finanzen.net

100 % in 1 Woche !

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.04.07 13:08
eröffnet am: 23.09.04 09:23 von: BesserEsser Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 23.04.07 13:08 von: Skydust Leser gesamt: 8976
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

23.09.04 09:23
1

1037 Postings, 6352 Tage BesserEsser100 % in 1 Woche !

lest selber:

Film ab ? die IT-Firma geht auf Sendung

Mit einer Übernahme betritt Norcom die Medienwelt. Aktionäre sollten von diesem Deal profitieren!

Vor genau einem Jahr hat Börse Online die NorCom-Aktie als Hot Stock empfohlen. Abgesehen von vereinzelten Kurskapriolen glich der Deal bis dato aber einem Nullsummenspiel. Doch zum Halbjahr überschritten die Münchner erstmals seit dem IPO 1999 die Gewinnschwelle. Dies sollte auch dem Aktienkurs auf die Beine helfen.

Zwei Jahre konsequente Sanierung haben NorCom wieder salonfähig gemacht. Dabei drehte der Vorstand nicht nur an der Kostenschraube. Ganz im Gegenteil, die Software- und Beratungsfirma hat investiert und sich neue Märkte erschlossen. Noch erwirtschaftet NorCom rund 60 Prozent der Umsätze in der Bankenbranche. Durch die Übernahme von MaxiMedia greift das Unternehmen nun jedoch verstärkt in die Medienwelt ein.

MPower heißt das zukunftsträchtige Produkt der neuen Tochter. ?Wir haben das modernste Redaktionssystem der Welt?, sagt Vorstandsvorsitzender Viggo Nordbakk. Die Plattform ermöglicht die komplette Erstellung von Nachrichtensendungen. Zuletzt gewann NorCom den größten russischen TV-Sender RTR als Kunden. Aber auch Fernsehanstalten wie RTL arbeiten bereits mit dem Tool. ?Wir werden den Markt europaweit angreifen?, gibt sich Nordbakk siegessicher.

Für 2004 plant der Chef bei MaxiMedia mit 1,5 Millionen Euro Umsatz. Pro Jahr will er dann ?mindestens? die Hälfte drauflegen. Noch machen die Erlöse in der Mediensparte aber erst 15 Prozent aus. Bis 2006 sollen sich die drei Geschäftsbereiche Banken, öffentliche Verwaltung und Medien angeglichen haben.

Nordbakk geht aber nicht nur operativ in die Offensive. ?Wir wollen das Vertrauen des Managements in NorCom auf Investoren übertragen?, erklärt er. Mit dem Halbjahresergebnis hat der Gründer bereits einen großen Schritt gemacht. Vier Cent je Aktie blieben unterm Strich übrig. Um auch institutionelle Investoren anzulocken, wurde equinet als Designated Sponsor verpflichtet. Seit dem 17. September sorgt der Wertpapiermakler für einen fortlaufenden Xetra-Handel.

Die Zeichen stehen also gut, dass der Hot Stock tatsächlich noch zum heißen Eisen wird. Außerdem ist die Aktie mit dem rund 13fachen der erwarteten Gewinne für 2005 moderat bewertet.

FAZIT: KAUFEN

Der Münchner IT-Dienstleister hat sich nach der Sanierung neu positioniert. Die Übernahme von MaxiMedia verspricht Potenzial. Zudem glückte im ersten Halbjahr 2004 der Break-Even. Beste Voraussetzungen für eine nachhaltige Aufwärtsbewegung der Aktie.
 

23.09.04 09:37

4329 Postings, 5987 Tage falke65wkn ,,,bitte.. oder ist es sehr geheim.. o. T.

23.09.04 09:51

1037 Postings, 6352 Tage BesserEsser525030

23.09.04 10:30

2 Postings, 5539 Tage MrRightweisst du sonst noch mehr über den laden?

habe mir die norcom schon ne ganze weile angeschaut, wobei das nicht besonders spektakulär ist. der kurs der vergangenen tage lässt aber raum für spekulaion. wieso haben die leute denn auf einmal so reges intersse? es gibt doch nichts wirklich neues? erstaunlich ist nur, dass bereits mehrere über den wert schreiben. sind knappe 1,9 noch einstiegsniveau???  

23.09.04 11:39

1037 Postings, 6352 Tage BesserEsserkein

Interesse von den ARIVANERN???

keine Meinungen??

 

23.09.04 11:43

6164 Postings, 6021 Tage alberto@BesserEsser ist die frage ernst gemeint? o. T.

23.09.04 11:49

1037 Postings, 6352 Tage BesserEsserwas

sollte daran nicht ernst gemeint sein??

ich meine dies ist ein aktienboard, oder?

und ich würde mich gerne über die meinungen über norcom unterhalten  

23.09.04 12:12

1889 Postings, 5742 Tage gamblelvIch denke der Wert ist in den letzten Wochen schon

ganz gut gelaufen. Ich würde Rücksetzer abwarten.

Hier eine Empfehlung (nicht meine Meinung)


NorCom noch Potenzial

Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor.info" besitzt die Aktie von NorCom (ISIN DE0005250302/ WKN 525030) noch Potenzial. Vorstandsvorsitzender und Gründer, Viggo Nordbakk, verspreche sich viel von dem neuen, zugekauften Produkt "MPower". Dabei handele es sich um ein technologisch wohl führendes Content-Management-System für Redaktionen mit Multi-Channel-Fähigkeit. Namenhafte Kunden wie n-tv, RTL und die russische RTR seien bereits gewonnen werden. Für das laufende Geschäftsjahr gehe das Unternehmen für "MPower" von Umsätzen in Höhe von 1,5 Mio. Euro aus. Die Gesellschaft erwarte, auch in Zukunft weitere Kunden für dieses Produkt zu gewinnen und prognostiziere Wachstumsraten von "MPower" von 50 bis 100% p.a. Im ersten Halbjahr habe NorCom einen Umsatz von 11,2 Mio. Euro generiert und das EBIT sei um 1,1 Mio. Euro gesteigert worden, was dem besten ersten Halbjahr seit dem Börsengang entspreche. Die Aktie von NorCom hat immer noch Potenzial, zumal Nordbakk jetzt erstmals seit Jahren wieder aufs IR-Gaspedal tritt, so die Experten von "BetaFaktor.info".
Quelle: AKTIENCHECK.DE  

23.09.04 16:25

1037 Postings, 6352 Tage BesserEssernaja

also als gelaufen würde ich norcom weiss gott nicht bezeichnen

da ist noch mehr als genug platz  

24.01.05 12:28

154 Postings, 5584 Tage AusländerBin

seit 2,09 mitdabei-sieht doch nicht schlecht aus. Der erste Kursziel ist 3 Euro.  

30.08.05 14:36
1

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataDie vergangenen 12 Monate waren nicht schlecht !

NorCom investiert bleiben
ExtraChancen

Die Experten von "ExtraChancen" empfehlen investierten Anlegern in der Aktie der NorCom Information Technology AG (ISIN DE0005250302/ WKN 525030) investiert zu bleiben.

Die NorCom Information Technology AG, die zu den führenden Anbietern für sicheres e-Business zähle, habe den Umsatz im ersten Halbjahr um 10% auf 12,4 Mio. Euro gesteigert. Das EBIT habe sich auf knapp 9% vom Umsatz belaufen und habe im Bereich des Vorjahresergebnisses bei 1,1 Mio. Euro gelegen. Viggo Nordbakk, Vorstand der Gesellschaft, der sich selbst als Full-Service-Provider für globale Netzwerke bezeichne, werde diese vorläufigen Daten auf der morgigen Hauptversammlung näher erläutern. Darüber hinaus erwarte man einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte. Die endgültigen Zahlen würden dann voraussichtlich am Freitag (19. August) bekannt gegeben.

Die finanzielle Situation des Unternehmens stelle sich dank des hohen Eigenkapitalanteils und der fehlenden Bankverbindlichkeiten nach wie vor sehr solide dar. Dennoch müsse man festhalten, dass der von den Experten insgeheim erhoffte große Aufschwung ausgeblieben sei. Das Kursziel auf Sicht der nächsten drei Monate liege dennoch unverändert bei 4 Euro.

Investierte Anleger bleiben nach Ansicht der Experten von "ExtraChancen" bei dem "Top-Investment der Woche" vom 22. Juli (Empf.-Kurs 3,32 Euro) weiter dabei. Vor einem Neueinstieg sollten Anleger die News von der heutigen Hauptversammlung abwarten.

 

30.08.05 14:43
1

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataWie sehen das die Charttechniker ???

       ariva.de
       

30.08.05 19:52
1

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataKann jemand was zu dem Chart sagen ? o. T.

Ich würde meinen es sollte mittelfristig wieder aufwärts gehen !?  

27.09.05 09:49

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataDer Kurs ist aktuell mit über 10% im Plus

...leider sind keine News zu finden, aber irgendwas muß da gerade laufen!  

27.09.05 13:09

4101 Postings, 5382 Tage IDTE2aktionär pusht ein wenig... o. T.

27.09.05 13:18

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataNö, ich denke das ist nicht nötig...

Bin seit Ende '99 dabei, hab alle Höhen und Tiefen mitgenommen und immer noch überzeugt von dem Teil. Hab diesen Thread gefunden und versuche ihn aktuell zu halten. Mein Wunsch ist nur, falls jemand Infos hat, daß er sie hier zum Besten gibt.
Schau Dir einfach den Chart der letzten 3 Jahre an, der spricht für sich!  

27.09.05 14:56

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataGerade bei WO gefunden:

Der Grund für den Anstieg ist eine Empfehlung in der heutigen Ausgabe des Aktionärs.

Auszüge aus dem Artikel:
Die Auftragseingägne der Norcom-Tochter NSA stiegen im 1. Halbjahr 2005 um 225 Prozent.
Zudem ist Norcom nach Informationen des Aktionärs bei einer größeren Ausschreibung bzgl. eines kompletten Redaktionssystems in die engere Endauszahl gekommen.
Norcom wird die Vertriebsaktivitäten des Produkts NCPower insbesondere nach Asien, Amerika und Russland verstärken.
Spätestens 2006 ist nach dem Vorstandschef Viggo Nordbakk mit einer Übernahme zu rechnen.
Für das laufende Geschäftsjahr peilt Norcom eine Umsatzsteigerung von 10 bis 15 Prozent an, angesichts der im ersten Halbjahr um 92 Prozent gestiegenen Auftragseingänge ein konservatives Ziel.
2005 wird mit einem Konzernumsatz von rund EUR 27 Mio und einem EBIT von EUR 2,7 Mio gerechnet.
Es wird mit Wachstumsraten von über 20 Prozent gerechnet.
Der Wert der Wertpapiere und liquiden Mittel der Gesellschaft liegt bei rund EUR 13 Mio, nennenswerte Schulden existieren nicht.
Kurziel EUR 5,70  

27.09.05 15:14

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataNoch eine aktuelle Analyse von CdC

Damit sollte der Thread auf dem neuesten Stand sein. Bis auf die Threadüberschrift...


10 Uhr Performance Norcom Information Technology AG
10:39 27.09.05


Die Norcom Information Technology AG konnte heute Morgen um 8,90% auf 3,67 Euro zulegen.

Die NorCom bezeichnet sich als Full-Service-Provider für Globale Netzwerke. Die Gruppe blickt dabei auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich der Integration großer verteilter Netze zurück. Vorhandene IT-Systeme werden von der Gesellschaft weiterentwickelt und für die Technologien von morgen offengehalten. NorCom bietet ihren Kunden dabei eine umfassende Betreuung, die von der Ist-Analyse und Erarbeitung eines Lösungsmodells bis zur Implementierung und zum Betreiben der fertigen Lösung reicht. NorCom kann nach eigenen Angaben auf ein bankenspezifisches Know-how zurückgreifen, das aus der mehrjährigen Zusammenarbeit mit der Bankenklientel resultiert. Daraus entstehen IT-Lösungen und Produkte, die sich vor allem auf die Basistechnologien IT-Security/Middleware und E-Business/Internet-Banking konzentrieren.

Im Geschäftsbereich e-Security entwickelt und implementiert NorCom Middleware-Lösungen, die schwerpunktmäßig die Bereiche Sicherheit, Kommunikation und den Betrieb in heterogenen Netzen großer Unternehmen optimieren. In der Sparte e-Business Solutions entwickelt und realisiert NorCom in enger Kooperation mit international renommierten Kunden vorwiegend aus dem Bankenbereich e-Business-Lösungen mit dem Potenzial, global einsatzfähige und vermarktbare Produkte zu generieren. Neuestes Produkt in der NGS-Produktfamilie des Unternehmens ist das Access-Managementsystem NGS BeanGuard. Dieses System, so heißt es, erlaubt es großen Unternehmen, Security auf höchstem Anspruchsniveau einfach und effizient zu handhaben.

Bis Ende 2001 hatte die NorCom Information Technology AG dabei als Konzernobergesellschaft strategische Managementaufgaben übernommen und zentrale Dienste für ihre Tochtergesellschaften angeboten. Im Zuge einer konzerninternen Reorganisation wurden dann mit Wirkung zum 1. Januar 2002 die NorCom Systems Technology GmbH (deckte hauptsächlich den Geschäftsbereich e-Security ab), die NorCom Business Technology GmbH (entwickelte Produkte für den Geschäftsbereich des e-Business Solutions) NorCom Global Security GmbH auf die Obergesellschaft verschmolzen.

Im Geschäftsjahr 2003 fokussierte die NorCom vor allem auf eine Diversifizierung ihres Geschäftes und somit auf eine Ausweitung auf Management- und Prozessberatung. So soll die Abhängigkeit vom Bankensektor verringert werden. Dabei sieht das Unternehmen seine Kernkompetenz darin, Geschäftsprozesse zu restrukturieren und diese dann in IT-Landschaften zu integrieren sowie diese anhand der NorCom Global Security Produkte zu schützen. In diesem Zuge wurde im September eine 51%-Beteiligung an dem Münchner Content Management System MaxiMedia Technologies GmbH erworben, zu dessen Kunden vor allem Fernsehsender wie RTL zählen. Des Weiteren bestehen enge Beziehungen zur Value & Risk AG, die speziell im Bereich Financial Engineering und Risikomanagement Softwarekomponenten erstellt und wartet. Die US-amerikanische und die irische Tochter wurden beide stillgelegt. Insgesamt musste NorCom 2003 aufgrund des Rückgangs von Projekten einen Umsatzrückgang auf 21,1 (i.V. 27,0) Mill. Euro verbuchen.

Das Geschäftsjahr 2004 gestaltete sich überaus erfolgreich für die Norcom Information Technology AG. Der Umsatz konnte nach dem Rückgang im Vorjahr wieder auf 23,2 Mill. Euro wachsen, das EBITDA war mit 3,4 Mill. Euro siebenmal höher als im Vorjahr. Ebenso das EBIT was mit 3,0 Mill. Euro einer 13%igen Umsatzrendite entspricht. Die Liquidität der Gesellschaft ist mit 15,5 Mill. Euro nach wie vor sehr solide.

Im ersten Halbjahr 2005 konnte der positive Trend fortgesetzt werden, der Umsatz lag mit 12,4 Mill. Euro rund 10% über dem Halbjahresumsatz des Vorjahres. Die Ertragslage des Unternehmens ist wie auch schon im abgelaufenen Geschäftsjahr sehr erfreulich. Das EBIT konnte auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden.

In den vergangenen 12 Monaten konnte das Papier um 100% zulegen.



Weitere Informationen finden Sie unter www.cdc-capital.com.  

29.09.05 13:27

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataDie Aussichten bleiben bestens...

Die Experten von "ExtraChancen" empfehlen Anlegern der NorCom Information Technology AG (ISIN DE0005250302 / WKN 525030) keine Stücke aus der Hand zu geben.

Endlich erwache die Aktie der NorCom AG aus ihrem Dornröschenschlaf! Nachdem die Experten die Papiere des Münchner IT-Anbieters am 22. Juli als "Top-Investment der Woche" (Empf.-Kurs: 3,32 Euro) zum Kauf empfohlen hätten, sei der Kurs bisher nur kurz aufgeflackert. Mit dem heutigen Kurssprung scheine die Seitwärtsbewegung beendet zu sein! Dabei werde bei einem Blick auf die Geschäftsentwicklung der ersten sechs Monate deutlich, dass die NorCom Information Technology AG solide arbeite und die Aktie günstig bewertet sei.

Viggo Nordbakk, Vorstand der Gesellschaft, die sich selbst als Full-Service-Provider für globale Netzwerke bezeichne, erwarte für das Gesamtjahr eine Umsatzsteigerung von 10 bis 15%. Wenn man bedenke, dass sich die Auftragseingänge in der ersten Jahreshälfte fast verdoppelt hätten, sei dies eine eher konservative Planung. Die finanzielle Situation stelle sich dank des hohen Eigenkapitalanteils und der fehlenden Bankverbindlichkeiten nach wie vor sehr solide dar.

Für zusätzliche Fantasie würden die Expansionspläne des Vorstands sorgen. Nordbakk habe dabei vor allem den asiatischen und den amerikanischen Markt im Auge, aber auch auf dem heimischen Markt könnte sich schon bald etwas tun. Vor diesem Hintergrund sei es nur eine Frage der Zeit, bis der Kurs aus seiner Lethargie erwache. Die Experten hätten bereits Ende Juli darauf spekuliert, dass der Titel "mehr und mehr vom Markt entdeckt" würde. Mit dem heutigen Kurssprung sei die Aktie dem Kursziel bei 4 Euro deutlich näher gekommen. Man gehe davon aus, dass diese Marke schon in Kürze erreicht werde.

Daher sollten Anleger vorerst keine Stücke der NorCom Information Technology-Aktie aus der Hand geben, so die Experten von "ExtraChancen".

http://www.aktiencheck.de/analysen/...l.m?id=1036908&menue=Nebenwerte  

06.12.05 14:06

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataGestiegener Auftragseingang bei allen...

...scheinbar ist der kursrutsch der vergangenen Wochen auf diese Meldung zurück zuführen. Mittlerweile hellt sich das Bild aber wieder auf.


--------------------------------------------------
 Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
 Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

08.11.2005

- Gestiegener Auftragseingang bei allen Gesellschaften -
Zielstrebiger Ausbau der Medien-/Broadcast-Aktivitäten - Umsatz und
Ergebnis auf Jahressicht am unteren Ende des Plankorridors
prognostiziert

Der Konzernumsatz der NorCom Information Technology AG belief sich in
den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres auf rund 18,3 Mio. EUR
nach ca. 12,4 Mio. EUR, die per 30. Juni aufgelaufen waren. Auf der
Ergebnisseite erzielte die NorCom Gruppe bis 30. September ein EBITDA
von etwa 2,0 Mio. EUR im Vergleich zu 1,5 Mio. EUR nach den ersten
sechs Monaten. Nach Abzug von Abschreibungen resultierte ein EBIT von
ca. 1,4 Mio. EUR gegenüber den zum Halbjahr vermeldeten rd. 1,1 Mio.
EUR. Die NorCom Gesellschaften verzeichneten v.a. im dritten Quartal
einen sehr guten Auftragseingang, der über das Kalenderjahr hinaus
für einen erfreulichen Geschäftsverlauf sorgen wird.

Die Sparte "Professional Services", die die Beratungsleistungen
beinhaltet, konnte im laufenden Geschäftsjahr die Pläne für Umsatz
und Ergebnis bereits erreichen. Der Consulting-Kundenkreis setzt sich
in erster Linie aus öffentlichen Auftraggebern und Unternehmen des
Finanzsektors zusammen. Daneben konnten in dieser Sparte auch Kunden
im Medienumfeld akquiriert werden.

Im Bereich "Software Products", der i.w. Lizenzen und Wartung/Pflege
umfasst, hat NorCom in den vergangenen Monaten umfassende
Entwicklungs- und Vertriebsaufbauleistungen für das Produktgeschäft
um NCPower, die Suite für crossmediale Produktion, Management und
Archivierung von Daten, erbracht. Die geplanten Projekte bei den
Fernseh- und Hörfunkanbietern führen auf Grund ihrer Größe
typischerweise zu langen Saleszyklen und befinden sich für das
laufende Jahr noch in der Verhandlungsphase.

"Der Geschäftsverlauf nach den ersten drei Quartalen gibt uns
begrenzt Anlass zur Zufriedenheit. Der Umsatz wird im Gesamtjahr 2005
ein Wachstum von bis zu 10% gegenüber dem Vorjahr erreichen und somit
eher am unteren Ende unserer Erwartungen liegen. Dennoch wird die
gesamte Gruppe dank der gesunden Kostenstruktur auf allen Ebenen
positive Zahlen ausweisen können", erläutert der Vorstandsvorsitzende
Viggo Nordbakk die aktuellen Aussichten der NorCom Gruppe. "NorCom
wird ihre Ausrichtung auf den Wachstumsmarkt Medien und Broadcast
konsequent weiter verfolgen und ist überzeugt, mit dem Produkt
NCPower die ideale Plattform für die Digitalisierung der Abläufe und
die Integration aller Systeme in den TV-/Radiounternehmen zu bieten."

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 08.11.2005 13:39:09  

08.12.05 09:51

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataDie Empfehlungen kommen natürlich wieder...

wenn der Zug schon abgefahren ist...

wallstreet-trader.de - NorCom einsammeln  

17:03 06.12.05  

Die Experten von "wallstreet-trader.de" empfehlen die Aktie von NorCom (ISIN DE0005250302/ WKN 525030) bei Kursen um die 2,90 Euro einzusammeln.

Halbwegs zufrieden stellen können hätten die Zahlen für das dritte Quartal von NorCom Technology. Der Gesamtumsatz in 2005 werde mit +10% eher am unteren Ende der Erwartungen liegen. Dank einer gesunden Kostenstruktur werde NorCom jedoch positive Zahlen ausweisen. Ein sehr guter Auftragseingang sollte in 2006 für einen erfreulichen Geschäftsverlauf sorgen.

Anleger sollten Stücke der NorCom-Aktie um 2,90 mit einem Kursziel in Höhe von 3,80 Euro einsammeln, so die Experten von "wallstreet-trader.de".  

http://www.ariva.de/news/article.m?id=1977487&secu=178
 

08.12.05 09:56

63283 Postings, 6022 Tage Don RumataUnd der aktuelle Chart...

ob sich ein Eintsieg noch lohnt weiß ich nicht, da die Aktie in den letzten Tagen ziemlich flott hochgelaufen ist!

       ariva.de
       

23.04.07 13:08

3817 Postings, 5399 Tage SkydustNeuer Auftrag Aktie 10% im Plus



Kurs:


 
NORCOM IN. 2,96  +9,22%


Weitere Nachrichten:


?  NorCom meldet vorläufige Zahlen für 2006 - 19.03.07


?  NorCom vorläufige Zahlen für GJ 2006 - Ad hoc - 19.03.07


?  NorCom meldet weiteren Vertriebserfolg in Russland - 22.01.07


?  NorCom verzeichnet mit Zvezda TV weiteren Vertriebserfolg - 08.01.07


?  NorCom schließt Verträge über die Lieferung von NC-Integrate Lizenzen - 19.12.06



mehr...  
  DGAP-News: NorCom Information Technology AG deutsch  

12:35 23.04.07  

NorCom Information Technology AG: Axel Springer Digital TV setzt auf NCPower von NorCom

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Axel Springer Digital TV setzt bei Internet-Fernsehen auf NCPower von
NorCom

Multimediales Produktionssystem NCPower erobert innovativen Markt des
Internet-Fernsehens

M.P.E.C. GmbH als Business Partner sorgt für reibungslose Einführung und
Ablauf

München, 23. April 2007 ? Das multimediale Redaktions-, Planungs- und
Produktionssystem NCPower setzt sich immer mehr auch als IPTV Lösung, d.h.
in dem innovativen Markt des Internet-Fernsehens, durch. Zusammen mit dem
Partner M.P.E.C. GmbH mit Sitz in Hamburg, der als Generalunternehmer das
gesamte Projekt bis zu Inbetriebnahme überwacht, konnte NorCom die Axel
Springer Digital TV GmbH als Kunden für den Aufbau ihres IPTV-Senders
gewinnen.

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
K+S AGKSAG88
Allianz840400