finanzen.net

2015 QV DAX-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1283 von 1286
neuester Beitrag: 19.05.16 14:07
eröffnet am: 26.12.14 09:38 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 32146
neuester Beitrag: 19.05.16 14:07 von: Vishnu Leser gesamt: 2764739
davon Heute: 89
bewertet mit 88 Sternen

Seite: 1 | ... | 1281 | 1282 |
| 1284 | 1285 | ... | 1286   

28.12.15 14:18

984 Postings, 3151 Tage r3conHI @ all

EUR dreht ins Minus - bringt das eurer Meinung den Dax nach oben?!  

28.12.15 14:30
1

4767 Postings, 2657 Tage tuorTAusführung SI war 5Pips schlechter

Statt zu 10.707 zu 702 rein
SL von 10.805 auf 711....Miniminus,falls die ehemaligen S1 und S2 nicht halten  

28.12.15 15:10
1

324 Postings, 2016 Tage Green2007@r3con

NEIN-  
Kurse machen Nachrichten und nicht umgekehrt. Immer wieder lustig wie plötzlich alle Gründe suchen warum es hoch oder runter geht. Es ist einfach nur Charttechnik und der Markt sucht sich weitere Marken wo immer wieder neu entschieden wird. Zu unseren klugen Medien als gutes Beispiel der Ölpreis; hier wird dieser plötzlich zur Bedrohung :) Hätten wir stark steigende Kurse wird geschrieben...der günstige Ölpreis befeuert die Aktienmärkte...echt immer wieder lustig  

28.12.15 16:13
1

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZI@Walli, wenn ich nachher posten

wollte, ich hätte Recht gehabt, würde ich dir zustimmen.
Aber mir geht es ja um die Range - dann DIE trade ich. Und da die Reihenfolge der Kursziele innerhalb dieser Range "unklar" ist, und gerade bei so wenigen Marktteilnehmern Fehlsignale an der Tagesordnung sind, laufen Longs und Shorts einfach parallel - bis beide (hoffentlich) am Ende auch ins Ziel kommen.

Und ein Widerspruch sei noch gestattet. Wenn der Markt ab heute strong long oder strong short wäre - wäre die Basis fürs Recht haben ganz schnell am Ende.

Ich bleibe dabei: Die volatilen Märkte sind geschaffen fürs Abkassieren der SLs. Warum sollte ich mir das also antun!!!

Und eine Gegenfrage: Findest du die Verkündigung eines 10-oder20-Punkte-Trades mit Ein- und Ausstieg aussagekräftiger????? Bringt das etwas für den Thread? Wohl kaum!  

28.12.15 16:20
2

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZIOb SL Verluste spart,

muss mir erst noch bewiesen werden. Ok, wenn du Scheine kaufts, die sonst platt wären, hast du dich mit kleineren Verlusten vor größeren bewahrt. Aber ich trade CFDs. Die haben kein Haltbarkeitsdatum. Und selbst, wenn ich bei 10.700 einen Short kaufe, der in den nächsten drei Wochen nicht ins Grüne läuft, dann heißt das nicht, dass er das nicht in 4 Wochen doch tut. Und bei jedem zweiten Trade SL-Schmerzensgeld an die Bankster bezahlen? Für mich unsinnig, wenn der Kurs früher oder später wieder zum "Tatort" zurückkehrt. ;-)  

28.12.15 16:32

588 Postings, 3751 Tage einser32Daxer

Naja SL sinnlos,ich weiss nicht! Kommt immer auf die Positionsgrösse an, wenn 1DAX Punkt nur 0,1€ Wert vielleicht Ok,aber wenn 1 DAX Punkt 20 €,mach der SL schon sinn! Also meine Meinung! lg  

28.12.15 16:52

855 Postings, 1700 Tage VishnuJo,

Problem bei CFDs ist ja auch dass sie eben 'unbegrenzt' Verluste erzeugen können, Schluss ist also erst wenn Konto leer oder auch erst später, bei Nachschusspflicht.. also irgendwo muss man da doch nen SL setzen, denn das Risiko für ein 'tail event' ist doch nie Null?  

28.12.15 16:54
1

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZI@Vishnu @Einser

Na klar muss man einen SL setzen. Aber nicht bei 20, nicht bei 50 und nicht bei 200 Pips. Weil das alles innerhalb der normalen Schwankung liegt und nur die Broker reich macht ...
 

28.12.15 16:55
1

855 Postings, 1700 Tage VishnuAlso gehen könnte es nur

wenn man wirklich 1:1 Short und Long ist, aber irgendwann will man ja seine 'Gewinne' auch realisieren, spätestens dann muss doch der SL (für den anderen Teil) rein?  

28.12.15 16:56
1

855 Postings, 1700 Tage Vishnu@Daxer

Ok d'accord ;)  

28.12.15 17:19
1

9036 Postings, 2453 Tage hamburger59Sturm im Wasserglas?

Das Handelsvolumen an der NYSE liegt derzeit rund 40% unter dem Durchschnitt der vergangenen 3 Monate. An der Nasdaq liegt das Handelsvolumen 33% unter dem Durchschnitt
vor 24 Min (16:53) - Echtzeitnachricht


runter mit geringen Umsätzen  

28.12.15 19:58
2

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZI@Vishnu, eigentlich wird es

hier ein wenig philosophisch.

Wenn du als Trader davon ausgehst, dass die "natürliche" Richtung des DAX der Anstieg ist, und man dann auch noch Zeithorizonte betrachtet, die diesen Eindruck durch Glättung der Wellen verstärken, erst dann würde der fehlende SL definitiv zur Pleite führen (müssen). Das spräche dann ganz eindeutig gegen meine "Strategie" - wobei ich vorsichtig bin, mein Vorgehen so zu nennen.

Wenn du als Trader aber davon ausgehst, dass wir Tages, Wochen-, Monats- und sogar Jahresschwankungen haben, die sich alle in mehr oder weniger intensiven Wellen zeigen, der DAX also niemals nur eine Richtung kennt, dann kann ich in jedem dieser Horizonte versuchen, die jeweilige Range - möglichst in beide Richtungen - zu beackern und Pips einzusammeln. Gelingt es, durch die Gewinne, die ich per Scalp oder Swing jeden Tag, jede Woche, jeden Monat mache, die Buchverluste, die ich bei den Trades ohne SL habe, und die sich ggf sogar weiter gegen mich entwickeln, zu kompensieren bzw derart zu überbieten, dass mich sogar ein SL, den ich bei z.b. 500 Punkten im Minus ziehen müsste (weil ich ihn imaginär dort platziert habe), dann bin ich auf Dauer nicht pleite, sondern mache immer noch Gewinne.

Im Gegenteil hat der DAX - wenn ich von Wellen ausgehe, besonders in Seitwärtsphasen - bei einem extrem entfernten SL auch Wochen oder Monate später immer noch die Chance, in den Gewinn zu laufen.
Diejenigen, die aber ihren SL 20-50 Punkte vom Einstieg entfernt setzen, werden i.d.R. regelmäßig mehrmals am Tag abkassiert und können oft froh sein, wenn am Ende des Tages mehr Gewinn- als Verlust-Trades übrig bleiben. Befindet man sich in einer Eindeutigen Bullen- oder Bärenphase, UND man ist auf der richtigen Seite aufgestellt, kann sich das Verhältnis Gewinntrades auch mal gen 80-90% verschieben. Aber für mich steht fest, dass der allseits proklamierte Sicherheits-Stop in mehr Fällen schadet als nutzt, wenn man sein MM entsprechend anpasst.

Mich machen Stops, die 500 Pips weg sind, nicht nervös, solange nicht eindeutig klar ist, dass sich der Markt kurz- oder mittelfristig um weitere 1000-2000 Pips gegen mich entwickelt, ohne auch nur annähernd noch mal die Nähe meines Einstiegs aufzusuchen. Und falls doch, siehe oben: auf dem Weg dorthin soviel Pips einsammeln, dass die Rendite trotzdem stimmt.
 

28.12.15 20:09
1

9036 Postings, 2453 Tage hamburger59Cable

1,4878 kleine Posi long  

29.12.15 07:11
6

4767 Postings, 2657 Tage tuorTMoin zum Dienstags-Briefing

Xetra mit nem dark cloud cover,welches i.d.R. nichts Gutes verspricht,während die DB nachbörslich einen fast perfekten Doji zaubert,welcher die Unsicherheit zeigt.....
R1 780 R2 846  S1 638 S2 568
Xetra per Close < mBB mit Luft bis 530 für einen 10er Test.....DB hingegen mit Close > mBB + erfolgreichem Test des 10ers...
Widersprüchlicher geht es kaum
TP beim Short bleibt bei 550,der SL bleibt bei 711 auch wenn wir  jetzt schon bei 721 sind
Sollte der fliegen ,neuer SI 680 SL 785 und TP 550
LI 10.721 SL 605  TP  850

MOB steigt auf 10.695,während TWS wieder in den neutralen positiven Bereich bei 0,87 zurückfällt

Good Trades @all
Trout  

29.12.15 08:00
3

32625 Postings, 2955 Tage lo-shBörse heute ..

Guten Morgen, Tagesvorgaben - Tokio und Schanghai im Plus, EUR scheint abgeben zu wollen, Öl stabil ..
DAX - oberhalb 10750 Möglichkeit für 10900 bis 11000 .. Sentiment am Jahreshöchststand der Longies, schwarze Linie 10640 - oberhalb long, unterhalb short ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
1gdaxi.jpg

29.12.15 08:26
1

40855 Postings, 2136 Tage wallanderMoin

schöne Abschüttelaktion gestern, bevor es long drehte...  

29.12.15 08:37
4

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZIRoccos Ausblick - Dax irregulärer Handel bis 30.12

Aublick heute:

1. Der DAX beginnt heute 9 Uhr mit einer großen Kurslücke zur Oberseite, deutlich über 10700.
   
2. Heute fällt der DAX nach bisher mehrstündiger bärischer Flagge im Tagesverlauf mit hoher Wahrscheinlichkeit unter das Tief von gestern, also unter 10627.
   
3. Der Start dieser Abwärtsbewegung kann jederzeit, speziell ab 10710/10715 beginnen.
   
4. Bedingung für das Ziel 10627-x = dass es zuvor nicht über 10775 steigt.
   
5. Neben 10627 lassen sich Ziele bei 10600 sowie 10536 (61,8% RT) und 10489 (Gap) bestimmen.
   
6. Über 10770 wären hingegen sofort 10830 und 10930 die Ziele, maximal aber 11100.
-------------
Übergeordnet: Von ~10400 soll grundsätzlich eine Anstiegsstrecke bis mindestens 10830, ideal bis 10930 und maximal bis 11100 starten. Bedingung für die oberen Ziele ist nur, dass der DAX nicht unter 10120 fällt.

godmodetrader.de  

29.12.15 09:01
2

9036 Postings, 2453 Tage hamburger59cable vk call

bei 1,4904...danke  

29.12.15 09:36

855 Postings, 1700 Tage VishnuDa war ja Roccos Ausblick

mal wieder ziemlich für den A... Es fällt, wenn wir nicht über 10.775 steigen. Tja, jetzt sind wir leider über 10.775 gestiegen.  

29.12.15 09:40
2

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZI@walli #32038

Gestern LI 10.720
50% LO 10.800.

Rest bleibt für Ziele 10.830-10.9XX!

"I told you" ;-)  

29.12.15 09:44
2

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZI@Vishnu, #32069

was ist daran für den A...??

Es gibt einen Abwärtstrend, der unterhalb 10.750-10.770 verläuft und bei einem Abprallen an dieser Marke wahrscheinlich direkt zu tieferen Kursen 10.5XX-10.6XX führen wird.
Steigt er über 10.750-10.770, ist ein direkter Anstieg bis 10.830-10.9XX-11.000 direkt möglich.

Wo ist da der A...? Verstehe ich nicht!  

29.12.15 09:50

855 Postings, 1700 Tage VishnuHm wenn

ich mir das so durchlese, schreibt er so, wie wenn der DAX mit einer Abwärtsbewegung beginnen sollte, und dann die Bewegung nach oben kommt.
Die entscheidenden Marken waren doch jetzt EMA200, mittleres BB, 10.650. DAX lag über allen dreien und ist dort geblieben. Warum sollte er also jetzt zunächst wieder unter diese ganzen Unterstützungen fallen?  

29.12.15 09:54
2

14483 Postings, 2611 Tage DAXERAZZINein, er schrieb, dass die

Abwärtsbewegung jederzeit beginnen könne, solange er unter 10.750-10.770 bleibt.
Über 10770 wären 10830 + 10930 die Ziele, max. 11100.
 

29.12.15 10:14

40855 Postings, 2136 Tage wallanderD'razzi

hab mich nicht lumpen lassen heute :) und mitgelongt bis 770 und 804 inzwischen Seitenlinie... gestern war es mir zu unsicher  

29.12.15 10:16
1

40855 Postings, 2136 Tage wallanderals ich Roco + Sentiment sah

konnte nicht widerstehen^^ "beginnt eine Abwärtsbewegung" das ist für die bänkster ein Signal es nach oben zu schrauben...  

Seite: 1 | ... | 1281 | 1282 |
| 1284 | 1285 | ... | 1286   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400
K+S AGKSAG88