2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 31 von 167
neuester Beitrag: 16.04.21 11:15
eröffnet am: 29.12.20 20:06 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 4165
neuester Beitrag: 16.04.21 11:15 von: Potter21 Leser gesamt: 449305
davon Heute: 2782
bewertet mit 65 Sternen

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 |
| 32 | 33 | 34 | ... | 167   

18.01.21 07:46
8

1000 Postings, 4059 Tage andreasbernsteinDAX am Morgen 18.01.2021

Update am Morgen:

Der DAX notiert vorbörslich nahe den Freitagstiefs und könnte dies als Ziel haben.

Das Momentum ist sehr gering, wohl auch, weil die US-Marktteilnehmer heute fehlen.

Aus diesem Grund bleibt auf der Oberseite die 13.830 wohl eine erste Begrenzung und das Tief der Vorwoche hier im Fokus der Trader.

Komm gut in die neue Handelswoche,
uns allen viel Erfolg,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20210118_dax_vorboerse_tief.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
20210118_dax_vorboerse_tief.png

18.01.21 08:23
2

15208 Postings, 1905 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

18.01.21 08:25
8

15208 Postings, 1905 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 18.01.21:

"XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 13788
XDAX Vorbörse: 13730
VDAX NEW: 23,69?%

DAX Widerstände: 13807 + 13874 + 13900/13905 +14000/14021 +14132(ATH) + 14192(R3)
DAX Unterstützungen: 13703(a=c) + 13670 + 13600/13565(BIG PIC) + 13460(BIG PIC)


Rückblick:

  • Der DAX sollte sich ausgehend von 14030 einem weiteren Tief bei 13806-x annähern und hat dies auch geschafft. Sogar das Ziel 13703 wurde erreicht (100?% measuring für "a=c").

DAX Prognose:

  • Die DAX Entwicklung der letzten 6 Tage war nicht von Käufern geprägt, sondern von einer Konsolidierung.
    Die Konsolidierung von 14132 weist nun aber schon 2 gleichlange Abwärtsstandbeine auf (2. Standbein mit Tief 13703 per "a=c" 100?% measuring-Ausrechnung), so dass sich die DAX Käufer ab jetzt jederzeit wieder melden könnten.
    Tiefere DAX Tiefs als 13806 oder 13703 sind nicht notwendig gemäß der Formations- bzw. Wellenlehre.
    Man muss höllisch aufpassen, der Bullenexpress klingelt nur selten vorher zur Abfahrt.
    Tiefere DAX Tiefs als letzte Woche kalkuliere ich sicherheitshalber dennoch mit ein, da bisher die Tages- und Wochenkerze noch keinerlei bullische Reversal aufweisen.

  • Sie haben meinen umfassenden Jahresausblick für DAX & co und meine Jahr 2021 Top10 für Aktien verpasst? Das Video ist jetzt abrufbar. Mehr Infos dazu siehe hier

  • Der rote Abwärtstrendkanal war Freitag Nachmittag unterseitig ausgereizt und der DAX reagierte auch entsprechend von 13673 bis 13788.
  • Am Vormittag sind in Kürze Anstiege bis zum verrechneten FDAX Tages-PP, also bis DAX 13807 zu erwarten.
    Oberhalb von 13807 wäre sogar Spielraum für einen Kurszuwachs bis zum roten FDAX EMA200/h1, auf den DAX verrechnet bei ca. 13874.
  • Über 13900/13905 wäre eine DAX Rally bis 14000/14030, 14132(ATH) und 14192(R3) sowie 14240 zu erwarten.

  • Bei neuen 6 Tage Tiefs unter 13673 ist kein nachhaltiger Durchbruch, sondern ein Fehleinbruch zu erwarten, da die ausgereizte Kanalunterbegrenzung stützend wirkt und der DAX überverkauft ist, sowie nach den Wellenregeln unterseitig vollständig wirkt.
  • Als Reserverunterstützungen sind dennoch die Bereiche 13600/13565 sowie 13460/13450 vorzumerken."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-6-tägige-Konsolidierung-erreichte-Mindestziele-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-6-tägige-Konsolidierung-erreichte-Mindestziele-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

interaktiv

Dax Xetra, STUNDENKERZENCHART

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: 6-tägige Konsolidierung erreichte Mindestziele!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

FDAX STUNDENKERZENCHART

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: 6-tägige Konsolidierung erreichte Mindestziele!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  DAX-Tagesausblick: 6-tägige Konsolidierung erreichte Mindestziele! | GodmodeTrader

 

18.01.21 08:28
4

15208 Postings, 1905 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick B. Galuschka 18.01.2021:

"Intraday Widerstände: 1,2086 + 1,2101 + 1,2120 + 1,2130

Intraday Unterstützungen: 1,2065/1,2058 + 1,2011/1,1996 + 1,1909

Rückblick: Nach dem bärischen Reversal in der ersten Handelswoche 2021 war der Handel bei EUR/USD in der Vorwoche weiter stark geprägt von Verkaufsinteresse. Das Währungspaar musste deutlich Federn lassen und brach nach einer kurzen Stabilisierungsphase am Freitag erneut ein.

Charttechnischer Ausblick: Der EMA50 im Tageschart ist erreicht bzw. bereits unterschritten, zudem ist EUR/USD nahezu an einem Zwischentief aus dem Dezember 2020 bei 1,2058 USD angekommen. Im Stundenchart kann man von einer Supportzone zwischen 1,2065 und 1,2058 USD sprechen. Solange diese verteidigt wird, sind Erholungsversuche in Richtung 1,2086 und darüber 1,2101 USD zu erwarten. 1,2120 bis 1,2130 USD dienen darüber als Widerstände. Fällt EUR/USD dagegen unter 1,2058 USD, wäre eine kleine Bodenbildung im Chart erneut gescheitert. Das Währungspaar dürfte in diesem Szenario in Richtung des großen Ausbruchslevels bei 1,2011 USD zurücksetzen. Interessanterweise hätte EUR/USD in dieser Variante eine 1:1 Bewegung ausgehend vom Hoch bei 1,2349 USD absolviert."


Kursverlauf vom 07.01.2021 bis 18.01.2021 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Folgt in dieser Woche der finale Pullback?

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Kursverlauf vom 23.10.2020 bis 18.01.2021 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR/USD-Chartanalyse

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Folgt in dieser Woche der finale Pullback?

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   EUR/USD-Tagesausblick - Folgt in dieser Woche der finale Pullback? | GodmodeTrader

 

18.01.21 08:30
5

15208 Postings, 1905 Tage Potter21Gold-Tagesausblick T. May Montag 18.01.21:

"Goldpreis Widerstände: 1.865 + 1.875 + 1.905

Goldpreis Unterstützungen: 1.818 + 1.795 + 1.764

Rückblick: Ende November startete beim Goldpreis eine Erholung, die weite Teile des vorherigen korrektiven Abwärtstrends wieder konterte. Allerdings stoppte der Anstieg am Widerstand bei 1.965 USD Anfang Januar schlagartig und das Edelmetall brach unter die federführende Aufwärtstrendlinie und den Support bei 1.875 USD ein. Erst an der Unterstützung bei 1.818 USD gelang eine kurze Stabilisierung, ehe der Wert heute Nacht auch unter 1.818 USD und fast bis 1.795 USD gedrückt wurde.

Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig könnte sich jetzt nach dieser kleinen Verkaufswelle mit der gelungenen Rückeroberung der 1.818 USD-Marke eine Erholung Bahn brechen, die bei einem Wiederanstieg über 1.848 USD bis 1.875 USD führen kann. Doch erst darüber wäre mit deutlicheren Zugewinnen bis 1.900 USD zu rechnen.

Sollte es den Bullen dagegen nicht gelingen, die 1.848 USD-Marke nachhaltig zu überwinden, könnte die laufende Abwärtsbewegung direkt wieder bis 1.795 USD führen und Gold darunter bis zum Tief bei 1.764 USD drücken. Ein erstes klares Zeichen für die Fortsetzung der Verkaufswelle der letzten Tage wäre dabei der erneute Bruch der 1.818 USD-Marke. Im weiteren Verlauf wäre unterhalb von 1.795 USD selbst ein Einbruch bis 1.720 USD dann möglich."


Gold Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu GOLD - Käuferseite erkämpft sich Erholungschance

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:    GOLD - Käuferseite erkämpft sich Erholungschance | GodmodeTrader

 

18.01.21 09:10
10

3715 Postings, 5084 Tage xoxosDAX mit MACD-Verkaufssignal

Wenn man sich die Beiträge in den Foren ansieht, sind die meisten relaxt. Kleine Korrektur und dann wird oben wieder angegriffen. Es gibt eigentliche keine Stimmung, dass es stärker korrigieren könnte.
Nochmals der Hinweis, dass die jetzt beginnende Woche in den USA statistisch gesehen eine kleine Korrektur bringt. Der DAX hat ein MACD-Verkaufssignal im Daily generiert. Morgen werden die Corona-Massnahmen verschärft. M.E. kein Grund long zu gehen zumal die USA heute geschlossen ist und Hilfe von der Seite nicht kommt. Erwarte also bestenfalls ein Gedaddel. Zeit für andere Dinge.  

18.01.21 09:31
1

397 Postings, 1962 Tage thedr#756

Ich denke wie du. Es müsste doch korrigieren.
Fühle mich aber auch an 2008/2009 erinnert, wo immer mehr Banken in Schieflage geraten sind und die Börsen trotzdem schon wieder gestiegen sind. Für die Börse war es gegeben, dass die Notenbanken, sollte es schlimmer werden, neues Geld drucken. So ähnlich habe ich aktuell das Gefühl. Kommt es schlimmer, kommt neues Geld ...

 

18.01.21 10:13
6

15208 Postings, 1905 Tage Potter21Info zur aktuellen Daxlage J. Scherer 18.01.21:

"Kreuzunterstützung wackelt

In der vergangenen Woche gönnte sich der DAX® zunächst eine Phase des Durchatmens, ehe am Freitag etwas größere Gewinnmitnahmen aufkamen. Dennoch verblieb die Schwankungsbreite innerhalb des Pendants der Vorwoche, so dass ein sog. Innenstab entsteht. Noch besitzt das beschriebene Kräftesammeln also keinen negativen Grundtenor. Und doch ?sitzen? die deutschen Standardwerte unmittelbar auf der Unterstützungszone aus dem ehemaligen Aufwärtstrend seit Ende 2018 (akt. bei 13.851 Punkten) sowie dem alten Rekordhoch vom Februar 2020 bei 13.795 Punkten. Unter strategischen Gesichtspunkten betonen wir ohnehin die Bedeutung der alten Ausbruchsmarken bei 13.500 Punkten. Erst bei einem Rebreak dieses Schlüssellevels würde das Aktienbarometer ernsthaften charttechnischen Schaden nehmen. In dieser Gemengelage sollten Anleger den Kursindex der deutschen Standardwerte im Auge behalten. Ohne Berücksichtigung der Dividenden wird gerade der Abwärtstrend seit Anfang 2018 (auf monatlicher Basis akt. bei 6.007 Punkten) zur Disposition gestellt. Ein nachhaltiger Trendbruch ? wie von uns favorisiert ?, aber auch ein Scheitern, hätte nachhaltige Auswirkungen auch auf den DAX®-Performanceindex."

DAX® (Daily)

Chart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²


5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®

Quelle: Refinitiv, tradesignal²

Quelle:   DAX® - Kreuzunterstützung wackelt - Kolumnen - ARIVA.DE


 

18.01.21 10:18
7

3715 Postings, 5084 Tage xoxosTrading Idee

Deutsche Rohstoff versucht gerade den charttechnischen Ausbruch. Oberhalb von 10 ergibt sich m.E. ein Potential bis ca. 12,50. Gesellschaft hat ca. 46 Mio. Cash, z.T. in Wertpapieren gehalten. Marktkapitalisierung liegt bei 53 Mio. Konzernergebnis im schwierigen Vorjahr war nahezu ausgeglichen wenn man die nicht cashwirksamen Abschreibungen bereinigt. Ölpreis war gur gehedgt.  

18.01.21 10:24
5

15208 Postings, 1905 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 24,15 +0,46 +1,94%

Stuutgart mit - 33,86 shortlastig.  

18.01.21 10:49
12

19993 Postings, 4517 Tage WahnSeeTach auch....

....mit nem büsschen Verspätung - also quasie der Handelsgeschwindigkeit angepasst - Marken für heute im 60er. Am besten Stop orders und Alarme plazieren und Kiste aus.....- oder halt im 60er handeln, dann muss man nur alle 60 Min. schauen...

Ansonsten: Man muss dringend unseren Aussenminister wieder reisen lassen - dem ist anscheinend langweilig und er weiss schon nicht mehr, was sein Ressort ist....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png
dax.png

18.01.21 11:28
3

314 Postings, 732 Tage new.in.tradingStatistik

Kennt ihr die Statistik dass der Dax 30 Montags die Tendenz hat, zu steigen? Hätten wir einen Aufwärtstrend, würde ich heute kaufen. In dieser Range.... Halte ich erstmal die Finger still...

 

18.01.21 12:56
7

517 Postings, 3397 Tage InspektorLong@new.in.trading

Hast Du auch eine Quelle, die diese Tendenz belegt?

Soweit ich weiß, weist der Montag für den DAX keinerlei statistische Signifikanz auf. Die Montage, Dienstage, Donnerstage und Freitage sind beim DAX etwa gleich starke Börsentage.

Für den S&P500 gilt übrigens der Dienstag mit Abstand als stärkster Börsentag. "Die kumulierte Rendite des Dienstags erreicht im betreffenden Zeitraum 3,64 Prozent, höher als an allen Wochentagen zusammengenommen."

Für den DAX dagegen gilt: "Das Dienstagsmuster spielt hierzulande eine untergeordnete Rolle, wie Seasonax herausfand. Die Performance des DAX ist jeden Tag des Handels stabil mit positiven Renditen - bis auf den Mittwoch."

Quelle: "Der mit Abstand beste Börsentag" vom 15.10.2019
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...estieren-sollten-8091895

Die Statistiken stammen von Dimitri Speck (Seasonax und SeasonalCharts).
https://www.seasonax.com/
https://www.seasonalcharts.de/
 

18.01.21 13:41
7

19993 Postings, 4517 Tage WahnSee@inspektorLong

...newintrading sondert hier wohl nur ab aus Eigenmarketinggründen - ne Antwort hats noch nie gegeben bei Rückfragen. I.d.R. gibts dann das gleiche Posting noch mal im Nachbarschräd....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

19.01.21 05:51
8

5701 Postings, 3176 Tage tuorTMoin zum kleinen Update am Dienstag

Metro startet mit Google zusammen "dish order".....da können sich die "Helden" nun warm anziehen
MLP kauft vergangene Woche weitere 32k Aktien zurück
JP Morgen mit Kursziel 3,30 für Telefonica D

Good trades@all
Trout  

19.01.21 07:26
9

33809 Postings, 3474 Tage lo-shGeldbörse heute ..

Guten Dienstag, Asien FrühIndizes grün - nur China rot, US Futures und GDAXi grün, EURUSD knapp vor 1.21, USDCNY 6.48, BitCoin über 36000, Gold und Öl grün, US 10 J Zinsen steigen auf 1.11, CNN GierIndex keine Daten ..
Wirtschaft heute: vormittags EU Autozulassungen, DE VPI, ZEW, nachmittags wenig Daten ..
Quartalsberichte: BankOfAmerica, Netflix, GoldmanSachs, upa ..
Politik: DE CoronaGipfel - mit harten Einschränkungen ist zu rechnen, Merz - nach WahlSchock nun stark für Laschet ..

Trades derzeit:
GDAXi long, SI 13890
DOW long, SI 30900
Nikkei long
EURUSD long
USDJPY long
Gold short
Öl abwartend

Gute Geschäfte allen ..!  

19.01.21 07:28
6

33809 Postings, 3474 Tage lo-shGDAXi auf Tagesbasis Long im Shortbereich ..

typisches Aufwärtsmuster ..   Widerstand bei 14020, Unterstützung Bereich 13800 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1gdaxi.gif

19.01.21 07:33
6

33809 Postings, 3474 Tage lo-shUS Indizes plus Nikkei und DAX KursIndex ..

2 Monate rollierend - Nikkei springt, Rest folgt ..  
Angehängte Grafik:
1s_p.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1s_p.gif

19.01.21 07:35
8

33809 Postings, 3474 Tage lo-shUS FANG Stand gestern ..

nur Facebook rankt grün aus dem roten Feld ..  
Angehängte Grafik:
fang.gif (verkleinert auf 22%) vergrößern
fang.gif

19.01.21 07:37
5

33809 Postings, 3474 Tage lo-shUS FANG .. Hinweis ..

gestern war die US Börse wegen dem Feiertag zu, ..  

19.01.21 07:40
8

33809 Postings, 3474 Tage lo-shNetflix heute Abend ..

Gewinn wird siehe Vorjahr angestrebt, Umsatz soll steigen ..  wird sicher getoppt ..  
Angehängte Grafik:
a_press.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
a_press.gif

19.01.21 07:58
5

1000 Postings, 4059 Tage andreasbernsteinDAX am Morgen 19.01.2021

Der Abwärtstrend zum Wochenausklang konnte gestern überwunden werden. Es entstand ein Trendtag, der sich ohne die Wall Street (Feiertag) konstant in seine neue Richtung entfalten konnte.

Das nächste Ziel kann hierbei direkt die 13.930 im XETRA-Handel und darüber auch wieder die 14.000 sein.

Mit einer starken Vorbörse im Rücken darf man auf die heutige Eröffnung sehr gespannt sein und auch auf die ersten Kurse dieser Woche dann an der Wall Street.

Komm gut in den Handelstag,
uns allen viel Erfolg,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20210119_dax_xetra_mittelfrist_szenario.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
20210119_dax_xetra_mittelfrist_szenario.png

19.01.21 09:45
15

19993 Postings, 4517 Tage WahnSeeTach auch....

....Marken im 60er. Unten als TP intra mal den Bereich die 750/60 vorgemerkt. Im 30er ist mit der acht Uhr Kerze ein shortsignal bestätigt worden, was da oben ja Sinn gemacht hat. Oben die 04x bis hin zu einem neuen ATH um die 19x möglich. Tendiere abba erst einmal zum Luftholen.....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png
dax.png

19.01.21 10:18
8

19993 Postings, 4517 Tage WahnSeeDaui....

...60er. Premarket mit bestätigtem Shortsignal. TP 1 intra zunächst um die 810/800 rum.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
daui.png
daui.png

19.01.21 10:20
2

314 Postings, 732 Tage new.in.tradingDax für mich weiter long

Wie auch schon bernecker1977 angemerkt hat, vermute ich heute im Dax Chart weitere Anstiege. Ich suche mir aktuell untergeordnet Einstiege (M15/M30) um dann bis zum aktuellen ATH mitzufahren und einen Teil noch länger offen zu halten.

 

Seite: 1 | ... | 28 | 29 | 30 |
| 32 | 33 | 34 | ... | 167   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln