finanzen.net

Osram Licht (WKN: LED400)

Seite 13 von 182
neuester Beitrag: 06.07.20 21:23
eröffnet am: 08.07.13 09:16 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 4536
neuester Beitrag: 06.07.20 21:23 von: Dicki1 Leser gesamt: 722586
davon Heute: 87
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 182   

01.07.14 11:57
2

51924 Postings, 5268 Tage Radelfanmanager-magazin: "zappenduster"....

Geht bei Osram das Licht aus? - manager magazin
Der Hoffnungsträger ist weg, der Vorstandschef auf Abruf, der Aufsichtsrat ohne Plan. Geht beim zweitgrößten Lampenhersteller der Welt das Licht aus?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

01.07.14 13:18
2

1524 Postings, 2324 Tage Mister86@ # 301

Naja, der Manager Magazin-Artikel ist halt ein beherzter Versuch, nochmal nachzutreten und Osram endgültig in die Tonne runterzuschreiben. Wissen tun die das auch nicht mit Sicherheit, was die da prohpezeien. Und das was dort an Fakten aufgeführt wird, ist nun auch nicht gerade bahnbrechend neues.

Fakt ist, es sah schon mal besser aus für Osram. Aber die Lichter werden dort bei weitem noch nicht ausgehen. Nach dem fast linearen Abverkauf von 50 Euro runter auf 32 ist m.E. erstmal genug Luft nach oben wieder für eine ausgedehnte Gegenbewegung. Die kann zwischenzeitlich so wie momentan auch wieder ins stocken geraten; Osram notiert gerade gut 3,5% im Minus. Trotzdem sollte jetzt erstmal wieder nach oben hin Platz sein bis ca. 40 Euro.

Und dann sollte man sich halt überlegen was wahrscheinlicher ist - die Wiederaufnahme des so massiv gebrochenen Aufwärtstrends, oder ein abprallen und dann ein absinken unter 30 Euro.

Ich schätze, ich werde wohl bei 40 Euro meine Position glattstellen. Hab die letzte Zeit genutzt und hab nochmal gut nachgekauft, sodass ich knapp über 40 Euro ins plus laufen werde/würde.  

02.07.14 15:10

1524 Postings, 2324 Tage Mister86nochmal gelesen

Hab den Manager Magazin-Artikel gerade nochmal genau gelesen.

Er ist in meinen Augen nicht viel mehr als eine Schmähschrift die jegliche journalistische Neutralität (und viel schlimmer: Qualität) vermissen lässt, und die sich den Vorwurf gefallen lassen muss, hinter den Kulissen als pure Gefälligkeit lanciert worden zu sein um den short squeeze der vorangegangenen zwei Tage zu beenden indem man Kleinanleger verschreckt.

Davon abgesehen wird Osram aber in der Tat immer mehr zum totgeborenen Kind. Ich glaube weiterhin dass wir eine zwischenzeitliche Erholung bis ca. auf 40 Euro sehen werden. Aber dann sollte man sich schleunigst von allen Long-Positionen trennen, denn Osram wird m.E. weiter unter Druck geraten. Mal ganz abgesehen davon wie grottenschlecht der MM-Artikel vielleicht ist - Osram hat einen immens steinigen Weg vor sich, und es spricht sehr wenig dafür dass in naher oder auch mittlerer Zukunft Kurse über 40 Euro fundamental gerechtfertigt sein werden.

Und solange Wolfgang Dehen noch am Ruder ist und sich nicht scheut so massiven Vertrauensschaden bei Anlegern anzurichten wie neulich mit dem scheibchenweisen Zugeben der Wahrheit bezüglich der Umsatzsituation, so lange wird es von vornherein wenig Gründe geben die für eine neue Rally bei Osram sprechen könnten.  

04.07.14 08:42

99 Postings, 2825 Tage alphamaxiMagazin-Artikel zeigt die Schwächen von Osram auf

Der Artikel bestätigt meine Annahme, dass im LED Retrofit  Geschäft für Osram kein Geld mehr zu verdienen ist. LED E27, wie 60 Watt Glühbirne, 1,50 Dollar Großhandelspreis. Osram hat seine starke Stellung in Märkten verspielt, es hat zu lange gewartet, günstige LEDs anzubieten. Jetzt verkaufen Ketten wie Aldi, Lidl diese für unter 10 Euro.

In einer solchen Umbruchsphase sind  Managerfehler nur tödlich. Übrigens, der Stand von Osram auf der Light and Building in Frankfurt war ein Witz, reiner Frühstücksstand ohne neue Produkte und Innovationen.

Das OEM Geschäft wird noch brauchen bis es Profit abwirft. Daher dürfte der Osramkurs den gleichen Verlauf nehmen wie Infineon. Das klassische Geschäft wird niemand kaufen, außer man legt noch viel Geld drauf wie bei BenQ.  

04.07.14 09:56

33570 Postings, 7310 Tage Robin3 Tageschart

bei Euro 34,6 Doppeltief - nochmal Test ??  

04.07.14 12:47
1

1524 Postings, 2324 Tage Mister86Siemens-Geschàftspraxis

Tja, es scheint zur Geschäftspraxis von Siemens zu gehören, sich seiner "Sorgenkinder" über einen Börsengang zu entledigen. Das war bei Infineon so, und bei BenQ usw usw. Man muss sich halt immer fragen, warum so eine Umwandlung in eine eigens börsennotierte Gesellschaft geschieht. Gründe für sowas kann es potenziell dutzende verschiedene geben, aber hier hat man wohl die Probleme kommen sehen und wollte einen Teil des Risikos auf den Markt abwälzen. Und der Markt hats geahnt und deshalb ist der Börsengang zweimal verschoben worden und am Ende bekamen die Siemens-Aktionäre ganz einfach Gratisaktien.

Ist natürlich auch eine Art, sich als Mutterkonzern von Bilanzrisiken zu befreien. Und die Hedgefonds und anderen Grossanleger haben die Osram-Aktie dann hochgejubelt bis der Kurs - wie wir leider inzwischen wissen - garnichts mehr mit der realen Ertragserwartung zu tun hatte. Und selbst wenn Wolfgang Dehen recht behalten sollte dass der Gewinn dieses Jahr "stark wachsen" soll... wer will ihm das jetzt noch glauben, nach seinem kreativen Umgang mit der Wahrheit in den letzten Wochen und Monaten?

Jetzt bleibt einem als Anleger halt nur noch Schadensbegrenzung. Die (wahrscheinlich) kommende Erholung nutzen um mit möglichst kleinem Verlust zu verkaufen. Und dann zurücklehnen und zusehen wie Osram im Boden versinkt.


 

04.07.14 14:09

271 Postings, 2336 Tage allecoordentliche vola

heute. ich würde nur zu gerne wissen, wie es zu diesen starken kursschwankungen kommt.
 

09.07.14 17:31
1

1524 Postings, 2324 Tage Mister86Shortposition reduziert

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...hortposition_Aktiennews-5816317


Osram Licht-Aktie: Leerverkäufer Contour Asset Management reduziert Shortposition - Aktiennews

09.07.14 15:42
aktiencheck.de
München (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Contour Asset Management reduziert Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Osram Licht AG

Die Leerverkäufer des Hedgefonds Contour Asset Management haben ihre Netto-Leerverkaufsposition in den Aktien des weltweit führenden Lichtherstellers Osram Licht AG (ISIN: DE000LED4000, WKN: LED400, Ticker-Symbol: OSR, NASDAQ OTC-Symbol: OSAGF) reduziert.

Der über USD 1,2 Mrd. schwere New Yorker Hedgefonds, Contour Asset Management LLC, hat am 08.07.2014 seine Shortposition von 0,62% auf 0,56% der Aktien der Osram Licht AG abgebaut.

Weitere Netto-Leerverkaufspositionen in den Aktien der Osram Licht AG sind zurzeit nicht gemeldet.


Laut Bundesanzeiger haben sie in der Tat nur ihre Position von 0,62 auf 0,54 Prozent zurückgefahren.

PositionsinhaberEmittentISINPosition
Datum
Contour Asset ManagementOSRAM Licht AGDE000LED40000,56 %2014-07-08
Contour Asset ManagementOSRAM Licht AGDE000LED40000,62 %2014-06-24
Contour Asset ManagementOSRAM Licht AGDE000LED40000,54 %2014-06-13



Aber immerhin. Auch bei Contour scheint man der Meinung zu sein, dass vielleicht das Short-Blatt bei Osram bald ausgereizt ist. Die Aktie steigt jedenfalls ganz ordentlich heute.

 

14.07.14 09:59

51924 Postings, 5268 Tage RadelfanTiefpunkt erreicht (?)

Trading-Idee: Tipp des Tages: Call auf Osram 14.07.2014 | Nachricht | finanzen.net
Der Leuchtmittelkonzern Osram leidet unter dem schwachen traditionellen Geschäft. Die Skepsis ist groß. Doch der Tiefpunkt scheint erreicht. 14.07.2014
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

14.07.14 12:51

1524 Postings, 2324 Tage Mister86Short-Position wohl glattgestellt

Im Bundesanzeiger taucht jedenfalls die Short-Position von Contour Asset Management nicht mehr auf. Wurde wohl jetzt komplett glattgestellt.

Merkwürdig nur, dass die Aktie nicht aus der engen Range bei 35 Euro rauskommt. Eigentlich sollte sie jetzt wirklich wieder nach oben laufen.

Aber wer weiss, vielleicht ist da einfach etwas Geduld gefragt... vielleicht will sich vor den Zahlen auch einfach niemand mehr aus der Deckung wagen.  

14.07.14 15:41

287 Postings, 3299 Tage sonicted@Mister86

Wieso sollte es nun für die Aktie bergauf gehen nur weil EIN Shortseller sich möglicherweise eingedeckt hat?! Die Logik erschließt sich mir ganz und gar nicht - und diese Obsession mit Shortsellern nervt, ganz ehrlich mal. Die meisten hier scheinen nullkommanull Ahnung vom Aktienmarkt zu haben und wären besser beraten sich komplett aus dem Thema rauszuhalten.  

14.07.14 18:10

1524 Postings, 2324 Tage Mister86@soncited

Wieso sollte es nun für die Aktie bergauf gehen nur weil EIN Shortseller sich möglicherweise eingedeckt hat?! Die Logik erschließt sich mir ganz und gar nicht


Wenn du aufmerksam meine Beiträge gelesen hast, dann hab ich das auch nirgendwo vorausgesetzt oder behauptet.

Wie sich Großanleger verhalten ist aber sehr wohl in so einem Fall wie diesem möglicherweise als "Spitze des Eisbergs" zu sehen bezogen darauf, wie diejenigen Marktteilnehmer die über sehr viel mehr Informationen als wir verfügen die Situation eines Unternehmens und einer Aktie beurteilen.

Bezüglich des Gesamt-Unternehmens Osram ist das gute halbe Prozent an Aktien das Contour Asset Management da netto short gehalten hat ein Fliegenschiss. Dass die sich jetzt eindecken oder bereits eingedeckt haben hat - wie man sehen konnte - am Ende zu keinen großen unmittelbaren Kursbewegungen geführt, zumindest nicht zu solchen die grundlegend den Kurs verändert haben.

Aber die potenzielle Message ist schon durchaus eine die man nicht sofort abtun sollte: nämlich diejenige, dass man im Lager der Großanleger vielleicht jetzt zunehmend der Meinung ist, dass das Short-Blatt bei Osram nun ausgereizt ist. Und da die wirklichen Kurse immer noch von den "Großen" gemacht werden, lässt dies die Hoffnung auf demnächst wieder steigende Kurse zu.

Um's mal bildlich auszudrücken: Wenn du als Amateur-Angler mit deiner Angel an einem See sitzt und nix fängst und siehst wie ein erfahrener Profi-Angler dreißig Meter weiter einen Fisch nach dem anderen aus dem Wasser zieht, ist dieser Angler dann so erfolgreich weil die Fische ihm dorthin gefolgt sind, oder weil er weiß wo es die meisten Fische gibt?


wink

 

21.07.14 07:29

99 Postings, 2825 Tage alphamaxiOsram hat viele LED Retrofitlampen in Märkten

Hi,
ich habe mal meinen örtlichen Baumarkt gecheckt, jetzt gibt es vier zusätzliche Osram Ständer mit LED Leuchtmittteln für sehr viele Fassungen. Die waren echt fleißig. Die Preise liegen im Bereich von 5 bis 18 Euro, ähnlich wie die "no name" Produkte. Die Margen dürften nicht so traumhaft sein wie bei den Glühbirnen und die Produktion wird auch außerhalb Europas liegen. Weiterer Personalabbau ist also unvermeidlich.  

21.07.14 12:02

1524 Postings, 2324 Tage Mister86nicht bange machen lassen

Philips hat heute schlechte Zahlen geliefert, das ist richtig.

Aber diese schlechten Zahlen sind vor allem das Resultat der schlechten Entwicklung im Bereich der Medizintechnik. Ein Geschäftsfeld welches Osram m.W. so überhaupt nicht hat in seinem Unternehmen.

Der Kursrückgang bei Osram heute ist zwar sehr unschön, aber bislang ist der Bruch des Abwärtstrends noch gültig, und man könnte die heutige Kerze als gap close bezogen auf die Aufwärtsbewegung von Ende Juni  interpretieren. Klar, erstmal geht's aus der kurzfristigen Seitwärtsrange raus nach unten. Aber da muss sich erst noch herausstellen ob das nachhaltig sein wird.




Auch ist heute der Gesamtmarkt ziemlich im roten Bereich, das darf man nicht vergessen.

 

21.07.14 13:32

1524 Postings, 2324 Tage Mister86OSRAM Licht Buy

http://www.finanzen.net/analyse/OSRAM_Licht_buy-Commerzbank_AG_510293


FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank hat die Einstufung für Osram nach Zahlen von Philips auf "Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Die Ergebnisse des Leuchtmittelgeschäfts des niederländischen Wettbewerbers stützten seine Annahme, dass das dritte Geschäftsquartal von Osram die Talsohle markieren dürfte, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Montag. Denn der Rückgang im Geschäft mit herkömmlichen Leuchtstoffen verlangsame sich, während sich die Bruttomargen im beständig und schnell wachsenden Geschäft mit LED-Beleuchtungen verbesserten./fri/ajx

 

21.07.14 16:09

287 Postings, 3299 Tage sonictedCommerzbank

Frage mich, wie die Commerzbank darauf kommt.

Laut Philips ist das traditionelle Lampengeschäft im Q2 um 13% geschrumpft. Passiert Osram dasselbe sehen die aktuellen Analystenschätzungen viel zu optimistisch aus.  

21.07.14 22:08
1

1524 Postings, 2324 Tage Mister86was soll man schon sagen...

Wir werden halt sehen wie's bei Osram aussieht mit den Zahlen. Nächste Woche wissen wir mehr.

Nachdem die Aktie seit Jahresanfang einen auf pump-and-dump gemacht hat könnte trotzdem die dump-Phase jetzt bald wieder vorbei sein. Osram ist halt kein penny stock, sondern einer der Weltmarktführer der Beleuchtungstechnik. Klar hat das Unternehmen ne dicke Durststrecke, aber auch die wird vorüber gehen.

Nachdem die Aktie seit dem Allzeithoch gut ein Drittel verloren hat, denke ich trotz der Philips-Zahlen, dass sie langsam wieder ein Kauf ist. Es wird der Tag kommen an dem man sich ärgern wird, nicht auf dem jetzigen Niveau eingestiegen zu sein.  

22.07.14 17:45

1524 Postings, 2324 Tage Mister86Abverkauf bleibt aus

also, auch wenn Osram gestern unter den Philips-Zahlen mehr oder weniger gerechtfertigt zu leiden hatte, ein nachhaltiger Abverkauf sieht anders aus. Die gestrige rote Kerze wurde heute zumindest nicht komplett bestätigt.

Ich denke vielmehr, die Seitwärtsrange von Osram wurde erweitert um die Marke von ca. 34 Euro auf der Unterseite. Sie scheint sie sich erstmal in diesem Bereich zu fangen, jedenfalls sieht es im Moment nicht unbedingt danach aus als würde es zu einem Sell-off kommen.

Sofern Osram nicht wirklich desaströse Zahlen bringt, denke ich dass vieles bereits eingepreist ist. Und es wird dann halt auf den Ausblick ankommen. Wenn der besser ist als die Geschäftsentwicklung der letzten Zeit, dann geht bei Osram auch wieder was auf der Oberseite.  

23.07.14 16:41

1524 Postings, 2324 Tage Mister86na gut, dann halt Retest der 32...

na gut, dann wird halt doch noch mal die 32 Euro getestet. Man schmeißt also nochmal alle schwachen Hände raus bevor's nach oben geht. Verdächtig sind die dünnen Umsätze heute. Das sieht nicht gerade nach einer Massenflucht aus der Aktie aus, sondern da wird halt nochmal ein bisschen geshortet und ein paar Stopps rausgenommen.

Mir kanns egal sein... meine SAP-Calls gehen seit fast zwei Monaten kontinuierlich durch die Decke und gleichen meine Osram-Verluste aus... cool 

Und ob Osram nun bei 32 oder 28 Euro "die Kurve kriegt", auch egal. Auf mittlere Sicht sollte man Osram auf jeden Fall auf der Watchlist haben. Es muss aber erstmal das ganze "dumme Geld" aus der Aktie draußen sein das bei 50 Euro gekauft hat, bevor das "schlaue Geld" wieder zugreift. Das kann bei 28 Euro sein, es kann auch bei 25 Euro sein. Am Ende nebensächlich. Meine Calls haben sich zwar mehr als geviertelt, aber andererseits, die paar Kröten die da jetzt noch drinstecken, die können auch drin bleiben bis Osram wieder den Turnaround macht.

 

26.07.14 19:43
1

69 Postings, 2379 Tage micha_wMister86

und warum hast du nicht bei 32 nachgekauft ?
oder tust es nähste Woche wenn die 32 zum zweiten mal erreicht werden ...  

27.07.14 17:00
1

1524 Postings, 2324 Tage Mister86Mister86

ich kaufe garnix mehr nach, meine Positionsgröße ist mir bereits groß genug. Ist immer noch nur ein kleiner Teil meines Kapitals, aber es passt schon so.

In Osram long zu sein ist  (immer noch) eine hochriskante Spekulation, und wenn man da andauernd nochmal nachkauft dann hat man irgendwann riesige Positionsgrößen, und guckt letztlich doch in die Röhre weil sie immer weiter fallen. Ich dachte schon als ich bei 42 Euro Osram-Kurs nachgekauft hab dass ich ein riesen Geschäft gemacht hätte, und erst recht bei 37 Euro als ich dann meine bisherige Position sogar verdoppelt hab. Was ist passiert? Osram ist noch weiter abgesackt.

Jetzt bleibe ich in meinen Calls drin, die paar Euro die sie noch wert sind machen jetzt mittelfristig auch keinen großen Unterschied mehr, ist zwar schade dass ich rein buchmässig bezogen auf meine Gewinnschwelle (und vor allem bezogen auf die erste Tranche) so viel Geld mit Osram verbrannt hab. Aber ich hab jetzt wirklich schon genug Osram-Calls.

Ich glaube trotzdem dass wir das meiste der Abwärtsstrecke schon hinter uns haben. Selbst wenn die 32 Euro wirklich nochmal getestet werden. Wenn es kommende Woche nicht wirklich desaströse Zahlen gibt, dann dürfte das meiste bereits eingepreist sein. Wenn dann auch noch der Gesamtmarkt mitspielt, dann besteht die hauchdünne Chance dass nächste Woche der Turnaround beginnt.  

30.07.14 11:00

3069 Postings, 4556 Tage dolphin6932 erreicht

Aktie fällt wir ein Stein...
m.E. noch zu früh, um einzusteigen.  

30.07.14 12:08
1

1524 Postings, 2324 Tage Mister86ja, noch zu früh

Ja ist zu früh.

Aber der Absturz heute ist eigentlich Blödsinn. Die Zahlen waren nun auch nicht so katastrophal dass gut 7 Prozent Rückgang gerechtfertigt wären. Immerhin wurde der Gewinn sogar gesteigert.

Da werden sich heute wieder die Leerverkäufer ausgetobt haben. Noch kann trotzdem keine Entwarnung gegeben werden.

Alles ein abgekartetes Spiel gewesen. Die Aktie wurde erst auf 50 Euro aufgeblasen, und als genug Kleinanleger angelockt wurden hat man die Luft wieder rausgelassen. Mit der wahren Unternehmensentwicklung hat die Aktie eigentlich seit ihrer Emission letztes Jahr nur selten etwas zu tun gehabt. Der einzige Trost sollte sein, dass dies momentan auch nicht der Fall ist. Wenn sich die Lage erstmal beruhigt hat, sind auch wieder höhere Kurse drin. Irgendwann wird dann wieder der Schalter umgelegt und es geht unerklärlich wieder in die andere Richtung.

Echt alles zu nem Spielcasino verkommen an der Börse...  

30.07.14 18:24
1

1524 Postings, 2324 Tage Mister86Divergenzen

echt ein Tag zum Wegwerfen für alle die long in Osram sind. 8 Prozent minus!! surprise

Andererseits zeigen sich schon bei den Indikatoren ein paar bullishe Divergenzen zum Abwärtstrend:



Soetwas sind oft die Vorboten einer Trendumkehr. Nachdem die Aktie ziemlich beständig über ein Drittel ihres Wertes eingebüsst hat, könnte es sein dass sie sich demnächst stabilisiert.

Da letzten Endes das Zahlenwerk von Osram garnicht so unterirdisch war wie die Presse es uns heute glauben machen wollte, denke ich dass wir jetzt inzwischen wirklich in den Bereich der Übertreibung reinlaufen mit den Kursabschlägen. Mir ist meine Position an Osram-Calls nach wie vor groß genug und ich werde nicht nachkaufen, aber jetzt so langsam kann es vielleicht nicht schaden schon mal über einen Long-Einstieg bei Osram nachzudenken wenn man noch nicht investiert ist.

Geht Osram doch noch auf 30 Euro und darunter, dann könnte es aber auch zu einer Neutralisierung dieser bullishen Divergenzen in der Charttechnik kommen. Momentan stellen sie lediglich die Chance dar, dass der Kursverfall bei Osram nicht mehr lange so weitergeht.

 

30.07.14 19:39
1

23186 Postings, 5527 Tage Terminator100evtl werde ich morgen auch bei OSRAM einstiegen

Mister86: welches Long Zerti hast du damals gekauft ?
als beimischung zur aktie bestimmt interessant
-----------
DAX 10.000 wird bald enden.
Weiter (ein)steigen auf eigene Gefahr !

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 182   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Rubbel, taos, USBDriver, Xenon_X

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
BayerBAY001
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100