Börsenausblick: Berichtsaison treibt Dax an

Seite 12 von 13
neuester Beitrag: 25.04.21 11:37
eröffnet am: 29.07.06 17:31 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 317
neuester Beitrag: 25.04.21 11:37 von: Claudiaiccda Leser gesamt: 270749
davon Heute: 8
bewertet mit 29 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |
| 13  

05.08.09 12:38
1

1324 Postings, 4871 Tage hadykGut

gemacht! :)
-----------
Schöne Grüße aus Düsseldorf
-Heimatstadt von Henkel-

05.08.09 12:59
1

2243 Postings, 4326 Tage Cullenweiterer Verlauf

was denkt ihr wie hoch es noch eht im dax? macht einem langsam aber sicher Angst das ganze!

gleiches szenario wie 2002? bis auf 5500 steigen und dann unter 3000 als finales ziel abtauchen?

Viele Grüße!  

05.08.09 16:31

1324 Postings, 4871 Tage hadykwar ja klar

hier wird gekauft, und die amis verkloppen!
-----------
Schöne Grüße aus Düsseldorf
-Heimatstadt von Henkel-

11.08.09 09:49

2094 Postings, 4692 Tage allegro7SINGULUS Raus aus TecDax mit Solon?

10.08.2009
                    §
Zur News-Übersicht DruckansichtDruckansicht Empfehlung versendenEmpfehlung versenden
Chart-Check Stratec Biomedical: Ausbruch in den TecDAX

Markus Horntrich
Der Spezialist für diagnostische Analysensysteme hat heute einen wichtigen Widerstand nach oben durchbrochen. Nicht nur deswegen ist die Aktie einen Blick wert. Sie ist auch Top-Kandidat für einen TecDax-Aufstieg.

Stratec Biomedical hatte in den letzten Tagen mit einigen technischen Widerständen zu kämpfen. Nachdem die Marke bei 19,00 Euro gefallen ist, konnte der Wert heute auch den Widerstand bei 20 Euro nach oben durchbrechen. Kurzfristig ist damit ein Anstieg bis in den Bereich von 22 Euro möglich, wo die nächste horizontale Hürde verläuft. Angesichts der guten Zahlen und insbesondere der guten Aussichten für das zweite Halbjahr ist ein Kauf der Aktie nach dem erneuten Kaufsignal schon fast zwingend. Weitere Details zu Stratec Biomedical gibt es im Interview mit Stratec-Chef Marcus Wolfinger (Stratec Biomedical: "Für 2010 sind wir erst recht zuversichtlich") und im Artikel zu den Quartalzahlen (Stratec Biomedical: Hervorragendes Halbjahr).

Kandidat für den TecDAX

Was ebenfalls interessant ist: Gemäß der Juli-Rangliste der Deutschen Börse zählt der Medizintechniker zu den heißesten Kandidaten für einen Aufstieg in den TecDAX. Solon und Singulus dürften herausfallen. Mit Rang 28 bei der Marktkapitalisierung und Rang 44 beim Börsenumsatz ist Stratec einer von zwei potenziellen Aufsteigern. Ausschlaggebend für die Indexanpassung wird natürlich die August-Rangliste sein - hier kann Stratec in Sachen Marktwert und insbesondere Börsenumsatz noch Punkte gut machen, denn die Aktie gewinnt zunehmend an Dynamik.

Neue Käuferschichten

Vor allem die TecDAX-Fantasie könnte dem Wert neue Käuferschichten bescheren, denn vor allem Indexfonds müssen sich auf einen Indexwechsel reagieren. DER AKTIONÄR bekräftigt sein Kursziel von 27,50 Euro, so dass sich auch auf dem aktuellen Kursniveau noch ein Einstieg lohnt.
Weitere Artikel zum Thema
                    
           §
Stratec Biomedical: "Für 2010 sind wir erst recht zuversichtlich" 08.08.2009
Bei Stratec Biomedical ist das Geschäftsjahr 2009 so gut wie eingetütet. Das Management hat einen guten Blick auf das, was im zweiten Halbjahr noch abgesetzt werden kann. Finanzchef Markus Wolfinger zeigte sich im Interview mit dem AKTIONÄR optimistisch....mehr
                    
           §
Börsenwelt Presseschau: Bertrandt, Aixtron, Stratec Biomedical und andere unter der Lupe 06.08.2009
Der Aktionärsbrief nutzt die Sonderkonjunktur im Automobilsektor und rät Anlegern, bei Bertrandt einzusteigen. Global Performance bescheinigt Aixtron ein tolles Unternehmen zu sein und rät zum Verkauf. Börse Online diagnostiziert kaufenswertes Wachstum bei Stratec Biomedical. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots....mehr
-----------
Mein Deutsch so gelernt wie Man spricht, Schul und Sprachausbildung habe ich nur im Italienische sprache erhalten, daher wer mein Deutsch nicht gefällt hat Pech gehabt.

24.08.09 12:25

1324 Postings, 4871 Tage hadykSo

Der DAX hat nun die 5500 Marke erreicht. Jetzt müssen die 6000 her. Diese könnten Anfang Sept. kommen, Henkel bei ca. 28-29 Euro.

Nur die wichtige Frage ist: Zieht Henkel durch zur 35 Euro / 40 Euro, oder zeigt sich Henkel Anfang / Mitte Sept. wie fast immer mit einem Kräftigen Minus.

Ich weiß noch nicht, wie und was, aber ich Hoffe auf die 29-30 Euro und verkaufe dann 80% der Anteile um später wieder nachkaufen zu können.
-----------
Schöne Grüße aus Düsseldorf
-Heimatstadt von Henkel-

24.08.09 17:24

588 Postings, 4312 Tage Doc Holidaygeht doch

mühsam ernährt sich das eichhörnchen,gruß doc  

24.08.09 20:08

2060 Postings, 5787 Tage EiswürfelBin ab heute auch dabei

Normalerweise habe ich für Aktien ein gutes Händchen - hätte mir heute allerdings aus den USA eine bessere Unterstützung gewünscht. Bei 1% Plus im Dow, würde es morgen garantiert über die wichtige 2,18/ 2,20 gehen.

Aber mal schauen, was der Tag noch bringt!
Allen viel Glück
Eiswürfel  

24.08.09 20:09

2060 Postings, 5787 Tage EiswürfelSorry war falscher Thread

sollte in den Singulus Thread...  

25.08.09 13:06
1

182 Postings, 4975 Tage uebbawow..

die basf zieht ohne ende....schaun wer mal obs biese woche noch bis 40 reicht...aber dann aufpassen auf korrektur...  

25.08.09 15:42
1

25951 Postings, 7263 Tage PichelBASF mit Ausbruch

DJ: MARKT/BASF mit Ausbruch - Interview war Katalysator
BASF bauen ihre Gewinne seit dem Vortag weiter aus. "Es ist weiter das
Hambrecht-Interview von gestern, das als Katalysator gewirkt hat", sagt ein
Händler. BASF habe dank der Hinweise auf die Unterbewertung des Unternehmens am
Montagmorgen mit Gap den wichtigen Widerstand bei 36,50 EUR gebrochen. Seit dem
positiven Test dieser Marke sei dem Markt klar geworden, dass darunter kein
Material mehr erhältlich sei. Dies dürfte die Aktie in Richtung 40 bis 42 EUR
treiben. Unterstützung 36,50 EUR.

  DJG/mod/reh

 (END) Dow Jones Newswires

 August 25, 2009 09:41 ET (13:41 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2009
¿
-----------
"Wer gegen den Strom schwimmt, sollte das möglichst in der Nähe des Ufers tun."

15.09.09 16:37

2575 Postings, 5485 Tage OrthGoldman-Sachs: Buy - KZ: 46 EUR

http://www.ariva.de/news/...bt-Ziel-fuer-BASF-auf-46-Euro-Buy-3075409
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

17.09.09 09:03

529 Postings, 6577 Tage dilucaorth

was meinst du für heute mit BASF ?
Steht schon auf 37 ?,sieht nicht schlecht aus!
Bin 1 woche im ausland weg,daher die frage,ob verkauf oder halten ?  

17.09.09 09:24

2575 Postings, 5485 Tage OrthMein Credo: Halten!

aber nicht nur eine Woche, sondern die nächsten 10 Jahre..
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

17.09.09 09:42

1 Posting, 4287 Tage waffelHintergründe??

Ich habe sehr viel mit dem Rohstoff produzierenden Gewerge zu tun und ich kann keine wesentlichen Veränderungen erkennen. Zudem kenne ich einen großen Autozulieferer, der bereits ein Werk komplett geschlossen hat. Kommt einer von euch aus einer ähnlichen Branche?

Irgendwas stimmt doch an den Zahlen nicht mehr...  

17.09.09 10:48

61 Postings, 4388 Tage RainerthebrainIrgendwas stimmt doch an den Zahlen nicht mehr...

Stimmt - die Realitat in der Chemie u Kunststoff sieht beschissen aus -Umsatzrückgänge Chemie ca 30-35% - Kunststoff ca 40 % - sehr viel Autoindustrieanteil - dieses DAX-aufblähen dient nur uns Kleintrader das teure Zeug anzudrehen - ab spätestens Oktober geht's kräftig nach Süden in der Zwischenzeit sammele ich GE, Solarpark - steigen jeden Tag...CITI ist auch billig...BASF hat nichts wirklich positives zu berichten, außer evtl SIlberstreifen am Horizont - ach iss ja noch Wahl - und die DAX-Könige helfen natürlich Angie auf den Thron. Was glaubt ihr was los wäre, wenn jetzt vor der Wahl die Börse runtersemmelt....große Panik....und alle schreien nach mehr Staat....ergo...es würde LINKS gewählt....ja so denke ich..weiß ja nicht ´wie ihr das so seht...  

17.09.09 11:36

2575 Postings, 5485 Tage Orth*witzig!*

Und weil wir bald Bundestagswahl haben, steigt auch Dow und Nasdaq,
janee, ist klar..
-----------
| Disclaimer: |
| Wer mir keinen grünen Stern gibt, dem antworte ich nicht! |

17.09.09 11:38

39 Postings, 4262 Tage 4Aktiv4Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.09.09 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

18.09.09 11:56

2629 Postings, 5159 Tage bb28BASF

Einstieg gestern long bei 36,30
zum beispiel CG5HYB
erster sl ca 34.30
schlußkurs sollte heute möglichst über 38.13 liegen
dann ist erstmal luft bis knapp 40
keine empfehlung zu irgendwas
-----------
Neid muß man sich erarbeiten,Mitleid gibts umsonst
Angehängte Grafik:
img_12532657906650.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
img_12532657906650.png

27.10.11 17:27
2

53547 Postings, 5578 Tage RadelfanAbschwächung in Q4 wird erwartet

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Auswirkungen der weltweiten Schuldenkrise sind bei Bayer und BASF angekommen. Beide Konzerne mussten im dritten Quartal im Chemiegeschäft Federn lassen, nachdem Kunden sich mit Bestellungen offenbar zunehmend zurückhalten. Dennoch schlagen sich die beiden führenden deutschen Chemiekonzerne bislang wacker und lieferten unter dem Strich bessere Konzernergebnisse als von Analysten erwartet.

Der Boom des vergangenen Jahres ist erst einmal vorbei:[....]Zwar erhöhte der Bereich den Umsatz auch im letzten Quartal, dies war nach Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Marijn Dekkers jedoch allein Preiserhöhungen geschuldet. Der Absatz stagnierte hingegen.

[....] Auch BASF-Chef Kurt Bock räumte eine zunehmende Verunsicherung der Kunden ein. Die Abnehmer disponierten vorsichtiger, reduzierten Vorräte und verzögerten zum Teil Bestellungen in Erwartung möglicher Preissenkungen, erläuterte er am Donnerstag bei Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal. "Damit wurde Tempo aus der Weltwirtschaft herausgenommen und die Wachstumsdynamik weiter verringert".

Abkoppeln von den zunehmenden Konjunktursorgen kann sich bislang noch das Geschäft mit der Automobilindustrie. Aber die Nachfrage nach Bauchemikalien sank hingegen: Sowohl BASF als auch Bayer klagten über eine niedrigere Nachfrage aus der Baubranche.

Auf die schwierigere Lage will BASF mit mehr Effizienz und niedrigeren Kosten reagieren. [....]  Ebenfalls gleich ist beiden Konzernen, dass sie ihr Engagement in den Schwellenländern, die weitaus dynamischer wachsen als die reifen Märkte, ausbauen wollen.

Mit der nachlassenden Wachstumsdynamik rücken auch die hohen Rohstoffkosten wieder verstärkt in den Mittelpunkt. BASF konnte im dritten Quartal die höheren Preise noch an die Kunden weitergeben. [....]

Sowohl Bayer als auch BASF gehen für das vierte Quartal von einer weiteren Abschwächung der Wachstumsraten in der Chemie aus. Einen Einbruch befürchten beide Konzerne aber offenbar nicht: Sie bekräftigten auch dank eines brummenden Agrarchemiegeschäfts jeweils ihre Prognosen für das laufende Jahr. Hier sieht die Lage freundlicher aus: BASF rechnet mit einem "signifikanten" Umsatzwachstum sowie einem deutlich höheren bereinigten operativen Ergebnis EBIT. [....]

Wie es jedoch im kommenden Jahr weiter geht, ist angesichts der allgemeinen Unsicherheit ungewiss. Sowohl BASF als auch Bayer hielten sich mit Aussagen über die künftige Entwicklung zurück. Konsens unter Volkswirten ist derzeit, dass sich das Wachstum der Weltwirtschaft weiter abschwächen wird. Eine Rezession wird jedoch nicht erwartet. Viel wird davon abhängen, ob es den europäischen Ländern gelingen wird, ihre Schuldenkrise zu lösen.  [....]

http://www.finanznachrichten.de/...stumsdynamik-in-der-chemie-015.htm
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

27.10.11 18:19
2

713 Postings, 3868 Tage TH3R3B3LLHi radelfan

zu deinem letzten Absatz, hier ein ausschnitt aus dem veröffentlichten Bericht auf http://bericht.basf.com/2011/q3/de/ausblick.html?cat=b

Prognose
Unsere Prognose bezüglich der weltweiten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für 2011 haben wir entsprechend den Entwicklungen im dritten und unseren Erwartungen für das vierte Quartal angepasst (bisherige Prognose in Klammern):

Wachstum des Bruttoinlandsprodukts: 2,5 %–3 % (3 %–4 %)
Wachstum der Industrieproduktion: 4,5 %–5 % (5 %–6 %)
Wachstum der Chemieproduktion (ohne Pharma): 4,5 %–5 % (5 %–6 %)
US-Dollar-Wechselkurs von durchschnittlich 1,40 US$ pro Euro
Ölpreis von 110 US$/Barrel im Jahresdurchschnitt 2011

mfG  

11.01.12 16:44
2

53547 Postings, 5578 Tage RadelfanFinanzchef ist zufrieden!

Der Chemiekonzern BASF hat offenbar das Geschäftsjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen und das prognostizierte Umsatzwachstum erreicht. In China wurde zudem der ausgebaute Teil des Verbundstandortes Nanjing in Betrieb genommen.

Kapitalkosten sollen deutlich übertroffen worden sein
Auf der Interseite der BASF wurde am Dienstag eine Präsentation der Investorenkonferenz in New York City veröffentlicht, demnach wurde die zuletzt Ende Oktober veröffentlichte Prognose bestätigt. BASF hatte die Aktionäre damals über einen deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg informiert.

BASF-Finanzchef Hans-Ulrich Engel gab sich in der Präsentation zudem zuversichtlich, dass der Konzern die Kapitalkosten deutlich übertreffen werde, dies gilt als Indikator für die Höhe der ausgeschütteten Dividende. [....]

http://www.finanznachrichten.de/...ele-fuer-2011-als-erreicht-188.htm
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

11.01.12 17:53
2

91 Postings, 3437 Tage esirmusVerpisst Euch von SNG-Thread

11.01.12 18:14

53547 Postings, 5578 Tage Radelfan#298: Gib mal in der SuFu "BASF" ein

Dann wirst du zu diesem Thread geführt.

Für SNG solltest du auf dieser Seite BLEIBEN!

http://www.ariva.de/forum/...Treffen-bei-Singulus-248783#jump12595443
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

12.01.12 20:02

395 Postings, 4859 Tage wakuniabasisinvest

 wenn uns die Griechen und Römer nicht wieder einenStrich.., dann wird man mit BASF noch viel Freude haben.sagt Wakunia

 

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |
| 13  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln