Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 11984
neuester Beitrag: 26.02.21 14:44
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 299582
neuester Beitrag: 26.02.21 14:44 von: NeXX222 Leser gesamt: 43100573
davon Heute: 79367
bewertet mit 281 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11982 | 11983 | 11984 | 11984   

02.12.15 10:11
281

29338 Postings, 5839 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11982 | 11983 | 11984 | 11984   
299556 Postings ausgeblendet.

26.02.21 13:37
3

4 Postings, 653 Tage Crankcase@hardylein

nein..
wenn die Holding aufgelöst werden sollte, interessiert das niemanden auf dem Arbeitsmarkt. Denn es wären nur die direkten Holdingmitarbeiter betroffen und das sind nicht so viele.
All die Mitarbeiter der Töchter, die du meinst, hätten nach dem Verkauf der jeweiligen Tochter ( was im Falle einer Insolvenz der Holding ja passieren würde) einfach nur einen anderen Chef, sonst nichts.  

26.02.21 13:38
12

545 Postings, 1170 Tage Fun_trader99Man will sich auch Gelder zurückholen

Nach der Einigung mit den Klägern holt man sich selbst Geld zurück! PWC untersucht schon damit man Beweise hat.

PwC was requested to undertake further phases of investigative work in respect of certain issues identified which, although
they are not deemed to be material to the Company?s financial statements, may be significant for other reasons, including recovery proceedings, and which therefore required further investigation, conclusion and resolution.

The Group is also evaluating potential claims it may have against third parties, and recoveries against implicated entities and individuals are being initiated where appropriate. Proceedings against members of the former management team were instituted as a first step in this process. Subsequently, claims were initiated against Top Global, an entity linked to the Talgarth Group, and Mayfair Speculators, a company linked to Mr Markus Jooste.  

26.02.21 13:39
6

1392 Postings, 2606 Tage NeXX222Geil ist auch das hier

S. 89

A long term incentive plan consisting of a proportionate conditional share awards...

In order to enhance share ownership amongst Management Board members and potentially senior executives, share ownership might be introduced and/ or holding periods for vested shares might be incorporated.


Sehr sehr geil, damit würde auch das Interesse des Managements an steigenden Kursen steigen.

Unvergessen auch vor 1 oder 2 Jahren als die Manager auf keinen Fall Steini Aktien haben wollten... wer erinnert sich? :-D  

26.02.21 13:43
3

10 Postings, 3910 Tage DerFrieseWir haben alles vorher gewußt

Wir wußten, dass die Töchter alle gut laufen und stark sind.
Wir wußten, dass die Holding ein ordentliches Minus ausweisen wird, auch wegen der Rückstellung
Wir wußten, dass die Bilanz kein Testat bekommt

Also heute nichts Neues. Verstehe die ganze Aufregung nicht.

Was wir nicht wissen ist der Ausgang des Einigungsprozesses im Juni.
Das kann Kopf oder Zahl sein.

Es ist heute nichts in Sicht, was den Kurs in den nächsten 3 Monaten antreiben sollte.

Deshalb lege ich mich ab heute schlafen und komme im Mai zurück.  

26.02.21 13:43

1153 Postings, 603 Tage Investor Globalhardylein : vor allem wenn

#299954
" 1000000 Arbeitsplätze dranhängen. Menschen, die sonst dem Staat zur Last fielen. "

Im Laufe des Jahres verringerte sich unsere Gesamtbelegschaft von c. 110 000 auf c. 90 000,
als wir eine Reihe das Unternehmen verließen.

Aus Bilanz 2020 Steinhoff

Laba Rababa,

Genau diese Art von Schnackern mal wieder erwischt.
Einfach nur peinlich fürs Forum.

20.000 Ex Mitarbeiter mal so eben Unterschlagen.  

26.02.21 13:44
1

1500 Postings, 4957 Tage zoli2003Beachtlich bis hierhin

DGAP´s am Vormittag---Zahlen nicht schlimmer als erwartet(Was auch immer jede*r Einzelne erwartet hatte)---Kurzes Abtauchen unter 10ct---Zweistellig locker stabilisiert?
Noch kurz an die 11ct pirschen und das WE kann kommen...von mir aus.

 

26.02.21 13:45
1

2788 Postings, 1379 Tage gewinnnichtverlustAnzahl Shops

Obwohl Conforama nicht mitgezählt wird, haben wir ca. 150 Geschäfte weniger, es werden insgesamt aber immer mehr Geschäfte.

Was mir aufgefallen ist, vor allem bei Pepco sehr viele Neueröffnungen, das wissen wir ohnehin, aber auch nur 2 Schließungen.

Bei Mattress wurde anscheinend noch ein wenig aufgeräumt, 125 Schließungen hatten wir.

Daran sieht man wieder, dieses Geschäft läuft und davon werden wir langfristig profitieren.

 
Angehängte Grafik:
shops_2020.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
shops_2020.jpg

26.02.21 13:46
Hab ich n internethänger oder bewegt sich der Kurs grad nicht?  

26.02.21 13:47
1

402 Postings, 1417 Tage Taisonic1@Inestor

Etwas weniger Gelaber täte dem Forum bestimmt ganz gut.

Jedoch etwas weniger Arroganz gegen Forumsteilnehmer wäre auch ganz gut.
Jeder schreibt, wie er kann und will dementsprechend einen Beitrag leisten.
Wenn jetzt im Forum die Teilnehmer von herab behandelt und als Schwätzer behandelt werden, sollte man sich überlegen einen elitären Club der "Alleswisser" zu gründen.
 

26.02.21 13:47
2

399 Postings, 181 Tage ms_rockyDebt maturity date Dec22

habe ich was verpasst  ich dachte, die Gläubiger haben zugestimmt, die Auszahlung der Schulden bis Ende 2023. Aber aus dem annual report s104
"the impact of the interim extension option of the debt maturity date from 31 Dezember 2021 to 31 Dezember
2022"

Das ist in meinen Augen zu knapp Verhandlung über Umschuldung falls der Vergleich durchkommt. Es sei eine denn eine dicke Kapitalerhöhung kommt. Schauen wir mal, wie es weitergeht.  

26.02.21 13:51

2356 Postings, 1819 Tage WallstreetknightManro

Was meinst, kommen heute noch die 20 Cent?
Oder wird das nix mehr. Wohl zu früh gefreut.  

26.02.21 13:52
1

2962 Postings, 5846 Tage manham@jaguar, das wird

Sehe ich genauso, auch die Personen, die mich gestärkt hatten,  im Invest zu bleiben.
Anders aber betrachtet, wäre ich zwischenzeitlich ( nicht die letzten Wochen) ausgestiegen und dieses Jahr mit gleicher Summe erneut dazugekommen,  die Stückzahl meiner Shares wäre 3fach höher als jetzt.
Hätte hätte ....
Andererseits, worum hätte ich mir sonst Sorgen machen müssen ? hoffen und bange  hat doch geistig frisch gehalten, Spannung bestand nahezu immer.
Nun wird die Scheuer eingefahren, alle Longies legen sich tiefenentspannt zurück .  

26.02.21 13:52
6

293 Postings, 1157 Tage himself81ms_rocky

Lies erstmal. Die Verlängerung bis Juni 2023 mit 6M-Option ist an ein erfolgreiches Settlement gebunden.  

26.02.21 13:54

2356 Postings, 1819 Tage WallstreetknightRobin Hood

Ich glaub langsam der ist nur begabt , kleinere Aktien wie GS zu pushen.
Deshalb hat er wohl auch Steinhoff nicht nach oben gebracht.
Ist ihm etwas zu viel ... da machen seine Rechner schlapp.
Alles nur Show. Was meint ihr?
 

26.02.21 13:59
1

399 Postings, 181 Tage ms_rockySeifert legal provision

85 Mio? und aus dem Titan Lohn 13Mio ? Verlust abgeschrieben.  

26.02.21 14:04
6

1126 Postings, 307 Tage SquideyeJoostes eigene Firma fordert R4,1 Mrd. von

Steinhoff.

Eine Klage in Höhe von R4,1 Mrd. wurde von Markus Joostes eigener Investmentfirma und gegen ihn selbst gegen Steinhoff eingereicht. Steinhoff zeigt in seinem neuesten Jahresbericht, der gerade veröffentlicht wurde, dass Mayfair Speculators am 20. November letzten Jahres eine Klage beim Kapstädter High Court gegen die südafrikanische Steinhoff International (SIPHL) und die in den Niederlanden eingetragene Holdinggesellschaft Steinhoff N.V. eingereicht hat.

Die Klage wurde aber auch gegen Markus Jooste auf Schadensersatz in Höhe von R4,1 Mrd., hilfsweise R3,9 Mrd. und weiter hilfsweise R719,4 Mio. erhoben.

Die Klage basiert auf einer schriftlichen Aktientauschvereinbarung, die im Dezember 2011 zwischen SIPHL und Mayfair geschlossen wurde, wonach 31 Millionen Stammaktien von Steinhoff gegen 16,5 Millionen PSG-Aktien getauscht wurden.

Da dieser Anspruch nach dem Jahresende von Steinhoff geltend gemacht wurde, wird er nun erstmals im Jahresabschluss ausgewiesen.

Die Direktoren von Mayfair Speculators sind Joostes Schwiegersohn Stefan Potgieter, Piers Marsden und Les Matuson.

Marsden und Matuson sind besser bekannt als Liquidatoren und Unternehmensretter und wurden im Mai 2018 im Rahmen eines Scheme of Arrangement ernannt, das Mayfair begann, um seine Schulden an die Gläubiger zurückzuzahlen.

Jooste trat im Dezember 2017 als Direktor von Mayfair zurück, nachdem er als CEO von Steinhoff an dem Tag schockiert zurückgetreten war, an dem der Konzern den Investoren mitteilte, dass seine geprüften Jahresabschlüsse nicht veröffentlicht werden konnten und eine weitere Untersuchung über Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung durchgeführt werden musste.

Potgieter erkundigt sich, wie Mayfair einen Anspruch gegen Jooste geltend machen kann und verweist dabei auf den Anwalt des Arrangementsystems, Jan Reitz. Der Beitrag wird geändert oder nachgetragen, wenn er antwortet.

Steinhoffs Jahresabschlüsse zeigen auch eine andere neue Forderung, die von der Mantessa Equities am selben Tag vor dem High Court gegen SIHPL für R206 Millionen eingereicht wurde.

Der Direktor von Mantessa ist Hendrik van der Merwe Scholtz.

Die Klage rührt von Steinhoff-Aktien her, die Mantessa von Plus 27 Financial Services gekauft hat. Die Aktien wurden ursprünglich von Plus27 im Rahmen eines zwischen ihm und BVI geschlossenen Vertrages erhalten.

Es wird Schadenersatz aufgrund angeblicher falscher Darstellungen in den Finanzberichten gefordert.

Die Ansprüche werden beide von Steinhoff abgewehrt.

Der Geschäftsbericht zeigt auch drei Gerichtsverfahren, die Ende 2019 von Tiso Blackstar (einem Medienhaus in Südafrika) gegen Steinhoff N.V. angestrengt wurden, um eine Kopie des forensischen Berichts von PwC über die Unregelmäßigkeiten in den Büchern von Steinhoff zu erhalten.

Ein weiterer Antrag ging am 6. Dezember von der Public Investment Corporation (PIC) ein, während Jayendra Naidoo am 6. Januar dieses Jahres beantragte, Zugang zu dem PwC-Bericht zu erhalten. Sein Antrag wurde am 18. Februar abgelehnt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Jooste se eie firma eis R4,1 mjd. van Steinhoff. ?n Eis van R4,1 miljard is teen Steinhoff ingestel deur Markus Jooste se eie beleggingsmaatskappy en teen homself. Steinhoff toon in sy jongste jaarverslag wat pas uitgereik is Mayfair Speculators het 20 November verlede jaar ?n eis in die hoo ...
 

26.02.21 14:05

2788 Postings, 1379 Tage gewinnnichtverlustAktionärsstruktur???

Da habe ich keine Neuigkeiten gesehen, nur Citigroup eben mit 4,97 %.

Wann wir denn endlich dieses Geheimnis gelüftet bekommen?

Nach dem GS, vermute ich einmal stark.  

26.02.21 14:05
3

399 Postings, 181 Tage ms_rockyWie erwartet 1032Mio ? Zinsen sind dazu

gekommen in 2020. Mit Verzögerung durch den Vergleich haben wir wieder mehr als 1Mrd? dazu. Das ist erwartet aber unangenehmen, da die Hedgefonds das meiste bekommen und wir den kürzeren ziehen dürfen.  

26.02.21 14:14
1

2710 Postings, 443 Tage NoCapRocky

....WIR?

Dein Ernst?

Du bist nicht investiert, also mache dir nicht allzu viele Gedanken! Warum warnst du uns? Wir sind erwachsen und wissen, dass man mit Aktien Gewinne und Verluste einfahren kann.
Aber niemand beschäftigt sich mit Aktien, die er nicht besitzt und bei denen derjenige auch keine Kaufabsichten hat. Und hängt zusätzlich noch den ganzen Tag im Steinhoff Forum...

Das macht null Sinn, außer wenn man...ach lassen wir das

 

26.02.21 14:15
6

5 Postings, 0 Tage Holas@Rocky

Was du hier immer in der Wir-Form sprichst amüsiert mich. Für mich bist du ein schäbiger Heuchler. Also schnell auf ignore mit dir.  

26.02.21 14:22
6

490 Postings, 3760 Tage aboutback@squideye

"Joostes eigene Firma fordert R4,1 Mrd. von Steinhoff...."

Wer weiter liest kommt drauf, dass es tatsächlich um Schadenersatzansprüche gegen Jooste geht. Ist rechtlich alles bissl verzwickt.

An dieser Stelle "herzlichen Dank an Squideye" für das immer wieder Einstellen von (Hintergrund)Information hier im Forum  welche sonst hier kaum so beleuchtet würde.

 

26.02.21 14:27
1

1637 Postings, 833 Tage Herr_RossiBetreffend Umsatz/EBITDA Pepco

...es hieß hieß hier ja nun, dass man immer bedenken solle, dass 2020 das Corona-Jahr ist/war....weiters wurde  ja in den letzten Monaten teils ausgiebig thematisiert, dass Pepco gerade in Polen die meisten Stores inne hat und die Wirtschaft in Polen eben recht gut unterstützt wird/wurde....das gilt ja dann eben auch in allen anderen Ländern, in denen Pepco vertreten ist....scheinen in der 2020-er Bilanz diverse Hilfen in finanzieller Form schon in irgendeiner Form auf?
-> hier nur mal der Link, wie Polen die Unternehmen tatkräftig unterstützt....

https://www.gtai.de/gtai-de/trade/specials/...d-hilfsprogramme-545808

Ich habe mir selbst Steinhoff in den letzten Monaten nicht gerade schön gerechnet, um ja keine Enttäuschung zu erleben.....aber...: das negative EK sind dennoch in meinen Augen ein Skandal....die hier hochgelobte Führungsriege hatte es in 2020 nicht fertig gebracht, dass die Gläubiger den Konzern Steinhoff in Form von minimalen Zinssenkungen schon richtungsweisend in die Zukunft unterstützen,- die Forderungen, die teils billigst zusammengekauft wurden, hätten jedenfalls mit einem  8%-Zinssatz versehen werden können, wenn nur ein wenig Vertrauen in die operative Zukunft von Steinhoff bestanden hätte....mit dem brutalen Zinssatz, der bis heute kassiert wird, wurden nur Werte von Steinhoff( Töchter, Cash), die sich recht gut entwickelten, eigentlich im Falle einer Abwicklung des Konzerns gleich in die eigene Tasche gesichert....
Ich hatte in den vergangenen Tagen wiederholt versucht hier zu erfragen, ob denn wer weiss, wieviel denn vom EBITDA der Töchter NACH ZINSEN, STEUERN, ABSCHREIBUNGEN übrigbleibt und an Steinhoff weitergeleitet werden kann....Antifuture meinte, es wäre egal, ein anderer meinte, ich wäre wieder oberlehrerhaft und würde wahrscheinlich an einer Schweizer Schule schaffen.....
Wenn im EBITDA von diversen Töchtern schon finanzielle Erleichterungen durch Coronahilfen usw. enthalten sind, bin ich nicht mehr so guter Dinge , was den Fortbestand von SH betrifft....aber  gut, mein Long -Anteil im Depot bleibt...im Falle eine Falles soll mir dieses Invest eine Lehre gewesen sein....neues Geld schiesse ich zu keinem noch so günstigen Kurs mehr nach....
 

26.02.21 14:37

2330 Postings, 1087 Tage prayforsteiniMir ist es gerade irgendwie ziemlich unwohl,

weil der Kurs keine Kapriolen schlägt.  

26.02.21 14:43

784 Postings, 1073 Tage AndiLatteHabe das Ding nun überflogen und

mir das Update angeguckt.

Da steckt noch sehr viel im Detail und es braucht noch Stunden, bis ich so in etwa das Gröbste verstanden habe.
Manche Punkte wurden schon genannt. Die Grundstimmung ist zuversichtlich und für Corona sind die Zahlen sehr solide.
Corona könnte uns vielleicht sogar zukünftig noch helfen, denn der ganze Markt ist im Umbruch und das Konsumverhalten ändert sich. Steinhoff ist eh schon im Umbruch, andere müssen erst Strukturen aufweichen oder sind eh schon erledigt...

Das Update ließt sich sehr gut! Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass einzelne Bereiche vielleicht gerade jetzt Konjunktur haben (Matratzen, Haushalt, usw.).


Zum Kurs:
Step 2-3 müssen final abgeschlossen sein. Vorher bildet der Kurs nicht die Realität ab. Viel zu unsicher. Würdet ihr hier Millionen investieren? Natürlich nicht! Mit höheren Summen geht man auf Sicherheit und die Rendite reicht dann trotzdem.

Wir brauchen also noch einige Monate. Step 2-3, mögliche IPO, testierte Bilanz ohne den (direkten) Einfluss von Corona, ein Ranking.

Sollte alles aufgehen, dann dauert es trotzdem noch Jahre! Jedenfalls bis zu dem Punkt, wo der Kurs in normalen Bahnen verläuft.
Viele werden (wenn alles gut läuft) in ein paar Jahren abspringen und den Kurs durch ihre realisierten Gewinne drücken.

Wer also wirklich das Maximum will (falls es klappt), der muss wohl noch 5-10 Jahre bleiben ;)!


 

26.02.21 14:44
1

1392 Postings, 2606 Tage NeXX222Schade

Dabei haben doch so viele Leute sich dieses Mal gedacht, dass sie nun schlauer sind und vor den Zahlen verkaufen und dann heute bei 8 Cent entspannt deutlich günstiger wieder einsteigen können.

hahahaha, hat leider nicht geklappt ne :-D

Mein Fazit ist: es geht gut vorwärts, steinhoff Management arbeitet wie angekündigt die letzten Punkte ab.

Am besten war meiner Meinung nach heute, dass ein Teil der Bezahlung des Managements zukünftig in Steinhoff International Aktien erfolgen könnte, damit haben sie dann auch einen starken Anreiz, dass der Aktienkurs steigt.

Ansonsten die operative Performance der Töchter ist wirklich brutal gut. Ich freue mich auf die IPOs von Pepco, Fantastic Furniture und sehr wahrscheinlich kommt auch ein Mattress Firm IPO in den nächsten Monaten.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11982 | 11983 | 11984 | 11984   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln