finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1557 von 1614
neuester Beitrag: 23.01.20 01:31
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 40343
neuester Beitrag: 23.01.20 01:31 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 5653813
davon Heute: 597
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | ... | 1555 | 1556 |
| 1558 | 1559 | ... | 1614   

07.12.19 08:43
1

1586 Postings, 4532 Tage rotsWas ist denn jetzt mit dem Tippspiel

11,23 werfe ich in den Ring.....  

07.12.19 08:57
1

110 Postings, 403 Tage kaohneesPilotprojekt

in Bayern. Da wird bei der Herstellung von Salzgurken, das überschüssige Salzwasser zum enteisen der Fahrbahn eingesetzt. Kein Scherz ..
Könnte man doch gleich das entstandene Abwasser beim Kali Abbau ähnlich einsetzen ..?? man..man ..  

07.12.19 09:30
3

26 Postings, 1278 Tage Falkone3Gurkenwasser

Jetzt ist es zu spät, die Salzsparte zu veräußern.
Die Gurkenproduzenten machen das große Geld.
Wissen die Amis das auch schon? Logistikkosten? :-)
K+S bleiben noch die Spezialitäten wie Industriegurkenwasser... gewonnen aus der Lohrgurke... nein, steht unter Naturschutz.
 

07.12.19 10:20

110 Postings, 403 Tage kaohneesmein Vorschlag

.. Develey macht Straßen frei..  

07.12.19 10:58
5

1324 Postings, 2445 Tage conteAuch wenn es

zuletzt einige durchaus witzige Beiträge gab, wobei das mit dem Gurkenwasser ja gerade zu loriotsche Züge at, möchte ich auf ein posting noch mal all diejenigen, die fundamental denken, hinweisen. Weil es mE das mit Abstand interessanteste war und offensichtlich nicht die Beachtung gefunden hat, die es mE verdient hat. und zwar posting 38784 - Danach hat Böckers proaktiv in London das Thema kE angesprochen.
Dafür gibt es dann wohl nur zwei Erklärungen. Entweder ist Böckers, bei Deutsche Bank ein absoluter nobody, bei ks nun Finanzvorstand, offensichtlich aufgrund der gigantisch guten IR-Arbeit ( na ja, nicht meine Meinung) so unqualitifziert, dass es kaum über Zeitarbeitskraft hinausgehen sollte, oder es ist nbei ks asolut Land unter. Dazwzischen geht mE nicht.

Hier wurde ja auch schon von eineigen usern mal das Thema KE gespielt, also einer schreib wohl, KE über 500 mio zur Schuldenreaktion ,dann noch 500 mio rückzahlung aus operativen Geschäft, oder so ähnlich. Wie absurd das alles ist bzw wäre, dazu mal ein paar schnelle Überlegungen.
Also abgesehen davon , dass man wohl 500 mio aus operativen Geschäft nur dann tilgen könnte per annum, wenn sich die Kalipreise mindestesns verdoppeln, akkutell sind sie eher ganz leicht zurückgekommen, brauchte man- wenn man denn überhaupt käufer fände ein Angebot von mindestens 100 mio neuen Aktien. Also aktuell das beste, was möglcih wäre in einem Markt , wo ks jedes Vertrauen verloren hat, wäre vielleicht 2 zu 1 zu 5 Euro. Wobei ich mir nicht mal sicher wäre, ob das platzierbar wäre solange völlige Unsicherheit besteht, wie es mi ks weitergeht, angesichts zwar von sich hyper ten Vorständen, denen inwzsichen ja wohl kau mjemand nur noch ein Wort glaubt, und das gilt dann wohl auch , wenn wir hugo lesen, für die Belegschaft von ks.
Also nehmen wir trotzdem mal an, 100 Mio Aktien neu zu 5 Euro, dann kommen wir von 190 Mio Aktien auf 290 Mio Aktien. Auf die verlteilen sich dann die gigantischen Gewinne der Gesellschaft. Also in 2018 hatten wir - wenn ichs recht erinnere  45 Cent, für dieses Jahr haben die Analysten aktuell  51 Cent geschätzt ( jahr mit null tagen Dürre) einige liegen aber wohl auch deutlich darunter.
https://vara-services.com/k-plus-s/consensus-estimates/?cluster=1

Gut, nemen wir mal die besagten 51 Cent. So hätte man nun statt 190 Mio Aktien 290 Mio Aktien kann jeder ausrechnen, wie doll dann der Gewinn pro Aktie wäre, bzwe lches KGV sich da herauskristallisieren würde. Dem stünden relativ geringe Vorteile beim Zinsergebsnis gegenüber, denn solange die Zinsen so niedrig sind auch für extrem wacklige Unternehmen wie ks, ist das Zinsthema noch relativ unprekär, jedenfalls auf Sicht.
Aus dem Beispiel ersieht man, dass eine KE überhaupt nur dann ein Thema sein kann, wenn es Risiken gibt, die ks in bekanter Weise noch gar nicht angesprochen hat. In dem Zusammenhang empfhehlie ich das wirklch ausgezeichnete posting von barracuda zum Buchwert noch mal nachzulesen. HOffentlich bliebt dieser intelligente user dem Forum noch lange erhalten, da werden die Risiken wirklch gut durchleuchtet.

Das erschütternde bei ks ist abgesehen von der inzwischen kaum noch beweifelten Inkompetenz der Organe die Tatsache, dass die ganze Öffentlchkeitsarbeit so nebulös ist und so retardierend, dass es für Investoren praktisch unmöglich ist, zu sehen, was da tatsächlich abläuft, wie es um die Gesellschaft tatsächlich steht. Vertrauen kann sich da überhaupt nicht aufbauen, und wer inzwischen da noch kauft, macht es letzlich rein unter Kurzzockmotivation heraus.Ich darf erinner, dass noch Mitte des Jahres der Konsens bei den Analysten laut Vara bei rund 1,17 E lag, wenns ich recht erinnere, inzwischen sind es weniger als die Hälfte. Da ist den Analysten kein Vorwurf zu machen. Bei ks änderst sich ja alles manchmal schon im Laufe des Tages. Berenberg vormittags- alles in Ordnung- nachmittags ad-hoc Produktionseinschränkungen- wiederum kurz danach Gewinnwarnung- bei der Bekanntgabe der Zahlen drittes Quartal- positiver Cash flow für 2019, nun wohl nur erreichbar durch Rückführung von Investionen in dieseem Jahr und Verschiebung auf die Zukunft. Vermutlich ist das auch der Grund ,warum man in Sachen Qualitätwsverbesserung Bethune- auch eines der völlig nebulös abgearbeiteten Themen, erst wieder in 2020 in weitere Verbesserung investiert wird. Bis dahin gibts schon mal eine " sichtbare" Verbesserung, die allerdings auch nicht mit Zahlen belegt wird. So wird es wohl so sein, dass jedem Paket Kali ein Bildchen ein Weihnachtsmann beigelegt wird und das Paekt mit einem rosa-Schleifchen auf den Weg geschickt wird.

Es ist wirklich aktuell sehr schwer ein positives Lichtlein auszumachen. Sollte ks tatsächlich an eine KE denken, dann gehen wirklich alle LIchter aus.
Übrigesn hätte jedes andere Unternehmen angesichts der sich zuletzt deutlich verschlechternden Ertragslage ein Sparprogramm aufgelegt. Bei ks wird es auch eines geben, natürlich eines ,das ausschliesslich die Aktionäre betreffen wird. Der Wegfall der Dividendenfolie zeigt eigetnlich , dass die Dividende zumiindestens drastisch gekürzt wird. Obwohl man angeblich so hervorragend da steht und man beim Lesen der Conference Calls transcripts sich immer fragt, warum der Kurs nicht bei mindestens 25 E steht, wenn doch alles so klasse gemanagt wird.

 

07.12.19 16:55

2526 Postings, 2389 Tage bayern88Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.12.19 11:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

07.12.19 19:00
1

4247 Postings, 3965 Tage Diskussionskulturdie kohle ist weg,

die wut ist da

so einfach ist das vermutlich, bayern88.  

07.12.19 19:08

4247 Postings, 3965 Tage Diskussionskulturwie das

dezemberkompendium deutlich macht: sie hatten die dividendenfolie im november nicht bloß beizuheften vergessen.

erfahrungsgemäß verheißen derartige eingriffe (also wenn der ausschüttungskorridor vor einer korrektur steht) nichts gutes.

überhaupt scheint mir, wenn ich auf meine plus und minus-liste sehe, das füllhorn potentiell negativer nachrichten ziemlich prall, während im köcher außer einer 2020 deutlich günstigeren relation zwischen kosten und effekten des sparprogramms wenig zu erkennen ist  

07.12.19 19:17
1

2526 Postings, 2389 Tage bayern88Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 08.12.19 13:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

07.12.19 20:15

19175 Postings, 848 Tage damir25 ArLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 08.12.19 13:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

07.12.19 20:56

4247 Postings, 3965 Tage Diskussionskulturbayern,

du merkst aber hoffentlich schon, dass du genau dasselbe machst, was du uns ankreidest: du kümmerst dich, warum auch um immer, um das wohl der anderen anstatt dich mit dir zu beschäftigen.  

07.12.19 22:23

2526 Postings, 2389 Tage bayern88Kümmern?

Die nächsten zwölf Monate oder länger wird man von mir hier wieder nichts hören! Ich kümmere mich um niemanden! Börse ist meine Leidenschaft und schreibe hier auch für mich! Die Beiträge hier ändern mich IV Stelle hinter dem Komma am Kurs! Dazu sind Kleinanleger vernachlässigbar! Ganz anders bei Wirecard , hier schreiben tausende und es gibt eine Fangemeinschaft! K + S ist doch schon längst verbrannte Erde beim Kleinanleger und zu glauben, dass man etwas bewirkt ist doch naiv! Finde es aber auch teilweise sehr amüsant wie selbstherrlich hier gerichtet wird als wäre man Staatsanwalt und Richter in einem! Die Manager sind nicht so dumm wie hier geschrieben wird! Da fühle ich mich auf meiner Seite wohl und habe das einfach nur zum Ausdruck gebracht! Deshalb wird hier keiner 300 Stück mehr in sein Depot reinlegen! Bin hier in Madrid und habe einfach momentan etwas zu viel Zeit! Viel Glück beim spekulieren  

08.12.19 04:10
5

193 Postings, 69 Tage Barracuda7Bayern88

Dumm sind die Manager sicher nicht. Wer bei dieser ungenügenden Leistung dieses Gehalt und vorzeitige Vertragsverlängerungen durchsetzt ist nicht dumm.

Ich würde das Management eher als völlig unfähig und fachlich ultraschlecht einstufen. Keiner dieser Herren hat im eigenen CV irgendwas relevantes vorzuweisen. Turnaround oder Umstrukturierungsexpertise sucht man vergebens. Sind für mich eher Politiker und die würde ich in leitenden Unternehmenspositionen auch nicht sehen wollen. Aber es obliegt natürlich dir diesen Herren dein Geld anzuvertrauen. Sie haben dir ja über einige Jahre bewiesen wie gut sie damit umgehen.  

08.12.19 10:55

110 Postings, 403 Tage kaohneesLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 10.12.19 16:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage - Quelle fehlt

 

 

08.12.19 11:45
1

2526 Postings, 2389 Tage bayern88Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.12.19 12:41
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Stunden
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

08.12.19 11:56
1

2526 Postings, 2389 Tage bayern88Ich bin Investor!

Ich habe auf zwei Depots verteilt 41890 Stück Aktien von K + S! Auf der Hauptversammlung werden Dividenden bestimmt und nicht hier im Forum! Natürlich muss Q4 noch ab gewartet werden, aber es besteht überhaupt kein Anlass für 2019 und Folgejahren pessimistisch zuschauen! Unter den gegebenen Voraussetzungen hat der Vorstand außergewöhnlich positiv abgeschnitten, auch wenn das hier natürlich gerne negiert wird und ich sage nur 41! Ich habe zu denen gehört, den Fragebogen die Übernahme abgelehnt haben und es heute auch immer noch machen würde!  

08.12.19 12:05
3

2828 Postings, 4291 Tage tommi12Grotesk

ist dafür glaube ich der richtige Ausdruck. Mein Beileid, bayern.  

08.12.19 12:13

2526 Postings, 2389 Tage bayern88Tommy Beileid?

Totgesagte leben bekanntlich länger! Hier die Totenglocken läuten zu lassen gehört schon viel Realitätsverlust zugrunde. So, das sollte für die nächsten Wochen gewesen sein! Über 15 € werde ich mich hier wieder melden!  

08.12.19 12:40

4247 Postings, 3965 Tage Diskussionskulturich hoffe mal,

dass kursmäßig derzeit nicht nur um wandelpreis oder derartige sachen gerungen wird.

@kaohnees: was wäre denn mini von mini (25 ct) ?  

08.12.19 13:02

19175 Postings, 848 Tage damir25 ArDai

Die Dividenden werden nicht auf der Hauptversammlung bestimmt.
Die HV kann nur was verteilen, wenn es was zu verteilen gibt.
@Bayern Was ich gesehen hab, dein Depots lassen keinen Fehler aus!  

08.12.19 13:22
2

5 Postings, 50 Tage Dämlackmoody's rating withdrawal

"Frankfurt am Main, December 05, 2019 -- Moody's Investors Service today downgraded to Ba3 from Ba2 the Corporate Family Rating (CFR) of K+S AG (K+S), to Ba3-PD from Ba2-PD the probability of default rating (PDR) and to Ba3 from Ba2 the rating assigned to its EUR500 million senior unsecured bond maturing in June 2022. The rating outlook has been changed to stable from rating under review. Following the downgrade Moody's will withdraw all ratings of K+S. "

ATIONALE FOR WITHDRAWAL OF ALL RATINGS

Moody's has not received information, such as covenant level, and, if applicable, covenant compliance, from the company about its EUR800 million syndicated bank facility due 2024 in order to assess the strength of the liquidity. As a non-participating issuer, K+S does not share any information with Moody's beyond what is publicly available. Hence Moody's has been unable to get access to the credit documentation and can no longer opine on matters concerning the company's liquidity profile given its inability to access private information. The rating agency therefore does not have the capacity to monitor financial covenants, if present. As liquidity is an increasingly important factor especially in light of the currently elevated leverage, Moody's decided to withdraw all ratings for K+S following the downgrade of the CFR to Ba3 due to insufficient information being available.

Moody's has decided to withdraw the ratings because it believes it has insufficient or otherwise inadequate information to support the maintenance of the ratings.

Was hat Moody's Rückzug sämtlicher Ratingaktivitäten zu bedeuten? Wie ist dies einzuordnen?

 

08.12.19 14:06
4

193 Postings, 69 Tage Barracuda7Dämlack

Ja, wahrscheinlich ist das Management nun über Moodys so verärgert, dass man keine Zahlen mehr zu den liquiditätsbezogenen Kennzahlen.

Wenn das stimmt, ist das nur ein weiterer Akt in dieser Seifenoper mit zahlreichen Amateurdarstellern. Mit dem zurückhalten von Informationen an eine amerikanische Ratingagentur tut man sich selbst keinen Gefallen knd zwigt vielmehr das eigene Unvermögen. Ich selbst kann nicht glauben, was hier abläuft.

Da ja oft über die Dividende gesprochen wird. Auch auf den Folien in den Kompendien wird getrickst wo es grad geht. Wenn man sich did Dividendenfolie auf den ersten Blick ansieht, denkt man Stabilität zu sehen. Die Achsen wurden einfach auj jene Werte abgeändert, bis ein stabiler Chart dabei rauskommt. Was nützt einem Investor die Ausschüttungsquote? Und die Rendite trug man nur deshalb auf, da sie mit fallendem Kurs und gleichbleibender Ausschüttung automatisch steigt. Meine Frage nun: warum trägt man nicht einfach die absolute Dividende je Aktie auf? Richtig, weil man dann den massiven Abwärtstrend sehen würde.
Diese Trickserei und schönerei zieht sich durch alle Folien und  umfasst insbesondere den unternehmensinternen Performanceindikator einer EBITDA.

Ich frage mich ernsthaft wer dieser Gellschaft überhaupt nut minimal vertrauen will. Das mit dem shorten wird hier noch massiv zunehmen. Da bin ich mir relativ sicher. Die Hedgefonds haben sowas von Recht diese Firma massiv leerzuverkaufen. Sowas wie hier hab ich noch nirgends gesehen. Statt die Probleme offen anzuzeigen und Lösungen vorzuschlagen, trickst man soviel rum, bis alles in einem positiven Licht erscheint. Gleichzeitig hofft man vermutlich, dass es niemand merkt. Ich würde mich mit so einem Folienssatz niemals zu einem Investorentreffen oder zu Investmentbanken trauen. Mut haben sie!  

08.12.19 14:11
1

193 Postings, 69 Tage Barracuda7Liquiditätsbezogene Kennzahl

Es handelt sich vermutlich um Vertragsdetails zu der Kreditlinie. Wer weiss, was sich die Gläubiger dort alles herausgenommen haben. Ich hab vor Wochen schon geschrieben, dass niemand einfach so 800m verleiht. Das ist an viele Bedingungen gebunden.
Wer sagt, dass die Kreditlinie unter den aktuellen Umständen überhaupt noch gültig ist. Vllt sucht man vielmehr jetzt panisch nach einer Anschlussfinanzierung und will das nur noch nicht offenlegen.
In Summe tut man sich damit wieder keinen Gefallen, da spekuliert wird.  

08.12.19 14:12
3

1324 Postings, 2445 Tage contewie ist das einzuschätzen

-Moody's has decided to withdraw the ratings because it believes it has insufficient or otherwise inadequate information to support the maintenance of the ratings.-

Mensch, das ist ja echt ein dicker Hund. Also ich würde mal so sagen. Das ist geradezu hochnotpeinlich, und in jeder Hinsicht eine tiefrote Karte. Wobei- wie wir ja wissen- bei der Vertragsverländerung der Vorstände Lohr und Böckers ja noch mal die hervorragenden Leistungen betont wurden.
Persönlich kann ich mich nicht erinnern, bei einem Wet aus dem DAX30 oder MDAX schon mal so etwas gelesen zu haben, allerdings gibt es ja auch keine anderen DAX-Gesellschaften mit Pförtnerbetreuung für hallo-hallo-kumpels und wenn ich den Berenberg-Tag in ERinnerung rufe, wo man vormittage auf heile Welt machte und nachmittags kamen dann per ad-hoc die den Wert ja noch richtig kollabierend lassenden news, dann verwundert fast gar nichts mehr.

Offensichtlich haben Lohr und Böckers nicht nur die geringste Ahnung vom richtigen Umgang mit dem Kapitalmarktteilnehmern, sondern sie verwehren sogar Ratingagenturen, die sie bezahlen!!! weil sie ein Rating brauchen, die erforderlichen Informatioenn, die dafür erforderlich sind. Das kann natürlich zum einen deswegen geschehen, weil sie etwas zu verbergen haben, oder weil sie schlicht null Qualitfikation für den Job haben. Vielleicht auch eine Kombination von beiden.



Ich darf hinzufügen, dass der Aufsichtsrat hier inwischen gleichermassen kritisiert werden muss. Bei ks stimmt wirklch rein gar nichts mehr. Und da Vorstand und AR ja eine unheilige Allianz eingegangen sind , den permanenten Niedergang der Gesellschaft mit " hervorragend" und " Exzellenz" zu verklären, ist wohl kaun noch was zu retten. Da würde das Austausche einer Person schon gar nicht mehr reichen, weil die Verantworlichen sich in Jahren wohl auch einen Unterbau geschaffen haben, der auf Basis grösstmöglicher Willfährigkeit aufgebaut zu sein scheint.

Gerade mal auf homepage von ks nachgeschaut- Bei Ratings taucht moodys gar nicht mehr auf, keinerlei STellungnahme, ich bin fassungslos. Die tun glatt so, als ob es moodys und die moodys-Ratings sowie die Begründung des withdrawals nicht geben würde. Schande-Schande-Schande

Und hier gibts noch Leute, die den Vorstand immer unterstützt haben und es bis zubitteren Ende weitermachen werden.

 

08.12.19 14:55

1968 Postings, 3363 Tage Geko2010Moodys

Das war Donnerstag, Freitag stieg aber die Aktie.

Ohne Moodys Ratings, die ja für manche Fonds herangenomen werden würde es dann jetzt Positiv für andere Fondkategorien sein? weil der Rating Negativ war. Nur mal so ne Überlegung.  

Seite: 1 | ... | 1555 | 1556 |
| 1558 | 1559 | ... | 1614   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11