finanzen.net

Morphosys: Technologieführer mit break even in2004

Seite 7 von 84
neuester Beitrag: 17.01.06 12:49
eröffnet am: 23.12.02 11:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 2082
neuester Beitrag: 17.01.06 12:49 von: ecki Leser gesamt: 160437
davon Heute: 11
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 84   

15.02.03 20:44

51327 Postings, 7115 Tage eckiWochenüberblick


Morpho kam auch diese Woche noch etwas zurück, streng an der Oberkante des einjährigen downkanals entlang, in den es nach dem ersten Ausbruch(-sversuch) wieder zurückgefallen ist. Stochastic ist schon wieder weit im überverkauften Bereich, während der MACD schön die Trendwende markiert hat. In den letzten 4 bis 6 Wochen hat sich ein fallender Keil gebildet.


Um die Detail besser zu sehen auch mal ein 3 Monatschart mit der Stunde als Basis.

Was ist vom Hype übriggeblieben? Ich denke man sieht deutlich, dass noch etwas Abstand zu den Notierungen von November/Dezember besteht, und das in eher überverkaufter Lage. Die Unterstützungszone von 6 bis 7 aus November/Dezember wurde noch nicht angetestet, das Ausbruchsgap von Ende Dezember liegt noch darunter.

Und da ja jetzt schon klar ist, das demnächst die Zahlen und vor allem der Ausblick folgen, könnte auch schon nächste Woche sich die Erkenntnis durchsetzen, dass reine Zahlenfortschreibung bei radikaler Anpassung des Geschäftsmodells an die Verfassung der Kapitalmärkte nicht richtig sein kann.

Zur Verdeutlichung nochmal das mail von der IR bei Morphosys vom 28.1.03 an mich:

Sehr geehrter Herr XXX,

.......

Ich denke, eine Reihe von Analysten haben bereits ihr Rating heraufgestuft (nach dem vergleich mit CAT). Ein Teil wird sicher auch die Zahlen für 2002 und den Ausblick abwarten.

Wir sind überzeugt, dass auch Fonds wieder in unseren Wert einsteigen, aber im aktuellen Marktumfeld traut sich keiner den ersten Schritt zu tun. Es bleibt abzuwarten, wie sich die politische Großwetterlage entwickelt, und ob endlich wieder Zutrauen in die Märkte gefasst wird.

Ich denke das wichtigste für MorphoSys ist, dass wir die Weichen so gestellt haben, dass wir aktuell weitgehend unabhängig sind, d.h. nicht auf Fianzierung angewiesen. Dies ist im aktuellen Umfeld eine wirkliche Stärke.


Herzliche Grüße

Claudia Gutjahr-Löser

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Sollten die Zahlen und der Ausblick diese finanzielle Unabhängigkeit als Stärke darstellen können, dann wird es zu keinem erneuten Test der Tiefs oder gar zu einem erneuten unterschreiten kommen, im Gegenteil, sollte es zur Ankündigung des Break even für 2004 kommen, statt der (bis jetzt) nahezu durch die Bank durch Analysten propagierten Pleite in 2003, dann wird es ein higher low zur 4,69 geben. :-)

Grüße
ecki  

20.02.03 09:13

51327 Postings, 7115 Tage eckiMorphoSys sieht Finanzierung bis 2005 als gesicher

B Ö R S E N - N E W S
MorphoSys sieht Finanzierung bis 2005 als gesichert

Das Biotechfirma MorphoSys  hat ihren Stellenabbau abgeschlossen und sieht sich für die Zukunft gut gerüstet. "Mit unseren sehr konservativen Planungen, die zum Großteil auf bestehenden Kooperationen basiert, ist die Finanzierung für drei Jahre gesichert", sagte Vorstandschef Simon Moroney dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe).

Im vergangenen November hatte das defizitäre Unternehmen angekündigt, seine Mitarbeiterzahl um ein Viertel auf 91 zu reduzieren. Der Abbau sei nun vollständig abgeschlossen, sagte Moroney./mur/aa


20.02.2003 - 08:39
Quelle: dpa-AFX

Und sollten doch noch ein zwei neue Kooperationen erreicht werden, was ja nach der CAT-Einigung erleichtert sein sollte, dann gibts den BE in 2004. :-)

Grüße
ecki  

20.02.03 15:32

51327 Postings, 7115 Tage eckiHandelsblatt: Zukunft sah nie besser aus als heute

Folgendes Interview war heute im Handelsblatt, S. 15, als Hintergrund der dpa Meldung:
Herr Moroney, Sie haben ein Viertel ihrer Beschäftigten gefeuert und müssen ihre Wirkstoffe schon vor der klinischen Prüfung auslizenzieren. Ist dadurch die Moral der Mitarbeiter angeknackst?
Wir haben das sehr gut überstanden, und wir haben intelligente Mitarbeiter. Die wissen, dass der Druck von außen und vor allem vom Kapitalmarkt kommt und nichts mit ihrer fachlichen Arbeit zu tun hat. Die Mannschaft ist unverändert hoch motiviert.
Ist der Abbau abgeschlossen?
Ja, vollständig.
Ist damit die Zukunft von Morphosys gesichert?
Ja. Mit unserer sehr konservativen Planung, die zum Großteil auf den bestehenden Kooperationen basiert, ist die Finanzierung für drei Jahre gesichert.
Wie können Sie derzeit schlafen?
Gut. Ich habe keine schlaflosen Nächte wegen Finanzsituation. Aber Sie mussten ihre hochtrabenden Pläne, Medikamente selbst zu entwickeln, begraben?
Begraben haben wir sie nicht. Wir werden aber unsere Medikamente zunächst nicht - wie ursprünglich geplant - bis durch die klinische Phase II selbst entwickeln, sondern sie bereits vor den klinischen Prüfungen auslizenzieren. Wir haben festgestellt, dass in den nächsten 18 Monaten kein Geld vom Kapitalmarkt zu bekommen ist. Deshalb haben wir unsere Strukturen im November dieser Situation angepasst. Unsere Zukunft sah nie besser aus als heute.
Wie kommen sie darauf?
Wir haben den Patentstreit mit CAT inzwischen beigelegt, und CAT ist jetzt an uns beteiligt. Beide Seiten sind nun daran interessiert, dass die Technologie effektiv genutzt wird.
In ihrem Aktienkurs spiegelt sich das aber noch nicht wider, und den Sprung in den TecDax haben Sie auch nicht geschafft.

Das ist sehr schade. Aber derzeit ist es egal, welche Nachrichten wir bringen. Die Bewertung an der Börse hat nichts mit dem realen Wert von Morphosys zu tun.

Aber ein Börsenkurs ist Realität und spiegelt die Erwartungen des Marktes wider.

Für uns ist Realität, dass unsere Technologien sehr gut funktionieren. Unsere Ergebnisse sind phantastisch. Aber nach den Verträgen mit unseren Pharmakunden dürfen wir keine Details über die Wirkstoffe sagen.

Pech für Sie?

Auch, wenn wir aktuell noch keine Einzelheiten sagen dürfen: Es sind vielversprechende Programme darunter. Und das wird sich in Zukunft auszahlen.  

20.02.03 17:58

4012 Postings, 6161 Tage standingovationmorphosys forever

hello! habe mit morphosys immer gute erfahrungen gemacht! tief einsteigen & dann bei 1 ner rally verkaufen & wichtig! immer am ball bleiben. morphosys hat nämlich den namen volatilität erfunden! he he

tönt eigentlich alles super gut!!  

20.02.03 18:00

51327 Postings, 7115 Tage eckiDenkst du das es eine Zahlenrallye gibt?

Was spricht man in den Zockerchats?

Bekanntermassen werden die Zahlen schlecht sein, der Ausblick aber konservativ positiv....

Grüße
ecki  

21.02.03 22:15

51327 Postings, 7115 Tage eckiMorphoSys - Die Zukunft kann kommen

MorphoSys - Die Zukunft kann kommen

Das Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys [ Kurs/Chart ] hat seinen Stellenabbau abgeschlossen und sieht sich jetzt gut für die Zukunft gerüstet. "Mit unseren sehr konservativen Planungen, die zum Großteil auf bestehenden Kooperationen basiert, ist die Finanzierung für drei Jahre gesichert", sagte der Vorstandsvorsitzende Simon Moroney dem Handelsblatt (Donnerstagsausgabe).

Um die hohen Kosten zu reduzieren, hatte das im Nemax 50 notierte Unternehmen im November 2002 angekündigt, die Zahl der Mitarbeiter um ein Viertel zu kürzen. In den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres hatte MorphoSys bei Erlösen von 12,4 Millionen Euro einen Nettoverlust von 15,2 Millionen Euro erwirtschaftet.

© 20.02.2003 www.stock-world.de

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Die links in posting 1 sind immer aktuell!  

21.02.03 23:49

382 Postings, 6714 Tage LanotteDiese Bude ist doch morsch.

MorphoSys Finger weg
Global Biotech Investing
 
Die Experten des Börsenbriefs "Global Biotech Investing" raten bei der MorphoSys-Aktie (WKN 663200) die Finger wegzulassen.

Das alte Börsenjahr sei mit einem krachenden Kursfeuerwerk der MorphoSys-Aktie verabschiedet worden, das durch die Beendigung des jahrelangen Rechtsstreits mit einem britischen Mitbewerber angefacht worden sei.

Dennoch scheine die Kursexplosion trotz der erfreulichen Entwicklung und der damit verbundenen Einsparungen der Rechtskosten maßlos überzogen. Die Aktie sei beim alljährlichen Window-Dressing nun wieder zum Spielball der Big Player am Markt geworden.

Die Empfehlung der Experten der "Global Biotech Investing" für MorphoSys lautet, die Finger weg zu lassen.


 

22.02.03 00:04

51327 Postings, 7115 Tage eckiWaren das die Experten, die bei Biodata eine gute

Medikamentenpipline unterstellten?

Von wann ist die Analyse? Und schon seltsam, sich vor den Zahlen vom Mittwoch festzulegen. Abgesehen davon ist die Kursexplosion zu einem großen Anteil auskuriert und MOR notiert tiefer als vor einem halben Jahr. Die Substanz der Meldung: Erfreuliche Entwicklung, Einsparungen, Finger weg. Typisch Analyst eben. Das warum Finger weg fehlt irgendwie. Oder habe ichs überlesen?

Grüße
ecki  

24.02.03 08:57

51327 Postings, 7115 Tage eckiIm Vorfeld der Zahlen zu beobachten!

Oder auch einsteigen. Oberhalb von 8,4 gibts kurzfristige Kaufsignale.



Die Frage ist: Gibts auch noch einen short-Angriff?

Grüße
ecki  

24.02.03 15:17

51327 Postings, 7115 Tage eckiKurs und Volumen ziehen an. Niemand dabei?

Da hats jemand sehr wichtig!
Zeit Kurs Art Volumen
14:58 8.42 F 497

14:58 8.41 F 2.000

14:58 8.39 F 2.000

14:58 8.3 F 503

13:24 8.25 F 10

12:59 8.25 F 100

12:46 8.25 F 500

12:29 8.2 F 10

Wird erst wieder gekauft, Förtsch dausend schreit? Im Moment stehen alle Anal-Zysten auf verkaufen......

Grüße
ecki  

24.02.03 16:47

51327 Postings, 7115 Tage eckiShortselling news von HSBC-Besoffingers

MorphoSys AG  

Kurzzusammenfassung:
 Analyst: HSBC Trinkaus & Burkhardt
Rating: Sell     Kurs: 8 EUR
KGV:      Kursziel: 7 EUR
Update: reiterated     WKN: 663200  
MorphoSys: Sell  
24.02.2003 15:37:02  
  Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt bekräftigen für die Aktie von MorphoSys ihre Einstufung mit ?Sell?.
Der strategische Umschwung des Managements habe weder den Cashbeständen des Unternehmens noch dem Ruf im Kapitalmarkt gut getan. Für Dezember 2002 hätten die Analysten einen Cashbestand von unter 10 Mio. Euro prognostiziert. Sollte das Unternehmen die Cashvernichtung ab Anfang 2003 nicht entschieden eindämmen, könnte MorphoSys bald illiquide werden. Die Empfehlung der Analysten lautet unverändert ?Sell?.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

MOR hat ca. 15mio cash zum Jahresende angekündigt und keine liquiprobleme aus Auftragsbestand heraus bis 2005. Und dann so eine Analyse. Wenn sie recht hätten, ein Skandal, wenn nicht auch.

Geben sie ein Kursziel von 7 Euro an, wenn sie von  " bald illiquide werden" ausgehen. Unglaublich diese Analysten. Bei der Aussicht müssten die doch 50ct sagen?!

Naja, der Kurs und das Volumen ziehen an, vielleicht sind die HSBCler am short eindecken......

Grüße
ecki  

24.02.03 21:12
1

51327 Postings, 7115 Tage eckiHeute 4,8% und morgen 6% plus

wahrscheinlich. Heute gegen den Markt im plus, steigende Umsätze. Und eine kleines Dreieck per Schlusskurs gebrochen(, leider noch nicht signifikant):

http://www.technical-investor.de/...ewimage.asp&id=520266&w=640&h=480

Kursziel für morgen ist ca. 9.

Wird aber hier wieder niemand mitgehen, nehme ich an. Muss ja auch noch Käufer bei 20 geben. :-))

Grüße
ecki  

25.02.03 08:03

25951 Postings, 6742 Tage Pichelad hoc

DGAP-News: MorphoSys AG  deutsch
MorphoSys und Boehringer Ingelheim vereinbaren Kooperation

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
MorphoSys und Boehringer Ingelheim vereinbaren Zusammenarbeit bei
therapeutischen Antikörpern: MorphoSys erwirbt die Exklusivlizenz für ICAM-1

MorphoSys AG (Neuer Markt: MOR) und Boehringer Ingelheim haben eine
Zusammenarbeit im Bereich therapeutische Antikörper und eine gegenseitige
Lizenzvereinbarung beschlossen. Laut dieser Vereinbarungen erhält MorphoSys die
exklusive, weltweite Lizenz an Patenten, die sich im Besitz oder unter der
Kontrolle von Boehringer Ingelheim befinden, um therapeutische und diagnostische
Antikörper gegen ICAM-1 (interzelluläres Adhäsionsmolekül) zu entwickeln,
herzustellen und zu vertreiben.
Boehringer Ingelheim erhält exklusive Lizenzen für therapeutische Antikörper
gegen zwei ungenannte Zielmoleküle, die MorphoSys mit seiner HuCAL GOLD
Antikörpertechnologie entwickeln wird. Für den Verkauf von therapeutischen oder
diagnostischen Antikörpern gegen ICAM-1 wird MorphoSys Meilensteinzahlungen und
Tantiemen an Boehringer Ingelheim leisten. Für die Entwicklung und den Verkauf
von HuCAL GOLD Antikörper, die von MorphoSys hergestellt werden, erhält
MorphoSys von Boehringer Ingelheim Meilensteinzahlungen und Tantiemen. Es wurden
keine weiteren finanziellen Details bekannt gegeben.
In klinischen Versuchen, die vor einigen Jahren durchgeführt wurden, konnte
Boehringer Ingelheim die vorläufige Wirksamkeit eines Maus-Antikörpers gegen
ICAM-1 bei schweren Hautverbrennungen und rheumatischer Arthritis nachweisen.
MorphoSys wird mit Hilfe seiner HuCAL GOLD Technologie vollständig humane
Antikörper gegen ICAM-1 in zwei entzündlichen Indikationen entwickeln. Im ersten
Programm, MOR101, wird ein Antikörperfragment zur Behandlung von schweren
Verbrennungen entwickelt.  MOR102, das zweite Antikörperprogramm, dient der
Behandlung von Psoriasis. Man geht davon aus, dass die vollständig humanen HuCAL
GOLD Antikörper gegen ICAM-1 bei diesen entzündlichen Erkrankungen über ein
ausgezeichnetes Wirksamkeitsprofil verfügen werden, dies jedoch ohne die
immunogenen Nebenwirkungen, die in Verbindung mit dem Maus-Antikörper
aufgetreten sind.

"Dies ist ein wichtiger Meilenstein für uns", kommentierte Dr. Simon Moroney,
Vorstandsvorsitzender von MorphoSys. "Mit dieser Vereinbarung haben wir uns die
alleinigen Rechte für ein vielversprechendes Zielmolekül in der
Antikörpertherapie gesichert. Diese Lizenz ist die Basis für zwei unserer
eigenen Entwicklungsprogramme. Das Wichtigste ist jedoch, dass wir bereits
wissen, dass ein Antikörper gegen ICAM-1 seine Wirksamkeit bei klinischen
Versuchen in Phase II bewiesen hat, und dass wir aufgrund dessen sehr
zuversichtlich über die Erfolgsaussichten unserer Programme sein können. Die
Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim zeigt die Möglichkeit unsere HuCAL
Technologie als Währung zum Erwerb von interessanten Zielmolekülen einzusetzen."

"Wir sind sehr glücklich, die HuCAL GOLD Technologie nutzen zu können, die
MorphoSys entwickelt hat", äußert Professor Peter Müller, Senior Vice President
der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Boehringer Ingelheims in den
Vereinigten Staaten. "Durch diesen Vertragsabschluss werden wir in der Lage
sein, unsere Position in den Bereichen der autoimmunen und kardiovaskulären
Erkrankungen auszubauen und verstärkt innovative neue biologische Substanzen
herzustellen."

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 25.02.2003
--------------------------------------------------
WKN: 663200; ISIN: DE0006632003; Index: Nemax 50
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard);  Freiverkehr in Berlin,
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

250801 Feb 03



Gruß Pichel

 

25.02.03 08:26

25951 Postings, 6742 Tage Pichelvorbörslich +8% (gegen den Trend gesucht)

Gruß Pichel

 

25.02.03 09:07

51327 Postings, 7115 Tage eckiMorgen Pichel

Was spricht man so in Händlerkreiesen?

Glaubt man langsam, dass dieses apokalyptische Insolvenzszenario vom Tisch ist?

Alle Analysten stellen weiterhin auf sell und die Kundenliste liest sich wie das who ist who der Pharmabranche. :-))

Grüße
ecki  

25.02.03 09:14

51327 Postings, 7115 Tage eckiÜbrigens Pichel: Pressemitteilung, keine adhoc!

Mor erhält Technologie, Nutzungsrechte und Patente und bezahlt in Entwicklung von Zielmolekülen. Liquischonend das ganze und Unternehmenswertsteigernd.

Nicht schlecht, die Entwicklung des Unternehmens geht weiter und ab 2004 in der Gewinnzone? :-))

Grüße
ecki  

25.02.03 09:24

25951 Postings, 6742 Tage PichelGruß ecki

in "Händlerkreisen" spricht man nicht über Morphosys und Insolvenzszenario, man spricht überhaupt nicht über Mor! leider...
und adhoc hört sich besser an ;-))

Gruß Pichel

 

25.02.03 12:12

25951 Postings, 6742 Tage PichelMorgen kommen Zahlen!

Gruß Pichel

 

25.02.03 14:23

4012 Postings, 6161 Tage standingovationmorphosys geht ab

wie eine rakete!!!
freue mich schon auf den moment! heute sieht es ja auch schon ganz nett aus!!!  

25.02.03 21:39

51327 Postings, 7115 Tage eckiUnd muss ich die morgige Welle wieder alleine

mitnehmen?

Vorbörslich die Zahlen, das gibt dann Kaufgelegenheiten zu Börsenbeginn beim Gapschluss danach wird dann das nächste Zeil Richtung 11,4 angesteuert.... ;-)

Im Laufe des Tages wird es erste upgrades geben.

Grüße
ecki  

26.02.03 08:41

51327 Postings, 7115 Tage eckiCash von 12 auf 19 mio erhöht. Erwartet waren 15!

DGAP-Ad hoc: MorphoSys AG  deutsch

MorphoSys meldet Zahlen für das vierte Quartal und für das Geschäftsjahr 2002

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

MorphoSys AG (Neuer Markt: MOR) veröffentlicht heute das Ergebnis des vierten
Quartals und den Abschluss des Geschäftsjahres 2002. Der Umsatz für das
Geschäftsjahr 2002 betrug EUR 16,8 Millionen (2001: EUR 16,1 Millionen), und lag
damit etwas höher als die Prognose zu Beginn des Jahres. Die betrieblichen
Aufwendungen für 2002 stiegen auf EUR 42,3 Millionen von EUR 23,3 Millionen in
2001, blieben jedoch innerhalb der Erwartungen des Managements und
entsprechender Prognose. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung stiegen
um EUR 9,7 Millionen auf EUR 19,6 Million in 2002 (EUR 9,9 Millionen in 2001).
Der Anstieg ergab sich aus Forschungskosten Dritter und Kosten für die
präklinische Entwicklung, um die eigene Antikörper Produktpipeline auszubauen.
Die Kosten für immaterielle Vermögensgegenstände im Zusammenhang mit Sublizenzen
trugen ebenfalls zum Anstieg der F&E-Kosten bei. Die Aufwendungen für
Verwaltung und Vertrieb stiegen um EUR 8,6 Millionen auf EUR 18,7 Millionen. Der
Anstieg ist hauptsächlich durch höhere Kosten für Patentrechtstreitigkeiten
begründet. Der Personalaufwand aus Aktienoptionen (FAS 123) erhöhte sich um EUR
0,5 Millionen auf EUR 3,9 Millionen. Die Abschreibungen auf immaterielle
Vermögensgegenstände sowie sonstige Abschreibungen betrugen für das
Geschäftsjahr 2002 EUR 1,2 Millionen bzw. EUR 0,9 Millionen. Sonstige
betriebliche Erträge beliefen sich in 2002 auf EUR 1,1 Millionen (2001: EUR 0,8
Millionen).
Für das Gesamtjahr 2002 weist MorphoSys einen Nettoverlust von EUR 24,4
Millionen im Vergleich zu EUR 6,5 Millionen im gleichen Zeitraum des Vorjahres
auf. Der Verlust pro Aktie betrug im Jahr 2002 EUR 6,35 (2001: EUR 1,85).
MorphoSys erzielte für das am 31.12.2002 endende Quartal Umsätze von EUR 4,3
Millionen. Die betrieblichen Aufwendungen in derselben Periode beliefen sich auf
EUR 13,6 Millionen einschließlich Forschungs- und Entwicklungskosten in Höhe
von EUR 8,7 Millionen, Aufwendungen für Verwaltung und Vertrieb in Höhe von EUR
4,4 Millionen und Personalaufwand aus Aktienoptionen in Höhe von EUR 0,5
Millionen.
Zum 31.12.2001 verfügte MorphoSys über liquide Mittel in Höhe von EUR 19,1
Millionen. Dies bedeutet einen Anstieg von 58% oder EUR 7,0 Millionen,
verglichen mit EUR 12,1 Millionen am 31.12. 2001.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 26.02.2003
--------------------------------------------------
WKN: 663200; ISIN: DE0006632003; Index: Nemax 50
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin,
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart  

26.02.03 08:44

51327 Postings, 7115 Tage eckiLiqui bis 2006, fundamental stark, Werte geschaffe

folgender Text ist noch auf der MorphoSys-Homepage zu finden:

Höhepunkte für Morphosys im Jahre 2002:
Strategie

Beginn eines eigenen Produktprogrammes, das drei Kandidaten für die frühe Produktentwicklung beinhaltet: MOR101, MOR102 und MOR201
Patentrechte


Endgültige Beilegung des Patentstreites mit Cambridge Antibody Technology (CAT)
Erteilung des europäischen Patentes an MorphoSys für die HuCAL® Antikörperbibliothek
Partnerschaften


Erweiterung der bestehenden Zusammenarbeit mit Biogen, Inc.
Ausdehnung der Zusammenarbeit mit Centocor und erfolgreiche Installation von AutoCALTM bei Centocor, U.S.A.
Erreichung des ersten therapeutischen Antikörpermeilensteines mit Centocor
Ausweitung der bestehenden Kollaboration mit Prochon Biotech Ltd, inclusive Lizenzierung von Rechten, die dem MOR 201 Programm zugrunde liegen
Erreichung eines bedeutenden Meilensteines bei der Kooperation mit Hoffman-
La Roche im Bereich Alzheimer
Erfolgreiche Herstellung von HuCAL® Antikörpern gegen ein Krebsziel von Immunogen
Lizenzvertrag mit Xoma über Antikörpertechnologien

Finanzen


Erfolgreiche Durchführung der Restrukturierungsmaßnahmen
Liquide Mittel von ? 19,1 Millionen zum 31.12.2002
Verfügbarkeit liquider Mittel bis ins Jahr 2006
?2002 enthielt eine Reihe sehr positiver Höhepunkte, wie den Beginn der Produktentwicklung bei MorphoSys und die endgültige Beilegung unseres lang- andauernden Patentrechtstreites mit CAT?, kommentierte Dr. Simon Moroney, Chief Executive Officer, MorphoSys AG. ?Die Nutzung von HuCAL® in Entwicklungs-programmen für Medikamente befindet sich auf einem Langzeithoch und verheißt viel Gutes für unsere Zukunft. Ich bin weiterhin völlig davon überzeugt, dass es uns möglich ist, unsere Strategie zur Verwertung des immensen Potentials unserer HuCAL® Platform durchzusetzen?.

Dave Lemus, Chief Financial Officer,MorphoSys AG, kommentierte Ergebnisse und Aussichten für 2003 wie folgt: ?Durch die Restrukturierungsmaßnahmen in 2002 verfügen wir bis ins Jahr 2006 über liquide Mittel, dies wiederum zeigt die fundamentale Stärke unserer Geschäftsgrundlage. Ich bin zuversichtlich, dass wir durch die Ausdehnung unserer bestehenden Partnerschaften und durch Investitionen in neue, eigene Produktprogramme weiterhin beträchtliche Werte für unsere Aktionäre schaffen können.?

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Das ist besser als der Analystenkonsens

Grüße
ecki  

26.02.03 08:46

51327 Postings, 7115 Tage eckiAsk bei L&S schon auf 9,5 gestiegen

WKN
 663200
 Name
 MORPHOSYS
 BID
 8.50 EUR
 ASK
 9.50 EUR
 Zeit
 2003-02-26 08:44:46 Uhr


Ich nehme an, einzelne upgrades kommen heute bzw. die Tage. :-)

Und manche, die sich vorher weder die Zahlen noch jemals die Publikationen angeschaut haben, werden es wieder schlecht zu reden versuchen. :-)  

26.02.03 11:03

51327 Postings, 7115 Tage eckiHier Infos zur Analystenkonferenz:

link

http://www.morphosys.de/download/MOR_030226_d.pdf

Der erwartete shortangriff mit Nachkaufgelegenheit ist da. Und, wer lässt diesmal so alles die Gelegenheit aus?

Alle bash-Analystenhörig? Mit den konsensschätzungen waren sie ja schon alle daneben....  

26.02.03 15:34
1

51327 Postings, 7115 Tage eckiAnalysten sind und bleiben Hirnis!

B Ö R S E N - N E W S
ROUNDUP: MorphoSys vervierfacht Fehlbetrag 2002 - Ausblick enttäuscht

Belastet durch stark gestiegene Ausgaben für Forschung und Verwaltung hat das Biotechnologieunternehmen MorphoSys  im Geschäftsjahr 2002 bei steigenden Umsätzen den Fehlbetrag fast vervierfacht. Nach einem Minus von 24,4 Millionen Euro in 2002 werde im laufenden Geschäftsjahr mit einem Nettoverlust von 10 Millionen Euro gerechnet, sagte Finanzvorstand Dave Lemus am Mittwoch in Frankfurt. Händler und Analysten zeigten sich auch besonders über die konservative Umsatzschätzung von 16 Millionen Euro für 2003 nach 16,8 Millionen in 2002 enttäuscht.

Die Biotechfirma plant auf dem derzeitigen Kursniveau keine weitere Kapitalerhöhung zur Erhöhung der liquiden Mittel, sagte Unternehmenschef Simon Moroney. Eine weitere Vereinbarung wie die mit der Berliner Schering AG  werde es nicht geben. "Es wäre nicht sinnvoll, 10 Prozent an MorphoSys abzugeben, um dadurch zwei bis drei Millionen Euro an liquiden Mitteln zu gewinnen", sagte Unternehmenschef Simon Moroney." Schering hatte sich 2001 mit 10 Prozent an MorphoSys beteiligt und dafür rund 23 Millionen Euro bezahlt. Während Schering damals einen durchschnittlichen Preis von 66,7 Euro je Aktie zahlte wurde das MorphoSys-Papier am Mittwoch für 7,90 Euro gehandelt. Dies entspricht einem Kursverlust am Mittwoch von 8,14 Prozent.

Die angekündigte Aktienausgabe an Cambridge Antibody   und Xoma sei für das erste Halbjahr 2003 geplant. Hier würden voraussichtlich 588.160 und 363.466 Anteile ausgegeben. Mit CAT gebe es eine Lock-up-Periode, die jedoch nicht veröffentlicht werde.

WEITER OFFEN FÜR FUSIONEN ODER ÜBERNAHMEN

Moroney lehnte weiter eine Fusion oder Übernahme nicht ab. "Wenn sich eine sinnvolle Gelegenheit bietet, werden wir diese prüfen." Im Oktober waren die Verhandlungen mit British Biotech erfolglos abgebrochen worden. Insgesamt sei die Finanzierung bis zum Jahr 2006 gesichert, bekräftigte Finanzvorstand Dave Lemus. Über ein Erreichen der Gewinnschwelle wollte Lemus wegen der Planungsunsicherheiten keine Prognose abgeben.

Wegen dem im November verkündeten Strategiewechsel rechne MorphoSys in 2003 mit Einsparungen bei Produktion- und Antikörperentwicklung von 18 Millionen Euro. Die cash-burn-rate dürfte bei 6 Millionen Euro in 2003 liegen, erklärte Lemus. Zum 31.12.2001 habe MorphoSys - auch wegen der Zahlung von Schering - über liquide Mittel in Höhe von 19,1 Millionen Euro verfügt. Dies sei ein Anstieg von 58 Prozent, verglichen mit 12,1 Millionen Euro zum Ende 2001.

KOSTENEINSPARUNGEN

MorphoSys hatte im November 2002 wegen des hohen Geldverbrauchs deutliche Kosteneinsparungen und einen Strategiewechsel angekündigt. Künftig sollen noch vor der klinischen Entwicklung eigener Produkte Lizenzen an andere Unternehmen vergeben werden. "Die Nachfrage aus der Pharma- und Biotechindustrie nach präklinischen Produktkandidaten steigt deutlich, da die Preise für Produkte in den klinischen Phase I-III unverhältnismäßig teuer sind", versuchte Moroney Bedenken am Geschäftsmodell zu zerstreuen. Zudem sei MorphoSys in Gesprächen über die Auslizensierung von präklinischen Produktkandidaten.

Wann der erste Antikörper, der auf der MorphoSys HuCal-Technologie basiere, auf den Markt komme, sei schwer abzuschätzen, da dies von den Partner wie Schering abhänge. Bayer  und GPC  seien hier die Partner mit den am weitesten entwickelten Programmen.

Für das Gesamtjahr 2002 weist MorphoSys einen Nettoverlust von 24,4 Millionen Euro im Vergleich zu minus 6,5 Millionen Euro im Vorjahr auf. Die Umsatzerlöse stiegen von 16,1 Millionen Euro in 2001 auf 16,8 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2002, teilte MorphoSys mit. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung wuchsen von 9,9 Millionen Euro in 2001 auf 19,6 Millionen. Der Anstieg habe sich aus Forschungskosten Dritter und Kosten für die präklinische Entwicklung beim Ausbau der eigenen Antikörper-Produktpipeline ergeben./ep/st



26.02.2003 - 14:46
Quelle: dpa-AFX

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Vor den Zahlen die Insolvenz in 2003 herbeireden wollen, dann kommt der ausblick, Finanzen gesichert bis 2006 und dann enttäuscht sein.

Die 16mio konservative Umsatz in 2003 sind aus bestehenden Verträgen. Kommt was dazu, dann ist der Ausblick gestartet. Denn auch das sagte Lemus: Sie wollen in 2003 zweistellig wachsen...

Grüße
ecki  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 84   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403