finanzen.net

Yahoo wird den Markt antreiben - rasant nach unten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.01.01 21:23
eröffnet am: 10.01.01 23:53 von: Kleines Geh. Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 11.01.01 21:23 von: Kleines Geh. Leser gesamt: 2315
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

10.01.01 23:53
1

366 Postings, 6985 Tage Kleines GeheimnisYahoo wird den Markt antreiben - rasant nach unten

Erwartungen 4.Quartal erfüllt, aber schlechte Aussichten für 2001:
"Sorgen bereitet die Projektion des Gesamtjahres 2001. Henry Blodget von Merrill Lynch sagte einen Gesamtjahresgewinn 2001 von 50-55 Cents je Aktie voraus, was bereits 5-10 Cents unter den Konsensschätzungen lag. Falle die Prognose sogar unter 50 Cents je Aktie, so Blodget, könnte einen Kursverlust der Yahoo-Aktie unter die Marke von 20 Dollar eintreten.

Tatsächlich hat Yahoo heute jedoch gemeldet, dass man im Gesamtjahr 2001 einen Gewinn je Aktie von nur 33-43 Cents erwartet. Die Umsätze sieht Yahoo zwischen 1,2 und 1,3 Milliarden Dollar. Analysten hatten zuvor rund 1,4 Milliarden Dollar prognostiziert. Im ersten Quartal erwartet Yahoo! Umsätze zwischen 220 und 240 Millionen Dollar.

Der nachbörsliche Handel mit Yahoo wurde soeben mit einen Kursverlust von 20% wieder aufgenommen. Für einen Anteilsschein werden demnach nur noch 24,2 Dollar bezahlt."

Umgerechnet könnte sich bei nur 33 Cent pro Aktie auch ein Wert von ca. 15$ ergeben. Das Wären noch einmal -50% vom heutigen offiziellen Nasdaq Endkurs. Das bricht der gesamten Branche und mit ihr viellen anderen Branchen das Rückrad.
 

11.01.01 00:15
1

793 Postings, 7357 Tage hailwoodYahoo

wegen Cisco, der NASDAQ-Wert überhaupt,  gings heute Mittag auch erst runter, dann aber auch wieder kräftig rauf. Also, erst mal abwarten.

hail  

11.01.01 00:24
Nasdaq Nachbörslich:
"Wed Jan 10 CSCO Cisco Systems downgraded from BUY to HOLD by CIBC Wrld Mkts - Briefing.com"

... auch wegen Cisco wird es morgen abwärts gehen ....

 

11.01.01 02:14

878 Postings, 6912 Tage Makelosicher wird es ein wenig...

nach unten gehen, aber die (schlechten) Zahlen sind doch nicht ganz unerwartet und auch nicht so schlecht wie manche prognostiziert haben.

Insgesamt hat sich der Markt trotz der eingepreisten und erwartetem Risiken doch super gehalten. +4% was wollt ihr denn noch, sogar der dow hat noch gedreht. Übrigens alles wie ich es heute Mittag und Nachmittag vorausgesagt habe. Werde mal shen ob ich nicht doch noch  in die Hellseherei umsteige. *g*
Solche wie KleinsG sind aber wichtig. Hatte auch nur 1-3% Anstieg in der Nas erwartet. war rein psychologisch bedingt. $% war wieder etwas zu viel. Hauptsache die nas zeigt bis Freitag keine Gegenreaktion. Dann könnte es langsam (!!!!) wieder besser werden. wenn nicht noch ein paar hiobsbotschaften kommen. Rezession usw.  

11.01.01 08:21

10720 Postings, 7181 Tage GruenspanYHOO: Last Trade 24 5/8$ - 5 7/8$ Vol.6692600 Pap. o.T.

11.01.01 10:44

366 Postings, 6985 Tage Kleines GeheimnisYAHOO - langfristig: Chance - kurzfristig: ????

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Internet-Konzern Yahoo (Frankfurt: 900103.F - Nachrichten)sieht sich in Europa nach einem Jahr stürmischen Wachstums gut positioniert für ruhigere Zeiten. Im vergangenen Jahr habe sich der Umsatz in Europa auf 113,6 Mio. USD mehr als verdoppelt, sagte Fabiola Arredonda, Managing Direktor Yahoo Europa, der dpa in München. Das Internetportal habe seinen Marktanteil weiter ausgebaut. Die Zahl der Yahoo-Nutzer habe sich im Dezember verglichen mit dem Vorjahr von 18 auf 31 Mio. erhöht. Auch das Ergebnis sei außergewöhnlich zufrieden stellend gewesen.
Wie der Gesamtkonzern blickt auch Yahoo in Europa vorsichtig auf das Jahr 2001. Die Verlangsamung der US-Konjunktur werde sich auch auf Europa auswirken, sagte Arredonda. "Der ganze Sektor wird langsamer wachsen." Sie rechne für Yahoo in den acht Märkten, in denen Yahoo aktiv ist, mit einer Wachstumsrate von 15 bis 20 Prozent.

Gerade die kleineren Internetfirmen müssten ihren Werbeaufwand zurückfahren, sagte Arredonda. Yahoo in Europa sei davon aber nicht so stark betroffen, weil man auch viele traditionelle Konzerne als Werbekunden habe. Yahoo könne gestärkt aus der derzeitigen Konsolidierung in der Branche hervorgehen, die vor allem kleinere Konkurrenten treffen werde. Zudem sei es wegen der derzeitigen Krise der Internetbranche einfacher geworden, gute Fachkräfte anzuwerben./DP/kh
 

11.01.01 13:14

10720 Postings, 7181 Tage GruenspanUBS setzt Yahoo auf reduzieren.

11.01.01 13:30

58245 Postings, 7294 Tage KickyDowngrades für Qualcom und Akamai heute

11.01.01 17:15

366 Postings, 6985 Tage Kleines GeheimnisYahoo - Downgrade II

Donnerstag 11. Januar 2001, 14:23 Uhr
Yahoo! Downgrade - Delbrück Asset Management
Die Analysten von Delbrück Asset Management stufen die Aktie von Yahoo! (WKN 900103) von ?Neutral? auf ?Untergewichten? herunter.
 

11.01.01 18:22
1

1737 Postings, 7168 Tage Hans DampfDowngrades interessieren anscheinend z.Z. keinen

mehr.
Akamai legt z.B. 11% zu. Fehlt nur noch, dass Yahoo heute im Plus schließt....




Gruß Dampf  

11.01.01 18:42

10720 Postings, 7181 Tage GruenspanWenn das mal

auf BVSN auch zutreffen würde.  

11.01.01 18:53

533 Postings, 7322 Tage AuhofWenn das nur gutgeht!

Womöglich erleben wir morgen dafür " sell on good news " nach den Ariba Zahlen.
Mir geht das alles zu schnell nach oben trotz vieler downgrades und Gewinnwarnungen.
Charttechnisch stossen wir im Nasdaq auch bald am oberen Rand des Abwärtstrendkanals an. Gefühlsmäßíg wars das dann mit dem neugeborenen Selbstvertrauen bis zur Zinssitzung Ende Jänner ( ich weiss, dass man sich nicht von Gefühlen leiten lassen soll aber manchmal hilft einem der sechste Sinn )

Grüsse Auhof
 

11.01.01 18:58

734 Postings, 7540 Tage RainManna, kein wunder...

wer glaubt den Analysten noch?! was die sagen scheint niemanden mehr zu interessieren:)))))  

11.01.01 19:29

179 Postings, 7468 Tage T.Ah, da isser wieder, Henry Blodget von Merrill !!!

Stopf ihm doch endlich mal einer das Maul, diesem Arsch !! Ich bin zwar nicht nach seinen Empfehlungen gegangen, aber der Typ erzählt doch nur Mist. Schaut euch sein Gewäsch von Ende 1999 / Anfang 2000 mal an. Kann man so jemanden noch glauben ?

T.
 

11.01.01 19:31

179 Postings, 7468 Tage T.jemandemmmmm scheiße, vertippt. o.T.

 

11.01.01 20:45

263 Postings, 7184 Tage liquid4s__

Die kleine Investmentbank Janney Montgomery stuft die Aktien von Yahoo heute sogar auf SELL.

Die Situation hat sich grundlegend geändert. Vor Wochen war ein solches Rating für ein Internet Blue Chip nicht denkbar. Auch die Tatsache, daß die Investmentbanken mit ihren Ratings z.Z. wieder trendfolgend hinterherhängen, könnte Anlaß zur Hoffnung geben. Daß aber solche Verkaufsempfehlungen zu konträren Kursbewegungen führen, erst recht.

Auf dem Höhepunkt der Internet Hausse lancierten die Investmentbanken immer neue Strong Buy Ratings und gaben immer utopischere Kursziele heraus. Genau zu diesem Zeitpunkt steuerte die Hausse in ihre letzte überhitzte Endphase hinein.
Trotz "Sccchhhhtttttrong Buys am Fließband" brachen die Kurse ein.

Momentan (wie geschrieben) haben wir genau die umgekehrte Situation.

© GodmodeTrader.de
 

11.01.01 21:23

366 Postings, 6985 Tage Kleines GeheimnisYahoo profitiert nicht von "Minirally"

Interessante Ausschnitte aus einem längeren Beitrag(Reuters):

``They (Yahoo) are getting a fantastic number of page views,'' said John Corcoran, analyst at CIBC World Markets. ``But the question is, What are you going to do to get paid for that?''

``People are telling us directly that they have learned to tune out advertising banners,''

``Yahoo is a leader,'' said Lowell Singer, analyst at Robertson Stephens. ``They will be a disproportionate beneficiary when the Internet media sector takes off again.''

Na hoffentlich wird der Internetbereich "takes off again".
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Infineon AG623100