 Postings, 16 Tage ScheinwerfererDer DAX steht im

Scheinwerferlicht, ist viel mächtiger der Zauberer. Da hat offenbar das Buch nichts zu melden. Soviel zur Realität<  

18.02.20 20:38

6936 Postings, 1742 Tage Vanille65Julian,

immer wenn Du Freiheit sagst müsste man Dir Das Schicksal von Assange und Snowden wünschen.
Schämst Du Dich nicht den Begriff Freiheit mit dem Westen zu verbinden ?  

18.02.20 20:46

435 Postings, 488 Tage MambaDer Crash

ist längst da - man versucht diesen lediglich in kleinen Dosen unters Volk zu bringen. Das müssen die von Goebbels gerlernt haben, der hat seinerzeit die deutschen Juden auch schleichend entrechtet. Der Rentenraub in Deutschland, Griechenland beinahe auch Portugal (das dortige Verfassungsgericht hatte diesen verhindert, schön wenn wir in Toitschland auch so ein Gericht hätten ) 1 Euro-Jobs ( die gab es nicht einmal in der DDR ) steigende Preise bei Vermögenswerten ( Aktien und Immobilien, in deutschen Großstädten werden die Mieten langsam aber sicher unbezahlbar ).
All dies sind bereits deutliche Anzeichen einer fundamentalen d.h. globalen verheerenden Wirtschaftskrise. Aber immerhin Toitschlands geht`s ja gut , sagt Merkel , auch wenn Armutsrenter in Mülltonnen nach Flaschen suchen, die Zahl der Obdachlosen und der von sogenannten Tafeln Abhängigen explodiert.  Aber die Masse wählt diese Zersetzer immer noch .  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10994 | 10995 | 10996 | 10996   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750