Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 6180
neuester Beitrag: 26.11.21 15:07
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 154494
neuester Beitrag: 26.11.21 15:07 von: heavymax._. Leser gesamt: 19465998
davon Heute: 2154
bewertet mit 463 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6178 | 6179 | 6180 | 6180   

20.02.07 18:45
463

70241 Postings, 6414 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6178 | 6179 | 6180 | 6180   
154468 Postings ausgeblendet.

16.11.21 16:36
2

3401 Postings, 7975 Tage fwsGuter Faktencheck zu Impfdurchbrüchen ...

... und wie entsprechende Prozentzahlen generell zu bewerten sind.

"...Trotzdem zeigen aktuelle Daten, dass über die gesamte israelische Bevölkerung hinweg Ungeimpfte mit Abstand am häufigsten schwer an Covid-19 erkranken. Dahinter folgen die doppelt Geimpften und am seltensten sind jene betroffen, die bereits eine dritte Impfdosis erhalten haben. Die über 60-Jährigen sind konstant mit dem sogenannten Booster vor einem schweren Verlauf geschützt. Das beschreibt auch eine weitere Studie im "New England Journal of Medicine" (Oktober 2021), der zufolge unter den über 60-jährigen Israelis die Rate von Corona-Erkrankungen und schweren Verläufen, die eine dritte BioNTech/Pfizer-Impfung erhielten, erheblich geringer war. Zu den Impfdaten aus Israel gibt es bereits einen APA-Faktencheck.

Ein Argument gegen die Corona-Impfung ist der offenbar nachlassende Impfschutz nicht, denn einer anderen Studie im angesehenen Journal "The Lancet" (September 2021) zufolge konnte die israelische Impfkampagne schätzungsweise 158.665 Corona-Infektionen, 24.597 Hospitalisierungen, 17.432 kritische Krankenhausverläufe und 5.532 Todesfälle verhindern. Zahlreiche weitere Fälle hätten aufgrund der vollständig geimpften Bevölkerung abgewehrt werden können. ..."

https://www.vienna.at/...r-geimpfte-auf-den-intensivstationen/7152946

 

17.11.21 14:18
1

3401 Postings, 7975 Tage fwsKommunistische Bürgermeisterin in Graz

Wenn die Superreichen immer reicher werden und trotzdem (auch generationenübergreifend) immer weniger Steuern zahlen wollen (Nutzung weltweiter Billigsteuerländer und von ihnen per Lobbyarbeit geschaffener nationaler Steuerschlupflöcher), sowie die Arbeitenden immer öfters in prekäre Beschäftigungsverhältnisse gedrängt werden, dann wählt eine Mehrheit irgendwann wieder sehr weit links?

https://www.diepresse.com/6062244/...burgermeisterin-von-graz-gewahlt



 

18.11.21 14:04
6

70241 Postings, 6414 Tage Anti LemmingAlles ist prima an der Börse - wären da nur nicht

diese rekordhohen Insiderverkäufe:

https://www.marketwatch.com/story/...-contrarian-investor-11637238152

Record selling by insiders is setting up stocks for a big fall  

18.11.21 15:00

70241 Postings, 6414 Tage Anti LemmingFed - der alte Chef und die mögliche neue Chefin

18.11.21 15:01
1

70241 Postings, 6414 Tage Anti LemmingFed-Chefin Brainard wäre bullisch

If Lael Brainard is named Federal Reserve chairman, the first move by financial markets may be to price in an even more dovish central bank.

That means the Fed would be expected to take longer to raise interest rates or tighten policy than under Fed Chairman Jerome Powell. Currently, traders are expecting the Fed to begin raising rates in the second half of next year, once it winds down its bond buying program.

Until just recently, Powell was expected to be renominated to the chairmanship, but President Joe Biden has now interviewed both Powell and Brainard and is expected to make an announcement by the weekend.

(Quelle: letztes Posting)  

18.11.21 16:17
1

70241 Postings, 6414 Tage Anti LemmingIsaac Newton

hätte das nicht schöner zeichnen können:

 
Angehängte Grafik:
2021-11-....jpg
2021-11-....jpg

18.11.21 20:39
4

187 Postings, 5433 Tage russkiMarkspekulationen hoch wie nie

Großinvestor Michael Berry warnt davor, dass die Spekulationen ein 100-Jahres-Hoch erreicht haben, und nennt als Paradebeispiel den 100-Milliarden-Dollar-IPO von Rivian.

Die Marktspekulation hat den höchsten Stand seit einem Jahrhundert erreicht, und die Vermögenspreise sind heute stärker aufgebläht als während der Dotcom-Blase, warnte Michael Berry in einem Tweet am Donnerstag. ?Mehr Spekulationen als in den 1920er Jahren?, sagte er mit Blick auf die Jahre vor der Großen Katastrophe von 1929. "Höhere Punktzahl als in den 1990er Jahren."
Der Big Short-Investor sprach einen Artikel im Wall Street Journal über Rivian an, ein Elektroauto-Startup, das nur 156 Fahrzeuge gebaut hat und wenig bis gar kein Einkommen generiert. Nach seinem Börsengang in dieser Woche hat das Unternehmen jedoch eine Marktkapitalisierung von über 100 Milliarden US-Dollar.
In einem anderen Tweet vom Donnerstag stellte Berry fest, dass das US-Lohnwachstum in diesem Jahr hinter der Inflation zurückgeblieben sei und betonte, dass steigende Preise die Armen unverhältnismäßig stark treffen.
?Die realen Löhne in den USA sind inflationsbereinigt seit dem 1. Januar um 2,2% gesunken?, sagte er. ?Es scheint, dass das EINZIGE, was in diesem manischen, sehr manischen Jahr wirklich zählt, die Inflation ist ? das ist eine extrem regressive Steuer. Vergiss es nie."
Der Chef von Scion Asset Management hat diese Woche EV-Unternehmen und Inflation ins Visier genommen. Er twitterte, dass Tesla-Chef Elon Musk Aktien verkaufen könnte, um seine persönlichen Schulden zu decken, und erhöhte seine Prognose, dass die Aktien des Autoherstellers auf 90% fallen werden.
Darüber hinaus stellte er fest, dass die monatliche Inflation im Oktober ein 13-Jahreshoch erreichte, was hauptsächlich auf steigende Energiepreise und Faktoren zurückzuführen ist, die nichts mit der Wiederaufnahme der US-Wirtschaft nach der Pandemie zu tun haben.
Berry ist am besten dafür bekannt, die Immobilienblase Mitte der 2000er Jahre vorherzusagen und ein Vermögen zu machen, indem sie auf ihren Zusammenbruch setzt. Seit einigen Monaten fordert er unerfahrene Anleger auf, nicht auf Meme-Aktien, Kryptowährungen und andere riskante Vermögenswerte zu spielen.
?Der Hype und die Spekulationen wachsen im Einzelhandel, bis er zusammenbricht?, twitterte er im Juni. "Wenn die Kryptowährungs- oder Meme-Aktien fallen, werden sich die Verluste von #MainStreet der Größe des BIP des Landes nähern."  

18.11.21 20:46
2

187 Postings, 5433 Tage russkiNoch bisschen von M.Berry

Michael Berry wettete gegen Tesla-Aktien, warnte vor dem Platzen der Blase und drängte Elon Musk, weiter zu verkaufen:
Michael Berry wettete öffentlich gegen Tesla, warnte davor, dass die Aktie des Autoherstellers kurz vor dem Platzen stehe, und beschuldigte CEO Elon Musk, seine Unternehmensanteile verkauft zu haben, nicht um Steuern zu zahlen oder die Aufsichtsbehörden zu beschwichtigen, sondern weil Musk weiß, dass sie überbewertet werden. Der Investor, der "The Big Short" genannt wird, nervte Musk eindeutig, da der Chef von Tesla ihn diese Woche als "eine kaputte Uhr" bezeichnete.
?Seien wir ehrlich. @Elonmusk hat sich 88,3 Millionen Aktien geliehen, alle seine Villen verkauft, ist nach Texas gezogen und fragt @BernieSanders, ob er mehr Aktien verkaufen soll. Er braucht kein Geld. Er will nur $TSLA verkaufen.? ? November 2021? (Twitter Berry)
 

18.11.21 23:29
5

205 Postings, 596 Tage TonyS#4420 Spülmaschinen

Nach meinen vagen Informationen, kaufte ein Bekannter AutoOEM sämtliche Spülmaschinen eines Herstellers auf unbestimmte Zeit, um die enthaltenen Chips in Nutzfahrzeugen einzusetzen? das ist kein Joke ?. aber vage ?

Grüße aus dem OFF?
Tony  

19.11.21 11:13
2

18 Postings, 46 Tage NoergeliWir eilen von Rekord zu Rekord

Erzeugerpreise steigen so stark wie seit 70 Jahren nicht mehr
Die Preise deutscher Hersteller kletterten im Oktober um 18,4 Prozent ? und damit stärker als in der Ölkrise. Neben Energie verteuerten sich vor allem Holz und Stahl. https://www.spiegel.de/wirtschaft/...b2c0-232a-4a32-b532-34e541a5a0f7

Natürlich alles nur vorübergehend  

23.11.21 12:46
1

70488 Postings, 8066 Tage KickyPowell als Fedchef bestätigt

Börse bricht ein, da Massnahmen gegen Inflation angekündigt, insbesondere Techaktien
https://www.cnbc.com/2021/11/23/...following-powell-renomination.html
aber Erholung kündigt sich an
Das Weisse Haus versichert, einen erneuten Lockdown werde es nicht geben
https://www.cnbc.com/2021/11/22/...ations-implement-restrictions.html

und Erdogan sendet die türkische Lira in den Orkus
https://www.cnbc.com/2021/11/23/...after-erdogan-sparks-selloff-.html  

23.11.21 12:50
1

70488 Postings, 8066 Tage KickyFrachtkosten per Schiff um 500% gestiegen

https://www.cnbc.com/2021/11/22/...ce-last-year-traeger-ceo-says.html
und überall Lieferprobleme
teilweise schon viele Artikel bei Edeka nicht mehr vorhanden...
6% Inflation von Bundesbank angekündigt, gefühlt weit mehr  

24.11.21 09:29

916 Postings, 1251 Tage BamzilloEnergieverbrauch Bitcoin

Die Cambridge Universität hat den Energieverbrauch von Bitcoin untersucht.

https://ccaf.io/cbeci/index

weniger als ein fünftel des traditionellen Bankenwesens und die Hälfte des Verbrauchs der Goldminen. Cryptos sind nicht schlecht für die Umwelt, sie werden die Welt ändern.
 

24.11.21 11:36

18 Postings, 46 Tage NoergeliBitcoin und Co. werden

früher oder später verboten werden, nämlich dann, wenn sie den herkömmlichen Zahlungsmitteln (insbesondere dem Dollar) gefährlich werden. Ohne  Konvertierung in eine "richtige" Währung sind sie dann wertloser Datenmüll.  

24.11.21 14:01

916 Postings, 1251 Tage Bamzillodas Problem daran ist

das es nicht so einfach ist, das zu verbieten. Das ist ja der Kern von Blockchain. Es ist sicher und nicht durch Regierungen zu kontrollieren  

24.11.21 14:05

916 Postings, 1251 Tage Bamzillokonvertierung

wozu noch in Fiat konvertieren?  

24.11.21 14:31
2

18 Postings, 46 Tage NoergeliWeil du

niemanden mehr finden wirst, der dir etwas Reales gegen Kryptowährung verkauft. Die Akzeptanz ist dann weg.
China hat bereits alle Transaktionen in Verbindung mit Bitcoin und Co. für illegal erklärt. Der Chinese kann im eigenen Land also nichts mehr damit anfangen, weil ihn jeder abweisen muss. Noch kann er ausweichen, und tauscht den Bitcoin gegen Dollar/Euro. Wenn das eines Tages auch nicht mehr gehen sollte, dann vielleicht noch in Rubel oder türkische Lira. Und irgendwann ist dann Schluss.  

24.11.21 19:13

70488 Postings, 8066 Tage KickyArbeitslosenzahl auf 199000 gesunken

der niedrigste Wert seit 1969
The report easily beat Dow Jones estimates of 260,000 and was well below the previous week?s 270,000.
https://www.cnbc.com/2021/11/24/...0-the-lowest-level-since-1969.html

offenbar hat das die Techwerte entlastet....auch dies

Treasury yields are steady after mixed economic data
https://www.cnbc.com/2021/11/24/...lds-fall-ahead-of-fed-minutes.html
The yield on the benchmark 10-year Treasury note was mostly flat around 1.662% at 10:40 a.m. The benchmark yield peaked above 1.68% earlier in the session. The yield on the 30-year Treasury bond was down nearly 3 basis points, falling just below the 2% level. Yields move inversely to prices and 1 basis point is equal to 0.01%.  

24.11.21 20:05

916 Postings, 1251 Tage BamzilloNoergeli

ich bezweifele das du dich näher mit Blockchain beschäftigt hast. Das ist nichts temporäres  

25.11.21 11:12
3

70241 Postings, 6414 Tage Anti Lemming"Das ist nicht temporäres"

Stimmt. Bitcoin und Co sind ewige Stromverschwendung.

Eine Idotie, die mithilft, das Klima zu ruinieren.  

26.11.21 07:49

18 Postings, 46 Tage NoergeliBamzillo bitte

erkläre mir, was die Blockchain damit zu tun haben soll. Verstehe ich nicht.  

26.11.21 08:46

916 Postings, 1251 Tage Bamzillowas die Blockchain mit Bitcoin zu tun hat?

26.11.21 10:21
2

70241 Postings, 6414 Tage Anti LemmingNeue Covid-Variante löst Crash aus

Angehängte Grafik:
2021-11-26_10__19_tradingview_chart_widget.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
2021-11-26_10__19_tradingview_chart_widget.jpg

26.11.21 14:56

18 Postings, 46 Tage NoergeliBamzillo das war mir bekannt

Was ich nicht verstehe ist, was das helfen soll, wenn der Bitcoin seine Tauschfunktion verliert, weil ihn niemand mehr haben will.  

26.11.21 15:07

56599 Postings, 5244 Tage heavymax._cooltrad.@AL.. neulich hies es noch 4800 wir kommen

-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6178 | 6179 | 6180 | 6180   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Coronaa, deuteronomium, gnomon, iBroker, POWWOW, sue.vi
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln