finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4205
neuester Beitrag: 17.02.20 00:19
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 105108
neuester Beitrag: 17.02.20 00:19 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 14169528
davon Heute: 492
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4203 | 4204 | 4205 | 4205   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5930 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4203 | 4204 | 4205 | 4205   
105082 Postings ausgeblendet.

16.02.20 16:39
2

4092 Postings, 2494 Tage gnomonbetrügerische absicht

wenn jemand versucht die afd als konservative partei zu verkaufen, klarer fall von etikettenfälschung, zumal konservatismus nach dem bewahren von bewährtem strebt und keinen platz für hass- und neidgetriebene rebellion offen läßt. konservatismus beherbergt ein bestimmtes maß an zufriedenheit, pflegt respekt und anstand und deren kontinuität für ein kulturelles erbe im traditionellen sinn, bleibt aber dennoch, mit gewisser zögerlichkeit, bereit für zeitgemäße veränderung. nichts davon kann eine afd für sich in anspruch nehemen, sogar ganz im gegenteil.  in früherer zeit waren bürgerlich konservative einmal "rechts", heute bedeutet es für sie eine realitätsfremde stigmatisierung.

die afd wird die aura von ns und faschismus nie mehr los werden, und ihre wähler müssen selbst entscheiden wohin sie gehen wollen und was sie damit riskieren. vorbei ist allerdings die zeit, wo andere parteien sich angstvoll an diese wähler herangeschleimt haben, alle sind sich angesichts der tiefen gräben, welche diese bewegung in der gesellschaft aufgerissen hat, vollkommen bewußt über die  hoffnungslosigkeit für ein gütliches auskommen. ein kalter bürgerkrieg ist im entstehen, der hoffentlich mit friedlichen  mitteln ausgetragen werden kann. wie groß auch immer die verluste an demokratie,  inneren frieden und wohlstand sein werden, über den ausgang kann es keine zweifel geben, wobei  lediglich der zeithotizont noch fragen offen läßt. das gros der bevölkerung will mit dem gesindel nichts zu tun haben, und wird auch nicht bereit sein irgendwelche brücken dorthin bauen zu lassen. ende der geschichte, haben wir doch größere und wichtigere aufgaben zu bewältigen.
 

16.02.20 16:46
3

39521 Postings, 6879 Tage Dr.UdoBroemmeWitziger Verfassungsschutz

Ich wusste gar nicht, dass unsere Wirtschaftsform in der Verfassung festgelegt wurde.

Deswegen auch immer das große Erstaunen, dass Verstaatlichungen unter bestimmten Voraussetzungen durchaus verfassungskonform sind.

wiki meint:
Das Grundgesetz enthält, anders als noch die Weimarer Reichsverfassung, keinen Abschnitt, der explizit ?das Wirtschaftsleben? regelt (Art. 151?166 WRV). Auch mit der Aufnahme der Grundrechte der Berufsfreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG), der Eigentumsgarantie (Art. 14 Abs. 1 GG) und der Allgemeinen Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG) sollte dem Grundgesetz keine bestimmte Wirtschaftsordnung mitgegeben werden. Diese wollte der Parlamentarische Rat der Zukunft überlassen. Auch die in Art. 15 GG geregelte Sozialisierung sollte daran nichts ändern. Gleichwohl wurde insbesondere in der Nachkriegszeit, aber auch noch heute, darüber gestritten, welche Wirtschaftsverfassung das Grundgesetz enthält.  
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

16.02.20 16:47
3

5193 Postings, 905 Tage Shlomo Silbersteinden "kalten Bürgerkrieg"

haben jedenfalls nicht die Rechten angefangen. Wenn seitens der CDU von Krebsgeschwüren die Rede ist die herausgeschnitten werden müssen und seitens der Linken und Grünen offen Gewaltfantasien geäußert werden, dann ist klar, wer hier täter und wer Opfer in dem Bürgerkrieg ist.

Anders als Gnom bin ich der meinung, dass nametlich die CDU an 15% Wählerpotenzial nicht vorbeigehen kann. Sie hat 15%, im Osten bis 25% ihrer Wähler an die AfD verloren. Das weiß jeder in der CDU und wird dort sicher Begehrlichkeiten wecken. Die Zukunft der CDU ist daher rechts, indem man der AfD das Wasser abgräbt. Wenn Merkel erstmal weg ist, wird sch mancher umschauen, wie shnell sich dei CDU wieder drehen wird.

Wenn den Politikern das Volk nicht gefällt wollen sie vielleicht ein anderes wählen, könnne es aber nicht. Jede Nachfrage generiert ein angebot und wird befriedigt werden. Der Trend geht nach rechts, insofen kann sich die CDU entscheiden oder auch nicht. Es ist dem Wähler letztlich egal, wer seine Ziele umsetzt.  

16.02.20 16:50

4092 Postings, 2494 Tage gnomonVoraussetzungen durchaus verfassungskonform sind.

ja, das gilt aber mmn nur für sensible bereiche der staatlichen sicherheit.  

16.02.20 16:50
1

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinBömmel

Im VS-Bericht ist auch von "Gesellschaftsordnung" die Rede. Beides hängt zusammen. Denn in der DDR ging ins Gulag, wer sich dem Umbau des Wirtschaftssystems mittels Enteignung verweigerte. Dass Teile der Linken unsere Wirtschaft Teil- oder ganz enteignen wollen (in Berlin z.b. den Immomarkt) ist kein Geheimnis. Wer sich weigert, wandert nach denen in den Knast.  

16.02.20 16:53
1

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinInteressant übigens

dass der VS "witzig" sein soll, wenn es gegen links geht und "zu lasch" wenn es gegen rechts geht. Feine Demokraten haben wir hier im Forum.  

16.02.20 16:55

4092 Postings, 2494 Tage gnomonan 15% Wählerpotenzial nicht vorbeigehen kann

bis zum eigenen untergang, wird aus heutiger sicht keine partei mit dieser afd koalieren, absprachen treffen oder für sonstwelche gemeinsamkeiten zur verfügung stehen. schminke dir deine Illusionen lieber selber ab, bevor sie noch die gesundheit angreifen könnten.  

16.02.20 17:00

4092 Postings, 2494 Tage gnomondie linke

warum die angst, warum der hass, was könnten sie dir schon wegnehmen? die die es wirklich beträfe hört man nicht.  

16.02.20 17:05

4092 Postings, 2494 Tage gnomonsage ihm einer

das demokratie rechte gegen pflichten bedeutet. du bist genau so ein demokrat wie seeel ein nazi ist.
 

16.02.20 17:22

5193 Postings, 905 Tage Shlomo Silbersteinseee ist ein nazi?

Interessante Meinung, aber sicher gibt es anhaltspunkte.  

16.02.20 19:00
1

4329 Postings, 952 Tage goldik#5093 Anhaltspunkte? Na klar, aber wenn "man"

nur "Ostfriesenplatt" "versteht", werden Sie IMMER Probleme haben, ironische Zwischentöne zu verstehen.
Klarer als gnomon kann man´s eigentlich nicht mehr sagen.
#5084
#5090
#5091
#5092
!!!!!!!!!!!!!  

16.02.20 19:05
2

39521 Postings, 6879 Tage Dr.UdoBroemmeDer VS ist witzig, wenn er nicht weiß, dass in der

Verfassung kein Wirtschaftssystem vorgegeben ist, er deswegen also auch niemanden zu beobachten braucht, der das bestehende Wirtschaftssystem verändern will.

Aber da der VS ja eh nach dem Krieg aus einer rechtsradikalen Organisation hervorgegangen* ist und das Personal unbesehen übernommen hat, wundert es einen eh nicht, dass man diesen Traditionen treu geblieben ist.
Durch die Vielzahl der angeheuerten Informanten wurde der Geschäftsbetrieb der Nazis weitgehend vom VS finanziert  - ganz offensichtlich ohne Gegenleistung, oder wieso kamen die NSU-Morde ohne jede Vorwarnung und wurden gar nicht erst als Verbrechen der Nazis erkannt?
Auf den rechten Auge blind ist noch extrem untertrieben.

*Anders als der Verfassungsschutz entbehrte die Organisation Gehlen vor 1956 jeder gesetzlichen Grundlage. Ihr Personal kam aus den Terrorapparaten und dem alten Generalstab des Nationalsozialismus. Für Klaus-Dietmar Henke ein autoritärer, nationalkonservativer Männerbund, der über einige Tausend hauptamtliche Mitarbeiter und Informanten verfügte.

https://www.deutschlandfunk.de/...1148.de.html?dram:article_id=430332
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

16.02.20 19:23
1

5193 Postings, 905 Tage Shlomo Silbersteinklarer als gnom

Nur wenn man sich vor dem "Genuss" von gnoms Postings  einen Klaren hinter die Binde kippt, sieht man bei dem klar.  

16.02.20 19:24
1

4755 Postings, 3477 Tage TherionWir sind alle Geisterfahrer

Aus dem Parteiprogramm der MLPD (zugegeben einer sehr kleinen Partei):

Zitat1: "Die sozialistische Sowjetunion und ihre unvergänglichen Erfolge waren den Proletariern und unterdrückten Völkern der ganzen Welt fast 40 Jahre lang Unterstützung und Vorbild im Kampf. Auf dem XX. Parteitag der KPdSU im Februar 1956 ergriff eine neue Bourgeoisie unter Führung Chruschtschows die politische Macht in der Sowjetunion. Sie propagierte den modernen Revisionismus und restaurierte schrittweise den Kapitalismus. Auf der Grundlage dieses staatsmonopolistischen Kapitalismus neuen Typs bildete sich der sowjetische Sozialimperialismus heraus. Er wurde neben den USA zu einer Brutstätte der weltweiten Reaktion, Ausbeutung, neokolonialer Unterdrückung, Umweltzerstörung und imperialistischer Kriegsvorbereitung."

Zitat2: "Die Restauration des Kapitalismus war Folge der Machtergreifung einer kleinbürgerlichentarteten Bürokratie, die sich in einem längeren Prozess mitten in der sozialistischen Wirtschafts-, Staats- und Parteiführung herausgebildet hatte. ... "

Zitat3: "Den wirtschaftlichen und politischen Zusammenbruch der Sowjetunion und ihres neokolonialen Herrschaftsgefüges 1991 feierten die bürgerlichen Massenmedien weltweit als »Ende des Sozialismus« und Beginn einer »neuen Weltordnung«. In Wahrheit erlebte die Welt den Niedergang des geschwächten revisionistischen Teils des imperialistischen Weltsystems. ... "

aber die MLPD, die weiß wie's richtig war.

 

16.02.20 19:25

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinLaut dem Brömmel

will die MLPD doch nur das Wirtschaftssystem ändern. Reine Fake nwes, therion

useless.....  

16.02.20 19:47

4329 Postings, 952 Tage goldikShlomo S., Witzig im sinne von :Gewitzt?

16.02.20 20:07

820 Postings, 276 Tage SEEE21Find ich gut, wenn Linksradikale beobachtet

werden, genauso wie Rechtsradikale. Im Gegensatz zu Shlomo wähle ich aber keinePartei, die Radikale duldet.  

16.02.20 20:14
1

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinTue ich ja auch nicht

16.02.20 20:21

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinWitzig im sinne von

Trink nen Klaren, dann siehst du klar.  

16.02.20 20:22
5

645 Postings, 3678 Tage iBrokerderselbe unreflektierte Käse + Nazis

..täglich grüßt ein und derselbe unreflektierte Käse aufs Neue. Evtl. hier auch mein Senf dazu.

Ich mag mich ja hierzu nicht (mehr so gerne) einmischen, nur sagt mir mein Gefühl, dass eine solch extremen Dissonanzen und Ansichten komplett daneben gehen werden. Politik ist bekanntlich eine verworrene Angelegenheit, jedoch unsere Zeiten sind komplett daneben irreal geworden.

Nachdem die klasischen Methoden, wie "Bildung gegen Nicht-Bildung" sowie "Arm gegen Reich" auszuspielen etwas aus der Mode ist, will die Widerstandsbewegung mit neuen Leitmotiven wie "Melanin, Genitalien und Wetter" zurückschlagen; soweit materialisiert sie sich als Ergebnis von Sprachmanipulationen.

Und es scheint zu funktionieren, weil offenbar viele Menschen in der Blase die "Weisheit" anerkennen, andere zu lieben, während sie sich um Mutter Erde kümmern.

Hinzu "politische Korrektheit" dient als perfektes Instrument zur Gedankenkontrolle in der Blase, um imaginäre Opfer vor den gesellschaftlichen Sünden der Fremdenfeindlichkeit, des Sexismus, Homophobismus und des Rassismus zu schützen, sowie "Klimawandel" zur (globalen) Regulierung und Besteuerung.

Es werden damit nur Scheinpolaritäten aufgebaut, über die man sich anscheinend bis zum Exzess hinein steigert. Es setzt offenbar bereits Wandel ein, doch dieser ist durch Aggressivität und Hitzigkeit hindurch nicht zu spüren. Wie schon mal erwähnt, keine erfreuliche Entwicklung:

  • Begrifflichkeiten neigen leider entweder keine oder mit der Zeit an Bedeutung zu verlieren; siehe "Nazi, Rassismus, Forscher", usw.
  • mentale Beanspruchung erreicht anscheinend den Höchstpunkt; siehe "Blumenstrauß- und Pelosi-Tantrum" sowie die unbegründete kollektive Rumgehäule.
  • Identitätspolitik sowie Politik zur sozialen Gerechtigkeit haben das Recht auf freie Meinungsäußerung und Vereinigungsfreiheit auch in der westlichen Welt eingeschränkt.


Im Moment sollte es man lieber die kollektive Fantasien-Rumgehäule einfach sein lassen, da man hundert Dinge und auch geistige Verflechtungen nicht auf einmal mehr zu erfassen sind. Das "Schwarz-Weiß"-Schema allein ist auch nicht imstande, den Kern der Sache zu erfassen, geschweige zu lösen. Außerdem täte manchen etwas mehr Optimismus und Realismus gut.

Ich bedaure an der Diskussion, dass Teilnehmer hier das alles nicht erkennen (wollen), und anderen fiktive moralistischen Denunziationen (noch immer) vorwerfen. Insofern bewundernswert, dass Malko sachlich und geduldig bleibt, und besonders Schlomo es auch nicht so ernst nimmt.

Aber anscheinend ist der unreflektierte Käse nicht nur lächerlich und absurd, leider auch konsequent. Schöne Woche.

 

16.02.20 20:44
4

59523 Postings, 5765 Tage Anti Lemming"unreflektierter Käse"

Wenn du Emmentalerscheiben mit Olivenöl übergießt und dich dann in passendem Winkel davorstellst, kannst du im matten Glanz dein Spiegelbild sehen. Vergiss nicht, dich schnell zu kämmen, ehe alles verklebt.  

16.02.20 22:58
3

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinObacht fill

Preppen wird in Kürze staatlicherseits angesagt sein. Als Mitläufer solltest du schnell deine alten Anti-Prepper-Postings löschen, die Reise geht nun umgekehrt. Ich weiß ja nicht wer dich bezahlt, der wird auch Rechenschaft ablegen müssen.

-------------

Lange galt der Blackout infolge der Energiewende als wüste Verschwörungstheorie verrückter ?Prepper?. Jetzt will ein Bundesamt auf den Notfall vorbereiten ? mit Kochen ohne Wärme und Karotten von der Fensterbank.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/...er-blackout-kommt/  

16.02.20 23:01
4

1963 Postings, 1975 Tage ibriDerzeit sind starke Halluzinationen zu beobachten.

Beispielsweise wollen die Insassen durch das Aufstellen von Windrädchen und das Abfackeln ihrer Autoindustrie den Rest der Welt retten.
Sie wollen elektrisch fahren und knipsen ihre Kraftwerke aus.
Sie ruinieren die Bauern, damit Lebensmittel teurer werden.
Sie wollen keine Kinder mehr kriegen und damit künftige Generationen retten.
Sie glauben sie seien Vorreiter und merken nicht, dass niemand hinterher reitet. Die Welt, die sie retten wollen, wartet derweil in Ruhe ab, bis die Irren über die Klippe springen und man die Konkursmasse günstig übernehmen kann. Ihr Parlament hat mittlerweile 709 Mitglieder, aber nur noch eine erlaubte Meinung. Das, so sagen sie, wäre eine wehrhafte Demokratie.

"Und es scheint zu funktionieren, weil offenbar viele Menschen in der Blase die "Weisheit" anerkennen, andere zu lieben, während sie sich um Mutter Erde kümmern."

https://www.achgut.com/artikel/...onntagsfahrer_die_intelligenz_wende

Alles, was in Deutschland in den letzten Jahren läuft, ist unlogisch, widersprüchlich und undurchdacht. Es herrscht die pure Ideologie von ausbildungslosen Theoretikern . Es fehlt die Fähigkeit in Zusammenhängen zu denken und Folgen abzuschätzen.

 

17.02.20 00:16
1

645 Postings, 3678 Tage iBroker@104, reflektierte Emmentalerscheiben mit Olivenöl

"Emmentalerscheiben mit Olivenöl übergießen und in passendem Winkel davorstellen und schnell kämmen".

Es hört sich sehr ideenreich und vielversprechend an. Ist das der ultimative Test um festzustellen, ob man ein "Nazi" ist? Müssen die Produkte bio sein?

Vllt. lässt du uns auch wissen, ob es schon ausprobiert hast sowie deine selbstreflektierten Tipps und die richtige Anwendung.

Oder sind das Haarstyling-Tipps? Wenn ja, hole ich mir lieber Tipps von Trump ab, der hat die Haare zweifellos schön.

 

17.02.20 00:19
1

5193 Postings, 905 Tage Shlomo SilbersteinAlles Matrixkäse

dieses Nazigequatsche  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4203 | 4204 | 4205 | 4205   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750