finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1863 von 1882
neuester Beitrag: 25.09.20 19:52
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 47050
neuester Beitrag: 25.09.20 19:52 von: And123 Leser gesamt: 6712077
davon Heute: 456
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | ... | 1861 | 1862 |
| 1864 | 1865 | ... | 1882   

14.08.20 08:32
1

529 Postings, 2516 Tage chaipi@And123

Kleine positive Ergänzung:
Weil der Kurs so niedrig ist, sind -10% auch nicht mehr so viel. Was für eine Katastrophe, wenn das Ding bei 40? gestanden hätte ;)  

14.08.20 08:53
1

179 Postings, 149 Tage GramuselHaHA der Aktionär mal wieder

K+S ein heißes Eisen!!!  Wirecard war ein heißes Eisen oder Nikola.

K+S ist grundsolide. Jetzt schon das 2. Mal Kasse gemacht bei 7 Euro.

.. und konnte nicht widerstehen, bei 6,10 wieder einzusteigen

Solange der geplante Verkauf der Salzsparte Amerika in der Luft hängt geht hier nichts unter 5,50 Euro

und sollten dann doch die KALI-Preise mal überraschend anziehen, dann ...... :-)  

14.08.20 09:19
1

3647 Postings, 1445 Tage And123Gramusel

Das stimmt.... sobald die Kalipreise überraschend anziehen, dann kann hier was richtig Gutes draus werden....

Der Trend im China Contract Potash Price zeigt ja auch in Richtung Überraschung ;-DD

2016:    $219
?
?
?
2020:    $220  

14.08.20 09:32
2

1859 Postings, 4779 Tage rotsAnd du hast ja völlig recht

Aber ich hoffe, du bist auch noch zum wesentlichen Teilen in anderen wirtschaftenden Aktien. Warum investierst du hier so viel Zeit, Liebhaberei? Grüße
Rots  

14.08.20 09:35

179 Postings, 149 Tage GramuselTja unverhofft kommt oft :-)

14.08.20 11:00

3647 Postings, 1445 Tage And123rots

Sorge dich lieber um die Aktie oder poste mal was gutes hier!

;-)  

14.08.20 11:54
2

886 Postings, 316 Tage Barracuda7Gramusel

"Hab mitgezählt. Den Link vom Handelsblatt 2015 hast Du heute zum 100. Mal reingestellt."

So hast du auch eine Aufgabe gefunden, der du gewachsen bist ... schön!  

14.08.20 14:04
1

2615 Postings, 4686 Tage DerLaie@ Schlafgut

"... #DerLaie: du zitierst halt überall nur die negativen Teile..."

Tja, die Schönfärberei überlasse ich dem Vorstand, AR und der IR !!

Wohin dies geführt hat, ist am Kurs mehr als deutlich abzulesen.

Wie überfordert das Management einschl. AR ist zeigen ja wohl eindrucksvoll die folgenden Meldungen:

"...Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S hat seine neue Gruppenstrategie „Shaping 2030“ vorgestellt, die den Konzern auf einen ambitionierten, robusten und nachhaltigen Wachstumskurs bringen soll. ...  ... Die Integration der Geschäftsbereiche Kali- und Magnesiumprodukte und
Salzist für K+S hier eine wichtige Voraussetzung zur Stärkung der Kundenorientierung und ermögliche zudem die Hebung von Synergien, heißt es weiter."

Quelle: Oktober 2017: www.topagrar.com/management-und-politik/...-2030-9585974.html  


"K+S-Aktie: Kehrtwende im Salzgeschäft"

Quelle: Dezember 2019 - https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...im-salzgeschaeft-8322344


oder auch:

"... K+S trennt sich komplett vom Salzgeschäft in Amerika..."

Quelle: März 2020 https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-BXRxrUegxvrZSqUb15sb-ap5

 

14.08.20 19:38
1

3647 Postings, 1445 Tage And123Turnaround Kandidat K+S

Der Laden versteckt das eigene Turnaround Potential richtig gut.

Selbst CEO/CFO erkennen es nicht ... sonst würden sie doch Aktien kaufen, oder?  

14.08.20 20:25
1

886 Postings, 316 Tage Barracuda7Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.08.20 13:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

15.08.20 08:52
3

330 Postings, 650 Tage kaohneesK+S

 .. tut mir echt leid, aber wenn hier immer noch versucht wird den zu niedrigen Kali Preis für den negativen Kursverlauf heranzuziehen, den verweise ich auf die Performance der anderen Wettbewerber.
Die größten Versager sind hier am Werk und es gibt keinen Vergleich dazu, wie Kapitalvernichtung im größtmöglichen Stil, noch mit Entlastung und vorzeitiger Vertragsverlängerung honoriert wird.
Wie gut wäre hier der Einstieg eines aktivistischen HedgeFonds.
 

16.08.20 19:47
2

61 Postings, 773 Tage Besa001Also

Ich für meinen Teil sitze mit einem EK von 5,51€ ganz entspannt im Sessel.
Als K+S bei 15-20€ gehandelt wurde war der Optimismus und das Interesse viel zu groß, bei unter 10€ wurde ein günstiger Anschein erweckt, also von dort noch einmal -50% runter und irgendwo bei ~5€ einsteigen war meine Taktik, dort wo die letzten Kleinanleger dann das Handtuch werfen und den Spielsplatz verlassen um Platz für größere Investoren zu machen die kräftig am Kurs rütteln und die LV verscheuchen.
Anleger die hier auf steigende Kurse warten ohne dass überhaupt die wichtigen Akteure mit ihrem Kapital im Boot sitzen und ein Interesse an steigenden Kursen hätten können genauso gut auf ein Wunder warten, denn was bleibt ist das Interesse der LV an fallenden Kursen, die auf alles mit Verkaufsdruck reagieren und von ganz oben auf der Welle in die Tiefe surfen :-) Erst wenn die Masse hier weg und es im Forum still geworden ist, wird k+s durch größere Investoren wieder zum Leben erweckt.
Mit dem Verkauf des Salzgeschäfts bereitet sich K+S schon jetzt mit einem attraktiven Geschäft und finanziell solider Basis auf genau diesen Wechsel vor, während ihr über den kalipreis diskutiert, der am Ende sowieso nur den unvermeidbaren Schwankungen aus Angebot und Nachfrage unterliegt. Mal nimmt man ein Angebot vom Markt um dann bei höheren Preisen den Bestand zu verkaufen, manchmal verspekuliert man sich dabei Und es passiert passiert das was wir derzeit erleben, ein Überangebot wird irgendwann zu tiefstpreisen verkauft und der Preis damit noch weiter in den Keller gedrückt, wo die Nachfrage wiederum günstig zuschlägt und die Schieflage zurück ins gleichgewicht bringt.
der Kurs kann von mir aus im Dreieck springen, ich nehme genau wie bei Tele columbus nach dem abverkauf zu unter zwei Euro den Wechsel und die anschliessenden Kurssteigerungen aus der Tiefe wie ein lästiger Parasit mit :-)  

16.08.20 22:28

1224 Postings, 4184 Tage MENATEP@Besa001

kannst wem anderen erzählen dass du entspannst bist.  

17.08.20 08:28
3

886 Postings, 316 Tage Barracuda7Mit welchen

"Investoren" man es hier zu tun hat erschließt sich ja schon durch Aussagen wie: "ich bin entspannt, weil ich für 5,51? eingekauft habe". Die Entspannung bemisst sich am Einkaufskurs ...

Kann dich beruhigen. Hier findest genug Anleger, die den gleichen Mist bei 15 und 10? geschrieben haben. Sie haben nun -75% oder -50% im Depot stehen und sind immer noch super entspannt. Schließlich haben sie ja weißes Gold in Depot.  

17.08.20 10:16

1224 Postings, 4184 Tage MENATEP@Profis

wird sich ein etwaiger Umsturz in Belarus auf den Kalipreis auswirken?
Ich meine wegen Uralkali?  

17.08.20 10:37
4

2615 Postings, 4686 Tage DerLaieErschreckend...

was hier für ein Bullsh..... gepostet wird, nur um nicht einzugestehen, dass das Management seit Jahren grottenschlecht arbeitet, wobei arbeitet ...(???)

Da ist man tiefenentspannt, weil man ja günstig eingekauft hat. Hat selbstredend bei Kursen von über 80 Euro die steuerfreien Gewinnen nicht abgeschöpft, weil wahrscheinlich tiefenentspannt und jeder Kurseinbruch war selbstredend ein günstiger Einstiegskurs ..

Im Nachbarforum hat in der Tat ein user erklärt, dass das Management gut gearbeitet hat und arbeitet, aber in Depot wolle er sich die Aktie dann doch nicht legen....

usw...usw...  

17.08.20 12:27
1

3647 Postings, 1445 Tage And123BPC

?The media outlet Tut.By reported that workers at Belaruskali, one of the world?s largest potash producers, had also threatened to stop production. The state-owned firm, which is a key source of dollar revenue for Belarus, told Reuters on Monday its plant was still working.?


https://www.reuters.com/article/...us-as-protests-mount-idUSKCN25D0IJ  

17.08.20 13:34

574 Postings, 6442 Tage MistsackPreistreiber

Ein Streik bei Belaruskali könnte tatsächlich den Weltmarktpreis bewegen. Immerhin ist Bealruskali für 15% der weltweiten Produktion verantwortlich. Ein Streik von einem Monat nimmt ca. 1Mio t Angebot vom Markt. Das ist schon ordentlich  

17.08.20 13:56

45040 Postings, 2315 Tage Lucky79Die streiken scheinbar jetzt...

https://twitter.com/...emo-deutschland-tichanowskaja-zr-90019921.html

meint Ihr, das wirkt sich aus...?

Ich glaub zwar eher nicht... aber gut.. kann auch sein...  

17.08.20 14:07

6621 Postings, 3098 Tage traveltracker@Besa

>>... ich nehme genau wie bei Tele columbus...

Jö, warum nicht...
E=mc² funktioniert schließlich auch immer. Ein Naturgesetzt ist halt ein Naturgesetzt, da beißt die Maus keinen Faden ab.  

17.08.20 15:07

446 Postings, 532 Tage Anderbrueggevon -5% auf +1%

Schöner Rebound heute !!  

17.08.20 15:43

8626 Postings, 7486 Tage SlashMan soll den Tag nicht vor dem Abend loben

 

17.08.20 20:40
1

3647 Postings, 1445 Tage And123BPC

Via Argusmedia

?Workers at Belarusian state-owned potash producer Belaruskali's mine began halting production today, after issuing a list of demands that would have to be met before production could resume, which included freeing political prisoners, the resignation of Lukashenko and holding new elections.?


https://www.argusmedia.com/en/news/...rs-challenge-belarus-lukashenko  

17.08.20 22:45

3647 Postings, 1445 Tage And123BPC

17.08.20 23:16
1

2615 Postings, 4686 Tage DerLaie@ Mistsack w/ Preistreiber

"Ein Streik bei Belaruskali könnte tatsächlich den Weltmarktpreis bewegen. Immerhin ist Bealruskali für 15% der weltweiten Produktion verantwortlich. Ein Streik von einem Monat nimmt ca. 1Mio t Angebot vom Markt. Das ist schon ordentlich"

Nun ja das ist relativ:

Dem Kompendium der K+S vom 08.2020 auf Seite 22/23 ist zu entnehmen, dass Belaruskali im Jahr 2019 einen Marktanteil von 16% des Weltkaliabsatzes hatte. Bei einem Weltkaliabsatz von 68,5 Mio Tonnen entspricht dies 10,96 Mio Tonnen; also rd. 910.000 Tonnen p.M.

Gemessen an der Weltkaliproduktion im Jahr 2019 von 71,0 Mio Tonnen, würde c.p. ein Streik von knapp 3 Monaten mit Nullproduktion nicht unbedingt zu einem "Unterangebot" führen. (910.000 Tonnen x 2,7 Monate = 2.500.000 Tonnen; Weltkaliproduktion 71,0 Mio Tonnen ./. 2,5 Mio Tonnen = 68,5 Mio Tonnen.)

Ob in diesem Szenarium die Auswirkung auf dem Weltmarktpreis signifikant ist, halte ich für eher unwahrscheinlich.

 

Seite: 1 | ... | 1861 | 1862 |
| 1864 | 1865 | ... | 1882   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
CureVacA2P71U
Allianz840400
Plug Power Inc.A1JA81
TUITUAG00