finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1558
neuester Beitrag: 10.12.19 05:38
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 38948
neuester Beitrag: 10.12.19 05:38 von: And123 Leser gesamt: 5450158
davon Heute: 672
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1556 | 1557 | 1558 | 1558   

28.01.14 12:31
37

89 Postings, 3452 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1556 | 1557 | 1558 | 1558   
38922 Postings ausgeblendet.

08.12.19 14:12
3

1318 Postings, 2401 Tage contewie ist das einzuschätzen

-Moody's has decided to withdraw the ratings because it believes it has insufficient or otherwise inadequate information to support the maintenance of the ratings.-

Mensch, das ist ja echt ein dicker Hund. Also ich würde mal so sagen. Das ist geradezu hochnotpeinlich, und in jeder Hinsicht eine tiefrote Karte. Wobei- wie wir ja wissen- bei der Vertragsverländerung der Vorstände Lohr und Böckers ja noch mal die hervorragenden Leistungen betont wurden.
Persönlich kann ich mich nicht erinnern, bei einem Wet aus dem DAX30 oder MDAX schon mal so etwas gelesen zu haben, allerdings gibt es ja auch keine anderen DAX-Gesellschaften mit Pförtnerbetreuung für hallo-hallo-kumpels und wenn ich den Berenberg-Tag in ERinnerung rufe, wo man vormittage auf heile Welt machte und nachmittags kamen dann per ad-hoc die den Wert ja noch richtig kollabierend lassenden news, dann verwundert fast gar nichts mehr.

Offensichtlich haben Lohr und Böckers nicht nur die geringste Ahnung vom richtigen Umgang mit dem Kapitalmarktteilnehmern, sondern sie verwehren sogar Ratingagenturen, die sie bezahlen!!! weil sie ein Rating brauchen, die erforderlichen Informatioenn, die dafür erforderlich sind. Das kann natürlich zum einen deswegen geschehen, weil sie etwas zu verbergen haben, oder weil sie schlicht null Qualitfikation für den Job haben. Vielleicht auch eine Kombination von beiden.



Ich darf hinzufügen, dass der Aufsichtsrat hier inwischen gleichermassen kritisiert werden muss. Bei ks stimmt wirklch rein gar nichts mehr. Und da Vorstand und AR ja eine unheilige Allianz eingegangen sind , den permanenten Niedergang der Gesellschaft mit " hervorragend" und " Exzellenz" zu verklären, ist wohl kaun noch was zu retten. Da würde das Austausche einer Person schon gar nicht mehr reichen, weil die Verantworlichen sich in Jahren wohl auch einen Unterbau geschaffen haben, der auf Basis grösstmöglicher Willfährigkeit aufgebaut zu sein scheint.

Gerade mal auf homepage von ks nachgeschaut- Bei Ratings taucht moodys gar nicht mehr auf, keinerlei STellungnahme, ich bin fassungslos. Die tun glatt so, als ob es moodys und die moodys-Ratings sowie die Begründung des withdrawals nicht geben würde. Schande-Schande-Schande

Und hier gibts noch Leute, die den Vorstand immer unterstützt haben und es bis zubitteren Ende weitermachen werden.

 

08.12.19 14:55

1939 Postings, 3319 Tage Geko2010Moodys

Das war Donnerstag, Freitag stieg aber die Aktie.

Ohne Moodys Ratings, die ja für manche Fonds herangenomen werden würde es dann jetzt Positiv für andere Fondkategorien sein? weil der Rating Negativ war. Nur mal so ne Überlegung.  

08.12.19 15:25
1

4093 Postings, 3921 Tage Diskussionskultureine "geschickt"

gestaltete wandelanleihe würde vermutlich relativ viele probleme des managements auf einen schlag "lösen" (sprich: sie würden nochmal ein paar jahre zeit bekommen und anschließend evtl. darüber auch den ankeraktionär; und für die altaktionäre liefe es zumindest vorerst wohl auch wesentlich glimpflicher ab als bei einer direkten KE und als trostpflaster könnte man die formel >verbesserung der bilanzstruktur< zugeben)  

08.12.19 15:28
2

101 Postings, 113 Tage Trader2022Viel Lärm um nichts, gepaart

mit Mutmaßungen ohne Substanz nach meiner Meinung.

- K+S hat immer nur auf das S&P-Rating verwiesen. Siehe z.B. Kompendium vom Mai 2018 Seite 68
https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/2018/Kompendium_Mai.pdf
oder auf Homepage mit Historie der S&P-Ratings:
https://www.kpluss.com/de-de/investor-relations/...he/anleihe-rating/
Moody's wurde nie erwähnt.

- Das S&P Rating wurde schon am 27.9.19 abgestuft auf BB- mit Ausblick stabil und entspricht dem neuen Rating von Moodys von Ba3 mit Ausblick stabil. Siehe:
https://www.mnb.hu/en/statistics/...on-of-codes-for-long-term-ratings

- Ich bezweifle, dass K+S für das Moody's Rating was bezahlt und dementsprechend die Bedingungen der neuen Kreditlinie auch nicht Moody's offenlegt. S&P dagegen wurden die Details der neuen Kreditlinie vom Mai 2019 ME offengelegt und man hat dann am 27.9.2019 nach der ersten Gewinnwarnung das Rating gesenkt mit Ausblick stabil.

- Was das weglassen von gewissen Folien zu bedeuten hat, wird sich ja im März 2020 klären. Schön ist es auf jeden Fall nicht, wenn so was geschieht ohne Erklärung und auch "wordings" geändert werden ohne Erklärung. Vielleicht gibt es aber auch Erklärungen die wir nicht kennen? Es verwundert dann doch schon, dass es hierzu keinerlei Fragen im Analysten Call gab. Würde also im ersten Schritt nicht zu viel hineininterpretieren. Hier sind natürlich einige schon sehr nervös, was auch verständlich ist und so wird jedes kleinste Detail hinterfragt und Mutmaßungen als Erkenntnis verkauft, je nach Einstellung zum Unternehmen bzw. Management.  

08.12.19 15:29
1

4093 Postings, 3921 Tage Diskussionskulturdiskussionsgrundlage

geschäftsbericht 2018 s. 84:

"Der Vorstand ist ermächtigt, bis zum 11. Mai 2020 mit Zustimmung des Aufsichtsrats einmalig oder mehrmals auf den Inhaber und/oder  auf  Namen  lautende  Wandel-  und/oder  Optionsschuld-verschreibungen (Schuldverschreibungen) im Gesamtnennbetrag von bis zu 750.000.000,00 ? mit oder ohne Laufzeitbegrenzung zu begeben und den Inhabern bzw. Gläubigern von Schuldverschrei-bungen Wandlungsrechte oder -pflichten bzw. Optionsrechte auf Aktien der Gesellschaft mit einem anteiligen Betrag des Grund-kapitals von bis zu insgesamt 19.140.000,00 ? nach näherer Maß-gabe der Wandel- bzw. Optionsanleihebedingungen zu gewähren bzw. aufzuerlegen. Der anteilige Betrag am Grundkapital der bei Wandlung auszugebenden Aktien darf den Nennbetrag der Schuld-verschreibungen nicht übersteigen."
( https://www.kpluss.com/en-us/investor-relations/...icht_289a_abs1.pdf )  

08.12.19 17:57
2

1318 Postings, 2401 Tage contedie Welt ist im Wandel

-ich bezweifle, dass K+S für das Moody's Rating was bezahlt -

Mein witziger Freund . Endilch weiss es einer ganz genau. Die Ratingagenturen arbeiten gratis. Sind wohl inzwischen wohl so Art Charity-Organisationen. Ähnlich wie die WPs. Die arbeiten vermutlich auch gratis, jedenfalls die, die nicht arbeiten. Und deswegen werden dann aus WPs trader, denn von irgendwas müssen die ja leben. Und als erfolgreicher ks- Aktionär, jedenfalls als langfristiger mit kurzfristtrades ist man ja geradezu zwangsläufig auf der Gewinnerseite. Die Anzahl tradender Ex-WPs hat ja in letzter Zeit in den diversen Foren deutlich zugenommen.

Was ich allerdings gemein finde, als ich noch beruflich tätig war  und mit allen drei grossen Agenturen Erfahrungen gemacht habe, hat es noch was gekostet und nicht zu knapp. Wobei Arbeit, gute Arbeit eben auch gut bezahlt sein will. Heute ist ja quasi alles umsonst, alles wird billiger, in erster Linie die ks-aktie, wie wir tagtglich erleben- Was uns ja auch als gute Leistung verkauft wird. Uns Aktionäre hat es ja bis heute kaum was gekostet, nur knappe  6 Mrd, peanuts - sagte man früher dazu.

Ich wollte aber heute nicht knausern, deswegen hat ttmichael von mir heute auch wohlverdientes witzig erhalten. Ich weiss, keine Bewertung geht ihm mehr zu Herzen als diese und man musss ja für die letzten fans von Lohr und Co auch mal eine Lanze brechen . nicht, dass dieses Spezies ganz verschwindet, was man in den letzten Wochen ja fast befürchten musste.

@ dk- Also da könntest Du auf der richtigen Spur sein, wie genaugenommen ja fast immer. Allerdings käme die Begebung zu einem Zeitpunkt, der zu einem früheren Zeitpunkt deutlich sinnvoller gewesen wäre.  

08.12.19 18:22

1763 Postings, 1372 Tage AndtecGeht es noch?

Warum soll K+S Moody's mehr Informationen als der Öffentlichkeit zugänglich zur Verfügung steht? Muss etwa K+S gegenüber jeder Ratingagentur die Hose runterlassen, sonst wird mit einem schlechten Rating gedroht? Das ist fast eine Erpressung von Insiderinformationen!  

08.12.19 18:33
2

1763 Postings, 1372 Tage AndtecFinanzvorstand

Ich kann nur beipflichten, dass ein Finanzvorstand, der nur eine Banklehre hat und kein Hochschulstudium in den Wirtschaftswissenschaften abgeschlossenen hat, nicht über die nötigen Qualifikationen verfügt, um diese Position auszuführen.  

08.12.19 22:32

2357 Postings, 1154 Tage And123April 2019 Kurse über 18 Euro

Da sah alles nach "Turnaround" aus.

und nun?

Bis auf FCF Ziele nicht erreicht.
Verschuldung weiterhin hoch.
keiner weiß was im Mrz / Mai 2020 kommuniziert wird (in puncto Schulden, KE, etc.)
keiner weiß wann der China Vertrag vereinbart wird. und zu welchen Konditionen.
die aktuellen 280$ liegen noch unter 290$ VJ.

K+S wird maximal die gleiche EBITDA Range raushauen wie zum Mrz/Mai 2019. Woher sollte eine Steigerung kommen? Ob damit ein Sprung von heute 10,xx auf die damaligen 18,xx gerechtfertigt wird? Wohl kaum...  

09.12.19 05:33
1

2357 Postings, 1154 Tage And123Keine neuen Minen bis 2025?

Hab ich mich das verlesen im NTR transcript? hat er gesagt wirklich gesagt dass bis 2025(?) nix Neues großes online geht?  

09.12.19 06:41

7300 Postings, 5343 Tage PendulumWoche der Entscheidung

.............. entweder Erkunden der Region unter 10 ? oder Erholung auf über 11 ?

Let`s go !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

09.12.19 08:38

80 Postings, 359 Tage kaohneesAND123

..warum sollte Nutrien was neues anpacken, wenn in der Nachbarschaft eine der modernsten Minen weltweit und bereits fertiggestellt, noch dazu zum aktuellen Sonderpreis zu erwerben ist ...  

09.12.19 08:51
1

2357 Postings, 1154 Tage And123Kaohnees

Bzgl Nutrien... ich habe es so verstanden, dass damit nicht nur NTR Minenprojekte gemeint sind sondern jedwede Projekte weltweit  

09.12.19 09:56

1939 Postings, 3319 Tage Geko2010Tipp

Zum Jahres Ende: 11:70  

09.12.19 11:41
1

293 Postings, 403 Tage hugo1973Mein Tipp

Letzter Börsenkurs 2019 8,42 ?  

09.12.19 12:27

2238 Postings, 6859 Tage investadviserMein Tipp

Letzter Börsenkurs 2019 8,43 ?  

09.12.19 12:46

144 Postings, 333 Tage OpasJungMein Tipp

Letzter Börsenkurs 2019: 11,30 ?  

09.12.19 12:54

53 Postings, 347 Tage moreaMein Tip

12, 15  

09.12.19 12:56

170 Postings, 2134 Tage CBSNLMein Tipp

9,96 Euronen  

09.12.19 12:58

7300 Postings, 5343 Tage PendulumMein Tipp

11.42 Euro
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

09.12.19 16:09

2670 Postings, 3540 Tage AckZieMein gigantischer Tipp

Ende Dezember 2020: K+S steht bei 11,47 EUR  

09.12.19 20:14

2357 Postings, 1154 Tage And123Kalium Lakes

Kalium Lakes (100% Offtake Agreement mit K+S)

Kalium closes funding for SoP project
9th December 2019 BY: ESMARIE IANNUCCI
CREAMER MEDIA SENIOR DEPUTY EDITOR: AUSTRALASIA

?Beyondie project will produce 180 000 t/y SoP, with the option to incrementally phase the project through a ramp-up from 90 000 t/y to 180 000 t/y to minimise operational and financial risks?


http://m.miningweekly.com/article/...p-project-2019-12-09/rep_id:3861


Kalium Lakes Investoren Präsentation 02.12.2019

- 1st production due December 2020
- Detailfolie zum Offtake Agreement mit K+S Siege Folie 29
- Folie 32: KfW Bank ist mit dabei

https://www.asx.com.au/asxpdf/20191203/pdf/44c72f8smdhjlt.pdf
 

09.12.19 22:38

2357 Postings, 1154 Tage And123Was ein Dreckspapier

 

09.12.19 22:44
1

4 Postings, 6 Tage DämlackM&A

Wenn man sich zurückerinnert an die ein oder andere News der vergangenen Jahre, als man in China die Magpower Huludao kaufte, oder die Beteiligung in Saudi-Arabien oder wie erwähnt Lizenzen für SOP in Australien, dann fragt man sich, ob und warum diese Ergänzungen im Portfolio trotz Cash-Out in Multimillionenhöhe so wenig relevant für die Zukunft zu sein scheinen.

Natürlich ist auf absehbare Zeit kein Geld für Vergleichbares- geschweigedenn Größeres -vorhanden. Im Rahmen der weiteren Wachtumsphasen (bis auf 3mrd ebitda?!) wird nun stets eine Handelsplattform in Afrika hervorgehoben, oder das Bild von ein paar Bottichen mit Algen inszeniert. Es fällt doch arg schwer, mit dem bisher Gezeigten von und über die Zukunft, eine mittel- bis langfristig rosige Perspektive jenseits des Brot- und Buttergeschäfts Kali (und etwas Salz) zu erkennen (welches wiederum eine Wette auf den MOP-Preis und allen Unwägbarkeiten eines oligopolistischen Marktsetups bleibt).

Ist eigentlich bekannt, was aus den genannten Akquisitionen geworden ist? Im Geschäftsberichts findet sich dazu wenig. Es scheinen keine öffentlichkeitswirksam erzählbaren Erfolgsgeschichten geworden zu sein... Stattdessen fehlt nun Geld an Deutschen Standorten, und es werden Instandhaltungsmaßnahmen weiterem Produktionsangebot vorgezogen, das laut conference call nicht einmal variable Kosten verursacht. (Reichlich komisch... so eine Geschichte muss man einem mittelständischen Unternehmer erst einmal erklären können!)

Man stelle sich mal vor, das Unternehmen hätte vor Jahren einen Trend erkannt und mit dem Mineral Lithium aus K+S K+S+Li gemacht. Bei 9,x€ fast schon zynisches Gedankengut...

 

10.12.19 05:38

2357 Postings, 1154 Tage And123Geld für Wachstum

Wird durch KE vorhanden sein  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1556 | 1557 | 1558 | 1558   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750