finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 2049 von 2096
neuester Beitrag: 26.09.20 23:10
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 52396
neuester Beitrag: 26.09.20 23:10 von: SousSherpa Leser gesamt: 10772486
davon Heute: 241
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | ... | 2047 | 2048 |
| 2050 | 2051 | ... | 2096   

11.08.20 17:20
2

3424 Postings, 876 Tage walter.euckenkleiner tip

#198, zitat: "aber Maas ist sehr bemüht"

du weisst schon, dass eine solche formulierung negativ ist, oder?
wenn das mal in deinem zeugnis stand hiess das soviel wie: völlig überfordert...  

11.08.20 17:36
1

140 Postings, 112 Tage Zerospiel 1@ USBDriver

"aber Maas ist sehr bemüht"

Stand bei mir auch immer im Zeugnisscool

 

11.08.20 18:03

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79#51201 noch schlimmer...

"er bemühte sich stets, das Beste zu geben"...  ;-)))

Ansprechen kann er es ja...
Lawrow wird ihm das dann schon erklärt haben...
damit fährt er wieder heim zu Mutti...
und die weiß auch keinen Rat.

Gegen Amis aufzumucken ist wie Kampf gegen Goliath...

ähm.... wer hat den gewonnen...?

Spannend bleibts auf alle Fälle... ich bleib investiert... und hoffe das Beste.  

11.08.20 18:12

350 Postings, 760 Tage DocMaxiFritzAmis ist das Völkerrecht schnuppe

USA wollen Pipeline mit aller Macht verhindern
Nord Stream 2: Putin-Freund Schröder greift bei Merkel ein - die stellt sich gegen USA
Teilen

Startseite
Teilen
E-Mail
Kommentare
Mehr
Schröder
dpa/Jens BüttnerDer Ex-Bundeskanzler und heutige Aufsichtsratschef bei der Gazprom-Tochter Nord Stream, Gerhard Schröder, spricht beim Russland-Tag der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern.
Dienstag, 11.08.2020, 17:55
Der Streit um die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 eskaliert. Während die USA mit immer schärferen Sanktionen drohen, bittet Alt-Kanzler Schröder einem Medienbericht zufolge seine Nachfolgerin Merkel um Hilfe. Auch die EU-Kommission reagiert harsch auf die Sanktionen.

Alt-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) hat bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen der US-Sanktionen gegen die neue deutsch-russische Gasleitung Nord Stream 2 interveniert. Schröder habe Merkel zuletzt in mehreren Gesprächen um Unterstützung gebeten, damit die umstrittene Pipeline fertig gebaut werden könne, berichten Insider.

Die Kanzlerin habe Schröder zugesichert, sie werde sich die Eingriffe der Amerikaner nicht länger gefallen lassen. Stil und Tonfall der immer offensiveren US-Interventionen seien nicht akzeptabel, berichten Insider. Merkel habe Schröder auch deutlich gemacht, dass sie zu dem von der Bundesregierung vorangetriebenen Projekt stehe und alles tue, um auch die innerhalb der EU vorhandenen Gegner der Pipeline zu überzeugen.


Merkel machte Schröder jedoch auch deutlich, dass sie keine Gegenmaßnahmen wolle, um eine Eskalation zu vermeiden, die in einen Handelskrieg münden könne. Schröder hatte bei einer Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Bundestages zuletzt Gegenmaßnahmen der Bundesregierung gefordert, um die Fertigstellung nicht zu gefährden.

USA drohen sogar Firmen in Merkels eigenem Wahlkreis
Der von den Drohungen der USA besonders betroffene Fährhafen Sassnitz auf Rügen liegt im Wahlkreis der Bundeskanzlerin. Drei US-Senatoren hatten dem Hafen vergangene Woche öffentlich mit der „finanziellen Vernichtung“ gedroht, falls dort weiter Dienstleistungen für den Bau der Pipeline bereitgestellt würden. Von Sassnitz aus wird die Fertigstellung der letzten 150 Kilometer der Pipeline logistisch vorbereitet.

Schröder ist Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der im schweizerischen Zug ansässigen Firma Nord Stream AG, einer Tochterfirma des russischen Gaskonzerns Gazprom . Die Firma hat bereits eine Gasleitung zwischen Russland und Deutschland in Betrieb. Den Bau der zweiten Leitung, Nord Stream 2, wollen die USA mit allen Mitteln verhindern. Hintergrund ist, dass sie Flüssiggas nach Deutschland liefern wollen, was jedoch deutlich teurer ist als das russische Gas.

EU-Kommission: Nord Stream 2-Sanktionen verstoßen gegen Völkerrecht
Jetzt hat auch die EU-Kommission in dem Streit um Nord Stream 2 deutlich Position bezogen. „Die extraterritoriale Anwendung von Sanktionen verstößt gegen das Völkerrecht“, sagte eine Sprecherin der Energie-Kommissarin Kadri Simson dem "Handelsblatt". Grundsätzlich lehne die EU die Verhängung von Sanktionen durch Drittländer gegen EU-Unternehmen ab, die legitime Geschäfte tätigen würden.

Brüssel ist verstimmt, weil es, anders als bei früheren Konflikten, keine Gespräche mit den USA gegeben habe. „Das Ziel der Kommission war es immer, sicherzustellen, dass Nord Stream 2 im Falle einer Umsetzung auf transparente und nichtdiskriminierende Weise mit einem angemessenen Maß an Regulierungsaufsicht im Einklang mit den wichtigsten Grundsätzen des internationalen und EU-Energierechts arbeitet“, sagte eine Kommissionssprecherin.

Zum Thema:Es fehlen nur noch die letzten Kilometer - Nord-Stream-2-Desaster droht: Uniper schließt komplettes Scheitern nicht mehr aus  

11.08.20 18:13

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79Es ist ja gut, dass er es angesprochen hat....

aber könnten wir uns einen "Bruch" mit den Amis leisten...???

Könnten uns die USA mit Krieg drohen...?
 

11.08.20 18:17

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79Amis könnten den Bogen überspannen...

11.08.20 18:30
3

2399 Postings, 323 Tage Aktiensammler12Ein Bruch

wäre immer die schlechteste Variante da wir viel von Exporten verdienen.
Bei dem drastischen Dollarverfall ist es jedoch ohnehin fraglich, ob die Amis uns noch so viel abkaufen werden. Ich glaube eher, die werden wieder mehr im eigenen Land herstellen und konsumieren...

Ich meine, dass zukünftig eher mehr nach Asien gehen wird. Russland haben wir durch bescheuerte Sanktionen vergrault. Dort liefen immer schon sehr gute Geschäfte.

Die NS2 muss her, ob die Amis dann mit uns brechen oder nicht. Wo kommen wir sonst hin?

Eine klare, offene Kommunikation Richtung USA und eine maximale Unterstützung für die Pipeline muss seitens unserer Volksvertreter her. Ohne wenn und aber...

 

11.08.20 19:04

6904 Postings, 7393 Tage ByblosIrgendwann ist der Trottel Trump auch weg !

11.08.20 20:14
1

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79... dann kommt ein anderer ...

11.08.20 20:15
1

140 Postings, 112 Tage Zerospiel 1@ Byblos

Der Biden wird aber den Teufel tun, alles was Trump zertrümmert hat, aufzuräumen.
 

11.08.20 21:42
1

7100 Postings, 1304 Tage USBDriverEs bleibt bei sehr bemüht

Ihr habt doch gelesen, was Reuters über Merkel und EU schreibt. Sie wollen darüber diskutieren. Die Amis lassen nicht mit sich reden. Weitere Verschärfungen will Merkel nicht riskieren.

Nur die Russen ziehen es durch.

Uniper plant schon die Abschreibung mit ein.

Und Maas ist sehr bemüht als Außenminister. Er muss ja den Vorgaben folgen und die machen in Deutschland Ausschüsse und die Abstimmung im Bundestag.

Nord Stream 2 wird noch zu einer Probe ob die EU bestehen bleibt.  

12.08.20 08:30
3

7100 Postings, 1304 Tage USBDriverTed Cruz ein Öllobbyist mit 25 mio Spenden

Einer der schillerndsten Öllobbyisten ist Ted Cruz, der als Senator von Texas den Kampf gegen Nord Stream 2 im US-Senat führt. Im Jahr 2015 erhielt Cruz 25 Millionen US-Dollar an Spenden von Unternehmen der Fossil-Energiebranche, die ca. 57 Prozent seines Wahlkampfbudgets ausmachten.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/...and_id_12309663.html

Wegen 25 Millionen so ein Aufriss und eine langfristige Partnerschaft mit der EU auf Spiel setzen?


 

12.08.20 09:19
1

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79#51212 das ist dem doch egal...

die Kohle hat er....
und jetzt muss er für das Geld arbeiten.

Ob ihn die Europäer dafür hassen... ist ihm echt egal...
aber die Ölfirmen in USA... deren Hass könnte ihm schon mehr weh tun...

Er zieht das durch... korrumpiert von oben bis unten...!  

12.08.20 09:22
1

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79#51210 Biden wird das selbe Spiel spielen...

nur mit freundlicher Falschheit...

Trump hingegen war immer ehrlich provokant.

Man kann sich nun aussuchen, was besser ist.

Im Prinzip sind wir mit Biden nicht anders dran als mit Trump oder Obama...
USA first... galt bzw. gilt... für beide.  

12.08.20 09:36
3

3424 Postings, 876 Tage walter.euckenfrackinggegnerin kamala harris

habt ihr gewusst, dass die mögliche neue us-vice kamala harris immer massiv gegen durch fracking ausgelöste umweltschäden gekämpft hat?

der texanische öl- und gaslobbyist ted cruz wird sich also in nächster zeit in seinem heimatland für seine geldgeber ins zeug legen müssen und wird weniger zeit für blödsinn wie ns2 drohungen haben....  

12.08.20 09:47
2

7100 Postings, 1304 Tage USBDriverNDR Maas Schwesig zu NS2

https://www.ndr.de/nachrichten/...bau-der-Pipeline,nordstream414.html

"Kein Staat hat das Recht, Europas Energiepolitik mit Drohungen zu diktieren, und das wird auch nicht gelingen", sagte Maas.  

12.08.20 09:51
1

45093 Postings, 2316 Tage Lucky79Infos über Mrs. Harris...:

https://www.manager-magazin.de/politik/...18c6-4833-bc98-014e93c7b806

Was mich etwas irritiert... warum sie nominiert wird...
denn scheinbar nur deshalb...:

++++
Infolge der landesweiten Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd (46) bei einem brutalen Polizeieinsatz Ende Mai in Minneapolis war der Druck auf Biden gewachsen, eine nicht-weiße Frau aus der Liste der potenziellen Kandidatinnen zu wählen. Harris galt als Favoritin.
++++

aber sie ist Fracking-Gegnerin....

... wurde wohl wahscheinlich übersehen... oder sie muss ihre Meinung ändern.  

12.08.20 12:04
3

2399 Postings, 323 Tage Aktiensammler12Ganz Ehrlich USB,

wenn die EU sich diese Pipeline von den Amis verbieten lässt, für was brauche ich dann überhaupt noch eine EU?

In so einem Fall ist dann spätestens eine Rückkehr zum EWR erwägenswert. Für was eine Megabürokratie, wenn letzten Endes eh nie Einigkeit und Durchsetzungsfähigkeit herrschen wird? Dies sollte nach den vielen Jahren dann mal tiefgründig hinterfragt werden...


 

12.08.20 12:10
2

7100 Postings, 1304 Tage USBDriver@Aktiensammler EWR?

Ich denke auch, dass die EU durchhalten sollte.

Was bitte meinst du mit EWR?  

12.08.20 12:11
2

7100 Postings, 1304 Tage USBDriverBiden steht für alternative Energie E-Autos

Das ist sein Wirtschaftsprogramm.  

12.08.20 12:23
2

6848 Postings, 3847 Tage Neuer1Lucky79

Eines ist doch klar. Unter Trump ist es auf der Welt unruhiger geworden.
Trump hat alle möglichen Vereinbarungen bez. Abrüstung gekündigt, siehe Iran und Russland.
Trump fördert den israelischen Ausbau von Siedlungen in Palästina.
Trump kümmert sich nicht um die Klimaerwärmung.
Trump üb erzieht die Welt mit Strafzöllen.
Trump will Gas das unter miserablen Auswirkungen durch Fracking gewonnen wird nach Europa verkaufen, damit die Milliardäre die ihn unterstützen , weitere Milliarden verdienen.
Was gefährdet die nationale Sicherheit der USA  wenn wir wie seit zig Jahren, weiterhin Gas von Russland kaufen?

u.s.w.
Wo soll das enden?
 

12.08.20 13:08
1

40 Postings, 128 Tage Boersen123NS2 wird kommen

Ihr habt doch nicht wirklich bedenken, oder?
Das ist alles Säbelgerassel. Keiner will sein Gesicht verlieren und wenn möglich noch ein paar Goodys aushandeln. Aber das NS2 kommt, daran gibts doch nichts zu zweifeln!
Also Ruhe bewahren und die Zeit bis zur nächsten fetten Dividende genießen!  

12.08.20 13:16
2

1108 Postings, 335 Tage Michael_1980Gedanken

NS2 ist 90% fertig gestellt
Dänemark hat das ok gegeben

BRD will (braucht) sie jetzt auch ...

In absehbarer Zeit sind US Wählen- da könnte sich der Wind drehen.

Sollte Impfstoff  Sputnik 5 wirkungsvoll sein, öffnet es weitere Türen für Russland  

12.08.20 14:32
2

18 Postings, 183 Tage FNATICNS2

Ich bin mir zu 100% sicher dass NS2 in absehbarer Zeit fertig gestellt wird. Dann werden auch sicher wider Kurse >6? sehen. Es wäre doch ein sehr großes Armutszeugnis wenn sich Russland und die EU von den Amis klein machen lassen würden.  

12.08.20 14:55
1

8108 Postings, 1465 Tage raider7Gedanken

Wenn NS2 fertig ist, was dann

Dann müssen die 140 Mrd m3 Gas die Europa noch braucht auf 2 weitere Piplines verteilt werden.!?

Piplines dürften dann noch weniger ausgelasstet  sein..

Gazprom dürfte also mindestens 2 Piplines zu viel haben...  

Seite: 1 | ... | 2047 | 2048 |
| 2050 | 2051 | ... | 2096   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: gin66, paioneer

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
CureVacA2P71U
Wirecard AG747206