Erfahrungen mit Dr. Klein

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.01.17 22:03
eröffnet am: 20.10.16 13:15 von: Wasserbüffe. Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 13.01.17 22:03 von: Libuda Leser gesamt: 17222
davon Heute: 4
bewertet mit 1 Stern

20.10.16 13:15
1

2640 Postings, 3162 Tage WasserbüffelErfahrungen mit Dr. Klein

Hier könnt ihr über eure Erfahrungen mit Dr. Klein sprechen.
Es gibt sicherlich eine Menge Leser, die sich nicht nur für Hypoport als Aktionär interessieren, sondern auch in der nächsten Zeit ein Haus bauen oder kaufen und dafür eine optimale Finanzierung benötigen.
Eine Sparte von Hypoport ist Dr. Klein und darüber kann an dieser Stelle gesprochen werden bzw. geschrieben werden.
Natürlich kann man das auch im Hauptthread machen.
Vielleicht interessieren sich einige Leser nur für Dr. Klein, die sind dann hier gut aufgehoben und können sich hier schneller einen Überblick über die Erfahrungen mit Dr. Klein machen als im Hauptthread.

mögliche Themen für diese Thread :
Welchen Zinssatz habt ihr bei Dr. Klein erhalten?
Welchen Zinssatz haben Wettbewerber angeboten?
Wie war der Ablauf?
Was war positiv?
Was war negativ?
Welche Dinge sollte man beachten, wenn man ein Finanzierungsangebot von Dr. Klein einholt?
Im Idealfall kann dieser Thread dazu beitragen das Geschäft von Dr. Klein noch zu verstärken durch mehr Kunden.

Natürlich sind auch kritische Stimmen erlaubt.  

20.10.16 13:24
2

195 Postings, 4026 Tage tb-79der Zinssatz

wird hier keinem was bringen. Da so gut wie nicht vergleichbar! Dieser hängt von zu vielen Faktoren ab...
Zinsfestschreibung: 5J./ 10 J./ 15J. etc
Sondertilgungsmöglichkeiten: keine / 5% / 10% etc.
anfängl.Tilgung in Rate: 1% / 2%/ etc.
Beleihung: <100%/<80/<60%<50% etc.
letztendlich ist Dr.Klein nur ein Vermittler, von den ganzen Banken aus Ihrem Pool, suchen Sie zu den oben genannten Faktoren den günstigsten Zinssatz raus.
Sprich: den Zinssatz bekommt Ihr von der Bank, diesen Vergleich kann man aber auch im Internet selbst anstellen...
Wer dazu zu faul oder zu doof/bequem ist, geht halt zu Dr.Klein und läßt die das für einen abchecken...
 

20.10.16 14:16
1

719 Postings, 5584 Tage DrilledoppNaja,

die bieten dir da auch schon einen guten Service und eine gute Beratung.
Finde mal selber raus bei welchem Beleihung du den günstigsten Zinssatz
bekommst, wenn du das alles drauf hast Hut ab. Außerdem muß ich mich
nicht mit den Formalitäten, dem Ausfüllen, einscannen und kopieren der Formulare
und Dokumente rumschlagen. Es wird dir genau gesagt, welche Unterlagen benötigt werden und
welche Stellschrauben das ganze evtl noch etwas günstiger machen. Also als Laie fand ich das
schon alles sehr bequem und komfortabel.  

20.10.16 14:41
1

195 Postings, 4026 Tage tb-79naja das ist

relativ einfach, je geringer die Beleihung und das Sondertilgungsrecht, sowie je kürzer die Zinsfestschreibung, desto günstiger wird der Zinssatz - mal so als Faustregel!

Ich habe das selbst über nen online-check gemacht, da kann man auch die Variablen alle mal durchspielen und dann sieht man ganz schnell wie sich der Zins verändert.

https://hypotheken.fmh.de/rechner/fmh2/schnellcheck.aspx
falls links nicht erlaubt sind, bitte löschen.

Wenn man sich mit einer Finanzierung auseinandersetzt sollte man sich zumindest mit solchen Grund-/Rahmendaten mal beschäftigen.

Sehr oft kommt in den Vergleichen dann sowas wie Interhyp oder Dr.Klein raus,die dann aber auch nur Angebot der Bank in petto haben, die in der Liste hinter Ihnen standen.

Ja, ich gebe zu, ich bin vom Fach ;)
Aber ich war dann auch persönlich bei Dr.Klein, um mal zu testen...
Wie gesagt, halt ein Vermittler...
Der gibt in sein Programm, ähnlich wie oben im link, die Kundendaten ein und bekommt dann die Banken gelistet, der Reihe nach mit dem günstigsten Zinssatz.

Wenn man das rausgefunden hat,dann kann man doch aber auch gleich selbst zu der Bank gehen, oder? bzw.online Kontakt aufnehmen...Denn ab Vermittlung, läuft alles nur noch über die Bank.
Bei zukünftigen Fragen/Problemen ist nicht Dr.Klein der Ansprechpartner sondern die Bank.
Da möchte ich doch dann lieber mit demjenigen sprechen, der mich beraten hat.

Aber da hat ja jeder so seine eigene Auffassung.

Es gibt auch genug Kunden die erst blauäugig den Kaufvertrag unterschreiben und dann erst zur Finanzierungsberatung gehen.
Ach ja und bloß keine Risikolebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung schon gar nicht und Wohngebäudeversicherung muß das wirklich sein?

hach , ich schweife ab.... ;)
 

20.10.16 15:36
1

9176 Postings, 5688 Tage Hardstylister2Zu pauschal tb

ne Risikolebensversicherung zum Beispiel ist ja schon oft sinnvoll, gerade wenn eine Familie von einem Verdiener oder Hauptverdiener abhängt und die gibt es ja nun für kleines Geld.  

20.10.16 15:50

719 Postings, 5584 Tage DrilledoppWarum sollte

ich zur Bank gehen, wenn der Dienstleister die Arbeit für mich macht und ich bei der Bank
schlechtere Konditionen als über Eurppace bekomme? Das ist Fakt zumindest bei der Diba,
das haben mir 2 unterschiedliche Vermitler direkt gesagt ohne das ich nachgefragt. Und außerdem
warum soll ich nicht das Unternehmen unterstützen, bei dem ich Aktionär bin. Ich verstehe nicht
was diese Diskussion soll, das kann doch jeder halten wie er will. Vielleicht fangen wir ja noch an darüber zu diskutieren, ob man sein Gebrauchtwagen besser beim Händler oder Privat kauft.
 

20.10.16 17:28
1

195 Postings, 4026 Tage tb-79@hardstyler

das war ironisch und doch leider Wunsch vieler Kunden!
Eine Finanzierung ohne Absicherung...kopfschüttel...  

20.10.16 17:38
1

9176 Postings, 5688 Tage Hardstylister2hab zu flüchtig gelesen

und übersehen, dass es sich auf den der erst kauft und dann die Finanzierung sucht bezog, sorry.

Zu den Erfahrungen auch hier nochmal (steht nebenan schon):

Bei einer Bekannen schickt Dr. Klein vor Auszahlung des Darlehens einen eigenen Gutachter zur zu finanzierenden Hütte (istschon recht alt) um sicherzustellen, dass sie sich keinen Schrott andrehen lässt. Kostet sie nichts der Service und findet sie super.  

20.10.16 17:51
1

195 Postings, 4026 Tage tb-79naja

das ist aber kein Service für die Kundin sondern dient der eigenen Absicherung, das das Beleihungsobjekt auch tatsächlich den angegebenen Wert hat, sonst holt man sich Risiko ins Haus. Macht im übrigen jede Bank wenn sie Zweifel am Beleihungsobjekt haben vor Zusage und ansonsten irgendwann später sowieso. Is auch ne Pflicht, weil z.Bsp.bei Neubauten sichergestellt werden muß, das da am Ende auch ein Haus steht etc.  

20.10.16 17:56
1

9176 Postings, 5688 Tage Hardstylister2Nö, ist ein win-win

sie hat definitiv deutlich weniger Ahnung von der Materie und bekommt so vorab ne faire Einschätzung ob die Hütte das Geld zumindest grob wert ist. Was würde es ihr helfen wenn die Bank das nach nem halben Jahr macht und zu dem Schluss kommt, dass das Ding nur die Hälfte wert ist und auf Nachbesicherung o.ä. dringt.  

20.10.16 18:06
2

202 Postings, 5964 Tage southcolGutachter

Der Gutachter kommt in jedem Fall vor Auszahlung des Darlehens, aber nach rechtskräftiger Unterschrift unter dem Darlehensvertrag  

20.10.16 18:09
1

9176 Postings, 5688 Tage Hardstylister2Nö.

Ich hab vor nem dreiviertel Jahr gekauft und der war immernoch nicht da.
Bei ihr wäre der noch vor Ablauf der Widerspruchsfrist hingefahren, sie hat die Hütte nur nicht bekommen.  

20.10.16 18:10
2

202 Postings, 5964 Tage southcol#13647

21.10.16 09:20
1

195 Postings, 4026 Tage tb-79ich

habe bei einer Zwangsversteigerung  zugeschlagen, da lag sogar ein gerichtliches Wertgutachten vor.Trotzdem wurde ein Gutachter geschickt, aber auch erst 2 Monate nach dem Kauf.  

13.01.17 22:03

55463 Postings, 6062 Tage LibudaWiveil Baudarlehen stehen jetzt nach einer

langen Zeit niedriger Zinsen noch zur Umschuldung an?

Hat da jemand von Euch Vorstellungen?

Und gibt es da überhaupt noch nennenswertes Volumen?  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln