finanzen.net

Aston Martin. Very british. Invest in eine Legende

Seite 75 von 137
neuester Beitrag: 13.08.20 22:49
eröffnet am: 04.10.18 20:40 von: DigitalOne Anzahl Beiträge: 3415
neuester Beitrag: 13.08.20 22:49 von: EG68 Leser gesamt: 360033
davon Heute: 6017
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 72 | 73 | 74 |
| 76 | 77 | 78 | ... | 137   

02.07.20 13:42
1

7872 Postings, 3569 Tage doschauherSpätestens im September

Kommt die nächste KE. Dann halt mit der doppelten Anzahl zu 25 Pence ;-)  

02.07.20 14:05

63 Postings, 953 Tage GrandosSind wir ein wenig negativ?

nur Spaß ;-)) Schauen wir uns doch mal das F1 Wochenende an und mal sehen was passiert. Vlt kommen ja News.  

02.07.20 14:36

1596 Postings, 1430 Tage 2much4u...

Ich sehe das nicht negativ, wenn die Nachfrage nach Aston Martin Aktien bei der KE so hoch ist, dass prof. Investoren die gesamte Tranche aufkaufen. Ich bin mir sicher, sobald diese Unsicherheit weg ist, geht es los mit den 15%-Tagessprüngen.  

02.07.20 14:40

10342 Postings, 4351 Tage kalleariDüppeln im weiter in überverkauftem Bereich

KE jene welche die KE gezeichnet haben wollen ja auch damit Geld verdienen. Keiner zeichnet etwas, wo er auf die Dauer einen Verlust erwartet. Hier spekuliert man darauf, dass die F1 nächstes Jahr ein Erfolg wird und das Unternehmen dann auch nach oben zieht. Das Corona Jahr dürfte allgemein kein gutes Autojahr werden, da eingeschränkte Bewegungsfreiheit und ein Auto steht für Bewegungsfreiheit.  

02.07.20 14:40

1596 Postings, 1430 Tage 2much4u...

Hab eben nochmal nachgelegt - solange man Aston Martin zu solchen Schnäppchenpreisen bekommt.

Mittlerweile ist in meinem CFD-Depot Aston Martin hinter Amazon die zweitgrößte Position.  

02.07.20 15:25

1190 Postings, 107 Tage AktienQuerdenkerJaja hier sind schon mittlerweile...

ein paar Ungeduldige...
Einfach verkaufen und VW ins Depot legen! :p

Die ersten DBX Auslieferungen folgen, viele neue, richtig gute Leute am Werke - ich bin zufrieden, wenn man bedenkt, dass die KE hier eingepreist ist...
Ohne Staatshilfe aus der Patsche geholfen, unsere DAX Unternehmen werden ja momentan künstlich am Leben gehalten - mit Ausnahme des Pennystock DSLAX Unternehmens...  

02.07.20 15:31

1596 Postings, 1430 Tage 2much4uF1

Ich denke, dass Aston Martin (die heuer leider noch Racing Point heißen) schon heuer sehr erfolgreich wird. Aston Martin hat Mercedes-Teile und Mercedes sieht bei den Testfahrten sehr stark aus.

Ich will mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen (zumal ich als Aktionär fairerweise nicht mehr neutral bin), aber ich könnte mir vorstellen, dass Aston Martin (alias Racing Point) heuer hinter Mercedes, Ferrari und Red Bull um den vierten Platz in der Konstrukteurs-WM mitkämpft.

Das Einzige, was mich ärgert - WIESO, WIESO, WIESO tritt man heuer nicht als Aston Martin an??? Der Werbeeffekt wäre unbezahlbar - gerade auch hinsichtlich dem im Herbst (September?) erscheinenden SUV? Warum macht man Werbung für ein Team (Racing Point) das nächste Saison nicht mehr existiert und nicht für Aston Martin?

Hat jemand von euch eine Idee bzw. Erklärung?

Ich hab nur die eine Idee - Aston Martin möchte - genau wie Ferrari ganz oben stehen, und man sieht heuer noch als Übergangsjahr, für das man den guten Namen Aston Martin noch nicht heranziehen möchte. Andere Idee hab ich keine.

Ich hoffe zumindest, dass auf dem Racing-Point Auto groß der Aston Martin Schriftzug zu lesen ist, sodass man wenigstens einen Teil der unbezahlbaren Werbung mitnimmt.  

02.07.20 15:33

30 Postings, 133 Tage DarkEldarDas hat mit Ungeduld nichts zu tun,

ist natürlich ein Langzeitinvestment. Wie gesagt, verstehe lediglich den Kurssturz der letzten Wochen nicht und wieso die KE so instransparent abläuft.  

02.07.20 15:47

10342 Postings, 4351 Tage kalleariEs ist so,

dass ein Aktienkurs sich in Richtung des Kapitalerhöhungskurs bewegt. Das ist fast immer so bei Kapitalerhöhungen. Einige wissen auch schon vorher  etwas mehr. Also wenn man sowas vorher weiß, verkauft man und greift später billiger zu. KE ist ja vermutlich auch auf der Hauptversammlung abgesegnet worden. Sowas wird fast immer da irgendwo aufgeführt. Ob eine Kapitalerhöhung, dann wirklich durchgeführt wird entscheidet später die Unternehmensführung. Oft gibt es keine.  

02.07.20 15:50

10342 Postings, 4351 Tage kalleariF1

Ich glaube, dass es da noch vertragliche Bindungen gibt, welche erst nächstes Jahr auslaufen.  

02.07.20 15:51

1190 Postings, 107 Tage AktienQuerdenker2much4u...

Meine Theorie ist, dass zum Saisonende bekannt gegeben wird, dass Mercedes F1 nicht mehr am F1 Engagement festhält und aussteigt.
AM wird das Team dann übernehmen und unter Aston Martin antreten und um Siege mitfahren...
Mit Racing Point is dies noch nicht möglich...
Die Mercedes F1 Anteile hat man dann durch Aktien abgekauft bzw Mercedes Anteil an AM ist dann noch größer... Interessante Möglichkeiten ergeben sich dann dadurch.

Aus Racing Point wird z. B. Hilfiger F1.
Hier fährt dann auch der Stroll Junior mit Perez oder wem auch immer.


Meine Theorie.  

02.07.20 17:04

10342 Postings, 4351 Tage kalleariAnalystenziele(analyst price targets)

Schaut einmal rechts oben die Analystenziele in England ! Wir liegen doch sehr weit darunter. Sind die doof ?  Low Tief --- bis--- high Hoch  
 

02.07.20 17:32
1

7872 Postings, 3569 Tage doschauherVor allem

Warum mache ich eine KE weit unter dem Kurswert bei Bekanntgabe. Das ist eine Verarschung der Anleger sondergleichen. Aber ich schätze der Kurs ist von den Investoren bestimmt worden. Die hoffen natürlich jetzt wieder auf das Geld der Kleinanleger. Die werden den Kurs schon wieder irgendwann hochbringen. Börse wird immer korrupter  

02.07.20 17:38

503 Postings, 167 Tage BoMa71Etwas Abwechslung

Mal was anderes als Kurs, DBX und Formel 1

Alt und spektakulär, da wenig gebaut.

Ein Link zu einem AML Exoten

https://www.auto-motor-und-sport.de/oldtimer/...-martin-lagonda-1983/  

02.07.20 17:40

305 Postings, 254 Tage EmKay74@2much4you

Namensänderungen gehen in der F1 nicht von heute auf morgen, dabei bedarf die Änderung soweit ich weiß auch der Zustimmung der verbleibenden Teams.
Das Team war für 2020 als Racing Point gemeldet und kann nicht so einfach umbenannt werden. Stroll hätte das sicher längst gemacht.

Ich hege die gleiche Hoffnung wie AQ, Mercedes zieht dem Programm Ende des Jahres den Stecker und das Team wird von Stroll und Wolf übernommen. Dafür wird die Beteiligung von Daimler an AM ausgebaut. Racing Point wird entweder abgestoßen oder umbenannt.  Je länger sich die Vertragsverlängerung mit Ham44 hinzieht desto wahrscheinlicher wird das Ganze aus meiner Sicht.
Ich weiß nur nicht wie man die Kosten für das Team stemmen will. Ich kann mir zwar gut vorstellen das Daimler den Antrieb kostenlos zur Verfügung stellt aber der Rest kostet trotz Budgetgrenze ordentlich Kohle. Müsste im besten Fall zu großen Teilen von Sponsoren abgedeckt sein.

Ich bin hier übrigens dabei seit ich Sonntags in einem Motorsportartikel gelesen habe das Moers von AMG zu Aston wechselt. Ich würde zwar auch lieber auf 1,- stehen habe aber auch die Geduld die man hier braucht und schaue mir das ne ganze Weile an. Ist aber auch eine kleine Position im Depot.  

02.07.20 18:06
2

10342 Postings, 4351 Tage kalleariDavid Beckham verkauft seinen Aston

02.07.20 18:25
1

6992 Postings, 2167 Tage Ebi52Sowas

nennt man wertbeständig! Mein Mercedes E 300 Turbodiesel war nach 7Jahren nur noch 20% Wert!  

02.07.20 19:45

1447 Postings, 5894 Tage LavatiZiel für 2022 10000 Einheiten?

Wäre doch mal eine Zielstellung.
Mit der Präsenz in der Formel 1 werden im ersten Schritt Emotionen geweckt. Und ich hoffe im nächsten Schritt der Umsatz angekurbelt.
Dann könnten wir auch wieder Aktienkurse von 4 ? sehen.
-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

02.07.20 21:00
2

1190 Postings, 107 Tage AktienQuerdenkerEmKay74...

Die Kosten für das F1 Engagement, also nach einer möglichen Übernahme des Mercedes F1 Teams sind ja immerhin im Vergleich zu den letzten Jahren ordentlich gedeckelt worden und da wird auch noch weiter an der Budgetgrenze gedreht...
Ich glaube zum Einen werden die neuen Sponsoren teilweise die Kosten reinholen, auch so Deal wie von dir beschrieben könnten ein Teil eines Deals sein und dann wird natürlich der Absatz angekurbelt.
Absatz durch die Reichen und vermeintlich Schönen dieser Welt plus den wohlhabenden Fans von dem Fahrer XY (Hamilton / Vettel / Alonso)...
Der genaue Effekt wird sich erst nach 2-3 Jahren zeigen, aber Marketing benötigt man in jedem Fall, von daher darf die F1 auch Geld kosten.
Auch hier muss man m.M.n. etwas langfristiger Denken...

In Summe bin ich zuversichtlich was die Zukunft von AML angeht.  

03.07.20 00:50

197 Postings, 864 Tage sailor0404Heute

wird grün, ich hab da so ein Gefühl.  

03.07.20 02:35
1

1 Posting, 41 Tage MSC.@2much4u

Racing Point kann sich dieses Jahr noch nicht in Aston Martin umbenennen oder zumindest den Schriftzug tragen, weil Aston Martin noch bis Ende der Saison vertraglich an Red Bull gebunden ist. Das Team heißt seit der Saison 2018 offiziell Aston Martin Red Bull Racing und trägt auch den Aston Martin Schriftzug und das Logo auf dem Auto. Erst nachdem Lawrence  Stroll bei Aston Martin eingestiegen ist, wurde bekannt gegeben, dass die Partnerschaft mit Red Bull nicht verlängert wird.  

03.07.20 08:13

Clubmitglied, 12537 Postings, 7526 Tage LalapoWerbung garantiert ...

solange RB mit Verstappen vorne mitfährt ...und nächstes Jahr dann volle Dröhnung ....und dann sollte idealerweise Corona Vergangenheit sein und die Welt hat wieder Spaß daran Geld auszugeben  ( u.a. für nette Autos ) ...  

03.07.20 08:27

63 Postings, 953 Tage GrandosWas ist mit 007

kommt der nicht auch noch ins Kino und fährt einen AM?? (bezügl. Werbung)  

03.07.20 09:07

Clubmitglied, 12537 Postings, 7526 Tage Lalapo007

für Herbst Winter Weihnachten geplant ....sofern die Kinos offen sind ...  

03.07.20 09:12
1

7872 Postings, 3569 Tage doschauhersailor

Ich denk mal Dein Gefühl lässt Dich in Stich ;-))  

Seite: 1 | ... | 72 | 73 | 74 |
| 76 | 77 | 78 | ... | 137   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Varta AGA0TGJ5
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB