1970 1971 1975 1976 1977 2010

Seite 13 von 66
neuester Beitrag: 26.12.16 13:04
eröffnet am: 02.06.09 12:06 von: cheche Anzahl Beiträge: 1645
neuester Beitrag: 26.12.16 13:04 von: vinternet Leser gesamt: 121260
davon Heute: 10
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 66   

16.08.09 17:19
2

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteUnerhört, der Schiedsrichter veweigert den Abpfiff

!!!
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 17:20
2

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteNach meiner Uhr ist es schon 17.19 Uhr !

Das Spiel müsste längst aus sein !

:(
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 17:22
8

36146 Postings, 5165 Tage börsenfurz1Sieg!

So ist das schön so kann das weiter gehten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

16.08.09 17:22
10

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteAUS AUS Aus...Das Spiel ist AUS !!

2:1 ist auch gewonnen

:)
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 17:22
10

6401 Postings, 4485 Tage rockopa100Siegmelody für Gladbach

Heute Woodstock-Tag. Orginal von Casey John & The Governors

 

16.08.09 17:24
11

33746 Postings, 4579 Tage Harald9gegen Hertha ein 2.1 Sieg;

das ist richtig Klasse !!!!!!!  

16.08.09 17:27
4

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteJetzt gegen die Gurkentruppe vom

FC Bayern...das wäre genau das Richtige....

:))
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 17:34
12

58440 Postings, 4590 Tage BigSpenderEndlich bekommt Gladbach

das was sie verdienen: Ein HEIMSIEG gegen eine vermeintlich starke Mannschaft!
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

16.08.09 17:40
3

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteDer Borussia-Fan muss sich nun darauf einstellen,

dass die Mannschaft Ambitionen in Richtung Champions-League zu realisieren sich anschickt...

:)
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 17:42
6

36146 Postings, 5165 Tage börsenfurz1Gesäßtrompete

verarsch uns bitte nicht wir wissen schon wo wir stehen ein Sieg macht nochlang keinen guten Tabellenplatz!

Aber Träume sind oft schöner als die Realität!  Leider!

16.08.09 17:50
2

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteWarum soll ich uns verarschen ?

Wolfsburg hat damals auch so angefangen...

:)

Die Mannschaft hat doch ganz anderen Charakter...nicht nach hinten gespielt, sondern einen Lattenkracher in der 92zigsten Minute...

;)
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 17:58
8

6401 Postings, 4485 Tage rockopa100Vemtures - Riders In The Sky

16.08.09 18:02
2

752 Postings, 4492 Tage Gesäßtrompeterockopa hat dat jedenfalls richtig drauf !

der song unter 312 würde sich auch gut im Borussenpark machen..

:)
-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 18:35
9

53783 Postings, 5652 Tage Radelfan2:1 gewonnen und ich hab' dadurch 'nen Dreier!

-----------
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |

16.08.09 18:36
10

12829 Postings, 5408 Tage aktienspezialistTja Freunde des gepfelgten Fussballplauschs,

ich sehe da eine ganz andere Mannschaft als in der letzten Saison, Arango war ein Glücksgriff; Bobadilla auch stark aber der ist noch nicht auf 100 %, das sind keine Duckmäuser, die spielen nach vorne, wollen das Spiel entscheiden, so soll es sein, macht richtig Spass.

Alles andere als ein einstelliger Tabellenplatz an Ende würde mich überraschen  

16.08.09 18:48
2

752 Postings, 4492 Tage GesäßtrompeteAn solchem Abend: Wo ist cheche ?? :)

-----------
Alles ist schlecht. Nix wird gut. Früher war alles besser...
:)

16.08.09 18:50
9

53783 Postings, 5652 Tage Radelfan...ist noch besoffen und holt Bier!

-----------
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |

16.08.09 19:31
13

58440 Postings, 4590 Tage BigSpenderSpielbericht: Bor. M´Gladbach gegen Hertha BSC

Spielbericht Bundesliga: Borussia Mönchengladbach ? Hertha BSC
Borussia Mönchengladbach besiegte Hertha BSC in einem interessanten Spiel auf hohem Niveau knapp mit 2:1. Ein Abwehrspieler wird bei den Fohlen langsam zum Torschreck, aber auch die Neuzugänge überzeugten.
16.08.2009 17:26:45


Von Johannes RUPPRECHTER

Mönchengladbach. Diesmal brachte Gladbach die Führung über die Zeit. Gegen Hertha BSC feierte das Frontzeck Team einen knappen, aber nicht unverdienten 2:1-Sieg.

PERSONAL & TAKTIK

Bei den Hausherren nahm Coach Frontzeck gegenüber dem vorwöchigen Spiel in Bochum drei Änderungen vor. Der zuletzt gesperrte Meeuwis rückte anstelle des in Quarantäne befindlichen Bradley in die Startformation, Kleine verteidigte statt Dante und Neuville stürmte anstelle des verletzten Colautti neben Bobadilla.

Bei den Berlinern rückte Pisczek für Stein in die Startelf, Pejcinovic wechselte dafür die Seite und verteidigte im Gegensatz zur Vorwoche auf links. Wichniarek agierte abermals als einzige Spitze, Raffael etwas dahinter.

SPIELVERLAUF: 1. HÄLFTE

Im ausverkauften Borussia-Park begann die Berliner Hertha mutiger, große Chancen konnte sich die Favre-Elf dabei aber nicht herausspielen. Im Gegenteil: Mit der ersten Chance gingen die ?Fohlen? sogar in Führung. Diese besorgte Innenverteidiger Rouel Brouwers mit seinem zweiten Treffer in der laufenden Spielzeit. Wie in Bochum per Kopf! Die zweite Großchance in Halbzeit eins vergab Neuzugang Arango, der aus kurzer Distanz an Drobny scheiterte (35.). Die ?Alte Dame? spielte gut mit, für richtige Torgefahr sorgten die Hauptstädter allerdings nur ganz selten.

SPIELVERLAUF: 2. HÄLFTE

Kurz nach Wiederbeginn hielt Bobadilla aus 17 Meter drauf, Drobny hatte enorme Mühe mit dem Flatterball, der von der Schulter des Herta-Keepers an die Latte klatschte. Doch in Minute 52 war es soweit: Das 2:0 für die Gastgeber nach einem Klasse-Spielzug. Bobadilla mit einem schönen Pass in die Gasse zu Neuville, welcher den im Zentrum stehenden Matmour mit einer Maßflanke bediente. Der Algerier musste nur mehr den Fuß hinhalten, womit er die Stimmung im Borussia-Park endgültig zum Kochen brachte. Doch diese wurde schon 60 Sekunden später durch Kacar arg gedämpft. Dem serbischen Youngster gelang nach Raffael-Ecke per Kopf sein zweiter Saisontreffer. Dabei zeigte sich Gladbachs Schlussmann Heimeroth beim Herauslaufen zu unentschlossen. Sein Gegenüber Drobny machte es in Minute 64 besser: Er fischte einen Arango-Freistoß aus 30 Metern aus der Ecke. Die Berliner indes strahlten nach dem Anschlusstreffer stets Gefahr aus. Die ?Fohlen? setzten nadelstichartige Konter. Einer dieser hätte durch Matmour beinahe zur Entscheidung geführt. Doch Drobny gewann das Eins-gegen-Eins-Duell mit dem Schützen zum 2:0. Doch auch die Berliner trafen in einer hektischen Schlußphase nicht mehr und so blieb es beim verdienten Erfolg der Hausherren.

SCHLÜSSELSPIELER

Auf Seiten des Frontzeck-Teams verrichtete Marx unheimlich wertvolle Laufarbeit, vorne sorgten Matmour und Bobadilla stets für Gefahr. Die Standards von Arango waren zudem von erster Güteklasse.

Bei der Hertha wusste vor allem wieder Kacar zu überzeugen. Der Serbe verteilte die Bälle, gewann viele Zweikämpfe und erzielte zudem seinen zweiten Saisontreffer.

SCHLÜSSELSZENEN

Kurz nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse. Nach dem 2:0 von Matmour wurden beim ein oder anderen ?Fohlen? sicher Erinnerungen an die Vorwoche wach, als man in Bochum eine komfortable Führung verspielte. Brenzlige Minuten, die Gladbach mit etwas Glück aber überstand.

SPIELER DES SPIELS: Karim Matmour

Ganz stark, was der Algerier gegen die Hertha zeigte. Schnell, technisch stark und entschlossen in seinen Aktionen, stellte er die Berliner des Öfteren vor große Probleme. Der Treffer war das Sahnehäubchen auf einer runden Vorstellung

FAZIT: Die Hauptstädter zeigten lange Zeit die bessere Spielanlage, wurden aber zu selten gefährlich. Bei den Gladbachern hat man gesehen, dass vieles schon sehr rund läuft. Vor allem das Offensiv-Trio um Matmour und die beiden Neuzugänge Arango und Bobadilla sorgten für viel Wirbel.

SCHIEDSRICHTER: Markus Schmidt ? Note: 5 ? Der Stuttgarter war in der ein oder anderen Szene zu wenig energisch, ließ oftmals eine klare Linie vermissen. Klare Fehlentscheidungen traf er nicht - eine durchschnittliche Leistung des Unparteiischen.

SPIELNOTE: 7 ? Die Zuschauer im Borussia-Park sahen ein sehr gutes Spiel. 41 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensvie und sorgten für einen überaus unterhaltsamen Nachmittag.

STATISTIK:

20:21 Chancen ? 7:5 Ecken

Quelle: http://www.goal.com/de/news/827/bundesliga/2009/...ladbach-hertha-bsc
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

16.08.09 19:48
12

58440 Postings, 4590 Tage BigSpenderStimmen zum Spiel

16.08.2009
Stimmen zum Spiel

Karim Matmour will in dieser Saison mehr Tore schießen, Thorben Marx macht es momentan einfach Spaß und Tobias Levels spürt leichten Rückenwind - Stimmen zu Borussias 2:1-Sieg.

Oliver Neuville: Die ganze Mannschaft hat heute gut gespielt. In der vergangenen Woche hat das in Bochum auch geklappt, zumindest in der ersten Halbzeit. Jetzt konnten wir das 90 Minuten lang durchziehen. Dass es bei mir selbst so gut geklappt hat, hat mich eigentlich nicht überrascht, denn zum ersten Mal seit einigen Jahren konnte ich endlich einmal die gesamte Saisonvorbereitung mitmachen.

Karim Matmour: Wir haben uns sehr geärgert, dass wir in Bochum nach der tollen ersten Halbzeit keine drei Punkte geholt haben, dementsprechend war unser heutiger Sieg sehr wichtig. Ich habe ja schon einmal gesagt, dass ich in dieser Saison mehr Tore machen möchte, das war heute ein guter Anfang. Tore, wie ich es heute gemacht habe, sind doch die schönsten: viele Spieler sind daran beteiligt und es ist eine Kombination wie im Training. Ich denke, dass unser heutiger Sieg in Ordnung geht. Die hatten Chancen, wir hatten ein paar Chancen mehr ? das Ergebnis geht wohl in Ordnung so.

weiter unter:

http://www.borussia.de/de/...sia_news_detail,185,0,newsid-173296.html
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

17.08.09 12:01
27

4218 Postings, 4973 Tage checheGlück + Pech = 4 Punkte

Die Berliner Spieler gaben sich alle Mühe, Borussias Spiel in Bochum im Nachklang ins rechte Licht zu rücken. Aus allen Lagen und aus allen Entfernungen schossen Cicero, Nicu & Co. auf das Tor von Christofer Heimeroth. Bezwingen konnten sie ihn indes nur einmal, nach einem Eckstoß, per Kopfball. Zyniker könnten trotz der Euphorie nach dem gestrigen 2:1-Sieg gegen Hertha einwerfen, dass die Defensive aus dem Spiel in Bochum nichts gelernt habe, denn warum kommen die Berliner Gegenspieler so oft frei zum Schuss außerhalb der Strafraumgrenze?

Doch es ist wie so oft im Fußball: Ob eine Defensive stabil steht oder nicht, bewerten Fans und Beobachter am Ende eben doch einzig am Ausgang des Spiels. Borussia hat am gestrigen Sonntagnachmittag nicht besser oder schlechter gespielt als eine Woche zuvor. Am Ende reichte es, um gegen eine ebenbürtige Berliner Mannschaft und mit ein bisschen Glück den ersten Dreier der Saison einzufahren. Bemerkenswerter ist der Umstand, dass die Mannschaft auf einige Stammspieler verzichten muss: Diejenigen, die nachrückten, erledigten ihre Aufgabe ebenso mit Engagement und Einsatz - was für die Zukunft mehr hoffen lässt als die nackte Ausbeute von vier Punkten in zwei Spielen. Der Kader ist nach den bisherigen Pflichtspielen auch in der Breite qualitativ so besetzt, dass das Ziel Frontzecks und Eberls, den Klassenerhalt in dieser Saison früher und ohne großes Zittern zu erreichen, als erreichbar eingestuft werden kann.

Für die spielerischen Farbtupfer sorgten auch gestern Juan Arango und Raul Bobadilla. Vor allem der Venezolaner lieferte erneut ein starkes Spiel und bewies eindrucksvoll, warum seine Schusstechnik und -kraft in Spanien nach fünf Jahren beim RCD Mallorca so gefürchtet waren. Arango ist nicht der Dribbler vom Schlage eines Marko Marins, doch im Gegensatz zum Neu-Bremer hat Arango etwas, das Marin abgeht: Torgefahr. Diese versprüht Bobadilla noch nicht in diesem Maße, sein Einsatz auf dem Platz ist dennoch belebend. Es ist faszinierend zu sehen, dass der spielerische Stil einer ganzen Mannschaft nahezu das komplette Gegenteil dessen darstellt, was in der Vorsaison geboten wurde. Natürlich, der Kopf ist in der jetzigen Phase noch ?frei", vor einigen Monaten ging es jede Woche ums nackte Überleben. Dennoch, die Zeiten von hohen, langen Bällen und ideenloser Offensive scheinen dank Arango und Bobadilla vorbei. Dass neben den beiden Neuzugängen auch andere besser und effektiver werden (Colautti, Matmour), ist ein weiterer begrüßenswerter Faktor.

Die ersten Bewährungsproben stehen indes noch aus: am kommenden Wochenende geht es nach Bremen, dann kommt Mainz an den Niederrhein. An der Weser gilt man trotz des guten Starts als klarer Außenseiter, im Heimspiel gegen den Aufsteiger wird jeder einen Sieg erwarten. Die ersten drei Pflichtspiele konnten überzeugen, doch eine erste Bilanz kann frühestens nach den kommenden beiden Spielen gezogen werden. In der Euphorie werden die größten Fehler gemacht, so heißt es. Michael Frontzeck wird nicht Gefahr laufen, das bisher Erreichte falsch einzuordnen. Vier Punkte bedeuten für Borussia vor allem eines: Jetzt fehlen noch 36 Punkte.

Quelle / mehr: http://www.seitenwahl.de/content/view/2045/123/
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

17.08.09 12:13
7

4742 Postings, 5141 Tage stan2007das fühlt sich echt gut an...

bremen ist noch nicht in der spur....und mainz machbar....ergo:8 punkte am übernächsten samstag!!hach...macht das träumen spass...;-))
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

17.08.09 12:52
10

53783 Postings, 5652 Tage Radelfan...lieber auf dem Teppich bleiben

und nicht schon ungelegte Eier essen! Gerade weil Bremen offenbar noch nicht in der Spur sind, werden sie am Sonntag vor heimischem Publikum ein starkes Spiel abliefern! Sorry, ich bin kein Werder-Fan, aber da bleiben die drei Punkte in Bremen. Gegen Mainz sollte es aber klappen!
-----------
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |

17.08.09 14:56
24

4218 Postings, 4973 Tage checheBorussia nach Noten:

Heimeroth: Sah beim 1:2 durch Kacar und später auch bei einem Lattenkopfball ganz schlecht aus, wirkte alles andere als sicher, Note:4-
Levels: Lieferte erneut eine starke Vorstellung auf der rechten Seite ab, Note: 2-
Brouwers: Räumte hinten alles weg, markierte zudem per Kopf das 1:0, Note: 2
Kleine: Solide Vorstellung in der Innenverteidigung, Note: 3+
Jaures: Hatte auf der linken Seite einige Probleme, nach vorne ging wenig, Note: 4
Marx: Spielte offensiver als in Bochum, kommt immer besser in Fahrt, Note: 3
Meeuwis: Deutete bei seinem Bundesliga-Debüt, dass er den Part des Stabilisators übernehmen kann, Note: 3-
Matmour: Rannte und ackerte wie immer, diesmal auch effektiv im Abschluss, Note: 3
Arango: Der ?Hurrikan der Karibik? tut dem Borussen-Spiel sichtlich gut, Note: 2-
Neuville: Borussias Sturm-Oldie hat allen gezeigt, dass er immer noch einiges drauf hat, Note: 2-
Bobadilla: Vorbildlicher Einsatz, immer anspielbar, allerdings auch oft ungestüm, Note: 3

Stimmen zum Spiel:
Michael Frontzeck (Trainer Borussia Mönchengladbach): Ein tolles Spiel, Kompliment an beide Mannschaften, wie sie bei diesen Temperaturen bis zum Schluss gespielt haben. Berlin war wie immer gut organisiert, es ist immer schwierig, gegen Hertha zu spielen. Wir hatten wenig Räume, aber die, die wir hatten, haben wir gut genutzt. Das ist natürlich ein schöner Start, aber ich habe heute noch genügend Dinge gesehen, an denen wir noch arbeiten müssen.

Quelle / mehr: http://www.wz-newsline.de/?redid=605263
-----------
P.S.: Dieser Text zerstört sich nach dem Lesen selbst.

17.08.09 16:09
11

4742 Postings, 5141 Tage stan2007radel ..das waren noch träume;-.))

und nach deiner rechnung hätte gladbach dann 7 punkte...damit könnte ich auch gut leben.....vor allem nach 4 spielen....;-))
-----------
Wenn Idioten fliegen könnten,wäre HIER der Flughafen!!

17.08.09 18:42
11

6401 Postings, 4485 Tage rockopa100Gladbach verliert nicht in Bremen,

weil Bremen vorne und hinten noch keine Sicherheit gefunden hat und weil Gladbach vorne und hinten die konstruktivere Spielweise abziehen kann und überdies die Überraschung der Spielzeit ist! Jawoll!  

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 66   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln