Bitcoin (BTC) Bitcoin Cash (BCH) Bitcoin SV (BSV)

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 16.09.22 21:40
eröffnet am: 28.12.19 16:58 von: Jackcoint Anzahl Beiträge: 214
neuester Beitrag: 16.09.22 21:40 von: Gregory Unk. Leser gesamt: 65447
davon Heute: 70
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

28.12.19 16:58
2

2713 Postings, 1876 Tage JackcointBitcoin (BTC) Bitcoin Cash (BCH) Bitcoin SV (BSV)

Wer macht das Rennen 2020
?

Bitcoin

Bitcoin ist die weltweit führende Kryptowährung auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystems.[3][4] Überweisungen werden kryptographisch legitimiert und über ein Netz gleichwertiger Rechner (peer-to-peer) abgewickelt. Anders als im klassischen Banksystem üblich, ist kein zentrales Clearing der Geldbewegungen notwendig. Eigentumsnachweise an Bitcoin werden in persönlichen digitalen Brieftaschen gespeichert.[5] Der Kurs eines Bitcoin zu den gesetzlichen Zahlungsmitteln folgt dem Grundsatz der Preisbildung an der Börse. Sie hat die Aufgabe, Angebot und Nachfrage auszugleichen.[6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash (Abkürzung BCH) ist eine Kryptowährung, die am 1. August 2017 durch eine Abspaltung (Hard Fork) vom Bitcoin-Netzwerk entstand.[3][4][5] Nach Marktkapitalisierung ist Bitcoin Cash die viertgrößte Kryptowährung.[6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin_Cash

Bitcoin SV

Bitcoin SV (Bitcoin Satoshi Vision, kurz BSV) ist eine Kryptowährung, die am 15. November 2018 durch eine Abspaltung (Hard Fork) vom Bitcoin Cash entstand. Bitcoin Satoshi Vision ist die neuntgrößte Kryptowährung.[3]

https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin_SV

;-)

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
188 Postings ausgeblendet.

09.02.22 12:16

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiInput vs. Output

Die Transaktionszahl pro Block ist im Bitcoinspace das ultimative Maß für Durchsatz und Energieeffizienz. Sie entsteht durch Nutzung und Nutzen und löst die heutigen Probleme der Informationssicherheit, Datenverwaltung und Monetarisierung mit Proof of Work, Micropayments, Tokenization und SmartContracts.

Während es wichtig ist, die Auswirkungen von Bitcoin und Blockchains auf die Umwelt zu verstehen, müssen wir bedenken, dass die meisten Crypto-Influencer die CO2-Emissionen mit den Mining-Einnahmen und nicht mit der Anzahl der Transaktionen korrelieren.
Dies ist sehr irreführend, denn das Mining ist das, was Energie verbraucht, und die Blöcke sind das Produkt des Minings: Je mehr Transaktionen ein Block enthält, desto geringer ist der Energieverbrauch und der CO2-Fußabdruck pro Transaktion.

www.coincarboncap.com
 

03.03.22 19:10

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBTC ist nicht Bitcoin. BSV ist Bitcoin

Das klimaschädliche, uneffektive BTC-Netzwerk ist lediglich eine Kopie, die von Krypto-Propagandisten als Bitcoin ausgegeben wird. Einzelpersonen und Regulierungsbehörden sollen so über Realität und dem Design des Bitcoinsystems nach Satoshis irregeführt werden. Das bedeutet, dass Bitcoin BSV der am meisten angegriffene,  unterdrückte und geshortete ?Coin? auf dem Markt ist.

So wie die Welt ein einziges globales Internet nutzt, wird jedes Unternehmen und jeder Verbraucher der Welt bei Nutzung einer einzigen globalen Blockchain profitieren. Dies ist nur durch die massive Skalierung von Bitcoin nach Satoshis Vision (BSV) möglich.
Bitcoin ist keine Kryptowährung. Es war immer elektronisches Bargeld, ein digitales Ledger. Das Bitcoin Whitepaper definiert dies.
 

09.03.22 12:11

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiMehr Klartext

Bitcoin ersetzt keine Banken. Es ist auch nicht ein System, das Oligarchen bei der Geldwäsche hilft oder Hedgefonds füttert. Stattdessen ermöglicht Bitcoin der Weltbevölkerung ohne Bankverbindung (the unbanked), Teil der digitalen Wirtschaft zu werden, da es das erste digitale Bargeldsystem schafft. Bitcoin ist in erster Linie ein Micropayment-System.
https://bitinfocharts.com/comparison/...btc-bsv-wwc-vlty-jade.html#3m

Es ärgert viele Leute, wenn man sagt, dass BTC nicht Bitcoin ist. Sie greifen dich an. Und trollen dich. Aber die Tatsache bleibt. BSV ist das einzige Protokoll, das sich an Satoshis ursprüngliche Vision hält. BSV ist Bitcoin. Egal wie viele Trolle etwas anderes behaupten, sie können die Wahrheit nicht ändern.
 

22.03.22 19:51

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiMit Bitcoin (BSV) und IPv6 ein sicheres Internet..

... schaffen.
Anfang des Monats reiste der Chief Scientist von nChain und Bitcoin Erfinder Dr. Craig S. Wright nach Dubai und hielt am 9. März auf dem IEEE Blockchain Symposium in der University of Dubai eine bemerkenswerte Grundsatzrede darüber, wie durch Bitcoin und IPv6 sichere und private P2P-Interaktionen auf globaler Ebene ermöglichen werden. Interessanterweise beginnt er mit seinen Ansichten über das islamische Bankenmodell und erklärt, warum er es bei der Entwicklung von Bitcoin studiert hat. Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Präsentation:
   Neue potenzielle Angriffsvektoren können beseitigt werden, indem die Vorteile der BSV-Blockchain genutzt werden und nur autorisierten Parteien der Zugriff auf sensible Informationen gestattet wird.
   Unter Verwendung des BSV-Netzwerks als Basisschicht bieten Blockchain-Anwendungen ein neues Maß an Effizienz durch integrierte Zahlungskanäle, einschließlich der nahtlosen Erleichterung von Mikrozahlungen, und bringen verbesserte Datenschutz- und Sicherheitskontrollen für IPv6 und Cloud-Dienste.
   «Secure Network mobility» bedeutet, dass Benutzergeräte oder Clients, die die Ränder des Netzes bilden, selbst bei einer Kompromittierung keinen unbefugten Zugang zu sensiblen Informationen gewähren und gleichzeitig den Verlust von Daten verhindern.
   Der Standort des Nutzers stellt keine Angriffsfläche oder Software-Schwachstelle mehr dar, was eine wirklich mobile Cloud-Erfahrung ermöglicht, die die Privatsphäre des Nutzers schützt.
https://www.youtube.com/watch?v=Y0BRZbEQeKo
Weiterführend zu IPv6 and Blockchain Integration
https://www.youtube.com/watch?v=UyVi0ZKNEBA&t=10s
 

04.04.22 17:01

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBitcoin (BSV) Ethereum (ETH) BTC

Bitcoin (BSV) hat heute wichtige Meilensteine erreicht: Über 1 Milliarde Gesamttransaktionen, über 10 Millionen Transaktion an einem Tag, ein weiterer Giga-Block #733689
https://whatsonchain.com/block-height/733689

Diese Zahlen stellen einen starken Kontrast zwischen BSV und seinen Konkurrenten wie BTC und Ethereum dar. Während die beiden letztgenannten Netzwerke mit Transaktionsbeschränkungen, Änderungen des Protokollmodells, Überlastung und hohen Gebühren zu kämpfen haben, deuten die Daten von BSV darauf hin, dass es auf unbestimmte Zeit ohne Probleme weiter wachsen kann.

Seit der Trennung seiner Entwicklung von BTC im Jahr 2017 und von BCH im Jahr 2018 hat Bitcoin (BSV) die Protokollgrenzen für Transaktionsgrößen und -zahlen aufgehoben. Dies hat ein funktionierendes "Datenökonomie"-Modell ermöglicht, bei dem niedrige Gebühren bei extrem hohen Volumina den Nutzern, Entwicklern und den Transaktionsverarbeitern (Minern), die das Netzwerk sicher halten, Einnahmen verschaffen.
BSV hat dies auch durch die Beibehaltung des vertrauenswürdigeren Proof-of-Work (PoW) Verarbeitungsmodells erreicht, das seine Miner durch die Investitionen in die physische Infrastruktur ehrlich hält. Es wird fortwährend noch energieeffizienter, da die Anwendungsfälle der BSV Blockchain-Technologie weiter in größerem Umfang zunehmen, wodurch die Anzahl der täglichen Transaktionen deutlich über das hinausgehen wird, was wir heute bei BSV erleben.
https://bitinfocharts.com/cryptocurrency-charts.html
Snapshot (04.04.2022) Transaktionzahl heute
Bitcoin (BSV)           10.900.000
ETH                               1.082.000
BTC                                   245.000
Andere  haben das weit weniger vertrauenswürdige Proof-of-Stake (PoS)-Modell verwendet (oder versuchen, darauf umzusteigen), das im Wesentlichen auf digitalen Inhaberaktien und Token Investitionen basiert, die die wahre Größe und Macht einflussreicher Akteure verschleiern können.

BSV wird häufig mit BTC und Ethereum verglichen. Ethereum wird seit 2015 öffentlich betrieben und hat seitdem über 1,5 Milliarden Transaktionen verzeichnet. Die Charts der täglichen Transaktionszahlen zeigen jedoch auch, dass BSV diese Zahl schnell überholen wird. Dies ist auf die gut dokumentierten Skalierungsprobleme von Ethereum zurückzuführen. Die angestrebte Umstellung von Ethereum auf das Proof-of-Stake-Modell macht Ethereum eindeutig zu einem illegalen, nicht registrierten Wertpapier, was die Aufmerksamkeit der Regulierungsbehörden auf sich ziehen sollte, wenn sie nicht bereits nach dem Anschauen all der Vitalik Buterin-Videos zur Geldbeschaffung, die vor dem ICO in den sozialen Medien kursieren, darauf aufmerksam geworden sind.
Andere unzufriedene Ethereum-Entwickler haben angedeutet, dass sie ihre Projekte bereits auf die BSV-Blockchain verlagert haben oder daran interessiert sind, diese zu verlagern, anstatt sich mit den Grenzen von Ethereum herumzuschlagen.
Obwohl Ethereum und sein "philosophischer Führer" Vitalik Buterin im Laufe der Jahre viel Aufmerksamkeit in den Medien erlangt haben, bleibt es heute eine "Hobby-Plattform", die nur wenige Unternehmen oder ernsthafte Projekte für die Ausführung sinnvoller Anwendungen nutzen sollten. Anstatt sich dieser Realität zu stellen, hat sich der in Verruf geratene Vitalik Buterin stattdessen auf Rufmord am Bitcoin-Schöpfer Dr. Craig S. Wright und unbeweisbare Anschuldigungen konzentriert, dass BSV irgendwie "ein Betrug" sei, während Craig Wright nie jemanden um einen Penny gebeten hat und seinen Reichtum als ehrlicher Knotenpunkt verdiente, der mit allen anderen in dem Wirtschaftsmodell konkurrierte, das er als Erfinder von Bitcoin geschaffen hat.

 

08.04.22 21:26

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBTC missbraucht den Namen Bitcoin

Was BTC anbelangt, so ist es nicht mit BSV als ernstzunehmende vertrags- und datenverarbeitende Blockchain vergleichbar. Das BTC-Netzwerk ist weltweit auf etwa 4-5 Transaktionen pro Sekunde beschränkt, oft zu exorbitanten Gebühren.
BTC hat den "Scaling War" verloren. Die fortgesetzte Verkrüppelung seiner Kapazität im Laufe der Jahre im Streben nach "Dezentralisierung" hat stattdessen eine Blockchain geschaffen, die nur noch dazu dient, den spekulativen Wert bei Händlern zu Lasten von Retail-Spekulanten und Hobbytradern zu steigern. BTC existiert heute nur noch als statisches "digitales Gold", das die Alltagswährungen der Welt nicht ersetzen kann, obwohl es von bezahlten Influencern in den sozialen Medien fälschlicherweise als die bekannteste Alternative angepriesen wird.
Das Bitcoin Whitepaper definiert Bitcoin. Von Lightning Network und "second layer" steht davon nichts.  Genauso wie Segwit und Taproot BTC definitiv verändert haben, so dass es nicht mehr legal Bitcoin genannt werden kann. BTC und «Cryptobörsen» missbrauchen den Namen Bitcoin.

BTC-Maxis nennen BSV Spam. Es bestätigt, dass BTC den großen Banken und dem Silicon Valley gehört und innovationsfeindlich ist. BSV zeigt, wo die Blockchain-Branche selbst inzwischen stehen könnte, wenn sich die Menschen auf die technologische Entwicklung konzentriert hätten, statt auf Gier und persönliche Machtkämpfe.

 

16.04.22 19:57

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiTransaktionszahlen / Blockchainnutzen

Über 90 % aller Blockchain-Transaktionen finden stetig, seit Wochen, auf BSV statt. Siehe
https://coin.dance/

Mit dem Wissen, was an Entwicklung in der Pipeline ist, ist die Vorhersage, dass BSV
- in diesem Jahr 99 % aller Blockchain-Transaktionen erreichen wird.
- Ende nächsten Jahres sind es 99,99 %.
- Bis 2030... werden es 99,999999% sein.

Bei BSV ist das ursprüngliches Bitcoinprotokoll aus 2009 seit 2020 (Genesis-Upgrade) hochskalierend wiederhergestellt und seitdem in Stein gemeisselt «set in stone» wie Satoshi es bei Erstveröffentlichung 2009 beschrieben hat. Nur wenige verstehen die Bedeutung.
Das andere wie BTC, BCH dauernd an Protokolländerungen werkeln, sieht man z.B. auf Coin-Dance unter «Developement»
BTC   «last updated today»
BCH  «last updated yesterday»
BSV  «last updated 142 days ago»

Vergleich: Das Internetprotokoll (IP) ist seit 1998 standardisiert und  seitdem «set in stone». Sonst haette sich das Internet nicht so entwickeln können. IPVersion 6 (IPv6) setzt sich nach und nach durch.
https://de.wikipedia.org/wiki/IPv6




 

21.04.22 21:27

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBitcoin Transaktionszahl, neuer Tagesweltrekord

Im Tagesverlauf bisher 15,6 Millionen Transaktionen auf der originalen Bitcoinblockchain (BSV).
Über 98 % aller Blockchaintransaktionen finden heute auf BSV statt.

https://twitter.com/BHoarder1/status/1517190251793559555

 

05.05.22 20:38
1

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiMichael Saylor irrt sich über Bitcoin

In einem Podcast mit dem beliebten US-amerikanischen Podcaster Patrick Bet-David zeigt Saylor erneut, dass er die grundlegende Natur von Bitcoin völlig falsch verstanden hat.
https://www.youtube.com/watch?v=49FhysfWX1M

Nichts gegen Saylor, aber man sollte geneigt sein, Satoshi Nakamoto zu glauben, wenn es um die Frage geht, was Bitcoin ist. Die vielleicht verblüffendste Unwahrheit, die Saylor im Interview verbreitete, ist, dass sich das BTC-Protokoll nie geändert hat. Das ist entweder absichtliche Täuschung oder erstaunliche Unkenntnis über die Geschichte von Bitcoin. Die Wahrheit ist, dass BSV die einzige Version von Bitcoin ist, die dem Original treu bleibt. Auch hier braucht man nur das Bitcoin-Whitepaper zu lesen, die verschiedenen Bitcoin-Forks zu vergleichen und die notwendigen Schlüsse zu ziehen, welche davon sich geändert haben.
https://www.bitcoinsv.io/bitcoin.pdf
Bitcoin ist kein Börsenkürzel (BTC). Er ist ein Protokoll. Es spielt keine Rolle, dass BTC bei der Abspaltung den ursprünglichen Ticker behalten hat.
Es ist wichtig, dass Bitcoin SV alle ursprünglichen Fähigkeiten von Satoshis Bitcoin beibehält und dass es dasselbe Protokoll ist, das er 2009 veröffentlicht hat.

Jemand, der wie Sylor die Geschichte von Bitcoin so wenig kennt, kann unmöglich genaue Vorhersagen über seine Zukunft machen. Die einzige Schlussfolgerung, die aus dem ausführlichen Interview mit Saylor gezogen werden kann, ist, dass er entweder absichtlich irreführend ist oder dass er nicht einmal die Grundlagen von Bitcoin verstanden hat.
Es ist beängstigend, dass dieser Mann das gesamte Vermögen eines Multi-Milliarden-Dollar Unternehmens in BTC transferiert hat, während er solch schwerwiegende Irrtümer über Bitcoin vertritt. Nicht nur das, er hat auch wiederholt andere dazu ermutigt, ihre Häuser zu verpfänden, sich Geld zu leihen und BTC mit allen Mitteln zu erwerben.

 

09.05.22 14:43

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiCoinbase, Kraken, andere Kryptowährungsbörsen

Die Weigerung von Coinbase  (und Kraken, und andere) , die Rechte am geistigen Eigentum von Dr. Craig Wright zu respektieren, könnte dazu führen, dass die Kryptowährungsbörse mit Kosten konfrontiert wird, die die Gewinne aus ihrer schlecht durchdachten Strategie bei weitem übersteigen.

Am 29. April reichte die Anwaltskanzlei Ontier LLP vor dem englischen High Court eine Klage wegen geistigen Eigentums gegen die Kryptobörsen Coinbase und Kraken ein, weil sie den digitalen Vermögenswert Bitcoin Core (BTC) fälschlicherweise als Bitcoin darstellen. In der Klage werden die beiden Börsen beschuldigt, den BTC-Token gegenüber ihren Kunden als Bitcoin auszugeben, obwohl zwischen BTC und der im Bitcoin-Whitepaper beschriebenen Peer-to-Peer-Electronic-Cash-Technologie große Unterschiede bestehen.
https://drive.google.com/file/d/...02&huid=3zud94wcNlpg0sVj-roBQw
Als die Person, die sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt, der als Autor des Whitepapers gilt, ist Dr. Wright am besten in der Lage zu beurteilen, ob BTC dem ursprünglichen Design von Bitcoin treu bleibt oder nicht. Und die Antwort auf diese Frage lautet schlicht und einfach: Nein. Wright erklärt: "BTC hat nichts mit dem System zu tun, das ich in meinem Bitcoin-Whitepaper aus dem Jahr 2008 beschrieben habe. Die Ingenieure von BTC Core haben den Code so stark verändert, dass er nicht als Bitcoin angesehen werden kann. BTC wird als Bitcoin ausgegeben. Die Verbraucher müssen vor dieser irreführenden Aktivität geschützt werden, die diese Börsen/Entwickler zu ihrem eigenen finanziellen Vorteil betreiben."
Wright will mit seiner Klage "die Täuschung der Verbraucher korrigieren", indem er BTC als etwas bezeichnet, in dem das Wort Bitcoin nicht vorkommt, und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) korrekt als Bitcoin aufführt. Im Gegensatz zu BTC, das nur sieben Transaktionen pro Sekunde abwickeln kann - wobei die Transaktionsgebühren im letzten Jahr gelegentlich 20 US-Dollar überstiegen -, kann BSV dank seiner
unbegrenzten Skalierungskapazität jedes beliebige Transaktionsvolumen abwickeln, und das zu Kosten, die in Bruchteilen eines Cents pro Transaktion gemessen werden.
Coinbase und Kraken können nicht behaupten, sie seien nicht gewarnt worden. Dr. Wright hat sie (und mehrere andere Unternehmen) im vergangenen Jahr darauf hingewiesen, dass rechtliche Schritte
eingeleitet würden, wenn sie seine geistigen Eigentumsrechte weiterhin ignorieren würden.
Dazu eine Pressemitteilung
https://www.ontier.digital/post/...against-digital-currency-exchanges

 

20.05.22 21:35

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiIntro zu Bitcoin SV von Kevin Healy

Kevin Healy hat bereits vor seinem Seitenwechsel von Vitalik Buterin zu BSV bewiesen, dass er sich mit Bitcoin von Grund auf beschäftigt hat. In seinem neuen Video, das er u.a. auf YouTube veröffentlicht, gibt er eine verständliche Einführung in Bitcoin SV (Bitcoin Satoshi Vision oder BSV).
Bitcoin SV ist simple Bitcoin, weil es dem ursprünglichen Protokoll folgt, das im White Paper und den frühen Schriften von Satoshi beschrieben wurde. Kevin Healy konzentriert sich hauptsächlich auf die zentralen Anwendungsfälle von Bitcoin, die mit BSV funktionieren, aber nicht mit BTC.
0:00 Bitcoin SV ist einfach nur Bitcoin
0:27 BTC  folgt nicht dem ursprünglichen Protokolldesign
0:59 Bitcoin SV hat das ursprüngliche Protokoll wiederhergestellt
1:32 Es macht keinen Sinn, BTC als das aktualisierte Bitcoin zu bezeichnen

2:07 Grund Eins: Bitcoin soll wie das TCP/IP-Protokoll sein; in Stein gemeißelt
3: 45 Grund Zwei: Die Hauptanwendungsfälle von Bitcoin funktionieren nicht mit BTC

4:08 Anwendungsfall 1: Micropayments
10:25 Anwendungsfall 2: Programmierbares Geld (d.h. "Smart Contracts")
14:07 Anwendungsfall 3: Verbesserte Datenspeicherung
16:21 Zusammenfassung

https://www.youtube.com/watch?v=Vt2SreYO7mo

 

02.06.22 10:30

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBTC ist nicht Bitcoin - BSV ist Bitcoin

Was Bitcoin ist, welche Möglichkeiten von Anfang an eingebaut waren, zeigt dieses Video aus 2015.  Satoshi ging nach Jahren erstmals wieder in öffentliche Medien, um seiner Passion für Education nachzugehen und Entwickler zu schulen. Per Video war er aus England dem All-Star Panel
auf der Bitcoin Investor Conference in Las Vegas 2015 zugeschaltet.
https://www.youtube.com/watch?v=LdvQTwjVmrE
Er erklärte unter anderem, dass Bitcoin wie von ihm ursprünglich codiert Turing-complete ist, d.h. man kann jede Art von Code ausführen und deshalb kann man jede andere Blockchain emulieren.

Die anwesenden BTC Entwickler haben nicht verstanden, bezweifelt und viele bis heute kaum dazugelernt. Sie bestätigen die These «BTC ist nicht Bitcoin ? BSV ist Bitcoin» .

BTC ist ein System, das die Bitcoin-Datenbank illegal kopiert hat.

 

05.06.22 10:51
1

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiAlle digitalen Vermögenswerte auf einer Blockchain

Wie mit Bitcoin SV alle anderen digitalen Vermögenswerte und Blockchains auf einer einzigen Blockchain ausgeführt werden könnten, wurde Ende Mai 2022 auf der https://globalblockchainconvention.com/  in Dubai in Vorträgen und Diskussionsrunden demonstriert. Die Idee, dass die BSV-Blockchain die zugrunde liegende Infrastruktur für die zahllosen Token-Protokolle sein könnte, stammt ursprünglich von Satoshi Nakamoto selbst.
Seit dem 26. Mai 2022 ist der Bitcoin SV Transpiler live und ermöglicht es, ETH Smart Contracts, NFTs und Tokens in nur wenigen Schritten in BSV-Skripte zu übertragen. Hier kann er ausprobiert werden.
https://transpiler.bitcoinsv.com/
Der Entwickler Xiaohui Liu, ehemaliger Facebook-Ingenieur, verbrachte etwa 3 Jahre mit der Entwicklung von sCrypt, einer intelligenten On-Chain-Vertragssprache, die das ursprüngliche Bitcoin-Protokoll auf BSV verwendet. sCrypt ist für Bitcoin das, was Solidity für Ethereum ist. Der nächste Schritt bestand darin, ein Modul auf der sCrypt-Sprache aufzubauen, um die Ähnlichkeiten von Solidity mit sCrypt zu verbinden.

BSV könnte die hohen Ethereum Transaktionsgebühren bis zu 99,9 % reduzieren, denn BSV hat nahezu kostenlose Transaktionsgebühren. BSV wird Ethereum nicht zerstören, sondern es retten, indem es hilft, zu skalieren.
https://bitcoinsv.com/bsv-transpiler-launch-on-bitcoinsv-com/
Xiaohui Liu, Gründer und CEO von sCrypt, wird am 16. Juni Gastredner beim Metanet Techtalk in Berlin sein. Man wird lernen, wie man Smart Contracts auf Bitcoin erstellt und sogar ETH in BSV transferiert werden. Entwickler sollten das nicht verpassen.
https://www.meetup.com/BSV-Hub-Berlin/events/285885224/

 

08.07.22 18:50

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBSV-wallets für Mobile Geraete

Schon von Bitcoin SV gehört, aber noch nie die Chance gehabt, es zu benutzen?
Ladet für Mobile Geräte die App  «Centbee» aus eurem  App Store herunter und beginnt noch heute BSV zu verdienen! Centbee ist ein Wallet zum Senden, Empfangen oder Speichern eurer BitcoinSV. Centbee ist ein einfacher und schneller Weg, um Ihr Geld zu geringen Kosten von A nach B zu bringen.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.centbee.app
https://apps.apple.com/us/app/centbee/id1420464113?ign-mpt=uo%3D2

Ihr  werdet mit dem download-refferal  «echodram» sogenannte HoneyReward verdienen, die du für all die Dinge ausgeben kannst, die man einkaufen mag. Teilt Centbee und verdient noch mehr.

Achtet darauf, dass eure BSV-Münzen sicher sind!  Schreibt die 12 Wörter und 4-stellige PIN auf und bewahrt Sie sie an einem sicheren Ort auf.

Oder verwendet die bereits vorgestellte App https://handcash.io/
Beide Apps sind seit etwa 2017 am Markt und von der https://bitcoinassociation.net/
empfohlen.
 

20.07.22 13:47
1

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.07.22 11:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 

29.07.22 18:46

124 Postings, 1256 Tage Gregory Unki#204 Belegenden Link uebersehen?

Sorry, die Bitcoinsprache ist englisch. Alles was hier steht, basiert auf oeffentlichen Informationen.  

29.07.22 21:17

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiStromverbrauch BTC - Stromverbrauch Bitcoin (BSV)

Der echte Bitcoin (BSV) ist 3000x energieeffizienter als BTC-Core.
BTC führt nur 2 Transaktionen pro Megawattstunde durch. Eine Megawattstunde bedeutet, dass 1 Million Watt für eine Stunde laufen... für 2 BTC-Transaktionen.
Mit dem gleichen Energieeinsatz führt Bitcoin (BSV) mehr als 6000 Transaktionen durch.
https://coincarboncap.com

Bitcoin wurde entwickelt, um auf der ersten Ebene zu skalieren, on-chain, unbegrenzt, billig, sicher. Micropayment-Gebühren, weniger als ein Tausendstel eines Cents, ebnen den Weg für Machine-to-Machine IoT-Transaktionen.

 

10.08.22 16:22

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBitcoin (BSV) und Ipv6 und IEEE

Viele, die täglich am Aufbau von Startups im BSV-Ökosystem arbeiten, würden sich lieber voll auf die Vorteile konzentrieren, die Bitcoin der digitalen Wirtschaft bringen könnte. Sie würden es vorziehen, nicht mit ständigem Online-Trolling, schlecht informierten Meinungen, koordinierten Desinformationskampagnen und Gerichtsverfahren konfrontiert zu werden. Das Gespräch sollte sich um Technologie, die Rationalisierung von Prozessen, die Erweiterung der Nutzerbasis, Gewinne und letztendlich eine nützlichere und sicherere digitale Wirtschaft für alle drehen.

Die Verarbeitung und Aufbewahrung von Daten für Jahrhunderte in der Zukunft ist eine hochtechnische Angelegenheit, die selbst die Entscheidungsträger nur schwer verstehen können. Glücklicherweise sind die Entscheidungsträger, auf die es ankommt, keine anonymen Accounts auf Twitter etc. Es sind Gruppen wie das IEEE und das IPv6 Forum, die sich mit Netzwerken auskennen und neugierig darauf sind, mehr darüber zu erfahren, was Bitcoin leisten kann. Es spiegelt sich wider in Einladungen dieser Gruppen an den Bitcoininventer, seine Ideen vor technischen Gremien und deren Konferenzen zu präsentieren. Z.B. siehe
https://fnwf.ieee.org/
Es sind Unternehmensanwender und Regierungsstellen, die erkennen, dass die Welt einen sichereren und nachprüfbaren Weg braucht, um Daten zu verarbeiten und zu speichern als das Internet, das wir jetzt haben. Diese Entscheidungsträger sind weitaus einflussreicher als oberflächliche Beobachter und Kommentatoren.

 

02.09.22 20:08

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiZentralbanken und BitCoin

Die norwegische Zentralbank überraschte Ende 2021 einige mit ihrem Research Paper zu digitalem Zentralbankgeld.
https://www.norges-bank.no/contentassets/...21/2021154345&ft=.pdf
Die Institution deutete an, dass der Bitcoin SV zur CBDC (Central Bank Digital Currency) der Region gewählt wird und das viele Experten BSV als die bevorzugte Lösung für eine DLT-basierte (Distributed Ledger Technology) CBDC betrachten. Auf Seite 42 des Berichts wird BSV neben ETH als Blockchain-Netzwerke erwähnt, die für eine CBDC in Frage kommen. Das Research Papier nennt allgemeine Haupthindernisse, die Zentralbanken generell für eine DLT-Lösung sehen.

1. Scalability concerns -Bedenken hinsichtlich der Skalierbarkeit
2. The lack of legal oversight -Das Fehlen einer Rechtsaufsicht
3. The lack of opt-out privacy - Der fehlende Datenschutz (Opt-out/Ausstieg)
4. The negative environmental impact of ledgers.   - Die negativen Umweltauswirkungen von Ledgern

Intelligenten Unternehmen und Institutionen sind diese Punkte wichtig. Es ist eine Frage der Zeit und des eigenen Research zu erkennen, dass nur BitCoin nach Satoshis Vision (BSV) die vier Punkte erfüllt, auf Layer 1 hoch skaliert. In diesen Tagen hat BSV einen Leitfaden für die Zentralbanken der Welt veröffentlicht
https://info.nchain.com/cbdc-conference-playbook


 

07.09.22 14:34

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBitcoin Infrastruktur-Stresstest

Der original Bitcoin nach Satoshis Vision (BSV) hat gestern einen weiteren Infrastruktur-Stresstest unternommen. Dabei wurden in einem 24 Stunden Zeitraum mehr als 34 Millionen Transaktionen vom BSV Proof-of-work (POS) Netzwerk verarbeitet.
https://pbs.twimg.com/media/Fb_3HraXkAI4bvh?format=jpg&name=medium

Erst im April 2022 feierte Bitcoin (BSV) neue Rekorde mit 10 bzw. 20 Millionen onchain-Transaktionen. Detaillierte BSV-Statistiken z.B. hier: https://bsvdata.com/applications

Der Stresstest war ein Erfolg. Es wurden eine Handvoll Probleme in der Infrastruktur identifiziert und lokalisiert, die auf andere Weise schwer zu reproduzieren waren. Jetzt nimmt man sich einige Tag Zeit, um sie zu beheben und weiter zu machen.
Die Verarbeitung riesiger Datenmengen zu erschwinglichen Preisen ist das, worum es bei BSV geht, und diese Ausbrüche in den Volumina beweisen, dass BSV das einzige Blockchain-Netzwerk ist, das für diesen Zweck geeignet ist.

Die hohe Energieeffizienz von Bitcoin (BSV) belegt ein gestriger Screenshot aus Coincarboncap.com
https://pbs.twimg.com/media/...oBacAA0NZ6?format=png&name=900x900
Für rund 24.000.000 BSV-Transaktionen verbraucht BSV 446 MWh Strom.
Für rund     255.000 BTC-Transaktionen verbrauchen die BTC-Krypto Miner 159630!!! MWh Strom.

Die BitcoinSV Akademie steht jedem offen, der sich für Bitcoin interessiert. Eine gewisse technische Erfahrung wäre hilfreich, um die Kurse zu absolvieren.
https://bitcoinsv.academy/  

07.09.22 15:15

1565 Postings, 4365 Tage TH3R3B3LLEine Seite

voll Werbung für BTC. Dann können wir hier ja zu machen. Jetzt wissen alle Bescheid. Danke für den Stresstest, würde mich interessieren wieviel die Millionen/Millarden Transaktionen auf Banken die täglich getätigt werden an Strom kosten im Vergleich. Das funktioniert auch schon immer und da bricht auch nichts zusammen. Also wieder Aktion für etwas das niemand braucht. Ich hoffe es haben sich schon ein paar angemeldet in der academy, ansonsten war das hier viel Text und wenig Lohn.  

07.09.22 15:16

1565 Postings, 4365 Tage TH3R3B3LLOnline-Trolling, schlecht informierten Meinungen,

Aber bei dir ist das ganz anders, richtig? Natürlich..... nmM  

07.09.22 15:17

1565 Postings, 4365 Tage TH3R3B3LLFalscher Chat

11.09.22 19:21

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiBitcoin Infrastruktur-Stresstest

99% der "Bitcoiner" wissen oder glauben nicht einmal, dass Bitcoin BSV die hohen Transaktionszahlen mit Gebühren von deutlich deutlich unter einem Cent erreichen kann.
https://pbs.twimg.com/media/Fb9PJ2VXkAA5FsE?format=jpg&name=medium
?Bitcoiner? und  BSV-Gegner sollten darauf gefasst sein, dass sie in anderen Dingen rund um Bitcoin ebenso falsch liegen.

 

16.09.22 21:40

124 Postings, 1256 Tage Gregory UnkiGerichtsverhandlung Granath (Hodlonaut) ./. Wright

Nach dem siegreichen Ira-Kleiman-Florida-Case muss sich der Bitcoininventer Dr. Craig S. Wright in Oslo/Norwegen erneut in einer Klage verteidigen. Seit Montag dieser Woche wird eine  Klage von Granath (Hodlonaut) bei Gericht in Oslo verhandelt. Worum geht es? Der Norweger Magnus Granath, auf Social Media bekannt als Hodlonaut und BTC-Maximalist, startete  2019 eine Cybermobbing- und Verleumdungskampagne übelster Art gegen den Erfinder von Bitcoin, Dr. Craig S. Wright und seine Familie.
Eine von Dr. Wright eingereichte Klage veranlasste Granath zu einer Gegenklage in Norwegen, in der er
behauptet, Wright habe in irgendeiner Weise Granaths Rechte verletzt.

In diesem YouTube-Video die vollständige vereidigte Zeugenaussage von Dr. Craig Steven Wright, die in die Bitcoinhistory eingehen wird. Die Jury fragte zur Wahrheitsfindung sachlich und detailliert die Bitcoinentstehungs- und Bitcoin-Whitepapergeschichte  ab. Dies wurde ebenso sachlich und detailliert vom Bitcoininventer beantwortet. Eine gute Möglichkeit, Bitcoin zu verstehen. Wiedergabe mit deutschen Untertiteln (automatische Übersetzung) möglich.
https://www.youtube.com/watch?v=_zkweFcpQMs

Der Prozess wird naechste Woche fortgesetzt. Schon jetzt bestaetigt sich wieder, was viele (auch BTC-Maximalisten) wissen:  BSV ist Bitcoin und CSW ist Satoshi Nakamoto.



 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln