in der Türkei begeistert gefeiert

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 30.01.09 14:33
eröffnet am: 30.01.09 10:34 von: objekt tief Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 30.01.09 14:33 von: preis Leser gesamt: 4204
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2  

30.01.09 10:34
4

14688 Postings, 4897 Tage objekt tiefin der Türkei begeistert gefeiert

Riesen-Eklat beim Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos:

Bei einer Podiumsdiskussion über den Gaza-Konflikt hielt der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan eine Hassrede gegen Israel (?Wenn es ums Töten geht, kennen sie sich sehr gut aus?) ? und dies in Anwesenheit von Israels Präsident Shimon Peres und UN-Generalsekretär Ban Ki Moon!

Erdogan wettert gegen Israel
Eklat in Davos

Türken-Premier: Hass-Rede gegen Israel


Als der Moderator den Türken-Premier am Weiterreden hindern wollte, brüllte Erdogan: ?Sie lassen mich hier nie etwas sagen. Davos ist erledigt für mich. Ich komme hier nie wieder hin.? Dann stürmte Erdogan von der Bühne, verließ mit seinem Außenminister Ali Babacan, dem neuen Beauftragten für den EU-Beitritt Egemen Bagis und ihren Ehefrauen die Kongresshalle des WEF.

Ein Besucher schockiert: ?Mit seinem Antisemitismus stellt sich Erdogan in eine Reihe mit den Israel-Hassern im Iran.?

Quelle: bild.de  
Seite: 1 | 2  
8 Postings ausgeblendet.

30.01.09 10:51
3

14688 Postings, 4897 Tage objekt tiefob Erdogan seinen Landsleuten

da nicht einen Bärendienst erwiesen hat. Kein EU Staat und schon gar nicht die Amis werden sich auf Dauer gegen Isreal stellen.
Und schon ist der Eroberer isoliert.  

30.01.09 10:53
3

95441 Postings, 7506 Tage Happy End"Komisch", z.B. im SPIEGEL oder bei reuters

hört sich das ganz anders als bei BILD an:

Erdogan war beim Weltwirtschaftsforum in Davos vom Podium gestürmt. Er hatte in der Diskussion mit Peres, Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon und Amr Mussa, dem Chef der Arabischen Liga, kaum Zeit bekommen, auf einen mehr als 20-minütigen Monolog des israelischen Präsidenten zu antworten, und sich darüber in Rage geredet. Er drohte kurz vor seinem Abgang, nie wieder nach Davos zu kommen.

Peres verteidigte in seinen Ausführungen den Krieg gegen die Hamas im Gaza-Streifen und sprach dabei mehrmals Erdogan direkt an: "Was hätten Sie denn getan, wenn jeden Abend Raketen auf Istanbul niedergegangen wären?" Der türkische Regierungschef bat danach den Moderator, den "Washington Post"-Journalisten David Ignatius, noch einmal das Wort ergreifen zu dürfen: "Nur eine Minute!" Dieser stimmte nach längerem Hin und Her zu.

An Peres gewandt, sagte Erdogan dann: "Sie töten Menschen!", zitierte das fünfte Gebot: "Du sollst nicht töten!" Der israelische Präsident habe ein schlechtes Gewissen, darum spreche er so ausführlich. Als Erdogan noch längere Ausführungen machen wollte, griff der Moderator ein, legte dem Premier seine Hand auf die Schulter. Erdogan wischte sie zur Seite, sagte erzürnt: "Unterbrechen Sie mich nicht", dann: "Ich glaube nicht, dass ich nach Davos zurückkommen werde." Er stand auf und stürmte vom Podium.

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,604478,00.html  

30.01.09 10:54
2

14688 Postings, 4897 Tage objekt tiefach so, happy, Du darfst

ja bei mir posten *gg*  

30.01.09 11:03
1

232 Postings, 4600 Tage abba1965na wenigstens einer

der seinen schwanz vor israel nicht zurückzieht
sonst hat ja jeder angst in der welt wenn es um kritik gegen über israel geht
und wenn er seine meinung vertritt, dass die israelitis machen und tun was sie wollen
damit hat er wohl recht

(ich meine nicht den hass gegen israel von den muslimischen staaten-dieser ist fehl am platz)  

30.01.09 11:09

232 Postings, 4600 Tage abba1965da segnet der papst

einen frei der den holokaust leugnet aus innenpolitischen gründen

daraufhin gibts theater ohne ende

und was passiert....es wird versucht druck aufzubauen

wenigstens steht der erdogan zu dem was er ist  

30.01.09 11:11

19233 Postings, 5347 Tage angelamdein posting mit dem papst versteh ich nicht.

was stört dich? die aktion oder die reaktion?
-----------
ich weiß, was ich am 04.04. machen werde

30.01.09 11:16

490 Postings, 5668 Tage Gerd_209Wenn den Türken die EU-Meinung nicht passt

können die uns nach dem Bau der Nabucco-Pipeline wenigstens das Gas abdrehen.
Wir sind schon sehr schlau..
-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.

30.01.09 11:16

5261 Postings, 6766 Tage Dr.MabuseDiese "Reaktion"des ehrenwerten

türkischen Ministerpräsidenten offenbart genau die Dinge, die eine Aufnahme in die EU für die nächsten 500 Jahre unmöglich macht. Denn genau das ist der Zeitraum, den dieses Volk hinterherhinkt!  

30.01.09 11:17

232 Postings, 4600 Tage abba1965aktion/reaktion

sieh doch mal so
die einen hassen seine reaktion (und so einer ist staatspräsident)
die anderen feiern seine aktion (weil sie IQ-mässig tief unterwegs sind)

aber zumindest wagt er sich was zu sagen
heute musst du tausendmal überlegen was du gegen oder für den staate israel aus dir
raus lassen kannst

erdogan vertritt seine meinung

und solange die westliche welt sich diese meinung nicht anhören kann oder mag
wird es NIE FRIEDEN geben

mann muss erst verstehen warum sich die einen freuen dass er so reagiert hat
und die anderen nur mit dem kopf schütteln  

30.01.09 11:19
2

232 Postings, 4600 Tage abba1965Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.01.09 11:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: 1 Tag Sperre wegen Anlegen einer Doppel-ID

 

 

30.01.09 11:19

19233 Postings, 5347 Tage angelamich frage nach dem papst

-----------
ich weiß, was ich am 04.04. machen werde

30.01.09 11:22
2

5261 Postings, 6766 Tage Dr.Mabuse#19: die meisten ehemals vollständig platten

Länder aus dem Ostblock (rein finanziell gesehen), die heute in der EU sind, wollen mit der EU nichts zu tun haben. Das EINZIGE (und das sollte eigentlich jeder begriffen haben!) was interessiert, ist der Geldfluss!  

30.01.09 11:22

490 Postings, 5668 Tage Gerd_209Es gibt doch bestimmt auch Leute

die nicht so denken wie Erdogan und sein Anhang.
Warum hört man von denen nichts? Die Vernünftigen schweigen, die Dummen pöbeln..??
Es wird doch sehr einseitig berichtet.
-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.

30.01.09 11:22

632 Postings, 7171 Tage ZettelEwald...

@ gerd_209
wer sagt hier, dass das EU-Meinung ist????

@Dr.Mabuse
*KOPFSCHÜTTEL*
-----------
1.FC Köln - meine Liebe, meine Heimat, mein Verein!

30.01.09 11:23

5261 Postings, 6766 Tage Dr.MabuseRichtig, Ewald. Da kann man auch nur noch den

Kopf drüber schütteln.  

30.01.09 11:24
1

490 Postings, 5668 Tage Gerd_209@ is nicht direkt auf das Israel-Statement bezogen

Soll aber zeigen, wenn dem Türken mal die Meinung nicht passt, der EU, hat er ein MAchtmittel in der Hand.
-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.

30.01.09 11:25

490 Postings, 5668 Tage Gerd_209@ 23 sollte das werden...

-----------
wenn man will das etwas anständig erledigt wird
muß man es eben selbst machen .!.

30.01.09 11:27
1

4910 Postings, 7876 Tage n1608Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.01.09 11:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

30.01.09 11:32

5261 Postings, 6766 Tage Dr.Mabuse#27: völlig richtig analysiert!

30.01.09 12:02
1

13141 Postings, 5489 Tage Koch27ülülülülülülülülü

-----------
Bahnfahrn macht Spaß!! Aber nicht mit Zugbegleitern aus dem Osten!!

30.01.09 13:04
3

36845 Postings, 6522 Tage TaliskerAbgefahrn

Ich hab gerade ne ausführlichere Reportage darüber bei NDRInfo gehört.
Die haben irgendwie über eine völlig andere Veranstaltung berichtet, einen völlig anderen Ablauf beschrieben als die Bild.

Keine neue Erkenntnis: Was ein Drecksblatt.

Gruß
Talisker
-----------

30.01.09 14:00
2

14688 Postings, 4897 Tage objekt tieflassen wirs gut sein

Bild hin, Bild her

Israel gut, Türkei schl... ääh gut  darauf trinken wir jetzt eins, oder zwei


Demnächst türkisches Bier auch in deutschen Kneipen

Der türkische Unternehmer Bünyamin Türksoy möchte überwiegend für seine Landsleute in Deutschland ein türkisches Bier brauen, und somit im deutschen Brauerei-Markt mitmischen. Das Bier wird streng nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut und soll mild, leicht und hell sein.
Nachdem Türksoy mit seiner Idee, in der Türkei deutsches Bier zu brauen, keinen Erfolg hatte, will er es nun umgekehrt versuchen. Inzwischen beliefert er 2.000 Kneipen und Kioske mit seinem Bier. Bisher aber nur in Nordrhein-Westfalen, Ziel ist ein bundesweiter Vertrieb.
Türksoy: "Die Türken hier, die gehören in Deutschland nicht richtig dazu, und sie gehören in der Türkei nicht richtig dazu. Jetzt können sie sagen, das ist etwas, was zu uns gehört."


 Quelle: de.news.yahoo.com  

30.01.09 14:10
1

14688 Postings, 4897 Tage objekt tiefjetzt ist alles wieder gut

Peres bedauert Eklat um Erdogan beim Davoser Forum

Davos/Tel Aviv: Der israelische Präsident Peres hat die heftige Auseinandersetzung mit dem türkischen Ministerpräsidenten Erdogan beim Weltwirtschaftsforum in Davos bedauert. Wie das Internet-Portal "Haaretz.com" berichtete, telefonierte Peres in der Früh mit Erdogan und sagte ihm, dass ihm die Auseinandersetzung leid tue. Anlass für den Eklat war der Konflikt im Nahen Osten. Erdogan wollte dem israelischen Präsidenten widersprechen, der die Angriffe auf den Gaza-Streifen gerechtfertigt hatte. Die Redezeit wurde Erdogan nicht zugestanden. Dieser verließ daraufhin aufgebracht die Podiumsdiskussion.  

30.01.09 14:24

1830 Postings, 4848 Tage hermodus de hopSubkultur langsam ausgrenzen

und weitreichende Waffen vernichten(spätestens nach der Obahma Zeit)
-----------
Ich fahr ohne TÜV

30.01.09 14:33

15491 Postings, 8000 Tage preisder erdoan regt sich doch nicht auf .

da geht ja mein türkischer gemüsehändler mehr ab , wenn ich ihm sage , daß er die leeren salatkisten wieder mitnehmen muß . und wir mögen uns trotzdem ...
-----------
die geprüfte Rundplakette in eckig .

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln