Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 207 von 270
neuester Beitrag: 01.03.21 16:37
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 6727
neuester Beitrag: 01.03.21 16:37 von: Chico88 Leser gesamt: 440674
davon Heute: 2860
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 205 | 206 |
| 208 | 209 | ... | 270   

24.01.21 13:08

1460 Postings, 645 Tage Herriotmarsalek soll verfassungsschützer bestochen haben

die sz. von heute
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...tzer-1.5183980?reduced=true

warum soll das ,was in österreich geklappt nicht auch in deutschland ( dem standort von WIRECARD)
funktioniert haben, jeder ist bestechlich; es kommt nur auf summe an, gel, hr. frit.............  

24.01.21 15:10

1513 Postings, 676 Tage LucasMaat@Herriot

Wegen der Zahlungsfähigkeit dieser Anbieter?

Ich wage jetzt einfach eine "Verschwörung"?
Wenn Marsalek diese Kontakte hatte, dann kann ich mir aber auch genau die andere seite vorstellen.
Was wäre, wenn er mit seinen Kontakten die Drittpartner überprüfen lassen wollte ?
Es wurde gesagt, die Drittpartner waren nicht bereit ihre "Geschäftspartner oder Kontakte" preis zu geben.
Wirecard hat ausdrücklich gesagt, lt Datenschutz dürfen sie es nicht.
KPMG hat in seinem Prüfbericht den Mangel an Kooperation von Wirecard bemängelt.
Es würde aber anders aussehen, wenn KPMG geschrieben hätte, sie konnten bestimmte Dinge nicht bestätigen oder nachvollziehen, weil die Zuarbeit der
Drittpartner verweigert wurde. Es wurde immer gesagt, Wirecard hätte die Zusammenarbeit "blockiert",Termine verschoben oder ausfallen lassen.

Es ist eine Auslegungssache und die daraus resultierende Wahrnehmung der Aktionäre und der Öffentlichkeit.
Wenn man dann schon ständig in der Presse zerrissen wird, spielt es den Kritikern natürlich in die Karten. Ohne wirklich die wahren Hintergründe zu kennen.

Jetzt bleibe ich mal bei meiner anfänglichen Theorie. Was würde wohl passieren, wenn Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter von Geheimdienst andere Unternehmen
oder Personen durchleuchtet haben.
Die Pressebericht hätte ich dann gerne gelesen.
"Deutschland spioniert" andere Unternehmen aus?

Wie gesagt, alles nur meine Phantasie.  

24.01.21 15:34

1460 Postings, 645 Tage Herriotzu de masi

weiss jemand wie man diese ausage deuten soll-.

Wir sollten noch zurückhaltend sein was die Story von der Bestechung von Österreichs Agenten durch #Marsalek bzw #Wirecard angeht. Das nimmt die Dienste aus der Schusslinie. Die Verbindungen zur FPÖ sollten aber Niemand überraschen. Ich habe frühzeitig darauf hingewiesen.  

24.01.21 15:54

1460 Postings, 645 Tage Herriotzu lucasMaat marsalek und bestechung von verfassun

luma - zu beschäftigung von verfassungsschutzleuten ,das diese österreichischen herrschaften von marsalek bestochen wurden,

das wird ohne zweifel richtig sein aberrrrrrrrrrrrrrrrrrr nicht für das,was uns hier präsentiert wird, ich glaube gabii hatte es hier schon in ähnlicher form beschrieben, für die überwachung und prüfung auf bonität von pornoanbietern ,da brauche ich keine nachrichtdienstmitarbeiter etc. die illegal bestochen werden ,da holt man sich auskünfte über wirtschaftauskunftteien wie kreditreform ,bürgel usw. oder vielleicht im zweifel bei einen windigen kunden ,eine dektektei für wirtschaftsangelegenheiten .
da in dieser sache alles möglich ist, gehe ich davon aus, das uns wieder mal was nicht richtig präsentiert und sogar eine ,gezielte falschinfo vorgegaukelt (evtl. auch der Presse ) wird, um uns ein bauernopfer aufgezeigt wird um von dem deutschen geheimdienst abzulenken, von dem ich pers. immer noch glaube das dieser in dieser sache federführend war....... daher wird auch keine anfrage des u-ausschuss an die regierung beantwortet zu dem thema ,was hat der österr. gh in deutschland gemacht, hier entlarvt sich der haupttäter die cdu /CSU SPD regierung mal wieder selbst..................  

24.01.21 16:10

1117 Postings, 245 Tage Question11@Herriot de Masi

Ich denke, De Masi will verhindern, dass alle Schuld auf Marsalek abgeladen wird, aber nicht um Marsalek zu verteidigen, sondern um den Geheimdiensten in die Fresse zu hauen, die mag er als Linker ja nicht .... schon gar nicht, wenn sie gegen Flüchtlinge sind, obwohl Frau Wagenknecht... na ja lassen wir das  

24.01.21 16:17
1

1460 Postings, 645 Tage Herriotzu lucasMaat zu wirecard und marsalek

wir dürfen uns hier nach wie vor nicht ablenken lassen, in diesen spiel haben wir es nach wie vor mit alsoluten vollprofis zu tun, da sind wir nur messdiener gegen....., hier wird weiter gelogen, betrogen, vertuscht, behindert  und verhindert ,selbst von einer doch für uns bürger eigentlich unparteiisch argierenden bundesregierung, das ist aber wohl nicht der fall da die cdu-csu-spd-regierung in dieser abgrundtiefen und dreckigen sache wohl verstrickt ist anders kann man diese verhalten des vertuschen und unter den tisch kehrens nicht bezeichen.
wir müssen nicht das spiel derer spiel die uns gerne aufzeigen wollen,wie das pferd von hinten aufgezäumt werden soll, sondern was am anfang dieses ganonvenstück mit staatlicher unterstützung steht.
es bleibt immer noch die sache nach dem motiv, das schreibe ich jetzt schon seit ca. 7 monaten,
wer hat sich wirecard dienste bedient,was wurde evtl. abgerechnet oder ausspioniert,  mehr fragen braucht es sich nach wie vor nicht zu stellen , wissen wir dieses haben wir den täter und kartenhaus wird in sich zubrechen,was interessiert uns wie die villa von mars. aussah oder brauns lebensstil und und, das kann man alles mal am ende der inzenierung aufführen.
ich frage selbst nach 7 monaten immer noch die ermittlungs behörden und den gesamten u-auschuss
warum hält die regierung nach wie vor den kpmg anhangsbericht weiter unter verschluß, behindert und vertuscht evtl. strafttaten in einer laufenden rechtsuntersuchung ?, macht das eine regierung die reine finger hat ? diese parteien sollten wir vorsichtshalber mal von unseren diesjährigen wahlzettel streichen--ganoven bekommen keine wählerstimme von mir.
wir dürfen nur nicht blick auf das wesentliche verlieren und uns nicht vom richtigen weg abbringen lassen.......  

24.01.21 16:27
1

1763 Postings, 238 Tage Meimstephauf s 205 haben wir schon

geklärt , dass es profunde zusammenarbeit zw bvt u WDI gab, STeht so im ziskzack von denen kommt orgen mehr. Ich glaube wirecard hat in Ö Glücksspiel geprüft , ja auch in D haben sie Glücksspielmafiadaten an ermittler weitergegeben. WIe gsagt das Thema war Terrorfinanzierung über Flüchtlingsgelder zB die Mastercard Soros altion. Natürlich geht da der riss durch FPÖ -SPD mehr als durch FPÖ .Marsalek . .zick zack bringt morgen mehr. Noch interessanter ist der Cyperweiber Beitrag mit Ukraine und Biden https://zackzack.at/2021/01/23/...er-thomas-schellenbacher-verhaftet/  

24.01.21 16:28
1

1763 Postings, 238 Tage Meimstephüberfliegen bis zur Stelle

24.01.21 16:32

1460 Postings, 645 Tage Herriotzu question11 und de masi

du hast sicherlich recht, ich sehe in dieser aussage auch meine bescheidene ansicht weiter bestätigt, das herr de masi evtl. eine grössere beteiligung bei den deutschen diensten sieht,ich verstehe auch das herr de masi sich nicht ,in einem laufenden verfahren zu weit aus dem fenster legen kann, die oper ist erst zu ende wenn der letzte vorhang fällt............
nach diesen ganzen schmierentheater aus politischer sicht, ist herr de masi (und sicherlich auch manch anderes u-ausschussmitglied )für mich einer der letzten ehrenmänner !!!zu seiner politischen positionierung, das kann jeder sehen wie er möchte.
ohne ihn,die fdp und afd hätten wir keinen u-auschuss (wir haben ja gesehen wie schwer es sich die grünen gemacht haben) wir hätten keine info zu dem ausschuss,ich sehe sonst niemanden weit und breit der sich unser sache angenommen hätte.
Herr de masi, falls sie hier mitlesen sollten, ich danke vielmals für ihren (in heutigen zeiten nicht selbstverständlichen) einsatz !!! UND HALTEN SIE UNS BITTE AUF DEN LAUFENDEN.  

24.01.21 16:37
1

1460 Postings, 645 Tage Herriotregierung will so schnell wie möglich den -ua-

24.01.21 16:42
2

1513 Postings, 676 Tage LucasMaat@Herriot

Meine Befürchtungen sind, ein anfängliches Thema, was für die Testatverweigerung geführt hat, was womöglich nicht bewiesen werden kann, wird inzwischen so
"verunstaltet" und " dramatisiert", da ist dann am Ende nicht mehr viel übrig von dem eigentlichen Thema.
Es wird eine Story konstruiert, um nicht für die Schäden der Anlager aufkommen zu müssen.
Hier ist schon nichts mehr real.
Das hilft natürlich ungemein bei "Vertuschung" und " Mangel an Kompetenzen".
Eigentlich zeigt es uns mehr und mehr das Nichtinteresse und die Gleichgültigkeit von Führungspersonen.
Es interessiert niemanden.
Ich bemängel da auch die Fragestellungen des U-Ausschusses.

Und natürlich kann ich mir vorstellen, wenn "Fremde" in unser Land kommen oder in die Länder der EU, dann werden sie mit "Startkapital" fürs tägliche Leben ausgestattet.
Wer von diesen Leuten hatte denn ein Konto bei einer unser gängigen Banken.
Da kann ich mir sehr wohl vorstellen, die Ausgabe einer "zentralen Geldkarte" hätte die Überweisungen und auch die Kontrolle der Gelder sehr vereinfacht.
Wie viel von dem Geld ist im Land geblieben und wie viel hat Deutschland oder die anderen Länder wieder verlassen.
Wozu wurden diese Gelder verwendet? Und ich habe da auch volles Verständnis, es prüfen oder wegen meiner auch kontrollieren zu können.
Wer auch immer diese Daten dann ausgewertet hat?
Und natürlich sind nicht nur die Gelder von Bedeutung, die Person an sich, die diese Karten benutzen, ist dann das Ziel.
 

 
   

24.01.21 16:48

1763 Postings, 238 Tage Meimstephgenau luma

über die Kosten der Flüchtlingswelle herrscht eine Riesendissonanz . Ich hör immer garnicht hin , wenn die Beträge genannt werden. aber sie differieren stark https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/...eamter-verhaftet  

24.01.21 16:49

1763 Postings, 238 Tage Meimstephgabii "und es geht weiter"

es ist inzw schon viel porzellan zerschlagen . ich glaube ja braun und marsalek waren das wertvollste porzellan. und teátsächlich wird es so gewesen sein, dass die einträglichsten geschäfte iheimlich , geheim in irgendeiner Weise waren. um nicht zu sagen illegal im Auge mind einer seite. richtige wiedergutmachung müsste durch  profiteure erfolgen. und das wird wohl schlecht möglich sein  

24.01.21 17:01

1763 Postings, 238 Tage Meimstephgibt ja diese x tausend

verschwundenen Flüchtlingskinder. DIe Verschwürungstheoretiker sagen " die wurden in Bordelle entfühhrt" . Ich sage die gingen erst mit familiie a zum registrieren, dann mit familie B , dann c.
genauso wie wir für nicht geborene Kinder in Bulgarien Kindergeld zahlen , sowieso eine Katastrophe, eigentlich alles kindergeld bei der übersiedlung. Mit der WDI chipkarte kätte mann genau gewusst ...obwohl dann hätt das kind a wieder 3 chipkarten haben können und so 3 unterhalte ,on denen 2 ,5 nach rhalla zur waffenbeschaffung gehen. Weil die Kinder kriegen eh in der schule zu essen  

24.01.21 17:04

1763 Postings, 238 Tage Meimstephwkl übersichtlich

wirds nur mit 5G ind internen Chips ;) WAR WITZ . ich lasse mir eh einen einspritzen ;) bin zu schusslig für karten und schlüssel  

24.01.21 17:08
3

423 Postings, 497 Tage GabiiKYC

Nun, die Verbindungen WDI zu Staaten und Geheimdiensten lassen sich nicht unter die Decke kehren.
In der Regel wird der Staat immer als AG gegenüber einer Firma agieren, selten umgekehrt. Offiziell über Ausschreibungen, inoffiziell, wenn es um Schweinereien oder für den Plebs nicht bestimmte Angelegenheiten geht, dann eben ohne Ausschreibungen, unter Einbindung Dritter (die man im Zweifelsfall als schwarzes Schaf nutzen kann) oder Geheimdienste.

Das man jetzt das Verhältnis AG zu AN umkehrt und wieder auf die Pornosaite haut. Nun, das stinkt ganz offensichtlich nach einem plumben Ablenkungsmanöver.
Mag ja sein, dass im Rahmen von geschäftlichen Beziehungen Staat als AG zu WDI als AN, auch noch ein paar Nebengefälligkeiten gewährt wurden (Hilfe bei der KYC im legalen Graubereich, dafür ein paar Sushihäppchen). Der Kern der Geschäftsbeziehung dürfte ein anderer sein, von welchem man mit der alten Pornoleier nun wieder ablenken möchte.

Im Zeitraum des 18.06. schrieb ein User mit Detailwissen etwas von einer britischen Firma, die Software zur Umcodierung für KYC-Prüfungen entwickelt hatte. Diese Firma war mit WDI verbandelt, man hatte Büros im gleichen Haus in UK.
Ich könnte mir vorstellen, dass WDI diese Software über Drittpartner für Blumenläden genutzt hat und so, für sich selbst legal, die grauen Geschäfte wie Glücksspiel und binäre Optionen abgewickelt hat, aber genauso die Gärtnereien für staatliche Aufträge umcodiert hat.
Das Ganze natürlich in Verbindung mit Geheimdiensten, da man ja trotzdem wissen muss, mit wem man es zu tun hat. Wenn man für Staaten die ZDL für Waffenhandel, Sanktionsumgehungen und sonstige Schweinereien abwickelt, dürften in der Regel Dritt ? und Viertfirmen als Scheinfirmen (Gärtnereien, Tulpenfarmen, Blumenhändler und indische Rosenverkäufer) zur Verschleierung involviert sein. Da kann man für die Außenwelt die KYC durch Umcodierung umgehen, muss für sich intern aber schon so `ne Art KYC durchführen um den Überblick über die Liefer ? und Zahlungsströme zu behalten. Für diese interne KYC zu bewusst installierten Scheinfirmen dürften offizielle Wirtschaftsdatenbanken nicht zielführend sein, da benötigt man dann schon zielgerichtete und spezielle geheimdienstliche Ermittlungen und Informationen.

Das Ganze wird nun wieder auf mit den Schlagworten Pornografie und Marsalek in die böse Ecke geschoben und gleich noch ein paar unliebsame Mitarbeiter entsorgt.
 

24.01.21 17:24
1

1763 Postings, 238 Tage Meimstephgenauso drängt es sich auf ,Gabii

erst waren sich im groben alle einig , bis 2015 die grenzen aufginigen und dann TRump gewählt wurde, Da gabs risse. UNd das wissen in Marsaleks kopf, besser die daten war auf einmal direkt verfänglich .

er hätte auf der Spur der "Grossen" bleiben können. KONNTE MAN NICHT die geht Richtung UNtergang

wer er es nur allein gewesen , wäre er unter die Räder gekommen

Es war und ist komplexe gegenbewegung , der er sich "anschloss-"

ich weiss nicht ob die gegenbewegung oder gegner derselben das vll nie vorhandenen " milliarden verräumt haben  
 

24.01.21 17:27
1

1763 Postings, 238 Tage Meimstephwieso deutet di Masi Kinder

missbrauch vor Braun an, ohne zu erklären was genau Braun oder wdi damit zu tun haben, Das ist link . soll ers stecken lassen oder konkret werden .  

24.01.21 17:37
1

1763 Postings, 238 Tage Meimstephosterreich ist gesprächiger

csfa.
csFraudAnalysis
"Einer dieser ukrainischen Oligarchen soll Schellenbacher kurz vor Marsaleks Flucht vor Problemen gewarnt haben"

·
3 Std.
Antwort an
csFraudAnalysis

cw_alexandra
Der Fall FPÖ/Schellenbacher: Die ukrainischen Freunde des Ex-Abgeordneten
Die fabelhafte Welt des Thomas Schellenbacher: Wie der niederösterreichische Unternehmer dafür sorgte, dass ukrainische Oligarchen in Österreich Firmenbeteiligungen, Meldeadressen und Aufenthaltsti...
profil.at
csfa.marsalekflucht Es gibt für mich nur einen unter den Ukrainern, der Sinn macht. Er arbeitete bis August 2012 für KPMG in der Ukraine :)       wollte schauen ,ob die Masi mir wg kmpg geantwortet hat ...nöööö  

24.01.21 17:49
3

285 Postings, 205 Tage tire3000Österreichischer Verfassungsschutz

Am Tagesende ist es nicht glaubwürdig,  dass Österreich hier so involviert war, aber dt. Verfassungsschutz und BND Marsalek und Wirecard nie auf dem Zettel hat. Das stinkt.

Auf der anderen Seite. So wie man in De auf Amtshaftung ( in meinen Augen berechtigt) hofft....
Kann man es nicht einfach mit den Beweisen und Gehilfen dann in Österreich durchsetzen.

Amtsmißbrauch ist hier ja bereits erwiesen  

24.01.21 17:56
1

1513 Postings, 676 Tage LucasMaat@ Meimsteph

Dein eingestellter Link war sehr interessant.
Mir geht es ja da ähnlich wie vielen hier, die sich mit dieser ganzen "Miesere" um Wirecard tiefer "eingraben".
Diese Verstrickungen und das  Zusammenspiel von Firmen, Stiftungen und Fonds und die Positionen verschiedener Leute.
Einfach nur noch zum Ko.......!
Man denkt und hofft, sie Vertreten die Interessen ihrer Wähler und dann muß man erkennen, es schert sie einen Dre.....!


 

24.01.21 18:10
3

1117 Postings, 245 Tage Question11tire3000

Genau ! Für mich aucht total unglaubwürdig !
Ich gehe seit Beginn davon aus, dass fähige Teile der Werte-Union hier mit der FPÖ zusammengearbeitet haben und das Ergebnis - sorry Herr De Masi - hätte wahrscheinlich ganz Europa vor Schlimmem bewahrt.
Bin gestern um 20.00 in einer großen deutschen Stadt mit der U-Bahn gefahren, weil es nicht anders ging. Die war zwar leer, aber die wenigen die sich darin befanden, hatten alle dunkle Hautfarbe, das wäre nicht schlimm, aber  leider hatten sie auch alle ihr Masken provokativ am Hals hängen. Ob es da einen Zusammenhang gibt, weiß ich natürlich nicht ....  

24.01.21 18:12
2

423 Postings, 497 Tage GabiiArmes Deutschland

Nachdem ich meinen ersten Schock bezüglich meiner WDI-Verluste verdaut hatte, blieb mir ja gar nichts anderes übrig, als wieder oder weiter anzulegen. Es gibt, bei allen Risiken, nicht viel Alternativen zur Börse. Schon gar nicht in Zeiten, in denen sich Staaten bis zum Erbrechen verschulden und die Druckerpressen heiß laufen. Vermögenspreisinflation wo man hinschaut. Mit der Gefahr, dass dies in absehbarer Zeit auch auf Löhne, Preise und Erspartes durchschlägt.

Allerdings erfolgt die Anlage bei mir nunmehr größtenteils über US ? oder China-Aktien. Ich tausche also meine in Deutschland verdienten Euro in Dollar und packe dieses Geld in ein amerikanisches oder chinesisches Sparschwein.
Nutznießer sind die Amis und hoffentlich auch ich. Für Deutschland ist es weniger gut. Wenn Viele das so machen wie ich, dann verkommt Deutschland immer mehr zur verlängerten Werkbank der Amis.

Zur Börse gehört auch eine gesunde Wirtschafts ? und Börsenkultur, welche ich aktuell in Deutschland vermisse. Und nach einem Desaster wie mit Wirecard, ist das Vertrauen nicht unbedingt gestärkt. Dies umso mehr, wenn man sich rotgrüne Enteignungspläne zu Immobilien vor Augen hält und mit Sorge auf die Target 2 ? Salden schaut.

So richtig schockieren mich aber die Erkenntnisse, die sich nunmehr einem bei der Anlage in amerikanische und chinesische Aktien offenbaren.
Man findet dort eine Vielzahl interessante Firmen im Bereich e-commerze, KI, Daten, Cloudcomputing, Elektronik, Space, Social Media, mit absoluter Marktführerschaft. Globale Plattformmodelle mit tiefem Burggraben. Keine vergleichbaren deutschen Unternehmen oder Modelle in Sicht.

Das alles wird hier verpennt oder über Bürokratie und Neiddebatten kaputt gemacht.
Es entwickeln sich Wirtschaftsräume, in denen sich das innovative Gehirn der Wirtschaftskreisläufe findet und Vasallen, die als auswechselbare Werkbank fungieren.

Viele Kleinanleger waren ja bei ihrer Wirecard-Investition nicht nur von der schnellen Mark geblendet. Intuitiv war man erfreut, auch mal in einen innovativen einheimischen Konzern investiert zu sein. Wollte so anfassende Teilhabe an Erneuerung und Fortschritt haben. Vielleicht fühlte man sich auf diese Art und Wiese dann weniger fremd bestimmt.

Dieser Tage sehen wir am Beispiel von Palantir, was an Geist, Weitsicht und Fortschritt möglich ist. Und auch das man als Bürger, neben definitiv vorhandenen Nachteilen (Überwachung) , zweifach davon partizipieren kann. Als Anleger und somit Miteigentümer bezüglich Wachstum, Wertsicherheit und langfristigem Gewinn. Als Bürger bezüglich effizienterer staatlicher Sicherheit und Verwaltung, effizienterer Gesundheitsverwaltung (in Pandemiezeiten u.U. für`s Überleben wichtig), bezüglich der Unternehmen in einer effizienteren Verwaltung und Abstimmung von Unternehmensprozessen und damit der Erreichung von Wettbewerbsvorteilen. Hier werden neue Burggräben geschaffen, die über Erfolg oder Mißerfolg von Unternehmen und staatlichen Strukturen entscheiden und u.U. ein auseinanderdriften verstärken.

Was auch immer Wirecard gemacht hat. Der Konzern bestand nicht nur aus zwei (Urteil der Medien-eitlen Möchtergern-Bezzos). Es gab dort 6.200 MA, von denen ein paar eine IT-Ausbildung hatten.
Es gab über 20 Jahre definitiv Erfahrung mit ZDL, der Verarbeitung großer Mengen an Daten und Algorithmen zur Auswertung dieser Daten zum Zwecke der Betrugsprävention.

Palantir hat aus seinen Erfahrungen zur Betrugsprävention bei PayPal ein neues Betriebssystem entwickelt, welches sich mit steigernder Dynamik step by step ausbreiten dürfte und eine Vielzahl an Daten basierten Prozessen effizienter gestalten dürfte. Da entsteht etwas Riesiges, vorangetrieben von visionären Gründern in einer Kultur für Gründer und Visonäre.

Wirecard hatte ähnliche Voraussetzungen und Erfahrungen, egal ob sie ZDL für Blumenhändler, Erwachsenenunterhaltung, Flüchtlingskarten oder Geschenkkarten abgewickelt haben. All das basiert auf einer Anzahl X an Daten und deren Auswertung. Je grauer die Geschäfte, desto höher muss an sich das KnowHow zur Betrugsprävention sein.

Selbst wenn MB und JM kriminell gewesen oder nicht in der Lage gewesen sein sollten, einen Technologiekonzern zielführend zu entwickeln, selbst wenn der Konzern noch in einer unprofitablen Wachstumsphase befindlich war bzw. am Anfang dieser stand, dann hätte man Unzulänglichkeiten beseitigen können und Strukturen schaffen müssen, welche die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter mit ihrem bereits erworbenen KnowHow so miteinander verbindet, dass man zumindest die Chance erhält, ähnliche Geschäftsmodelle wie Palantir und viele andere amerikanische und chinesische Datenfirmen zu entwickeln.

So etwas ohne Sinn und Verstand binnen kürzester Zeit zu zerschlagen und sich dafür auch noch in den Medien und U-Ausschüssen damit brüsten, zeugt von einer dümmlichen Kultur, die wenig Gutes für die Zukunft ahnen lässt.

Dieses Auseinanderdriften der Wirtschaftskultur lässt sich bei der Auswahl von Anlagemöglichkeiten an der Börse schwer ignorieren.
 

24.01.21 18:22
2

1117 Postings, 245 Tage Question11@Gabii

100 Prozent korrekt. Ich werde mein Geld erst wieder in deutsche Unternehmen stecken, wenn Wirtschaft ein Schulfach ist und diese links grün drehenden Lehrer einen Gegenpol bekommen.
Bis das passiert, muss es Deutschland leider erst mal richtig dreckig gehen und tbh werde ich ein Umdenken wahrscheinlich auch nicht mehr erleben.  

24.01.21 18:38

285 Postings, 205 Tage tire3000Question11

Am plausibelsten ist - neben Waffenzahlungen, Schmuddelkram etc., was über dt. Bank nicht abgewickelt werden sollte - die Flüchtlings(Card)Thematik. Ich denke hier läuft alles zusammen, da man zusammen mit Österreich (und verm. Anderen Ländern) eine Lösung gebraucht hat. Und das ist der Grund,  warum Wirecard machen konnte, was Sie wollen.  Ggf. Kamen dann Chinageschichten und der dt. Wunsch auch mal mitzuspielen dazu.  

Seite: 1 | ... | 205 | 206 |
| 208 | 209 | ... | 270   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, capecodder, 7seas, schakal1409

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln