finanzen.net

Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Seite 1 von 402
neuester Beitrag: 29.06.20 09:13
eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 10028
neuester Beitrag: 29.06.20 09:13 von: irgendwie Leser gesamt: 1408411
davon Heute: 134
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
400 | 401 | 402 | 402   

14.03.08 10:56
12

17100 Postings, 5468 Tage Peddy78Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

News - 14.03.08 10:42
ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007

ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

14. März 2007 - Der internetbasierte Finanzdienstleister Hypoport AG (ISIN DE0005493365, Kürzel: HYQ) präsentiert heute in Berlin im Rahmen einer Bilanz-Pressekonferenz die vorläufigen Ergebnisse des ersten Geschäftsjahres nach dem Börsendebüt im Oktober 2007. Demnach konnte Hypoport an das starke Wachstum der Vorjahre anknüpfen. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2006 um 59% auf 42 Mio. EUR. Das EBIT vor Sondereffekten stieg um 48% auf 5,5 Mio. EUR. Nach Sondereffekten - beispielsweise den Kosten des Börsengangs - betrug das EBIT 4,0 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Steuer stieg auf 4,3 Mio. EUR. 'Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung', so Prof. Dr. Thomas Kretschmar, Co-CEO der Hypoport AG. 'Eine Umsatzsteigerung von mehr als 50% ist in der Geschichte der börsennotierten Finanzdienstleister nur äußerst selten erreicht worden. Das dynamische Wachstum bestätigt unsere strategische Positionierung.'

Auszeichnungen für Dr. Klein

Der Geschäftsbereich Privatkunden, der etwa 60% des Konzernumsatzes ausmacht, behauptete sich erfolgreich in einem ansonsten stagnierenden Marktumfeld. Hier stieg der Umsatz um 55% auf 24,5 Mio. EUR. Das EBIT des Geschäftsbereichs stieg dabei gegenüber dem Vorjahr überproportional um 70%. Die Anzahl der Berater im Filialvertrieb wurden von knapp 100 auf rund 150 erhöht, was sich unter anderem in einer signifikanten Steigerung der Abschlüsse niederschlägt. Das Angebot von

Dr. Klein - gerade auch im Filialvertrieb Freie Hypo - wurde diesen Monat wieder von der Stiftung Warentest mit acht Erstplatzierungen und zahlreichen weiteren Top-Platzierungen ausgezeichnet.

EUROPACE-Marktplatz gedeiht mit hohen Skaleneffekten

Der mit einem Anteil von knapp 25% am Konzernumsatz zweitgrößte Geschäftsbereich Finanzdienstleister entwickelt sich ebenfalls sehr erfreulich. Das überdurchschnittliche EBIT-Wachstum von 105% bei einem gleichzeitigen Umsatzwachstum von 54% zeigt die deutlichen Skaleneffekte, die der EUROPACE-Marktplatz bietet. Daher soll EUROPACE national und international weiter ausgebaut werden. So wird derzeit gemeinsam mit zwei der größten Volksbanken (Düsseldorf-Neuss und Münster) eine weitere Plattform unter dem Namen GENOPACE entwickelt. GENOPACE ist ein auf EUROPACE basierender spezieller Marktplatz für den genossenschaftlichen Verbund in Deutschland. Auch der Pilotbetrieb einer EUROPACE-Plattform in den Niederlanden steht kurz bevor.

Deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl

Ein erfreulicher Nebeneffekt ist die auch weiterhin deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl, im Jahr 2007 um 27% auf mittlerweile mehr als 400. Dies bedeutet, dass der Hypoport-Konzern im vergangenen Jahr an den Hauptstandorten Berlin und Lübeck mehr als 80 neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Hinweis für Journalisten: Die Präsentation, die während der Bilanz-Pressekonferenz gezeigt wird, kann im Internet im Bereich Investor Relations unter http://www.hypoport.de/publikationen.html heruntergeladen werden.

Rückfragehinweis: Karen Niederstadt

Group Communications Director

Telefon: +49(0)30 42086-1930

E-Mail: karen.niederstadt@hypoport.de

Emittent: Hypoport AG Klosterstraße 71 D-10179 Berlin Telefon: +49(0)30 42086-0 FAX: +49(0)30 42086-1999 Email: ir@hypoport.de WWW: http://www.hypoport.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0005493365 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HYPOPORT AG Namens-Aktien o.N. 14,30 +0,70% XETRA
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
400 | 401 | 402 | 402   
10002 Postings ausgeblendet.

24.06.20 10:25

1271 Postings, 988 Tage irgendwieWas für Erklärungen

Sind doch nur permanente Wiederholungen und sonst gar nichts.

Und bei der Bafin werden deine Meldungen auch in den SPAM-Ordner einfliessen, wie sie daherkommen.

Und 99,9% aller Beiträge sind eben nur SPAM oder Off Topic.

Das sind ganz einfach die FAKTEN FAKTEN FAKTEN zu deinen permanent wiederholenden Beiträge.

 

24.06.20 22:32

52373 Postings, 5669 Tage LibudaSpannend wird meines Erachtens im Laufe

des Jahres 2020 werden, ob die durch Zukäufe entstandenen Geschäfts- und Firmenwerte korrigiert werden müssen.

Konzernbilanz zum 31. März 2020
Aktiva
31.03.2020 in TEUR 31.12.2019 in TEUR

Immaterielle Vermögensgegenstände 251.733 248.241

Bilanzsumme 461.894 391.579

Immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen
Die immateriellen Vermögensgegenstände beinhalten im Wesentlichen den Geschäfts- oder Firmenwert mit 186,4 Mio. ? (31.12.2019: 186,4 Mio. ?) und die Entwicklungsleistungen für die Finanzmarktplätze mit 50,4 Mio. ? (31.12.2019: 46,7 Mio. ?).

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2020/04/...ht_Q1_2020_DE.pdf
 

24.06.20 22:36

52373 Postings, 5669 Tage Libudazu 10005: Denn aus der Quelle in 10005 kann man

unschwer erkennen, dass bei Hypoport die immateriellen Vermögensgegenstände höher sind als das Eigenkapital.  

25.06.20 09:56

245 Postings, 1706 Tage RagnarLothbrokNa und

ist bei Softwarebuden immer so.  Vollkommen normal.

RL  

25.06.20 10:01

245 Postings, 1706 Tage RagnarLothbrok10000er Beitrag -- von Libuda und gelöscht

Das passt ja perfekt zu diesem Thread. Mehr muss man nicht sagen.

An die geneigten Investoren von HYP -- mit der Löschung der Beitrags 10000 von Libuda -- da steckt alles drin was Sie zu Einschätzung Libudas in Bezug auf Hypoport wissen müssen.

RL
 

25.06.20 10:04

52373 Postings, 5669 Tage Libudazu 10007

Deshalb kommt es ja dort häufig zu Budenzauber - da haben wir momentan wieder ein Musterbeispiel in der Vorführung.  

25.06.20 11:33
2

245 Postings, 1706 Tage RagnarLothbrokLibuda's Anspielung Wirecard

zeigt wieder einmal seine ganze blockierte Denke.
Sofort "Sippenhaft" für alle ,  er findet halt nicht anderes mehr bei Hypoport.
Deswegen muss Corona und Wirecard (und natürlich KGV !!!!!!!) herhalten.

Ich sehe da immer ein strampelndes schreiendes Kind, was nicht versteht, das die Welt nicht so will, wie es selbst. Bei nem Kind ist das ein notwendiger und meist produktiver Lernprozess.

Bei Libuda ..... diese Einschätzung überlasse ich dem klugen Leser.

RL  

26.06.20 13:41

20 Postings, 13 Tage comroaderLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.06.20 16:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

26.06.20 15:19

452 Postings, 785 Tage Der_SchakalIch frage mich, wieso Diplom-Oekonom einerseits

so auf Hypoport rumhackt, andererseits in seinem Depot "Trader 2020/6" liegen hat.  

26.06.20 15:48

20 Postings, 13 Tage comroaderLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.06.20 16:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

26.06.20 16:15

20 Postings, 13 Tage comroaderLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.06.20 16:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

26.06.20 16:20

20 Postings, 13 Tage comroaderLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.06.20 16:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

26.06.20 21:23

52373 Postings, 5669 Tage LibudaImmobilienstimmungsindex: neues Rekordtief

Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex erreicht ein neues Rekordtief.
25.06.2020 - 10:48 Uhr

Erfurt Die Stimmung in der Immobilienbranche ist schlecht. Der ZIA-IW-Immobilienstimmungsindex (ISI) fällt im zweiten Quartal 2020 auf ein Rekordtief von nur 16,5 Punkten. Im ersten Quartal hatte dieser Wert noch bei 39 Punkten gelegen. Die Coronakrise schlägt sich somit deutlich in der ersten Erhebung nach dem Lockdown nieder. Die Analyse liegt dem Handelsblatt exklusiv vor.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/...5VQIq9YvBGNnZ-ap4
 

26.06.20 21:31

52373 Postings, 5669 Tage LibudaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 29.06.20 11:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 7 Tage
Kommentar: Spam

 

 

27.06.20 09:34

52373 Postings, 5669 Tage LibudaNiedrigere Auftragslage für die Bauwirtschaft

Niedrigere Auftragslage für die Bauwirtschaft durch Corona

25.06.2020: Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im April 2020 saison- und kalenderbereinigt 2,7 Prozent höher als im März 2020. Im Vorjahresvergleich jedoch war der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im April 2020 kalenderbereinigt 5,3 Prozent niedriger. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sank der reale Auftragseingang in den ersten vier Monaten des Jahres 2020 kalenderbereinigt um 3,6 Prozent. Neben Basiseffekten aufgrund der außergewöhnlich hohen Auftragseingänge zum Jahresbeginn 2019 kann für diese Entwicklung auch ursächlich sein, dass Unternehmen geplante Bauvorhaben aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit in der Corona-Krise zurückgestellt haben.

https://www.immobilien-aktuell-magazin.de/topics/...mmobilienbranche/
 

27.06.20 09:48

52373 Postings, 5669 Tage LibudaKann man Prognosen von boerse online trauen?

https://aktien-mag.de/blog/analystenempfehlungen/...0-ausgeht/p-38989

Das Urteil überlasse ich Euch und zeige auf, wo sie in der Vergangenheit ?fettes Kurspotenzial? sahen:

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-steckt-1029310916  

27.06.20 11:32

452 Postings, 785 Tage Der_SchakalAlso jetzt hier auf einen BO-Artikel bzgl.

Wirecard zu verweisen, der VOR dem Bilanzskandal veröffentlicht wurde, finde ich doch sehr schwach von Dir. Ganz ehrlich.  

27.06.20 12:25
1

46 Postings, 632 Tage jakobjrVergiss das KGV


Die Finanz-Industrie hat das ?passende? Werkzeug parat, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Es ist eine so bestechend einfache Kennzahl, die jeder schnell berechnen kann und mit der sich jede Aktie mit anderen vergleichen lässt. Mit dieser einen einzigen simplen Kennzahl kann die Aktie bewertet und auf dieser Basis sofort eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung getroffen werden.

Ärgerlich nur, dass die meisten Anleger damit Schiffbruch erleiden und unterdurchschnittliche Renditen einfahren. Was daran liegt, dass der Gewinn des Unternehmens zur Bewertung von Unternehmen denkbar ungeeignet ist!

Der damals noch ziemlich unbekannte Ken Fisher hat das bereits 1984 in seinem Buch ?Superstocks? ausführlich begründet und selbst Warren Buffett weist seit einigen Jahren ebenfalls darauf hin, dass Anleger kaum einen größeren Fehler machen können, als Berkshire Hathaway (und andere Aktien) nach dem ausgewiesenen Gewinn zu beurteilen.
Das KGV ist simpel. Simpel, aber auch einfach schlecht.

Quelle:  https://www.geldanlage-report.de/archiv/GAR-Update-270620.html  

27.06.20 22:50

52373 Postings, 5669 Tage Libudazu 10021: Neben dem ist auch das Gewinnwachstum

eine wichtige Größe.

Wer Lust und Laune hat, kann ja einmal das durchschnittliche Gewinnwachstum von Hypoport in den letzten fünf Jahren errechnen und es in Relation zum KGV setzen:

      2015      2016      2017      2018      2019                                                            §
Ergebnis je Aktie (unverwässert) 2,61 3,00 3,10 3,66 3,90
Ergebnis je Aktie (verwässert) 2,61 3,00 3,10 3,66 3,90

https://www.ariva.de/hypoport-aktie/bilanz-guv
 

27.06.20 22:52

52373 Postings, 5669 Tage Libudazu 10022: Meines Erachtens ist das Gewinnwachstum

von Hypoport in Relation zum KGV unterirdisch schlecht.  

28.06.20 20:08

52373 Postings, 5669 Tage LibudaHälfte will Entscheidung verschieben

Hälfte der Interessenten will Entscheidung verschieben
Freitag, 26.06.2020, 09:54

Die Unsicherheit in Corona-Zeiten ist groß, dennoch sehen 27 Prozent der Befragten im Moment günstige Einstiegschancen und würden gerade jetzt in Wohneigentum investieren. Demgegenüber stehen 51 Prozent, die im Moment eher die Auswirkungen der aktuellen Krise bei einer Entscheidung für oder wider Wohneigentum abwarten würden.

Uneinig sind sich die Befragten in ihrer Einschätzung der Entwicklung der Immobilienpreise: 29 Prozent gaben an, dass die Preise eher zurückgehen werden, während 27 Prozent überzeugt sind, dass die Kaufpreise eher steigen werden, und 24 Prozent, dass sie stagnieren werden.

https://www.focus.de/immobilien/mieten/...rschaerfen_id_12026641.html
 

29.06.20 08:08

52373 Postings, 5669 Tage LibudaDas sehe ich beim Zulassen von Call-Emissionen

obwohl das Handelsvolumen einer Aktie wie im Falle Hypoport niedriger und niedriger wird.

?Doch auch die Bafin habe trotz zahlreicher Hinweise "gepennt". FDP-Fraktionsvize Michael Theurer sprach von einem "ausgewachsenen Skandal". Wer die Aufsichtsbehörden nicht vernünftig ausstatte, schade dem gesamten Standort.?

https://www.ariva.de/news/...rft-auch-scholz-versaeumnisse-im-8540191
 

29.06.20 08:55

52373 Postings, 5669 Tage Libudazu 10025

Klarer wäre diese Überschrift: "Das sehe ich auch beim Zulassen von Call-Emissionen"  

29.06.20 09:12

1271 Postings, 988 Tage irgendwieUnd die Rakuten

wieder unter 8 Euro  

29.06.20 09:13

1271 Postings, 988 Tage irgendwiezu 10027

und bei 960 YEN  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
400 | 401 | 402 | 402   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
Microsoft Corp.870747