1970 1971 1975 1976 1977 2010

Seite 14 von 66
neuester Beitrag: 26.12.16 13:04
eröffnet am: 02.06.09 12:06 von: cheche Anzahl Beiträge: 1645
neuester Beitrag: 26.12.16 13:04 von: vinternet Leser gesamt: 121388
davon Heute: 3
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 66   

18.08.09 07:43
8

4742 Postings, 5147 Tage stan2007shit...seit gestern ist pizza wohl fix in bremen

das macht die sache schon deutlich schwerer.....aber aus bremer sicht macht das absolut sinn und kommt im grunde 2 spieltage zu spät...(bißchen bremen schlägt auch in meinem herzen),-))
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

18.08.09 12:18
7

1943 Postings, 7808 Tage dutchy@cheche Zu den Punktenverteilung erlaube ich mir

einen Korrektur.

"Heimeroth: Sah beim 1:2 durch Kacar und später auch bei einem Lattenkopfball ganz schlecht aus, wirkte alles andere als sicher, Note:4- "

Ich halte den 4- auch in Vergleich mit den andere Spieler als zu gut bewertet. Ich finde hier 5- dass gerechtere Urteil. Der hat uns fast den 3-er verdorben und NUR der.

Obwohl man ihm das Bochum Desaster nicht richtig anlasten kann, bin ich der Meinung dass Bailly mindestens einer von den "Unhaltbaren"gehabt hätte.

Hoffentlich haben wir schnell wieder unserem Stammtorwart im Kasten.

Ansonsten viel Lob :-)))

Dutchy  

18.08.09 23:21
10

6933 Postings, 4598 Tage butzerleNeue Saison

Finde, die Gladbacher haben bisher den Verlust von Marin und Baumjohann ganz gut kompensieren können. Auch wenn ich den Frontzeck nicht gerade den Supersympath finde, wenigstens hat der seinen Stil und wünsche den Borussen, dass sie mit Trainer und Kader mal länger als 9-12 Monate planen können.

Ist doch nun ein schönes Stadion da, treue Fans im Rücken, da muss doch auch mal ein einstelliger Tabellenplatz das Ziel sein. Immer nur Abstiegskampf kann es doch auch nicht sein....  

19.08.09 07:55
8

4742 Postings, 5147 Tage stan2007das ziel ist es bestimmt;-))die planen bestimmt

nicht,jedes jahr gegen den abstieg zu spielen....aber dafür muss halt vieles passen....es sieht ja so aus,dass sie seit jahren mal wieder eine gute mannschaft zusammen haben,die um die plätze 10-15 spielen kann...mehr ist aber nicht drin...
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

19.08.09 14:20
22

4218 Postings, 4979 Tage checheVorbereitung ohne Druck

Größer könnten die Unterschiede kaum sein: Fast auf den Tag genau vor einem halben Jahr begann im BORUSSIA-PARK die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel bei Werder Bremen.

Draußen war es bitterkalt, und auch beim Blick auf die Tabelle wurde es dem VfL-Fan nicht eben warm ums Herz ? mit vier Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz war Borussia Letzter. Heute sieht die Welt ganz anders aus: Der kommende Gegner ist zwar derselbe (Anpfiff ist am Sonntag um 17.30 Uhr im Weserstadion). Aber sowohl, was die klimatischen Gegebenheiten als auch die sonstige Stimmung in Mönchengladbach angeht, hat sich das Blatt gewendet.

Die Sonne brennt dieser Tage so stark am Niederrhein, dass VfL-Trainer Michael Frontzeck die Trainingseinheiten am morgigen Donnerstag kurzerhand auf 9 und 17.30 Uhr verlegte. Und, was viel wichtiger ist: Borussia steht in der Tabelle in der noch jungen Saison 2009/10 wesentlich besser da ? mit vier Punkten aus zwei Spielen ist die Elf vom Niederrhein gut gestartet. ?Der Druck liegt dieses Mal nicht so sehr auf unserer Seite?, sagt Offensivspieler Karim Matmour. ?Bei uns ist es bisher gut gelaufen. Wir spielen auswärts und können uns das Ganze erst einmal anschauen. Werder muss punkten, sie spielen zuhause.?

Ähnlich sieht Tony Jantschke die Dinge. Der Youngster, der in den beiden ersten Bundesliga-Spielen zum Einsatz kam, will, dass die Mannschaft jetzt ?nachlegt?: ?Bremen ist sehr offensivstark, aber hinten gibt es da schon manchmal Lücken. Eintracht Frankfurt hat vor zwei Wochen vorgemacht, wie man in Bremen bestehen kann.? Die Hessen hatten am ersten Spieltag 3:2 bei den Werderanern gewonnen ? aber dennoch bleibt man im BORUSSIA-PARK realistisch: ?Mit einem Unentschieden wie in der letzten Saison könnten wir auch diesmal gut leben?, sagt Jantschke im Rückblick auf das 1:1 am 14. Februar.

Michael Bradley ist wieder dabei

Der damalige Schütze des späten Ausgleichstores für den VfL, Michael Bradley, trainierte beim heutigen Auftakt der Vorbereitungswoche wieder mit der Mannschaft. Der Mittelfeldspieler war aus Präventionsgründen wegen der bei einem Kollegen im US-Nationalteam diagnostizierten sogenannten ?Schweinegrippe? für einige Tage nicht im Training. ?Endlich bin ich wieder dabei?, sagte der 22-Jährige, der wie seine Mitspieler um die Stammplätze für Sonntag kämpft. Gelegenheiten dazu gibt es nach der heutigen und den beiden morgigen Einheiten noch am Freitag (16 Uhr) sowie beim nicht öffentlichen Abschlusstraining am Samstag.

Rob Friend ist heute Vormittag nach langer Verletzung wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen, und auch Logan Bailly macht Fortschritte: Der Torwart, der noch beim letzten Gastspiel in Bremen über sich hinauswuchs und Borussias Punkt mit zahlreichen Paraden festhielt, befindet sich zwar weiter in der Reha, im Laufe der Woche soll er aber auf den Trainingsplatz zurückkehren, um zumindest einige torwart-spezifische Übungen zu absolvieren. Roberto Colautti nahm heute nicht am Training teil. Der Israeli ließ sich behandeln und trainierte auf dem Fahrrad-Ergometer. Morgen soll er wieder mit dem Lauftraining starten, und wenn die Wade keine weiteren Probleme mehr macht, danach ins Mannschaftstraining zurückkehren. Christian Dorda trainierte trotz einer Patellasehnen-Reizung mit. Filip Daems, der in der kommenden Woche nach seinem Innenbandanriss im Knie ein weiteres Mal untersucht wird, und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Sehnenentzündung unter dem Fuß), bei dem die Belastung momentan vorsichtig dosiert wird, setzen momentan mit dem Training aus.

Die personellen Engpässe aber werden momentan durch die Breite des Kaders gut kompensiert. ?Es läuft wirklich gut?, sagt Karim Matmour. ?Auch, wenn es natürlich immer noch einige Sachen zu verbessern gibt. Ich würde aber sagen, dass man erst nach zehn Spielen eher sagen kann, wo wir stehen.?

Quelle / mehr: http://www.borussia.de/de/...sia_news_detail,185,0,newsid-173470.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

19.08.09 16:08
7

4742 Postings, 5147 Tage stan2007der keep muss schnellstens wieder ins tor!!

heimeroth hat bewiesen,dass er nicht die nummer 1 sein kann!!...bradley ist auch wichtig....und friend bedeutet auch eine alternative im sturm....sehe ihn aber eher als ergänzungsstürmer......wenn es mal eng wird,kannste den reinschmeißen und mit hohen bällen füttern;-))

1 :1 ...mein tipp für sonntag...!
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

20.08.09 07:22
8

6401 Postings, 4491 Tage rockopa100ABBA - The Winner Takes It All

20.08.09 08:42
19

4218 Postings, 4979 Tage checheMein Tipp 1:2 Borussia gewinnt !

Wir müssen uns vor Werder nicht verstecken. Wir sind bisher ungeschlagen in die Saison gestartet - das soll auch nach der Partie so bleiben.
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

20.08.09 09:55
7

4742 Postings, 5147 Tage stan2007würde ich mich nicht gegen wehren,cheche;-))

aber alleine der glaube fehlt...der pizza wird uns das leben schwer machen.....hertha hat ja quasi ohne stürmer gespielt;-))...und bremen ist durch pizza sehr gut aufgestellt...schaun mer mal....
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

20.08.09 10:40
22

4218 Postings, 4979 Tage checheYoull never walk alone

"Es ist ein gutes Gefühl, keine Frage. Aber wir sollten nicht übertreiben. Es waren erst zwei Spiele. Die Tendenz, wohin es für uns wirklich geht, zeichnet sich erst nach sechs oder sieben Spielen ab."
(Oliver Neuville im Kicker auf die Frage, ob er vom Start Borussias überrascht sei)

Neuzugang Juan Arango gehört schon jetzt zu Borussias absoluten Leistungsträgern. Wir sprachen nach dem Training mit dem 29-Jährigen. Interview: http://www.borussia.de/de/...sia_news_detail,185,0,newsid-173474.html

Steve Gohouri zu den Blackburn Rovers?
http://www.mirrorfootball.co.uk/news/...ve-Gohouri-article123149.html

Schweinegrippe - Bradley sauer über Quarantäne
Am Mittwoch wurde die Quarantäne aufgehoben und der US-Boy durfte wieder mit der Mannschaft trainieren.
?Es ist gut, zurück zu sein. Ich fühle mich topfit?, sagte Bradley. Sein Ärger über die Zwangsisolierung war aber noch riesengroß. http://www.express.de/nachrichten/sport/fussball/...250587038645.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

21.08.09 07:38
12

6401 Postings, 4491 Tage rockopa100You Never Walk Alone - Melodie und Text

21.08.09 09:24
11

4742 Postings, 5147 Tage stan2007ich hoffe,dass der michael gestern abend genau

zugeschaut hat.....es macht durchaus sinn offensiv gegen bremen zu spielen....denn die abwehr ist ein hühnerhaufen....sicher...nach vorne sind sie super aufgestellt......und mit özil haben sie für mich einen der besten "deutschen" mittelfeldspieler.....superpassspiel.....torgefährlich....da muss schalke immer noch mit feuchten augen hinterher schauen;-))....wann checkt der löw das eigentlich und bringt den mal von anfang an....!!!???

aber die abwehr ist im moment desolat....fritz....ohje....boenisch...(eher ein zehnkämpfer,als fussballer) mertesacker grätscht im moment auch oft am ball vorbei....naldo....(vielleicht wieder verletzt)...pasannen...(hoffentlich spielt der;-))

1:1...ich bleibe dabei....vielleicht aber auch 3:3....wir haben ja auch den heimeroth im tor;-))
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

21.08.09 15:24
23

4218 Postings, 4979 Tage checheBORUSSIA im Höhenrausch ...

Die Neuen: Juan Arango und Raul Bobadilla erweisen sich früh als Glückstreffer. Bobadilla bringt mehr Power in den Strafraum, Arango sorgt für Spielkunst und zusätzliche Torgefahr aus der zweiten Reihe. Beides wurde dringend benötigt. Kilometerfresser Thorben Marx oder Marcel Meeuwis sollten im Saisonverlauf zur Stabilität im Mittelfeld beitragen können.

Die Kaderbreite: Bailly, Daems, Dante, Friend, Alberman oder Callsen-Bracker - die zum Teil schwerwiegenden Ausfälle wurden bislang kompensiert. "Die anderen springen in die Bresche und hauen sich rein", freut sich Sportdirektor Max Eberl. Frontzeck scheut sich auch nicht, die aufstrebenden Youngster wie Marco Reus, Tony Jantschke oder demnächst auch Roman Neustädter oder Fabian Bäcker zu bringen.

Die Comebacks: Oliver Neuville schien auf dem Abstellgleis, Roberto Colautti mangels Torgefahr außen vor - sie blühen wieder auf. Jean-Sebastien Jaures hat nach achtmonatiger Verletzungspause eine überraschende Rückkehr geschafft.

Der Zusammenhalt: Thorben Marx bringt es auf den Punkt: "Jeder rackert für jeden. Wir bringen eine echte Mannschaft auf den Platz."
Quelle / mehr: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/...t-Abstiegssumpf.html

Thorben Marx:
?Man weiß, dass die Bremer fußballerisch stark sind und sie sehr offensiv agieren. Aber wenn man gegen sie gut aus der Defensive umschaltet, bekommen auch sie ihre Probleme.? Mit dieser Überfall-Taktik hatte Borussia auch schon 45 Minuten lang in Bochum und gegen Berlin Erfolg. ?Das ist das, was unser Spiel derzeit auszeichnet. Wir stehen hinten kompakt und schalten bei Ballbesitz blitzschnell um. Genau das wird den Bremern auch nicht schmecken.?
Quelle / mehr: http://www.express.de/nachrichten/sport/fussball/...250587044137.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

22.08.09 05:26
21

4218 Postings, 4979 Tage checheSonntag in Bremen

Am Sonntag wird es Christofer Heimeroth richten müssen, der anschließend im Training zusammen mit der Viererkette Levels, Kleine, Brouwers und Jaurès von einer Angreifergruppe mit Stalteri, Neustädter, Jantschke, Reus, Neuville und Colautti gefordert wurde. Die Defensivreihe lieferte gute Arbeit ab und wurde nach einiger Zeit um Meeuwis, Marx und Bradley ergänzt. Auf Seiten der angreifenden Truppe kamen Dante, Lamidi und Friend hinzu.

Ein deutlicher Fingerzeig, wie es in Bremen aussehen kann. Die dort vermutlich auflaufende ?Abteilung Attacke? mit Matmour, Arango und Bobadilla übte derweil mit Co-Trainer Manni Stefes den Torabschluss. Sie wurden später eingebunden, um zusammen mit den drei defensiven Mittelfeldspielern das Verschieben und Stellen einzustudieren und nach Ballgewinn schnell umzuschalten um den Abschluss zu suchen.

Abschließend bat Michael Frontzeck zu einem 11 gegen 11 und die Zusammensetzung der vermeintlichen ersten Elf bestätigte das zuvor Gesehene. Vor Heimeroth bildeten Levels, Kleine, Brouwers und Levels die Viererkette, davor positionierten sich Meeuwis (zentral) und neben ihm defensiv Bradley (links) und Marx (rechts). Davor Arango und Matmour, während Bobadilla die zentrale Spitze gab.

Vieles spricht dafür, dass es am Sonntag auf der ?Baustelle Weserstadion? so aussehen wird. Noch aber behält Michael Frontzeck sein ?Pokerface? auf. Am Samstag ist das Abschlusstraining unter Ausschluss der Öffentlichkeit und vielleicht lässt sich Borussais Coach etwas überraschendes einfallen.

Quelle / mehr: http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2009/08/...konturen-an.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

22.08.09 06:45
10

30851 Postings, 7565 Tage ZwergnaseSacht mal Mädels, quatscht Ihr nur ...

oder wollt Ihr Euch auch mal'n Spiel der Borussia live im Stadion ansehen ? ;)

Wie wär's, man könnte doch mal hier bei Ariva in nächster Zeit nen BuLi- od. Pokalspiel-Besuch im Stadion organisieren ?

Meinungen ?  

22.08.09 11:09
8

6401 Postings, 4491 Tage rockopa100Enne Besoch im Stadion wör jot

Hi Zwergnase, ein guter Vorschlag!
Dann hätte man auch mal eine Person zum Namen.
Wäre nett, wenn du den Besuch mit entsprechender Vorlaufzeit organisieren könntest.
Übrigens: Gladbach verliert nicht im Bremen!
Schönes Wochenende wünscht der Rockopa  

22.08.09 11:24
9

58502 Postings, 4596 Tage BigSpenderBremen gegen Gladbach

Hmm, schwer weil es beide Mannschaften sind fr die ich sympathisiere. Normalerweise sind die Bremer stärker und ich würde den Bremern auch endlich mal den ersten Sieg gönnen. Aber natürlich wäre die zweite Überraschung in Folge für die Fohlen schon eine Sache.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

23.08.09 15:09
10

36175 Postings, 5171 Tage börsenfurz1Neuville heute nur auf der Bank

Werder - Gladbach
Neuville heute nur auf der Bank
23.08.2009 - 00:01 UHR

Werder nach Fehlstart (1 Punkt aus 2 Spielen) unter Druck.

Hilft Claudio Pizarro (30)? Der Peruaner (für 6 Mio von Chelsea) gibt heute sein Liga-Debüt. Aufpassen muss Bremen auf Mittelfeld-Mann Thorben Marx (28). Der sagt: „Wenn wir aus der Defensive schnell umschalten, bekommt Werder Probleme.“

Olli Neuville (36) muss wohl trotz Gala-Leistung gegen Berlin auf die Bank!
Angehängte Grafik:
neuville-12734457-....jpg
neuville-12734457-....jpg

23.08.09 18:18
7

1989 Postings, 5002 Tage Floyd07stan2007

scheint ein richtiger Prophet zu sein: Pizza macht unserer Abwehr tatsächlich das Leben zur Hölle. Hoffentlich kommen die Burschen nach der Pause mit etwas mehr Ordnung hinten und Offensivkraft vorne aus der Kabine. Die z.T. gezeigte Überhärte können sie dagegen gerne in der Kabine lassen. Und vielleicht gelingt uns ja auch einmal etwas wie Bochum gegen BM, nämlich eine Aufholjagd.  

23.08.09 19:25
7

36175 Postings, 5171 Tage börsenfurz1Das war wieder eine harte Landung in der

Realität!

Gut gegen Bremen kann und darf man verlieren!

Solange wir die anderen besiegen wird das schon klappen!

Naja zumindest die Durschnittsmannschaften!

23.08.09 19:26
19

4218 Postings, 4979 Tage checheWerder Bremen - Borussia M'gladbach 3:0 (2:0)

Werder Bremen gewann sein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach hochverdient und völlig ungefährdet mit 3:0. Die Gäste hatten im Weserstadion nicht den Hauch einer Chance und durften sich nicht zuletzt bei Keeper Heimeroth bedanken, dass die Pleite an der Weser nicht noch höhere Ausmaße annahm. Rückkehrer Pizzaro stellte dabei frühzeitig die Weichen auf Sieg für sein neues, altes Team.

Quelle / mehr: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/...ia-mgladbach-15.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

23.08.09 19:34
10

53806 Postings, 5658 Tage RadelfanDiesse Niederlage war ja wohl "eingeplant"!

Aber das nächste Spiel gegen die Bayern-Bezwinger Mainz 05 könnte jetzt aufgrund des sicher größer gewordenen Selbstvertrauens der Mainzer auch unerwartet schwierig werden!
-----------
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |

23.08.09 19:44
12

752 Postings, 4498 Tage GesäßtrompeteKein Beinbruch..

die Championsligue bleibt im Blick. Gegen Mainz gibt es ein 3:0.

:)
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

24.08.09 05:18
17

4218 Postings, 4979 Tage checheDeutliche Niederlage

Borussia hat heute (Sonntag) in Bremen bei Werder 0:3 verloren. Doppelter Torschütze in der ersten Halbzeit war Claudio Pizarro, kurz vor Schluss schraubte Naldo das Ergebnis hoch.

?Gut, dass das noch geklappt hat?, hatte VfL-Trainer Michael Frontzeck am Freitag bei der Pressekonferenz ironisch zur Verpflichtung Claudio Pizarros auf Bremer Seite gesagt. Vielleicht hatte der Borussentrainer ja eine Vorahnung, dass der Angreifer einen Glanztag bei seiner erneuten Bundesligapremiere für Werder erwischen würde? Der Peruaner nutze in der 21. Minute einen Fehler von Christofer Heimeroth aus und baute die zu diesem Zeitpunkt glückliche Bremer Führung in der 38. Minute gekonnt mit der Hacke aus.

Frontzeck schickte seine Elf taktisch verändert aufs Feld, doch das 4:3:3-System funktionierte nur bis Mitte der ersten Halbzeit. Die Anfangsminuten gehörten noch Borussia, doch nach und nach erarbeiteten sich die Hausherren ein leichtes optisches Übergewicht. Torchancen gab es auf beiden Seiten zunächst nicht. In der 21. Minute foulte Michael Bradley, der für Oliver Neuville in die Startelf gekommen war, Mesut Özil. Zur Strafe sah der Borusse die gelbe Karte, aber die größere Bestrafung folgte nach der Freistoßflanke von Özil, als Heimeroth den Ball nicht klären konnte und Pizarro abstaubte.
In der Folge machte der VfL nicht genug nach vorne, Bremen erspielte sich eine Reihe von Chancen, vor allem nach Freistößen von Özil. In der 37. Minute konterte Borussia endlich einmal geschickt, Karim Matmour verwertete dann auch gleich die Flanke von Jean-Sébastien Jaurès. Schiedsrichter-Assistent Mike Pickel hatte aber eine Abseitsstellung Matmours gesehen - damit zwar im Zweifel gegen den Angreifer, vielleicht sogar aber richtig entschieden? Erst in der Zeitlupe wird klar, das war wohl gleiche Höhe. Im Gegenzug ging es ebenso knapp zu, diesmal hatten die Unparteiischen wohl Recht, dass sie das Spiel bei der Flanke von Clemens Fritz weiterlaufen ließen: In der Mitte wartete Pizarro und schoss den Ball mit der Hacke ins Tor. So ging es mit einem 0:2 aus VfL-Sicht in die Pause, im Endeffekt vielleicht um ein Tor zu hoch, aber sicher nicht mehr unverdient, denn Bremen hatte nach der Führung mehr für das Spiel getan.

Oliver Neuville für Michael Bradley

Frontzeck reagierte und brachte mit dem Wiederanpfiff Olli Neuville für Bradley, Borussia musste etwas tun. Zunächst aber kam Bremen, und jetzt zeigte sich auch Ex-Borusse Marko Marin einmal. In der 55. Minute wurde er bei einem Dribbling von Thomas Kleine im Strafraum gefoult, so dass Heimeroth die Chance hatte, seinen Fehler wieder gut zu machen: Borussias Torhüter hielt den Elfmeter von Özil und Borussia halbwegs im Spiel. Nach vorne aber konnte sich die Gäste nicht durchsetzen, die Bremer Abwehr, zuletzt oft kritisiert, machte einen starken Eindruck und letztlich waren die Angriffe des VfL zu wenig zwingend.

In der 67. Minute hatte Raul Bobadilla, der in der Schlussminute der ersten Halbzeit einen guten Schuss abgegeben hatte, die nächste VfL-Chance. Doch Tim Wiese im Werder-Tor war einen Schritt schneller und daher Sieger in dieser Situation. Vielleicht der Weckruf? Zunächst nicht, viel mehr durfte sich Heimeroth auf der anderen Seite wieder von seiner guten Seite zeigen, in dem er eine Großchance gegen den eingewechselten Hugo Almeida bravourös parierte. Kurz darauf schoss Neuville das zweite Abseitstor des VfL, diesmal war die Sache aber sehr klar. Hätten die VfL-Fans zuletzt nicht merkwürdige Dinge im Fußball erlebt (wie in Bochum), sie hätten keinen Pfifferling mehr auf ihre Mannschaft gegeben. Borussia zeigte sich zu wenig in der gegnerischen Hälfte, echte Torchancen gab es nicht.

Roberto Colautti kommt in der Schlussphase

Zwölf Minuten vor dem Ende kam Roberto Colautti für Bobadilla in die Partie, Frontzecks letzter Versuch, das Werder-Tor noch einmal in Gefahr zu bringen. Doch lange schon war das gute Spiel des VfL aus der Anfangsphase her, spätestens mit dem 0:1 hatten sich die Gäste irgendwie ergeben. Vielleicht auch, weil sie wie Frontzeck ahnten, dass Pizarro bis zum Schluss der Mann des Tages sein sollte? Hätte Heimeroth nicht in der 21. Minute gepatzt, hätte er es genauso gut sein können! Denn der VfL-Torhüter zeigte in den zweiten 45 Minuten, was er kann. Am dritten Bremer Tor durch Naldo (natürlich nach einem dieser gefährlichen Freistöße von Özil) war er wie beim zweiten Gegentreffer machtlos. 0:3, am Ende eine deutliche Schlappe für den VfL, der einfach viel zu wenig nach vorne machte, so dass Werder zwangsläufig immer wieder gefährlich vor das Gladbacher Tor kam.


Werder Bremen: Wiese ? Fritz, Mertesacker, Naldo, Boenisch ? Frings, Borowski, Özil, Marin (84. Bargfrede) ? Pizarro, Hunt (66. Almeida).

Borussia: Heimeroth ? Levels (69. Stalteri), Brouwers, Kleine, Jaurès ? Marx, Meeuwis, Bradley (46. Neuville) ? Matmour, Bobadilla (79. Colautti), Arango.

Tore: 1:0, 2:0 Pizarro (21., 38.), 3:0 Naldo (88.).

Gelbe Karten: Borowski - Bradley, Levels, Arango.

Besondere Vorkommnisse: Heimeroth hält Elfmeter von Özil (55.).

Zuschauer: 34.800 (ausverkauft).

Schiedsrichter: Günter Perl.
Quelle / mehr: http://www.borussia.de/de/...sia_news_detail,185,0,newsid-173563.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

24.08.09 05:19
21

4218 Postings, 4979 Tage checheStimmen zum Spiel

Michael Frontzeck, Trainer VfL Borussia: Werder hat gezeigt, dass es eine gute Mannschaft hat. In Ballbesitz haben wir viel zu wenig getan, Bremen hat die Räume zugestellt und wir haben uns viel zu wenige Chancen kreiert. Für mich war die Szene zum vermeintlichen 1:1 kein Abseits, aber das macht nichts, das ist halt so. Wir haben heute gegen eine sehr gute Mannschaft verloren, nicht mehr und nicht weniger.

Christofer Heimeroth, VfL Borussia: Bis zum ersten Gegentor haben wir das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben wenig zugelassen, standen sicher. Nach dem 0:2 sind wir nicht mehr ins Spiel gekommen, wir haben die Bälle zu schnell verloren, sind nicht mehr nach vorne gekommen. Klar, wir hatten uns mehr ausgerechnet, aber wir sollten jetzt nicht anfangen, an uns zu zweifeln.

Tobias Levels, VfL Borussia: Heute waren wir nicht mutig genug. In der ersten Halbzeit standen wir noch ganz gut, aber nach vorne fehlte uns einfach der Mut. Wir haben in Ballbesitz zu wenig Selbstvertrauen gezeigt, hätten viel mehr agieren müssen.

Marko Marin, Werder Bremen: Wir wussten, dass Gladbach aggressiv zu Werke gehen würde. Unsere Abwehr stand sicher, wir haben sehr konzentriert nach hinten gearbeitet. Bei mir lief es heute besser als in den ersten Spielen, so kann es weitergehen. Wenn wir immer so spielen wie heute, können wir ganz oben angreifen. Die Pfiffe der Gladbacher Fans finde ich sehr schade, aber damit muss ich leben.

Claudio Pizarro, Werder Bremen: Die Mannschaft hat sehr gut gespielt, wichtig war, dass wir diesmal keine Gegentore bekommen haben. Wir trainieren diese Flanken wie beim 2:0 sehr viel, das war ein schönes Tor, das hat prima geklappt. Ich hoffe, wir können uns jetzt oben festsetzen.

Quelle / mehr: http://www.borussia.de/de/...sia_news_detail,185,0,newsid-173575.html
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 66   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln