DEGENESIS - Land Of Confusion

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 25.01.21 12:39
eröffnet am: 03.10.20 07:34 von: boersalino Anzahl Beiträge: 114
neuester Beitrag: 25.01.21 12:39 von: boersalino Leser gesamt: 5249
davon Heute: 18
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

03.10.20 07:34
10

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoDEGENESIS - Land Of Confusion

There's too many men
Too many people
Making too many problems:

Im Hamburger Stadtteil Billstedt sind bei einer Messerstecherei im Bereich Schiffbeker Weg und Gothaer Weg sowie Möllner Landstraße  drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Dem Vorfall soll eine größere Schlägerei vorausgegangen sein. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
https://amp.mopo.de/hamburg/polizei/...echtige-sind-teenager-37426006  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
88 Postings ausgeblendet.

07.01.21 19:27

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoPakistan, Bangladesch, Marokko, Algerien, Irak ...

Es handele sich zu 98 Prozent um junge Männer, überwiegend aus Pakistan, Bangladesch, Afghanistan, Algerien, Marokko und dem Irak.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...rand-menschenrechte

Hättste ja mal lesen können, bevor du sowas raushaust. UND: Deutschland wird am Hindukusch verteidigt!
Übrigens sind alle aufgelisteten Länder zufällig islamisch.  

07.01.21 19:45

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoDer Krieg in Algerien und Marokko ist vorbei

- nur mal so:

Als Rifkrieg, auch Zweiter Marokkanischer Krieg, wird der zwischen 1921 und 1926 militärisch ausgetragene Konflikt zwischen den Rifkabylen unter Mohammed Abd al-Karim und Spanien bezeichnet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rifkrieg_(1921%E2%80%931926)

Der Algerienkrieg (gleichbedeutend französisch Guerre d?Algérie; arabisch ???? ??????? ?????????, wörtlich etwa Algerische Befreiungsrevolution) war ein bewaffneter Konflikt um die Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich in den Jahren 1954 bis 1962.
https://de.wikipedia.org/wiki/Algerienkrieg

Der Irakkrieg oder Dritte Golfkrieg (auch Zweiter Irakkrieg) war eine Militäroperation der USA, Großbritanniens und einer ?Koalition der Willigen? im Irak. Er begann am 20. März 2003 mit der Bombardierung ausgewählter Ziele in Bagdad und führte zur Eroberung der Hauptstadt und zum Sturz des damaligen irakischen Diktators Saddam Hussein. Am 1. Mai 2003 erklärte US-Präsident George W. Bush den Krieg für siegreich beendet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg

Der Dritte Indisch-Pakistanische Krieg war eine bewaffnete Auseinandersetzung zwischen den südasiatischen Staaten Indien und Pakistan während des Bangladesch-Kriegs, in den Indien am 3. Dezember 1971 auf der Seite Ostpakistans (heutiges Bangladesch) eingriff.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dritter_Indisch-Pakistanischer_Krieg






 

07.01.21 19:52
1

Clubmitglied, 45417 Postings, 7443 Tage vega2000Im Irak & Afghanistan ist Krieg*

*Ich sach nur Taliban.

Da werden permanent Menschen in die Luft gesprengt (die Zahl 98% sagt ja nichts genaues über die Zahl der Flüchtlibnge aus welchem Land aus).  

07.01.21 19:54

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoIch hab grade einen Ehe-Krieg

- lass stecken, vega. Da ich sinistre und nicht fundierte Beiträge nicht mag, muss ich leider schließen.  

08.01.21 09:52

50661 Postings, 3736 Tage boersalinodie Zahl 98% sagt ja nichts genaues

"(die Zahl 98% sagt ja nichts genaues über die Zahl der Flüchtlibnge aus welchem Land aus). [vega]


"Es handele sich zu 98 Prozent um junge Männer" ...
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...rand-menschenrechte

Die prozentuale Verteilung bezieht sich auf Männchen & Weibchen, vega. Die Zahl "98%" will nicht einmal versehentlich etwas über die 'Zahl der Flüchtlinge aus welchem Land' aussagen.  

11.01.21 04:49

1082 Postings, 19 Tage CarolletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 07:16

1221 Postings, 16 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

14.01.21 07:08
1

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoBerichterstattungs-Overkill

Wir haben es fraglos mit einem Berichterstattungs-Overkill zu tun. Quantität ist in eine neue Qualität umgeschlagen. Zwar funktioniert so Aufmerksamkeitsökonomie. Aber das Problem dabei ist eben, dass Medienprofis uns über den Weltlauf informieren sollten ? und offenbar nicht sehen wollen, was sie mit ihrem Tunnelblick anrichten.
[...]
Statt Statistiken einzuordnen, bombardieren sie uns tagtäglich mit Zahlen zu Corona-Infizierten und -Toten. Letztere sind wenig aussagekräftig, solange wir nicht erfahren, ob Menschen am oder mit dem Coronavirus starben, und beim internationalen Vergleich solcher Statistiken ist das zumeist offen.

Wer nur Tote oder Infizierte nennt, ohne die Genesenen sowie die Gesamtzahl der Tests anzuführen, ist, so Roland Schatz vom Zürcher Forschungsinstitut Media Tenor, «auf dem journalistischen Niveau eines Sportjournalisten, der nach dem Halbfinalspiel Barcelona - Bayern nur die Tore nennt, die Barcelona geschossen hat».
Weitaus weniger eindrucksvoll, aber als Indikatoren brauchbarer, um die Dynamik der Pandemie zu verstehen, sind Daten zur Übersterblichkeit und Statistiken, welche die Verstorbenen in Bezug setzen zur jeweiligen Bevölkerungsgrundgesamtheit.
https://www.nzz.ch/feuilleton/...IQ-3eriE5A1HP8qq9btZeucthKYz-FgXGFDs  

14.01.21 08:52

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoDiese Aussage ist so unsinnig, dass es schmerzt

[In der Einleitung heißt es: Klimaschutz sei ?vergleichbar mit dem Wirtschaftswunder in den 1950er/60er Jahren?.]

Schlimmer: In Wahrheit kann die Studie nichts über künftige Wachstumsraten sagen. Auf Seite 15 findet sich der verräterische Satz: ?Die ökonomischen Effekte der Klimaschutzmaßnahmen wurden nicht explizit untersucht.? Stattdessen wird auf eine Untersuchung vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) verwiesen, die 2018 erschienen ist und Wachstum angeblich näher untersucht. Nach Lektüre dieser weiteren Studie fühlt man sich an die berühmten russischen Puppen erinnert: Wer eine Matroschka öffnet, ist so schlau wie vorher, weil sich dort die gleiche Puppe findet, nur kleiner.

Der Irrwitz zeigt sich gut beim Thema Auto: Die Pkw-Zahl in Deutschland muss von rund 47 auf 30 Millionen zurückgehen, wenn der Klimaschutz gelingen soll. Trotzdem nimmt die BDI-Studie an, dass die deutsche Autoindustrie um jährlich 1,2 Prozent wächst. Wie soll das denn gehen?
https://taz.de/!5738375/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

 

18.01.21 15:17

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoermüdendes Narrativ

Es reiche nicht länger aus, das Krisenmanagement darauf zu beschränken, situativ auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren.

Die Experten kritisieren den Kurs der stetigen Nachjustierung von Maßnahmen bei nur vage formulierten Zielen. Es sei ein ?ermüdendes Narrativ, die Krise könnte diesmal durch diese, oftmals allzu unspezifische Maßnahme langfristig bewältigt werden?. Das sei weder sachlich noch im Hinblick auf die gesellschaftliche Stimmung zielführend.

Viel eher müssten die zu beschließenden Maßnahmen ?aus einem Verständnis künftiger Normalität abgeleitet werden, öffentlich und privat mit diesem Virus leben zu können?. Damit wenden sich die Wissenschaftler klar gegen Forderungen, die Infektionsrate mit einem vollständigen Lockdown auf null herunterzufahren, wie es die Initiative ?Zero Covid? fordert.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ezifischen-Massnahmen.html

 

18.01.21 16:14

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoKönigliche Alleinbesitz der vollziehenden Gewalt

Heute ist eher der parlamentarische Alleinbesitz der Gesetzgebung gefährdet. Die Verdächtigung, dass Merkel samt den Regierungschefs eine königliche Entscheidungsfreiheit bei Corona und womöglich auch auf anderen Gebieten ganz in Ordnung fänden, fällt hier und da auf fruchtbaren Boden. Mit Äußerungen über das Vorbild Bismarck wird der Boden gedüngt.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...-Entscheidungsfreiheit.html  

20.01.21 14:44

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoDie Wissenschaft spricht vom Groupthink

Die Runde war sich schnell einig: die sozialen Kontakte einschränken, koste es, was es wolle.

Man sollte meinen, dass sich die Kanzlerin breiten Rat einholt. Wenn es eine Lehre aus existenziellen Krisen gibt, dann, dass die Leute an der Spitze gut daran tun, auch abweichende Meinungen anzuhören. Nichts kann verhängnisvoller sein als ein Expertenkreis, in dem man sich zu einig ist. Die Wissenschaft spricht vom Groupthink, das schnell in die Selbstradikalisierung führt. Dazu existiert ebenfalls ausreichend Forschung.

Ich finde es erstaunlich, wie wenig kreativ und innovativ sich Deutschland ausgerechnet in seiner größten Belastungsprobe zeigt. Das Einzige, was der Regierung und den von ihr konsultierten Wissenschaftlern einfällt, ist, alles abzuschließen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...a-merkel_id_12875377.html  

20.01.21 16:59

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoStrategie: mehr desselben

Der verlorene Schlüssel oder ?mehr desselben?

Ein Betrunkener sucht unter einer Straßenlaterne seinen Schlüssel. Ein Polizist hilft ihm bei der Suche. Als der Polizist nach langem Suchen wissen will, ob der Mann sicher sei, den Schlüssel hier verloren zu haben, antwortet jener: ?Nein, nicht hier, sondern dort hinten ? aber dort ist es viel zu finster.?  

23.01.21 19:15
3

50661 Postings, 3736 Tage boersalinokeinen Tag länger.

Angela Merkel redet nicht von Grundrechten. Sie spricht von Privilegien. Seit gestern sogar von ?doppelten? Privilegien. Grundrechte, das ist das, was jedem zusteht. Privilegien sind das, was jemand sich gegen die Mehrheitsgesellschaft herausnimmt.

Das Verharren im Jetzt hat für Merkel den Vorzug, sich auf das konzentrieren zu können, was ist, und auszublenden, was war. Man kann feststellen: Ihre Rechnung geht bislang auf.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...en-geben_id_12895585.html

Schaun wir mal auf das, was kommt.  

24.01.21 10:03
1

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoauf Null.

Dänemarks Regierungschefin Mette Frederiksen will in Zukunft noch härter bei Asylbewerbern durchgreifen. Sie und ihr Integrationsminister wollen deren Zahl deutlich senken ? auf Null.

Dänemark fuhr bereits in den vergangenen Jahren einen harten Kurs bei Migrantinnen und Migranten im Land. Viele Gesetze und Strafen wurden verschärft, ein "Ghetto-Paket" soll dafür sorgen, dass Stadtviertel mit einem hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund bald der Vergangenheit angehören. Nun erhöht Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen nochmals den Druck. Ihr Ziel: Es sollen genau null neue Asylbewerberinnen und -bewerber nach Dänemark kommen.

https://www.stern.de/politik/ausland/...f-null-absenken-30011836.html

 

24.01.21 10:21

50661 Postings, 3736 Tage boersalinopersonelle Konsequenzen in dem betroffenen Bereich

?In der Gesamtschau der gesammelten Erkenntnisse zur AfD Berlin sind keine zureichenden tatsächlichen Anhaltspunkte ersichtlich, die die Schwelle zum Verdachtsfall überschreiten.?

Das ist erkennbar nicht das Ergebnis, dass sich die Kanzlerin und der Innensenator gewünscht haben. Bekanntlich kann nicht sein, was nicht sein darf. Also schickt Geisel seinen Sprecher vor, um das Gutachten zu demontieren. Es handele sich nur um einen ?Zwischenbericht?, und der habe ?methodische Mängel?. ?Entscheidende Gesichtspunkte? seien ?nicht hinreichend berücksichtigt worden?.

Es ist wohl keine allzu kühne Vermutung, dass der ?methodische Mangel? des Papiers vor allem darin liegen dürfte, dass der Verfasser sich mehr an geltendes Recht als an politische Vorgaben halten wollte. Das bleibt im Reich des Andreas Geisel nicht ohne Folgen: Sein Sprecher erklärt, man werde ?personelle Konsequenzen in dem betroffenen Bereich der Abteilung II ziehen?.

Zu Deutsch: Der Autor des Gutachtens wird gefeuert, oder zumindest dienstrechtlich bestraft.

 

24.01.21 10:26

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoNeusortierung wird erst ohne Merkel möglich sein

Ist noch der Macher- oder eher der Vermittlertypus gefragt? Und dann muss diese Entscheidung noch während der Kanzlerschaft Angela Merkels geklärt werden, was es auch nicht einfacher macht ? auch nicht mit Blick auf eine Einbindung von Merz. Eine wirkliche inhaltliche Neusortierung wird erst ohne sie möglich sein.
https://www.welt.de/regionales/hamburg/...e-Merkel-moeglich-sein.html

Das alles, und noch viel mehr .................................................................­.......................................................  

24.01.21 11:21
2

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoAbkehr von sozialdemokratischen Werten

Bemerkenswerte Abkehr von sozialdemokratischen Werten

... setzen die dänischen Sozialdemokraten auf eine radikale und restriktive Einwanderungspolitik. Mit einem Strategiepapier »Fair und realistisch: Eine Einwanderungspolitik, die Dänemark zusammenbringt« wird nun klar, was im Einzelnen gefordert wird:

-  Auffangzentren für Migranten sollen außerhalb Europas aufgebaut werden. Ebenso soll das Recht auf »spontanes Asyl« abgeschafft werden ? also die Möglichkeit, im Land selbst oder an der Grenze einen Asylantrag zu stellen. Im Gegenzug würde Dänemark Flüchtlinge entsprechend einer Quote der Vereinten Nationen (UN) aufnehmen.
-  Strengere Voraussetzungen betreffen auch den Familiennachzug, insbesondere die Ehepartner_innen. Demnach fordert die Partei eine Rückführungsreform und die Aufrechterhaltung von Grenzkontrollen.
-  Reformen der dänischen Entwicklungshilfe für afrikanische Länder sollen nach Vorbild des Marshall- Plans an einwanderungspolitische Ziele gekoppelt werden.
- Für in Dänemark ansässige Migrant_innen sind diverse Integrationsmaßnahmen vorgesehen, etwa eine Kindergartenpflicht und eine explizite Arbeitsmarktteilnahme. Dadurch sollen sie einen Beitrag zur dänischen Gemeinschaft leisten, bevor sie Integrations- oder Bar-Sozialleistungen empfangen.

Insofern ist der Vorschlag der dänischen Sozialdemokrat_innen bemerkenswert. Die Einwanderungspolitik der Partei lässt sich als eine neue Gegenbewegung zum vorherrschenden liberalen, einwanderungsfreundlichen Diskurs vieler sozialdemokratischer Parteien in Europa einordnen. Ob diese Richtung wirklich alte Wählerschichten zurückgewinnen kann oder eher die Werte der Partei aufgibt, bleibt ein dänisches Experiment.
https://www.fes.de/...ialdemokratische-migrationspolitik-in-daenemark

Da ist doch nicht etwas etwas faul im Staate Dänemark?!

 

25.01.21 11:02
1

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoRadikalisierung in der linksextremen Szene

Die Zahl der linksextremistisch motivierten Gewalttaten ist im Jahr 2020 deutlich gestiegen. Das geht aus einer WELT AM SONNTAG vorliegenden Antwort des Bundesinnenministeriums (BMI) auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsabgeordneten Linda Teuteberg hervor.

Demnach wurden im vergangenen Jahr 1359 solcher Gewaltdelikte registriert, das waren 29 Prozent mehr als 2019 (1052). Insgesamt wurden 2020 laut BMI 9973 linksextremistisch motivierte Straftaten festgestellt, etwas mehr als im Jahr zuvor (9849).

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ten-nimmt-deutlich-zu.html  

25.01.21 11:11

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoDazu ein unmoderierter Kommentar:

FR
Franzinho
vor 2 Tagen
Linksextremismus wird in der Bundesrepublik nicht nur verharmlost, er wird nachgerade protegiert und gefördert. Erst neulich wurde ein Beschluss im Bundestag verabschiedet, der die Bereitstellung von 1,1 Milliarden Euro bis 2024 garantiert. Diese finanziellen Mittel sollen in den Kampf gegen Rechts fließen. Mit dem Geld werden auf verzweigten Kanälen leider auch antidemokratische Gruppen finanziert, indirekt dürften die 100 Antifa-Gruppen davon profitieren. Salonfähig wird der Linksextremismus dann durch Abgeordnete wie Martina Renner, die mit einem Antifa-Emblem ans Rednerpult tritt, oder Saskia Esken, die sich via Twitter als "selbstverständlich" der Antifa zugehörig erklärt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ten-nimmt-deutlich-zu.html  

25.01.21 11:46
1

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoEin Angriff voll unglaublicher Wildheit

Über den Hintergrund des brutalen Angriffs ist bislang wenig bekannt. Aus Ermittlerkreisen heißt es, dass Vergeltung zwischen zwei Banden derzeit als mögliches Motiv betrachtet werde. Französischen Medien zufolge war der Schüler nach dem Unterricht mit Freunden durch den Stadtteil gelaufen, in dem die Gruppe laut Angaben eines Cousin des Opfers gezielt auf der Suche nach Jugendlichen aus dem Viertel war. Beim Versuch zu fliehen stolperte der Junge demnach und konnte so von der Gruppe angegriffen werden. Dabei erlitt der 15-Jährige seiner Mutter zufolge mehrere Brüche an Armen, Schultern, Rippen, Fingern und auch am Schädel.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...rschuettert-17163162.html

«Das Land wird sich ändern, und zwar drastisch», hatte die deutsche Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt (KGE) 2015 den historisch und politisch beispiellosen Entscheid der Kanzlerin kommentiert, die unkontrollierte Einwanderung von rund 1,5 Millionen Menschen ? meist junge, ungebildete Männer aus archaischen muslimischen Gesellschaften ? zuzulassen, und strahlend hinzugefügt: «Und ich freue mich darauf.»
https://www.bazonline.ch/ausland/europa/...cher-wandel/story/31032438  

25.01.21 12:19

50661 Postings, 3736 Tage boersalino... in ein künstliches Koma versetzten ...

Grad hat ich's noch, da war doch so'n Zusammenhang ... helft mir mal weiter ................................. !  

25.01.21 12:38

50661 Postings, 3736 Tage boersalino... dann hat der Rechtsstaat fertig.

Falko Liecke (CDU), Vize-Bürgermeister von Neukölln, glaubt an kein Ende der Kämpfe. Er kritisiert die Arbeit der Polizei: ?Wenn sieben breitbeinige Männer mit glitzernden Uhren darüber entscheiden, ob es in Berlin einen Frieden gibt, dann hat der Rechtsstaat fertig.?

https://www.focus.de/politik/deutschland/...kaukasus_id_12871473.html  

25.01.21 12:39
1

50661 Postings, 3736 Tage boersalinoBingo, Liecke!!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: yurx, fliege77, goldik, vega2000

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln